Rubrik auswählen
 Allendorf/Rhein-Lahn-Kreis
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Allendorf/Rhein-Lahn-Kreis

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 6
  • Mann mit Messer schwer verletzt +++ Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang auf der B 260 +++ Wohnungseinbruch in Idstein +++ Einbrecher stehlen Elektronikgegenstände

    Bad Schwalbach (ots) - 1. Mann mit Messer schwer verletzt, Taunusstein-Bleidenstadt, Taunusstraße, Donnerstag, 19.05.2022, 21:30 Uhr (fh)Am Donnerstagabend wurde ein Mann in seiner Wohnung in Taunusstein-Bleidenstadt mit einem Messer schwer verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge hielt sich der 47-Jährige zusammen mit einer 19-Jährigen Wiesbadenerin in dessen Wohnung in der Taunusstraße auf. Hier wurde der Taunussteiner von der Wiesbadenerin mit einem Messer schwer verletzt. Die Hintergründe und der genaue Tatablauf sind derzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Taunussteiner wurde zur Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Die Tatverdächtige, welche zunächst vom Tatort geflohen war, konnte im Rahmen der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei am heutigen Tage festgenommen werden. Sie soll im Laufe des Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wiesbaden einem Haftrichter vorgeführt werden. 2. Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang auf der B 260, B 260 zwischen den Abfahrten Schlangenbad Süd und Georgenborn, Freitag, 20.05.2022, 07:30 Uhr (fh)Am Freitagmorgen kam es auf der Bundesstraße 260 zwischen den Abfahrten Schlangenbad Süd und Georgenborn zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fahrerin tödlich verunglückte. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr ein 50 Jahre alter Mann die Bundesstraße von Wiesbaden nach Bad Schwalbach. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er im Bereich zwischen den beiden besagten Abfahrten mit seinem Opel Adam auf die Gegenfahrbahn, wo er zunächst einen Hyundai streifte und anschließend frontal mit einem entgegenkommenden Toyota Yaris einer 38-Jährigen zusammenstieß. Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerin des Toyota im Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch vor Ort ihren Verletzungen. Der 50-jährige Unfallverursacher kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, wo bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Fahrer des Hyundai blieb unverletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Rekonstruktion des Unfallherganges hinzugezogen und der Opel und der Toyota jeweils sichergestellt. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Bundesstraße musste im besagten Bereich für mehrere Stunden gesperrt bleiben. 3. Wohnungseinbruch in Idstein, Idstein, Wiesbadener Straße, Donnerstag, 19.05.2022, 10:00 Uhr bis 11:15 Uhr (fh)Am Donnerstagvormittag hatten es Einbrecher in Idstein auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Im Zeitfenster von 10:00 Uhr bis 11:15 Uhr gelangten die Unbekannten in ein Mehrfamilienhaus in der Wiesbadener Straße. Dort brachen sie die Tür einer Wohnung im ersten Obergeschoss auf und durchsuchten mehrere Wohnräume. Mit ihrer Beute in Form von Bargeld und diversen Schmuckgegenständen traten sie im Anschluss unbemerkt die Flucht an. Die zuständigen Ermittler der Polizeidirektion Rheingau-Taunus haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 06124/70780. 4. Einbrecher stehlen Elektronikgegenstände, Schlangenbad-Wambach, Am Rötchen, Donnerstag, 19.05.2022, 07:45 Uhr bis 19:30 Uhr (fh)Im Laufe des gestrigen Donnerstags, dem 19.05.2022, brachen Unbekannte in der Straße "Am Rötchen" in ein Wambacher Einfamilienhaus ein. In der Abwesenheit der Hausbewohner verschafften sich die Einbrecher zwischen 07:45 Uhr und 19:00 Uhr durch das gewaltsame Öffnen eines Küchenfensters Zutritt zu dem Anwesen. Hier wurden mehrere Wohnräume durchsucht und letztlich mehrere Elektronikartikel wie eine Kamera und ein Notebook gestohlen. Die zuständigen Ermittler der Polizeidirektion Rheingau-Taunus haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 06124/70780. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • 14-jähriges Mädchen vermisst

    Foto der Vermissten Sarah-Jane Kotulla

    Bad Schwalbach (ots) - 14-jähriges Mädchen vermisst, Taunusstein, Donnerstag, 19.05.2022 (sc) Seit Donnerstag wird die 14-jährige Sarah-Jane Kotulla aus Taunusstein vermisst. Das Mädchen kehrte nicht, wie abgesprochen, um 22:00 Uhr an ihre Wohnanschrift zurück und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Die Vermisste ist 173 cm groß und von schlanker Statur. Bisherige Maßnahmen führten nicht zum Auffinden der 14-Jährigen. Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Rücknahme der Vermisstenfahndung nach 56-Jährigem aus Lorch

    Bad Schwalbach (ots) - (fh)Die am Dienstag, dem 02.05.2022, veröffentlichte Vermisstenfahndung nach einem 56-jährigen Mann aus Lorch wird hiermit zurückgenommen. Am 08.05.2022, wurde ein Leichnam in der Nähe von St. Goarshausen aus dem Wasser geborgen, welcher mittlerweile als der Vermisste identifiziert werden konnte. Es liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden hin. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Mann löst Polizeieinsatz aus

    Bad Schwalbach (ots) - Mann löst Polizeieinsatz aus, Hünstetten-Bechtheim, Am Birnbusch, Donnerstag, 19.05.2022, 12:00 Uhr (fh)Heute Mittag löste ein Mann aus Hünstetten-Bechtheim aufgrund seines Gesundheitszustandes einen Polizeieinsatz aus. Gegen 12:00 Uhr wurde die Polizei zu dem Wohnhaus in der Straße "Am Birnbusch" gerufen, da sich Angehörige um den Gesundheitszustand eines 54-jährigen Bewohners Sorgen machten. Beim Eintreffen mehrerer Streifen zeigte sich der Mann zunächst uneinsichtig und lehnte jede Unterstützung ab. Auch wollte er seine Wohnung zunächst nicht verlassen. Nach mehreren Stunden konnte der Mann kommunikativ dazu bewegt werden seine Wohnung zu verlassen. Er wurde unverletzt zur weiteren Abklärung seines Gesundheitszustandes in eine Fachklinik gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Weniger Unfälle mit Verletzten - Veröffentlichung der Verkehrsunfallstatistik des Rheingau-Taunus-Kreises

    Bad Schwalbach (ots) - (fh)Hiermit wird die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2021 für den Rheingau-Taunus-Kreis veröffentlicht. Im Jahr 2021 wurden im Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Rheingau-Taunus 3.596 Verkehrsunfälle registriert. Dies entspricht in etwa den Zahlen aus dem Vorjahr (3499). Erfreulicherweise konnte ein deutlicher Rückgang der Verkehrsunfälle mit verletzten Beteiligten von rund 12 % festgestellt werden. Demnach nahm die Zahl von 472 auf 415 Fälle ab. Auch die Zahl der Unfälle mit Schwerverletzten sank um knapp 10 %. Immer häufiger werden bei der Polizei Unfallfluchten angezeigt. Bei rund 25 % der Verkehrsunfälle entfernte sich die unfallverursachende Person vom Unfallort. Die "Unfallflucht" ist keineswegs ein Kavaliersdelikt. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Polizei den Verantwortlichen oder die Verantwortliche ermittelt ist mit über 40 % sehr hoch! Ein besonderes Augenmerk wird die Polizei auch in Zukunft auf das Thema "Zweiräder" legen. Der Rheingau-Taunus-Kreis gilt für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer als besonders reizvolles und beliebtes Ausflugsziel. Rund um die Sommermonate lässt sich jährlich eine hohe Frequentierung der entsprechenden Strecken rund um die Wisperstrecke und das Aartal durch Zweiradfahrende feststellen. Unter der Führung der Arbeitsgruppe Bike und mit Beteiligung weiterer Stellen wurden in der Vergangenheit sowohl Kontrollen als auch präventive Maßnahmen durchgeführt und umgesetzt. Auch im Jahre 2022 werden die Tätigkeiten im Sinne der Hessischen Präventionskampagne "Du hast es in der Hand - Überlasse nichts dem Unfall" fortgesetzt werden. Die obersten Ziele sind hierbei die Steigerung der Verkehrssicherheit mit der damit einhergehenden Vermeidung von Zweiradunfällen sowie die Vermeidung von unnötigem Lärm. Hier sollen auch Anwohnerinnen und Anwohner der Strecken nicht außer Acht gelassen werden. Weitere Informationen können Sie der angehängten Verkehrsunfallstatistik entnehmen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Betrüger mit mehreren Maschen unterwegs +++ E-Scooter vor Freibad gestohlen +++ Einrichtungsgegenstände brennen +++ Scheibe mit Stein eingeworfen

    Bad Schwalbach (ots) - 1. Betrüger mit mehreren Maschen unterwegs, Rheingau-Taunus-Kreis, Dienstag, 17.05.2022, (fh)Erneut kam es am gestrigen Tage im Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Rheingau-Taunus zu mehreren Betrugsversuchen und teils vollendeten Taten. Unbekannte Täter nutzten in mehreren Kontaktaufnahmen zu Bürgerinnen und Bürgern diverse Betrugsmaschen. Eine Frau aus Walluf beispielsweise überwies Unbekannten einen vierstelligen Geldbetrag, nachdem diese sich zuvor über einen Messengerdienst mit einer unbekannten Nummer als deren Sohn ausgegeben hatten. Einen Idsteiner dagegen erhielt einen ganz anderen Anruf. Er wurde von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma "Microsoft" kontaktiert. Dieser übernahm über eine trickreiche und gezielte Gesprächsführung die Kontrolle über den Computer des Idsteiners und tätigte über dessen Konto eine Bestellung. Glücklicherweise konnte der Senior die Transaktion stoppen, sodass ihm kein finanzieller Schaden entstand. Auch Schockanrufe machten sich Unbekannten zu Nutze. Bei dieser Masche versuchen die Täter die Angerufenen mit üblen und perfiden Szenarien zu "schocken" und sie so zu übereilten Gelüberweisungen zu bringen. So kann beispielsweise ein naher Angehöriger dringend Geld für eine Kaution nach einem schweren Verkehrsunfall benötigen. Auch kann sich ein vermeintlicher Arzt melden, der für einen Verwandten ein ganz spezielles und teures Medikament benötigt. Im Glauben den Angehörigen zu helfen, überweisen die Geschädigten dann die Beträge. Im Rheingau-Taunus-Kreis kam es gestern zu solchen Anrufen, bei denen die Angerufenen vorbildlich reagierten und auflegten. Diese Fälle zeigen erneut, wie wichtig es ist, die Masche publik zu machen. Lassen Sie sich am Telefon oder am Handy nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance und legen Sie einfach den Hörer auf. In keinem Fall sollten Sie sich zu übereilten Geldübergaben überreden lassen. In den meisten Fällen wird eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen. Geben Sie diese Hinweise an ältere Menschen, an Ihre Eltern und Großeltern weiter. Je mehr Menschen über die Maschen aufgeklärt werden, umso schwieriger haben es die Täter! 2. E-Scooter vor Freibad gestohlen, Rüdesheim am Rhein, Kastanienallee, Dienstag, 17.05.2022, 17:15 Uhr bis 18:50 Uhr (fh)Am frühen Dienstagabend wurde ein E-Scooter von einem Schwimmbadparkplatz in Rüdesheim gestohlen. Gegen 17:15 Uhr stellte der Nutzer des Elektrokleinstfahrzeuges der Marke "Segway" sein Gefährt auf dem Parkplatz des Freibades in der Kastanienallee ab und begab sich anschließend ins kühle Nass. Als er gegen 18:50 Uhr zum Parkplatz zurückkehrte, fehlte von seinem schwarzen Roller jede Spur. Der Wert des Zweirads wird auf rund 750 Euro beziffert. Die Polizeistation Rüdesheim nimmt unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 Hinweise zum Diebstahl entgegen. 3. Einrichtungsgegenstände brennen, Lorch, Gewerbepark Wispertal, Mittwoch, 18.05.2022, 01:30 Uhr / 05:00 Uhr (fh)In der Nacht zum Mittwoch wurden in einer Asylbewerberunterkunft in Lorch zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkten kleine Feuer gemeldet. Gleich zwei Mal mussten Feuerwehr und Polizei zu der Unterkunft im Gewerbepark Wispertal anrücken. Sowohl um 01:30 Uhr, als auch um 05:00 Uhr brannten in den dortigen Gemeinschaftsräumen Einrichtungsgegenstände und Unrat. Bei den beiden kleinen Feuern entstand geringfügiger Sachschaden, zu einem Gebäudeschaden kam es nicht. Der herbeigeeilten Feuerwehr gelang es in beiden Fällen die kleinen Brände umgehend zu löschen. Derzeit kann ein absichtliches Entzünden der Gegenstände nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen. 4. Scheibe mit Stein eingeworfen, Hohenstein, Holzhausen über Aar, Vor Hahn, Dienstag, 17.05.2022, 10:30 Uhr bis 12:45 Uhr (fh)Am Dienstagvormittag haben Unbekannte in Holzhausen über Aar einen geparkten Mitsubishi beschädigt. Der rote Pickup stand zwischen 10:30 Uhr und 12:45 Uhr in der Straße "Vor Hahn" in Holzhausen über Aar am Fahrbahnrand geparkt. Der oder die Täter warfen mit einem Stein die Heckscheibe des Pkw ein, verursachten einen Sachschaden von rund 500 Euro und flüchteten daraufhin unbemerkt. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Schwalbach entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • E-Bike entwendet +++ Mehrere Gegenstände aus Wohnung gestohlen

    Bad Schwalbach (ots) - 1. E-Bike gestohlen, Geisenheim, Winkeler Straße, Montag, 16.05.2022, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (fh)Im Laufe des Montagvormittages wurde in Geisenheim ein E-Bike von einem Hinterhof gestohlen. Gegen 10:00 Uhr stellte der Besitzer eines schwarzen Pedelecs der Marke "Bulls" sein Zweirad in einem Hinterhof in der Winkeler Straße ab und sicherte es mit einem entsprechenden Schloss. Als er gegen 12:00 Uhr zum letzten Standort seines E-Bikes zurückkehrte, stellte er den Diebstahl des rund 1.700 Euro teuren Gefährtes fest und informierte die zuständige Polizeistation. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 mit der Polizeistation Rüdesheim in Verbindung zu setzen. 2. Mehrere Gegenstände aus Wohnung gestohlen, Eltville, Erbacher Straße, Samstag, 14.05.2022, 07:30 Uhr bis 20:40 Uhr (fh)Im Laufe des Samstages haben Diebe aus einer Wohnung in Eltville mehrere Gegenstände, darunter auch Elektronikartikel, gestohlen. Im Zeitraum von 07:30 Uhr bis 20:40 Uhr nutzten der oder die Täter die Abwesenheit einer Bewohnerin in der Erbacher Straße aus und verschafften sich unbemerkt Zutritt zu ihrer Wohneinheit. Dort stahlen sie einen Laptop, eine "Apple Watch" sowie eine Kosmetiktasche samt Inhalt im Gesamtwert von etwa 700 Euro und traten die Flucht an. Hinweise nimmt die Polizeistation Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Auseinandersetzung vor Bäckerei - Zeugen gesucht +++ Waldstück brennt +++ Kraftstoff abgezapft +++ Motorrad gestohlen +++ Einbrecher unterwegs +++ Blitzersäule beschädigt +++ Verletzte bei Unfällen

    Bad Schwalbach (ots) - 1. Auseinandersetzung vor Bäckerei - Zeugen gesucht, Idstein, Wiesbadener Straße, Sonntag, 15.05.2022, 10:30 Uhr (fh)Am Sonntagmorgen kam es vor einer Bäckerei in Idstein zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der ein Beteiligter ein Messer eingesetzt haben soll. Zu dem Vorfall, bei dem sich keiner der Beteiligten verletzte, sucht die Polizei Zeuginnen und Zeugen. Am Sonntag zeigte ein 38 Jahre alter Idsteiner bei der Polizei den Vorfall an. Hiernach sei er gegen 10:30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf den Parkplatz der Filiale in der Wiesbadener Straße gefahren und beim Aussteigen von einem 47-Jährigen attackiert worden. Der andere Mann habe dabei ein Messer eingesetzt und Drohungen ausgesprochen. Verletzungen habe er nicht davongetragen. Der 38-Jährige habe sich daraufhin in sein Fahrzeug geflüchtet und sei davongefahren. Zeugen, die sich gegen 10:30 Uhr vor der Bäckerei in der Wiesbadener Straße aufgehalten haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 mit der Polizeistation Idstein in Verbindung zu setzen. 2. Zeugen nach Brand in Waldstück gesucht, Hünstetten-Ketternschwalbach, östliches Waldgebiet, Sonntag, 15.05.2022, 07:50 Uhr (fh)Am Sonntagmorgen kam es in einem Waldstück in der Gemarkung Ketternschwalbach zu einem Waldbrand, bei dem die Polizei von Brandstiftung ausgeht. Gegen 07:50 Uhr wurde die Polizei über den Brand informiert. Bei dem Brandort handelte es sich um ein etwa 50 Quadratmeter großes und bereits gerodetes Waldstück östlich von Ketternschwalbach. Durch die umliegenden Feuerwehren konnte der Brand gelöscht und die Brandnester beseitigt werden. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen hinsichtlich des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0. 3. Zwei Diebe zapfen Kraftstoff ab, Idstein, Buchwiese, Sonntag, 15.05.2022, 02:00 Uhr (fh)Sonntagnacht zapften zwei Täter auf einem Firmengelände in Idstein mehrere Liter Kraftstoff ab und flüchteten. Gegen 02:00 Uhr überstiegen zwei Männer den Zaun zum Lagerplatz des Geländes in der Straße "Buchwiese" und betraten dort einen Container. An einer dortigen Dieselpumpe zapften die Täter Kraftstoff ab und befüllten mehrere Kanister mit dem flüssigem Gut. Bei ihrer Flucht, welche wieder über den besagten Zaun führte, wurden sie gestört und ließen einige Kanister zurück. Der Wert des entwendeten Diesels wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Die Polizeistation Idstein nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06126) 9394-0 entgegen. 4. Motorrad gestohlen, Idstein-Wörsdorf, Hinter den Gärten, Samstag, 14.05.2022, 20:00 Uhr bis Sonntag, 15.05.2022, 09:00 Uhr (fh)Ein Motorrad der Marke "Honda" fiel in der Nacht zum Sonntag in Idstein-Wörsdorf Dieben zum Opfer. Das schwarze Zweirad, welches zuletzt mit den Kennzeichen SWA-BA 90 versehen war, parkte zur Tatzeit auf der Straße "Hinter den Gärten". Der Wert beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 mit der Polizeistation Idstein in Verbindung zu setzen. 5. Einbrecher in Idstein unterwegs, Idstein, Buchwiese / Am Hahlgarten, Sonntag, 15.05.2022, 00:00 Uhr bis 06:00 Uhr (fh)In Idstein haben Einbrecher in den frühen Morgenstunden des 15.05.2022, gleich zwei Mal zugeschlagen und sind in ein Wohnmobil und eine Lagerhalle eines Schrottplatzes eingebrochen. In der "Buchwiese" begaben sich die Unbekannten zu einem dort abgestellten Wohnmobil der Marke Fiat und brachen gewaltsam in dieses ein. Aus dem Innenraum wurden zwei Decken gestohlen. Nur einige Hundert Meter entfernt, kam es in der Straße "Am Hahlgarten" im gleichen Zeitraum zu einem Einbruch auf dem besagten Schrottplatzgelände. Nachdem sich die Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle verschafft hatten, entwendeten sie insgesamt fünf Schwerlastbatterien im Wert von etwa 200 Euro. Im Anschluss suchten sie das Weite. In beiden Fällen nimmt die Polizeistation Idstein Hinweise unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 entgegen. 6. Blitzersäule zerstört, Taunusstein-Seitzenhahn, Eltviller Straße, Samstag, 14.05.2022, 19:00 Uhr bis Sonntag, 15.05.2022, 00:00 Uhr (fh)In der Nacht zum Sonntag beschädigten Vandalen eine Blitzersäule in Taunusstein-Seitzenhahn und hinterließen dabei einen hohen Sachschaden. Der oder die Täter schlugen die Scheiben der in der Eltviller Straße befindlichen Geschwindigkeitsmesssäule ein und flüchteten im Anschluss in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird mit rund 3.000 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen. 7. Motorradfahrer bei Unfall verletzt, Landesstraße 3033, Zwischen Laukenmühle und Kammerburg, Sonntag, 15.05.2022, 15:00 Uhr (fh)Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Landesstraße 3033 zwischen "Kammerburg" und "Laukenmühle" ein Unfall, bei dem sich ein Motorradfahrer verletzte. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein 34-Jähriger die Landesstraße im besagten Bereich und verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad der Marke "BMW". Im weiteren Verlauf geriet der Fahrer nach rechts von der Fahrspur, prallte gegen eine Warnbarke und wurde daraufhin über die Gegenfahrspur in eine Böschung geschleudert. Dort musste der Mann von der Feuerwehr geborgen und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Zweirad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. 8. Schwerverletzter bei Unfall auf der A 3, Idstein, Bundesautobahn 3, Samstag, 14.05.2022, 20:55 Uhr (wie) Am Samstagabend wurde bei einem Verkehrsunfall auf der A 3 bei Idstein ein Mann schwer verletzt. Ein 21-Jähriger befuhr mit einem Opel die A 3 von Köln in Richtung Frankfurt. Zwischen den Anschlussstellen Idstein und Niedernhausen kam er aus ungeklärter Ursache plötzlich von der Fahrbahn ab. Hierbei fuhr er eine Böschung hoch und wieder herunter und überschlug sich mit dem Auto. Bei dem Unfall verletzten sich der 21-Jährige und sein 19-jähriger Beifahrer schwer. Die Verletzten wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten der rechte und der Standstreifen gesperrt werden. Nach zwei Stunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Der Sachschaden wird auf 9.000 EUR geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Erste Biker Safety Tour quer durch den Rheingau-Taunus-Kreis

    Biker Safety Tour

    Bad Schwalbach (ots) - Rheingau-Taunus-Kreis, Sonntag, 15.05.2022 (fh)Am Sonntag, dem 15.05.2022, fand im Rheingau-Taunus-Kreis die erste Biker Safety Tour im Sinne der Präventionskampagne "Du hast es in der Hand - Überlasse nichts dem Unfall" für dieses Jahr statt, bei der die Polizei zu zwei Motorradausfahrten eingeladen hatte. Interessierte Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer konnten sich zuvor über die Webseite der Polizei Hessen zu den Ausfahrten anmelden und zeigten bereits vorab ein reges Interesse. Schnell waren die beliebten Plätze restlos ausgebucht. Neben der Polizei waren auch erneut zwei Motorradfahrer des Malteser Hilfsdienstes aus Kelkheim mit am Start. Start- und Endpunkt war jeweils ein Parkplatz der Bundesstraße 54 zwischen Aarbergen-Michelbach und der Anschlussstelle Reckenroth, wo auch ein polizeilicher Präventionsstand aufgebaut wurde. Hier wurden interessierten Bürgerinnen und Bürgern Fragen rund um das Thema Verkehrsprävention beantwortet. Die beiden, jeweils etwa zweistündigen Fahrten, einmal mit Start um 10:30 Uhr und einmal um 15:00 Uhr, gingen dabei durch den idyllischen Rheingau-Taunus-Kreis, unter anderem quer über die Aar- und Wisperstraße. An mehreren Stopps wurden Gefahrenpunkte aufgezeigt und Beiträge rund um die Themen: Lärm, Erste Hilfe, Unfallursachen und Sicherheit beim Motorradfahren präsentiert. Auch der direkte Austausch mit den Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern stand hierbei im Fokus, sodass Erfahrungen auf Augenhöhe geteilt wurden. Das Thema Erste Hilfe bei Verkehrsunfällen wurde dabei durch das engagierte Duo der Malteser Motorradstaffel vermittelt. Im Anschluss an die Touren fand jeweils eine Feedbackrunde statt, bei der die durchweg begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort kamen. Das Polizeipräsidium Westhessen bedankt sich für das rege Interesse und weist auf die nächsten Biker Safety Touren im Rheingau-Taunus-Kreis und rund um den Feldberg hin. Noch sind vereinzelt Plätze frei! Interessierte finden hierzu Informationen auf www.polizei.hessen.de. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Pkw beschädigt+++Kennzeichen gestohlen+++Motorradunfall+++Auffahrunfall+++Krad gegen Pkw+++Unfallflucht in Hattenheim+++Unfall wegen Alkohol und Handy+++Bremspedal verwechselt-Unfall

    Bad Schwalbach (ots) - 1. Pkw beschädigt Idstein, Im Hahnstück, Freitag, 13.05 22, 16:00 bis Samstag, 14.05.2022, 08:50 Uhr In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Straße Im Hahnstück ein grauer BMW mutwillig an den Außenspiegeln und Scheibenwischern beschädigt. Zeugen konnten drei männlich Personen bei der Tat beobachten. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Idstein untere der Telefonnummer 06126-93940 entgegen 2. Kennzeichen gestohlen Idstein, Am Friedhof, Mittwoch, 11.05.2022, 17:00 bis Samstag, 14.05.2022, 08:00 Uhr Im genannten Zeitraum wurden auf dem Parkplatz Am Friedhof in Idstein an einem Pkw Mercedes A-Klasse die beiden Kennzeichen RÜD-JO 412 entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Idstein untere der Telefonnummer 06126-93940 entgegen 3. Motorradunfall - Fahrer verletzt Rüdesheim, L3033, Freitag, 13.05.2022, 16:00 Uhr Am Freitagnachmittag geriet ein 24 Jahre alter Motorradfahrer aus Frankreich mit seiner Honda auf der L3033 in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und stürzte. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste zur weiteren Behandlung in ein Rüdesheimer Krankenhaus verbracht werden. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7.500 EUR. 4. Auffahrunfall mit 3 Pkw Taunusstein, Aarstraße, Samstag, 14.05.2022, 13:00 Uhr Am Samstag kam es auf der Aarstraße in Taunusstein-Hahn zu einem Auffahrunfall mit 3 beteiligten Pkw. Ein 43 Jahre alter Idsteiner bemerkte mit seinem Skoda zwei vor ihm verkehrsbedingt wartende Autos zu spät, fuhr auf den hinteren Golf auf und schob diesen noch gegen einen davorstehenden BMW. Der Skoda und der Golf waren danach nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.200 EUR. 5. Krad gegen Pkw - Leichtverletzte bei Unfall Rüdesheim, Geisenheimer Straße, Samstag, 14.05.2022, 19:10 Uhr Am Samstagabend kam es im Einmündungsbereich Geisenheimer Straße/Europastraße/Taunusstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Leichtkraftrad, bei dem die Kradfahrerin leicht verletzt wurde. Eine 17 Jahre alte Kradfahrerin aus Oestrich-Winkel bog mit ihrem Leichtkrafrad KTM von der Taunusstraße nach links ab in die Geisenheimer Straße. Ein 42 Jahre alter Fahrer aus Mainz fuhr mit seinem Mercedes auf der Geisenheimer Straße und missachtete an der Einmündung Taunusstraße offenbar das Stoppzeichen. Dabei kam es zu dem Zusammenstoß. Die Kradfahrerin erlitt hierbei Schürfwunden. Der Sachschaden wird auf etwa 650 EUR geschätzt. 6. Unfallflucht in Hattenheim Eltv.-Hattenheim, Waldbachstraße, Samstag, 14.05.2022, 06:00 - 19:30 Uhr Am Samstag wurde im Laufe des Tages ein in der Waldbachstraße in Hattenheim ordnungsgemäß geparkter Pkw Opel Astra, grau, an der vorderen linken Seite beschädigt. Der Verursacher ist nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 800 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Eltville am Rhein unter der Telefonnummer 06123-90900 entgegen 7. Unfall wegen Alkohol und Handy Waldems, Frankfurter Straße, Samstag, 14.05.2022, 19:20 Uhr Alkohol und Handy am Steuer führten am frühen Samstagabend in Waldems, Frankfurter Straße, zu einem spektakulären Unfall, bei dem der Fahrer zudem noch leicht verletzt wurde. Ein 51 Jahre alter Fahrer aus Glashütten kam mit seinem Mitsubishi in der Frankfurter Straße am Scheitelpunkt einer scharfen Kurve von der Fahrbahn ab, kippte aufs Dach und durchbrach außerdem noch den Gartenzaun eines anliegenden Grundstücks, wo der Pkw dann förmlich von einem Zaunpfahl aufgespießt wurde. Bei der Unfallaufnahme gab der Fahrer an, dass er durch das Handy abgelenkt war. Die Beamten stellten jedoch auch deutlich Alkoholgeruch fest, sodass der Fahrer noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. Er hatte sich zudem noch bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur Behandlung in ein Idsteiner Krankenhaus gebracht werden. Der total beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 16.500 EUR. 8. Bremspedal verwechselt - Unfall Bad Schwalbach, Adolfstraße, Samstag, 14.05.2022. 18:15 Uhr Ein 82 Jahre alter Bad Schwalbacher verwechselte mit seinem Opel Corsa beim Parkmanöver das Brems- mit dem Gaspedal und beschädigte durch das unvorhergesehene Fahrmanöver einen geparkten Pkw Smart und einen Mülleimer/Laterne. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 650 EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Bischoff, PHK Kommissar vom Dienst Telefon: (06124) 7078-0 E-Mail: KvD.Bad.Schwalbach.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • ++ Chlorgasaustritt ++ Unfall mit verletztem Motorradfahrer ++

    Bad Schwalbach (ots) - ++ Chlorgasaustritt in Eltville Samstag, 14.05.2022, 11:10 h, 65343 Eltville, Taunusstraße Am Samstag, den 14.05.2022 kam es gegen 11:10 Uhr zu einem größeren Feuerwehreinsatz in der Taunusstraße in Eltville Kernstadt. Grund des Einsatzes waren unsachgemäß gelagerte Chlortabletten, welche zum Desinfizieren eines hauseigenen Swimmingpools genutzt worden waren. Durch die unverpackte Lagerung in einer Gartenhütte entwickelte sich Chlorgas, welches durch die Hauseigentümerin beim Betreten der Hütte eingeatmet wurde. Die 56-jährige Eltvillerin erlitt Atemwegsreizungen und wurde durch den Rettungsdienst zur Abklärung der Symptome in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehren aus Eltville Kernstadt, Eltville Hattenheim und zwei Sondereinsatz- Züge aus dem Rheingau- Taunus - Kreis waren im Einsatz. Die Chlortabletten wurden durch die Feuerwehr wieder sachgerecht verpackt und stellen nun keine Gefahr mehr da. Weitere Personen wurden nicht beeinträchtigt. ++ Unfall mit verletzter Motorradfahrerin Samstag, 14.05.2022, 13:00 h, Rüdesheim-Presberg Am Samstag, 14.05.2022 kam es gegen 13:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L3272 bei Presberg. Die 55jährige Motorradfahrerin aus Großostheim fuhr aus Presberg kommend in Richtung Lorch. Sie geriet in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Hier streifte sie einen entgegenkommenden PKW und kollidierte dann mit einem zweiten. Die Motorradfahrerin wurde dabei schwer verletzt und kam zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Am Motorrad entstand ein Totalschaden. Einer der beteiligten PKW musste ebenfalls abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro Die Landesstraße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Kommissar vom Dienst Telefon: (06124) 7078-0 E-Mail: KvD.Bad.Schwalbach.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Betrüger mittels "Schockanruf" erfolgreich

    Bad Schwalbach (ots) - (sc)Am Donnerstag brachten Telefonbetrüger eine Seniorin aus Oestrich-Winkel mit der Masche des sogenannten "Schockanrufs" um Geld und Schmuck. Die ältere Dame erhielt am Nachmittag einen Anruf, in dessen Verlauf ihr durch die Täter, die sich als "Polizei" ausgaben, vorgegaukelt wurde, ihre Tochter habe einen schlimmen Verkehrsunfall verursacht, befinde sich in Haft und könne nur gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß kommen. Durch die Täuschung brachten die Betrüger die Geschädigte dazu, Bargeld und Schmuck in der Rosenstraße an eine Abholerin zu übergeben. Diese wird als etwa 30-35 Jahre alt, circa 160 cm groß, von schlanker/normaler Statur mit schulterlangen braunen Haaren beschrieben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen der Übergabe sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden. Anrufe wie der geschilderte werden derzeit im Rheingau nahezu täglich gemeldet, wobei der Großteil der Angerufenen den Schwindel bemerkt und es zu keinem Schaden kommt. Die Fälle, in denen die Täter mit ihrer Masche Erfolg haben, sind jedoch zum einen sehr ertragreich für die Kriminellen und zum anderen besonders schmerzhaft für die Geschädigten, die oftmals ihr Erspartes hergeben, um den angeblich in Not befindlichen Angehörigen zu helfen. Die Polizei rät daher insbesondere jüngeren Bürgerinnen und Bürgern, mit ihren lebensälteren Verwandten über die genannte Masche zu sprechen, damit diese im Fall der Fälle Verdacht schöpfen und vor einem Schaden bewahrt bleiben. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • E-Scooter gestohlen +++ Bronzekreuz von Friedhof gestohlen +++ Hauswände mit Graffitis beschmiert +++ Reifenstecher in Taunusstein

    Bad Schwalbach (ots) - 1. E-Scooter gestohlen, Geisenheim, Winkeler Straße, Mittwoch, 11.05.2022, 11:00 Uhr (fh)Am Mittwochvormittag wurde ein E-Scooter in Geisenheim auf offener Straße gestohlen. Gegen 11:00 Uhr vernahm der Besitzer eines grauen E-Scooters der Marke "Segway" den Alarm seines in der Winkeler Straße abgestellten Gefährtes und beabsichtigte umgehend nach dem Rechten zu sehen. Als er daraufhin auf die Straße vor sein Haus trat, stellte er fest, dass sein Roller unmittelbar zuvor gestohlen worden war. Vor Ort war lag lediglich das zuvor angeschlossene Fahrradschloss. Zuletzt waren an dem rund 550 Euro teuren Scooter die Versicherungskennzeichen "056-MDI" angeracht. Die Polizeistation Rüdesheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen. 2. Bronzekreuz von Friedhof gestohlen, Niedernhausen, Frankfurter Straße, festgestellt: Mittwoch, 11.05.2022 (fh)In den vergangenen Wochen haben schamlose Diebe in Niedernhausen Grabschmuck in Form eines Kreuzes gestohlen. Erst am Mittwoch fiel der Diebstahl des bronzenen und rund 90 Zentimeter großen Kreuzes auf, welches in den Wochen zuvor ein Familiengrab auf dem Friedhof in der Frankfurter Straße geziert hatte. Der Wert wird mit mehreren Tausend Euro beziffert. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 mit der Polizeistation Idstein in Verbindung zu setzen. 3. Hauswände mit Graffitis beschmiert, Taunusstein-Bleidenstadt, Ludwig-Gerhardt-Straße, Montag, 09.05.2022, 17:00 Uhr bis Mittwoch, 11.05.2022, 07:00 Uhr (fh)Im Zeitraum von Montagnachmittag bis Mittwochmorgen verunstalteten Unbekannte die Hauswände eins Wohnungs-und Geschäftshauses in Taunusstein-Bleidenstadt. Das in der Ludwig-Gerhardt-Straße befindliche Gebäude wurde dabei an zwei Hausecken von den Tätern mit schwarzer Farbe beschmiert. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 800 Euro. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Schwalbach erbittet Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0. 4. Reifenstecher in Taunusstein, Taunusstein-Hahn, Kleiststraße, Montag, 09.05.2022, 17:00 Uhr bis Dienstag, 10.05.2022, 07:30 Uhr (fh)Mutmaßlich in der Nacht von Montag auf Dienstag zerstachen Vandalen In der Kleiststraße in Taunusstein-Hahn die Reifen von zwei geparkten Firmenfahrzeugen. Gleich auf zwei geparkte Firmenwagen der Marke Peugeot hatten es die Unbekannten abgesehen. An beiden Fahrzeugen zerstachen sie jeweils einen Reifen und suchten daraufhin unbemerkt das Weite. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Schwalbach erbittet Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Betrüger nutzen erneut Messengerdienst und gelangen an Geld +++ Fahrzeugscheibe eingeschlagen +++ Auffahrunfall mit Verletzten +++ LKW nach Unfallflucht mit verletzter Person gesucht

    Bad Schwalbach (ots) - 1. Betrüger nutzen erneut Messengerdienst und gelangen an Geld, Walluf / Oestrich-Winkel, Dienstag, 10.05.2022 (fh)Am Dienstag sind erneut Bürgerinnen und Bürger aus dem Rheingau-Taunus-Kreis von Betrügern über einen Messengerdienst kontaktiert und um ihr Geld gebracht worden. Die dreisten Täter gaukelten zunächst einem Mann und einer Frau aus Walluf jeweils auf dreiste Art und Weise eine missliche Lage vor. Die unbekannten Personen gaben sich in beiden Fällen als die Töchter der Angerufenen aus. So wurden beide zum Überweisen von Geld im vierstelligen Bereich gebracht. Erst im Nachgang fiel der Schwindel auf und die Polizei wurde in Kenntnis gesetzt. Auch eine Frau aus Oestrich-Winkel wurde von einem angeblichen Verwandten, diesmal ihrem "Sohn" kontaktiert. Die Geschichte und Masche war wieder dieselbe. Auch sie überwies im Glauben dem Sohn zu helfen einen Gelbetrag auf das Konto der Täter. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat nun die Ermittlungen in allen Fällen aufgenommen. Die beschriebene Variante ist nur eine Spielart, wie gemeine Betrüger an Ihr Geld gelangen möchten. Auch per SMS -Nachricht werden zurzeit vermehrt Bürgerinnen und Bürger angeschrieben und erklärt, dass man eine neue Mobilfunknummer habe. Aus diesem Grund erscheine nicht wie gewohnt der Name von Tochter, Sohn oder Enkel im Display sondern nur "die neue Nummer". Dann wird versucht Vertrauen aufzubauen, um jedoch schlussendlich von finanziellen Problemen zu sprechen, verknüpft mit der Bitte eine offene Rechnung zu begleichen. Lassen Sie sich auf solche Spielchen nicht ein. Überweisen oder übergeben Sie niemals aufgrund von telefonischen oder schriftlichen Kontaktaufnahmen Geld. Wenn Verwandte oder Freunde von Ihnen Geld leihen möchten, sollten diese Sie doch persönlich aufsuchen! Beenden Sie solche Kontaktaufnahmen immer und wählen Sie den Notruf 110. Unter www.polizei-beratung.de erhalten Sie viele weitere nützliche Hinweise zu den Maschen der Betrüger. In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf eine Informationsveranstaltung zu unter anderem diesem Thema am 19.05.2022 in Geisenheim hin. Weitere Informationen finden sie in folgender Pressemitteilung: https://my.newsaktuell.de/p/113/archiv/4732174?page=1 2. Fahrzeugscheibe eingeschlagen und Pkw durchsucht, Bad Schwalbach, Pestalozzistraße, Dienstag, 10.05.2022, 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr (fh)Unbekannte haben am Dienstagvormittag einen in Bad Schwalbach geparkten Pkw aufgebrochen und diesen nach Wertgegenständen durchsucht. Im Zeitraum von 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr parkte der angegangene schwarze Skoda Fabia im Bereich der Pestalozzistraße. Ein oder mehrere Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertür ein und öffneten das Kraftfahrzeug. Nachdem der Innenraum durchsucht und nach ersten Erkenntnissen keine Beute gemacht wurde, flüchtete die Unbekannten. Am Skoda entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen. 3. Auffahrunfall mit zwei Verletzten, Bundesstraße 42 in Höhe Eltville-Hattenheim, Dienstag, 10.05.2022, 15:30 Uhr (fh)Am Dienstagnachmittag kam es auf der Bundesstraße 42 in Höhe Eltville-Hattenheim zu einem Unfall mit zwei verletzten jungen Fahrern. Gegen 15:30 Uhr fuhren ein 20 Jahre alter Mann aus Geisenheim sowie ein gleichaltriger Mann aus Hallgarten mit ihren Fahrzeugen in dieser Reihenfolge die Bundesstraße von Eltville nach Oestrich-Winke entlang. In Höhe Hattenheim musste der Geisenheimer seinen BMW verkehrsbedingt abbremsen. Dem dahinterfahrenden Hallgartener gelang es wohl nicht mehr rechtzeitig mit seinem Skoda Fabia zu bremsen, sodass er auf den Vordermann auffuhr. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die beiden jungen Männer leicht und mussten in ein Rüdesheimer Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. 4. LKW nach Unfallflucht mit verletzter Person gesucht, Bundesstraße 417 bei Hünstetten, Hühnerkirche Mittwoch, 11.05.2022, 02:45 Uhr (fh)Die Polizei sucht nach einer Unfallflucht mit einer verletzten Person bei Hünstetten einen LKW samt Fahrer oder Fahrerin. Vergangene Nacht befuhr die 19 Jahre alte Fahrerin eines Mercedes Sprinter gegen 02:45 Uhr die Bundesstraße 417 von Wiesbaden nach Limburg. Im Bereich eines Parkplatzes in der Nähe der "Hühnerkirche" habe ein Lkw de Bundesstraße in die entgegengesetzte Richtung befahren, sei in Teilen auf die Fahrspur der 19-Jährigen gekommen und habe dabei deren Fahrzeug touchiert. Hierbei splitterte die Seitenscheibe des Mercedes und verletzte so die junge Fahrerin leicht. Der Lkw, zu dem lediglich bekannt ist, dass er ein weißes Führerhaus und eine gelbe Plane hatte, fuhr daraufhin in Richtung Wiesbaden davon. Am Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Zeuginnen und Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Lkw und dem Fahrer beziehungsweise der Fahrerin machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06126) 9394-0 bei der Polizeistation Idstein zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Getränkemarkt von Einbrechern aufgesucht +++ Graffitis gesprüht +++ Radfahrer fährt Fußgänger an und flüchtet +++ Unfallflucht vor Einkaufsmarkt

    Bad Schwalbach (ots) - 1. Getränkemarkt von Einbrechern aufgesucht, Taunusstein-Hahn, Kleiststraße, Samstag, 07.05.2022, 23:00 Uhr bis Montag, 09.05.2022, 06:00 Uhr (fh)Ein oder mehrere Einbrecher haben zwischen Samstagabend und Montagfrüh versucht in den Lagerhof eines Taunussteiner Getränkemarktes einzubrechen. In dem genannten Zeitraum betraten die Täter das Gelände in der Kleiststraße und machten sich an einem Metallzaun des Lagers zu schaffen. Sowohl das Aufbrechen, als auch das Aufschneiden des Zaunes schlug offenbar fehl, sodass die Unbekannten unverrichteter Dinge die Flucht antraten. Am Zaun entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 mit der Polizeistation Bad Schwalbach in Verbindung zu setzen. 2. Graffitis gesprüht, Taunusstein-Bleidenstadt, Adolfstraße, Montag, 09.05.2022, 18:00 Uhr bis Dienstag, 10.05.2022, 07:30 Uhr (fh)Unbekannte Vandalen haben zwischen Montagabend und Dienstagmorgen mit Farbschmierereien für Sachbeschädigungen gesorgt. Sowohl eine Hauswand in der Adolfstraße, als auch eine gegenüberliegende Garage besprühten die Unbekannten mit schwarzen Buchstaben und hinterließen dabei einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Im Anschluss an die Tat gelang ihnen unbemerkt die Flucht. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 mit der Polizeistation Bad Schwalbach in Verbindung zu setzen 3. Radfahrer fährt Fußgänger an und flüchtet, Oestrich-Winkel, Römerstraße, Montag, 09.05.2022, 18:15 Uhr (fh)Am Montagabend wurde ein Fußgänger in Oestrich-Winkel von einem dreisten Radfahrer angefahren, welcher daraufhin die Flucht ergriff. Gegen 18:15 Uhr überquerte ein 61-jähriger Mann aus Oestrich die Römerstraße unmittelbar im Bereich einer Gaststätte. Zeitgleich habe ein Radfahrer die Römerstraße in Richtung der Bornstraße befahren und sei mit dem, die Straße überquerenden, 61-Jährigen zusammengestoßen. In Folge des Zusammenstoßes stürzte der Fußgänger und zog sich Verletzungen zu, welche im weiteren Verlauf in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der unbekannte Radfahrer habe dem Verletzten lediglich einen Spruch an den Kopf geworfen und sei ohne den Austausch der Personalien in Richtung der Bornstraße geflüchtet. Bei dem Fahrer soll es sich um einen etwa 50 Jahre alten Mann mit lockigen, langen Haaren gehandelt haben. Der oberlippenbarttragende Zweiradfahrer sei darüber hinaus mit einem roten T-Shirt, einer kurzen Hose und Sandalen bekleidet gewesen. Zu dem Fahrrad ist lediglich bekannt, dass es sich um ein Herrenrad gehandelt haben soll. Hinweise zu dem besagten Fahrer nimmt die Polizeistation Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen. 4. Unfallflucht vor Einkaufsmarkt, Taunusstein-Neuhof, Auf dem kleinen Feld, Mittwoch, 04.05.2022, 17:00 Uhr (fh)Nach einer Unfallflucht aus der vergangenen Woche in Taunusstein-Neuhof ist die Polizei auf der Suche nach Zeuginnen und Zeugen. Die Tat hat sich ersten Erkenntnissen zufolge gegen 17:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße "Auf dem kleinen Feld" in Taunusstein-Neuhof ereignet. Ein silbernes VW Golf Cabriolet wurde am rechtsseitigen Heck beschädigt. Die unfallverursachende Person flüchtete, ohne für den mehrere Hundert Euro teuren Schaden aufzukommen. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 mit der Polizeistation Bad Schwalbach in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Diebe klettern über Zaun von Autohaus +++ Zusammenstoß mit Motorrad +++ Pritschenwagen flüchtet nach Zusammenstoß +++ Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion

    Bad Schwalbach (ots) - 1. Diebe klettern über Zaun von Autohaus, Geisenheim, Chauvignystraße, Sonntag, 08.05.2022, 23:00 Uhr bis Montag, 09.05.2022, 05:00 Uhr (fh)In der Nacht zum Montag haben Diebe auf dem Gelände eines Geisenheimer Autohauses zugeschlagen und Fahrzeugteile entwendet. Nach bisherigen Erkenntnissen suchten die Unbekannten das Gelände des Unternehmens in der Chavignystraße auf und kletterten über einen Zaun auf das Ausstellungsgelände. Dort angekommen, begaben sich die Täter zu einem BMW der 3er Reihe und entfernten gewaltsam mehrere Anbauteile des Fahrzeuges im Gesamtwert von rund 5.000 Euro. Im Anschluss machten sie sich mit ihrer Beute aus dem Staub. Am BMW entstand darüber hinaus ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Polizeistation Rüdesheim nimmt Hinweise zu dem Diebstahl unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen. 2. Zusammenstoß mit Motorrad, Idstein, Wiesbadener Straße, Freitag, 06.05.2022, 17:45 Uhr (fh)Am Freitagnachmittag kam es auf der Wiesbadener Straße in Idstein zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorrad, bei dem sich ein Beteiligter leicht verletzte. Gegen 17:45 Uhr befuhr ein 77-jähriger Idsteiner mit seinem Mercedes die Wiesbadener Straße in Richtung der Bundesstraße 275 und stieß aus bislang ungeklärter Ursache gegen ein verkehrsbedingt haltendes Motorrad der Marke "BMW". Der Fahrer des Zweirades, ein 60 Jahre alter Mann aus Waldems, wurde bei dem Zusammenprall mitsamt seiner Maschine mehrere Meter weit geschoben und kam letztlich zu Fall. Hierbei verletzte er sich leicht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt. 3. Pritschenwagen flüchtet nach Zusammenstoß, Hohenstein-Born, Watzhahner Straße, Freitag, 06.05.2022, 19:30 Uhr (fh)Die Polizei ist nach einer Unfallflucht vom Freitag in Hohenstein-Born auf der Suche nach einem Pritschenwagen. Am Freitagabend befuhr das unfallverursachende Fahrzeug die Watzhahner Straße von der Bundesstraße 54 nach Breithardt und streifte dabei einen geparkten blauen Peugeot, welcher am Fahrbahnrand parkte. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Das Fahrzeug, bei dem es sich um einen Pritschwagen gehandelt haben soll, welcher Baugerüste transportierte, flüchtete von der Unfallstelle. Die Polizeistation Bad Schwalbach nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen. 4. Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben 2022" - Fahrtüchtigkeit im Blick Polizeipräsidium Westhessen, Donnerstag, 05.05.2022 bis Freitag, 06.05.2022 (he)Am vergangenen Donnerstag und Freitag beteiligte sich das Polizeipräsidium Westhessen an der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben 2022" - Fahrtüchtigkeit im Blick. In allen dem Polizeipräsidium Westhessen zugehörigen Direktionen führten Beamtinnen und Beamte über den Tag verteilt bis in die Nacht Verkehrskontrollen durch, bei denen es im besonderen Maße um das Thema "Fahrtüchtigkeit" ging. Im Rheingau-Taunus-Kreis, in Wiesbaden, im Main-Taunus-Kreis, im Hochtaunuskreis und auch im Landkreis Limburg-Weilburg richteten die Einsatzkräfte verschiedene Kontrollstellen ein und überprüften, ob die kontrollierten Fahrerinnen und Fahrer Alkohol konsumiert hatten, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln oder Medikamenten standen oder gegebenenfalls übermüdet unterwegs waren. Auch auf den Rastplätzen entlang der zum Zuständigkeitsbereich gehörenden Autobahnen (z.B. A3 und A66) waren Einsatzkräfte unterwegs und kontrollierten die Fahrtüchtigkeit von LKW-Fahrerinnen und -Fahrern; insbesondere, wenn diese nach einer Ruhepause ihre Fahrt fortsetzten wollten. Insgesamt wurden 352 Pkw-, 68 Lkw- sowie 6 Zweiradfahrerinnen und Fahrer kontrolliert. Dabei wurden 37 Verkehrsverstöße festgestellt, welche eine Ahndung nach sich zogen. Die Fahrtüchtigkeit war in drei Fällen Aufgrund einer Alkoholisierung und in zehn Fällen durch die Einnahme anderer berauschender Mittel nicht gegeben. Bei vier Fahrerinnen oder Fahrern wurden Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Weitere vier waren erst gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Im Verlauf der Einsatzmaßnahmen wurden drei Führerscheine sichergestellt sowie in drei Fällen Betäubungsmittel aufgefunden und diese ebenfalls sichergestellt . Zwei Fahrzeugführer mussten vor Fahrtantritt ihre Schlüssel präventiv der Polizei aushändigen, um eine Teilnahme am Straßenverkehr im fahruntüchtigen Zustand zu verhindern. Bei diesem sensiblen Thema gilt: Jeder trägt selbst Verantwortung für seine Verkehrstüchtigkeit. Eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr lebt von gegenseitiger Rücksichtnahme und dem Bewusstsein, dass jeder auf den anderen im Verkehr achtet. Don't drink and drive! Bei der Teilnahme am Straßenverkehr ist ein klarer Kopf gefragt. Drogen und die Verkehrssicherheit beeinträchtigende Medikamente sind damit nicht vereinbar. Zum Hintergrund des Aktionstages: Basierend auf dem Beschluss der Innenministerkonferenz vom 7./8. Dezember 2017 wird seit 2018 die länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil. leben" durchgeführt. Zur Stärkung der Verkehrssicherheit wird seitdem einmal jährlich ein bundesweiter Kontrolltag durchgeführt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • SCHICHTWECHSEL - Der Blaulichtzirkel

    Plakat

    Bad Schwalbach (ots) - Polizeipräsidium Westhessen, Konrad-Adenauer-Ring 51, 65187 Wiesbaden Samstag, 21.05.2022, von 10:00 bis 14:00 Uhr (FOTO) Am Samstag, 21.05.2022 öffnet das Polizeipräsidium Westhessen erneut seine Pforten unter dem Motto "Schichtwechsel - Der Blaulichtzirkel" Für den Blaulichtzirkel werden motivierte und kommunikative Jungkommissarinnen und -kommissare gesucht, die von 10:00 bis 14:00 Uhr mehr über den Polizeiberuf erfahren möchten. Die teilnehmenden Personen erwarten unter anderem Einblicke in die Arbeit der Schutzpolizei sowie der Kriminalpolizei, der Diensthundführerinnen sowie -führer, der Bereitschaftspolizei und weitere Tätigkeitsbereiche. Wer kann teilnehmen? Teilnehmen können alle, die 16 Jahre alt sind und mehr über das Berufsbild "Polizei" erfahren und sich eventuell bei der Polizei Hessen bewerben möchten. Anmeldung: Zur Anmeldung einfach eine E-Mail an einstellungsberatung.ppwh@polizei.hessen.de schreiben. Die E-Mail sollte den vollständigen Namen, die vollständige Anschrift, eine aktuelle Telefonnummer und die aktuelle Schulklasse/Studiengang oder den aktuellen Beruf beinhalten. Wichtige Info: Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist in den Innenräumen verpflichtend! Jede teilnehmende Person erhält von uns eine schriftliche Einladung per E-Mail, die an dem Tag vorgezeigt werden muss. Weiterführende Informationen zur Polizei Hessen sowie unserer Kontaktdaten unter: www.polizei.hessen.de/karriere Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1052/1053 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Polizei lädt zur Informationsveranstaltung "Sicherheit im Alter - Keine Chance für Trickbetrüger!" ein.

    Bad Schwalbach (ots) - Geisenheim, Beinstraße 11 (Kulturscheune Geisenheim) Donnerstag, 19.05.2022, 15:00 Uhr (fh)Am Donnerstag, dem 19.05.2022, findet um 15:00 Uhr in der Kulturscheune in Geisenheim, in der Beinstraße 11, eine Informationsveranstaltung zum Thema "Sicherheit im Alter - Keine Chance für Trickbetrüger!" statt, zu der die Polizei interessierte Bürgerinnen und Bürger einlädt. Ziel der Veranstaltung ist es, vorrangig Seniorinnen und Senioren über Gefahren und Begehungsweisen ausgewählter, aktueller Betrugsdelikte zu informieren. Schwerpunkte sind dabei die Betrugsmaschen per App, die der "Falschen Polizeibeamten" und des Enkeltricks. Das geschickte Vorgehen der Täterinnen und Täter, aber auch die Unachtsamkeit vieler Opfer, machen ständige Präventionsmaßnahmen in diesem Bereich erforderlich. Häufig handelt es sich bei den Opfern um lebensältere Menschen. Daher soll im Rahmen dieser Veranstaltung insbesondere diese Zielgruppe über die neuesten Betrugsmaschen aufgeklärt werden. Die Nachbarschaftshilfe der Stadt Geisenheim wird die Veranstaltung freundlicherweise mit Kaffee und Kuchen unterstützen. Informationsmaterialien zum Thema werden ebenfalls kostenlos zur Mitnahme bereitliegen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle sowie der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter 0611/345-1616. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Rücknahme der Vermisstenfahndung nach 18-Jährigem aus Idstein

    Bad Schwalbach (ots) - (fh)Die am Freitag, dem 06.05.2022, veröffentlichte Vermisstenfahndung nach einem 18-Jährigen aus Idstein wird hiermit zurückgenommen. Der Vermisste wurde in einem Waldstück bei Idstein tot aufgefunden. Ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge kann ein Fremdverschulden und ein Unfallgeschehen ausgeschlossen werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Diebstahl aus Einfamilienhaus###brennende Mülltonne###verletzte Fahrradfahrer nach Unfällen

    Bad Schwalbach (ots) - Brennende Mülltonne Samstag, 07.05.2022, 23:20 Uhr 65510 Idstein, Loni-Franz-Str. 3 Am späten Abend des 07.05.2022 kam es zu einem Mülltonnenbrand in Idstein. Unbekannte Täter rollten die Papiermülltonne vom Grundstück eines in der Loni-Franz-Straße gelegenen Einfamilienhauses. Auf dem angrenzenden Gehweg entzündeten diese auf unbekannte Art und Weise die Tonne, welche nahezu vollständig ausbrannte. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Telefonnummer 0611-3450. Verkehrsunfall Radfahrer gegen Auto Sonntag, 08.05.22, 07.30 Uhr 65232 Taunusstein, Mainzer Allee/Ibelstraße Am frühen Samstagmorgen kam es in der Mainzer Allee in Taunusstein zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer verletzt wurde. Nach derzeitigem Sachstand stieß der 53-jährige Taunussteiner Fahrradfahrer in einem Kreuzungsbereich gegen ein in der Kreuzung fahrendes Auto. Dabei stürzte der Radfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Im Anschluss trennten sich die beiden Taunussteiner und fuhren jeweils nach Hause. Der Radfahrer musste aber dann zur Erstversorgung in ein Wiesbadener Krankenhaus verbracht werden. An dem Pkw entstand leichter Sachschaden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Bad Schwalbacher Polizei, unter der Tel. 06124-70780, in Verbindung zu setzen. Verkehrsunfall mit 2 verletzten Fahrradfahrern Sonntag, 08.05.22, 13.02 Uhr 65510 Idstein-Heftrich, Tennweg 3 In Idstein Heftrich kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrradfahrern. Ein 50-jähriger Rennradfahrer aus Wiesbaden fuhr auf der Durchgangsstraße von der Alteburg kommend in Richtung Waldems-Esch. Ein 10-jähriger Junge kam aus dem Röderweg und wollte nach links auf die Durchgangsstraße einbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden Rennradfahrer. Das Rennrad kollidierte mit dem Hinterrad des Kinderfahrrades und der Rennradfahrer kam zu Fall, bei dem er sich verletzte. Er wurde zur weiteren Behandlung in die Heliosklinik nach Idstein gefahren. Der Junge zog sich Abschürfungen am Knie zu, welche nicht notärztlich behandelt werden mussten. Am Rennrad entstand leichter Sachschaden. Die Idsteiner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte unter 06126-93940. Diebstahl aus Einfamilienhaus Sonntag, 08.05.22, 11.10 Uhr 65321 Heidenrod, Amselweg Am Vormittag des Muttertages gelangte ein bisher unbekannter Mann in das Einfamilienhaus im Amselweg. Der Mann kam durch den Garten und gelangte über die Terrassentür ins Schlafzimmer. Dort wurde er von der Hauseigentümerin überrascht. Der Unbekannte gab über Handzeichen zu verstehen, dass er Essen und Geld suche. Die Hauseigentümerin versorgte den Eindringling mit einem Brötchen und geleitete ihn aus dem Zimmer. Anschließend stellte sie fest, dass ihr Ehering, als auch anderer Schmuck fehlte. Der Mann war von korpulenter Gestalt, ca. 175cm groß und dunkelhäutig. Er war dunkel gekleidet, trug eine Schäfermütze und hatte einen Rucksack bei sich. Zeugen werden gebeten sich mit der Bad Schwalbacher Polizei, unter 06124-70780 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Ingo Laux Kommissar vom Dienst Telefon: (06124) 7078-0 E-Mail: KvD.Bad.Schwalbach.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Seite 1 von 6
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Allendorf

Gemeinde in Rhein-Lahn-Kreis

  • Einwohner: 656
  • Fläche: 3.03 km²
  • Postleitzahl: 56370
  • Kennzeichen: EMS
  • Vorwahlen: 06486
  • Höhe ü. NN: 325 m
  • Information: Stadtplan Allendorf

Das aktuelle Wetter in Allendorf/Rhein-Lahn-Kreis

Aktuell
10°
Temperatur
8°/18°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Allendorf/Rhein-Lahn-Kreis