Schön, dass du da bist.
Sag uns bitte kurz, in welchem Ort du suchst.

Aktuelles in Borken/Westfalen

icon_wolkig_day
22°
wolkig
Heute gibt's nur ein paar Wolken, ganz entspannt!
7,3
Corona-Inzidenz*

*Inzidenz für Kreise und kreisfreie Städte

Neueste Mitteilungen der Stadt

Städtische Pressemitteilungen und Informationen direkt aus Borken/Westfalen
  • 15. Juni 2021

    Zimmerpflanze gesucht!

    Vom 27. April bis 23. Mai 2021 präsentiert die Klasse für kooperative Strategien der Kunstakademie Münster auf Initiative des AkA – Atelier für kulturelle Angelegenheiten ihre Arbeit "[...] Absurde Substitution", eine Raum- und Klanginstallation im Saal des FARB in Borken. Für die Dauer der Ausstellung werden nun Zimmerpflanzen als Leihgabe gesucht. So können Borkener und Borkenerinnen bzw. ihre Pflanzen Teil des Kunstprojektes werden. Während ihres Gastspiels in der Ausstellung werden die Pflanzen gepflegt, sodass diese später wieder wohlerhalten an die Leihgeber übergeben werden. Die Pflanze soll in einen der handelsüblichen Pflanzentöpfe passen (Durchmesser ca. 25 cm) und zwischen 40 cm und 150 cm hoch sein. Wer seine Zimmerpflanze auf eine kleine Museumsurlaubsreise schicken möchte, kann sich telefonisch bei 02861/939 252 melden, um einen Termin für die Abgabe zu vereinbaren. Die Pflanzen können dann 21. bis 22. April 2021 zu den Öffnungszeiten (Mittwoch und Donnerstag: 10 bis 13) im FARB (Markt 15, 46325 Borken) abgegeben werden. In der begehbaren Installation im Saal des FARB werden die Pflanzen dann ab 24. April 2021 auf fünfzehn hölzernen Balken, die je drei Meter hoch sind, ihren Platz finden. Die Pfeiler sind akustisch durch geflüsterte Beiträge verbunden, die aus den Pflanzen klingen. Es entsteht ein dialogisches Mit- und Gegeneinander, ein Chorgeflüster, dem die Besucherinnen und Besucher lauschen können. Thema des Chores sind drängende Probleme unserer Zeit, wie z. B. der Klimawandel. Die Stimmen erzählen von Scheinlösungen, Enttäuschungen und Ersatzhandlungen, die als absurde Substitutionen erscheinen. Das AkA – Atelier für kulturelle Angelegenheiten wird gefördert durch das Programm "LandKULTUR" vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

    Zur Meldung
  • 15. Juni 2021

    Corona-Selbsttests vom Land NRW für Ehrenamtliche in Vereinen und Verbänden

    Das Land Nordrhein-Westfalen hat den vielfach aus dem Kreis der öffentlichen und freien Träger geäußerten Wunsch, auch in den über die Kindertagesbetreuung hinausgehenden Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe freiwillige Testmöglichkeiten für Beschäftigte im Hinblick auf Corona-Infektionen zu schaffen, aufgegriffen. Es ist vorgesehen, dass für die Zeit bis zum 31. Juli 2021 durch das Land Selbsttest zur Verfügung gestellt werden, damit sich die Beschäftigten bis zu zweimal wöchentlich mit diesen Selbsttests testen können. Damit erhofft sich das Land einen besseren Schutz der Beschäftigten sowie eine verbesserte Öffnungsperspektive für die Angebote der Kinder- und Jugendhilfe. Die Selbsttests sollen Ehrenamtlichen in Vereinen und Verbänden, die derzeit unmittelbar mit Kinder und Jugendlichen in Kontakt sind, zur Verfügung gestellt werden. Deswegen bittet die Stadt Borken die infrage kommenden Vereine und Verbände bis spätestens Montag, den 19. April 2021, 14:00 Uhr um Mitteilung über: - die Anzahl der Ehrenamtlichen, die derzeit unmittelbar mit Kinder und Jugendlichen in Kontakt sind, - eine Lieferadresse und - eine Ansprechperson mit entsprechenden Kontaktdaten per E-Mail an jugendfoerderung@borken.de.

    Zur Meldung
  • 15. Juni 2021

    Monatliche Telefonsprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten

    Da aufgrund der Corona-Situation persönliche Sprechstunden weiterhin nur erschwert angeboten werden können, bietet die Gleichstellungsbeauftragte Carina Sienert am 19. April 2021 ab 15:30 Uhr wieder eine telefonische Beratung an. Sie können sich beispielsweise mit Fragen zum Thema Vereinbarkeit Beruf und Familie und Wiedereinstieg ins Berufsleben, oder mit Ideen zu gleichstellungsrelevanten Projekten an Frau Sienert wenden. Auch andere Themen, die Mann und Frau beschäftigen, können im Rahmen der telefonischen Beratung besprochen werden. Sie unterstreicht in diesem Zusammenhang: "Alles Besprochene bleibt hierbei natürlich unter uns!" Um vorherige Anmeldung unter Angabe von Name und Telefonnummer sowie des Themas wird per Mail (carina.sienert@borken.de) oder telefonisch (02861/939-297) gebeten. Die Gleichstellungsbeauftragte ruft Sie dann ab 15:30 Uhr zurück. Eine Terminvereinbarung außerhalb der Sprechzeiten ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

    Zur Meldung
  • 15. Juni 2021

    Online-Seminar „Zeitgemäß bewerben“

    Am Mittwoch, dem 21. April 2021, findet das Online-Seminar "Zeitgemäß bewerben" mit Sonja Schaten von der Berufsbildungsstätte Ahaus statt. Die Diplom-Psychologin gibt den Teilnehmerinnen ab 19 Uhr einen kompakten Einblick in den Aufbau und die Gestaltung zeitgemäßer digitaler Bewerbungen. "Immer mehr Firmen bevorzugen die digitale Bewerbung per E-Mail oder online über das Webformular", erklärt Sonja Schaten. Diese Bewerbungen seien zwar schneller beim Unternehmen als klassische gedruckte Unterlagen, sie müssten jedoch genauso sorgfältig ausgearbeitet werden. "Explizit von dem Seminar angesprochen sind auch Frauen, die einfach nur neugierig sind und sich auf den neusten Stand zum Thema "Bewerbungen" bringen lassen wollen", merkt die Expertin an. Im Online-Seminar gibt die Diplom-Psychologin Ihnen Hinweise für die Regeln zur Erstellung von Online-Bewerbungen und zeigt praktische Tipps über digitale Möglichkeiten der Stellensuche sowie zur Selbstpräsentation. Eine schriftliche Anmeldung zum kostenlosen Vortrag ist unter Angabe der eigenen E-Mail-Adresse erforderlich. Anmeldungen nimmt Carina Sienert, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Borken, bis einschließlich 19.04.2021 um 12:00 Uhr entgegen (carina.sienert@borken.de). Die Zugangsdaten für den Online-Vertrag werden dann entsprechend weitergeleitet. Für Rückfragen steht ebenfalls die Gleichstellungsbeauftragte zur Verfügung (02861/939-297). Das Online-Seminar ist Bestandteil der Seminarreihe "Frau & Beruf" des Netzwerkes der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Borken. Die Broschüre zur gesamten Veranstaltungsreihe "Frau und Beruf 2021" ist auf der Internetseite der Stadt Borken unter www.borken.de/stadtleben/gleichstellung/arbeit-und-beruf.html zu finden.

    Zur Meldung
  • 15. Juni 2021

    Stadt Borken erhält ausstehende Tablet-Computer für Schülerinnen und Schüler

    Nachdem bereits im Februar 495 iPads geliefert und an die Lehrkräfte an den Borkener Schulen ausgegeben wurden, ist jetzt endlich auch die noch ausstehende Lieferung von 560 iPads inklusive Tastatur und Schutzhülle für die Schülerinnen und Schüler an die Stadt Borken erfolgt. Für die Geräte von bedürftigen Schülerinnen und Schüler erhält die Stadt Borken eine Förderung in Höhe von ca. 250.000 EUR, was einer maximalen Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen entspricht. Bei Kosten von ca. 285.000 EUR verbleibt somit ein Eigenanteil in Höhe von ca. 35.000 EUR bei der Stadt Borken. Die Geräte werden vom Fachbereich Informationstechnik der Stadt Borken mit einem zentralen Managementsystem verwaltet. Entsprechende Apps wurden und werden in Abstimmung mit den Schulen aufgespielt je nach Bedarf und Schulform. Die Verteilung der Geräte erfolgt durch die Schulleitung. Eltern können bei Bedürftigkeit einen Antrag bei der Schulleitung stellen.

    Zur Meldung
  • 15. Juni 2021

    Borken ist beim „Wattbewerb“ dabei!

    In Deutschland stockt der Ausbau der Erneuerbaren Energien. "Jedoch ist zum Erreichen der gesteckten Klimaziele gerade die Versorgung mit regenerativen Energieträgern notwendig", so Klimaschutzmanager Dominik Tebbe. Mit der Teilnahme am bundesweiten "Wattbewerb" stellt sich die Stadt Borken der Herausforderung, unter allen teilnehmenden Städten den größten Zuwachs der kWp-Leistung pro Einwohner zu generieren, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu stärken. Borken startet mit einer Bruttoleistung von 102.787 kW, die von 2.152 Anlagen erzeugt werden (Stand zu Wettbewerbsbeginn am 21.02.2021). Eine Möglichkeit zur Darstellung der Ergebnisse auf der Wettbewerbsseite ist aktuell in Erarbeitung. Es gewinnt die Stadt, die im Wettbewerbs-Zeitraum den höchsten Zubau an Photovoltaik-Leistung, bezogen auf die Einwohnerzahl, erzielt haben (Zubau an kWp/Einwohner*in). Der Zeitraum endet, sobald die erste Großstadt die eigene installierte PV-Leistung verdoppelt hat. Ausgehend von der Ausbaugeschwindigkeit der letzten Jahre geschieht das in zwei bis drei Jahren – je früher, desto besser für das Klima. Mit dieser Offensive sollen neben dem Ausbau auf städtischen Dächern auch Firmen, Gewerbe, Hauseigentümer/-innen und Vermieter/-innen dafür gewonnen werden, in Photovoltaik zu investieren. Mit Best-Practice Beispielen aus der Umgebung und einer Öffentlichkeitskampagne sollen die Vorzüge einer PV-Anlage aufgezeigt werden. Bundesweit nehmen aktuell 73 Städte an dem Wettbewerb teil. Aus dem Münsterland sind, von den Parents For Future Ortsgruppen angestoßen, Coesfeld und Borken vertreten. "Tolle Initiative von Borken, am Wattbewerb teilzunehmen! Wir freuen uns, dass Borken das Thema aktiv angeht", sagt Silvia Kutsch von der Gruppe Parents For Future Borken. Informationen rund um den Wettbewerb, die Spielregeln und Weiteres finden Sie im Internet unter https://wattbewerb.de/.

    Zur Meldung

Aktuelle Corona-Zahlen*

  • Inzidenz-Wert: 7,3
  • COVID-19 Fälle: 27
  • COVID-19-Todesfälle: 0

*(pro 100.000 Einwohner der letzten 7 Tage)

Corona-Teststationen in Borken

Finde Teststellen in Borken und Nordrhein-Westfalen und informiere dich über verschiedene Testmöglichkeiten.

Corona-Impfzentren in Borken

Erhalte hier Informationen über Impfzentren und Impftermine in Borken und Nordrhein-Westfalen.


Wichtiges für deinen Alltag in Borken

Günstigste Tankstelle in Borken


Inhalte der Offerista Group GmbH, Datenschutz