Rubrik auswählen
 Enger

Polizeimeldungen aus Enger

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Kreuzungs-Unfall - Eine Person leichtverletzt

    Löhne (ots) - (jd) Am Montag (20.9.) ereignete sich auf der Berthold-Brecht-Straße um 20.15 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 63-jähriger Mann aus Löhne fuhr mit seinem Opel auf der Berthold-Brecht-Straße aus Richtung Werster Straße kommend. An der Kreuzung zum Brockäckerweg verlangsamte der Mann zunächst sein Fahrzeug, um anschließend seine Fahrt geradeaus fortzusetzen. Zeitgleich fuhr ein 29-jähriger Löhner mit seinem BMW auf dem Brockäckerweg und beabsichtigte ebenfalls, geradeaus zu fahren. Beim zeitgleichen Einfahren in den Kreuzungsbereich kollidierte der vorfahrtsberechtigte 63-Jährige mit dem Anhänger, der sich an dem BMW befand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Löhner leicht verletzt. Der 29-Jährige sowie seine beiden Beifahrer blieben unverletzt. Insgesamt entstand an dem Opel und dem Anhänger des BMW ein Sachschaden von rund 3500 Euro. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Polizei ermittelt Fahrer

    Enger (ots) - (jd) Ein Anwohner der Meller Straße wachte in der vergangenen Nacht (22.9.) um 2.18 Uhr durch einen lauten Knall auf. Der Mann ging daraufhin zum Fenster und sah einen stark beschädigten, am Straßenrand geparkten Ford sowie einen ebenfalls beschädigten Mercedes, der sich zunächst unmittelbar neben dem Ford befand und dann Richtung Spenge davon fuhr. Der Zeuge verständigte umgehend die Polizei. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein bis dahin unbekannter Fahrzeugführer die Meller Straße in Richtung Ortsausgang und kam dann kurz hinter der Einmündung Dornbuschweg nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen einen Ford, der dadurch auf den Gehweg geschoben wurde. Die Beamten stellten vom Unfallort Richtung Spenge führend eine Schleifspur auf der Fahrbahn fest. Eine daraufhin eingeleitete Fahndung im Nahbereich verlief positiv und die Beamen stellten, etwa einen Kilometer von der Unfallstelle entfernt, an einem Mercedes massive Beschädigungen sowie ausgelöste Airbags fest. Der rechte, vordere Reifen des Mercedes hatte sich von der Felge gelöst und unter dem Auto befand sich eine Öllache. Vor Ort trafen die Beamten einen 67-jährigen Mann aus Enger an, der zunächst angab, nicht mit dem Fahrzeug gefahren zu sein. Die Gesamtumstände der Eintreffsituation deuteten jedoch darauf hin, dass der Mann den Mercedes gefahren hat. Da die Beamten im Atem des Mannes Alkoholgeruch wahrnahmen, führten sie einen Atemalkoholtest durch, der diese Annahme bestätigte. Auf der Polizeiwache Bünde wurden dann zwei von der Staatsanwaltschaft angeordnete Blutproben entnommen. Die beiden Fahrzeuge, an denen ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro entstand, wurden sichergestellt. Die Feuerwehr Enger säuberte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrsunfallflucht - Silberner Scenic wird beschädigt abgeschleppt

    Löhne (ots) - (um) Am Samstag (18.09.) beobachteten Zeugen einen besonderen Vorgang an der Albert-Schweitzer-Straße morgens früh um 07:20 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt stand ein verunfallter qualmender PKW am rechten Straßenrand in Höhe der Linkskurve gegenüber vom Stadion. Das Fahrzeug mit platten Reifen war gegen die dortige Laterne gefahren und beschädigte diese. Der Zeuge sprach noch mit dem verunfallten Fahrer und fragte, ob er helfen könne. Dieser gab an, die Polizei sei verständigt und winkte dem Hilfsangebot ab. Einige Zeit später bemerkte der Zeuge, wie der stark deformierte silberne Renault Scenic durch einen weiteren PKW abgeschleppt wurde. Er verständigte daraufhin die Polizei. Die Beamten stellten eine Verkehrsunfallflucht fest. Der etwa 30 Jahre alte Fahrer, der eine dunkle Cappy trug, entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und kümmerte sich bislang nicht um die erforderliche Schadensregulierung. Die Polizei bittet in diesem Fall um Mithilfe und Zeugenangaben. Das verunfallte Fahrzeug war aufgrund der Unfallspuren aus Richtung Mennighüffen unterwegs und ist in der Rechtskurve (in Fahrtrichtung) geradeaus gefahren, bevor er vor der Laterne zum Stehen kam. Hinweise werden an das Verkehrskommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1251 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Zeuge beobachtet Verkehrsunfallflucht - Polizei kann Fahrer ermitteln

    Herford (ots) - (jd) Ein 32-jähriger Herforder beobachtete gestern (20.9.), um 17.25 Uhr einen Verkehrsunfall an der Verdistraße: Der Fahrer eines Mercedes fuhr rückwärts aus einer Parkbucht und touchierte dann mit seinem Pkw einen geparkten VW Golf. Der Zeuge, der eine Beschreibung des Fahrers abgeben und das Kennzeichen ablesen konnte, verständigte die Polizei. Die Beamten ermittelten die Halteranschrift des Mercedes, der auf eine 39-jährige Frau aus Herford zugelassen ist. Vor Ort trafen sie auch einen 47-jährigen Herforder an, auf den die Zeugenbeschreibung zutraf. Der Mann gab jedoch den Beamten gegenüber an, den Pkw nicht gefahren zu haben. Der Mercedes wies jedoch entsprechende Unfallspuren auf und die Gesamtumstände beim Antreffen des 47-Jährigen deuteten darauf hin, dass er Nutzer des Fahrzeugs ist. Da die Beamten bei dem Mann zudem deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der positiv verlief. Dem Mann, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wurde das Fahren von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen untersagt. Der Sachschaden beträgt rund 4500 Euro. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Bünder prallt in zwei geparkte Fahrzeuge

    VU Bünde

    Bünde (ots) - (jd) In der vergangenen Nacht (21.9.) ereignete sich um 1.30 Uhr auf der Gerhart-Hauptmann-Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Bünder fuhr mit seinem Ford in Richtung Borriesstraße. Etwa auf Höhe der Einmündung Rapsfeld verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort stieß er zunächst in einen in Fahrtrichtung Dünne geparkten VW und schleuderte dann, durch die Wucht des Aufpralls, zurück über die Fahrbahn. Dadurch prallte der Ford gegen die Front eines geparkten Seat, ehe er auf dem Gehweg zum Stehen kam. Der 26-jährige Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde mittels Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Da die hinzugerufenen Polizeibeamten im Atem des Mannes Alkohol feststellten, wurde vor Ort ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser verlief positiv. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Die Feuerwehr Bünde reinigte die Unfallstelle von Betriebsstoffen, die durch den Unfall auf die Fahrbahn gelaufen waren. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Unbekannte brechen in Gewächshaus ein - Tomaten entwendet

    Herford (ots) - (jd) Ein 56-jähriger Herforder stellte am Freitag (17.9.), um 15.00 Uhr fest, dass bisher Unbekannte ein Loch in den Maschendrahtzaun seiner Kleingartenparzelle geschnitten haben. Nachdem der Mann innerhalb der Parzelle, die zu einer Kleingartenanlage an der Hermannstraße gehört, nach dem Rechten sah, fand er zudem Beschädigungen an seinem Gewächshaus vor: Der oder die unbekannten Täter haben Scheiben des Gewächshauses demoliert und dann mehrere erntereife Tomaten aus dem Inneren entwendet. Die Höhe des Sachschadens ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei bittet Zeugen, die im Bereich der Hermannstraße oder des angrenzenden Geh-/Radweges entlang der Aa etwas Auffälliges beobachtet haben, um Kontaktaufnahme unter 05221/8880. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Mercedes kommt von Fahrbahn ab - Ein Leichtverletzter

    Spenge (ots) - (jd) Bei einem Verkehrsunfall an der Straße Industriezentrum verletzte sich ein 70-jähriger Mann aus Spenge am Freitag (17.9.) leicht. Der Mann war um 15.00 Uhr mit seinem Mercedes auf der Straße unterwegs als er auf Höhe eines Parkstreifens aus bislang noch nicht geklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Mercedes kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem dort geparkten LKW eines Löhner Unternehmens. Durch den starken Aufprall wurde der Mercedes zurück auf der Fahrbahn geschleudert und stieß mit einem auf der Gegenfahrbahn fahrenden Kia zusammen. Dessen 46-jähriger Fahrer aus Enger blieb bei der Kollision unverletzt. Der 70-Jährige wurde zur Behandlung durch einen herbeigerufenen Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 24.000 Euro. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Besondere Einsatzlage - Anonymer Anrufer droht Verbrauchermarkt

    Bünde (ots) - (um) Die Polizei Herford bewältigte am heutigen Nachmittag eine besondere Einsatzlage an einem Verbrauchermarkt an der Brunnenallee in Bünde Mitte. Gegen kurz vor halb zwei erhielt die Leitung des Verbauchermarktes einen Drohanruf. Ein anonymer Anrufer drohte den Markt sowie die Kunden zu schädigen. Der Täter setzte zudem ein wenige Minuten ab Anruf andauerndes Zeitlimit. Die einschreitenden Polizeibeamten räumten aus Gründen der Gefahrenabwehr die Verkaufsräumlichkeiten innerhalb kürzester Zeit. Zudem setzte die Polizei in der Bewältigung des Einsatzes Diensthunde ein, die Sprengstoff aufspüren können. Die Durchsuchungen aller Markträume verlief negativ. Der Markt konnte normal öffnen und wieder Kundenverkehr zulassen. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Wahrnehmungen am Verbauchermarkt über Personen oder verdächtige Fahrzeuge gemacht haben, sich zu melden. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1251 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Festnahme auf frischer Tat - Polizeibeamter in zivil überrascht Ladendieb

    Hiddenhausen (ots) - (um) Am Mittwoch (15.09.), gegen 19:25 Uhr, stahl ein 25-Jähriger in einem Verbrauchermarkt an der Löhner Straße mehrere Genussmittel u.a. 11 Bierdosen. An der Kasse wollte er das Diebesgut in seinem Rucksack einfach so durch transportieren. Auf die Ansprache der Kassierin reagierte der Mann mit Ablehnung und lief aus dem Laden. Ein an der Nachbarkasse privat einkaufender Polizeibeamter der Wache Herford erkannte die Situation und lief dem Dieb hinterher. Nach kurzer Wegstrecke nahm er den Mann auf der Löhner Straße fest und übergab ihn den kurze Zeit später eintreffenden Polizeibeamten bzw. Kollegen. Der Mann ist kein unbeschriebenes Blatt und in der Vergangenheit mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Er gab die Tat vor Ort zu und erhielt ebenso ein Hausverbot. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Vorsicht bei der Radtour

    Vlotho (ots) - (um) Am Montag (13.09.), gegen 18:44 Uhr, befuhr ein Päärchen mit einem Pedelc und einem Fahrrad auf dem Radweg an der Mindener Straße Richtung Vlotho. Zwischen der Einmündung Rosenburg und Erikaweg bog die erste Fahrerin (25) nach rechts in die Straße Zu den Höfen ab, um in Richtung Weser zu fahren. Im Abbiegevorgang kam sie auf ihrem Pedelec zu Fall und stürzte auf den Boden. Ein direkt dahinter fahrender Mann (28) war derart überrascht durch den Sturz, dass er bei der sofort eingeleiteten Bremsung, ebenfalls stürzte und sich verletzte. Ein durch Zeugen herbeigerufener Rettungswagen versorgte die Verletzungen und musste eine Person zum Krankenhaus transportieren. Beide Rad- bzw. Pedelfahrer trugen einen Helm. Die Polizei erlebt in diesem Zusammenhang bei Radtouren vielfach Unfälle, die aufgrund von zu geringem Abstand zwischen den Radfahrenden entstehen. Halten Sie Abstand zum vorrausfahrenden und sind stets bremsbereit. Die Fahrt genießt sich ganz anders, wenn mann den Blick zum Vordermann gerichtet hat, wenn dieser plötzlich bremst. Ebenso ist ein lautes "Halt" vom Vordermann hilfreich, wenn angehalten wird. Die hinterherfahrenden können den Bremsvorgang so leichter wahrnehmen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Sachbeschädigungen an Fahrzeugen - Silberne Schmierereien an Autos

    Herford (ots) - (um) Am Mittwochabend (15.09.), in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr, verschmierten bislang unbekannte Täter zwei PKW, die in der Nähe einer Schule an der Turmstraße in Elverdissen geparkt waren. Mit silberner Farbe war der Schriftzug ABOI auf einem Touran und einem Toyota aufgebracht. Der Schaden wird mit etwa 1500.- Euro angegeben. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Zeugen gesucht nach Busunfall beim Aussteigen

    Herford (ots) - (um) Gestern (16.09.), gegen 17:50 Uhr, ereignete sich an der Wiesestraße ein Verkehrsunfall, bei dem die Beteiligung durch einen Linienbus nicht ausgeschlossen werden kann. An der dortigen Haltestelle stieg eine 53-jährige Frau mit ihren Einkaufstaschen aus dem Bus. Aufgrund bislang nicht geklärter Gründe stürzte die Frau dabei auf den Gehweg und verletzte sich leicht. Der Busfahrer setzte die Fahrt nach dem Ausstieg der Dame in Richtung Innenstadt fort. Eine spätere Kontrolle des Busses erbrachte keinen technischen Defekt von angebrachten Sicherheitseinrichtungen, die einen solchen Unfall vermeiden sollten. Vielmehr ist ein Bus gegen das Anfahren beim Ausstieg von Personen im Moment der geöffneten Türen gesperrt. Es ist dem Fahrer nicht möglich anzufahren. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalles, die nähere Angaben zum genauen Unfallhergang machen können. Hinweise werden an das Verkehrskommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrssicherheitstage - ROADPOL Safety Days

    Kreis Herford (ots) - (jd) Die Kreispolizeibehörde Herford beteiligt sich an einer landesweiten Verkehrssicherheitsaktion. Bis kommenden Mittwoch (22.9.) finden ab heute die europaweiten Verkehrssicherheitstage "ROADPOL Safety Days" statt. Durch Maßnahmen zur Verkehrsüberwachung und zur Unfallprävention soll die Anzahl schwerverletzter Radfahrer und Pedelec-Fahrer reduziert werden. Die Beamten werden deshalb in den kommenden Tagen nicht nur verstärkt Kontrollen durchführen, sondern die Verkehrsteilnehmer auch für die Anforderungen rund um den Radverkehr sensibilisieren. An verschiedenen Stellen im gesamten Kreisgebiet werden Fahrrad- und Pedelecfahrer mit Blick auf die Verkehrssicherheit ihrer Räder und ihr Fahrverhalten überprüft. Zudem wird auch das Verhalten weiterer Verkehrsteilnehmer kontrolliert: Denn Ablenkungen am Steuer, beispielsweise durch den Gebrauch des Smartphones während der Fahrt, sind insbesondere für schwächere Verkehrsteilnehmer gefährlich. Unterstützend werden die Beamten der Verkehrsunfallprävention und Opferschutz an einem Infostand über alles Wissenswerte rund um das Thema Fahrradfahren informieren. Von 13.00 bis 17.00 Uhr sind die Verkehrssicherheitsberater Polizeihauptkommissar Michael Hanke und Polizeioberkommissar Marcus Winkler am Samstag (18.9.) auf dem Herforder Gänsemarkt für Fragen und Anregungen rund um das Thema Verkehr vertreten. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Teile eines Betonrings auf Fahrbahn geschleudert - Unfallverursacher flüchtet

    Löhne (ots) - (jd) Vergangene Nacht (16.9.) verständigte ein 55-jähriger Mann aus Minden, um 3.08 Uhr die Polizei, nachdem er Teile eines Betonrings auf der Kreuzung Großer Kamp / Unterer Hellweg / Zufahrt B611 bemerkt hatte. Am Unfallort angekommen stellten die Polizeibeamten fest, dass es sich bei den Betonstücken um Teile eines Brunnenrings handelt, der sich ursprünglich neben der Fahrbahn befand, um ein Überfahren des Kiesbetts zwischen den Fahrspuren zu verhindern. Ersten Ermittlungen zufolge ist der bisher unbekannte Fahrer eines LKW, mutmaßlich eines Sattelaufliegers von der B611 kommend in Richtung Großer Kamp gefahren. Dann bog er an der Kreuzung nach rechts auf den Großen Kamp in Richtung Alter Postweg ab und überfuhr den Brunnenring sowie eine darauf angebrachte Warntafel, die abriss und stark demoliert wurde. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern oder einen Warnhinweis für andere Verkehrsteilnehmer zu geben, fuhr der Unfallverursacher weiter. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem bisher Unbekannten machen können, sich unter 05221/8880 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Auffahrunfall - Zwei Frauen schwerverletzt

    VU Bünde

    Bünde (ots) - (jd) Gestern (15.9.) kam es um 17.35 Uhr auf der Lübbecker Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 62-jährige Bünderin fuhr mit ihrem Toyota in Richtung Meyerhofstraße und beabsichtigte, nach links in den Herzogweg abzubiegen. Zeitgleich befand sich hinter ihr ein 82-jähriger Bünder in seinem VW. Die Bünderin verlangsamte die Geschwindigkeit ihres Fahrzeugs, um den Abbiegevorgang einzuleiten. Der hinter ihr fahrende VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls rutschte der VW in den angrenzenden Straßengraben, wo er zum Stehen kam. Bei der Kollision verletzten sich die Toyota-Fahrerin sowie die 78-jährige Beifahrerin des Bünders schwer. Beide wurden mit zwei Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieben. Der Gesamtschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Lübbecker Straße komplett gesperrt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Kfz-Rennen - Skoda-Fahrer fährt grob verkehrswidrig und rücksichtslos im Straßenverkehr

    Hiddenhausen (ots) - (jd) Vergangene Nacht (14.9.) stellte die Besetzung eines Streifenwagens gegen 23.45 Uhr an einem Skoda mehrere Defekte fest. Das Auto fuhr zu diesem Zeitpunkt mit überhöhter Geschwindigkeit in Schweicheln auf der Herforder Straße in Richtung Herford. Die Beamten beabsichtigten, den Fahrer anzuhalten, um das Auto auf seine Verkehrssicherheit zu überprüfen. Um der Kontrolle zu entgehen, beschleunigte der Fahrer sein Fahrzeug unvermittelt und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Herford davon. Das rasende Fahrzeug fiel den Beamten im weiteren Verlauf dann an der Werrestraße auf. Hier änderte der bis dahin unbekannte Fahrer die Richtung und setzte seine Fahrt nach Kirchlengern fort, um weiterhin der Polizeikontrolle zu entgehen. Am Kreisel Herforder Straße / Alfred-Krupp-Straße fuhr der Fahrer wieder mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit Richtung Südlengern. Die Beamten gingen hier von einem Kfz-Rennen aus, weil die Fahrweise des Mannes nicht mit der üblichen Verhaltensweise nach der Straßenverkehrsordnung überein zu bringen waren. Wenig später bemerkten Beamte das Auto etwa 40 Meter von der Herforder Straße entfernt in der Einmündung zum Steinlacker Weg, wo das Auto geparkt stand und das Licht ausgeschaltet war. Bei dem Fahrer des Fahrzeugs handelt es sich um einen 25-jährigen Mann aus Meschede. Die Beamten stellten fest, dass an dem Fahrzeug verschiedene technische Umbauten vorgenommen wurden, die nicht in der Zulassungsbescheinigung eingetragen waren und für die es demnach keine Betriebserlaubnisse gibt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der 25-Jährige wird sich einem Strafverfahren nach § 315 d StGB verantworten müssen, weil er grob verkehrswidrig und rücksichtslos gefahren ist, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit erreichte. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt - Fahrer ohne Führerschein und mit falschem Kennzeichen unterwegs

    VU Bünde

    Bünde (ots) - (jd) Im Einmündungsbereich Friedrich-Ebert-Straße Ecke Wichernstraße ereignete sich gestern (14.9.), um 7.00 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Bünder schwer verletzt wurde. Der Mann fuhr mit seinem Motorrad auf der Wichernstraße in Fahrtrichtung Engerstraße. Zeitgleich fuhr eine 43-jährige Bünderin auf der Friedrich-Ebert-Straße und beabsichtigte, nach links in die Wichernstraße abzubiegen. Die vorfahrtsberechtigte Bünderin fuhr in den Einmündungsbereich ein, als sich plötzlich von links der Motorradfahrer mit schneller Geschwindigkeit näherte. Die Bünderin versuchte noch, auszuweichen, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der 25-Jährige auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei schwer. Ein herbeigerufener Rettungswagen brachte den Mann zur stationären Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass das Motorrad zwar ein Kennzeichen aus Niedersachen, jedoch ein Zulassungssiegel aus Bayern aufwies. Eine Überprüfung ergab, dass das Kennzeichen zu einem im Kreis Osnabrück zugelassenen Anhänger einer Spedition gehört. Zudem ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Das Motorrad wurde sichergestellt, die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 2.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Einmündungsbereich Wichernstraße/Friedrich-Ebert-Straße gesperrt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Fahren unter Alkoholeinfluss - Verkehrsunfall auf der Lockhauser Straße

    VU Herford

    Herford (ots) - (jd) Am Wochenende (12.9.) ereignete sich auf der Lockhauser Straße ein Verkehrsunfall. Ein 34-jähriger Mann aus Bielefeld fuhr mit seinem Audi um etwa 23.40 Uhr in Richtung Ahmser Straße. Kurz vor der Einmündung Lehmkuhlenweg kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am Straßenrand geparkten BMW, der durch den Zusammenstoß teilweise auf den Gehweg geschoben wurde. Der Audi kippte durch die Wucht des Aufpralls auf die rechte Fahrzeugseite, rutschte über die Fahrbahn und kam erst kurz hinter der Einmündung Lehmkuhlenweg am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand. Der Fahrer des Audi blieb unverletzt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei dem 34-Jährigen jedoch Alkoholgeruch fest. Durch einen vor Ort durchgeführten Atemalkoholtest bestätigten sich die Annahmen, dass der Mann vor Fahrtantritt eine größere Menge Alkohol getrunken haben muss. Er wurde durch die Polizeibeamten zur Herforder Wache gebracht, wo ihm zwei Blutproben entnommen wurden. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. An den Autos entstand ein Sachschaden von 70.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Lockhauser Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrsunfallflucht - Rollerfahrer oder Zeugen gesucht

    VU Kirchlengern

    Kirchlengern (ots) - (jd) Das Verkehrskommissariat bittet in einem Fall von Verkehrsunfallflucht um Mithilfe. Ein 69-jähriger Mann aus Kirchlengern fuhr am Donnerstag (9.9.), um 18.45 Uhr mit seinem Dacia auf der Stiftstraße in Richtung Randringhausen. Vor ihm befand sich ein mit zwei Personen besetzter Roller. Der Dacia-Fahrer beabsichtigte den Roller zu überholen, als dieser im Einmündungsbereich zur Klosterbauerschafter Straße plötzlich und unvermittelt nach links ausscherte und mit dem Pkw zusammenstieß. Durch den Aufprall stürzten der Rollerfahrer und sein Sozius auf die Fahrbahn. Da sich mit dem 69-Jährige seine fünf und vier Jahre alten Enkelkinder im Auto befanden, einigten sich die Beteiligten darauf, zunächst die Kinder nach Hause zu bringen und dann die weitere Regulierung des Schadens und den Austausch der persönlichen Daten durchzuführen. Als der Kirchlengeraner zurück zur Unfallstelle kam, waren der Rollerfahrer und sein Sozius nicht mehr vor Ort. Auch der schwarze Roller, der bei dem Unfall schwer beschädigt wurde und mutmaßlich nicht mehr fahrbereit war, war nicht mehr am Unfallort. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 170 bis 175 cm großen jungen Mann, der dunkle kurze Haare hat und zum Unfallzeitpunkt dunkel gekleidet war. Die Polizei Herford bittet den Rollerfahrer, seinen Sozius oder weitere Zeugen, sich unter 05221/8880 zu melden. Der 69-Jährige und seine Enkelkinder blieben unverletzt. An dem Dacia entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Radfahrerin verletzt - Polizei sucht Unfallbeteiligten oder Zeugen

    Löhne (ots) - (jd) Eine 11-jährige Löhnerin fuhr am Freitag Morgen (10.9.), um 7.20 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Straße Auf der Bülte in Richtung Von-Humboldt-Straße. Nachdem sie in den Kreisverkehr Bergstraße/Auf der Bülte/Wilhelm-Busch-Straße einfuhr, beabsichtigte sie diesen an der zweiten Ausfahrt wieder zu verlassen und die Fahrt auf der Straße Auf der Bülte fortzusetzen. Zeitgleich fuhr ein bisher Unbekannter aus der Bergstraße kommend in den Kreisverkehr ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die 11-Jährige ihr Rad ab, welches dann auf der regennassen Fahrbahn wegrutschte. Die Löhnerin verlor die Kontrolle über das Rad und stürzte. Der bisher unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt in Richtung Wilhelm-Busch-Straße fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Löhnerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und an ihrem Rad entstand ein geringer Sachschaden. Die Polizei bittet den am Unfall beteiligten Fahrer oder weitere Zeugen, die Angaben zu dem bisher Unbekannten machen können, sich unter 05221/8880 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
Seite 1 von 10
vor

Enger

Gemeinde in Kreis Herford

  • Einwohner: 20.010
  • Fläche: 41.21 km²
  • Postleitzahl: 32130
  • Kennzeichen: HF
  • Vorwahlen: 05221, 05225, 05224, 05223
  • Höhe ü. NN: 90 m
  • Information: Stadtplan Enger

Das aktuelle Wetter in Enger

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
10°
Temperatur
10°/19°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Enger