Rubrik auswählen
 Herford

Polizeimeldungen aus Herford

Seite 1 von 10
  • Unbekannte entwenden Rucksack aus Bar - Zeugen gesucht

    Herford (ots) - (jd) Zwei Herforder hielten sich Sonntag (25.7.) in einer Bar in der Steinstraße auf. Die 17 und 19 Jahre alten Männer verstauten jeweils ihre Wertsachen in einem Rucksack der Marke Nike, den sie mit zu ihrem Platz nahmen. Gemeinsam mit einer weiteren Person gingen die beiden um etwa 0.50 Uhr kurz nach draußen. Als sie zu ihrem Sitzplatz zurückkehrten, stellten sie fest, dass der Rucksack nicht mehr vor Ort war. Der 19-Jährige hatte seine Geldbörse inklusive diverser Ausweisdokumente und Debitkarten in dem Rucksack. Der 17-Jährige hatte darin einen Schlüsselbund, Akku, Ladegerät und Kopfhörer sowie ebenfalls seine Geldbörse mit Ausweisdokumenten und Bankkarten verstaut. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem oder den unbekannten Tätern machen können oder etwas Auffälliges in der Nacht zu Sonntag beobachtet haben, sich unter 05221/8880 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Versuchter Ladendiebstahl in Verbrauchermarkt - Polizei nimmt Täter fest

    Bünde (ots) - (jd) Gestern (26.7.) löste um 23.30 Uhr der Alarm eines Verbrauchermarktes an der Wilhelmstraße aus. Der Mitarbeiter der zuständigen Sicherheitsfirma begab sich zu dem Objekt und stellte fest, dass die Notausgangstür an der Rückseite des Gebäudes massiv beschädigt war und dann gewaltsam geöffnet wurde: Die Glasscheibe war mittels eines Ziegelsteines, der noch auf der Innenseite des Gebäudes lag, eingeschlagen worden. Der Mann verständigte die Polizei. Nach Eintreffen der Beamten durchsuchten diese umgehend das Gebäude und trafen in der Elektronikabteilung auf einen 40-jährigen Mann aus Osnabrück. Dieser hatte mehrere Schränke geöffnet, in denen Mobiltelefone lagerten, und die Telefone in seinem mitgeführten Rucksack verstaut. Der bereits polizeilich mehrfach in Erscheinung getretene Osnabrücker wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Gewahrsam in Herford zugeführt. Um auszuschließen, dass sich weitere Personen im Gebäudeinneren aufhalten, wurde das gesamte Gebäude mit einem Diensthund durchsucht. Weitere Personen waren jedoch nicht vor Ort. Der Schaden an der Notausgangstür sowie den Schränken in der Elektronikabteilung beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrsunfall in Folge von Alkoholkonsum - Fahrer und Beifahrer flüchten zu Fuß

    VU Herford

    Herford (ots) - (jd) Ein 48-jähriger Löhner fuhr gestern (25.7.) um 6.20 Uhr auf der Senderstraße als er auf Höhe der Straße In der Kuhle einen völlig demolierten BMW bemerkte. Er erkundigte sich bei den beiden Fahrzeuginsassen, ob sie Hilfe benötigten. Dies verneinten beide, machten jedoch einen stark alkoholisierten Eindruck. Der Mann informierte die Polizei. Ein 53-jähriger Löhner kam ebenfalls auf das verunfallte Auto zu und sah, wie die beiden Personen zu Fuß den Unfallort in Richtung In der Kuhle verließen. Er verständigte ebenfalls die Polizei. Etwa auf Höhe der Hausnummer 76 stellten die Beamten die 21 und 17 Jahre alten Herforder. Zunächst machten beide widersprüchliche Angaben darüber, wer das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt gefahren hat. Aufgrund der Zeugenaussage des 48-jährigen Löhners sowie entsprechender Verletzungen durch die Sicherheitsgurte des Autos, kommt der 22-Jährige als Fahrer in Frage. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr er den BMW auf der Senderstraße in Fahrtrichtung Amselstraße und verlor auf Höhe der Hausnummer 106 die Kontrolle über das Fahrzeug. Daraufhin kam der BMW von rechts von der Fahrbahn ab, fuhr etwa 40Meter durch den Graben, streifte ein Verkehrsschild sowie ein Hydranten Schild und kam erst dann auf Höhe der Straße In der Kuhle zum Stehen. Ein noch vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte die anfängliche Annahme, dass beide Herforder unter erheblichem Alkoholeinfluss standen. An dem Fahrzeug befanden sich keine Kennzeichen mehr, die auch bei einer eingeleiteten Suche im Nahbereich nicht aufgefunden wurden. Im Innenraum befand sich jedoch eine Schreckschusspistole, die dem 22-Jährigen gehört, der jedoch nicht über den erforderlichen kleinen Waffenschein verfügt. Während der gesamten Unfallaufnahme verhielt sich der 22-Jährige den Beamten gegenüber respektlos und uneinsichtig. Bis endgültig geklärt ist, wer das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt fuhr, wurde beiden Herfordern das Führen von Kraftfahrzeugen im öffentlichen Verkehrsraum untersagt. Die Ermittlungen dauern an. Der 17-Jährige wurde in die Obhut seines Vaters übergeben. Der Gesamtschaden beträgt rund 5000 Euro. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Einbruch in Einfamilienhaus - Polizei sucht Zeugen

    Herford (ots) - (jd) Eine 80-jährige Herforderin hörte am Samstag (24.7.), gegen 11.00 Uhr einen lauten Knall im Bereich des Eingangs ihres Hauses an der Credenstraße. Als die Frau daraufhin in den Hausflur trat, bemerkte sie die weit offenstehende Haustür sowie ein offen stehendes Fenster in einem anliegenden Zimmer. Dieses war zuvor auf Kipp gestellt und wurde von dem oder den bisher unbekannten offenbar gewaltsam aufgedrückt, um ins Hausinnere zu gelangen. Aus einem Schreitisch entwendeten die Unbekannten eine Geldkassette mit Bargeld in niedriger dreistelliger Höhe sowie einen Schlüsselbund, an dem sich unter anderem der Fahrzeugschlüssel der Hauseigentümer befand. Die Polizei bittet Zeugen, die am Samstag Vormittag etwas Auffälliges beobachtet haben oder Angaben zu dem oder den Unbekannten machen können, sich unter 05221/8880 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Unbekannter schlägt um sich - Körperverletzung in Diskothek

    Herford (ots) - (jd) In einer Diskothek an der Bünder Straße verhielt sich ein bisher Unbekannter in der Nacht zu Samstag (24.7.) aggressiv gegenüber anderen Besuchern. Um etwa 1.40 Uhr schlug der ca. 185cm große Mann, der zuvor offenbar in Streit mit seiner Begleitung geraten war, um sich und traf dabei drei bis dahin unbeteiligte Männer: Einen 22-jährigen Bielefelder verletzte der Unbekannte an der Brust und riss dessen Kette ab. Einem 21-jährigen Bielefelder riss er ebenfalls die Kette ab. Beide Schmuckstücke konnten nicht mehr aufgefunden werden. Ein 20-jähriger Engeraner wurde ebenfalls von dem bisher Unbekannten leicht verletzt. Die Türsteher der Diskothek verwiesen den Unbekannten der Örtlichkeit. Dieser war daraufhin bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten nicht mehr vor Ort. Der Mann hat kurze blonde Haare und war zum Tatzeitpunkt mit einem grauen Shirt der Marke Nike und einer schwarzen Jeans bekleidet. Zudem trug er eine auffallend dicke, viereckige Brille. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Gesuchten machen können, sich unter 05221/8880 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Schwerer Raub auf Tankstelle - Zeuge verfolgt Täter

    Herford (ots) - (jd) Ein schwerer Raubüberfall ereignete sich gestern (25.7.), um 18.17 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle an der Mindener Straße. Zwei Jugendliche aus Herford betraten maskiert und dunkel gekleidet das Tankstellengelände und bedrohten den 53-jährigen Tankwart aus Vlotho mit einer Schreckschusspistole. Unter Vorhalten der Waffe ließen sich der 13- und 14-Jährige eine dreistellige Summe Bargeld aus der Kasse sowie mehrere Schachteln Zigaretten aushändigen. Mehrere aufmerksame Zeugen beobachteten das Geschehen und alarmierten unverzüglich die Polizei. Die beiden Jugendlichen flüchteten zu Fuß Richtung Magdeburger Straße. Ein 18-jähriger Zeuge aus Herford, der mit seinem PKW zufällig auf dem Gelände der Tankstelle war, folgte den beiden zunächst in seinem BMW. Auf Höhe der Einmündung Nagelskamp verließ der Zeuge sein Auto und folgte den beiden Jugendlichen zu Fuß, woraufhin der 13-Jährige mit der Schreckschusspistole auf den Herforder feuerte. Der 18-Jährige holte den Flüchtenden sodann ein und brachte ihn zu Boden und fixierte ihn. Der 18-jährige Zeuge hielt währenddessen ein mitgeführtes Messer in der Hand, der 13-Jährige versuchte weitere Schüsse abzugeben. Ein Schuss traf den 18-Jährigen am Arm, der dadurch verletzt wurde. Der 14-Jährige flüchtete zu Fuß weiter in Richtung Mühlentrift. Die hinzugekommenen Polizeibeamten stellten vor Ort die Schreckschusswaffe sowie einen Teil des Bargeldes sicher und brachten den sich aggressiv verhaltenden 13-Jährigen zur Identitätsfeststellung auf die Herforder Wache. Hier wurde er, nachdem er Angaben zu seinen Personalien machte, in die Obhut seines Erziehungsberechtigten übergeben. Aufgrund der detaillierten Zeugenbeschreibungen fahndeten weitere Beamte im Bereich der Wohnanschrift nach dem flüchtigen 14-Jährigen. Dort konnten sie den Herforder gegen etwa 21.00 Uhr stellen und ebenfalls dem Herforder Gewahrsam zuführen. Eine Fahndung nach der restlichen Beute verlief bisher negativ. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Fahrradfahrer wird bei Kollision mit Pkw verletzt

    Vlotho (ots) - (fl) Am Samstag, gegen 14 Uhr, befuhr eine 43-jährige Bielefelderin mit ihrem schwarzen BMW die Straße Am Borstenbach in Vlotho. Beim Einbiegen in die Loher Straße übersah sie einen von rechts kommenden Fahrradfahrer, der bevorrechtigt die Loher Straße in Fahrtrichtung Vlotho befuhr. Dieser konnte nicht mehr bremsen, kollidierte mit dem Pkw und stürzte. Der 47-jährige Mann aus Bad Oeynhausen wurde dabei leicht verletzt und wurde nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Der Sachschaden wird auf ca. 3200 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Fahrzeug vom Grundstück entwendet- Diebstahl endet in Bünde

    Kirchlengern (ots) - (sls) In der Nacht zu Donnerstag (22.7.) kam es zu einem Diebstahl eines weißen Citöen Picasso vom Finkenbusch in Kirchlengern. Gegen 08.50 Uhr meldete sich der Nutzer des Fahrzeugs mit dem polnischen Kennzeichen PCH 8 VA4 bei der Polizei und gab an, dass er den Citröen am Mittwochabend vor dem Wohnhaus abgestellt habe. Den dazugehörigen Fahrzeugschlüssel legte er in eine Schale innerhalb der Wohnung. Nach bisherigen Ermittlungen stiegen unbekannte Täter bis 06.00 Uhr morgens durch ein auf Kipp stehendes Fenster in die Wohnung ein und entwendeten den Schlüssel und damit den Citröen. Im Fahrzeug befanden sich mehrere Arbeitsgeräte wie Akkuschrauber, Flex und Werkzeuge. Noch am selben Tag meldete sich am Abend gegen 19.20 Uhr ein Bewohner der Buschstraße in Bünde und teilte ein verdächtiges Fahrzeug auf dem Gehweg mit. Dem Melder fiel die auffällige Parkweise auf dem Gehweg, so wie die erheblichen Beschädigungen im vorderen linken Fahrzeugbereich auf. Eine Überprüfung des Fahrzeuges ergab, dass es sich beim dem Pkw um den gestohlen Citröen aus Kirchlengern handelt. Die Täter fuhren mit dem entwendeten Pkw von Kirchlengern nach Bünde und stellten das Fahrzeug gegen etwas 06.30 Uhr an der Buschstraße ab. Aufgrund der vorhandenen Beschädigungen besteht der Verdacht, dass die flüchtigen Täter mit dem Auto einen Verkehrsunfall verursacht haben könnten, wodurch der Reifen so stark beschädigt wurde, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Diebstahl oder auch einer möglichen Unfallstelle machen können, sich unter der Telefonnummer 05221-8880 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Hausfriedensbruch Besuch des Freibades bei Nacht-

    Herford (ots) - (sls) In der Nacht zu Freitag (23.7.) bekam das Freibad Im kleinen Felde unerlaubten Besuch. Gegen 3.10 Uhr meldete sich ein aufmerksamer Zeuge und gab an, dass er laute Stimmen vom Freibadgelände wahrgenommen habe. Bei der anschließenden Überprüfung durch eingesetzte Polizeibeamte, wurden zunächst Kleidungsstücke und Rucksack im Bereich einer Bank festgestellt. Im anliegenden Schwimmbecken befanden sich zwei unbekleidete Personen. Ein 25-Jähriger aus Herford in Begleitung einer 21-jährigen Frau aus Herford. Der 25-Jährige verhielt sich während des Einsatzes äußerst respektlos und drohte den Beamten mit einer körperlichen Auseinandersetzung. Um auf das Gelände des Freibades zu kommen, stiegen beide Personen über einen Zaun. Nach ersten Angaben war den beiden Personen angeblich nicht bewusst, dass sie sich nicht auf dem Gelände aufhalten dürfen. Im Rucksack des Herforders wurden Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Neben eines ausgesprochenen Platzverweises wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Unbekannte entwenden Fernseher- Diebesgut mit Hubwagen abtransportiert

    Herford (ots) - (sls) Am Donnerstagabend (23.7.) meldete sich ein Anwohner des Westring auf der Leitstelle der Polizei und teilte mit, dass sich zur Zeit ein augenscheinlich herrenloser Hubwagen in seinem Garten befindet. Erste Ermittlungen ergaben nach der Auswertung einer Videoüberwachung, dass eine männliche unbekannte Person zunächst gegen 11.50 Uhr den Hubwagen auf das Grundstück hinter einem LKW schob. Auf dem Wagen befand sich zur Tatzeit ein in einem Karton verpackter Fernseher. Der Täter verließ das Grundstück, um dann gegen 12.10 Uhr mit einer weiteren Person den Fernseher vom Hubwagen in einen Einkaufswagen zu legen. Anschließend entfernten sich beide Personen mit dem Einkaufswagen in Richtung Diebrocker Straße und ließen den Hubwagen auf dem Grundstück zurück. Eine Überprüfung bei einem anliegenden Discounter ergab, dass die Täter den Hubwagen und Fernseher augenscheinlich aus dem dortigen Lager entwendeten. Sie betraten durch ein offenes Rolltor das Lager und nahmen den Fernseher auf einem Hubwagen mit. Anschließend versteckten die Täter den Hubwagen hinter einem LKW auf dem benachbarten Grundstück. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wertet zur Zeit vorhandene Spuren aus. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen, denen die unbekannten Personen im Bereich des Discounters aufgefallen sind oder auch Angaben zu dem Diebstahl machen können. Der Täter mit dem Hubwagen wird mit ca. 30 Jahren, dunkelhäutig und schlanker Statur beschrieben. Er hatte dunkle kurze Haare mit einem kleinen Oberlippenbart. Er trug zur Tatzeit komplett schwarze Bekleidung. Der hinzukommende Täter wird ebenfalls mit 30 - 40 Jahren beschrieben. Er hatte braune Haare und im hinteren Bereich eine Halbglatze. Der trug beim Wegtransport des Fernsehers einen schwarzen Pullover, eine blaue Jeans und weiße Schuhe. Wer Hinweise zu den Personen geben kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 05221-8880. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Unbekannte brechen Fahrzeuge auf- Lenkrad und Navigationsgeräte entwendet

    Löhne (ots) - (sls) Durch bislang unbekannte Täter wurden in der Nacht zu Mittwoch zwei Fahrzeuge in Löhne an der Tulpenstraße und Jasminstraße aufgebrochen. Die Täter warfen die Dreieckscheibe eines weißen BMW X3 ein der auf einem Hofgelände an der Jasminstraße am Dienstagabend abgestellt wurde. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter ein Multifunktionslenkrad, eine Sonnenbrille und auch Bargeld mit einer Geldbörse. Persönliche Papiere aus der Geldbörse wurden im Fahrzeuginneren verteilt. An der Tulpenstraße beschädigten die Täter das hintere Ausstellfenster eines schwarzen BMW (5er Reihe) und entwendeten daraus ein Navigationsgerät mit Bedienelement, sowie den dazugehörenden Bildschirm aus dem Armaturenbrett. Ein Bedienteil für das Radio wurde ebenfalls mitgenommen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei Herford ist auf der Suche nach weiteren Zeugen, die Hinweise zu den aufgebrochen BMW oder auch Verbleib des Diebesgutes machen können. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Diebstahl aus einer Wohnung- Täter drangen über Balkontür ein

    Herford (ots) - (sls) In Herford kam es einem kurzen Zeitraum von ca. 2 Stunden zu einem Diebstahl in einer Wohnung an der Ahmser Straße. Gegen Mitternacht legten sich die Bewohner des Mehrfamilienhauses in ihrer Wohnung schlafen. Nach bisherigen Ermittlungen drangen unbekannte Täter durch eine offen stehende Balkontür in die Wohnung in der 1. Etage ein. Die Täter nahmen einen Blumenkübel vom Balkongelände und stiegen darüber auf den Balkon, um in die Wohnung zu gelangen. Dort wurden durch die Täter mehrere Schubladen und Schränke durchsucht. Die flüchtigen Täter nahmen etwas Bargeld und zunächst auch einen Aktenkoffer mit Modeschmuck mit. Dieser wurde vom Bewohner im Garten wieder aufgefunden, nachdem er gegen 2.00 Uhr die Durchsuchung der Wohnung bemerkte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bereits einige Spuren gesichert. Wir suchen weiteren Zeugen, die Angaben zu Personen machen können, die sich zur Tatzeit im Bereich der näheren Umgebung des Tatorts aufgehalten haben. Bitte geben Sie die Hinweise unter der Telefonnummer 05221-8880 weiter. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Unbekannte dringen in Firma ein- Snackautomat aufgebrochen

    Löhne (ots) - (sls) Am Mittwochmorgen (21.7.) wurden Polizeibeamte über einen Einbruch in einen Betrieb für Werkzeugtechnik an der Straße In den Fichten informiert. Der Betriebsleiter bemerkte gegen 05.00 Uhr, dass im Inneren des Gebäudes ein Snackautomat gewaltsam aufgebrochen wurde und diverse Lebensmittel daraus entwendet wurden. Am Dienstagabend wurde das Firmengebäude verschlossen verlassen und keine Auffälligkeiten festgestellt werden. In der Nacht drangen die Täter auf bislang unbekannte Art und Weise in das Gebäude ein und durchsuchten verschiedene Bereiche. Mehrere Holzkisten wurden aus den Regalen geworfen und der Automat aufgebrochen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Täter flüchteten unerkannt vom Gelände. Die Kriminalpolizei hofft auf Zeugen, die Hinweise zum Einbruch geben können. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 05221-8880. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Verkehrsunfall mit Sachschaden- Jugendliche ohne Fahrerlaubnis

    Bünde (ots) - (sls) In Bünde kam es am Dienstagabend (21.7.) zu einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Paul-Schneider-Straße / Hederkottenweg. Gegen 22.15 Uhr befand sich eine 17-Jährige Fahrerin eines blauen Opel Astra mit einer befreundeten Insassin auf der Paul-Schneider-Straße aus Richtung Elsemühlenweg kommend. In Höhe dem Kreuzungsbereich Hederkottenweg beabsichtigte die 17-Jährige aus Bünde nach rechts in diese abzubiegen und den Opel am rechten Fahrbahnrand zuparken. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr die Bünderin plötzlich beim Einparken nach rechts über den Bürgersteig weiter. Hierbei durchbrach sie einen Gartenzaun und kam im Vorgarten eines Wohnhauses zum Stehen. Die ersten Ermittlungen am Unfallort ergaben, dass die 17-Jährige noch nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und mit dem Opel einige Fahrübungen machen wollte. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten zudem auch noch erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft der Bünderin fest. Ein Alcot-Test verlief deutlich positiv, so dass der Fahrerin eine Blutprobe entnommen wurde. Der Gesamtschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Der jungen Bünderin erwarten verschiedene Verkehrsanzeigen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Unbekannte demolieren Schulcontainer- Elektrogeräte mitgenommen

    Herford (ots) - (sls) In der Nacht zu Dienstag (20.7.) drangen bislang unbekannte Täter in verschiedene Schulcontainer eines Gymnasiums an der Werrestraße in Herford ein. Zunächst hebelten die Unbekannten eine Zugangstür auf und gelangten dadurch in verschiedene Räume des Containers. Augenscheinlich wurden mehrere Räume, Schränke und Schubladen durchsucht. Neben verschiedenen Sachbeschädigungen wie verbogene Metallgeländer, beschädigte Schränke, Automaten und Computerbildschirme wurden durch die Täter diverse Diebesgüter mitgenommen. Hierbei handelt es sich um Beamer und Fernseher. Weiteres Diebesgut (Beamer, Feuerlöscher und Fernsehhalterung) konnte im umliegenden Bereich durch den Hausmeister der Schule bereits wieder aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf weitere Hinweise zum Einbruch. Zeugen, die Angaben zu den Sachbeschädigungen oder Verbleib des Diebesgutes machen können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 05221-8880. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Fahndung mit Phantombild- Wer kann Angaben zu der gesuchten Person machen

    Kreis Herford (ots) - (sls) Im Juni diesen Jahres (2021) wurden zwei junge Mädchen von einer bislang unbekannten Person in einem Waldstück in Rödinghausen angesprochen. Die beiden Mädchen hielten sich im Bereich des Danauer Wegs auf. Durch den Unbekannten wurde den beiden eine Videosequenz auf dem Handy gezeigt, in der, nach bisherigen Ermittlungen, eine nackte und augenscheinlich onanierende junge Frau/Kind zu erkennen ist. Es besteht ebenfalls der Verdacht eines sexuellen Missbrauchs. Im Anschluss des gezeigten Videos näherte sich der Unbekannte auf verdächtige Art und Weise den beiden auf einer anliegenden Wiese. Nach einem kurzen Gespräch liefen beide Mädchen von der Wiese davon. Das anliegende erstellte Phantombild der dringend tatverdächtigen Person ist nun per Beschluss, durch das Amtsgericht Bielefeld, zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben worden. Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt die Person oder kann Angaben zu dieser machen. Hinweise zu dieser Tat können an die Kriminalpolizei Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden. Das Phantombild vom Tatverdächtigen finden Sie auf der Fahndungsseite der Polizei: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/roedinghausen-sexueller-missbrauch-von-kindern Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Körperverletzung - Aggressionsdelikt im Straßenverkehr

    Herford (ots) - (um) Am Montag (19.07.) ereignete sich an der Rennstraße Einmündung zur Elverdisser Straße ein kurioser Vorgang, der die Kriminalpolizei beschäftigt. Ein 20-Jähriger war mit seinem PKW in der Innenstadt unterwegs. Nachdem er durch einen weißen PKW überholt wurde, erfolgte ein verkehrsbedingtes Halten. Der etwa 175 cm große unbekannte Fahrer stieg aus seinem PKW aus und ging äußerst aggressiv gegen den 20-Jährigen aus Bad Salzuflen vor. Er schlug ihn mehrfach, sodass wenig später bei Erscheinen der Polizei, ein Rettungswagen den jungen Mann versorgen musste. Der dicke bislang unbekannte Schläger, welcher blond gefärbte Haare hatte, setzte sich wieder in seinen weißen Wagen und fuhr fort. Die Polizei bittet in diesem Fall um Zeugenmeldungen und fragt: Wer kann Angaben zu dem bislang unbekannten Täter und Fahrzeug machen? Der Mann soll mit einem weißen T-Shirt und einer roten kurzen Hose zur Tatzeit, gegen 18:30 Uhr, bekleidet gewesen sein. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1251 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Einbruch - Täter steigen über Dach in die Bahnhofsbäckerei ein

    Herford (ots) - (um) In der letzten Nacht stiegen bislang unbekannte Täter in eine Bäckereifiliale am Bahnhof Herford ein. Im Inneren der Verkaufsrämlichkeiten durchsuchten und durchwühlten die Einbrecher Schränke und Schubladen. Zusätzlich konnten die Täter den Tresor der Filiale angehen. Es blieb am Ende bei einem Versuch der Tat, wie Mitarbeiter gegen 05:00 Uhr, heute Morgen, mitteilten. Die Polizei bittet in diesem Fall um Mithilfe aus der Bevölkerung und fragt: Wer kann Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeuge am Bahnhof oder in dessen näherer Umgebung bis heute Morgen machen? Hinweise werden an das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 erbeten. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Ordnungswidrigkeitenanzeige - Motorrad-Raser belästigt Anwohner

    Herford, Enger (ots) - (um) Am vergangenen Wochenende verständigten mehrere Anwohner die Polizei über einen gefährliche schnell fahrenden Motorradfahrer im Bereich der Engerstraße in Herford. Das Motorrad soll dabei einen "Höllenlärm" machen und der Fahrer fährt außerst riskant mit hoher Geschwindigkeit. Eine mehrfache Nachsuche nach dem beschriebenen Krad am Samstag (17.07.), bis in die Nacht hinein, erbrachte den Beamten der Wache Herford keine Erkenntnisse. Am darauffolgenden Sonntagabend (18.07.) nahm sich die Polizei diesem Problem weiter an. Dabei bemerkten die Beamten, gegen 22:16 Uhr, ein überlautes Motorrad auf der Engerstraße in Fahrtrichtung Innenstadt. Der Fahrer missachtete allerdings den Anhalteversuch und umfuhr die Beamten, so dass er sich einer Fahrzeugkontrolle entziehen konnten. Die Nachsuche gelang dann schließlich an der Herforder Straße in Enger, wo weitere Beamten mit einem Streifenwagen nach dem Raser Ausschau hielten. In der Kontrolle von Fahrer und dem Yamaha Krad mit etwa 180 PS stellten die Beamten fest, dass die sog. Schalldämmung in den Endschalldämpfern ausgebaut waren. Damit und mit der allgemein gefährlichen Fahrweise hat der 21-Jährige aus Spenge nun mit Bußgeldern in Höhe von mehreren hundert Euro zu rechnen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
  • Flucht nach Verkehrskontrolle- Anhaltezeichen missachtet

    Bünde (ots) - (sls) In der Nacht zu Sonntag (18.7.) wurde auf der Herforder Straße in Höhe eines Autohauses durch eingesetzte Polizeibeamte eine stationäre Verkehrskontrolle zur Überprüfung von Alkohohl- und Drogenkonsum im Straßenverkehr eingerichtet. Gegen 01:00 Uhr näherte sich ein Fahrzeug aus Richtung Autobahn kommend mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit der Kontrollstelle. Das Fahrzeug sollte durch die Beamten angehalten und kontrolliert werden. Unter Nutzung des beleuchteten Anhaltestabes und der Flash-Funktion einer Taschenlampe wurde der Fahrer des Pkw aufgefordert anzuhalten. Der Fahrer missachtete die Anhaltezeichen und setzte seine Fahrt ohne die Geschwindigkeit zu reduzieren fort. Als sich der BMW Mini in Höhe des anhaltenden Beamten befand, war der Abstand zum Beamten so gering, dass der Anhaltestab gegen den Pkw schlug und vollständig zerbrach. Der Fahrer fuhr weiter stadteinwärts. Die Polizeibeamten konnten bei der anschließenden Nacheile beobachten wie der Fahrer des Mini die Kreuzung Herforder Straße/Weseler Straße bei Rotlicht in Richtung Innenstadt überquerte. Letztendlich konnte das Fahrzeug im Bereich der Einmündung Feldstraße durch die nacheilenden Beamten angehalten und kontrolliert werden. Bei der anschließenden Überprüfung wurde durch die Beamten festgestellt, dass der 29-jährige Fahrer aus Bünde erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ihm wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Zur Verhinderung weiterer Straf- und Ordnungswidrigkeiten wurde der Bünder vorläufig in Gewahrsam genommen. Ihn erwarten jetzt diverse Verkehrsanzeigen. Der Sachschaden an Anhaltestab und Fahrzeug wird auf ca. 400 Euro geschätzt Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford
Seite 1 von 10
vor

Herford

Gemeinde in Kreis Herford

  • Einwohner: 64.088
  • Fläche: 79 km²
  • Postleitzahl: 32052
  • Kennzeichen: HF
  • Vorwahlen: 05221
  • Höhe ü. NN: 65 m
  • Information: Stadtplan Herford

Das aktuelle Wetter in Herford

Aktuell
25°
Temperatur
17°/26°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Herford