Rubrik auswählen
 Berghausen

Polizeimeldungen aus Berghausen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 327
  • Fahren ohne Fahrtenschreiber

    LKW mit Anhänger

    Kaiserslautern, (ots) - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die Spezialisten des Schwerverkehrkontrolltrupps wurde am Dienstag morgen ein 43-jähriger Mann mit seinem Fahrzeuggespann auf dem Parkplatz Schweinsdelle an der A6 kontrolliert. Der offene Anhänger war beladen mit Edelstahlrohren. Auf Nachfrage gab der Fahrer zwar an, dass es sich um einen privaten Transport handle, aber anhand der Ladepapiere und nach Rücksprache mit dem BAG konnte festgestellt werden, dass es sich definitiv um einen gewerblichen Transport handelte. Hierfür wäre ein Fahrtenschreiber bei dem Zugfahrzeug erforderlich. Da dies nicht der Fall war, wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 Euro angeordnet. Der Anhänger wurde zunächst sichergestellt, bis ein geeignetes Zugfahrzeug durch die Firma besorgt werden konnte. Als der Fahrer am Mittwoch mit einem Ersatzfahrzeug und dem Geldbetrag erschien, lud er die Ladung ordnungsgemäß um. Allerdings war das mitgebrachte Geld, 75x20 Euro-Scheine, reichlich verschmutzt und roch auch nach Alkohol. Es bestand dadurch der Verdacht, dass es sich vielleicht um Falschgeld handeln könnte. Die Scheine wurden deshalb in einer nahegelegenen Bankfiliale auf ihre Echtheit hin überprüft. Da alles in Ordnung war, konnten der Fahrer mit seinem nun richtig ausgestatteten Fahrzeug die Fahrt fortsetzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kaiserslautern Zentrale Verkehrsdirektion Telefon: 0631 3534-0 www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell
  • Taxifahrer geschlagen und getreten

    Mainz-Hauptbahnhof (ots) - 16.06.2021; 23:50 Uhr Am späten Mittwochabend wurde ein Taxifahrer am Mainzer Hauptbahnhof von zwei Männern angegriffen. Kurz vor Mitternacht wollen ein 37- und 23-jähriger Mann mit einem Taxi vom Hauptbahnhof auf den Lerchenberg fahren. Hierzu erkundigen sich die beiden Männer zunächst am Taxistand, wieviel die gewünschte Fahrt kosten würde. Als ihnen ein 25-jähriger Taxifahrer den Preis nennt, entfernen sich die beiden Männer zunächst wieder. Als einige Zeit später zwei junge Frauen bei dem Taxifahrer stehen, kommen die beiden Männer zurück und fangen an die Frauen zu belästigen. Der Taxifahrer stellt sich helfend dazwischen und wird unmittelbar von dem 37-Jährigen mehrfach auf den Kopf geschlagen. Obwohl sich der Taxifahrer zur Wehr setzt, schlägt der 37-jährige weiter auf ihn ein und trifft ihn mit den Fäusten mehrfach im Gesicht. Zusätzlich wirkt der 23-jährige mit Tritten auf den Taxifahrer ein. Beamte der Bundespolizeiwache im Hauptbahnhof werden auf die Auseinandersetzung aufmerksam und können die Angriffe durch sofortiges Eingreifen beenden. Von einer alarmierten Funkstreife der Polizeiinspektion Mainz 2 werden Strafanzeigen gegen die beiden alkoholisierten Angreifer gefertigt und ihnen wird ein Platzverweis ausgesprochen. Der Taxifahrer wird leicht verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrskontrollen - Schwerpunkt Alkohol und Drogen

    Nierstein (ots) - Am Mittwoch, den 16.06.2021 wurden ab mittags bis in die Abendstunden hinein durch die PI Oppenheim schwerpunktmäßig Kontrollen mit der Zielrichtung Alkohol und Drogen im Straßenverkehr durchgeführt. Hierzu wurde unter anderem auch eine Kontrollstelle am Bahnhof in Nierstein eingerichtet. Im Rahmen der Kontrollmaßnahmen konnten jeweils ein 20-Jähriger sowie ein 48-Jähriger kontrolliert werden, die vermutlich unter dem Einfluss berauschender Mittel ein Fahrzeug führten. Bei beiden wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Es wurde jeweils ein Verfahren eingeleitet. Zudem konnte bei zwei weiteren Personen Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen diese Personen wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oppenheim Telefon: 06133 9330 E-Mail: pioppenheim@polizei.rlp.de http://ots.de/oBsLxT

    Original-Content von: Polizeiinspektion Oppenheim, übermittelt durch news aktuell
  • Presse-Erstmeldung Verkehrsunfall mit LKW in Koblenz/B9 Anschlussstelle Kesselheim

    Koblenz (ots) - Verkehrsunfall in der Abfahrt von der B9 in Richtung Koblenz-Kesselheim. Ein LKW (allein beteiligt) muss geborgen werden. Derzeit läuft die Unfallaufnahme. Die Rettungskräfte sind vor Ort. Es kommt zu starken Verkehrsbehinderungen. Näheres ist noch nicht bekannt. Wir bitten von Anfragen derzeit noch abzusehen. Eine ergänzende Pressemeldung folgt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Lars Brummer, PHK Telefon: 0261-103-2018 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell
  • Brand eines Kiosks

    Waldfischbach-Moschelmühle (ots) - Am Donnerstag, um 05:00 Uhr, wurde Rauch am Kiosk auf dem Parkplatz der "Schuhwelt auf der Moschelmühle gemeldet. Der Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Nach ersten Schätzungen liegt die Schadenshöhe im niedrigen vierstelligen Bereich. Da die Brandursache noch ungeklärt ist, hofft die Polizei auf Zeugen oder Hinweisgeber. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. kips Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Pirmasens Telefon: 06331-520-0 www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell
  • Wohnsitzloser sonnt sich auf Terrasse

    Mainz-Oberstadt (ots) - Eine Überraschung erlebte der 25-jährige Stiefsohn der Hausbesitzerin am Mittwochabend als er in deren urlaubsbedingter Abwesenheit die Blumen gießen wollte. Beim Betreten des Grundstücks, das wegen einer angrenzenden Baustelle derzeit nicht komplett umzäunt ist, sieht er einen Mann, der seelenruhig in einem Liegestuhl auf der Terrasse die Sonne genießt. Da der 65-jährige Wohnsitzlose seinen gemütlichen Platz partout nicht aufgeben möchte, wird die Polizei hinzugerufen. Erst auf deren Zureden hin entfernt sich der ungebetene Gast schließlich widerwillig von dem Grundstück. Mit im Gepäck nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • Zwei Unfallfluchten

    Pirmasens und Lemberg (ots) - Am Montag, zwischen 12:50 Uhr und 22:35 Uhr, beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf dem Mitarbeiterparkplatz des Krankenhauses in der Pettenkofer Straße geparkten, weißen Opel Agila. Die Schadenshöhe wird auf 300 Euro geschätzt. Zwischen Dienstag, 23:15 Uhr, und Mittwoch 07:50 Uhr, beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in Lemberg, vor dem Anwesen Mühlstraße 4, geparkten Opel Astra. Der Schaden wird hier auf 1500 Euro geschätzt. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. pips Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Pirmasens Telefon: 06331-520-0 www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell
  • Aktuelle Verkehrsunfallaufnahme B327 - Höhe Emmelshausen

    Emmelshausen (ots) - Infolge eines Verkehrsunfalls auf der Hunsrück-Höhenstraße, Umgehung Ortslage Emmelshausen, ist die B327 aktuell gesperrt. Der Verkehrsfluss ist durch die Stadt gewährleistet. Im Zuge eines Abbiegevorgangs stießen 2 PKW zusammen, 2 Personen wurden verletzt. Es wird nachberichtet. Von Presseanfragen ist vorerst abzusehen. Rückfragen bitte an: POLIZEIPRÄSIDIUM KOBLENZ Polizeiinspektion Boppard Mainzer Straße 42-44 56154 Boppard Telefon: +49 6742 8090 Telefax: +49 6742 809-100 piboppard@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
  • Worms - Vorsicht bei der Unkrautbekämpfung! Erhöhte Brandgefahr beim Umgang mit Gasbrennern

    Worms (ots) - Am gestrigen Abend fing in Worms-Leiselheim eine Hecke bei gärtnerischer Aktion Feuer. Gegen 19:00 Uhr wollte ein 56-Jähriger das Unkraut in seinem Vorgarten mit einem Gasbrenner abflammen und kam seiner Hecke zu Nahe, welche sich entzündete und in Flammen aufging. Durch die hinzugerufene Feuerwehr wurde der Brand gelöscht. Bis auf die abgebrannte Hecke entstand kein Schaden. Es wird ausdrücklich zur Vorsicht beim Umgang mit Gasbrennern, insbesondere bei Dürre und Trockenheit hingewiesen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Worms Telefon: 06241 852-2040 www.polizei.rlp.de/pd.worms Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Worms, übermittelt durch news aktuell
  • LKW verursacht zwei Verkehrsunfälle und flüchtet

    Landau-Arzheim, Rummelsberg- 16.06.2021, 13:20 Uhr (ots) - In der Straße am Rummelsberg in Landau-Arzheim verursachte ein LKW-Fahrer am Mittwochmittag gleich zwei Verkehrsunfälle und entfernte sich im Anschluss, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern von der Unfallörtlichkeit. Nachdem der LKW-Fahrer zunächst bei Rangiermanövern an einer Hauswand hängen blieb und die Fassade beschädigte, streifte er nur wenige Meter weiter eine Grundstücksmauer. Die Verkehrsunfälle wurden durch einen Zeugen beobachtet. Die Ermittlungen hinsichtlich dem Unfallverursacher dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Landau Polizeiinspektion Landau Telefon: 06341-287-0 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell
  • Streit zwischen Fußgänger und Radfahrer eskaliert- Zeugen gesucht!

    Landau, Neustadter Straße - 16.06.2021, 21:40 Uhr (ots) - Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Fußgänger und einem Radfahrer kam es am Mittwochabend in der Neustadter Straße in Landau. Der bislang unbekannte Radfahrer fuhr in Höhe des Nordparks auf dem Gehweg an einem Fußgänger vorbei. Dies nahm der 32-jährige Landauer Fußgänger zum Anlass, den Radfahrer darauf hinzuweisen, dass er den vorgesehenen Radfahrstreifen benutzen solle. Der Unbekannte stieg daraufhin vom Rad und schlug dem Fußgänger ins Gesicht. Er zerrte den Fußgänger auf den Boden und schlug weiter auf ihn ein. Nachdem der Täter von seinem Opfer abließ, flüchtete er in Richtung Haardstraße. Der Täter wird als männlich, ca. 180 cm groß, dünne Statur, sehr kurze Haare beschrieben. Er sei mit einem dunklen Fahrrad, möglicherweise einem sogenannten Hollandrad unterwegs gewesen. Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben oder Angaben zu dem unbekannten Täter machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Landau zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Landau Polizeiinspektion Landau Telefon: 06341-287-0 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell
  • Punktesammler wird erneut erwischt

    Kaiserslautern-Einsiedlerhof (ots) - Ein 35-jähriger befuhr am späten Mittwoch Abend mit seinem Audi die A6 in Richtung Saarbrücken. Im 130er-Bereich nach Kaiserslautern-Einsiedlerhof überschritt er die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit um 43 km/h. Die im Zivilfahrzeug befindlichen Polizeibeamten der zentralen Verkehrsdirektion kontrollierten das Fahrzeug nun am Autohof Ramstein. Der Mann gab nun an, bereits 6 Punkte in Flensburg zu haben und dass er vor kurzer Zeit erst, wegen einem Fahrverbot pausieren musste. Das wird nun erneut auf ihn zukommen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kaiserslautern Zentrale Verkehrsdirektion Telefon: 0631 3534-0 www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell
  • Fahrgast leistet Widerstand gegen Polizeibeamte

    Speyer (ots) - Äußerst aggressiv reagierte gestern Abend um 22:26 Uhr am Busbahnhof ein 46-Jähriger aus Römerberg. Der scheinbar alkoholisierte Mann war mit einem Busfahrer in Streit geraten, da er sein Fahrrad nicht im Bus transportieren durfte. Als der Fahrgast sich weigerte, den Bus zu verlassen, wurde die Polizei verständigt. Auch von der Polizeistreife ließ sich der 46-Jährige nicht beeindrucken und widersetzte sich den polizeilichen Aufforderungen. Im weiteren Verlauf wehrte er sich auch körperlich gegen die Maßnahme und griff einen Beamten an, wodurch sich dieser leicht verletzte. Zwei Personen eilten zu Hilfe, wodurch es gelang, den renitenten Fahrgast zu fesseln. Da er während der weiteren polizeilichen Maßnahmen die eingesetzten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten beleidigte sich nicht beruhigen ließ, musste er auf die Dienststelle verbracht werden. Er muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Einer der beiden Helfer verließ den Busbahnhof, ohne dass seine Personalien erhoben werden konnten. Der Mann, der ein rotes T-Shirt trug, wird gebeten, sich unter der Tel. 06232/137-0 bei der Polizei Speyer zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Speyer Susanne Lause Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
  • Mit ungesicherter Ladung und ohne Führerschein unterwegs

    LKW mit Minibagger

    A6/B270 Weilerbach (ots) - Beamten der Autobahnpolizei Kaiserslautern fiel am Mittwoch Nachmittag auf der A6 in Fahrtrichtung Mannheim ein LKW auf, welcher einen Minibagger geladen hatte. Das Fahrzeug wurde auf B270 bei Weilerbach angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der 66-jährige gebürtige Grieche, den geladenen Minibagger fast gänzlich ungesichert auf der Ladefläche seines LKW transportierte. Nach Abschluss der Anzeigenaufnahme konnte der Fahrer den Bagger derart nachsichern, dass eine Weiterfahrt gestattet werden konnte. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen auf der Dienststelle stellten die Beamten zudem fest, dass die vor Ort vorgelegte griechische Fahrerlaubnis aufgrund einer georgischen Fahrerlaubnis ausgestellt worden war. Da der Mann allerdings einen festen Wohnsitz in Deutschland hat, verliert der vorgelegte Führerschein seine Gültigkeit. Folglich hat der LKW-Fahrer ein Fahrzeug geführt, ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kaiserslautern Polizeiautobahnstation Kaiserslautern Telefon: 0631 3534-0 www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell
  • Frankenthal- Sachbeschädigungsserie an Briefkästen durch Böller

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - Am 17.06.2021, gegen 01.30 Uhr, meldete ein Geschädigter, dass er durch einen lauten Knall wach geworden sei und bei der Nachschau festgestellt habe, dass sein Briefkasten mit einem Böller aufgesprengt wurde. Kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Geschädigter, welcher ebenfalls durch einen lauten Knall wach wurde und dann die Beschädigung feststellte. Der erste Tatort war im Bereich des Europaringes, der zweite Tatort im Bereich der Hans-Purrmann-Straße. Heute Morgen gegen 05.40 Uhr meldete sich noch ein weiterer Geschädigter aus der Straße Am Nußbaum, er habe in der Nacht einen lauten Knall wahrgenommen und dann heute Morgen festgestellt, dass sein Briefkasten mittels eines Böllers gesprengt wurde. Der Schaden wird insgesamt auf etwa 200 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
  • Frankenthal - Alleinunfall mit einer leichtverletzten Person

    Twitter PIFT

    Frankenthal (ots) - Am 16.06.2021, gegen 14.45 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mann aus Ludwigshafen mit seinem Pkw Ford Fiesta die B9 zwischen Studernheim und Frankenthal-Mitte. Nach eigenen Angaben hörte er im Fahrzeug einen Signalton und eine Warnleuchte leuchtete auf, wohl aufgrund dieser Schrecksituation verriss er das Lenkrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf der neben der Fahrbahn befindlichen Grünfläche liegen. Durch einen zufällig vorbeifahrenden Rettungswagen wurde der Mann geborgen und erstversorgt. Danach wurde er zur Kontrolle in ein Frankenthaler Krankenhaus verbracht. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden und es musste abgeschleppt werden. Nach Rücksprache mit den Rettungskräften wurde der Mann nur leicht verletzt. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Frankenthal unter der Tel.-Nr.: 06233/313-0 oder an die Polizeiwache Maxdorf unter der Tel.-Nr.: 06237/934-1100 zu wenden. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Frankenthal (Pfalz) Stefan Heißler Telefon: 06233 313-3202 (oder -0) E-Mail: pifrankenthal.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/POLPDLU Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
  • Fahrradkontrollen ohne Beanstandungen

    Speyer (ots) - Keine Beanstandungen waren am Mittwoch zwischen 07:40 Uhr und 08:10 Uhr bei einer Fahrradkontrolle in der Bahnhofstraße zu verzeichnen Die kontrollierten Radfahrerinnen und Radfahrer verhielten sich verkehrskonform, sodass keinerlei weitere Maßnahmen getroffen werden mussten. Einige Kinder waren ohne Schutzhelm unterwegs. Auch wenn keine Helmpflicht für Radfahrerinnen und Radfahrer besteht, empfiehlt die Polizei jedem Zweiradfahrer bzw. jeder Zweiradfahrerin sich selbst durch einen Helm zu schützen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Speyer Susanne Lause Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
  • Geschwindigkeitsmessung

    Straßenhaus (ots) - Am Mittwochmorgen ist im Zeitraum von 06:15 Uhr bis 11:15 Uhr in der Raiffeisenstraße / B256 in Straßenhaus eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt worden. Bei einer Durchlaufzahl von 2860 Fahrzeugen sind 20 Fahrzeuge im Verwarngeldbereich gemessen worden. Die "schnellste Messung" betrug 68 km/h. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Straßenhaus Telefon: 02634/952-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Vorfahrt missachtet - Zwei Leichtverletzte

    Steinfeld (ots) - Zwei Leichtverletzte waren die Folge eines Verkehrsunfalls am 16.06.21, gegen 07:50 Uhr in Steinfeld an der Einmündung Obere Hauptstraße Ecke In der südlichen Au. Der Fahrer eines Pkw Ford Fiesta befuhr die Obere Hauptstraße in Richtung Kapsweyer. An der Einmündung wollte der 18-jährige Fahrer ebenfalls eines Pkw Ford Fiesta von der Straße In der südlichen Au in die Obere Hauptstraße einbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt eines 26-Jährigen. Die Vorfahrt ist an der Einmündung durch Verkehrszeichen geregelt. Beide Fahrer wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 4000.- Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Landau Polizeiinspektion Bad Bergzabern Reiner Steigner Telefon: 06343-9334-25 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall mit Flucht

    Neuwied (ots) - Am vergangenen Dienstag, 15.06.2021 wurde auf dem Parkplatz einer DM-Filiale in der Aubachstraße in Neuwied Niederbieber ein parkender Pkw beschädigt. Laut Angaben der 40 jährigen Geschädigten, parkte sie ihr Fahrzeug gegen 15:30 Uhr ordnungsgemäß auf dem Parkplatz der Filiale. Als sie gegen 16:10 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie einen Schaden im Heckbereich fest. Der Verursacher hatte sich jedoch bereits unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Mögliche Zeugen werden darum gebeten, Hinweise an die Polizeiinspektion Neuwied unter 02631-8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de mitzuteilen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Polizeiinspektion Neuwied Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Berghausen

Gemeinde in Rhein-Lahn-Kreis

Das aktuelle Wetter in Berghausen

Aktuell
21°
Temperatur
17°/30°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Berghausen