Rubrik auswählen
 Beelen
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Beelen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Ostbevern. Auseinandersetzung zweier Gruppen

    Warendorf (ots) - Nach dem Verlassen eines Festes am Donnerstag (26.05.2022, 01.45 Uhr) in Ostbevern, sind zwei Gruppen junger Feiernder aneinander geraten. Zwischen zwei 20-jährigen Männern und einem 18-Jährigen sowie zwei 17 und 21 Jahre alten jungen Frauen - alle aus Ostbevern, starteten zunächst verbale Diskussionen und Beleidigungen am Schützenplatz der Loburg. Dieser verbale Streit setzte sich in einem Gerangel fort, bei dem auch einige der Beteiligten leicht verletzt wurden. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes versuchten die beiden Gruppen zu trennen, dabei wurde ein 30-jähriger Sicherheitsmann von einem weiteren Beteiligten verletzt. Als Polizisten an der Loburg eintrafen, verließ ein Großteil der Beteiligten den Platz. Da der 30-jährige Mitarbeiter den jungen Mann der ihn verletzt hatte in der Nähe erkannte, ordneten die Polizisten diesen an, am Platz zu bleiben. Der junge Mann weigerte sich allerdings und versuchte wegzurennen. Einer der eingesetzten Beamten konnte ihn zunächst festhalten, musste aber wieder loslassen, als er von einem weiteren 18-jährigen Mann aus Ostbevern angegriffen wurde. Der Polizist konnte den Angriff mit Unterstützung abwehren und blieb unverletzt. Ermittlungsverfahren sind eingeleitet. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Ahlen-Vorhelm. Anweisungen widersetzt

    Warendorf (ots) - Bei einem Fest am Donnerstag (26.05.2022, 23.25 Uhr) in Ahlen-Vorhelm, hat ein Gast die Anweisungen des Sicherheitspersonals nicht akzeptieren wollen. Ein Mitarbeiter machte den 33-jährigen Vorhelmer darauf aufmerksam, dass innerhalb des Zeltes ein Rauchverbot herrschen würde. Der 33-Jährige reagierte aggressiv und beschimpfte den Mann des Sicherheitsdienstes. Dieser begleitete den Vorhelmer nach draußen. Hier versuchte der 33-Jährige einen weiteren hinzugerufenen Mitarbeiter zu schlagen. der Mitarbeiter konnte den Schlag allerdings abwehren. Ein freiwilliger Atemalkoholtest war positiv. Hinzugerufene Polizisten sprachen dem Vorhelmer einen Platzverweis aus, dem er nachkam. Angehörige brachten ihn nach Hause. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Beckum. Jugendliche belästigen Frau

    Warendorf (ots) - Jugendliche haben am Mittwoch (25.05.2022, 14.50 Uhr) eine Frau in Beckum belästigt. Die Frau fuhr in einem Bus von Ahlen nach Beckum, als sie von zwei Jugendlichen unangemessen angesprochen wurde. Nachdem die Frau in Beckum am Bahnhofsplatz ausgestiegen war, traten die beiden jungen Männer erneut auf sie zu und einer fasste ihr an das Gesäß. Als er sich ihr erneut näherte, stieß sie den Jugendlichen von sich weg, woraufhin dieser der Frau unvermittelt ins Gesicht schlug. Die beiden Teenager flüchteten daraufhin. Sie werden wie folgt beschrieben: circa 1.75 Meter groß, rund 16 Jahre alt, trugen graue Kapuzenpullover und blaue Jeans, südländischer Phänotyp. Wer kann Angaben zu den beiden jungen Männern machen, hat die Tat beobachtet oder weiß, wer sie sind? Hinweise an die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Oelde. Erst Schlägerei, dann Gewahrsam

    Warendorf (ots) - Während eines Festes an der Keitlinghauser Straße, ist am Donnerstag (26.05.2022, 03.10 Uhr) ein 30-jähriger Mann in Oelde angegriffen und verletzt worden. Der Oelder soll unvermittelt von einem 24-jährigen Neubeckumer ins Gesicht geschlagen worden sein. Als er auf den Boden stürzte, soll der 24-Jährige außerdem auf den 30-Jährigen eingetreten haben. Zeugen beobachteten das Gerangel im Zelt und die Auseinandersetzung der beiden. Nachdem der Angreifer zunächst versuchte zu flüchten, konnte dieser von einem weiteren Zeugen festgehalten werden. Während des Gesprächs mit den Polizisten, wurde der 24-Jährige zunehmend aggressiver und trat mehrmals auf die Beamten zu. Einem wiederholt ausgesprochenen Platzverweis kam der Mann nicht nach. Zu Verhinderung weiterer Straftaten, brachten ihn die Beamten ins Gewahrsam. Ein freiwilliger Atemalkoholtest war positiv. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Everswinkel. Spuren hinterlassen

    Warendorf (ots) - Innerhalb weniger Minuten hat ein Unbekannter am Mittwoch (25.05.2022) ein Auto in Everswinkel angefahren und ist geflüchtet. Der schwarze Opel Adam war zwischen 17.35 Uhr und 18.20 Uhr an der Kantstraße abgestellt. In diesem Zeitraum ist ein Unbekannter vermutlich mit einem hellblauen Auto dagegen gefahren und anschließend geflüchtet. Hinweise bitte an die in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Warendorf-Müssingen. Radfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gesucht

    Warendorf (ots) - Zeugen haben beobachtet, wie ein Radfahrer am Donnerstag (26.05.2022, 17.43 Uhr) in ein Auto in Warendorf-Müssingen gefahren und anschließend geflüchtet ist. Der Pkw stand am Alten Münsterweg, als der Unbekannte dagegen fuhr. Zwei Zeugen befanden sich zum Unfallzeitpunkt in dem Auto und beobachteten, wie der Mann auf seinem Rad Richtung B 64 weiter fuhr. Er wird wie folgt beschrieben: circa 40-45 Jahre, 1.75 Meter groß, trug einen schwarzen Helm, ein rotes T-Shirt mit weißem Balken auf dem Rücken, eine schwarze Hose und hatte ein Rennrad. Hinweise bitte an die Polizei Warendorf, in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Beckum. Smart angefahren und geflüchtet

    Warendorf (ots) - Ein Unbekannter hat am Mittwoch (25.05.2022) das Auto eines Rentners in Beckum angefahren, es beschädigt und ist anschließend geflüchtet. Der weiß graue Smart war zwischen 10.00 und 12.00 Uhr auf dem Parkplatz einer Bankfiliale an der Südstraße abgestellt. Der Unbekannte muss das Auto in diesem Zeitraum beschädigt haben und anschließend geflüchtet sein. Hinweise bitte an die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Warendorf-Milte. Rehen ausgewichen

    Warendorf (ots) - Schwere Verletzungen hat sich ein 25-jähriger Mann am Freitagmorgen (27.05.2022, 00.30 Uhr) bei einem Verkehrsunfall in Warendorf-Milte zugezogen. Der Warendorfer war in seinem Auto auf der L 830 in Milte Richtung Warendorf unterwegs. Auf Höhe einer Zufahrt Velsen, versuchte der Mann mehreren Rehen auszuweichen, kam nach links von seiner Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf rund 30.100 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Warendorf: 3 verletzte Personen nach Verkehrsunfall

    Warendorf (ots) - Am frühen Donnerstagabend (26.05.2022, 19.00 Uhr) erhielt die Polizei Warendorf Kenntnis über einen Verkehrsunfall auf der Landstraße 830. Zur Unfallzeit befuhr ein 37-jähriger Beckumer die Kreuzung L380/ Velsen und übersah den in Fahrtrichtung Milte fahrenden 58-jährigen Fahrzeugführer aus Wettringen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Kraftfahrzeuge. Durch den Zusammenstoß verletzten sich der Beifahrer des Beckumers, sowie beide Fahrzeuginsassen des zweiten unfallbeteiligten Fahrzeuges leicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L830 in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Warendorf: Brandentdeckung durch Rauchmelder

    Warendorf (ots) - Ein aktiver Rauchmelder hat am heutigen Donnerstag Nachmittag (26.05.2022) vermutlich einen schlimmeren Schaden an der Weberstraße in Freckenhorst verhindert. Ein Passant wurde gegen 18.15 Uhr durch das Geräusch eines Rauchmelders auf eine starke Rauchentwicklung und entsprechenden Geruch aufmerksam. Die alarmierte Feuerwehr verschaffte sich Zugang zu dem Einfamilienhaus und brachte, das in der Küche ausgebrochene Feuer, schnell unter Kontrolle. Zum Einsatzzeitpunkt befanden sich keine Personen in dem Gebäude. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Ahlen: Mutter verhindert Zusammenstoß zwischen Kind und Radfahrer - 2 verletzte Personen

    Warendorf (ots) - 2 verletzte Personen, dass ist die Bilanz eines Zusammenstoßes zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin am Mittwoch Nachmittag (25.05.2022) in Ahlen. Gegen 15.00 Uhr befuhr ein 59-jähriger Mann aus Ahlen mit seinem Fahrrad den Radweg an der Rottmannstraße in Fahrtrichtung Feldstraße. In Höhe der Unfallstelle beugte sich zu dieser Zeit ein 49-jähriger Mann in seinen PKW. Der Radfahrer wich dem Ahlener aus und fuhr mit seinem Fahrrad auf den Gehweg. Zeitgleich lief ein 3-jähirges Kind aus einem Grundstückszugang. Gefolgt von seiner 37-jährigen Mutter, die den herannahenden Radfahrer wahrgenommen hatte. Die junge Frau versuchte den Zusammenstoß zwischen dem Zweiradfahrer und ihrem Kind zu verhindern. In der Folge stießen dann aber die Frau und der Radfahrer zusammen. Sowohl der Radfahrer als auch die Frau verletzten sich bei dem Unfall leicht und wurden im Krankenhaus behandelt. Das Kind blieb unverletzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Warendorf - Milte: Brand auf einer Hofstelle

    Warendorf (ots) - In der Nacht vom 25.05.2022 auf den 26.05.2022 informierte die Leitstelle der Feuerwehr die Polizei über einen Gebäudebrand in der Bauernschaft Hörste. Gegen 01.40 Uhr geriet ein Stallgebäude auf einer Hofstelle aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile konnte verhindert werden. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Ennigerloh-Enniger. Nach Alleinunfall aus Auto gerettet

    Warendorf (ots) - Aus seinem Auto gerettet werden musste am Mittwochmorgen (25.05.2022, 08.20 Uhr) ein 53-jähriger Mann in Ennigerloh-Enniger. Der Neubeckumer war in seinem Auto auf der K 6 Richtung Neubeckum unterwegs. Am Ende einer Linkskurve kam er nach rechts von der Straße ab und stieß in seinem Auto mit einem Leitpfosten und einem Baum zusammen. Durch den Aufprall wurde der 53-Jährige zunächst in seinem Pkw eingeklemmt, konnte aber durch Rettungskräfte der Feuerwehr befreit werden. Sie brachten ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die K 6 war für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt - der Sachschaden wird auf 4500 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Ahlen. Zusammenstoß von Roller und Auto

    Warendorf (ots) - Schwere Verletzungen hat ein Leichtkraftradfahrer am Dienstag (24.05.2022, 14.35 Uhr) nach einem Verkehrsunfall in Ahlen davongetragen. Ein 74-jähriger Ennigerloher fuhr mit seinem Auto auf der Kruppstraße Richtung Hof Münsterland - hinter ihm ein 47-jähriger Ahlener auf einem Roller. Als der Ennigerloher an einer Einfahrt wendete, fuhr der 47-Jährige in das vor ihm fahrende Auto und stürzte. Rettungskräfte brachten den Rollerfahrer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Kruppstraße war während der Rettungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen in beide Richtungen gesperrt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Ahlen. Fußgänger angefahren

    Warendorf (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Ahlen, ist am Dienstag (24.05.2022, 14.05 Uhr) ein Fußgänger angefahren und verletzt worden. Ein 26-jähriger Ahlener war in seinem Auto auf der Hammer Straße aus Hamm kommend Richtung Ahlen unterwegs. Der 50-jährige Fußgänger aus Walstedde plante die Hammer Straße zu überqueren. Als er auf die Straße lief, stieß er mit dem heranfahrenden 26-Jährigen zusammen. Rettungskräfte brachten den Walstedder leicht verletzt und den Ahlener zur Kontrolle in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Drensteinfurt-Albersloh. Pedelecfahrer an den Unfallfolgen verstorben

    Warendorf (ots) - Der 75-jährige Pedelecfahrer aus Albersloh, der am 21.05.2022, gegen 14.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Bauernschaft Natorp lebensgefährlich verletzt worden war, ist heute (24.05.2022) in einem Krankenhaus in Münster an den Unfallfolgen verstorben. Bei dem Verkehrsunfall war es zu einer Kollision zwischen dem Zweiradfahrer und einem 73-jährigen Pkw-Fahrer aus Drensteinfurt gekommen. Der 75-jährige Radfahrer war mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Münster gebracht worden. Ein Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Bielefeld hatte an der Unfallstelle Spuren gesichert, auf deren Grundlage nun ein Gutachter den Unfallhergang rekonstruieren wird. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Telgte. Einbruch in Supermarkt - Hinweise erbeten

    Warendorf (ots) - Unbekannte Täter sind zwischen Samstagabend (21.05.2022, 21.30 Uhr) und Montagmorgen (23.05.2022, 05.30 Uhr) in einen Supermarkt an der Ostbeverner Straße in Telgte eingebrochen. Der oder die Täter haben sich vermutlich über das Dach Zugang zu dem Discounter und den Büroräumen verschafft. Hier stahlen sie Geld aus einem Tresor und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe beobachtet, hat Kenntnisse über den Einbruch oder kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise bitte an die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Warendorf. Zusammenstoß zweier Radfahrer

    Warendorf (ots) - Zwei Radfahrer sind am Montag (23.05.2022, 15.55 Uhr) in Warendorf zusammengestoßen und haben sich leicht verletzt. Ein 17-jähriger Milteraner fuhr mit seinem Fahrrad den gemeinsamen Geh- und Radweg der Milter Straße Richtung Warendorf. In einer Kurve kam er zu weit nach links und stieß so mit einem entgegenkommenden 31-jährigen Warendorfer auf seinem Fahrrad zusammen. Rettungskräfte brachten den 17-Jährigen leicht verletzt in ein Krankenhaus. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Beckum-Neubeckum. Leichtverletzter nach Auffahrunfall

    Warendorf (ots) - Bei einem Auffahrunfall am Montag (35.05.2022, 15.10 Uhr), ist in Neubeckum ein 43-jähriger Autofahrer bei einem Auffahrunfall verletzt worden. Der Neubeckumer fuhr aus noch unklarer Ursache mit seinem Pkw auf einen verkehrsbedingt wartenden 70-jährigen Neubeckumer in seinem Auto auf. Der 70-Jährige und seine 66-jährige Beifahrerin waren auf der Hauptstraße Richtung Bahnhofstraße/Ennigerloher Straße in Neubeckum unterwegs und blieben unverletzt. Der 43-Jährige wurde durch Rettungskräfte leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 11.000 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Warendorf-Freckenhorst. Trickbetrug nach erfolgreicher Zusammenarbeit vereitelt

    Achtung vor solchen Nachrichten!

    Warendorf (ots) - Dank der guten Zusammenarbeit zwischen Zeugen, Bankmitarbeitern und der Polizei, konnte eine 59-Jährige aus Freckenhorst vor finanziellem Schaden bewahrt werden. Die 59-Jährige hat am Mittwoch (18.05.2022, 09:08 Uhr) eine SMS von ihrer angeblichen Tochter bekommen. In dieser SMS hieß es, dass das Mobiltelefon der angeblichen Tochter kaputt sei und sie nun ein neues Handy mit neuer Nummer habe. Die Freckenhorsterin erkundigte sich bei der Anruferin, ob das ihre Tochter sei, was die Betrügerin bestätigte. Sie suggerierte der Frau, dass sie nicht angerufen werden könne, da das Mikrofon an dem neuen Mobiltelefon irgendwie defekt sei. Die Täter baten die 59-Jährige eine Firmenrechnung über einen vierstelligen Betrag zu bezahlen. Im Glauben ihrer echten Tochter zu helfen, überwies die Freckenhorsterin den gewünschten Betrag auf das angegebene Konto. Kurz danach, meldete sich die echte Tochter bei ihrer Mutter und klärte auf, dass sie kein Geld oder eine Überweisung gefordert habe. Als die 59-Jährige die Polizei informierte, stand sie noch weiter in Kontakt mit den Tätern. Durch schnelle Anweisungen der Polizei, unterstützender Mitarbeiter in der Bank und die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, konnte das überwiesene Geld zurück auf das Ursprungskonto überwiesen werden. Die Unbekannten schicken oft WhatsApp oder SMS und geben sich darin als - Kinder aus, die angeblich eine neue Nummer hätten - Verwandte, die in einer Notsituation sind - Partner, die in einen Unfall verwickelt sind In den Nachrichten fordern die Täter oft Überweisungen. Der Kontakt ist meist recht persönlich, sodass ihre Opfer glauben, mit den echten Angehörigen zu sprechen. Sollten Sie eine solche Nachricht bekommen: - Überweisen Sie kein Geld - Rufen Sie die Ihnen bekannte und nicht die fremde Nummer selbstständig an - Fragen Sie bei Familienmitgliedern nach und versuchen Sie die echte Person zu erreichen Weitere Informationen und Hilfestellungen gibt es hier: https://polizei.nrw/artikel/neue-enkeltrick-variante-nutzung-von-messenger-diensten-zb-whats-app https://www.polizei-beratung.de/presse/detailseite/whatsapp-und-die-polizeiliche-kriminalpraevention-starten-eine-gemeinsame-aufklaerungskampagne-gegen-betrug-auf-whatsapp/ Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Beelen

Gemeinde in Kreis Warendorf

  • Einwohner: 6.287
  • Fläche: 31.35 km²
  • Postleitzahl: 48361
  • Kennzeichen: WAF
  • Vorwahlen: 02586
  • Höhe ü. NN: 62 m
  • Information: Stadtplan Beelen

Das aktuelle Wetter in Beelen

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
16°
Temperatur
9°/17°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Beelen