Rubrik auswählen
 Mettmann
Merkliste (0)

Feuerwehreinsätze in Mettmann

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Mettmann los ist.

Seite 1 von 1
  • FW Mettmann: Ausgetretene Betriebsmittel auf Bahngelände

    Regiobahn

    Mettmann (ots) - Am 06.05.2022 wurde die Feuerwehr Mettmann gegen 09:00 Uhr mit dem Stichwort Ölunfall zum Bahnhof Mettmann Stadtwald alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Zug der Regio-Bahn eine größere Menge an Betriebsmitteln verloren hatte. Da der genaue Umfang und die Auswirkungen zunächst unklar waren, wurde der Zugverkehr zeitweise eingestellt. Im weiteren Einsatzverlauf stellte sich heraus, dass es sich bei dem ausgetretenen Stoff um Kühlmittel handelte. In Absprache mit dem Umweltamt konnte der Bahnverkehr wieder aufgenommen werden. Ob weitere Maßnahmen erforderlich sind, ist derzeit noch unklar und wird in den kommenden Tagen über einen Sachverständigen geklärt. Der Einsatz war gegen 11:00 Uhr beendet. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Mettmann, die Polizei, das Umweltamt des Kreis Mettmann sowie der Bergisch Rheinische Wasserverband. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Mettmann Sebastian Korn Telefon: +49 (0)2104 980252 E-Mail: Sebastian.Korn@mettmann.de http://www.feuerwehr-mettmann.de

    Original-Content von: Feuerwehr Mettmann
  • FW Mettmann: Ehrenamtliche Tätigkeit bei der Feuerwehr Mettmann! Ausbildung startet am 28.04.2022!

    Marco Zerweiss (Leiter der Feuerwehr)

    Mettmann (ots) - Man kann meinen, die Feuerwehr ist eine ziemlich elitäre Gemeinschaft. Gerade einmal 0,25 % der Mettmanner Bevölkerung organisiert sich bei der Feuerwehr und steht in Not geratenen Menschen und Tieren zur Hilfe bereit. Das hört sich sehr wenig an - ist es auch. Dies mag verschiedene Gründe haben. So gibt es zwar durchweg ein positives Image, aber es ist verbunden mit Vorstellungen von sehr hoher sportlicher Leistungsfähigkeit und einer großen zeitlichen Investition, die neben Familie, Job und anderen Hobbies unerreichbar scheint. Am 28. April beginnt die neue Grundausbildung für Mettmannerinnen und Mettmanner, die Interesse an einem spannenden Engagement bei der Feuerwehr haben. Am 25. April findet zudem um 19:00 Uhr ein weiterer Informationsabend auf der Feuerwache an der Laubacher Straße 14 in Mettmann statt, an dem man sich über die Tätigkeit im Feuerwehrdienst und über die Ausbildung informieren kann. Der Leiter der Feuerwehr Mettmann, Marco Zerweiss, erläutert im Interview das aus seiner Sicht Wissenswerte: Feuerwehrleute müssen topfit sein und jede Nacht um 2 Uhr zum Einsatz aus dem Bett. Ist das so? Marco Zerweiss: Hier können wir mit dem ersten Vorurteil aufräumen: Die Feuerwehr besteht aus verschiedenen Abteilungen. Die Mitglieder werden nach Interessenlage, Fitness und Eignung eingesetzt. Die Einsatzabteilung beispielsweise wird über Alarmempfänger zu Einsätzen gerufen. Das kann zu jeder Tages- und Nachtzeit sein. Die Atemschutzgeräteträger, die ins Feuer gehen, müssen natürlich gesund und fit sein. Diejenigen, die ein Fahrzeug zum Einsatzort fahren, müssen vor allem sicher fahren und die nötige Ruhe haben. Es gibt aber auch die sogenannte Unterstützungsabteilung, die im Hintergrund wichtige Aufgaben erledigt. Zum Beispiel die Kinder der Einsatzkräfte während des Einsatzes betreut, für die Einsatzverpflegung sorgt, wo wir Organisationstalente haben oder die Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt unterstützt wird. Wer sich das gar nicht vorstellen kann und die Feuerwehr dennoch unterstützen will, kann Mitglied im Förderverein passiv mitgestalten. Und zum Aufstehen um 2 Uhr: im letzten Jahr gab es nicht einmal 30 Einsätze, die zwischen 24 und 6 Uhr stattfanden. Es werden ja auch nicht immer alle alarmiert. Welches Alter ist ideal für die Feuerwehr? Marco Zerweiss: Bei uns in Mettmann ist ein Engagement bei der Jugendfeuerwehr ab einem Alter von 11 Jahren möglich. Die Ausbildung für die Einsatzabteilung kann man frühestens mit 16 beginnen. Den Wechsel in die Einsatzabteilung vollziehen wir mit 18 Jahren. Aktiv im Einsatz mitwirken darf man bis zum gesetzlich definierten Renteneintrittsalter (aktuell 67 Jahre). Viele Mitglieder der Jugendfeuerwehr bleiben uns erhalten. Gerne gesehen sind aber auch lebenserfahrene Interessierte, die sich für die Gesellschaft einsetzen und helfen wollen. Wir haben auch Quereinsteiger mit 45 Jahren. Investition in die Zeit: Was kommt auf mich zu? Marco Zerweiss: Heutzutage ist der Dienst am Mitmenschen nicht sehr populär. Wir reagieren darauf, in dem wir auf persönliche Möglichkeiten Rücksicht nehmen. Natürlich kann man in der ersten Mannschaft mitspielen. Dann erwarten wir eine regelmäßige Einsatzbeteiligung und 14-tägige Übungsbeteiligung. Das Training ist dann wichtig. Wenn es in Lebensabschnitten mal andere Schwerpunkte gibt, dann ist das ok und wir nehmen darauf Rücksicht. Die Unterstützungsabteilung trifft sich deutlich seltener. Man kann sich ja auch langsam herantasten und wenn es Spaß macht, voll durchstarten. Wie sieht denn eine Ausbildung bei der Feuerwehr in Mettmann aus? Marco Zerweiss: Wir starten mit der Grundausbildung. Diese findet am Standort in Mettmann mit Mettmanner Ausbildern statt. Sie dauert etwa ein Jahr und findet donnerstagsabends im 14-tägigen Rhythmus statt. Man lernt über Organisation, Technik und Taktik in Theorie und Praxis das Grundhandwerk. Bei Mitgliedern der Unterstützungsabteilung ist die Ausbildung verkürzt und auf das Wichtigste beschränkt. Erste Hilfe lernen aber beispielsweise alle. Wer neugierig geworden ist, kann am Abend des 25. April ganz unverbindlich mehr zur Freiwilligen Feuerwehr erfahren und persönliche Fragen stellen. Für Kurzentschlossene besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit, spontan am 28. April, um 19:30 Uhr, zum Start der Ausbildung dazuzustoßen. (Feuer- und Rettungswache Laubacher Straße 14, 40822 Mettmann, Zugang über den Rathausparkplatz über das Tor gegenüber der Sporthalle). Hier in Kürze die Termine zusammengefasst: - Montag, den 25.04.2022, 19:00 Uhr, Informationsabend, Feuer- und Rettungswache Laubacher Straße 14, 40822 Mettmann - Donnerstag, den 28.04.2022, 19:30 Uhr, Start Ausbildung, Feuer- und Rettungswache Laubacher Straße 14, 40822 Mettmann Weitere Informationen zur Feuerwehr Mettmann unter: http://www.feuerwehr-mettmann.de Rückfragen bitte an: Feuerwehr Mettmann Marco Zerweiss Leiter der Feuerwehr Telefon: 02104/980-279 E-Mail: marco.zerweiss@mettmann.de Internet: http://www.feuerwehr-mettmann.de Facebook: https://www.facebook.com/FWMettmann/

    Original-Content von: Feuerwehr Mettmann
  • FW Mettmann: Gefahrgutunfall auf Wanderparkplatz

    Gefahrguteinsatz Erkrather Weg

    Mettmann (ots) - Die Feuerwehr Mettmann wurde innerhalb von 2 Wochen Woche zum zweiten mal zu abgestellten Öltanks mit unbekannter Flüssigkeit alarmiert. Am 13.04.2022 wurde die Feuerwehr Mettmann, um 9:30 Uhr, mit dem Alarmstichwort "BC-Unfall" zu einem Wanderparkplatz auf dem Erkrather Weg alarmiert. Dort hatte der Baubetriebshof der Stadt Mettmann zwei Öltanks mit einer unbekannten Flüssigkeit entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mettmann wurde der Wanderparkplatz sowie die angrenzende Straße zunächst großräumig abgesperrt. Anschließend ging ein Trupp in Chemikalienschutzanzügen mit Messgeräten zur Erkundung vor. Nach Auswertung der Messergebnisse konnte aus Sicht der Feuerwehr eine unmittelbare Gefährdung ausgeschlossen werden und die Maßnahmen der Feuerwehr wurden zurückgenommen. In Rücksprache mit den beteiligten Behörden wurde die Einsatzstelle an den Baubetriebshof übergeben und die untere Umweltbehörde verständigt. Die Öltanks sowie die unbekannte Flüssigkeit werden von einer Spezialfirma entsorgt. Für die Einsatzzeit musste der Erkrather Weg in beide Richtungen komplett gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Mettmann Einsatzleiter Arne Vieweg Telefon: +49 (0)2104 980-124 E-Mail: arne.vieweg@mettmann.de http://www.feuerwehr-mettmann.de

    Original-Content von: Feuerwehr Mettmann
  • FW Mettmann: Mettmanns Feuerwehr Projekt 112/150 - Werde ein Teil vom Ganzen!

    Der Einsatz von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann bei einem gemeldeten Wohnungsbrand stellt exemplarisch einen Aufgabenteil des vielfältigen Portfolios.

    Mettmann (ots) - Der stetige Zulauf neuer Mitglieder ist für die Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Mettmann ebenso wichtig wie die Motivationserhaltung bei den bereits aktiven Mitgliedern. Zur Kompensation von lebensaltersbedingten Abgängen und zur Erhöhung der Einsatzbereitschaft, muss die Feuerwehr ihre Mitgliederzahlen allerdings nicht nur ausgleichen, sondern weiter anwachsen lassen. Welche hohe Bedeutung und Notwendigkeit für die Gesellschaft ehrenamtlichem Engagement - beispielsweise bei der Feuerwehr - zukommt, wurde zuletzt durch die unermüdliche Einsatzbereitschaft während und nach der verheerenden Flutkatastrophe im Juli 2021 und auch in der aktuellen Situation des Ukraine-Krieges bei der Unterstützung von Geflüchteten deutlich. Die große Anzahl der bisher nicht professionell organisierten Spontanhelfenden zeigte bei dieser Katastrophe eindrucksvoll, welches Potential an Hilfsbereitschaft und Organisationstalent in der Mitte unserer Gesellschaft schlummert. Denn jede Spontanhelferin und jeder Spontanhelfer könnte auch ein potentielles Feuerwehrmitglied sein. Glücklicherweise hielten sich bei diesem Ereignis die Schäden im Kreis Mettmann in Grenzen, dennoch hat die Feuerwehr im Alltag und auch bei immer häufiger eintretenden Unwetterereignissen viel zu tun. Und die Bilder von Straßenzügen, die sich in reißende Flüsse verwandelten, sind allgegenwärtig. Rund 200 Mal wurden 2021 ehrenamtliche Kräfte in Mettmann eingesetzt. Es ist Bestandteil eines Grundverständnisses über den Dienst für die Gemeinschaft, der dieses vielseitige Hobby so wertvoll macht. Die Vielseitigkeit besteht aus Gesellschaft, Gemeinschaft, Technik und einem Stück Abenteuer. Innerhalb der Feuerwehr kennt man keine Barrieren aus Bildung, Herkunft, Religion. Genderdiskussion ist bei der Feuerwehr ein Fremdwort! In Mettmann engagieren sich zurzeit 112 Bürgerinnen und Bürger aktiv in der Einsatzabteilung und weitere 10 in der Unterstützungsabteilung. Das sind insgesamt nur 0,3% der Mettmanner Bevölkerung. Erklärtes Ziel der Feuerwehr ist es, die Anzahl der ehrenamtlichen Mitglieder auf mindestens 150 zu steigern, damit aus dem Projekt 112/150 ein Ganzes, also 150/150, wird. Dabei sind die Betätigungsfelder innerhalb der Feuerwehr äußerst vielfältig: Entscheidet man sich für eine Tätigkeit in der Einsatzabteilung, so muss man bereit sein, 14-tägig an Übungs- und Ausbildungstrainings teilzunehmen. Nach Abschluss der Grundausbildung wird man im Einsatz- und Alarmdienst eingesetzt. Die Ausbildungsabschnitte absolviert man in seiner Freizeit. Der Umfang und der Zeiteinsatz werden mit den jeweiligen Mitgliedern besprochen und gemeinsam festgelegt. In der Unterstützungsabteilung versehen Mitglieder der Feuerwehr ihren Dienst, die keinen Einsatzdienst leisten können oder möchten, sich aber mit ihren Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen in die Feuerwehr einbringen. Unterstützungskräfte nehmen freiwillig und ehrenamtlich wichtige Aufgaben der Feuerwehr außerhalb des Einsatzdienstes wahr. Dies können je nach Neigung z.B. Tätigkeiten im Bereich Verpflegung, Kinderbetreuung im Einsatzfall, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mediengestaltung, Mitgliederwerbung oder die Übernahme von Verwaltungstätigkeiten sein. Die Mettmanner Feuerwehr bietet für ehrenamtliche Kräfte, die sich für die Einsatzabteilung interessieren, auch in diesem Jahr wieder einen Grundausbildungslehrgang an, der die beiden ersten Ausbildungsmodule einer Feuerwehrkarriere umfasst. Dieser findet über die Dauer von ca. einem Jahr jeweils 14-tägig donnerstagsabends für 3 Unterrichtsstunden statt und startet am 28.04.2022 in den Räumlichkeiten der Feuer- und Rettungswache in der Laubacher Straße 14. Am Ende der Grundausbildung stehen eine theoretische und eine praktische Prüfung auf dem Plan. Während man in der Theorie über Fragen zur Organisation, Technik und Taktik alleine brütet, ist man in der praktischen Prüfung, bestehend aus mindestens 2 -3 Einsatzübungen, nur im Team erfolgreich. Hier gibt es dann keine Einzelnoten, sondern die gesamte Gruppe wird im gemeinsamen Erfolg gemessen. In den letzten beiden Jahren hat die Feuerwehr mit 15 neuen Bürgerinnen und Bürgern alleine in der Einsatzabteilung und zusätzlich 7 in der Unterstützungsabteilung einen erfreulich hohen Zulauf gehabt. Es wäre traumhaft, wenn diese Zahlen in diesem Jahr noch getoppt werden könnten. Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Mettmann hat und sich über die Arbeit und Grundausbildung bei der Feuerwehr oder zu den Aufgaben der Unterstützungsabteilung informieren möchte, ist herzlich eingeladen, an einem Informationsabend teilzunehmen. Diese finden wie folgt statt:  Donnerstag, den 31.03.2022, um 19:30 Uhr, Feuerwehr-Gerätehaus Obschwarzbach / Bürgerzentrum, Sudetenstraße 1-3  Freitag, den 08.04.2022, um 18:00 Uhr, Gefahrenabwehrzentrum / Feuerwehrschule, Adalbert-Bach-Platz 3  Montag, den 25.04.2022, um 19:30 Uhr, Feuer- und Rettungswache, Laubacher Straße 14 (Eingang über den Übungshof), im 1. OG im Lehrsaal Rückfragen bitte an: Feuerwehr Mettmann Marco Zerweiss Leiter der Feuerwehr Telefon: 02104/980-279 E-Mail: marco.zerweiss@mettmann.de Internet: http://www.feuerwehr-mettmann.de Facebook: https://www.facebook.com/FWMettmann/

    Original-Content von: Feuerwehr Mettmann
  • FW Mettmann: Mehrere Containerbrände - Gebäude der Anne-Frank Schule beschädigt

    Anne-Frank Schule

    Mettmann (ots) - Am Samstag wurde die Feuerwehr Mettmann gegen 22:00 Uhr zu einem Kleinbrand auf der Goethestraße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass sowohl an der Carl-Fuhlrott-Realschule als auch an der Anne-Frank Schule Müllcontainer in Brand geraten waren. Da das Feuer an der Gesamtschule auf das Gebäude überzugreifen drohte, wurden umgehend weitere Einheiten der Feuerwehr Mettmann alarmiert. Trotz des schnellen Eingreifens konnte ein Gebäudeschaden nicht verhindert werden. Noch während des laufenden Einsatzes wurde ein weiterer Müllbehälterbrand auf der Rückseite der Turnhalle der Anne-Frank Schule gemeldet. Sowohl dieser als auch der Container an der Realschule konnten zügig abgelöscht und ein größerer Schaden verhindert werden. Gegen 0 Uhr konnten alle Einheiten den Einsatz beenden und ihre Standorte anfahren. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Mettmann mit ca. 40 Einsatzkräften, der Rettungsdienst des Kreises Mettmann sowie die Polizei. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Mettmann Sebastian Korn Telefon: +49 (0)2104 980252 E-Mail: Sebastian.Korn@mettmann.de http://www.feuerwehr-mettmann.de

    Original-Content von: Feuerwehr Mettmann
Seite 1 von 1

Mettmann

Gemeinde in Kreis Mettmann

  • Einwohner: 39.300
  • Fläche: 42.53 km²
  • Postleitzahl: 40822
  • Kennzeichen: ME
  • Vorwahlen: 02058, 02104
  • Höhe ü. NN: 140 m
  • Information: Stadtplan Mettmann

Das aktuelle Wetter in Mettmann

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
13°
Temperatur
10°/19°
Regenwahrsch.
80%

Weitere beliebte Themen in Mettmann