Rubrik auswählen
 Dettenheim

Polizeimeldungen aus Dettenheim

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Dettenheim los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 3 von 10
  • (KA) Graben-Neudorf - Betrunken und ohne entsprechenden Fahrerlaubnis auf Moped unterwegs

    Karlsruhe (ots) - Ein 22-Jähriger Zweiradfahrer war am Mittwochabend betrunken und ohne entsprechende Fahrerlaubnis in Neudorf unterwegs. Polizeibeamte kontrollierten den Fahrer gegen 21.40 Uhr auf der Straße Am Bruhrain, da ihnen das Fahrzeug aufgrund eines defekten Rücklichts aufgefallen war. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 22-Jährigen, weshalb sie einen Alkoholtest durchführten. Dieser ergab einen Wert von 1,36 Promille. Außerdem stellten die Ordnungshüter fest, dass er nicht im Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnis war. In der Folge brachten sie ihn zur Dienststelle, wo der junge Mann eine Blutprobe abgeben musste. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Bruchsal - Nach Verkehrsunfall Radfahrer gesucht

    Karlsruhe (ots) - Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in der Kammerforststraße wird ein Radfahrer gesucht. Eine 20-jährige Opel-Fahrerin war gegen 19.20 Uhr auf der Kammerforststraße in Richtung Karlsdorf unterwegs und bog hier nach rechts auf ein Tankstellengelände ein. Als sie sich bereits auf dem Tankstellengelände befand sei ein bislang unbekannter Radfahrer gegen die Beifahrerseite des Opels gefahren. Dieser beleidigte im Anschluss die 20-Jährige und fuhr dann weiter. Der unbekannte Mann sei etwa 30-Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß gewesen. Er hätte eine Glatze gehabt und mit einem neongrünen Oberteil bekleidet gewesen. Der entstandene Sachschaden am Pkw wird auf 4.000 Euro geschätzt. Der Radfahrer sowie Zeugen wenden sich bitte unter der Telefonnummer 07251 -7260 an das Polizeirevier Bruchsal. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Sperrmüll mutwillig in Brand gesetzt - Polizei sucht Zeugen

    Karlsruhe (ots) - Vor einem Einkaufsmarkt in der Waldstadt wurde am Donnerstagmorgen Sperrmüll offenbar mutwillig angezündet. Ein Übergreifen auf das Leergutlager konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Durch einen Zeugen wurde gegen 1 Uhr am Donnerstagmorgen ein Brand vor einem Einkaufscenter in der Lötzener Straße gemeldet. Kurz vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr schlug ein Löschversuch der zuerst eingetroffenen Polizisten mit dem Feuerlöscher fehl, erst der Feuerwehr gelang es den Brand vollständig zu löschen. Nach Angaben des Zeugen hatte er zuvor einen Fahrradfahrer beobachtet, der auffälliges Interesse an dem Sperrmüll gezeigt hatte. Durch das Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf das Gelände des Einkaufsmarktes verhindert werden. Erste Ermittlungen ergab, dass der Sperrmüll offenbar mutwillig in Brand gesetzt worden war. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Diese können sich gerne mit dem Polizeirevier Waldstadt unter der Telefonnummer 0721/96718-0 in Verbindung setzen. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Ladendetektiv erkennt mutmaßlichen Dieb wieder

    Karlsruhe (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe Ein Ladendetektiv erkannte am Dienstag einen Mann wieder, der in den vergangenen zwei Wochen wiederholt hochwertige Drogerieartikel in Karlsruher Läden entwendet haben soll. Der 33-jährige Beschuldigte wurde von dem Ladendetektiv in einer Parfümerie entdeckt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die herbeigerufenen Polizeibeamten stellten bei dem Tatverdächtigen neben mutmaßlichem Diebesgut auch Werkzeug sicher, mit dessen Hilfe der Mann vermutlich Diebstahlsicherungen und Etiketten entfernt hatte. Der Diebstahlschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Dr. Matthias Hörster, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Leicht verletzter Radfahrer nach Unfall mit Pkw

    Karlsruhe (ots) - Bei einem Unfall am Dienstagmorgen wurde ein 58-jähriger Radfahrer leicht verletzt. Gegen 10.30 Uhr war ein 68-Jähriger Hyundai-Fahrer auf der Knielinger Allee in südliche Richtung unterwegs. An der Einmündung zur Paul-Lust-Straße wollte er nach rechts in diese abbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt des auf dem Radweg fahrenden Radfahrers. Bei der anschließenden Kollision wurde der 58-Jährige leicht verletzt und durch herbeigeeilte Rettungskräfte vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Einen Helm trug er nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Der entstandene Gesamtschaden beziffert sich auf geschätzte 500 Euro. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Raub in der Karlsruher Fußgängerzone - Polizei sucht Zeugen

    Karlsruhe (ots) - Ein bislang unbekannter Täter hat am Dienstag gegen 20.20 Uhr einen 34-jährigen Mann in Karlsruhe beraubt. Der Mann teilte einer Polizeistreife in der Fußgängerzone mit, dass er kurz zuvor ausgeraubt wurde. Nach den derzeitigen Ermittlungen habe ihm ein Unbekannter vor der "Kleinen Kirche" mehrfach gegen den Brustkorb geschlagen. Anschließend sei dem 34-Jährigen aus der Jackentasche 40 Euro geraubt worden. Nach Aussage des Opfers hatte der Täter ein tunesisches Aussehen. Er sei etwa 26 Jahre alt und habe eine kurze rote Hose getragen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Bruchsal - Von der Fahrbahn abgekommen und Unfall verursacht

    Karlsruhe (ots) - Ein 69-jähriger Mercedes-Fahrer verursachte am Dienstag in Bruchsal einen Verkehrsunfall und wurde hierbei leicht verletzt. Der Mann fuhr gegen 17.00 Uhr auf der Industriestraße von Karlsdorf in Richtung Bruchsal, als er aus bislang nicht genau geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam. In der Folge überfuhr er den Bordstein, kollidierte dann mit einem Stahlzaun und prallte im Anschluss gegen einen auf einem Firmengelände befindlichen Baum. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei der Überprüfung Alkoholgeruch fest, weshalb sie dem 69-Jährigen einen freiwilligen Alkoholtest anboten. Dieser ergab einen Wert von 0,3 Promille. Der leicht verletzte Mercedes-Fahrer wurde zur Durchführung einer Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. Seinen Führerschein durfte er zunächst behalten. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 12.000 Euro. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Oberhausen-Rheinhausen - Unbekannte beschädigen Anhänger - Polizei sucht Zeugen

    Karlsruhe (ots) - Unbekannte haben am Dienstag zwischen 11.00 Uhr und 12.30 Uhr den Kabelstrang eines auf dem Parkplatz "Am Erlichsee" abgestellten Anhängers durchtrennt. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07256/93290 an das Polizeirevier Philippsburg zu wenden. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Philippsburg - Einbrecher durch Alarmanlage vertrieben

    Karlsruhe (ots) - Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Sonntagmorgen und Dienstagmittag in ein Einfamilienhaus in der Schwarzwaldstraße in Philippsburg ein. Sie wurden offenbar von einer Alarmanlage vertrieben. Die Abwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher und bohrten ein kleines Loch in eine Holztür. Dadurch gelangten sie ins Haus, wo sie jedoch von einer Alarmanlage gestoppt wurden. Nach den derzeitigen Ermittlungen flüchteten die sogenannten "Fensterbohrer", ohne etwas gestohlen zu haben. Die Polizei sicherte am Tatort Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Bruchsal - Unfall zweier Radfahrer - Polizei sucht Zeugen

    Karlsruhe (ots) - Zwei Radfahrer verunglückten am Dienstagmittag auf dem Radweg entlang der Schnabel-Henning-Straße in Bruchsal. Zum Unfallhergang gibt es unterschiedliche Angaben. Eine 56-jährige Radfahrerin fuhr gegen 13.30 Uhr mit ihrem E-Bike den Radweg in Richtung der Bundesstraße 35, ein Rennradfahrer kam ebenfalls an den Überweg. Dieser fuhr wohl relativ zügig um noch das Grünlicht der Fußgängerampel zum Überqueren zu nutzen. Die 56-Jährige und der Rennradfahrer kollidierten noch auf dem Radweg, die Dame stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Nach einem kurzen Gespräch verzichten beide Radfahrer einvernehmlich auf einen Personalienaustausch und die Unfallaufnahme. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, dass eine polizeiliche Unfallaufnahme wichtig gewesen wäre. Die Polizei sucht nun den Rennradfahrer und weitere Zeugen des Vorfalls. Diese können sich gerne mit dem Polizeirevier Bruchsal unter der Telefonnummer 07251/726-0 in Verbindung setzen. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Oberreut - Mann schlägt mit Eisenstange auf Passanten ein und spricht Drohungen aus - Geschädigte und Zeugen gesucht

    Karlsruhe - Oberreut (ots) - Am Montagabend meldete sich eine Anruferin über Notruf bei der Polizei und gab an, dass ein Mann in der Eugen-Geck-Straße mit einer Eisenstange auf Passanten einschlagen würde. Des Weiteren habe er ein Messer bei sich und würde Drohungen aussprechen. Insgesamt sechs Streifenwagenbesatzungen zweier Polizeireviere sowie der Karlsruher Polizeihundestaffel eilten gegen 18.35 Uhr zu der Örtlichkeit, wo sie den 31-Jährigen vorläufig festnehmen konnte. Hierbei stellten die Beamten einen etwa 1,30 Meter langen Rohrstock und ein Messer sicher. In der Folge verbrachten sie den aggressiven Mann zur Dienststelle und führten eine Atemalkoholkontrolle durch. Diese ergab einen Wert von etwa 1,24 Promille. Nachdem sich der 31-Jährige zunehmend beruhigt hatte und kooperierte, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen. Ihm wurde aber für die Nacht von Montag auf Dienstag ein Platzverweis für Oberreut erteilt. Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721 6663411 beim Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt zu melden. Anna-Katrin Morlock, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Ettlingen - Zeugen nach Verkehrsunfall mit Pannenfahrzeug auf der BAB 5 gesucht

    Karlsruhe (ots) - Ganz nach dem Motto "Ein Unglück kommt selten allein." wurde am Montag gegen 20:15 Uhr auf der Bundesautobahn 5 ein auf dem rechten Fahrstreifen stehen gebliebenes Pannenfahrzeug von einem bislang unbekannten Fahrzeug gestreift. Der Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht ereignete sich zwischen der Anschlussstelle Rastatt-Nord und Ettlingen-Süd. Der 58-jährige Geschädigte konnte erkennen, dass eine bislang unbekannte Person mit einem Fahrzeug mit grauer Plane an seinem Audi vorbeifuhr, diesen linksseitig streifte und im Anschluss die Fahrt unbeirrt fortsetzte. Das flüchtige Fahrzeug müsste demzufolge an der vorderen rechten Seite einen Schaden aufweisen. An dem Audi entstand durch die Kollision ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 0721/944840, mit der Verkehrsgruppe Bundesautobahn des Polizeipräsidiums Karlsruhe in Verbindung zu setzen. Christina Krenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Unfall beim Ausparken

    Karlsruhe (ots) - Ein 30-jähriger Autofahrer fuhr am Montagnachmittag rückwärts aus einer Parklücke auf die Grünewaldstraße in Karlsruhe und übersah offenbar die Fahrerin eines Opel. Der Fahrer eines VW nahm gegen 17.00 Uhr offenbar den Wagen einer 87-Jährigen nicht wahr, als er rückwärts ausparken wollte. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander. Die Beifahrerin des 30-Jährigen verletzte sich hierbei leicht und kam in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Zwei Radfahrer bei Kollision leicht verletzt

    Karlsruhe (ots) - Leichte Verletzungen erlitten am Montagmittag zwei Radfahrer in Karlsruhe, als sie an einer Kreuzung miteinander kollidierten. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhren ein 70-jähriger Mann sowie ein 17 Jahre alter Jugendlicher mit ihren Fahrrädern kurz vor 12 Uhr jeweils einen Trampelpfad nahe der Rhode-Island-Allee. In der Folge kam es am Schnittpunkt der beiden Trampelpfade zur Kollision zwischen den zwei Radlern, wodurch beide leichte Verletzungen erlitten. Alarmierte Rettungskräfte versorgten die Verletzten vor Ort und brachten den 17-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Florian Herr, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Mann unter Drogeneinfluss greift Passanten an

    Karlsruhe (ots) - Ein offenbar unter Drogeneinfluss stehender 52-jähriger Mann griff am Montagabend in der Amalienstraße einen Passanten mit Fußtritten an und wurde festgenommen. Der Angreifer stand wohl unter Drogen, entsprechende Beweismittel wurden sichergestellt. Ein 54-Jähriger lief gegen 22.30 Uhr durch die Amalienstraße als er auf den 52-jährigen Angreifer traf. Dieser schrie ihn grundlos und unvermittelt an. Der Geschädigte reagierte nicht, daher trat der Aggressor noch nach ihm, verfehlte ihn aber. Anschließend rannte dieser weg und beschädigte wohl noch mutwillig ein Fenster in der Leopoldstraße. Der Aggressor konnte im Rahmen der Fahndung durch Polizisten festgenommen werden. Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurde eine kleine Menge Drogen gefunden. Die Ermittlungen dauern an. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Pkw-Fahrer kollidiert mit Bahn und wird schwer verletzt

    Karlsruhe-Rüppurr (ots) - Ein schwerverletzter Pkw-Fahrer und ein Schaden von geschätzten 20.000 Euro waren am Montag gegen 15.50 Uhr im Stadtteil Rüppurr die Bilanz eines Verkehrsunfalls unter Beteiligung einer Straßenbahn und eines Autos. Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war ein 73 Jahre alter Mann mit seinem Pkw zunächst von der Straße "Am Rüppurrer Schloss" kommend in Richtung der Rastatter Straße unterwegs und hielt an roter Ampel an. Danach fuhr er laut Zeugenaussagen aber trotz Rotlichts weiter und wurde von einer stadteinwärts fahrenden Straßenbahn erfasst. In der Folge schleuderte der Pkw noch gegen eine Warntafel. Der 73-jährige Autofahrer erlitt dabei schwere, anscheinend aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen und kam nach der Erstversorgung durch ein Rettungsteam in einem Krankenhaus in stationäre Behandlung. In der Bahn gab es nach bisherigen Erkenntnissen keine Verletzte. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Die stadteinwärts führende Bahntrasse war bis kurz nach 17 Uhr unterbrochen, ansonsten gab es durch den Unfall keine größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Ralf Minet, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • "SICHER WOHNEN - EINBRUCHSCHUTZ" - Infomobil kommt nach Ettlingen

    Karlsruhe (ots) - Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe informiert: Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden ist für viele Menschen ein traumatisches Erlebnis. Nicht nur der entstandene materielle Schaden, sondern die Verletzung der Privatsphäre und das verloren gegangene Sicherheitsgefühl machen den betroffenen Menschen zu schaffen. Vom Einbruchdiebstahl bleiben auch Gewerbe- und Dienstleistungsobjekte nicht verschont. Häufig entstehen in Zusammenhang mit diesem Delikt, teilweise verbunden mit Vandalismus, sehr hohe Schäden. Die Polizei misst dem Sicherheitsbedürfnis der Bürger einen sehr hohen Stellenwert bei und informiert die Bevölkerung deshalb über richtige Verhaltensweisen und notwendige Sicherungsmaßnahmen. Schließlich ist Vorbeugung die beste Möglichkeit, sich vor solchen Taten zu schützen. Das Informationsfahrzeug des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg ist im Landkreis Karlsruhe unterwegs, und zwar in Ettlingen, Marktplatz, am Donnerstag, 12.05.2022, von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Im so genannten "i MOBIL" bekommen Interessierte die richtigen Tipps zur Sicherung von Fenstern, Türen und anderen Bereichen des Hauses, der Wohnung oder auch des gewerblichen Objektes. Eine Vielzahl von Exponaten, von der einfachen Fenster- bzw. Türsicherung bis zur Überfall- und Einbruchmeldeanlage machen deutlich, wie man sich wirkungsvoll schützen kann. Übrigens: Einbruchschutz lohnt sich! Mehr als 45% der versuchten Wohnungseinbrüche scheitern an Sicherungstechnik! Daher sollte man die Gelegenheit nutzen sich kostenlos und unverbindlich zu informieren. Die Fachberater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle stehen dabei gerne für Fragen und Auskünfte zur Verfügung. "Die Polizei - Ihr Partner für Sicherheit - Wir beraten Sie gerne!" Polizeipräsidium Karlsruhe Referat Prävention Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Karlsruhe Beiertheimer Allee 16 76137 Karlsruhe Tel. 0721/666-1234 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Ettlingen - Auffahrunfall auf der Autobahn - vier Personen leicht verletzt

    Karlsruhe (ots) - Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesautobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Ettlingen wurden am Montagnachmittag vier Personen wohl leichter verletzt. Drei Fahrzeuge waren auf der linken Spur im Baustellenbereich auf der A5 in Richtung Bruchsal unterwegs, als das vorausfahrende Auto abbremsen musste. Der dahinterfahrende Mercedes erkannte dies und konnte auch noch anhalten. Der dritte Autofahrer erkannte dies offenbar zu spät, kollidierte mit dem Mercedes und schob diesen auf den zuerst fahrenden Golf. Beide Insassen im Golf wurden leichter verletzt, ebenso wie die Fahrer in den anderen beiden Autos. Der Einsatz von Rettungskräften war nicht notwendig. Alle Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Heike Umminger, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Karlsruhe - Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

    Karlsruhe (ots) - Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 16-jährigen Radfahrer und dem Fahrer eines VW kam es am Montagabend an der Kaiserallee in Karlsruhe. Der Jugendliche war gegen 20.40 Uhr mit seinem Rad auf der Kaiserallee in Richtung Yorckstraße unterwegs. Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei fuhr er offenbar entgegen der Fahrtrichtung. Ein 48-jähriger Autofahrer bog unterdessen von der Nelkenstraße in die Kaiserallee ab. Hierbei übersah er wohl den Radfahrer. Es kam zur Kollision, bei der sich der Radfahrer leicht verletzte. Im Fahrzeug des Mannes befand sich ein 4-jähriges Kind, das sich bei dem Unfall ebenfalls leicht verletzte. Ob das Kind den Sicherheitsgurt angelegt hatte, ist auch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 1.000 Euro. Dennis Krull, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe E-Mail: Karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe
  • (KA) Rheinstetten-Mörsch - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

    Karlsruhe (ots) - Am Montag den 09.05.2022 gegen 18:05 Uhr befährt ein bislang unbekannter Fahrradfahrer die Querspange von der B36 kommend in Richtung Neuburgweier. Am Bahnübergang Höhe Mörscher Straße missachtet er das Rotlicht und quert die einfahrende Stadtbahn Linie 2. Um einen Zusammenstoß zu verhindern ist der Bahnführer gezwungen eine Gefahrenbremsung einzuleiten. Auf Grund dessen stürzt ein Fahrgast in der Bahn und wird hierbei leicht verletzt. Der Fahrradfahrer entfernt sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Karlsruhe, unter der Telefonnummer 0721/944840, in Verbindung zu setzen. Frederik Zimmermann, Führungs- und Lagezentrum Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Dettenheim

Gemeinde in Kreis Karlsruhe

  • Einwohner: 6.496
  • Fläche: 30.89 km²
  • Postleitzahl: 76706
  • Kennzeichen: KA
  • Vorwahlen: 07247, 07255
  • Höhe ü. NN: 103 m
  • Information: Stadtplan Dettenheim

Das aktuelle Wetter in Dettenheim

Aktuell
29°
Temperatur
14°/29°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Dettenheim