Rubrik auswählen
 Dettenheim

Polizeimeldungen aus Dettenheim

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Dettenheim los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 2 von 10
  • Bundespolizisten nehmen entlaufenen 5-Jährigen in Obhut

    Mannheim (ots) - Sonntagvormittag (15. Mai) waren es mehrere Zeugen, die einen kleinen Jungen am Bahnhof beobachteten und die Bundespolizei am Mannheimer Hauptbahnhof riefen. Laut Aussage dieser Zeugen, war der 5-Jährige mehrfach kurz davor, in einen der zahlreichen Züge einzusteigen. Andere Personen sagten aus, dass sich der Junge sogar im Gleisbereich aufgehalten hatte. Der kleine Mann war augenscheinlich ohne erwachsene Begleitung unterwegs. Grundsätzlich ist dies kein ungefährliches Unterfangen, ein Hauptbahnhof birgt jedoch besondere Gefahrenquellen. Eine Streife der Bundespolizei nahm den 5-Jährigen daher in ihre Obhut. Nach einer kurzen Rücksprache mit den Beamten des Polizeipräsidiums Mannheim war klar, dass bereits nach dem Ausreißer gesucht wurde. Eine Streife der Landespolizei brachte den Vater zum Hauptbahnhof, der seinen Jungen glücklich und erleichtert wieder in die Arme schließen konnte. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe Daniela Barg Telefon: 0721 12016 - 103 E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de https://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Demonstranten "Letzte Generation" blockieren Ausfahrt der Südtangente

    Karlsruhe (ots) - Gemeinsame Pressemeldung von Polizeipräsidium Karlsruhe und Stadt Karlsruhe Sechs Demonstranten der "Letzten Generation - stoppt den fossilen Wahnsinn" blockierten am Montag gegen 07.30 Uhr die komplette Fahrbahn der Kriegsstraße zur Zeppelinstraße. Bei der nicht angemeldeten Versammlung klebten sich zwei von sechs Teilnehmern mit einer Hand an der Fahrbahn fest. Aufgrund der Aktion ergaben sich erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr. Vereinzelt kam es wohl auch zwischen Verkehrsteilnehmern und Aktivisten zu Diskussionen. Die eintreffende Feuerwehr hat die angeklebten Personen mit Lösungsmittel von der Fahrbahn gelöst, hierbei wurde niemand verletzt. Die Demonstranten kamen der Aufforderung der Vertreter der Stadt Karlsruhe und der Polizei, die Fahrbahn wieder freizugeben, nach und setzten die Versammlung auf dem durch die Stadt zugewiesenen Versammlungsort vor dem Ärztehaus Karlsruhe fort. Die Straßensperrungen wurden gegen 09.20 Uhr wieder aufgehoben. Die Demonstranten müssen mit mehreren Anzeigen unter anderem wegen Nötigung rechnen. Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe Stadt Karlsruhe, Presse- und Informationsamt Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Ettlingen - Verkehrsunfall auf der BAB 5 unter Beteiligung von zwei Motorradfahrern

    Karlsruhe (ots) - Am Sonntag gegen 13:50 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 5, zwischen dem Autobahndreick Karlsruhe und der Anschlussstelle Ettlingen, zu einem Verkehrsunfall unter der Beteiligung von zwei Motorradfahrern. Zur Unfallaufnahme und Bergung eines Motorrads wurden zwei Fahrstreifen gesperrt, Beeinträchtigungen für den Verkehr waren die Folge. Nach den bisherigen Erkenntnissen erkannte ein 32-jähriger Motorradfahrer einen vor sich aufgrund einer Baustelle langsam werdenden Pkw zu spät. Er versuchte, den Zusammenstoß noch durch ein Ausweichmanöver zu verhindern, touchierte aber mit seinem Lenker den Heckbereich des Pkws. Danach wurde er nach links abgewiesen und kollidierte in der Folge mit einem dort fahrenden Motorradfahrer. Beide Zweiradfahrer kamen durch den Zusammenstoß zu Fall. Der 32-jährige Unfallverursacher musste aufgrund leichter Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert und sein Motorrad geborgen werden. Die beiden anderen beteiligten Verkehrsteilnehmer blieben unverletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden, der insgesamt auf rund 8.000 Euro geschätzt wird. Stephan Arheidt, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Palmbach - Erneuter Einbruch in Einkaufsmarkt

    Karlsruhe (ots) - Ein Einbrecher drang am Sonntagabend in einen Einkaufsmarkt in der Talstraße ein. Gegen 23.10 Uhr öffnete der Unbekannte gewaltsam ein Fenster zum Getränkelager und gelangten so ins Innere. Da aber der Alarm auslöste, flüchtete der Dieb aus dem Einkaufsmarkt ohne zuvor etwas entwendet zu haben. Es besteht möglicherweise ein Zusammenhang mit ähnlichen Taten Ende April an der gleichen Örtlichkeit. Zeugen wenden sich mit Hinweisen bitte unter der Telefonnummer 0721 49070 an das Polizeirevier Karlsruhe - Durlach. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Rollerfahrer bei Verkehrsunfall gestürzt

    Karlsruhe (ots) - Am Samstag gegen 14:30 Uhr kollidierte eine 37-jährige Pkw-Fahrerin auf der Karlsruher Augustenburgstraße mit einem 48-jährigen Roller-Fahrer. Der Rollerfahrer erlitt hierbei schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Nach aktuellem Sachstand war der 48-Jährige auf der Augustenburgstraße in Richtung Berghausen unterwegs. Offenbar kurz vor der Ortsausfahrt Grötzingen nahm die aus einer Seitenstraße kommende Autofahrerin dem Rollerfahrer die Vorfahrt, so dass es zum Zusammenstoß kam. Unklar ist derzeit, ob der Rollerfahrer möglicherweise zu schnell und unter der Beeinflussung von Alkohol unterwegs war. Christina Krenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Brand in Erdgeschosswohnung - Schaulustige behindern Löscharbeiten

    Karlsruhe (ots) - Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Freitag kurz nach 15 Uhr zu einem Brand in einer Erdgeschosswohnung in der Gottesauer Straße in Karlsruhe. Die alarmierte Feuerwehr war schnell mit vielen Kräften vor Ort und brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Damit konnte ein Übergreifen auf weitere Wohnungen verhindert werden. Leider kam es wohl bei den Löscharbeiten durch etwa 100 Schaulustige zu Behinderungen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden keine Personen verletzt. Die betroffene Wohnung ist offensichtlich unbewohnbar. Im Rahmen des Einsatzes mussten kurzzeitig mehrere Straßen durch die Polizei gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Matthias Göhrig, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Motorradfahrer flüchtet nach Unfall - Hergang unklar

    Karlsruhe (ots) - Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorrad am Donnerstag gegen 17.30 Uhr an der Einmündung der Kriegsstraße in die Bunsenstraße flüchtete der beteiligte Motorradfahrer. Die 55-jährige Autofahrerin fuhr auf der Kriegsstraße in Richtung der Bundesstraße 10 und bog nach links in die Bunsenstraße ein, als ein Motorrad plötzlich in die linke Seite des Autos prallte. Der Motorradfahrer flüchtete im Anschluss zu Fuß in die Bunsenstraße. Hierbei hatte er offensichtlich seinen Helm noch auf. Der Flüchtende wird wie folgt beschrieben: Der Motorradfahrer sei dunkel gekleidet gewesen. Bei der Hose soll es sich um eine Cargo- beziehungsweise Monteurshose gehandelt haben. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang beziehungsweise zu dem Motorradfahrer machen können, sich unter 0721/944-840 zu melden. Matthias Göhrig, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsbad - Autofahrerin prallt gegen Lkw

    Karlsruhe (ots) - Eine 53-Jährige prallte am Donnerstag gegen 13.20 Uhr mit ihrem Fahrzeug im Baustellenbereich bei Karlsbad gegen einen Lkw und wurde hierbei verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die Fahrerin die Landstraße 623 in Richtung Karlsbad. Offensichtlich touchierte sie aus bislang ungeklärter Ursache am Ende einer Baustelle die linke Leitplanke, kollidierte in der Folge mit einer Ampel und stieß anschließend frontal gegen einen an der Ampel wartenden Lkw. Die 53-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Matthias Göhrig, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Tuch mit Ölresten löst offensichtlich Schwelbrand aus

    Karlsruhe (ots) - Offensichtlich löste am Donnerstag gegen 20.30 Uhr in der Egon-Eiermann-Allee in Knielingen einen Schwelbrand aus. Ein Gast stellte im Keller der Gaststätte starken Rauch fest. Daraufhin wurden die Gäste der Gaststätte evakuiert und die Feuerwehr gerufen. Die Feuerwehr lokalisierte den Schwelbrand im Wäscheraum und löschte diesen umgehend. Nach Angaben der Feuerwehr war vermutlich ein Tuch mit Ölresten ursächlich. Offenbar hatte sich dieser selbst entzündet. Bei dem Brand wurde niemand verletzt und aufgrund des schnellen Einschreitens der Feuerwehr entstand kein Gebäudeschaden. Hinweise auf eine strafbare Handlung konnten keine erlangt werden. Matthias Göhrig, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Motorradfahrer bei Unfall verletzt - Polizei sucht Zeugen

    Karlsruhe (ots) - Leichte Verletzungen zog sich am Mittwochabend ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Amalienstraße in Karlsruhe zu. Ein 22-jähriger Fahrer eines Mercedes übersah offenbar beim Abbiegen zu einer Tankstelle gegen 19.45 Uhr einen entgegenkommenden 41-jährigen Motorradfahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer des Motorrades leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich an die Verkehrspolizei Karlsruhe unter der Rufnummer 0721/944840 zu wenden. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Bruchsal - Entenküken "entführt"

    Karlsruhe (ots) - Am Donnerstagvormittag meldete eine Zeugin, dass eine Wildente im Bereich des Bruchsaler Viktoriaparks aufgebracht herumfliegen und offensichtlich ihre Jungen suchen würde. Bei der anschließenden Überprüfung durch eine Streife des Polizeireviers Bruchsal konnte von Passanten in Erfahrung gebracht werden, dass offenbar einige Zeit zuvor eine Frau die Entenküken an sich genommen hatte. Noch während der Ermittlungen kam besagte Dame ebenfalls vor Ort und reagierte sofort ungehalten über die Anwesenheit der Polizei. Beim anschließenden Gespräch zeigte sich die Frau absolut unkooperativ und ungehalten und verweigerte auch die Angabe ihrer Personalien. Dennoch konnte anhand des Gesprächs herausgefunden werden, dass sie die Küken an sich genommen habe, weil sie fälschlicherweise davon ausging, dass diese aus dem Nest gefallen wären. Auf die Hinweise der Beamten, dass Enten Nestflüchter sind und die Entenküken umgehend wieder der Entenmutter zugeführt werden müssen, reagierte die Dame absolut beratungsresistent - schließlich kümmere sie sich bereits seit Stunden gut um die Kleinen. Erst durch Hinzuziehung ihres Ehemannes wurden letztlich die Entenküken an die Beamten herausgegeben. Kurz darauf ließen die Polizisten dann die Entenküken in sicherer Umgebung und in unmittelbarer Nähe zum verzweifelten Muttertier wieder frei. Die Entenmutter nahm ihren Nachwuchs sofort in Empfang und gemeinsam verschwanden sie schnurstracks in einer Hecke. Hinweis: Es kommt immer mal wieder vor, dass Wildtiere tatsächlich Hilfe benötigen. Ob dies aber wirklich der Fall ist, oder nur eine vermeintliche Notlage vorliegt, ist für Laien oft schwer zu erkennen. Wir raten daher dringend dazu, vor der Ergreifung eventueller Maßnahmen fachmännischen Rat einzuholen oder die Polizei zu informieren. Denn häufig entsteht die Notlage der Tiere - wie hier im vorliegenden Fall - erst durch die eigentlich gut gemeinte Hilfe von Menschen. Und nicht immer nehmen die Elterntiere ihre Jungen nach dem Kontakt mit Menschen wieder an. Florian Herr, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Ettlingen - Polizei ermittelt Verantwortliche für den Amok-Alarm in Ettlinger Schule

    Karlsruhe (ots) - Nach der mutwilligen Auslösung eines Amok-Alarms am Donnerstag der vergangenen Woche an einer Schule in Ettlingen ermittelte die Polizei die mutmaßlichen Verursacher. Nach derzeitigen Ermittlungen müssen sich zwei Kinder und eine Jugendliche für die Auslösung eines Amok-Alarms in einem Schulzentrum verantworten. Zwei der drei Personen sind Schüler der betroffenen Schule. Ein kostspieliger Großeinsatz von Einsatzkräften unterschiedlicher Organisationen war die Folge. Zwischenzeitlich fanden Gespräche mit den Verursachern, deren Eltern und der Polizei, unter anderem mit Beamten des "Haus des Jugendrechts" statt. Auch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird beteiligt und prüft die Einleitung von Verfahren. Die Verantwortlichen und deren Eltern müssen damit rechnen, die nicht unerheblichen Kosten des Einsatzes zu tragen. Eine entsprechende Prüfung findet derzeit statt. Die mutwillige und missbräuchliche Auslösung eines Alarmes oder das ebenso ungerechtfertigte Wählen des Notrufes stellen eine Straftat dar. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Junge Frau von Betrunkenem belästigt - Polizei sucht Geschädigte

    Karlsruhe (ots) - Ein stark betrunkener Mann belästigte eine junge Frau am Donnerstagmittag in der Rheinstraße. Ein Passant konnte den Betrunkenen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Leider hatte sich die Geschädigte zwischenzeitlich entfernt. Vor einem Kiosk in der Rheinstraße griff ein offenbar dem Obdachlosenmilieu zuzuordnender 28-jähriger Mann gegen 13.30 Uhr einer jungen Frau ans Gesäß. Ein Passant eilte der jungen Dame zu Hilfe und brachte den 28-Jährigen zu Boden. Dort wurde der sehr aggressive Betrunkene von den herbeigerufenen Polizisten festgenommen. Die Frau war nach den bisherigen Feststellungen weitergegangen. Sie war ungefähr 20 Jahre alt, relativ groß, hatte lange, blonde Haare und einen hellen Teint. Der Tatverdächtige trug einen grauen Jogginganzug mit Kapuzenpulli und war sehr ungepflegt. Er trug eine schwarze Wollmütze und hatte mehrere Bierflaschen bei sich. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von beinahe drei Promille. Wegen seiner Aggressivität musste er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Gewahrsam genommen werden. Die bislang unbekannte und eventuell andere Geschädigte können sich gerne mit dem Kriminaldauerdienst der Polizei Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/666-5555 in Verbindung setzen. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Radfahrer bei Unfall verletzt - Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

    Karlsruhe (ots) - Leichte Verletzungen zog sich am Mittwochabend ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Ettlinger Straße in Karlsruhe zu, als er von einem Kleintransporter gestreift wurde. Der mutmaßliche Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Ein 50-jähriger Radfahrer war gegen 17.55 Uhr auf der Ettlinger Straße in Richtung Schwarzwaldstraße unterwegs. Als der Mann auf die Ettlinger Allee in Richtung Rüppurr abbiegen wollte und dies mit Handzeichen anzeigte, fuhr ein weißer "Sprinter" offenbar knapp an ihm vorbei. Dabei touchierte das Fahrzeug die Hand des Fahrradfahrers. Dieser stürzt auf die Fahrbahn und verletzt sich hierbei. Der Fahrer des Kleintransporters fuhr offenbar weiter, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich wohl um einen weißen Transporter eines eventuellen Paketzustellers handeln. Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei unter der Rufnummer 0721/944840 in Verbindung zu setzen. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

    Karlsruhe (ots) - Schwere Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer am Donnerstagmorgen bei einem Unfall in Grötzingen zu. Ein 52-jährige Autofahrerin wollte gegen 09.30 Uhr an der Einmündung der Fröbelstraße in die Grezzostraße die abknickende Vorfahrtstraße verlassen um der Grezzostraße zu folgen. Hierbei übersah sie wohl den Vorrang des entgegenkommenden 51-jährigen Motorradfahrers. Dieser stürzte mit seinem Motorrad und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Dettenheim - Unfall mit Traktor - Autofahrer verletzt

    Karlsruhe (ots) - Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Traktor kam es am Mittwochmorgen auf der Landesstraße 602 bei Dettenheim. Nach den derzeitigen Ermittlungen wollte ein 48-jähriger Autofahrer wohl gegen 08.10 Uhr zwischen Huttenheim und Rußheim einen Traktor überholen, der in diesem Augenblick gerade abbog. Es kam zu einer Kollision beider Fahrzeuge. Der Fahrer des Mercedes wurde hierbei verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 33-jährige Traktor-Fahrer blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Autofahrer offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand. Eine Blutprobe wurde durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache und dem mutmaßlichen Verkehrsverstoß übernahmen die Beamten des Polizeireviers Philippsburg. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07256/93290 bei der Polizei zu melden. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

    Karlsruhe (ots) - Die Polizei sucht zu einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen im Kreuzungsbereich Reinhold-Frank-Straße / Brauerstraße nach Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen waren dort gegen 08.15 Uhr ein 29-jähriger Yamaha -Fahrer und eine 37-jährige Porsche-Fahrerin unterwegs. Beide wollten bei Grünlicht die Kreuzung von der Reinhold-Frank-Straße in Richtung Brauerstraße überqueren. Hierbei sei es zu einem Kontakt zwischen dem Motorrad und dem Pkw gekommen, wobei der 29-Jährige leicht verletzt wurde. Da der Unfallhergang unterschiedlich geschildert wurde, bittet die Polizei Zeugen sich unter der Telefonnummer 0721 944840 bei der Verkehrspolizei Karlsruhe zu melden. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Bruchsal - Betrunken in einen Vorgarten gefahren

    Karlsruhe (ots) - Ein offenbar stark betrunkener Mann fuhr mit seinem Auto am Mittwochnachmittag in einen Vorgarten in der Winzerstraße in Obergrombach. Weil das Auto auf den Mauersteinen des Vorgartens aufsaß waren umfangreiche Bergungs- und Reinigungsarbeiten notwendig. Zeugen konnten beobachten wie ein 67-jähriger Autofahrer gegen 15.45 Uhr in einer Rechtskurve in der Winzerstraße nach links von der Fahrbahn abkam und dort auf der Begrenzungsmauer eines Vorgartens zum Stehen kam. Der Mann war bereits zuvor anderen Verkehrsteilnehmern wegen seiner deutlich überhöhten Geschwindigkeit aufgefallen. Die zur Unfallaufnahme gerufenen Polizisten bemerkten schnell, dass der Mann offenbar stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis vom über 1,5 Promille. Durch das Aufsitzen auf der Mauer lief eine große Menge an Betriebsstoffen aus, sodass das Erdreich des Vorgartens und die Mauer stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der entstandene Sachschaden liegt im hohen vierstelligen Bereich. Der Mann musste auf dem Polizeirevier Blut abgeben, sein Führerschein wurde einbehalten. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Eggenstein-Leopoldshafen - Betrunkener Autofahrer mit ungefähr 3,4 Promille erwischt

    Karlsruhe (ots) - Ein 51-Jähriger führte am Mittwoch gegen 19 Uhr in Eggenstein-Leopoldshafen ein Auto, obwohl er wohl unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Eine Zeugin benachrichtigte die Polizei, dass der Mann mutmaßlich alkoholisiert Auto fahre. Die Beamten des Polizeireviers Waldstadt trafen den 51-Jährigen zuhause in Stutensee an. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen beachtlichen Wert von ungefähr 3,44 Promille. Der Führerschein des betrunkenen Fahrers wurde beschlagnahmt. Matthias Göhrig, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Bruchsal - Betrunkener Autofahrer fährt gegen Garage

    Karlsruhe (ots) - Ein betrunkener 40-jähriger Autofahrer fuhr am Mittwochabend auf der Alfred-Nägele-Straße in Bruchsal-Büchenau gegen eine Garagenwand und einen geparkten Pkw. Die Fahrt eines Mannes endete gegen 21.50 Uhr an einer Garagenwand. Anwohner sprachen den Fahrer eines Nissan an und bemerkten, dass dieser offenbar betrunken war. Bei der Unfallaufnahme führten Beamte des Polizeireviers Bruchsal einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 1,8 Promille. An der Garage und den Fahrzeugen entstand ein geringer Schaden. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Der 40-Jährige musste seinen Führerschein abgeben. Auf ihn kommt nun eine Anzeige zu. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Dettenheim

Gemeinde in Kreis Karlsruhe

  • Einwohner: 6.496
  • Fläche: 30.89 km²
  • Postleitzahl: 76706
  • Kennzeichen: KA
  • Vorwahlen: 07247, 07255
  • Höhe ü. NN: 103 m
  • Information: Stadtplan Dettenheim

Das aktuelle Wetter in Dettenheim

Aktuell
28°
Temperatur
14°/29°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Dettenheim