Rubrik auswählen
 Hillscheid

Polizeimeldungen aus Hillscheid

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Rheinland-Pfalz
Seite 1 von 10
  • Verkehrsunfallflucht

    Kempenich, B 412 (ots) - Am Montag, den 26.07.2021 kam es gegen kurz nach 17:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B412 in Höhe der Abfahrt Kempenich. Unfallursächlich soll dabei das Einfädeln eines aus Kempenich kommenden PKW gewesen sein. Dieser befuhr die B412 in Fahrtrichtung A61. In diesem Zusammenhang soll ein LKW diesem PKW ausgewichen sein. Aufgrund dieses Ausweichmanövers kam es dann auf der Gegenfahrspur zu einem Auffahrunfall. Sowohl der LKW als auch der PKW entfernten sich vom Unfallort. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Adenau zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person auf der L147 zwischen Gusenburg und Grimburg

    Hermeskeil (ots) - Am Dienstag, den 27.07.2021, um 14.00 Uhr verlor eine 18-jährige Fahranfängerin auf dem Weg von Gusenburg in Richtung Grimburg die Kontrolle über ihren Kleinwagen. Auf gerader Strecke kam sie aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, fuhr die Böschung hinunter und kam dort zwischen den Bäumen zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Fahrerin zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Trier verbracht. Die L 147 musste während des Rettungseinsatzes für eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Im Einsatz waren die FFW von Gusenburg, zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen der Rettungswache Hermeskeil, sowie die Polizei Hermeskeil. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Polizeiinspektion Hermeskeil Telefon: 06503/915110 PIHermeskeil.Wache@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person auf der L 146 zwischen Reinsfeld und Holzerath

    Hermeskeil (ots) - Am 27.07.2021 kam es gegen 20:36 Uhr zu einem Alleinunfall eines PKW auf der L 146, von Reinsfeld kommend in Fahrtrichtung Holzerath. Auf dem Gefällstück der L 146 geriet der PKW nach links von der regennassen Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste schwerverletzt durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Reinsfeld und Hermeskeil, die Rettungswachen Pluwig und Hermeskeil sowie die Polizei Hermeskeil. Die L 146 war für ca. eine Stunde voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Polizeiinspektion Hermeskeil Tel.: 06503/915110 PIHermeskeil.Wache@poilzei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Nach Parkrempler weggefahren - Zeugen gesucht

    Bad Sobernheim (ots) - Am Mittwochabend in der Zeit zwischen 18:50 Uhr und 19:00 Uhr wurde ein auf dem Kundenparkplatz vor dem Rewe-Markt geparkter schwarzer Audi A 4 durch ein noch unbekanntes Fahrzeug im Bereich des vorderen Stoßfängers beschädigt. Dem Schadensbild nach dürfte hier eine Berührung mit einer Anhängekupplung stattgefunden haben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kirn. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Kirn Telefon: 06752 1560 E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de http://ots.de/eVM2mc

    Original-Content von: Polizeiinspektion Kirn
  • Zusammenstoß zwischen PKW und Pedelec - Fahrer des Pedelecs verletzt

    Langenlonsheim (ots) - Am Mittwoch, 28.07.2021 gegen 16:45 Uhr befuhr ein 41-Jähriger mit seinem PKW die Binger Straße(B48) in Langenlonsheim aus Richtung Weidenstraße kommend in Fahrtrichtung des Kreisverkehrs B48/L242. Ein 56-Jähriger befuhr zeitgleich mit seinem Pedelec den Radweg seitlich der L242 aus Richtung Gensingen kommend in Fahrtrichtung B48/Bretzenheim. Am Kreisverkehr beabsichtigte der 56-jährige Pedelec-Fahrer die Radwegefurt zu überqueren und missachtete hierbei die Vorfahrt des von rechts kommenden PKW-Fahrers, der in den Kreisverkehr einfahren wollte. Der PKW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Pedelec-Fahrer stürzte hierbei zunächst auf die Motorhaube des PKW und anschließend zu Boden. Durch den Sturz zog er sich Verletzungen am rechten Bein und am Kopf zu. Er trug während des Unfalls keinen Schutzhelm und wurde durch den ebenfalls vor Ort befindlichen Rettungsdienst erstversorgt und anschließend zwecks weiterer medizinischer Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der PKW-Fahrer wurde nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Kreuznach Telefon: 0671 8811-100 E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach
  • Motorradfahrer verliert die Kontrolle

    Verunfalltes Motorrad

    Worms, Kreisstraße 8 (ots) - Am Mittwoch, den 28.Juli befährt ein Motorradfahrer gegen 17:43 Uhr die Kreisstraße 8 in Richtung Rheinufer. Er beschleunigte das Motorrad derart stark, dass das Vorderrad den Kontakt zum Boden verlor(Wheelie). Bei diesem Fahrmanöver verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und stürzte. Auf Grund nicht vorhandener Schutzkleidung, zog der Motorradfahrer sich eine Risswunde am Fuß zu. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in das Klinikum Worms verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Worms Telefon: 06241 852-0 www.polizei.rlp.de/pd.worms Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Worms
  • Autobahnpolizei Ruchheim - Tuningkontrolle führt zu Sicherstellung von gleich zwei Führerscheinen

    Streifenwagen

    Ludwigshafen (ots) - Am 28.07.2021 gegen 16:30 Uhr fiel einer Streife der Autobahnpolizei Ruchheim ein offensichtlich getuntes Fahrzeug auf der B9 in Richtung Speyer auf. Der BMW der 3er-Reihe wurde daraufhin am Ortseingang Oggersheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrzeug konnten durch die Beamten bauliche Veränderungen, sowie nicht eingetragene Felgen festgestellt werden, weswegen die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erloschen war. Bei der Überprüfung des 25-jährigen Fahrzeugführers konnte zudem festgestellt werden, dass diesem bereits im Jahre 2016 die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Der Führerschein war zusätzlich zur Fahndung ausgeschrieben und wurde durch die Beamten vor Ort sichergestellt. Gegen den Fahrzeugführer, als auch dessen Mutter, die Halterin des Fahrzeugs ist, werden dementsprechende Strafanzeigen eingeleitet. Der BMW-Fahrer aus dem Rhein-Pfalz-Kreis rief im Rahmen der Kontrolle einen Bekannten an, der ihn und sein Fahrzeug an der Kontrollörtlichkeit nun abholen solle. Kurz darauf erschien ein 53-jähriger Ludwigshafener vor Ort, der das Fahrzeug zur Wohnanschrift bzw. Werkstatt fahren wollte. Bei der Überprüfung des Ersatzfahrers wurde festgestellt, dass dessen Führerschein ebenfalls zur Fahndung ausgeschrieben war. Aufgrund mehrerer zurückliegender Verkehrsverstöße wurde ihm 2019 die Fahrerlaubnis entzogen. Der Aufforderung seinen Führerschein abzugeben, kam er jedoch niemals nach. Nun mussten beide Personen ihre Heimreise ohne jeweiligen Führerschein und ohne den BMW antreten. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße Polizeiautobahnstation Ruchheim POK Gregor Maxdorfer Straße 85 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon 06237/933-0 E-Mail: pastruchheim@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.neustadt Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
  • Brennender Strohballen auf Feldweg

    Abgebrannter Altölkanister

    Worms-Herrnsheim (ots) - Am Mittwoch, den 28.Juli gegen 14:32 Uhr wird der Berufsfeuerwehr Worms ein Brand auf einem Feldweg gemeldet. Die Feuerwehr Worms kann vor Ort den Brand löschen. Es stellt sich heraus, dass ein Altölkanister in Stroh eingewickelt und angezündet wurde. Einige Meter entfernt kann ein weiterer Altölkanister festgestellt werden, welcher bereits auf der dortigen Wiese entleert wurde. Nach ersten Einschätzungen der Feuerwehr kam es zu keiner nachhaltigen Umweltschädigung. Es wird ein Strafverfahren wegen Unerlaubtem Umgang mit Abfällen eingeleitet. Wer sachdienliche Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Worms unter 06241-8520. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Worms Telefon: 06241 852-0 www.polizei.rlp.de/pd.worms Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Worms
  • Einbruch in Supermarkt

    Kaiserslautern (ots) - Auf Zigaretten hatten es Einbrecher abgesehen, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in einen Supermarkt in der Mennonitenstraße eingestiegen sind. Am frühen Mittwochmorgen, kurz vor 6 Uhr, fiel der Einbruch auf. Demnach verschafften sich die unbekannten Täter gewaltsam Zugang zum Verkaufsraum, wo sie mehrere Zigarettenauslagen aufbrachen. Wieviele Schachteln genau gestohlen wurden, steht noch nicht fest. Aber schon allein durch den angerichteten Sachschaden liegt die Schadenshöhe bei mehreren tausend Euro. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Tatzeit liegt zwischen Dienstagabend, 22.15 Uhr, und Mittwochmorgen, 5.55 Uhr. Zeugen, die in diesem Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, unter der Telefonnummer 0631 / 396 - 2620 mit der Kriminalpolizei Kontakt aufzunehmen. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Taschendiebstahl

    Zweibrücken (ots) - Zeit: 27.07.2021, 13:00 Uhr - 13:15 Uhr Ort: 66482 Zweibrücken, Hallplatz 5 SV: Bislang unbekannte Täter stahlen einer 72-jährigen Frau, die in einem Bekleidungsgeschäft einkaufen war, aus der Handtasche die Geldbörse mit einem Bargeldbetrag in niedriger dreistelliger Höhe und persönlichen Dokumenten. Die Handtasche hatte die Frau während des Einkaufs um die Schulter hängen. Dem unbekannten Täter war es gelungen, sie unbemerkt zu öffnen. Schadenshöhe: 300 EUR Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) bittet um Zeugenhinweise zu dem Diebstahl. |pizw Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Zweibrücken Telefon: 06332-976-0 www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens
  • Mit 2,2 Promille Unfall gebaut

    Durch die Kollision mit der Verkehrsinsel wurde der Suzuki im Frontbereich sowie an den Vorder- und Hinterreifen beschädigt.

    Frankenstein (Kreis Kaiserslautern) (ots) - Unter Alkoholeinfluss hat ein Autofahrer in der Nacht zu Mittwoch auf der B39 einen Unfall gebaut. Aber nicht nur er, sondern auch seine Beifahrerin handelte sich eine Strafanzeige ein. Nach den derzeitigen Erkenntnissen fuhr der 21-Jährige von Frankenstein in Richtung Weidenthal, als er kurz nach 1 Uhr mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam und mit einer Verkehrsinsel kollidierte. Bei dem Zusammenstoß wurden außer der Fahrzeugfront auch die Vorder- und Hinterreifen beschädigt, so dass sie Luft verloren. Der Unfallfahrer stoppte und wechselte mit seiner Beifahrerin die Sitze - anschließend versuchte die Frau, den Wagen nach Hause zu bringen, er blieb jedoch nach kurzer Strecke liegen und war nicht mehr fahrbereit. Ein zufällig vorbeikommender Zeuge verständigte Polizei und Abschleppdienst. Bei der Aufnahme des Unfalls stellten die Polizeibeamten fest, dass der 21-jährige Mann ziemlich tief "ins Glas geschaut" hatte. Ein Atemtest bescheinigte ihm einen Alkoholpegel von 2,2 Promille. Doch auch die 20 Jahre alte Beifahrerin, die dann selbst zur Fahrerin wurde, hatte nicht viel weniger "getankt" - bei ihr zeigte das Testgerät einen Wert von 2,12 Promille an. Beide mussten ihren Führerschein abgeben und zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Dienststelle kommen. Auf beide wartet eine Strafanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Diebstahl einer Sackkarre

    Großlittgen (ots) - Am Montag, den 26.07.2021 kam es im Zeitraum zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr in der Straße "Zum Ziegelflur" zu einem Diebstahl einer hochwertigen Sackkarre von einem offenen Anhänger. Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter werden erbeten an die Polizeiinspektion Wittlich, Tel.: 06571-9260 oder per Mail: piwittlich.dgl@polizei.rlp.de. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Wittlich Schloßstraße 28 54516 Wittlich Telefon: 06571-9260. Mail: piwittlich.dgl@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich
  • Einbrecher stehlen Einrichtungsgegenstände

    Kaiserslautern (ots) - Einbrecher waren zwischen Montag und Dienstag in der Mainzer Straße aktiv. Sie drangen in ein Mehrparteienhaus ein und verschafften sich Zugang zu den Kellerräumen. Dort brachen sie einen Kellerraum auf und stahlen daraus diverse Einrichtungsgegenstände, darunter eine Küche, ein Esstisch sowie ein Fernsehgerät. Der Inhaber entdeckte den Einbruch am Dienstag gegen 8.30 Uhr und stellte fest, dass die unbekannten Täter sein Vorhängeschloss geknackt und mitgenommen hatten - stattdessen hängten sie ein anderes Schloss an die Tür. Die Spuren wurden gesichert, die weiteren Ermittlungen laufen. Zeugen, die zwischen Montag, 8 Uhr, und Dienstag, 8.30 Uhr, verdächtige Personen beobachtet, oder Fahrzeuge gesehen haben, mit denen die Beute abtransportiert wurde, werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 / 369 - 2150 mit der Polizeiinspektion 1 in Verbindung zu setzen. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Aggressiver 22-Jähriger

    Kaiserslautern (ots) - Weil ein Fahrgast den Bus nicht verlassen wollte, hat sich ein Busfahrer am Dienstagabend Hilfe suchend bei der Polizei gemeldet. Nach Angaben des Fahrers hatte er den Mann, der sich aggressiv verhielt, schon mehrfach aufgefordert auszusteigen - er weigerte sich jedoch. Als die Streife kurz nach halb 9 an der Haltestelle am Schillerplatz ankam, trafen die Beamten auf einen amtsbekannten 22-Jährigen. Er hatte sich im Bus schlafen gelegt. Nachdem die Polizisten ihn mehrmals ansprachen, wurde der Mann wach, reagierte sofort aggressiv und fing auch gleich an, mit seinen Beinen wild um sich zu treten. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Einsatzkräfte trugen den stark alkoholisierten 22-Jährigen (- laut Atemtest 1,31 Promille -) schließlich aus dem Bus und erteilten ihm einen Platzverweis. Weil er während der Maßnahmen auch noch Beleidigungen ausstieß, wird gegen den Mann jetzt wegen Hausfriedensbruchs, versuchter Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Unfallflucht

    Bingen-Büdesheim, Gewerbepark (ots) - 28.07.2021, 11:15 Uhr bis 11:45 Uhr Am 28.07.2021, in der Zeit von 11:15 Uhr bis 11:45 Uhr, parkte eine 60 jährige Fahrerin Ihren VW Käfer mit MZ-Kennzeichen auf dem Aldi Parkplatz. Nach dem Einkauf stellte sie einen zirka 45 cm langen Kratzer am hinteren Kotflügel fest. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Bingen, Telefon 06721-9050 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bingen Telefon: 06721 9050 E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de http://ots.de/vPCp5a

    Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen
  • Graffiti an der Stiftskirche

    Kaiserslautern (ots) - Eine Sachbeschädigung an der Stiftskirche ist der Polizei am Dienstagnachmittag gemeldet worden. Ein Zeuge hatte gegen 17 Uhr eine fünfköpfige Gruppe beobachtet, die im Hinterhof der Kirche eine Wand mit Graffiti besprühte und anschließend in Richtung Steinstraße davonlief. Eine Streife rückte sofort aus, konnte aber die beschriebene Gruppe in der Umgebung nicht mehr sichten. Am Tatort fanden die Beamten eine Sprühdose, die offensichtlich von den Tätern zurückgelassen wurde. Die Spraydose wurde sichergestellt, die weiteren Ermittlungen laufen. Von der Tätergruppe ist derzeit lediglich bekannt, dass es sich um fünf Jugendliche oder junge Männer gehandelt hat, manche dunkelhäutig, manche hellhäutig. Die meisten trugen dunkle Kleidung (schwarze Hose, schwarzes Shirt) und dazu weiße Sportschuhe. Einer der Beteiligten, der sich mehrfach umschaute, ob sie beobachtet werden, war bekleidet mit einer blauen Jeans und einem beigefarbenen Kapuzenpullover. Weitere Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 1 unter der Nummer 0631 / 369 - 2150. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Wer hat den Ford Fiesta beschädigt?

    Kaiserslautern (ots) - Mehrere Beschädigungen hat ein Mann aus dem Stadtgebiet am Dienstag an seinem Auto festgestellt. Als der 37-Jährige die "Bescherung" entdeckte, stand sein Ford Fiesta in der Bismarckstraße gegenüber einer Pizzeria. Ob die Schäden am Heck und an der Beifahrerseite des Wagens aber definitiv während des Parkens an dieser Stelle zwischen 11 und 14.45 Uhr entstanden sind, konnte der Mann nicht zweifelsfrei sagen. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die möglicherweise etwas beobachtet haben. Hinweise bitte unter 0631 / 369 - 2150 an die Polizeiinspektion 1. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Hausfriedensbruch und Widerstand

    Kaiserslautern (ots) - Eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen Polizeibeamte hat sich am Dienstag ein Mann aus dem Stadtgebiet eingehandelt. Der 31-Jährige stand unter erheblichem Alkoholeinfluss und wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Die Streife war gegen 10.45 Uhr in die Mannheimer Straße gerufen worden, weil der bereits amtsbekannte Mann gegen ein bestehendes Hausverbot verstieß und trotz mehrfacher Aufforderung zu gehen, die Örtlichkeit nicht verließ. Auch dem polizeilichen Platzverweis kam der 31-Jährige nicht nach. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss; ein Schnelltest zeigte einen Pegel von 1,99 Promille an. Als die Beamten ihn schließlich mitnehmen wollten, sträubte er sich gegen die Fesselung und setzte sich einfach auf den Boden. Er konnte aber schließlich festgenommen werden. Auf richterliche Anordnung blieb der Mann bis zum späten Dienstagabend in einer Polizeizelle. Auf ihn kommt ein Strafverfahren zu. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • 1.200 Euro Geldstrafe- Bundespolizei nimmt 40-Jährigen fest

    Trier (ots) - Am Montagnachmittag nahm die Bundespolizei am Hauptbahnhof Trier einen mit Haftbefehl gesuchten 40-Jährigen fest. Wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs hatte das Amtsgericht Ottweiler den Gesuchten im November 2018 zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro verurteilt. Da der Mann die geforderte Summe nicht zahlen konnte, trat er eine 30-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt Trier an. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Trier Stefanie Klein Telefon: +49 651 43 678-1009 E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier
  • 27 Beanstandungen bei Kontrolle am Messeplatz

    Kaiserslautern (ots) - Am Messeplatz hat die Polizei am Dienstag eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei wurden am Morgen alle geparkten Fahrzeuge überprüft, ob sie möglicherweise über Nacht aufgebrochen wurden. Positive Bilanz: An keinem der 54 Wagen wurden Aufbruchspuren entdeckt. Bei der anschließenden Kontrolle des fließenden Verkehrs mussten die Beamten 16 Mängelberichte, zehn kostenpflichtige Verwarnungen und Ordnungswidrigkeitsanzeigen sowie eine Strafanzeige ausstellen. Die Gründe: technische Mängel, Handy am Ohr während der Fahrt, keinen Sicherheitsgurt angelegt, Ladung nicht ordentlich gesichert, erforderliche Ausrüstungsgegenstände oder Papiere nicht mitgeführt sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis. Außerdem konnten die Einsatzkräfte eine Trunkenheitsfahrt verhindern, so dass dem Fahrer weitere Konsequenzen erspart blieben. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
Seite 1 von 10
vor

Hillscheid

Gemeinde in Westerwaldkreis

Das aktuelle Wetter in Hillscheid

Aktuell
14°
Temperatur
14°/20°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Hillscheid