Rubrik auswählen
 Erkrath
Merkliste (0)

Feuerwehreinsätze in Erkrath

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Erkrath los ist.

Seite 1 von 1
  • Undichtigkeit an Silofahrzeug verursacht langwierigen Feuerwehreinsatz

    BC-Unfall Hackberger Straße

    Erkrath (ots) - Samstag, 14.05.2022, 10:54 Uhr Hackberger Straße, Erkrath-Hochdahl Mit dem Einsatzstichwort "BC-Unfall" wurde die Feuerwehr Erkrath am Vormittag zur Hackberger Straße in den Stadtteil Hochdahl alarmiert. Hier sollte aus einem Silozug eine Flüssigkeit auslaufen. Vor Ort konnte an dem am Straßenrand abgestellten Fahrzeug eine Undichtigkeit mit Flüssigkeitsaustritt im hinteren Fahrzeugbereich festgestellt werden und es hatte sich eine Flüssigkeitslache unter dem Heckbereich gebildet. Das Silofahrzeug sollte aufgrund der Kennzeichnung Ammoniumsulfat geladen haben, welches für die Düngemittelherstellung benötigt wird. Ammoniumsulfat ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Salze, das bei der Reaktion von Ammoniak mit Schwefelsäure gebildet wird. Es ist gut wasserlöslich und die wässrigen Lösungen reagieren schwach sauer. Die aus einer Spülleitung des Fahrzeugs ausgetretene Restflüssigkeit wurde durch einen Trupp unter Chemikalienschutzanzug in einer Kunststoffwanne aufgefangen und die Leitung dichtgesetzt. Die Flüssigkeitslache wurde mit Chemikalienbinder abgestreut. Für die Dekontamination des vorgegangen Trupps wurde ein Dekontaminationsplatz aufgebaut. Für die Bevölkerung hat zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden. Die Entsorgung der aufgefangenen Flüssigkeit und der verunreinigten Materialien wurde durch eine Fachfirma übernommen. Der Grundschutz für das Erkrather Stadtgebiet wurde durch freie Einsatzkräfte mit einem Löschfahrzeug von der Feuer- und Rettungswache aus sichergestellt. Der Einsatz der hauptamtlichen Wache sowie aller drei ehrenamtlichen Löschzüge und des Rettungsdienstes konnte erst gegen 15 Uhr beendet werden. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Erkrath Markus Steinacker E-Mail: markus.steinacker@feuerwehrerkrath.de www.feuerwehrerkrath.de www.facebook.de/feuerwehrerkrath

    Original-Content von: Feuerwehr Erkrath
  • Feuer in Tiefgarage - Ein Pkw ausgebrannt, umfangreiche Belüftungsmaßnahmen erforderlich

    Brand in Tiefgarage

    Erkrath (ots) - Samstag, 07.05.2022, 18:03 Uhr, Am Maiblümchen, Erkrath-Unterfeldhaus Am frühen Samstagabend wurde der Kreisleitstelle Mettmann ein Feuer in einer Tiefgarage eines Wohnkomplexes in der Straße "Am Maiblümchen" in Erkrath-Unterfeldhaus gemeldet. Daraufhin wurden durch die Kreisleitstelle alle drei ehrenamtlichen Löschzüge sowie die hauptamtliche Wache und der Rettungsdienst alarmiert. Als die ersten Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, schlug ihnen bereits schwarzer Rauch aus der Tiefgaragenabfahrt entgegen. Die Einsatzleitung ließ umgehend alle Treppenräume und die Wohnungen des Wohnkomplexes auf eine mögliche Verrauchung kontrollieren und gleichzeitig einen Löschangriff in die Tiefgarage vornehmen. Dazu wurden von den Einsatzkräften zwei C-Rohre unter Atemschutz eingesetzt. Das Feuer in der Tiefgarage konnte schnell ausfindig gemacht und abgelöscht werden. Es stand ein Pkw in Vollbrand. Lediglich in einem Treppenraum wurde eine leichte Verrauchung festgestellt, die unter Vornahme eines Überdrucklüfters entfernt werden konnte. Umfangreicher stellten sich die Belüftungsmaßnahmen in der weiträumigen Tiefgarage dar. Hier wurde zur Unterstützung die Berufsfeuerwehr Düsseldorf mit einem Großlüfter angefordert. Verletzte gab es nicht zu beklagen und nach Abschluss aller Belüftungsmaßnahmen und Aufräumarbeiten konnte der Einsatz gegen 21 Uhr beendet werden. Ursache für das Feuer war Brandstiftung. Ein Verdächtiger konnte noch vor Ort durch die Polizei festgenommen werden.Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Erkrath Markus Steinacker Telefon: 02104 / 3031 - 151 E-Mail: markus.steinacker@feuerwehrerkrath.de www.feuerwehrerkrath.de www.facebook.de/feuerwehrerkrath

    Original-Content von: Feuerwehr Erkrath
  • Brand durch Dachdeckerarbeiten auf einem Mehrfamilienhaus in Erkrath-Hochdahl

    Dachstuhlbrand Willbecker Straße

    Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am späten Nachmittag zu einem Dachstuhlbrand an einem achtgeschossigen Mehrfamilienhaus auf der Willbecker Straße alarmiert. Dort hatte sich bei Dachdeckerarbeiten eine Lüftungsanlage auf dem Flachdach entzündet. Der Brand konnte durch die Dachdecker mittels Pulverlöschern schnell eingedämmt werden. Durch die Einsatzkräfte mussten noch Nachlöscharbeiten mit einem Löschrohr durchgeführt und der betroffene Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden. Bei der Kontrolle der Wohneinheiten wurde dann eine leichte Verrauchung in den Wohnungen vom Erdgeschoss bis in das zweite Obergeschoss festgestellt, was eine Räumung der betroffenen Etage zu Folge hatte. Ursächlich für die Verrauchung war glimmendes Brandgut, welches durch die Lüftung auf dem Dach bis zur betroffenen Wohnung im Erdgeschoss gefallen war. Der schwer zugängliche Bereich wurde abgelöscht und mühsam händisch von den Brandresten befreit. Die Drohne der Feuerwehr Erkrather wurde ebenfalls eingesetzt um ein Überblick über die Einsatzstelle auf dem Dach zu bekommen und mit der eingebauten Wärmebildkamera das Dach auf unzulässige Erwärmung zu kontrollieren. Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache und der Rettungsdienst sowie die Löschzüge Alt-Erkrath, Millrath und Trills. Vorsorglich wurde von der Feuerwehr Ratingen ein Fahrzeug mit dem Cobra-Löschsystem angefordert um ggf. mit diesem System an schwer zugänglichen Stellen Löschmaßnahmen durchführen zu können. Der Einsatz konnte erst gegen 19:45 beendet werden. Die Willbecker Straße musste während des Einsatzmaßnahmen komplett gesperrt werden. Personen wurden nicht verletzt. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Erkrath Markus Steinacker Telefon: 02104 / 3031 - 151 E-Mail: markus.steinacker@feuerwehrerkrath.de www.feuerwehrerkrath.de www.facebook.de/feuerwehrerkrath

    Original-Content von: Feuerwehr Erkrath
Seite 1 von 1

Erkrath

Gemeinde in Kreis Mettmann

  • Einwohner: 45.963
  • Fläche: 26.86 km²
  • Postleitzahl: 40699
  • Kennzeichen: ME
  • Vorwahlen: 02103, 02129, 0211, 02104
  • Höhe ü. NN: 60 m
  • Information: Stadtplan Erkrath

Das aktuelle Wetter in Erkrath

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
16°
Temperatur
9°/19°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Erkrath