Rubrik auswählen
 Büdingen

Polizeimeldungen aus Büdingen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 2 von 7
  • Zeugensuche nach Streit im Feld + Etliche Gartenhütten aufgebrochen + Zeugin meldet auffälligen Autofahrer - weitere Zeugen gesucht + Zeugensuche nach Auseinandersetzung + und mehr

    Friedberg (ots) - Münzenberg-Gambach: Zeugensuche nach Streit im Feld In der Feldgemarkung zwischen Ober-Hörgern und Gambach gerieten am Sonntag (1. Mai) vier Männer im Alter zwischen 59 und 73 Jahren in einen teilweise handfesten Streit. Mindestens einer von ihnen trug dabei leichte Verletzungen davon. Aufgrund unterschiedlicher Angaben zum Ablauf der Geschehnisse sucht die Polizei Zeugen: Wem sind am Sonntag zwischen 19.15 Uhr und 19.35 Uhr streitende Männer, die teilweise mit einem Fahrrad unterwegs waren, im Feld aufgefallen? Die Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06033/7043-4010 zu melden. Bad Vilbel- Dortelweil: Etliche Gartenhütten aufgebrochen Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag (3. Mai) brachen Unbekannte mehrere Gartenhütten im Kleingartenverein in der Bahnstraße auf. Dabei entstand in den meisten Fällen ein Schaden in dreistelliger Höhe, zum möglichen Diebesgut liegen noch keine abschließenden Informationen vor. Die Polizei in Bad Vilbel (Telefonnummer 06101/54600) bittet um Zeugenhinweise: Wer hat verdächtige Personen, insbesondere im Zeitraum ab Mitternacht, in der Gartenkolonie bemerkt? Butzbach: Zeugin meldet auffälligen Autofahrer - weitere Zeugen gesucht Gegen 17.50 Uhr meldete sich am Dienstag (3. Mai) eine Zeugin bei der Polizei und berichtete von einem auffälligen und unsicheren Autofahrer, der mehrfach plötzlich aus seiner Spur herausfuhr und damit beinahe Unfälle verursachte. Von der B49 Richtung Gießen, am Dutenhofener See und über die A485 an Linden vorbei, über die B3 bis in Höhe des Magna-Parks hielt die Zeugin Kontakt zur Polizei und ermöglichte damit schließlich die Verkehrskontrolle des schwarzen Golf und dessen Fahrer gegen 18 Uhr. Bei dem Atemalkoholtest pustete der 56-jährige Nordhessen über 2 Promille und musste in der Folge die Beamten zur Polizeistation begleiten. Dort führte ein Arzt eine Blutentnahme durch und die Beamten stellten den Führerschein sicher. Anschließend durfte der Mann die Station verlassen. Die Polizei in Butzbach bittet Zeugen, die auf der genannten Strecke den Golf bemerkt haben, sich zu melden. Insbesondere sollen sich Verkehrsteilnehmer melden, die dem Golf ausweichen mussten um einen Unfall zu vermeiden. Hinweise nimmt die Polizei in Butzbach unter der Telefonnummer 06033/7043-4011 entgegen. Karben- Klein-Karben: Zeugensuche nach Auseinandersetzung Zwei unbekannter Männer packten am Dienstagmorgen (3. Mai) gegen 4.55. Uhr einen 33-Jährigen im Hauseingang einer Bar in der Homburger Straße. Während einer der Männer ihn von hinten festhielt, drohte ein zweiter ihm verbal. Der 33-Jährige versuchte sich aus dem Griff zu lösen und die Unbekannten rannten über die Homburger Straße Richtung Tankstellte davon. Einer von ihnen soll etwa 190cm groß gewesen sein. Er hatte eine normale Statur und trug eine Bomberjacke sowie eine schwarze Sturmhaube. Der zweite kann nicht näher beschrieben werden, auch er soll aber mit einer schwarzen Bomberjacke und schwarzen Sturmhaube bekleidet gewesen sein. Der 33-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Kripo in Friedberg sucht Zeugen: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer hat die Männer flüchten sehen? Wer kann die Angaben ergänzen? Hinweise an die Telefonnummer 06031/6010. Büdingen: VW zerkratzt Einen etwa zwei Meter langen Kratzer stellte der Halter eines grauen Golf fest, als er am Montag (2. Mai) gegen 6 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte. Dies hatte er am Vorabend gegen 18 Uhr in der Orleshäuser Straße geparkt. In diesem Zeitraum zerkratzte ein Unbekannter die rechte Fahrzeugseite und verursachte damit einen Schaden von etwa 2000 Euro. Die Polizei in Büdingen bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06042/96480). Friedberg- Ossenheim: Mercedes zerkratzt Kratzer in der hinteren rechten Tür hinterließ ein Unbekannter in einem geparkten Mercedes, der von 18 Uhr am Dienstag (3. Mai) bis 9 Uhr am Mittwoch in der Nieder-Wöllstädter-Straße stand. Die Reparatur dürfte 1500 Euro kosten. Die Friedberger Polizei bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06031/6010). Ober-Mörlen: Unfall nach Ausweichen Ein unbekannter Autofahrer überholte am Dienstag (3. Mai) gegen 7.45 Uhr auf der B3 von Wöllstadt nach Bad Nauheim ein vorausfahrendes Fahrzeug. Eine 25-jährige Hyundai-Fahrerin wich dem entgegenkommenden, überholenden Auto aus um eine Kollision zu verhindern. Dadurch touchierte sie kurz vor der Ampel am Abzweig zur Frankfurter Straße die Leitplanke auf ihrer rechten Seite, wodurch an ihrem weißen Kona ein Schaden von etwa 7500 Euro entstand. Der Überholende setzte seine Fahrt fort. Die Friedberger Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wer hat den Überholvorgang oder den Unfall gesehen? Hinweise an die Telefonnummer 06031/6010. Bad Vilbel: Renault angefahren Schäden von knapp 2.000 Euro verursachte ein unbekannter Autofahrer an einem Renault. Der graue Clio stand am Dienstag (3. Mai) zwischen 12 und 13 Uhr auf einem Parkplatz im Schneekoppenweg. Der Unbekannte hinterließ eine Delle und Kratzer an der hinteren, linken Tür und entfernte sich im Anschluss unerlaubt. Die Polizei in Bad Vilbel bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06101/54600). Karben: VW angefahren Etwa 1.800 Euro dürfte das Beheben der Schäden in der Fahrertür kosten, die ein unbekannter Fahrer am Dienstag (3.Mai) an einem weißen Polo hinterließ. Zwischen 8.55 und 10 Uhr entstanden die Schäden im Nordweg, der Verantwortliche entfernte sich unerlaubt. Die Polizei in Bad Vilbel bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06101/54600). Yasmine Hirsch, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Öffentlichkeitsfahndung - wer kennt den Mann?

    Bild 1

    Friedberg (ots) - Die Polizei in Butzbach bittet um Hinweise zum abgebildeten Mann, nachdem er am 8. Januar 2022 mit einem gefälschten Ausweis in Ober-Mörlen ein Wohnmobil für 14 Tage anmietete. Anschließend brachte er das Fahrzeug im Wert von über 50.000 Euro nicht wieder zurück, sondern verkaufte es stattdessen weiter. Anfang März stellten Beamte in den Niederlanden das Wohnmobil sicher, es befindet sich mittlerweile wieder beim rechtmäßigen Eigentümer. Nun bittet die Polizei die Öffentlichkeit um Hinweise zum Mann auf dem Foto: Wer kennt ihn? Wer kann Angaben zu seinen Personalien oder zu seinem Aufenthalt machen? Hinweise an die Polizei in Butzbach, Telefonnummer 06033/7043-4010 Yasmine Hirsch, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Festnahme und Eigentümersuche + Fahrrad von Schulhof entwendet + In Schule eingebrochen + Feuerlöscher entwendet + Streit bei Kreisligaspiel eskaliert + Stern weg + und mehr...

    Friedberg (ots) - Friedberg: Festnahme und Eigentümersuche Nachdem am Samstag (30. April) ein Zeuge vermeintliche Fahrraddiebe am Bahnhof Friedberg meldete, rückten gegen 6.20 Uhr gleich mehrere Streifenwagen aus. Dank der guten Personenbeschreibung sowie Angaben zur Fluchtrichtung nahmen die Beamten wenig später zwei Personen am Bahnsteig vorläufig fest. Das Fahrrad, was sie laut Zeugenangaben zuvor mit brachialer Gewalt an sich genommen hatten, schoben sie noch nebenher. Die Beamten stellten es sicher und nahmen die zwei 18-Jährgen für eine erkennungsdienstliche Behandlung mit zur Polizeistation, die sie danach wieder verlassen durften. Die Kripo in Friedberg bittet nun den Eigentümer des grauen Univerga-Mountainbikes, sich unter der Telefonnummer 06031/6010 zu melden. Bad Nauheim: Fahrrad von Schulhof entwendet Vom Fahrradabstellplatz auf dem Schulhof im Eleonorenring entwendeten Unbekannte ein weißes, angeschlossenes Fahrrad. Das etwa 460 Euro wertvolle Mountainbike stand ab Donnerstag (28. April), 8 Uhr am Fahrradständer. Den Diebstahl bemerkte die Besitzerin am Folgetag um 8 Uhr. Die Polizei in Butzbach bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06033/7043-4010). Bad Nauheim: In Schule eingebrochen Unbekannte brachen durch ein Fenster in einen Klassenraum der Solgrabenschule ein. Zwischen 13.10 Uhr am Freitag (29. April) und 9.50 Uhr am Montag verursachten sie damit einen Schaden von etwa 1000 Euro. Ersten Erkenntnissen zufolge entwendeten sie nichts. Die Polizei in Friedberg bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06031/6010). Friedberg: Feuerlöscher entwendet Aus einem Innenhof in der Kaiserstraße entwendete ein unbekannter Mann am Montag (2. Mai) gegen 9.50 Uhr einen Feuerlöscher im Wert von etwa 70 Euro. Zeugen beobachteten den Diebstahl und beschreiben den Mann als etwa 16 bis 20 Jahre alt und schlank. Er trug eine dünne schwarze Daunenjacke, eine schwarze oder braune Basecap mit Frontaufdruck, schwarze Schuhe und eine braune Umhängetasche. Die Friedberger Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wem ist am Montagmorgen ein Mann mit einem Feuerlöscher in der Kaiserstraße aufgefallen? Wer kann die Angaben ergänzen? Hinweise an die. Telefonnummer 06031/6010. Nidda: Streit bei Kreisligaspiel eskaliert Mehrere Anrufer wählten am Sonntag (1. Mai) den polizeilichen Notruf und berichteten von einer Schlägerei bei einem Fußballspiel auf dem Sportplatz Nidda-Kohden. Daraufhin fuhren mehrere Streifenwagen in die Straße Am Bindes. Ersten Erkenntnissen zufolge soll gegen 16.55 Uhr ein 19-jähriger Spieler einen 24-jährigen Spieler aus der gegnerischen Mannschaft geschlagen, getreten und angespuckt haben. In der Folge solidarisierten sich zwei große Gruppen, jeweils bestehend aus einigen Spielen und Fans der Mannschaften, mit den zwei Personen und gerieten aneinander. Hierbei soll es zu weiteren Körperverletzungen gekommen sein. Bei Eintreffen der Polizei befanden sich die beteiligten Personen nicht mehr vor Ort. Die Beamten in Büdingen (Telefonnummer 06042/96480) bitten Personen, die bei der Auseinandersetzung Verletzungen davontrugen, sich zu melden. Ebenso bitten sie um Zeugenhinweise. Nidda- Bad Salzhausen: Stern weg Von einem geparkten roten Mercedes entwendeten Unbekannte den Stern und verursachten damit einen Schaden von mehreren hundert Euro. Der Diebstahl fand zwischen Sonntag (1. Mai), 19 Uhr, und Montag, 9 Uhr, in der Kurallee statt. Die Polizei in Büdingen bittet um Zeugenhinweise (Telefonnummer 06042/96480). Gedern: Gelegenheit genutzt Ein Dieb nutzte offenbar die günstige Gelegenheit und entnahm am Samstag (30. April) gegen 12 Uhr die Wertsachen aus einem unverschlossenen PKW. Der weiße Hyundai stand auf dem Kik-Parkplatz in der Straße Am alten Bahnhof. Zum Diebesgut gehört auch ein Handy sowie Bargeld im Gesamtwert von knapp 300 Euro. Hinweise an die Büdinger Polizei unter der Telefonnummer 06042/96480. Bad Nauheim: Baumaschinen entwendet Von einer Baustelle im Hermelinweg entwendeten Diebe Werkzeug und Maschinen im Gesamtwert von etwa 8500 Euro. Bislang steht nicht fest, wie sie zwischen Samstag (30. April), 14 Uhr, und Montag, 8 Uhr, in das Neubauhaus gelangten. Durch das gewaltsame Öffnen mehrerer Bautüren entstand zudem ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Friedberger Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen in diesem Zusammenhang (Telefonnummer 06031/6010). Rockenberg- Oppershofen: Passat touchiert Einen geparkten weißen VW touchierte ein unbekannter Autofahrer am Montag (2. Mai) zwischen 13.30 und 14.30 Uhr. Der Passat stand in der Ricarda-Huch-Straße, die Schäden in Höhe von 1.500 Euro befinden sich hinten links. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei in Butzbach bittet um Hinweise zum Unfallverursacher (Telefonnummer 06033/7043-4010). Gedern: Kradfahrer mit Schutzengel Ein 24-jähriger Motorradfahrer stürzte am Sonntagabend (1. Mai) gegen 18.30 Uhr auf der L3184 zwischen dem Ortsausgang Gedern und Wennings, blieb dabei aber unverletzt. Vermutlich zumindest mitursächlich dürften die Betriebsstoffe auf der Straße gewesen sein, die sich mehrere hundert Meter entlang vom Kurvenbereich bis nach Gedern hinein auf der Fahrbahn befanden. Die Straßenmeisterei kümmerte sich darum, das beschädigte Motorrad nahm ein Abschlepper mit. Die Polizei in Büdingen bittet um Zeugenhinweise hinsichtlich der Fahrbahnverschmutzung (Telefonnummer 06042/96480). Yasmine Hirsch, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Drei Gartenhütten aufgebrochen + Diebe im Einfamilienhaus + Fenster eingeschlagen + Leergut aus Schwimmbad entwendet + Auto auf Parkplatz zerkratzt + Katalysator entwendet + Unfallfluchten

    Friedberg (ots) - Bad Vilbel- Gronau: Drei Gartenhütten aufgebrochen Die Besitzer von drei Gartenhütten in der Kleingartenanlage im Riedmühlenweg meldeten am Sonntag (1. Mai) Einbrüche. Vermutlich kamen die Diebe in der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen 20 Uhr und 12.15, auf die jeweiligen Grundstücke. An allen Hütten hinterließen sie durch das gewaltsame Eindringen Schäden in dreistelliger Höhe. In zwei Hütten fanden sie bei der Durchsuchung der Habseligkeiten wohl nichts Brauchbares und flüchteten ohne Diebesgut, aus der dritten entwendeten sie Bluetooth-Lautsprecher im Wert von etwa 25 Euro. Die Polizei in Bad Vilbel, Telefonnummer 06101/54600, bittet um Zeugenhinweise. Reichelsheim: Diebe im Einfamilienhaus Bisher steht nicht fest, wie die Diebe am zurückliegenden Wochenende in das Haus in der Geilbelstraße gelangten. Zwar befanden Hebelspuren an der Terrassentür, die Tür aber war nach wie vor verschlossen. Fakt ist aber, dass Unbekannte zwischen 18.45 Uhr am Freitag (29. April) und 12.40 Uhr am Sonntag das Haus betraten und durchsuchten. Anschließend flüchteten sie mit Werkzeug und Tabakwaren sowie Münzen im Wert von mehreren tausend Euro. Nur wenige hundert Meter weiter, in der Riedstraße, brachen Diebe zwischen 21 Uhr am Donnerstag (28. April) und 10 Uhr am Samstag die Kellertür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten die Zimmer. Anschließend flüchteten sie mit einer Gitarre und Rotwein im Gesamtwert von etwa 220 Euro. Der entstandene Schaden an der Tür beträgt 250 Euro. Die Kripo in Friedberg (Telefonnummer 06031/6010) bittet um Zeugenhinweise. Karben- Burg-Gräfenrode: Durch den Keller ins Wohnhaus Etwa 100 Euro hoch ist der Schaden an der Kellertür eines Wohnhauses in der Wetterauer Straße, den Einbrecher am Wochenende verursachten. Zwischen 15 Uhr am Freitag (29. April) und 8.30 Uhr am Sonntag gelangten sie über die Kellertür ins Einfamilienhaus und durchsuchten sämtliche Räume. Ersten Erkenntnissen zufolge flüchteten sie ohne Diebesgut, die Kripo in Friedberg (Telefonnummer 06031/6010) bittet um Zeugenhinweise. Nidda- Ober-Widdersheim: Fenster eingeschlagen Unbekannte schlugen am Samstag (30. April) gegen 22.45 Uhr eine Scheibe im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in der Forststraße ein. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro, Näheres ist zu den Umständen bisher nicht bekannt. Die Polizei in Büdingen (Telefonnummer 06042/96480) bittet um Hinwiese: Wem ist zur Tatzeit in der Forststraße etwas Verdächtiges aufgefallen? Bad Nauheim: Fensterscheiben beschädigt Mehrere Fensterscheiben eines Mehrfamilienhauses beschädigten Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag (30. April). Zwischen 23 und 4 Uhr verursachten sie damit einen mehrere hundert Euro hohen Schaden in der Karlstraße. Die Polizei in Friedberg (Telefonnummer 06031/6010) bittet um Zeugenhinweise. Bad Nauheim: Leergut aus Schwimmbad entwendet Zwei Kisten Leergut im Wert von sieben Euro entwendeten Unbekannte vom Gelände des Schwimmbads in der Straße In der Au. Dazu mussten sie einen Holzzaun überwinden, den sie dabei zerstörten. Zudem beschädigten sie ein Metalltor. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro und entstand in der Nacht von Freitag auf Samstag (30. April), zwischen 23 Uhr und 6.45 Uhr. Die Polizei in Friedberg (Telefonnummer 06031/6010) bittet um Zeugenhinweise. Butzbach: Auto auf Parkplatz zerkratzt Vermutlich nicht durch einen Unfall, sondern durch reinen Zerstörungswillen entstanden am Donnerstag (28. April) Schäden in Höhe von 800 Euro an einem geparkten schwarzen Volvo. Dieser stand zwischen 14 und 15.20 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz in der Kaiserstraße. In diesem Zeitraum hinterließen Unbekannte tiefe Kratzspuren im vorderen rechten Kotflügel. Die Polizei in Butzbach bittet um Hinweise (Telefonnummer 06033/7043-4010). Rosbach- Ober-Rosbach: Katalysator entwendet Aus einem in der Konrad-Adenauer-Straße geparkten Opel Astra entwendeten Diebe in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28. April) den Katalysator. Wann genau die Langfinder das Diebesgut im Wert von 635 Euro an sich nahmen, ist nicht bekannt. Am Astra hinterließen sie dabei Schäden in Höhe von 1.800 Euro. Die Polizei in Friedberg (Telefonnummer 06031/6010) bittet um Zeugenhinweise. Unfallfluchten Friedberg: Z4 angefahren Einen geparkten grauen BMW beschädigte ein unbekannter Autofahrer am Freitag (29. April). Vermutlich entstanden die 1500 Euro hohen Schäden beim Ein- oder Ausparken auf dem toom-Parkplatz in der Straßheimer Straße. Dort stand der Z4 zwischen 12.30 und 13.10 Uhr. Anstatt sich um die Schäden zu kümmern, flüchtete der Unbekannte. Die Polizei in Friedberg bittet um Hinweise zum Verursacher (Telefonnummer 06031/6010). Friedberg- Ossenheim: Ford touchiert Ein unbekannter Autofahrer touchierte zwischen 16 Uhr am Freitag (29. April) und 13 Uhr am Samstag einen grauen Ford Focus, der im Markwiesenweg am rechten Fahrbahnrand geparkt stand. Der Verursacher flüchtete, anstatt sich um den Schaden von 800 Euro zu kümmern. Die Polizei in Friedberg bittet um Hinweise zum Verursacher (Telefonnummer 06031/6010). Florstadt: Auf der A5-Auffahrt gegen Schild gefahren Ein unbekannter Autofahrer geriet am Samstag (30. April) von der Auffahrt zur A5 Richtung Dortmund nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Der Schaden am umgeknickten Mast beträgt etwa 300 Euro. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt. Eventuell war er dabei mit einem roten PKW unterwegs. Die Beamten der Polizeiautobahnstation Mittelhessen bitten um Hinweise (Telefonnummer 06033 70435010). Yasmine Hirsch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Gittertor an der Trinkkuranlage beschädigt + Kellnergeldbörse gestohlen + Whatsapp-Betrüger erneut erfolgreich + 43-Jähriger löst Polizeieinsatz aus / Festnahme durch Spezialkräfte

    Friedberg (ots) - Bad Nauheim- Gittertor an der Trinkkuranlage beschädigt Irgendwann, in der Nacht vom 21.04.2022 auf den 22.04.2022 beschädigten Unbekannte ein Gittertor am Brunnen der Trinkkuranlage. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und fragt: Wem sind verdächtige Personen im Ernst-Ludwig-Ring im Bereich der Trinkkuranlage aufgefallen? Hinweise zu den Vandalen erbittet die Polizei Bad Nauheim unter Tel: (06032) 9181-0. Bad Nauheim: Kellnergeldbörse gestohlen Auf eine Kellnergeldbörse hatten es Unbekannte am Donnerstag (28.04.2022) in einem Cafe in der Straße "In den Kolonnaden" abgesehen. Zwischen 17:00 Uhr und 17:10 Uhr schnappten sich die Diebe das Portemonnaie aus einem Regal im Bereich der Kasse. Die Unbekannten stahlen 120 Euro, samt Geldbörse. Hinweise erbittet die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 601-0. Ortenberg-Bleichenbach: Whatsapp-Betrüger erneut erfolgreich Zwischen Dienstagmorgen (26.04.2022) und Donnerstag (28.04.2022) erhielt eine 60-jährige Frau eine WhatsApp Nachricht von einem unbekannten Betrüger, der sich als ihre Tochter ausgab. Nach mehreren belanglosen Nachrichten gab der Verfasser der Nachricht vor, in einer Notlage zu sein. Die 60-Jährge fiel auf die Betrugsmasche rein und überwies insgesamt 5.700 Euro. Nachdem der Betrüger erneut Geld forderte, wurde die Frau misstrauisch und setzte sich mit ihrem Schwiegersohn in Verbindung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Trotz mehrfacher Warnhinweise der Polizei gelingt es Betrügern noch immer Bürger zu überlisten und so teilweise an hohe Geldsummen zu gelangen. Deshalb möchte die Polizei an dieser Stelle erneut alle Bürger und Bürgerinnen sensibilisieren: Seien Sie misstrauisch! Raten Sie nicht, wer anruft, sondern fordern Sie Anrufer grundsätzlich auf, ihren Namen selbst zu nennen. Egal, ob Sie angerufen oder per Messengerdienst bzw. E-Mail angeschrieben werden: Geben Sie keine sensiblen Daten heraus. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf. Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen. Ortenberg-Bleichenbach: 43-Jähriger löst Polizeieinsatz aus / Festnahme durch Spezialkräfte Gestern Abend (28.04.2022) löste ein 43-Jährger gegen 20:00 Uhr einen Polizeieinsatz aus. Der Mann drohte seinen Suizid mittels einer Schusswaffe an. Mehrere Polizisten aus den Dienststellen der Wetterau wurden eingesetzt. Ein Spezialeinsatzkommando und speziell geschulte Verhandlungskräfte der Hessischen Polizei kamen ebenfalls vor Ort. Die geschulten Beamten konnten den Mann dann ansprechen und dazu bewegen, dass er das Haus verlässt. Er wurde durch Beamte eines Spezialeinsatzkommandos festgenommen. Der 43 - Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Er wurde noch in der Nacht einem Arzt in einer psychiatrischen Einrichtung vorgeführt und dort aufgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung fanden Polizisten eine CO2-Waffe samt Munition. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Jugendlicher vermisst

    vermisster Jugendlicher

    Friedberg (ots) - Marburg/Wetterau Seit Donnerstag, 28. April, 10.45 Uhr, wird der 16 Jahre alte, psychisch kranke Julian Gabriel Steinmetz vermisst. Er verließ das Krankenhaus in Marburg, in dem er einen hohen Zaun überkletterte. Der Vermisste ist orientierungslos jedoch durchaus kontaktfreudig. Er könnte sich aggressiv aufführen oder durch ein atypisches Verhalten auffallen. Julian ist schlank, und hat blonde bis zu den Ohren reichende Haare. Zuletzt trug er ein langärmeliges, weißes T-Shirt, eine helle Hose und helle Turnschuhe. Er hat in Marburg keine weiteren Bezugspunkte und könnte sich auf dem Weg nach Bad Vilbel oder Karben befinden. Wer den Jugendlichen sieht, wird gebeten sofort die nächste Polizeidienststelle mit dem Hinweis auf einen gesuchten Vermissten zu informieren. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0. Martin Ahlich Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 06421 406 120 Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Kontrollen in der Wetterau+Fahrraddiebstahl+Unfallfluchten in Echzell und Bad Nauheim+Zwei Verletzte nach Unfällen in Friedberg

    Friedberg (ots) - Kontrollen in der Wetterau Gemeinsame Maßnahmen der Kontrollgruppe der Polizeidirektion Wetterau sowie der Bereitschaftspolizei führten in der Wetterau zu verschiedenen Ordnungswidrigkeitenanzeigen sowie einer Strafanzeige wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Drogen. Zwischen 07.00 und 18.00 Uhr waren die Ordnungshüter an der Autobahn 5 (Raststätte Wetterau), in Florstadt (Marktplatz), Wölfersheim (Seestraße) sowie Friedberg (Fritz-Reuter-Straße) unterwegs. Sie stoppten insgesamt 64 Fahrzeuge und überprüften 76 Personen. 38 Insassen waren nicht angeschnallt, zwei Fahrer konnten ihre Finger nicht vom Handy lassen und 18 Fahrer verstießen gegen ein Durchfahrtsverbot. Bei einem 35-jährigen Autofahrer waren die Augen stark gerötet. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht der Beamten und schlug auf Cannabis, Kokain, Opiate und Amphetamine an. Daraufhin folgte eine Blutentnahme. Bad Vilbel: Fahrrad weg Am Niddaplatz stahl ein Unbekannter ein Gravelbike der Firma Cube. Am Dienstag zwischen 09.50 und 11.00 Uhr machte sich der Dieb an dem grau-schwarzen Fahrrad zu schaffen, welches an den Fahrradständern am Hinterausgang eines Geschäftes gesichert war. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib des etwa 1.600 Euro teuren Bikes machen? Hinweise erbittet die Polizeistation Bad Vilbel unter 06101/5460-0. Echzell: Hyundai beschädigt 2.500 Euro Sachschaden beklagt der Besitzer eines Hyundai nach einer Unfallflucht von Mittwoch (27.April). Der silberfarbene I10 parkte zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr in einer Haltebucht in der Straße "Zum Entsorgungszentrum". Der Unbekannte beschädigte das Fahrzeug an der Fahrerseite und fuhr anschließend davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Friedberg unter Tel. 06031/6010. Bad Nauheim: Außenspiegel touchiert Zwischen Freitag (22.April) 08.00 Uhr und Sonntag (24.April) 10.00 Uhr touchierte ein Unbekannter auf einem Parkplatz in der Straße "In der Au" einen geparkten roten Mercedes C180 am rechten Außenspiegel. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 150 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Friedberg unter Tel. 06031/6010. Bad Nauheim: Unfallflucht in der Hauptstraße Ein bislang Unbekannter beschädigte zwischen Freitag (22.April) 10.00 Uhr und Mittwoch (27.April) 13.00 Uhr in der Hauptstraße einen geparkten BMW. Als der Besitzer zu seinem weißen M3 zurückkam, war dieser am hinteren, linken Kotflügel beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Friedberg unter Tel. 06031/6010. B521/Altenstadt: Vorfahrt missachtet Eine 20-jährige Frau aus Linden in einem Mini hielt Mittwochabend (27.April) gegen 19.40 Uhr an der Einmündung der Bundesstraße 521/ Altenstadt Lindheim und beabsichtigte auf die B521 in Richtung Büdingen einzubiegen. Offenbar übersah die Mini-Fahrerin dabei den Nissan eines 56-Jährigen, der auf der B521 von Büdingen in Richtung Altenstadt unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Eine 16-jährige Mitfahrerin des Mini und ein 48-jähriger Mitfahrer des Nissans verletzten sich dabei leicht und wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Büdingen unter Tel. 06042/96480. Friedberg: Leichtverletzter Segwayfahrer nach Unfall Ein 23-jähriger Mann befuhr mit einem Segway den Fußweg der Kaiserstraße in Richtung Burg. Der Segway-Fahrer überquerte die Hospitalgasse. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Dacia einer 54-Jährigen, die von der Kaiserstraße in die Hospitalgasse abbiegen wollte. Der 23-Jährige verletzte sich dabei leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Friedberg unter Tel. 06031/6010. Sabine Richter Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Betrüger meldet sich per "WhatsApp" + schwarz-blaues Specialized gestohlen + Kontrollen auf der A5 + in Mitarbeiterbereich eingedrungen, Rucksack gestohlen und mit Auto geflüchtet

    Friedberg (ots) - Bad Vilbel- Betrüger meldet sich per "WhatsApp" Über den Messengerdienst "WhatsApp" wurde ein 75-Jähriger um einen vierstelligen Geldbetrag gebracht. Der Verfasser der Nachricht ließ den Senior annehmen mit seiner Tochter zu schreiben, indem er glaubwürdig mitteilte, das Mobiltelefon der Tochter sei kaputt, deshalb habe sie nun eine neue Handynummer. Nach einigen belanglosen Nachrichten sprach die angebliche Tochter von einem Problem. Sie brauche rund 12.000 Euro für die Renovierung einer Küche. Der gutgläubige Mann wollte seiner Tochter helfen überwies in Folge dessen das Geld. Erst im Anschluss, als er mit seiner Tochter telefonierte flog der Betrug auf. Die Polizei warnt erneut: - Wenn Sie von einer Ihnen bekannten Person unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab. - Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach. - Seien Sie bei Forderungen nach Geldüberweisungen über WhatsApp und andere Messengerdienste misstrauisch und überprüfen Sie diese eingehend. - Verschärfen Sie die Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten Nachrichtendienstes. - Falls Sie nach einer Aufforderung bereits Geld überwiesen haben, nehmen Sie sofort Kontakt zu Ihrer Bank auf und veranlassen Sie eine Rücküberweisung. - Stellt sich heraus, dass es sich um einen Betrug handelt, erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle. Löschen Sie keinesfalls den Chatverlauf, denn dieser ist für die kriminalpolizeilichen Ermittlungen von Bedeutung. Bad Vilbel- schwarz-blaues Specialized gestohlen Am Dienstag (26.04.2022) stahlen Unbekannte ein rund 660 Euro teures Fahrrad. Das Specialized Bike war im Bereich des Haupteingangs am Georg-Büchner-Gymnasium angekettet. Die Langfinger öffneten das Zahlenschloss und flüchteten mit dem Mountainbike. Wem sind Personen zwischen 09:25 Uhr und 15:20 Uhr in der Saalburgstraße aufgefallen, die sich an dem Fahrrad zu schaffen machten? Wer kann Hinweise zum Verbleib des schwarz-blauen Specialized vom Typ Pitch geben? Hinweise erbittet die Polizei Bad Vilbel unter Tel: (06101) 546-0. Friedberg- Toyota aufgebrochen In der Nacht von Montag (25.04.2022) auf Dienstag (26.04.2022) machten sich Unbekannte an einem Toyota Aygo zu schaffen. Der Kleinwagen stand in der Marienstraße, als sich die Langfinger an dem Auto zu schaffen machten. Sie zerstörten die Scheibe der Beifahrertür und griffen in den schwarzen Toyota. Die Unbekannten durchwühlten einen Geldbeutel, flüchteten aber offenbar ohne Beute. Der Schaden beläuft sich auf 200 Euro. Hinweise zu den Dieben, die zwischen 23:50 Uhr und 07:40 Uhr zuschlugen, erbittet die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 601-0. Friedberg: Kontrollen auf der A5 Gestern (26.04.2022) kontrollierten Beamte der Polizeiautobahnstation Mittelhessen gemeinsam mit dem Bundesamt für Güterverkehr auf der Tank- und Rastanlage Wetterau-West in Richtung Frankfurt. Zwischen 08:00 Uhr und 11:00 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter 12 Fahrzeuge, fünf davon mussten sie beanstanden. Die Polizisten ahndeten Verstöße gegen das Güterkraftgesetz und gegen die Sozialvorschriften. Drei Lkws durften vorübergehend nicht weiterfahren. Sie hatten die Fahrzeugabmessungen nicht eingehalten oder ihre Ladung nicht vorschriftsmäßig gesichert. Ober-Mörlen- in Mitarbeiterbereich eingedrungen, Rucksack gestohlen und mit Auto geflüchtet Die Polizei in Butzbach sucht Zeugen, nachdem gestern Nachmittag (26.04.2022) ein bisher Unbekannter in den Mitarbeiterbereich des Einkaufsmarktes in der Hasselhecker Straße eingedrungen war. Im Spindraum stahl er die Jacke und den Rucksack einer Mitarbeiterin. Im Rucksack befanden sich ein Fahrzeugschlüssel, ein Mobiltelefon, sowie eine schwarze Ledergeldbörse mit mehreren Karten. Der Dieb kletterte aus einem Fenster des Mitarbeiterbereichs und begab sich auf den Kundenparkplatz. Mit dem gestohlenen Fahrzeugschlüssel der Marktmitarbeiterin startete er ihren dort geparkten schwarzen Skoda Fabia und flüchtete mit dem Fahrzeug. Mit einer im Portemonnaie befindlichen Geldkarte tätigte der dreiste Dieb sechs Abbuchungen im Bereich Frankfurt. Der Schaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Offensichtlich ließ der Unbekannte seinen alten Suzuki Roller mit dem nicht aktuellen Versicherungskennzeichen am Einkaufsmarkt zurück. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem 18-25 Jahre alten, rund 180 cm großen Mann. Der Brillenträger hatte kurze braune Haare und trug eine schwarze Kappe. Er war bekleidet mit einer blau-grauen Regenjacke mit braunen Elementen im Bereich des Oberkörpers, rotem Kapuzenpullover, schwarzer Hose und weißen Sportschuhen. Er trug eine weiße FFP2-Maske und führte einen braunen Rucksack, sowie eine grau-blaue Umhängetasche mit sich. Wer kann Hinweise zur Identität des unbekannten Diebs geben? Wer hat zwischen 16:05 Uhr und 16:15 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zum Verbleib des gestohlenen schwarzen Skoda Fabia geben? Wem ist der schwarze Roller mit den Zahlen 999 auf dem Versicherungskennzeichen aufgefallen? Wer kann Hinweis auf den Besitzer geben? Hinweise erbittet die Polizei Butzbach unter Tel: (06033) 7043-0. Wölfersheim- unter Drogeneinfluss hinters Steuer gesetzt Weil er sich unter Drogeneinfluss hinter das Steuer seines schwarzen Audis setzte und losfuhr ermittelt nun die Polizei. Ordnungshüter aus Friedberg hielten den 45-Jährigen in seinem Audi RS am Dienstag (26.04.2022), um 12:40 Uhr, in der Seestraße an. Ein Drogenschnelltest wies den Konsum von Cannabis nach. Der 45-Jährige muss sich nun wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Polizei Büdingen codiert Fahrräder / Telefonische Anmeldung erforderlich

    Beispielbild

    Friedberg (ots) - Büdingen: Am 04.05.2022 und am 18.05.2022, im Zeitraum zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr, codiert die Polizei Fahrradrahmen. Eine vorherige telefonische Terminvergabe ist unter Tel.: 06042 / 9648118 zwingend erforderlich. Die Anmeldung kann zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr erfolgen. Bei der kostenlosen Aktion gravieren die Polizisten eine Nummer in den Fahrradrahmen. Dieser Code besteht aus der Kreiskennung, einer Schlüsselzahl für die jeweilige Gemeinde und die Gemeindestraße, die Hausnummer sowie den Anfangsbuchstaben des Vor- und Zunamens. Anhand dieser Kennung ist das Fahrrad seinem jeweiligen Eigentümer zuzuordnen. Entwendete und/oder aufgefundene Fahrräder können so schnell an den Berechtigten zurückgegeben werden. Die Codierung findet bei der Polizeistation Büdingen, An der Saline 40 in 63654 Büdingen statt. Zur Fahrradcodierung ist zu beachten: - Telefonische Terminvereinbarung ist erforderlich. - Bitte erscheinen Sie pünktlich zum Termin. - Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht, auf die Einhaltung des vom RKI empfohlenen Mindestabstandes ist zu achten. - Neben dem Fahrrad muss ein Eigentumsnachweis / eine Rechnung sowie ein gültiges Ausweisdokument mitgebracht werden. - E-Bike Besitzer werden gebeten den Schlüssel für den Akku mitzubringen. - Räder mit Carbon-Rahmen und Leasing-Fahrräder können nicht codiert werden. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • 10.000 Euro Schaden nach Verkehrsunfall + betrunken Unfall gebaut + Schäferhund aus Zwinger gestohlen + Tür hält Einbruchsversuchen stand + Brand in Einfamilienhaus + auf Autobahn gerammt

    Friedberg (ots) - Nidda- 10.000 Euro Schaden nach Verkehrsunfall Am Sonntag (24.04.2022) fuhren ein 82-Jähriger mit seinem grauen VW Caddy und ein 24-Jähriger mit seinem roten Toyota Yaris auf der Landesstraße 3185 von Hirzenhain in Richtung Ober-Lais. Der 24-Jährige setzte zum Überholen des VWs an. Beim Wiedereinscheren verschaltete sich der Toyota-Fahrer offenbar, wodurch der Yaris plötzlich stark die Geschwindigkeit verringerte. Der Caddy-Fahrer konnte seinen VW nicht mehr rechtzeitig abbremsen und krachte in das Heck des roten Toyotas. Beide Autos wurden stark beschädigt. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Büdingen - betrunken Unfall gebaut Unter Alkoholeinfluss setzte sich gestern Abend (25.04.2022) eine 33-Jährige hinter das Steuer ihres Renault. Gegen 20:25 Uhr fuhr sie auf der Bahnhofstraße aus Richtung Altstadt kommen in den Kreisverkehr um ihn in Richtung Berliner Straße zu verlassen. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren blauen Clio, kam nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Verkehrsinsel. Sie krachte in ein Verkehrsschild mit Wegweisern. Die Polizisten bemerkten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei der Renault-Fahrerin. Ein Atemalkoholtest brachte es auf 1,44 Promille. Für sie folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung ihres Führerscheins. Der Gesamtunfallschaden wird mit 2.800 Euro beziffert. Altenstadt-Rodenbach: Schäferhund aus Zwinger gestohlen Zwischen 20:10 Uhr am Sonntag (24.04.2022) und Montagmorgen (25.04.2022) stahlen Unbekannte einen Schäferhund. Die Diebe betraten den Garten in der Heidestraße und öffneten den Hundezwinger. Vor dem Zwinger hinterließen die Unbekannten einen Zettel mit einer rassistischen Mitteilung. Der aus Eritrea stammende Besitzer stelle das Fehlen seines Hundes gegen 07:00 Uhr fest. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Heidestraße aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib des deutschen Schäferhunds geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Büdingen unter Tel.: (06042) 96480 zu melden. Friedberg- Tür hält Einbruchsversuchen stand 300 Euro Schaden hinterließen Einbrecher an einer Tür eines Mehrfamilienhauses in der Peter-Geibel-Straße. Die Unbekannten versuchten die Terrassentür aufzuhebeln, die Tür hielt jedoch stand. Ohne die Wohnung zu betreten flüchteten die Diebe. Festgestellt wurden die Hebelspuren am Montag (25.04.2022). Wann genau die Einbrecher am Werk waren, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Schaden an der Tür wird mit 300 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Firedberger Polizei unter Tel.: (06031) 60100. Karben: Brand in Einfamilienhaus Die Polizei und Feuerwehr wurden gestern zu einer "unklaren Rauchentwicklung" entsandt. In der Obergasse war in einem Zimmer des Einfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die alarmierte Wehr brachte den Brand unter Kontrolle und löschte das Feuer. Das Haus ist weiterhin bewohnbar, verletzt wurde niemand. Der Schaden wird vorerst mit 15.000 Euro beziffert. Zur Brandursache können derzeit noch keine Auskünfte gegeben werden. Speziell geschulte Brandermittler der Polizei kommen heute zum Einsatz. Ober-Mörlen: auf Autobahn gerammt Auf der Autobahn A5 in Höhe Ober-Mörlen rammte gestern (25.04.2022) gegen 17:30 Uhr ein Audi-Fahrer einen schwarzen Suzuki. Beide Fahrzeuge waren auf der linken Spur in Richtung Kassel unterwegs. Der Fahrer des Suzuki Swift musste verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit verringern. Der hinter ihm fahrende Audi A4 fuhr dicht auf den Swift auf, um ihn dann einen kurzen Moment später rechts zu überholen. Danach fuhr er weiterhin auf gleicher Höhe mit dem schwarzen Suzuki auf der mittleren der drei Fahrspuren. Von dort rammte der 53-Jährige mit seinem grauen Audi offenbar vorsätzlich zweimal den Swift. Zudem bedrohte der 53-Jährige den Suzuki-Fahrer mit einer Gestik, indem er mit dem Finger am Hals lang fuhr. Danach flüchtete der Audi-Fahrer. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Rosbach v.d. Höhe: Dieseldiebe unterwegs Aus einem blauen Merceds Actros stahlen Unbekannte mehrere hundert Liter Kraftstoff. Der Lkw parkte von Freitag (22.04.2022), 19:00 Uhr bis Montag (25.04.2022), 06:00 Uhr auf dem Parkstreifen am Fahrbahnrand der Dieselstraße. Die Diebe öffneten in diesem Zeitraum den Fahrzeugtank und zapften rund 500 Liter Diesel ab. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Hinweise zu den unbekannten Dieben erbittet die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 60100. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Bad Vilbel- wem gehören die Fahrräder?

    Fahrrad der Marke Telefunken

    Friedberg (ots) - Bad Vilbel: Nachdem am 19.04.2022 das E-Bike einer Frau aus Bad Vilbel gestohlen wurde, erstattet sie Anzeige bei der Polizei. Am Donnerstag (21.04.2022) meldete sich die Dame erneut, da sie ihr Bike mit einem im Fahrrad verbauten GPS-Sender nun live orten konnte. Der Standort des GPS-Signal veränderte sich schnell. Die Beamten schlossen daraus, dass sich das gestohlene Bike in einem Fahrzeug befindet. Schließlich kontrollierten die Ordnungshüter einen weißen Renault Kastenwagen auf der Nordumgehung (L3351) in Richtung Karben. Im Transporter fanden die Polizisten insgesamt drei E-Bikes, zu dem auch das Gestohlene der Bad Vilberin zählte. Der 44-jährige Fahrer und seine 39-jährige Beifahrerin mussten mit zur Wache. Nach den polizeilichen Maßnahmen durften sie die Station wieder verlassen. Die Beamten stellten die aufgefundenen Fahrräder sicher. Das gestohlene E-Bike wurde bereits an die rechtmäßige Besitzerin ausgehändigt. Die Polizei Bad Vilbel sucht nun die Besitzer der beiden anderen Bikes. Hierbei handelt sich sich um ein Fahrrad der Marke KTM, samt Ladegerät und Fahrradcomputer und ein Bike der Marke Telefunken. -Wer kann Hinweise zu den Fahrrädern geben? -Wem gehören die offensichtlich gestohlenen Bikes? -Wer kann Hinweise zu deren Herkunft geben? Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizei Bad Vilbel unter Tel: (06101) 546-0 in Verbindung zu setzen. +++ Hinweis an die Redaktionen: Die Bilder zeigen die aufgefundenen Fahrräder und dürfen verwendet werden +++ Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Holzbank zerstört + Räder gestohlen + in Schule eingebrochen + Kabeldiebe am Werk + 13-Jähriger beim Klettern im Steinbruch abgerutscht + und mehr

    Friedberg (ots) - Altenstadt: Holzbank zerstört Unbekannte zerstörten eine Parkbank am Radweg zwischen Lindheim und Enzheim. Sie zündeten offenbar Holz auf dem angrenzenden Feldweg an und legten die Lattung der Bank darauf. Die Lattung entzündete sich nicht. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Wem sind Personen zwischen Freitag (22.04.2022) und Samstag (23.04.2022), 12:15 Uhr im Bereich des Radwegs aufgefallen? Hinweise erbittet die Büdinger Polizei unter Tel.: (06042) 96480. Büdingen-Düdelsheim: Räder gestohlen 17 Zoll Double Spoke Alufelgen samt Sommerreifen der Marke Mini stahlen Unbekannte zwischen Donnerstag (21.04.2022), 20:00 Uhr und Samstag (23.04.2022), 08:30 Uhr. Die Räder waren in einem unverschlossenen Öltankraum eines Hauses in der Straße "An den Steinern" gelagert. Wer kann Hinweise zum Verbleib des 1.600 Euro teuren Radsatz geben? Zeugen werden gebeten sich telefonisch bei der Polizei in Büdingen unter Tel.: (06042) 96480 zu melden. Nidda: Mülltonnen angezündet Aufmerksame Zeugen meldeten am Sonntag (24.04.2022) um 17:30 Uhr brennende Mülltonnen am Vereinsheim des SC Viktoria Nidda in der Gymnasiumstraße. Unbekannte hatten die Mülltonnen offenbar angezündet. Ein angrenzender Geräteschuppen aus Metall wurde durch das Feuer beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Büdingen unter Tel.: (06042) 96480. Bad Nauheim: Kennzeichen gestohlen Zwischen 17:30 Uhr am Donnerstag und 15:15 Uhr am Sonntag (24.04.2022) stahlen Unbekannte das hintere Kennzeichen eines Skodas. Der rote Fabia stand in diesem Zeitraum auf dem Park & Ride Parkplatz Bahnhof Ost. Der Sachschaden wird mit 20 Euro beziffert. Hinweise zum Verbleib des Nummernschildes erbittet die Polizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010. Niddatal-Ilbenstadt: in Schule eingebrochen In den Osterferien, zwischen dem 11.04.2022 und Sonntag (24.04.2022) brachen Unbekannte in die Eichendorff-Schule ein. Sie beschädigten zunächst ein Kellerfenster und gelangten durch die Scheibe in den Keller der Schule. Die Einbrecher durchwühlten den Raum. Angaben zu möglichem Diebesgut könne derzeit noch nicht gemacht werden. Die Reparatur des Fensters wird rund 200 Euro kosten. Die Polizei ermittelt und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Schulstraße aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010 entgegen. Bad Vilbel-Dortelweil: Diebe haben es auf Mountainbike abgesehen In der Nacht von Samstag auf Sonntag (24.04.2022) stahlen dreiste Diebe ein schwarzes Mountainbike des Herstellers "Marin" in der Friedberger Straße. Der Besitzer hatte das Fahrrad mit einem Kettenschloss am Fenstergitter vor der Haustür angekettet. Der Wert des Bikes wird mit 500 Euro beziffert. Wem sind zwischen 00:30 Uhr und 08:30 Uhr Personen mit einem Fahrrad aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem Mountainbike Bobcat Trail 9.5 geben? Zeugen werden gebeten die Polizei in Bad Vilbel unter Tel (06101) 54600 zu informieren. Wölfersheim-Berstadt: Kabeldiebe am Werk Irgendwann, vor Samstag (23.04.2022), 10:00 Uhr, brachen Unbekannte in eine Lagerhalle ein. Sie gelangten offensichtlich über eine angrenzende Brücke auf das Gelände in der Straße "Am Sauerborn". Dort schoben sie ein Rolltor hoch und drangen in die seit mehreren Jahren ungenutzte Halle ein. Die Diebe durchtrennten im Gebäude sämtlich Stromkabel die zum Sicherungskasten führten und stahlen sie. Dabei beschädigten die Unbekannten den Kasten. Zur Höhe des Schadens können momentan noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchs, Sachbeschädigung und Hausfriedenbruch und bittet um Hinweise unter Tel.: (06031) 6010. Ortenberg: Rettungseinsatz -13-Jähriger beim Klettern im Steinbruch abgerutscht Am Samstagabend (23.04.2022), gegen 18:00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Rettungseinsatz auf den Plan gerufen. Ebenfalls alarmiert waren Feuerwehr und die Bergwacht Schotten. In Ortenberg war ein 13-jähriger Junge beim Spielen im Steinbruch "Am Gaulsberg" an der westlichen Seite des Steinbruchkraters abgerutscht und hatte den Notruf gewählt. Er hing ungesichert an der Innenwand des Steinbruchs und drohte abzustürzen. Die Bergwacht konnte sich zu dem 13-Jährigen abseilen und ihn sichern. Der alarmierte Polizeihubschrauber nahm eine weitere Einsatzkraft der Bergwacht auf und seilte ihn an der Absturzstelle ab. Mit einer Seilwinde des Polizeihubschraubers wurde der Junge hochgezogen und unverletzt geborgen. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Polizei Friedberg codiert Fahrräder / Telefonische Anmeldung erforderlich

    Fahrradcodierung

    Friedberg (ots) - Friedberg: Am 09.05. 2022, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr, codiert die Polizei Fahrradrahmen bei der Polizei in Friedberg. Eine vorherige telefonische Terminvergabe ist unter Tel.: 06031/601-462 zwingend erforderlich. Bei der kostenlosen Aktion gravieren die Polizisten eine Nummer in den Fahrradrahmen. Dieser Code besteht aus der Kreiskennung, einer Schlüsselzahl für die jeweilige Gemeinde und die Gemeindestraße, die Hausnummer sowie den Anfangsbuchstaben des Vor- und Zunamens. Anhand dieser Kennung ist das Fahrrad seinem jeweiligen Eigentümer zuzuordnen. Entwendete und/oder aufgefundene Fahrräder können so schnell an den Berechtigten zurückgegeben werden. Die Codierung findet bei der Polizeistation Friedberg, Grüner Weg 3 in 61169 Friedberg statt. Zur Fahrradcodierung ist zu beachten: - Telefonische Terminvereinbarung ist erforderlich. - Bitte erscheinen Sie pünktlich zum Termin. - Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht, auf die Einhaltung des vom RKI empfohlenen Mindestabstandes ist zu achten. - Neben dem Fahrrad muss ein Eigentumsnachweis / eine Rechnung sowie ein gültiges Ausweisdokument mitgebracht werden. - E-Bike Besitzer werden gebeten den Schlüssel für den Akku mitzubringen. - Räder mit Carbon-Rahmen können nicht codiert werden. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Hochwertige Ladung sichergestellt / Polizei schnappt mutmaßliche Fahrraddiebe

    Friedberg (ots) - +++ Karben: Hochwertige Ladung sichergestellt - Polizei schnappt mutmaßliche Fahrraddiebe Zwei mutmaßliche Fahrraddiebe gingen der Polizei am gestrigen Donnerstagabend ins Netz. Gegen 20.20 Uhr auf der Nordumgehung bei Karben kontrollierten die Beamten einen weißen Transporter mit Firmenaufschrift. Im Fahrzeug stießen sie kurz darauf auf mehrere, hochwertige E-Bikes, von welchen eines erst wenige Tage zuvor gestohlen worden war. Die beiden Insassen, eine 39 Jahre alte Frau und ihr 44-jähriger Ehemann wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Die Räder stellten die Beamten samt Transporter sicher. Die zuständige Staatsanwaltschaft entschied, dass bei den beiden mutmaßlichen Fahrraddieben keine Wohnungsdurchsuchung erfolgen soll. Die beiden Personen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. +++ Tobias Kremp Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Nach Feuer in Mehrfamilienhaus - mehrere Leichtverletzte / Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

    Friedberg (ots) - Nach Feuer in Mehrfamilienhaus - mehrere Leichtverletzte / Kripo ermittelt wegen Brandstiftung Am späten Donnerstagabend brannte es in einem Mehrfamilienhaus in der Fauerbacher Straße. Zwei Bewohner waren durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt worden. Rettungskräfte brachten sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Ein dritter Bewohner zog sich offenbar eine leichtere Brandverletzung an einer Hand zu. Auch zwei Feuerwehrleute erlitten leichte Verletzungen. Nach abgeschlossener Löscharbeiten der Feuerwehr sicherte das technische Hilfswerk das Gebäude gegen unbefugtes Betreten. Nach bisherigen Erkenntnissen waren in einem dortigen Lagerraum einige Reifen in Brand geraten Das Feuer hatte sich bis ins Treppenhaus ausgebreitet. Die Flammen erreichten zwar die angrenzenden Wohnungen nicht. Jedoch wurden diese durch Brandrauch stark in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden am aktuell nicht bewohnbaren Gebäude befindet sich nach erster Einschätzung im unteren, sechsstelligen Bereich. Die Wetterauer Kriminalpolizei ermittelt nun aufgrund des Verdachts der schweren Brandstiftung und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06031/6010. +++ Tobias Kremp Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • (Korrektur) Büdingen: Sprechzeiten des Schutzmannes vor Ort

    Friedberg (ots) - +++ Der Teufel steckt im Detail Die am vergangenen Mittwoch, 20.04.2022 (unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/5200464) veröffentlichte bzw. übersandte Pressemitteilung enthielt einen kleinen, aber entscheidenden Tippfehler (Email-Adresse). Anbei die korrigierte Meldung mit der Bitte um Beachtung: +++ Büdingen: Sprechzeiten des Schutzmannes vor Ort Polizeioberkommissar Christian Gerhardt bietet im Monat Mai an mehreren Tagen Gelegenheit, an einer Bürgersprechstunde teilzunehmen. Die Veranstaltungen im Sitzungssaal der Stadtverwaltung Büdingen (Eberhard-Bauner-Allee 16) finden am Donnerstag, 05.Mai, Donnerstag, 12.Mai und Donnerstag, 19.Mai in der Zeit von 16 bis 18 Uhr statt. Wenn Sie Büdingens Schutzmann vor Ort an einem der Tage sprechen möchten, so vereinbaren Sie bitte telefonisch unter 06042/9648-124 oder per Mail unter svo-pst-buedingen.ppmh@polizei.hessen.de vorab einen Termin. +++ Tobias Kremp Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Audi S5 gestohlen + Dreister Dieb greift in Sporttaschen + Polizei sucht Zeugen nach Einbruchsversuch am Umspannwerk + falscher Microsoftmitarbeiter ruft an / 7.000 Euro Schaden

    Friedberg (ots) - Butzbach-Fauerbach: Audi S5 gestohlen Der Besitzer eines Audis stellte seinen S5 gestern Abend (20.04.2022) in der Straße "In den Döngesgärten" ab. Gegen 03:15 Uhr in der vergangenen Nacht (21.04.2022) hörte eine aufmerksame Zeugin das Motorengeräusch des S5. Sie schaute nach und bemerkte, das der Audi nicht mehr auf seinem Stellplatz war. Dreiste Diebe starteten auf bisher noch unbekannte Weise den Motor und stahlen das hochmotorisierte Fahrzeug. Der Schaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der vergangenen Nacht in Fauerbach oder Umgebung aufgefallen? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Butzbach unter Tel: (06033) 7043-0 in Verbindung zu setzen. Rosbach-Oberrosbach: Dreister Dieb greift in Sporttaschen Während eines Fußballspiels begab sich gestern Abend (20.04.2022) ein Unbekannter in die Umkleidekabinen der Sporthalle in der Jahnstraße und durchwühlte die Sporttaschen und Jacken der Spieler. Zwischen 20:30 Uhr und 21:15 Uhr stahl er mehrere Handys, Uhren und Bargeld aus der Kabine. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 4.550 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. -Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? -Wer hat zwischen 20:30 Uhr und 21:15 Uhr Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010. Bad Nauheim- Hakenkreuzschmiererien Mit Erde schmierten Unbekannte ein rund 20 x 20 cm großes Hakenkreuz auf die Eingangstreppe der Stadtschule am Solgraben. Festgestellt wurde das Hakenkreuz gegen 00:20 Uhr in der vergangenen Nacht (21.04.2022). Wer kann Hinweise zu den bisher unbekannten Schmierfinken geben? Hinweise erbittet die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 6010. Büdingen: Polizei sucht Zeugen nach Einbruchsversuch am Umspannwerk Zwischen dem 11.04.2022 und dem 14.04.2022 versuchten Unbekannte in das Umspannwerk zwischen Büdingen und Orleshausen an der Kreisstraße 228 einzudringen. Sie öffneten den Maschendrahtzaun des Umspannwerks und begaben sich auf das Grundstück. Dort machten sich die Diebe an einem Garagentor zu schaffen. Nachdem es ihnen offensichtlich nicht gelang das Tor aufzubrechen, begaben sie sich zu einer zweiten Garage. Das zweite Tor hielt den Aufbruchsversuchen ebenfalls stand. Die Unbekannten flüchteten ohne Beute. Der Schaden am Zaun und den Garagentoren wird mit 6.000 Euro beziffert. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen erbittet die Polizei Büdingen unter Tel.: (06042) 96480. Büdingen- Schmierereien in der Erstaufnahmeeinrichtung Unbekannte schmierten mit einem schwarzen Stift zwei Hakenkreuze, sowie den Schriftzug "PKK" an die Wand im Treppenhaus eines Wohngebäudes. Der Schaden beläuft sich auf 50 Euro. Die Ermittlungen zu dem Verursacher, der die Schmierereien irgendwann am Mittwoch (20.04.2022) anbrachte laufen. Auf ihn wartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Büdingen: Verbundglasscheiben beschädigt Am Osterwochenende haben Unbekannte zwei Verbundglasscheiben am Haupteingang der Sporthalle des Gymnasiums in der Wilhelm-Lückert-Straße beschädigt. An den Glasfront waren insgesamt acht "Einschlaglöcher" festzustellen. Der Schaden wird mit 2.000 Euro beziffert. Wer kann Hinweise zu den Vandalen, die zwischen Donnerstag (14.04.2022), 15:00 Uhr und Dienstagmorgen (19.04.2022), 06:00 Uhr zu schlugen, geben? Hinweise erbittet die Polizei Büdingen unter Tel.: (06042) 96480. Wölfersheim-Berstadt: falscher Microsoftmitarbeiter ruft an / 7.000 Euro Schaden Gestern Morgen (20.04.2022) wandte sich eine 70-Jährige an die Friedberger Polizei. Sie teilte mit, dass sie am Dienstag (19.04.2022) einen Anruf von einem angeblichen Microsoftmitarbeiter hatte. Die Seniorin gewährte dem vermeintlichen Mitarbeiter einen Fernzugriff auf ihren Computer. Während des Telefonats wies dieser die Dame an, ihren TAN-Generator zu benutzen. Dem Betrüger gelang es in der Folge, Zugriff auf das Konto der Dame zu erhalten und mindestens 7.000 Euro umzubuchen. Als die Seniorin realisierte, dass sie einem Betrüger aufgesessen hatte, wandte sie sich an die Polizei, die nun wegen Betrugs ermittelt. Die Polizei empfiehlt: Im Zweifel auflegen! Seien Sie misstrauisch, wenn Sie ohne erkennbaren Anlass ein Anrufer dazu auffordert, ihm Zugriff auf Ihren Computer zu gestatten oder nach Zugangsdaten von Onlinekonten oder Onlineshops fragt. Dabei ist es egal, ob es sich um einen angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft oder eine andere beliebige Person handelt. Geben Sie niemals sensible Daten am Telefon preis und suchen Sie keine dubiosen Internetseiten zur Installation unbekannter Programme auf. Sollten Sie trotzdem in diesem Zusammenhang einmal angerufen werden, legen sie einfach auf! Wölfersheim- Lkw-Aufbau besprüht Mit schwarzer Farbe sprühten Unbekannte in einer Länge von 140 cm den Schriftzug "SOS" auf die linke Außenwand des Lkw-Aufbaus. Der weiße MAN TGS parkte zwischen 13:15 Uhr am Samstag (16.04.2022) und 05:15 Uhr am Dienstag (19.04.2022) in der Gießener Straße. Wem sind in diesem Zeitraum Personen aufgefallen? De Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise erbittet die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 6010. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Unrat brennt in Erstaufnahmeeinrichtung + Schaufensterscheibe mit "Z" beschmiert + Schaden durch Graffiti + Katalysator gestohlen + Diebe entwenden Baucontainer

    Friedberg (ots) - Pressemeldungen der Polizeidirektion Wetterau vom 20.04.2022 +++ Büdingen: Unrat brennt in Erstaufnahmeeinrichtung Nachdem in einem Wohnhaus der Büdinger Erstaufnahmeeinrichtung am Dienstagnachmittag auf mehreren Etagen Unrat brannte, ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung durch Feuer. Feuerwehr und Polizei waren wenige Minuten nach 15 Uhr verständigt worden. Vorsorglich räumte man das dreistöckige Gebäude, in welchem derzeit mehr als 260 Menschen leben. Bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte hatten Mitarbeiter des dortigen Sicherheitsdienstes die Flammen, die nicht auf das Gebäude übergreifen konnten, bereits gelöscht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass jemand den im Treppenhaus abgelegten Abfall entzündete. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06042/96480 mit der Polizei in Büdingen in Verbindung zu setzen. +++ Bad Nauheim: Schaufensterscheibe mit "Z" beschmiert Die Schaufensterscheibe eines Kiosks in der Straße "In den Kolonnaden" verschmierten Unbekannte zwischen Samstagabend und Sonntagmittag mit dem Buchstaben "Z" in schwarzer Sprühfarbe. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Friedberg zu melden, Tel. 06031/6010. +++ Limeshain: Schaden durch Graffiti Mittels silberfarbener Sprühfarbe beschmierten Unbekannte in der Mozartstraße einen grauen PKW sowie die Fassade eines Wohngebäudes mit beleidigenden Inhalten. Nach bisherigen Erkenntnissen war es zwischen Donnerstagabend (20.30 Uhr) und Freitagmittag (12 Uhr) dazu gekommen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 2.000 Euro. Die Ermittler bitten unter Tel. 06031/6010 um sachdienliche Hinweise. +++ Karben: Katalysator gestohlen Offenbar mittels Trennschleifer entfernten Diebe zwischen Donnerstag- (14.4.22, 17 Uhr) und Freitagnachmittag (15.4.22, 16.30 Uhr) den Abgaskatalysator eines hellblauen Honda Jazz. Der PKW stand im Tatzeitraum auf dem Park&Ride-Parkplatz in der Okarbener Hauptstraße. Die Polizei in Bad Vilbel ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls und bittet mögliche Zeugen, sich unter Tel. 06101/54600 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. +++ Altenstadt: Diebe entwenden Baucontainer Straftäter haben im Verlaufe der vergangenen Woche zwei Baucontainer von einem Firmengelände in der Oberauer Eichbaumstraße gestohlen. Um auf das Gelände zu gelangen war zwischen Dienstag (12.4.22, 17 Uhr) und Donnerstag (14.4.22, 10 Uhr) die zur Sicherung gedachte Kette am dortigen Eingangstor durchtrennt worden. Der Wert des Diebesgutes beträgt knapp 6.000 Euro. Die Polizei in Büdingen ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich dort unter Tel. 06042/96480 zu melden. Wem waren im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge dort aufgefallen? Hatte jemand die Tat beobachtet? +++ Tobias Kremp Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Büdingen: Sprechzeiten des Schutzmannes vor Ort

    Friedberg (ots) - +++ Polizeioberkommissar Christian Gerhardt bietet im Monat Mai an mehreren Tagen Gelegenheit, an einer Bürgersprechstunde teilzunehmen. Die Veranstaltungen im Sitzungssaal der Stadtverwaltung Büdingen (Eberhard-Bauner-Allee 16) finden am Donnerstag, 05.Mai, Donnerstag, 12.Mai und Donnerstag, 19.Mai in der Zeit von 16 bis 18 Uhr statt. Wenn Sie Büdingens Schutzmann vor Ort an einem der Tage sprechen möchten, so vereinbaren Sie bitte telefonisch unter 06042/9648-124 oder per Mail unter svp-pst-buedingen.ppmh@polizei.hessen.de vorab einen Termin. +++ Tobias Kremp Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Mutmaßlichen Messerstecher festgenommen - Polizeihund eingesetzt + Teilediebe haben es auf Airbags abgesehen + Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung

    Friedberg (ots) - Pressemeldungen der Polizeidirektion Wetterau vom 19.04.2022 +++ Reichelsheim: Mutmaßlichen Messerstecher festgenommen - Polizeihund eingesetzt In der Nacht zu Sonntag ist im Ortsteil Beienheim ein 36 Jahre alter Mann durch den Einsatz eines Messers verletzt worden. Der Täter flüchtete. Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten Polizeibeamte wenige Minuten später am Sportplatz einen Tatverdächtigen ausfindig machen. Da der möglicherweise nach wie vor bewaffnete Mann die Anweisungen der Ordnungshüter nicht Folge leistete und diese stattdessen mit beleidigenden Gesten quittierte, drohte man den Einsatz des Polizeihundes an. Davon offenbar unbeeindruckt, kam der 40-Jährige weiter auf die Beamten zu, woraufhin diese den Hund einsetzten und den Beschuldigten so festnehmen konnten. Hinzugerufene Rettungskräfte brachten den unter Alkoholeinfluss stehenden Mann zur Behandlung in ein Krankenhaus. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft erfolgte dort eine Blutentnahme. Die beiden Schutzleute blieben unverletzt. Mögliche Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter Tel. 06031/6010 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Bisherigen Erkenntnissen zu Folge soll der Beschuldigte den Geschädigten gegen 2 Uhr vor einer Gaststätte in der Berliner Straße durch einen Messerstich in Richtung Gesäß verletzt haben. +++ Bad Vilbel: Teilediebe haben es auf Airbags abgesehen Straftäter verschafften sich Zutritt zur Tiefgarage einer Wohnanlage in der Johannes-Gutenberg-Straße und Zugang in einen dort abgestellten C-Klasse-Mercedes. Aus diesem entwendeten sie den im Lenkrad verbauten Airbag. Aus einem 1er-BMW wurde dort kurzerhand das komplette Lenkrad ausgebaut. Diebe machten sich vor Ort auch an einem Mercedes B180 zu schaffen, wobei an diesem ein Schließzylinder beschädigt wurde. Hier gelang es den Unbekannten nicht, ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Nach bisherigen Erkenntnissen lässt sich der Tatzeitraum hier eingrenzen auf Donnerstag, 13 Uhr bis Freitag, 11 Uhr. In der Paul-Ehrlich-Straße stahl man zwischen 9. und 16.4. den Lenkrad-Airbag eines auf der Straße abgestellten Mercedes der B-Klasse. Die Polizei in Bad Vilbel ermittelt in den genannten Fällen, unter anderem wegen besonders schweren Diebstahls. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06101/54600 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. +++ Büdingen: Polizeieinsatz in Erstaufnahmeeinrichtung Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung soll in der Büdinger Asylunterkunft in der Nacht zu Dienstag ein 26-jähriger Bewohner mit einem Messer auf einen 24-Jährigen losgegangen sein. Zeugen hatten rechtzeitig eingegriffen, den Tatverdächtigen entwaffnet und die Polizei verständigt. Der Geschädigte blieb bis auf einen oberflächlichen Kratzer unverletzt. Der offenbar psychisch kranke Beschuldigte wurde in einem Fachkrankenhaus stationär aufgenommen. +++ Tobias Kremp Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Büdingen

Gemeinde in Wetteraukreis

  • Einwohner: 21.230
  • Fläche: 122.87 km²
  • Postleitzahl: 63654
  • Kennzeichen: FB
  • Vorwahlen: 06041, 06049, 06048, 06042
  • Höhe ü. NN: 134 m
  • Information: Stadtplan Büdingen

Das aktuelle Wetter in Büdingen

Aktuell
25°
Temperatur
13°/25°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Büdingen