Rubrik auswählen
 Emsdetten

Polizeimeldungen aus Emsdetten

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Altenberge, Verkehrsunfallflucht

    Altenberge (ots) - Am Freitag (24.09.) kam es zwischen 15.15 Uhr und 17.15 Uhr auf dem Parkplatz An der Alten Molkerei 11 zu einem Verkehrsunfall. Den Spuren nach ist offensichtlich ein anderes Fahrzeug gegen den Audi gefahren. Dabei ist ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen und die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen PKW machen können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Greven, Telefon: 02571/928-4455. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Altenberge, Verkehrsunfallflucht

    Steinfurt (ots) - Am Donnerstag (23.09.2021) kam es gegen 07:25 Uhr auf der K 50 am Ortseingang von Altenberge zu einem Verkehrsunfall. Ein 29jähriger Mann aus Altenberge fuhr mit seinem Ackerschlepper mit Anhänger (Miststreuer) aus Richtung Greven kommend in den Kreisverkehr und beabsichtigte diesen in Richtung Umgehungsstraße zu verlassen. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit seinem PKW die Bahnhofstraße aus Altenberge kommend in Fahrtrichtung Greven. Der Fahrzeugführer fuhr in den Kreisverkehr ein, ohne auf den vorfahrtberechtigten Ackerschlepper zu achten. Der Fahrer des Ackerschlepper musste ausweichen, hierbei geriet der vollbeladene Anhänger ins Schlingern und kippte um. Die Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn und auf dem angrenzenden Geh- und Radweg. Hierbei wurde der Bordstein beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf etwa 500 Euro. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der unbekannte Fahrzeugführer bog vom Kreisverkehr nach rechts auf die Umgehungsstraße ab, bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen weißen PKW. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen PKW geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Greven. Telefon: 02571/928-4455. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Rheine, Senior wird Opfer eines Trickbetrügers

    Rheine (ots) - Am Montag (27.09.) ist ein 78-jähriger Mann an der Frankenburgstraße Opfer eines Trickdiebes geworden. Der 78-Jährige parkte gegen 14.10 Uhr sein Fahrzeug auf dem Parkplatz des Mathias-Spitals. Als das Fahrzeug stand, öffnete ein Unbekannter die Beifahrertür und fragte den Mann, ob er ihm eine 1-Euro-Münze in zwei 50 Cent Stücke wechseln könnte. Der Mann schaute in seiner Geldbörse nach. Daraufhin fragte ihn der Unbekannte, ob er selbst einmal nachschauen könnte. Der 78-Jährige hielt dem Mann seine Geldbörse entgegen, die der Unbekannte an sich nahm und kurz danach wieder zurückgab. Der Unbekannte entfernte sich vom Auto. Der 78-Jährige bemerkte kurz danach, dass ein 100 Euro-Schein fehlte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Hinweise auf den Unbekannten geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Einbruch in Gymnasium

    Ibbenbüren (ots) - Unbekannte sind in der Zeit zwischen Samstag (25.09.), 11.00 Uhr, und Montag (27.09.), 07.30 Uhr, in das Goethe Gymnasium an der Wilhelmstraße eingestiegen. Die Täter sind auf bislang unbekannte Art und Weise in das Schulgebäude gelangt. Im Gebäude haben sie sich in der Mensa aufgehalten. Dort zerstörten sie zwei Glastüren und durchwühlten einen Schrank und mehrere Schubladen. Außerdem entwendeten die Täter eine unbekannte Menge Bargeld aus einer Geldkassette. Über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Horstmar, Diebstahl von Kabeln

    Horstmar (ots) - Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Freitag (24.09.), 11.00 Uhr, und Montag (27.09.), 10.15 Uhr, in ein ehemaliges Krankenhausgebäude am Stadtwall eingestiegen. Die Täter manipulierten zunächst an der rückwärtigen Seite des Gebäudes am Bischofsweg einen Bauzaun. Vor dort gelangten sie über einen Kellereingang in das Gebäude. Daraus entwendeten die Unbekannten größere Mengen an Strom- und Kupferkabeln. Außerdem schnitten sie noch mehrere Kupferkabel und -leitungen ab, die noch an den Wänden hingen. Da die Masse der entwendeten Kabel sehr schwer war, müssen die Täter die Kabel mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert haben. Der Schaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei etwa 5.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Rheine, Kollision von Auto und Motorrad, 16-Jähriger schwer verletzt

    Rheine (ots) - Ein 23-jähriger Autofahrer aus Rheine ist am Samstag, 25.09.2021, gegen 21.10 Uhr auf der Breiten Straße beim Ausparken mit seinem Pkw mit einem 16-jährigen Motorradfahrer kollidiert. Der 23-Jährige beabsichtigte zunächst, mit seinem Opel Corsa vom Fahrbahnrand in den Verkehr einzuscheren. Beim Anfahren scherte der Rheinenser aus und übersah ersten Erkenntnissen zufolge den in gleicher Richtung fahrenden 16-Jährigen aus Rheine. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Unfallbeteiligten. Der 16-Jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der 23-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden liegt schätzungsweise bei rund 8000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ochtrup, B54 nach schwerem Verkehrsunfall komplett gesperrt

    Ochtrup (ots) - Die B54 ist am Samstagmittag (25.09.21) wegen eines Verkehrsunfalls auf Höhe von Ochtrup zeitweise voll gesperrt worden. Aus bisher ungeklärter Ursache war ein 30-Jähriger aus Herne auf der Bundesstraße, die er gegen 11.27 Uhr mit seinem Wagen in Richtung Steinfurt befuhr, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Leitplanke geknallt und dann wieder nach links ausgeschert. Dabei überschlug sich der VW-Van des 30-Jährigen und kam schließlich auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der Mann aus Herne wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei rund 3000 Euro. Die B54 konnte nach der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lienen, Motorradkontrollen

    Lienen (ots) - Die Kreispolizei Steinfurt hat im Rahmen ihres Kradkonzepts 2021 am Samstag (25.09.) im Bereich Lienen-Holperdorp erneut eine Kradkontrolle durchgeführt. Das schöne Wetter am Wochenende hat wieder viele Motorradfahrer auf die beliebten Ausflugsstrecken im Kreis Steinfurt gelockt. Im Rahmen dieser Kontrolle war auch ein ziviles Krad im Einsatz, und es wurde eine Laser-Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Die Bilanz der Kontrolle: Wiederholt wurden an Motorrädern Veränderungen festgestellt, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Außerdem wurden bei einigen Fahrzeugen technische Mängel festgestellt, die so gravierend waren, dass die Weiterfahrt aus Gründen der Verkehrssicherheit untersagt werden musste. Bei einem Reise-Duo aus den Niederlanden stellten die Beamten fest, dass die Bremsanlage komplett verschlissen war. Die Bremsbeläge waren teilweise schon nicht mehr vorhanden, so dass bereits Metall auf Metall schleifte. Dem 60-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, und er musste eine Sicherheitsleistung zahlen, da er keinen Wohnsitz in Deutschland hat. Bei den Geschwindigkeitsmessungen wurde unter anderem ein jugendlicher Kradfahrer mit seinem Leichtkraftrad gemessen. Aufgrund der Überschreitung von 43 km/h in einer 50er Zone erwarten ihn neben einer Anzeige auch ein einmonatiges Fahrverbot und vermutlich auch der Verlust seiner Fahrerlaubnis. Erschwerend kam hinzu, dass auch sein Fahrzeug nicht den Vorschriften entsprach. Die Weiterfahrt wurde aufgrund eines unzulässigen Bremshebels untersagt. Neben den Motorradfahrern wurden auch vereinzelt Pkw gemessen. Trauriger Spitzenreiter war der Fahrer eines Sportcabrios mit gemessenen 99 km/h bei zulässigen 50 km/h. An der Kontrolle am Samstag in Lienen-Holperdorp haben erstmals auch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Osnabrück teilgenommen. Für beide Seiten war dies ein interessanter Erfahrungsaustausch und im kommenden Jahr möchte man erstmals auch eine gemeinsame Kontrolle durchführen. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Kreis Steinfurt, Einbrüche in Autos

    Kreis Steinfurt (ots) - In den vergangenen Tagen hat es im Kreis Steinfurt mehrere Einbrüche in Autos gegeben. In Ibbenbüren drangen unbekannte Täter an der Brunnenstraße auf bisher ungeklärte Weise in ein Firmenfahrzeug ein und entwendeten diverse Gegenstände im Wert eines fünfstelligen Eurobetrags - darunter eine Vermessungsdrohne, einen Laptop sowie ein Smartphone. Die Tat ereignete sich am Sonntag (26.09.21) in der Zeit zwischen Mitternacht und 06.00 Uhr. In Emsdetten gab es einen versuchten und einen vollendeten Diebstahl aus Pkw. Beide Taten ereigneten sich an der Münsterstraße. An einem grauen VW Polo wurde zwischen Samstag (25.09.21), 22.30 Uhr, und Sonntag (26.09.21), 17.00 Uhr, das Schloss aufgebrochen. Dann öffneten Unbekannte die Motorhaube und entwendeten die Batterie aus dem Motorraum. An einem schwarzen VW Golf versuchten unbekannte Täter in der Zeit zwischen Freitag (24.09.21), 19.45 Uhr, und Sonntag (26.09.21), 13.45 Uhr, ebenfalls an der Münsterstraße in Emsdetten die Schlösser der Fahrer- sowie der Beifahrertür aufzubrechen. Beides misslang. Und in Lengerich stellte ein Geschädigter fest, dass die hintere linke Seitenscheibe seines grauen Audi A4, der an der Bahnhofstraße abgestellt war, eingeschlagen worden war. Die Tat ereignete sich in der Zeit zwischen Donnerstag (23.09.21), 21.00 Uhr, und Freitag (24.09.21), 10.00 Uhr. Entwendet wurde offenbar nichts. In keinem der Fälle liegen Täterhinweise vor. Die Polizei nimmt Täterhinweise entgegen unter Telefon 02572/9306 - 4415 (Emsdetten), unter 05451/591-4315 sowie unter 05481/9337-4515. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Einbruchserie im Gewerbegebiet Metelen an der Industriestraße

    Steinfurt (ots) - Bislang unbekannte Täter sind in mehreren Geschäften an der Industriestraße in Metelen eingebrochen. Die Taten ereigneten sich in der Zeit zwischen Samstag (25.09.2021), 19.00 Uhr, und Sonntag morgen (26.09.2021), 08:00 Uhr. Die Täter verschafften sich in verschiedenen Gewerbebetrieben gewaltsam Zugang zu Firmenhallen und Büros. In mindestens einem Fall entwendeten die bislang unbekannten Täter einen Tresor und nutzten zum Abtransport ein Firmenfahrzeug, das in einem nahegelegen Waldstück wieder aufgefunden wurde. Zur Schadenshöhe können bislang noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. In Zusammenhang mit dieser Einbruchserie sucht die Polizei Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Vorfall machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Steinfurt (Telefon 02551 / 15-0). Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Zaun beschädigt, Zeugen gesucht

    Ibbenbüren (ots) - In der Zeit zwischen Mittwoch (22.09.), 17.00 Uhr, und Donnerstag (23.09.), 07.00 Uhr, ist ein Zaun an der Nelkenstraße beschädigt worden. Ein Zaunelement am Kindergarten Kinderland wurde aus der Verankerung gerissen und lag auf dem Boden. Der Verursacher war vermutlich mit einem Pkw unterwegs und beschädigte den Zaun. Er hat sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, von der Unfallstelle entfernt. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Verkehrsunfallflucht, Mauer beschädigt

    Ibbenbüren (ots) - In der Zeit von Mittwoch (22.09.), 15.00 Uhr, bis Donnerstag (23.09.), 04.50 Uhr, wurde am Uffelner Berg 14a eine Mauer beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 300 Euro. Der Verursacher hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Kreis Steinfurt, Polizei kontrolliert verstärkt im Rahmen der "Roadpol Safety Days"

    Kreis Steinfurt (ots) - In den vergangenen sieben Tagen haben die Polizisten auf den Straßen im Kreis Steinfurt verstärkt kontrolliert. Der Grund: Die Kreispolizeibehörde hat sich vom 16. bis 22. September an den europaweiten "Roadpol Safety Days" beteiligt, einer Kampagne für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Die Beamten überprüften insgesamt über 400 Verkehrsteilnehmer, davon mehr als 200 Rad-, Pedelec- und E-Bike-Fahrer. Ein besonderes Augenmerk legten sie dabei auf das Thema Ablenkung am Steuer. Denn unter dem Motto "Focus on the Road" war das eines von zwei Schwerpunktthemen der Kampagne. Der meist gezählte Verstoß sowohl bei Auto- als auch bei Radfahrern: Die Ablenkung am Steuer bzw. Lenker, zum Beispiel durch die Benutzung von Handys. 59 Mal stellte die Polizei das fest, 24 davon waren Radfahrer. Die Polizei macht erneut darauf aufmerksam: Ablenkung ist eine der häufigsten Unfallursachen. Daher gilt: Während der Auto- und Radfahrt: Finger weg vom Handy! Oder eine Freisprecheinrichtung einrichten und diese auch nutzen! Ein weiterer Focus lag bei den verstärkten Kontrollen in der vergangenen Woche auf Rad-, Pedelec- und E-Bike-Fahrern, da die Unfallzahlen in der dieser Gruppe stetig steigen. Das stellen zahlreiche Polizeibehörden fest. Daher hatte die NRW-Polizei im Rahmen der "Roadpol Safety Days" diesen Schwerpunkt ausgesucht. Dabei fiel unter anderem auf, dass Radfahrer häufig die falsche Fahrbahnseite benutzten. Auch das kann zu Unfällen führen, weil Fahrradfahrer übersehen werden können. Deshalb appelliert die Polizei: Immer die richtige Straßenseite benutzen! Des Weiteren erinnerten die Polizisten an das Tragen eines Helms. Von den 47 kontrollierten Pedelec- und E-Bike-Fahrern war rund die Hälfte ohne Helm unterwegs. Das birgt ein enormes Verletzungsrisiko. Denn mit den Elekro-Zweirädern ist man häufig deutlich schneller unterwegs als mit einem herkömmlichen Fahrrad. Unfälle und Stürze enden nicht selten mit schweren Verletzungen. Davor kann das Tragen eines Helms sehr gut schützen. Also: Tragen Sie einen Fahrradhelm! Der verhindert zwar nicht den Unfall, aber möglicherweise schlimme gesundheitliche Folgen. Die Kreispolizeibehörde wird auch weiterhin Kontrollen im Straßenverkehr durchführen, um die Verkehrssicherheit im Kreis Steinfurt zu erhöhen. Denn nur wenn sich alle an die Regeln halten, kommen auch alle sicher an. Gute Fahrt! Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Laer, Bronzepferde und Kupferlampen gestohlen

    Bronzepferd

    Laer (ots) - In der Innenstadt von Laer sind in der Nacht zu Mittwoch (22.09.21) ein Bronzepferde sowie zwei Außenlampen aus Kupfer gestohlen worden. Beide Tatorte liegen nah beieinander. An der Hohen Straße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit zwischen Dienstag (21.0921), 22.00 Uhr, und Mittwoch, 08.00 Uhr, das Pferd aus Bronze im Wert eines vierstelligen Eurobetrags. Das etwa 80 Zentimeter große Kunstwerk war fest im Boden des Gehwegs verankert. Täterhinweise liegen nicht vor. Zwischen 20.00 Uhr am Dienstagabend und 08.00 Uhr am Mittwochmorgen wurden an der Kirchstraße zwei Kupferlampen vom Eingang der Katholischen Kirche gestohlen. Der Wert der Lampen liegt in dreistelligen Eurobetrag. Auch hier gibt es keine Täterhinweise. In beiden Fällen ist davon auszugehen, dass der oder die Täter Werkzeug mitführten, um die Gegenstände abzumontieren beziehungsweise aus ihrer Verankerung zu lösen. Die Polizei in Steinfurt nimmt Hinweise von Zeugen, die in den Tatzeiträumen etwas Auffälliges beobachtet haben, entgegen unter Telefon 02551/15-4115. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Rheine, Diebstähle aus Autos

    Steinfurt (ots) - Unbekannte Täter haben in Ibbenbüren und Rheine Autos aufgebrochen und Gegenstände entwendet. In Ibbenbüren schlugen Unbekannte am Mittwoch (22.09.21) zwischen 07.30 Uhr und 13.15 Uhr an der Osnabrücker Straße auf Höhe der Hausnummer 158 die hintere Dreiecksscheibe eines schwarzen BMWs ein und entwendeten eine Flasche sowie einen Bauchgürtel. In Rheine waren Autoaufbrecher an der Rabinstraße aktiv. In der Zeit zwischen Dienstag (21.09.21), 21.00 Uhr, und Mittwoch (22.09.21), 06.40 Uhr, zerstörten sie eine Fensterschreibe eines grauen VW Polos. Sie entwendeten eine Handtasche, die im Fußraum lag. Täterhinweise liegen jeweils nicht vor. Die Polizei nimmt Zeugenhinweise entgegen unter 05451/5914315 für Ibbenbüren und 05971/9384215 für Rheine. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Rheine, Verkehrsunfall Radfahrer verletzt, Zeugen gesucht

    Rheine (ots) - Am Mittwoch (22.09.), gegen 16.10 Uhr, ereignete sich im Einmündungsbereich Konrad-Adenauer-Ring/ Salzbergener Straße ein Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Radfahrer verletzt. Eine 48jährige Pkw-Fahrerin beabsichtigte vom Konrad-Adenauer-Ring nach rechts in die Salzbergener Straße einzubiegen. Währenddessen näherte sich von rechts ein 23jähriger Radfahrer aus Richtung Droste-Hülshoff-Straße und beabsichtigte den Konrad-Adenauer-Ring zu überqueren. Hierbei wurde er vom Pkw erfasst und verletzte sich. Für die Polizei ist der Unfallhergang noch nicht eindeutig geklärt, deshalb werden Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben oder die weitere sachdienliche Hinweise geben können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefonnummer 05971/ 938 - 4215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Westerkappeln, Emsdetten, Hopsten, mehrere Alleinunfälle mit Schwerverletzten

    Westerkappeln, Emsdetten, Hopsten (ots) - Nicht immer gibt es bei einem Unfall mit Verletzten zwei oder mehr Unfallbeteiligte. So wurden am Dienstag (21.09.21) bei drei Alleinunfällen ein Fahrrad- sowie zwei Motorradfahrer schwer verletzt. In Westerkappeln war ein 69-jähriger Mann aus Emsdetten gegen 19.00 Uhr mit seinem Rad auf der Osterbecker Straße unterwegs, als er auf Höhe der Bachüberführung "Bullerteichgraben" aus bislang unbekannten Gründen stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. Es entstand kein Sachschaden. In Emsdetten an der Straße Hollingen in Fahrtrichtung Nordwalde kam gegen 18.45 Uhr ein 16-Jähriger aus Emsdetten in einer Linkskurve mit seinem Yamaha-Motorrad von der Fahrbahn ab. Er stürzte in den neben der Fahrbahn verlaufenden Graben. Der junge Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei rund 1500 Euro. Auch in Hopsten ist ein junger Mann schwer verletzt worden, nachdem er mit seinem Motorrad gestürzt war. Der 17-Jährige aus Hopsten fuhr am frühen Morgen gegen 06.55 Uhr auf der L593 in Richtung Recke, als er aus bisher ungeklärter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Dabei wurden ein Zaun sowie ein Leitpfosten beschädigt. Der 17-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf insgesamt rund 5500 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Rheine, Junge stürzt mit Fahrrad, Verkehrsunfallflucht

    Rheine (ots) - In Rheine befuhr am Dienstag (21.09.) ein 10jähriger Junge gegen 13.45 Uhr mit seinem Fahrrad die Elter Straße stadtauswärts. An der Kreuzung Hohenkampstraße hielt er zunächst an. Als er wieder anfuhr, um die Kreuzung zu überqueren, wurde ihm durch einen dunklen Pkw die Vorfahrt genommen. Der Junge erschrak, stürzte und zog sich eine Schürfwunde zu. Der Pkw-Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um das Kind zu kümmern. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zu dem Fahrzeug machen können, melden sich bei der Polizei Rheine unter der Telefonnummer 05971/ 9384215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Tecklenburg, 20-Jähriger bei Auseinandersetzung durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

    Tecklenburg (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Steinfurt und der Polizei Münster Bei einer Auseinandersetzung zweier Gruppen am Dienstagabend (21.9., 20:15 Uhr) auf einem Schulgelände an der Straße Howesträßchen in Tecklenburg wurde ein 20-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt, sein 17-jähriger Begleiter leicht. Die drei Angreifer flüchteten. Bei den Ermittlungsbehörden wurde unter der Leitung von Kriminalhauptkommissarin Julika Böhlendorf eine Mordkommission eingesetzt. "Nach ersten Erkenntnissen fuhren die drei Angreifer mit einem schwarzen Kleinwagen vor. Die beiden Geschädigten sollen bereits auf dem Schulgelände gewesen sein", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Die Hintergründe für das Aufeinandertreffen und die Eskalation der Situation sind noch völlig unklar. Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang." Nach der Tat flüchteten die drei Täter den bisherigen Ermittlungen zufolge mit dem Wagen in unbekannte Richtung. "Das Schulgelände bleibt heute (22.9.) für die weitere Spurensuche und -sicherung am Tatort gesperrt", erläuterte die Leiterin der Mordkommission die polizeilichen Maßnahmen. "Zeugen, die gestern Abend rund um das Schulgelände etwas Auffälliges beobachtet haben, mögen sich bei der Polizei melden." Hinweise an: 0251 275-0. Für Medienauskünfte steht Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Rufnummer 0251 494-2415 zur Verfügung. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Rheine, mehrere Autos aufgebrochen

    Steinfurt (ots) - In Ibbenbüren und Rheine hat es in den vergangenen Tagen mehrere Auto-Aufbrüche gegeben. Unbekannte Täter schlugen jeweils Fensterscheiben ein. Teilweise konnten sie Beute machen. In Ibbenbüren wurde am Montag (20.09.21) zwischen 07.35 Uhr und 14.10 Uhr auf einem Parkplatz an der Osnabrücker Straße etwa auf Höhe der Hausnummer 158 ein Opel Corsa auf unbekannte Art und Weise von einer unbekannten Person geöffnet. Aus dem Inneren stahlen der oder die Diebe eine Handtasche, Bargeld und drei Jacken. In Rheine an der Heinrich-Lübke-Straße schlugen Unbekannte zwischen Montag (20.09.21), 19.50 Uhr, und Dienstag (21.9.21), 08.00 Uhr, mit einem unbekannten Werkzeug die Scheibe eines geparkten schwarzen VW Polos ein. Sie gelangten ins Innere des Fahrzeugs. Gegenstände wurde nicht entwendet. Am Timmermanufer, ebenfalls in Rheine, wurde die hintere, rechte Seitenscheibe eines Mazdas eingeschlagen. Ob etwas entwendet wurde, ist unklar. Auch zum Tatzeitraum gibt es keine konkreten Angaben. Der Aufbruch wurde am Montagmorgen (20.09.21) der Polizei gemeldet. An der Droste-Hülshoff-Straße in Rheine-Wietesch schlugen unbekannte Täter in der Zeit zwischen Sonntag (19.09.21), 21.30 Uhr, und Montag (20.09.21), 08.00 Uhr, die hintere linke Fensterscheibe eines grauen Opel Astras ein. Entwendet wurden Hygieneartikel sowie eine Sonnenbrille. Täterhinweise liegen in keinem der Fälle vor. Daher bittet die Polizei Zeugen um Mithilfe. Wer in einem der Tatzeiträume etwas Auffälliges beobachtet hat, meldet sich für Rheine unter Telefon 05971/9384215 und für Ibbenbüren unter Telefon 05451/5914315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
Seite 1 von 10
vor

Emsdetten

Gemeinde in Kreis Steinfurt

  • Einwohner: 35.523
  • Fläche: 71.88 km²
  • Postleitzahl: 48282
  • Kennzeichen: ST
  • Vorwahlen: 02572
  • Höhe ü. NN: 38 m
  • Information: Stadtplan Emsdetten

Das aktuelle Wetter in Emsdetten

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
14°
Temperatur
9°/17°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Emsdetten