Rubrik auswählen
 Oelde

Polizeimeldungen aus Oelde

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Telgte. Tödlicher Verkehrsunfall auf der Wolbecker Straße

    Warendorf (ots) - Am Montag, 27.9.2021, 13.50 Uhr ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall auf der Wolbecker Straße im Bereich Telgte. Ein 31-jähriger Münsteraner befuhr mit einem Transporter die L 585 von Wolbeck in Richtung Telgte. In einer leichten Rechtskurve geriet der Münsteraner mit seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit dem Pkw eines 61-jährigen Telgters zusammen, der in Richtung Wolbeck fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Transporter und das Auto schleuderte auf die dort befindliche Zufahrt. Bei dem Verkehrsunfall wurde der 61-jährige Pkw-Fahrer tödlich verletzt. Seine 60-jährige Beifahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen, der Fahrer des Transporters schwere. Beide Personen wurden zur weiteren ärztlichen Versorgung mit Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen. Die Polizei beschlagnahmte beide Unfallfahrzeuge, die abgeschleppt wurden sowie das Handy des 31-Jährigen. Des Weiteren ließen die Beamten dem Münsteraner Blutproben entnehmen. Ein Sachverständiger wurde zur Rekonstruktion des Unfalls hinzugezogen. Notfallseelsorger unterstützen Polizisten bei der Benachrichtigung der Angehörigen. Für die Reinigung der Fahrbahn wurde eine Spezialfirma beauftragt. Die Wolbecker Straße war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme zwischen Telgte und dem Abzweig Berdel gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr ab. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf über 45.000 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Ahlen. Zusammenstoß zwischen Auto- und Kradfahrer

    Warendorf (ots) - Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto- und einem Rollerfahrer ist am Montagmorgen (27.09.2021, 05.45 Uhr) ein Ahlener verletzt worden. Der 47-Jährige fuhr mit seinem Krad auf dem Bürgermeister-Corneli-Ring Richtung Warendorfer Straße. Zeitgleich fuhr ein 21-jähriger Ahlener in seinem Pkw auf der Heisenbergstraße Richtung Bürgermeister-Corneli-Ring. An der Kreuzung stießen die beiden Fahrzeuge zusammen, sodass der Kradfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 2500 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Sendenhorst-Albersloh. Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

    Warendorf (ots) - Zwei Leichtverletzte sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen (27.09.2021, 08.45 Uhr) in Sendenhorst-Albersloh. Ein 18-Jähriger aus Herten war zusammen mit einem 40-Jährigen Beifahrer in einem PKW auf der L 586 aus Albersloh kommend in Richtung Sendenhorst unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen kam er nach von rechts von der Straße und fuhr noch rund 100 Meter auf dem Grünstreifen, bevor das Auto stehen blieb. Die beiden PKW-Insassen sind leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Ennigerloh. Unbekannte schlagen Mann

    Warendorf (ots) - Ein 24-jähriger Ennigerloher ist am Sonntagmorgen (26.09.2021, 03.15 Uhr) von Unbekannten in Ennigerloh angegriffen worden. Der Mann war an der Cardijnstraße unterwegs als er vermeintlich eine Frau weinen hörte. Auf dem Gelände eines Jugendzentrums wollte er nachsehen, ob jemand Hilfe braucht. Eine kleine Frauen- und eine kleine Männergruppe befanden sich zeitgleich auf dem Gelände, keiner von ihnen schien Hilfe zu benötigen. Als der Ennigerloher das Gespräch zu der Männergruppe suchte, wurde er unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Rettungskräfte brachten den 24-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest war positiv. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Mann stürzt alkoholisiert von E-Roller

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Bei dem Versuch mit einem Elektroroller über das Gelände eines Schulhofs an der Schledebrückstraße zu fahren, stürzte ein 48-jähriger Mann aus Gütersloh am Freitagabend (24.09., 19.40 Uhr) und verletzte sich dabei schwer. Mit einem Rettungswagen wurde der Mann in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde ihm dort eine Blutprobe entnommen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Auffahrunfall mit Rennrädern - 45-jährige Frau schwer verletzt

    Gütersloh (ots) - Steinhagen (FK) - Am Freitagabend (24.09., 19.50 Uhr) verunfallte eine 45-jährige Rennradfahrerin auf der Ebbesloher Straße. Die Radfahrerin fuhr hinter einem weiteren Rennradfahrer her, als dieser eigenen Angaben nach stark bremsen musste, um einen Zusammenstoß mit einem Rehwild zu verhindern. Daraufhin fuhr die Radfahrerin auf das vor ihr fahrende Rad des 55-jährigen Mannes auf und stürzte. Die Bielefelderin verletzte sich dabei schwer. Mit einem Rettungswagen wurde sie in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Warendorf. Widerstand gegen Polizeibeamte

    Warendorf (ots) - "Eine randalierende Person in Warendorf" ist am Sonntag (26.09.2021, 02.30 Uhr) der Polizei über den Notruf gemeldet worden. Als die Beamten am Einsatzort an der Wallpromenade in Warendorf ankamen, trafen sie auf einen 34-jährigen Warendorfer, der sich laut Zeugenaussagen nicht konform verhalten würde und bereits aufgefordert wurde die Lokalität zu verlassen. Der Mann wirkte stark alkoholisiert und begann sich den Anweisungen der Polizei zu widersetzen. Er beschimpfte die Beamten und machte gleichzeitig ein Video von ihnen. Er kündigte an die Aufnahmen weiterzuverbreiten. Wiederholt musste der Mann aufgefordert werden die Videoaufnahme auf seinem Handy zu stoppen. Der 34-Jährige versuchte außerdem eine Polizistin zu schlagen. Diese konnte den Schlag abwehren. Mittels einfacher körperlicher Gewalt brachten die Beamten den Warendorfer zu Boden. Zur Verhinderung weiterer Straftaten nahmen sie ihn in Gewahrsam. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest war positiv. Ermittlungsverfahren sind eingeleitet. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Fahrradfahrerin stürzt und verletzt sich schwer

    Gütersloh (ots) - Steinhagen (FK) - Am Samstagvormittag (25.09., 10.00 Uhr) befuhr eine 74-jährige Frau aus Steinhagen die Swinemünder Straße. Als sie beabsichtigte nach einer kurzen Fahrt auf dem Gehweg auf die Straße zu wechseln, stürzte sie von ihrem Rad und verletzte sich dabei schwer. Mit einem Rettungswagen wurde sie in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Pedelec-Fahrer stürzt alkoholisiert

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Am Samstagabend (25.08., 22.30 Uhr) befuhr ein 66-jähriger Pedelec-Fahrer die Verler Straße in Richtung Gütersloh. In Höhe der dortigen Feuerwehr stürzte der Mann von seinem Rad und verletzte sich dabei schwer. Während der Unfallaufnahme war in der Atemluft des Mannes Alkoholgeruch wahrnehmbar. Nachdem der Gütersloher in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren worden war, wurde ihm aufgrund der Fahrt unter Alkoholeinfluss eine Blutprobe entnommen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • 19-jähriger Mofa-Fahrer schwer verletzt

    Gütersloh (ots) - Schloß Holte-Stukenbrock (FK) - Am Sonntagmittag (26.09., 13.45 Uhr) kam es im Bereich Falkenstraße/ Grüner Weg zu einem Verkehrsunfall bei welchem ein 19-jähriger Mann aus Augustdorf schwer verletzt wurde. Ein 18-jähriger Mann aus Schloß Holte-Stukenbrock befuhr zum Unfallzeitpunkt die Falkenstraße aus Richtung Oerlinghauser Straße kommend. Als er nach links in den Grünen Weg abbiegen wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Mofa-Fahrer, welcher die Falkenstraße in Richtung Oerlinghauser Straße befuhr. Der Mofa-Fahrer stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren. An dem Seat des 18-Jährigen und an dem Mofa entstand Sachschaden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 2000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Kreis Warendorf/Ahlen. Erfolgreich unterstützt - Behördenleiter Dr. Olaf Gericke überzeugt sich von guter Zusammenarbeit beim Kampf gegen die Veruntreuung von Arbeitsentgelt

    auf dem Bild zu sehen v.l. Kriminalhauptkommissar Raphael Spittler und Behördenleiter Landrat Dr. Olaf Gericke während des Einsatzes

    Warendorf (ots) - "Es ist so wichtig, dass entschieden dagegen vorgegangen wird. Vorenthalten und veruntreuen von Arbeitsentgelt muss geahndet werden!", kommentiert Behördenleiter Landrat Dr. Olaf Gericke einen großen Einsatz in Ahlen. Polizistinnen und Polizisten haben am Samstagabend (25.09.2021) Amtshilfe geleistet und einen von der Staatsanwaltschaft Münster beauftragten Einsatz von Zoll/Steuerfahndung unterstützt. Dabei wurden mehrere Wettbüros und Spielhallen kontrolliert und durchsucht. Auch Behördenleiter Dr. Olaf Gericke war dabei und hat sich von der reibungslosen und guten Zusammenarbeit zwischen Zoll, Steuerfahndung, Polizei und Stadtverwaltung überzeugt. "Die eingesetzten Kräfte waren hochkonzentriert und fokussiert. Ich habe gesehen, wie sie gemeinsam strukturiert vorgehen und das Ziel im Auge behalten. Mich freut es, dass unsere Kreispolizeibehörde Warendorf Teil dieses gelungenen Einsatzes war", so Gericke weiter. Aufhänger sind unter anderem der Verdacht der Veruntreuung von Arbeitsentgelt, nicht gemeldete Arbeitnehmer und nicht entrichtete Beiträge in die Sozialversicherung. Eine hohe zweistellige Anzahl an Beamtinnen und Beamten der KPB Warendorf hat den Einsatz von Zoll/Steuerfahndung unterstützt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Drei Einsätze, zwei Ingewahrsamnahmen - Zeugenaufruf

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - In der Nacht auf Montag (26.09/ 27.09.) wurde die Polizei mehrere Male in kürzerer Zeit in den Bereich Brockweg/ Wiedenbrücker Straße gerufen. Um 23.50 Uhr meldeten sich Zeugen und machten Angaben über brennende Wahlplakate am Brockweg. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Zeugen gaben vor Ort Hinweise auf junge Männer, welche möglichweise das Feuer entfacht haben. Die Plakate wurden durch die Kräfte der Feuerwehr gelöscht. Gegen 23.56 Uhr meldete sich ein Autofahrer auf dem Südring/ Brockweg. Er war mit seinem Auto aufgrund eines auf der Fahrbahn liegenden Gullideckels verunfallt. Der Mann und seine Beifahrerin verletzten sich nicht. Der Opel war nicht mehr fahrbereit. Vor Ort boten ein paar junge Männer, welche sich als hilfsbereite Zeugen ausgaben, ihre Hilfe an. Angaben darüber, wer den Gullideckel auf die Straße gelegt hatte, konnten sie nicht machen. Sie entfernten sich noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort. Nachdem Zeugen bei einem Zaun- und Heckenbrand um 01.14 Uhr an der Wiedenbrücker Straße konkretere Hinweise auf eine Gruppe junger Männer geben konnten, wurde diese durch die Polizei in der Nähe angetroffen. Aufgrund der sich wiederholenden Zeugenhinweise auf die Gruppe und die Taten, welche örtlich und zeitlich zusammenhängend stattfanden, wurden die 21- und 20- jährigen Männer der Gruppe über Nacht in Gewahrsam genommen. Ihr 17-jähriger Begleiter wurde an Erziehungsberechtigte übergeben. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Über die brennenden Wahlplakate erhielt der Staatsschutz Kenntnis. Die Polizei sucht weitere Zeugen. Wer kann Angaben zu den Vorfällen machen? Hinweise dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Kreis Warendorf/Ahlen. Bekämpfung illegaler Schwarzarbeit bei Betreibern von Spielhallen/Wettbüros

    Warendorf (ots) - In den Abendstunden des 25.09.21 durchsuchen Zoll, Steuerfahndung, Polizei und Stadtverwaltung im Auftrag der Staatsanwaltschaft Münster landesweit mit Schwerpunkt in Ahlen Wohn- u. Geschäftsräume mehrerer Spielhallen und Wettbüros unter anderem wegen des Verdachts des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt. Der Durchsuchung sind umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen. Es besteht der begründete Verdacht, dass die Beschuldigten für die Auftragserfüllung nicht gemeldete Arbeitnehmer einsetzen und ihren Melde- bzw. Anzeigeverpflichtungen gegenüber den zuständigen Behörden nicht oder nur unvollständig nachkommen. Der vorläufig ermittelte gesamte Schaden beläuft sich im hohen 6-stelligen Bereich. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Alkoholisierter Mann schlägt Rollstuhlfahrer

    Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Zeugen meldeten am Samstagabend (25.09., 21.50 Uhr) eine Schlägerei vor dem Rathaus an der Berliner Straße. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein im Rollstuhl sitzender Mann von einem alkoholisierten 57-Jährigen geschlagen worden ist. Zudem soll der 48-jährige Geschädigte aus seinem Rollstuhl herausgerissen worden sein. Zuvor haben sich beide Männer in einer Gruppe am Berliner Platz gemeinsam aufgehalten. Der Tatverdächtige war erheblich alkoholisiert. Er wurde aufgrund seines Zustands mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Ein Strafverfahren gegen ihn wurde eingeleitet. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der 48-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Ennigerloh. Leichtverletzter nach Wendemanöver

    Warendorf (ots) - Bei einem Wendemanöver ist am Freitagabend (24.09.2021, 20.00 Uhr) ein 30-Jähriger in Ennigerloh leicht verletzt worden. Ein 41-jähriger Ennigerloher fuhr in seinem Pkw auf der Ostenfelder Straße Richtung Clemens-August-Straße. Der 30-jährige Ennigerloher fuhr auf der Ostenfelder Straße in entgegengesetzter Richtung. Als der 41-Jährige sein Auto auf der Straße wendete, stieß er mit dem 30-Jährigen zusammen. Der Sachschaden wird auf 6500 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Everswinkel. Flucht nach angefahrenem Pkw

    Warendorf (ots) - Erst hat jemand am Samstag (25.09.2021) ein Auto angefahren und beschädigt, anschließend ist der- oder diejenige geflüchtet. Der graue Daimler war zwischen 18.25 Uhr und 18.42 Uhr in einer Parktasche auf einem Supermarktparkplatz an der Bergstraße in Everswinkel abgestellt. Der Verursacher beschädigte das Auto hinten links und fuhr weiter, ohne die Polizei zu rufen. Hinweise zum Beteiligten nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Ahlen. Drei Schwerverletzte nach Zusammenstoß

    Warendorf (ots) - Drei Schwerverletzte sind am Samstag (25.09.2021, 15.50 Uhr) in Ahlen durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht worden. Ein 52-jähriger Ahlener war in seinem Auto auf der Lamberti Straße Richtung Markenweg unterwegs. Als er über die Kreuzung Dolbergerstraße/Lamberti Straße fuhr, stieß er mit einem vom rechts kommenden Auto zusammen. Darin saßen eine 32-jährige Frau aus Ahlen und ein 38-jähriger Ahlener. Alle drei wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden wird auf 8000 Euro geschätzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Beckum. Fußgängerin von Auto angefahren

    Warendorf (ots) - Eine ambulante Behandlung im Krankenhaus ist die Folge eines Verkehrsunfalles am Samstag (25.09.2021, 13.00 Uhr) in Beckum. Eine 58-jährige Beckumerin fuhr mit ihrem Pkw von dem Parkplatz eines Supermarktes an der Oststraße nach links auf die Oststraße in Fahrtrichtung Lippborger Straße. Eine 70-jährige Frau aus Beckum war im selben Moment dabei, zusammen mit einem 9-jährigen Kind, die Oststraße zu überqueren, um auf der anderen Straßenseite weiterzugehen. Pkw und Fußgängerin stießen zusammen, wodurch die 70-Jährige über die Motorhaube auf den Boden stürzte. Rettungskräfte brachten sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Trio greift Zugpersonal an und flüchtet über die Gleise - Schnellbremsung eines Güterzugs

    Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück (FK) - Am Samstagabend (25.09., 22.10 Uhr) wurde die Polizei über einen Vorfall am Bahnhof informiert. Zeugen gaben an, dass es zunächst zu Streitigkeit in der Bahn gekommen sei. Als ein Bediensteter die Fahrkarten von drei im Zug sitzenden Männern kontrollieren wollte, schubsten diese den Mann. Als der Zug wenige Zeit später in Rheda-Wiedenbrück hielt, flüchteten die Unbekannten an Gleis 8 über die Gleise. Zeitgleich befuhr ein Güterzug den Gleisabschnitt. Um einen Personenschaden zu verhindern, wurde eine Schnellbremsung eingeleitet. Dabei verletzten sich keine Personen. Die drei Unbekannten entkamen durch eine Böschung. Sie sollen zwischen 20 und 25 Jahre gewesen sein. Einer trug ein kariertes Hemd, ein weiterer Mann eine weiße Jacke. Zudem sollen die Männer Bierflaschen in den Händen gehalten haben. Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen? Wer kann Hinweise zu dem noch unbekannten Trio geben? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Bundespolizei Münster unter der Telefonnummer 0251 974370 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • 22-Jähriger von Unbekannten geschlagen

    Gütersloh (ots) - Harsewinkel (FK) - Bei einem nächtlichen Spaziergang kam es am frühen Sonntagmorgen (26.09., 02.15 Uhr) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 22-jährigen Männern und einer 15-20 Personen starken Gruppe auf einem Parkplatz am Dechant-Budde Weg. Einer der 22-Jährigen wurde im Zuge der Auseinandersetzung von einem bislang unbekannten Täter der größeren Gruppe getreten und dabei leicht verletzt. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Sachverhalt machen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
Seite 1 von 10
vor

Oelde

Gemeinde in Kreis Warendorf

  • Einwohner: 29.276
  • Fläche: 102.63 km²
  • Postleitzahl: 59302
  • Kennzeichen: WAF
  • Vorwahlen: 02520, 05245, 02529, 02522
  • Höhe ü. NN: 90 m
  • Information: Stadtplan Oelde

Das aktuelle Wetter in Oelde

Aktuell
16°
Temperatur
13°/23°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Oelde