Rubrik auswählen
 Castrop-Rauxel

Polizeimeldungen aus Castrop-Rauxel

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Bottrop: Unfall - 16-Jähriger verletzt

    Recklinghausen (ots) - Bei einem Unfall auf der Ecke Hans-Böckler-Straße/ Am Lamperfeld wurde ein 16-Jähriger aus Bottrop leicht verletzt. Der Jugendliche war mit seinem Fahrrad unterwegs. Der andere Unfallbeteiligte, ein 69-jähriger Autofahrer aus Bottrop, blieb unverletzt. Ein Rettungswagen war vor Ort und transportierte den jungen Mann in ein Krankenhaus. Der Unfall ereignete sich heute, gegen 12.50 Uhr. Die Polizei führte kurzfristige Verkehrsmaßnahmen durch. Es entstand leichter Sachschaden. Zum genauen Unfallhergang können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Kreis Recklinghausen/ Bottrop: Unfallflucht mit Sachschaden

    Recklinghausen (ots) - Dorsten Am Güterbahnhof kam es am Donnerstag zu einer Unfallflucht. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte einen geparkten grauen Fiat, in der Zeit von 5.50 Uhr bis 13 Uhr, und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Schaden liegt bei etwa 2.000 Euro. Einen Sachschaden von etwa 1.300 Euro hinterließ ein unbekannter Verursacher an einem roten Mitsubishi. Der Wagen war am Donnerstag, zwischen 16.30 Uhr und 16.55 Uhr, an der Gartenstraße geparkt. Marl In Polsum, an der Schützenstraße, beschädigte ein Unbekannter einen geparkten Opel Adam (grau) und flüchtete anschließend vom Unfallort. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Montagnachmittag und Dienstagnachmittag. Hinweise auf den Verursacher liegen bisher nicht vor. Der Schaden beträgt ca. 2.000 Euro. Waltrop An der Hermannstraße beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer eine Mauer und entfernte sich anschließend unerkannt. Es entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Die Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag, in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr. Bottrop Einen weißen Ford Focus beschädigte ein bisher Unbekannter an der Hagenbrockstraße. Das Auto war in der Zeit von Donnerstag (17 Uhr) bis heute (7.30 Uhr) vor dem Haus abgestellt. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen nicht vor. Der Schaden liegt schätzungsweise bei 1.000 Euro. Oer-Erkenschwick Um 07.05 Uhr des heutigen Tage vernahm eine Zeugin einen lauten Knall von draußen und entdeckte einen frischen Schaden an einem weißen Peugeot Boxer. Hinweise auf den Verursacher konnten nicht erlangt werden. Der Vorfall ereignete sich an der Kampstraße. Der Schaden beträgt ca. 1.800 Euro. Datteln Heute (9 Uhr - 11.45 Uhr)beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer am Ostring einen geparkten schwarzen Mercedes-Benz und hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Kreis Recklinghausen: Zeugen nach Einbrüchen gesucht

    Recklinghausen (ots) - Dorsten: In der Nacht auf Freitag wurde in eine Schule an der Straße Kleiner Ring eingebrochen. Die unbekannten Täter warfen eine Fensterscheibe ein, kletterten ins Gebäude und nahmen Elektronikartikel mit. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich der Schule gemacht haben. Gladbeck: Auf der Horster Straße im Stadtteil Brauck haben unbekannte Täter eine Supermarkt-Kasse aufgebrochen und Geld gestohlen. Nach bisherigen Erkenntnissen passierte die Tat am Donnerstagabend nach Ladenschluss, gegen 21.45 Uhr. Anschließend flüchteten die Täter. Sie konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Person: bekleidet mit einem weißen Hemd, grauer Jacke, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen. Er trug eine beige Schiebermütze. 2. Person: bekleidet mit einer schwarzen Adidas Jacke, blauen Jeans und schwarz-weißen Sneakern. Er trug eine schwarze Basecap. Herten: Die Polizei sucht Zeugen für einen Einbruch auf der Straße Selmshof. Dort wurde zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen eine Hochpaterrewohnung aufgehebelt und offensichtlich gezielt ein Kleiderschrank durchsucht. Gestohlen wurde etwas Münzgeld und eine Bettdecke. Wer Hinweise zu einem oder mehreren Verdächtigen geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Marl: Zwischen Donnerstagnachmittag und dem frühen Freitagmorgen wollten unbekannte Täter in eine Bäckereifiliale auf der Victoriastraße einbrechen. Nach bisherigen Erkenntnissen bauten die Täter ein Fenster aus, brachen den Einbruch dann aber ab, ohne einzusteigen oder etwas zu stehlen. Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 0800/2361 111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Pressestelle Annette Achenbach Telefon: 02361 55 1033 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • "Wohnungs-Einbruchs-Radar" - das Polizeipräsidium Bochum informiert wieder über die Verteilung der Wohnungseinbrüche

    Bochum, Herne, Witten (ots) - "Wohnung sichern, aufmerksam sein, ,110' wählen!" Das sind die entscheidenden Handlungsempfehlungen für alle Bürgerinnen und Bürger im Kampf gegen die Wohnungseinbrecher. Die Polizei Bochum möchte, dass sich die Menschen in unserem Revier in ihren eigenen vier Wänden sicher fühlen. Dazu gehört, dass Sie über die fortlaufende Entwicklung der Einbruchskriminalität in Bochum, Herne und Witten informiert sind. Wir stellen Ihnen heute wieder drei Übersichtskarten zur Verfügung, in der die Wohnungseinbrüche (inklusive Versuche) der zurückliegenden Woche in den einzelnen Stadtteilen verzeichnet sind. Auch aus Gründen des Datenschutzes verzichten wir darauf, die genauen Örtlichkeiten der Einbruchstatorte, sprich die Straßen samt Hausnummern, kartenmäßig zu erfassen. Wir hoffen, dass sich unsere Bürgerinnen und Bürger noch stärker mit dem Thema "Wohnungseinbrüche" beschäftigen, wenn sie sehen, dass in ihrem "Viertel" eingebrochen worden ist. Informationen zu allen Belangen rund um den Schutz vor Wohnungseinbruch erhalten Sie kostenlos beim Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz unter der Rufnummer 0234/909-4040. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Tanja Pfeffer Telefon: 0234 909-1027 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Unfall in Bochum: Mädchen (12) wird schwer verletzt

    Bochum (ots) - Schwerer Unfall in Bochum: Beim Überqueren der Straße ist ein zwölfjähriges Kind aus Bochum von einem Auto erfasst und verletzt worden. Der Unfall hat sich am Freitagmorgen, 24. September, gegen 7.15 Uhr ereignet. Ein 23-jähriger Autofahrer aus Bochum war zu diesem Zeitpunkt auf der Dorstener Straße in Richtung des Stadtzentrums unterwegs. In Höhe der Haltestelle "Breslauer Straße" trat die Zwölfjährige unvermittelt auf die Straße. Trotz einer Vollbremsung des 23-Jährigen kam es zum Zusammenstoß. Eine Rettungswagenbesatzung brachte das schwerverletzte Mädchen in ein Krankenhaus, wo es stationär aufgenommen wurde. Lebensgefahr besteht zum Glück nicht. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Radarkontrollen für die 39. Kalenderwoche 2021

    Bochum, Herne, Witten (ots) - Wir wollen Sie und Ihre Familie vor schweren Unfällen schützen! Zu schnelles Fahren gefährdet Alle überall! Zu schnelles Fahren ist Killer Nr. 1! Unter diesem Motto finden auch vom 27.09.2021 bis zum 03.10.2021 Radarkontrollen in Bochum, Herne und Witten statt. Zu Ihrer Sicherheit planen wir die nachfolgenden Geschwindigkeitskontrollen: Bochum: Westenfeld (Mo.), Werne (Di.), Linden (Mi.), Hiltrop (Do.), Grumme (Fr.), Eppendorf (Sa.) Herne: Börnig (Mo.), Wanne-Süd (Di.), Crange (Mi.), Wanne (Do.), Herne-Mitte (Fr.) Witten: Herbede (Mo.), Stockum (Di.), Bommern (Mi.), Annen (Do.), Heven (Fr.) Darüber hinaus müssen Sie in den gesamten Stadtgebieten mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen rechnen. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Marina Sablic Telefon: 0234 909-1026 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Unfall in Bochum-Werne: Beteiligter Lkw-Fahrer gesucht

    Bochum (ots) - Nach einem Unfall am Donnerstagmittag, 23. September, in Bochum-Werne sucht die Polizei nach einem beteiligten Lkw-Fahrer. Er war mit einer Autofahrerin kollidiert und ist weitergefahren. Gegen 13 Uhr war ein 60-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen auf dem Werner Hellweg in Richtung Bochum-Werne unterwegs. Auf Höhe der Einmündung zum Rüpingsweg fuhr der Mann nach bisherigem Kenntnisstand auf das Auto einer 24-jährigen Bochumerin auf, die verkehrsbedingt abgebremst hatte, um nach links in den Rüpingsweg abzubiegen. Durch den Aufprall wurde das Auto der Frau auf die Gegenfahrbahn geschoben, wo es zu einer weiteren Kollision mit einem entgegenkommenden Lkw kam. Der Lkw-Fahrer war auf dem Werner Hellweg in Richtung der Autobahn 43 unterwegs und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Unfallregulierung zu kümmern. Bei dem Lkw soll es sich um ein orangefarbenes Fahrzeug mit Bochumer Kennzeichen handeln. Bei dem Unfall zog sich die 24-Jährige leichte Verletzungen zu. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Gelsenkirchener blieb unverletzt. Den entstandenen Schaden schätzten die Beamten vor Ort auf etwa 6.500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Bereich gesperrt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet den Lkw-Fahrer sowie weitere Zeugen, sich zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234 909-5206 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Tanja Pfeffer Telefon: 0234 909-1027 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Gescheiterter Einbruchsdiebstahl - Täter ergreift die Flucht

    Bochum (ots) - Nach einem versuchten Wohnungseinbruch am gestrigen Donnerstagabend (23. September) in Bochum-Harpen sucht die Polizei Zeugen. Gegen 20.30 Uhr hatte ein noch unbekannter Tatverdächtiger versucht, sich gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus am Ostaraweg zu verschaffen. Durch die lauten Geräusche wurde ein Anwohner des Nachbarhauses aufmerksam und schaltete das Licht in seinem Garten an, woraufhin der Täter unerkannt in Richtung Felder flüchtete. Das Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 909-4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) um sachdienliche Hinweise. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Marina Sablic Telefon: 0234 909-1026 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Bottrop: Fahndung mit Foto

    Fahndung

    Recklinghausen (ots) - In der Nacht zum 30.04.2021 wurden in Bottrop mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und jeweils das Navi und / oder das Lenkrad entwendet. Bei einem der Tatorte wurde der Tatverdächtige videografiert. Das Foto des Tatverdächtigen finden Sie in unserem Fahndungsportal: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/bottrop-besonders-schwerer-fall-des-diebstahls Hinweise nimmt die Polizei unter 0800/2361111 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Svenja Peters Telefon: 02361 / 55 - 1031 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Kreis Recklinghausen/Bottrop: Zahlreiche Verstöße geahndet - Bilanz nach Verkehrssicherheitswoche Fahrrad/Pedelec der Polizei

    Recklinghausen (ots) - In der Zeit zwischen dem 16.09.2021 und dem 22.09.2021 hat die Polizei Recklinghausen verstärkt auf die Sicherheit von Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern auf Fahrrädern und Pedelecs geachtet. Die Kontrollen fanden im Rahmen einer europaweiten Aktionswoche zur Verkehrssicherheit statt. Dabei standen auf der einen Seite diejenigen im Fokus, die mit einem Fahrrad/Pedelec unterwegs waren, aber auch Auto-, Motorrad- und Lkw-Fahrer. Die Kontrollen fanden in allen Städten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen statt (Kreis Recklinghausen und Bottrop). Insgesamt wurden knapp 500 Räder überprüft. Davon handelte es sich in 364 Fällen um Pedelecs. 110 Personen waren ohne Helm auf Pedelecs unterwegs. Ein Helm ist zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben, die Polizei empfiehlt aber zur eigenen Sicherheit das Tragen eines Helms, um schwere Verletzungen zu verhindern. Innerhalb der Aktionswoche wurden 164 Verstöße im Zusammenhang mit Fahrrädern und Pedelecs geahndet. Darunter waren unter anderem der mangelhafte Zustand von Rädern, Handynutzung während der Fahrt, Fahren in falscher Richtung und eine Rotlichtfahrt. Bei den Auto-, Motorrad- und Lkw-Fahrern wurden insgesamt knapp 1.000 Verstöße festgestellt. Dabei handelte es sich zum größten Teil um Geschwindigkeitsverstöße. Am Montag wurde in Dorsten ein Autofahrer aus Marl mit 114 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Ebenfalls in Dorsten wurde am Dienstag ein 60-jähriger Motorradfahrer aus Dorsten mit 111 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Unter dem folgenden Link finden Sie die Presseerklärung, die wir während der Aktionswoche veröffentlicht haben: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/5025295 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Andreas Lesch Telefon: 02361 55 1031 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Herten: Auffahrunfall - zwei Verletzte

    Recklinghausen (ots) - Bei einem Auffahrunfall auf der Langenbochumer Straße verletzten sich am Donnerstagnachmittag (16.50 Uhr) zwei Autofahrer. Ein 46-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen war auf der Schlägel-und-Eisen-Straße unterwegs und bog dann nach links auf die Langenbochumer Straße ab. Dabei fuhr ihm ein 18-jähriger Hertener mit seinem Auto von hinten auf. Der 46-Jährige erlitt leichte, der 18-Jährige schwere Verletzungen. Rettungskräfte fuhren sie in Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt schätzungsweise 8.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Bottrop: Polizei sucht flüchtigen Autofahrer

    Recklinghausen (ots) - Nach einer Unfallflucht "In der Welheimer Mark" am Donnerstag, um 19.50 Uhr, sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Fahrer bzw. weiteren Beteiligten machen können. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer auf der Straße "In der Welheimer Mark" in Richtung Prosperstraße, als er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf den Grünstreifen fuhr. Dabei verursachte er auch Kratzspuren auf dem Gehweg, stieß noch gegen zwei Natursteine und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Stillstand. Die Natursteine wurden aufgrund des Aufpralls in einen Vorgarten und auf die Straße "geschleudert". Der Fahrer flüchtete anschließend vom Unfallort. Das Auto ließ er stehen. Zeugen informierten die Polizei. Sie hatten zuvor einen lauten "Knall" von draußen vernommen und dann den verunfallten Wagen vor dem Haus stehen sehen. Zudem konnten sie Angaben zu einem verdächtigen Mann machen, der sich im Nahbereich des Unfallortes aufhielt und zu Fuß in Richtung Haverkamp entfernte. Auf Ansprache reagierte er nicht. Zu Beschreibung: Ca. 20-30 Jahre alt, etwa 1,75m große, schlank, dunkler Jogginganzug. Das Auto wurde als Beweismittel sichergestellt. Die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu dem angetroffenen Fahrzeug. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Recklinghausen: Junger Mann bei Streit tödlich verletzt

    Recklinghausen (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und des Polizeipräsidiums Recklinghausen Am Donnerstagabend, gegen 20:45 Uhr, kam es in Recklinghausen im Stadtteil Süd zu einem Tötungsdelikt. Ein 19-Jähriger, der in Datteln wohnt, und ein 21-Jähriger aus Recklinghausen drangen in die Wohnung eines 22-Jährigen aus Recklinghausen ein. Nach ersten Erkenntnissen kam es in der Wohnung zu einem Streit, der bereits seit Längerem schwelte. Im weiteren Verlauf wurde der 19-Jährige tödlich verletzt. Vor Ort konnte der 22-Jährige Tatverdächtige durch die Polizei vor seiner Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Zurzeit wird geprüft, ob es sich um eine Notwehrsituation gehandelt haben könnte. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Für die Staatsanwaltschaft Bochum: Staatsanwalt Maibaum Für das Polizeipräsidium Recklinghausen: Kriminalhauptkommissar Kahlhoff Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Andreas Lesch Telefon: 02361 55 1031 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Marl: Versuchter Einbruch in Apotheke - Tatverdächtiger festgenommen

    Recklinghausen (ots) - Eine aufmerksame Zeugin hat am späten Donnerstagabend (gegen 23 Uhr) die Polizei gerufen, weil auf der Kirchstraße offensichtlich gerade in eine Apotheke eingebrochen wurde. In der Nähe des Tatorts konnten Polizeibeamte einen 37-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Der Mann hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland und war offensichtlich betrunken. Er wurde mit zur Wache genommen, wo ihm ein Arzt auch eine Blutrpobe entnahm. Nach bisherigen Erkenntnissen ist es beim versuchten Einbruch geblieben. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Pressestelle Annette Achenbach Telefon: 02361 55 1033 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Gladbeck: 12-Jährige bei Unfall leicht verletzt

    Recklinghausen (ots) - Am Donnerstag, gegen 18 Uhr, fuhr ein 22-jähriger Autofahrer auf der Horster Straße in Richtung A 2, während eine 12-jährige Fahrradfahrerin die Horster Straße in Höhe der Gartenstraße querte. Das Mädchen verletzte sich bei dem Unfall leicht. Ein Rettungswagen fuhr sie in ein Krankenhaus. Beide Unfallbeteiligte kommen aus Gladbeck. Der Schaden liegt schätzungsweise über 2.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Dorsten: Unfall im Kreuzungsbereich

    Recklinghausen (ots) - Ein 46-jähriger Bottroper fuhr mit seinem Auto auf der Halterner Straße (L509) in Richtung Hervest. Zeitgleich war ein 37-jähriger Dorstener mit seinem Auto auf der Hervester Straße in Richtung Wulfen unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Dabei verletzte sich die 39-jährige Beifahrerin des Bottropers leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die Beifahrerin kommt ebenfalls aus Bottrop. Es entstand Totalschaden an beiden Fahrzeugen und sie wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 26.000 Euro. Der Unfall ereigente sich am Donnerstag, um 16.50 Uhr. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Recklinghausen: Zusammenstoß zwischen Fußgängerin und Fahrradfahrer

    Recklinghausen (ots) - Donnerstagmittag (12.50 Uhr) fuhr ein 36-jähriger Recklinghäuser mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Marienstraße in Richtung Bochumer Straße. Dabei stieß er mit einer 14-jährigen Fußgängerin zusammen, die zu dieser Zeit aus einer Hofeinfahrt kam, ca. 200m vor der Königstraße. Die 14-jährige Recklinghäuserin verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen war nicht vor Ort, aber die Erziehungsberechtigte. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Castrop-Rauxel: Fahndung mit Foto nach EC-Kartenbetrug

    Fahndung

    Recklinghausen (ots) - Nachdem unbekannte Tatverdächtige die Geldbörse der Geschädigten an einem nicht näher zu bezeichnenden Ort entwendeten, kam es dann am 20.12.2020 um 12:24 Uhr zu einer unberechtigten Kontoverfügung am Geldautomaten der Sparkasse Vest in Castrop-Rauxel. Die Bildaufzeichnungen zeigen dabei zwei weibliche Personen. Die Bilder der beiden weiblichen Tatverdächtigen finden Sie in unserem Fahndungsportal: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/castrop-rauxel-diebstahl-computerbetrug Hinweise nimmt die Polizei unter 0800/2361111 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Svenja Peters Telefon: 02361 / 55 - 1031 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Recklinghausen: Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

    Recklinghausen (ots) - Am Donnerstag kam es, um 11.50 Uhr, zu einem Unfall mit einem leicht verletzten Fahrradfahrer. Der 44-jährige Fahrradfahrer bog von der Hubertusstraße auf die Straße Sieben Quellen ab und kollidierte dann mit einem 26-jährigen Autofahrer aus Recklinghausen, der gerade ausparkte. Der Zweiradfahrer aus Recklinghausen stürzte zu Boden und verletzte sich. Rettungskräfte transportierten ihn in ein Krankenhaus. Es entstand leichter Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Roadpol Safety Days: Zahlreiche Verstöße, viele positive Rückmeldungen

    Vorbereitung auf die Testfahrt: Polizeipräsident Jörg Lukat und PHK Ingo Braunschuh am Start des Parcours.

    Bochum, Herne, Witten (ots) - Sie wiesen auf Gefahren hin, erklärten die Technik und ahndeten konsequent Verstöße: Im Rahmen der Roadpol Safety Days hat die Polizei in Bochum, Herne und Witten eine Woche lang die Sicherheit von Fahrrad- und Pedelec-Fahrerinnen und -Fahrern in den Blick genommen. Die Bilanz: Mehr als 1.000 Kontrollen und zahlreiche Regelverstöße - aber auch viele positive Rückmeldungen. Wer regelmäßig mit dem Rad unterwegs ist, tut der Umwelt und seiner Gesundheit etwas Gutes. Vor allem Pedelecs erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch das Radfahren birgt auch Gefahren: Eine Knautschzone gibt es nicht und bei Unfällen drohen schwere Verletzungen. Mit der landesweiten Aktionswoche Roadpol Safety Days hat sich die Polizei nun erneut aktiv für die Sicherheit von Radfahrerinnen und Radfahrern eingesetzt. In Bochum, Herne und Witten haben Polizeibeamte zwischen dem 16. und 22. September insgesamt 1.169 Fahrzeuge kontrolliert. Sie ahndeten u. a. 21 Verstöße von Autofahrerinnen und Autofahrern, die widerrechtlich auf dem Radweg geparkt hatten, zudem schrieben sie 14 Anzeigen wegen der unerlaubten Handy-Nutzung am Steuer. Auch die Fahrerinnen und Fahrer von Rad und Pedelec begingen Verstöße: 85 waren auf der falschen Fahrbahn unterwegs, sechs missachteten rote Ampeln und 28 nutzten während der Fahrt widerrechtlich ihr Handy. Insgesamt wurden 436 Regelverstöße geahndet. Für mehr Verkehrssicherheit stiegen die Beamtinnen und Beamten des Bereichs Verkehrsunfallprävention in die Pedale. Am Wochenende waren sie auf stark frequentierten Radwegen unterwegs und suchten das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern. Am Dienstag veranstalteten sie dann eine große Präventionsaktion auf dem Rathausplatz in Bochum. Dort bauten sie auch einen Rad- und Pedelec-Parcours auf, auf dem zahlreiche Interessierte ihr Geschick unter Beweis stellten. Neben einem Slalom-Abschnitt waren auch enge Kurven und ein Bremstest Teil der Strecke. Polizeipräsident Jörg Lukat verschaffte sich vor Ort ein Bild von der Aktion und testete dabei auch den Parcours mit einem Pedelec. Übrigens: Wer den Parcours selbst einmal fahren will, hat demnächst öfter Gelegenheit dazu, denn die Polizei Bochum wird ihr Fahrsicherheitstraining zu unterschiedlichen Anlässen auch weiterhin anbieten. Zahlreiche Menschen informierten sich vor Ort - sie wollten etwa wissen, wie ein Fahrradhelm richtig eingestellt und wie ein Pedelec korrekt benutzt wird. Unter den Gästen waren auch viele Familien mit Kindern. Die Polizisten bekamen über die gesamte Woche jede Menge positive Rückmeldungen. Die Polizei zieht ein positives Fazit und wirbt weiter für gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr. Ihr Appell: Geben Sie aufeinander acht und tragen auch Sie zur Sicherheit auf unseren Straßen bei. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
Seite 1 von 10
vor

Castrop-Rauxel

Gemeinde in Kreis Recklinghausen

Das aktuelle Wetter in Castrop-Rauxel

Aktuell
13°
Temperatur
11°/22°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Castrop-Rauxel