Rubrik auswählen
 Höhr-Grenzhausen

Polizeimeldungen aus Höhr-Grenzhausen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • - Pressemeldung der PI Andernach für das Wochenende 24.09.21- 26.09.2021

    Andernach (ots) - Pressebericht Polizei Andernach Im Berichtszeitraum wurden durch die PI Andernach 22 Verkehrsunfälle aufgenommen. Andernach - Verkehrsunfall mit verletztem Kind: Am 24.09.21, gegen 15:15 Uhr, kam es im Bereich der Gerhart-Hauptmann-Straße in Andernach zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem zehnjährigen Kind, welches von einem Grundstück aus die Straße überqueren wollte. Durch die Rettungsleitstelle wurde ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt nachgefordert, der im Bereich der Kaserne Aktienstraße landete. Glücklicherweise wurde das Kind nur leicht verletzt und konnte im Anschluss von den Eltern wieder nach Hause genommen werden. Kruft - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person: Am 25.09.21, gegen 09:17 Uhr, wurde hiesiger Dienststelle mitgeteilt, dass sich im Bereich der Umgehungsstraße bei Kruft ein Fahrzeug überschlagen hätte. Vor Ort konnte durch die Streifenbeamte festgestellt werden, dass eine 18 - jährige Fahrzeugführerin aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Vordereifel, mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegen die Schutzplanke stieß und anschließend mit ihrem Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Andernach - versuchter Raub am Bahnhof: Am 24.09.21, gegen 12:16 Uhr, wurde hiesige Dienststelle darüber informiert, dass es zu einem versuchten Raub am Bahnhof in Andernach kam. Vor Ort konnte der Geschädigte angetroffen werden. Dieser gab an, dass ein ihm unbekannter Täter versucht habe ihm sein Fahrrad zu entreißen. Als der Geschädigte sich wehrte, lief der Täter weg. Andernach - Sachbeschädigung durch Kartoffel: Am 24.09.21, wurde in der Zeit von 08:30 - 15:00 Uhr, im Bereich der St. Thomaser Hohl in Andernach, die Heckscheibe eines dort geparkten PKW`s zerstört. Im Rahmen der Spurensuche wurde ermittelt, dass offensichtlich zum Zerstören der Scheibe eine Kartoffel genutzt wurde. Andernach - Raub Am 25.09.2021, gegen 20:30 Uhr, wurde ein 20- jähriger im Bereich der Rheinanlagen von vier Heranwachsenden nach einer Zigarette gefragt. Als er verneinte, folgte sie ihm. Der Haupttäter hielt den Geschädigten fest und schlug auf diesen ein. Der Geschädigte wehrte sich zunächst. Anschließend wurde er von den drei weiteren Begleitern ebenfalls attackiert und seiner Bauchtasche beraubt. Die Täter flüchteten anschließend. Der Geschädigte erschien erst am 26.09.21 zur Anzeigenaufnahme. Personen die Hinweise zur Tat oder Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich unter der 02632- 9210 oder piandernach@polizei.rlp.de zu melden. Andernach - Fahren ohne Versicherungsschutz: Am 25.09.2021, gegen 15:30 Uhr wurde im Bereich der Aktienstraße ein Kind mit einem Elektro-Scooter kontrolliert, der nicht mit einer gültigen Versicherungsplakette versehen war. Das Kind hatte den Scooter von ihrem elfjährigen Klassenkameraden der mit dem Fahrrad vor ihr fuhr. Nach einem belehrenden Gespräch im Beisein der Eltern wurde diese den Erziehungsberechtigten übergeben. Andernach - Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fund von Betäubungsmitteln: Am 26.09.2021, gegen 06.50 Uhr, wurde ein 41- jähriger Neuwieder in Andernach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Beschuldigte anstatt eines Führerscheins einen Joint vorzeigte, wurde er, zur weiteren Abklärung, auf hiesige Dienststelle verbracht. Hier konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der Fahrzeugführer bereits in der Vergangenheit seinen Führerschein wegen Trunkenheitsdelikten abgegeben musste. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen, da er augenscheinlich unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Der Schlüssel wurde präventiv sichergestellt. Andernach - Fund eines Schlüsselbundes: Am 25.09.21, in den Morgenstunden, wurde im Bereich der Kölner Straße in Andernach, an der dortigen Unterführung in Rtg. Namedy, durch einen Spaziergänger ein Schlüsselbund aufgefunden. An diesem Schlüsselbund hängen u.a. ein Fahrzeugschlüssel und ein Transponder. Der Schlüssel wurde auf der PI Andernach abgegeben und wird an das Fundbüro der Stadt Andernach weitergeleitet. Weiterhin wurde durch die Polizei eine Vielzahl von Ruhestörungen bearbeitet. Weißenthurm - illegale Müllentsorgung; Am 25.09.2021, gegen 12:20 Uhr, meldete ein Zeuge, dass er gerade beobachtet habe, wie ein Fahrzeug auf dem Parkplatz Nette, an der B9, in Rtg. Koblenz anhielt, die Insassen ausstiegen und Müll ablegten. Als der Zeuge die Personen ansprach, luden diese ihren Müll wieder ein und fuhren weg. Da der Zeuge sich das Kennzeichen gemerkt hatte, konnten die Müllentsorger identifiziert werden. Diese erwartete ein Bußgeldverfahren. Rückfragen bitte an: PI Andernach, Am Stadtgraben 19 56626 Andernach Tel: 02632- 9210 piandernach@polizei.rlp.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Pressebericht für das Wochenende

    Lahnstein (ots) - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Am Freitag, den 24.09.2021, gegen 17.15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des GLOBUS-Warenhauses in Lahnstein. Nach einem gegenseitigen Personalienaustausch fiel der Geschädigten auf, dass die Unfallverursacherin augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Infolgedessen verständigte sie die Polizei. Im Anschluss wurde durch die eingetroffenen Beamten bei der Unfallverursacherin eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Es folgte eine Blutentnahme, der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Verkehrsunfall - Wohnwagen rutscht fast in die Lahn Am Freitag, den 24.09.2021, gegen 15.30 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle gemeldet, dass im Bereich Lahnstein, Auf Ahl, im Bereich einer Schleuse ein Wohnanhänger von einer Anhängekupplung gerutscht sei und nun drohe, in die Lahn zu versinken. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Wohnwagen bereits mit dem Heckbereich an der Uferböschung eines Nebenarms der Lahn im Bereich der Schleuse ins Wasser eingetaucht war. Durch die frühzeitig eingetroffene Feuerwehr Lahnstein konnte der Wohnanhänger vor weiterem Abrutschen gesichert und anschließend geborgen werden. Zum Glück kam es zu keinen größeren Schäden. Durch die Bergungsmaßnahmen musste der Fahrradverkehr auf dem dortigen Fahrradweg kurzfristig eingeschränkt werden Verkehrsunfall mit Flucht Am Samstagmorgen gegen 07.00 Uhr wurde nach Angaben eines Anwohners in Lahnstein in der Straße Zur Schleuse der Zaun seins Anwesens beschädigt. Seinen Angaben zufolge fuhr eine Sattelzugmaschine mit Auflieger die Emser Landstraße und die Emser Straße rückwärts, um in der Straße Zur Schleuse zu wenden. Dabei stieß er augenscheinlich gegen den Zaun. Der Schaden wurde erst später von ihm bemerkt. Das Gespann soll weiß gewesen sein mit der Aufschrift "Vermietung". Die Polizei Lahnstein bittet Zeugen, sich bei der Polizei in Lahnstein zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lahnstein Telefon: 02621-9130 pilahnstein@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Wochenendbericht der Polizei Boppard vom 24.-26.09.2021

    Boppard und Umgebung (ots) - Boppard. Zu einem Zusammenstoß eines Transporters mit einer Hauswand kam es am Freitag, um ca. 13:40 Uhr im Ortsteil Bad Salzig in der Römerstraße. Der verantwortliche Fahrzeugführer fuhr beim Ausparken gegen die Hauswand und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sowohl an der Hauswand als auch am Fahrzeug entstand ein Schaden im dreistelligen Bereich. Teile des beschädigten Rücklichts verblieben am Unfallort. Durch einen Zeugen wurde zudem ein Teilkennzeichen des Unfallfahrzeugs abgelesen. Die weiteren Ermittlungen zum Fahrer dauern an. Dieser wird sich wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen. Niedert und Boppard. Am Samstag beschmierten unbekannte Täter zwei Wahlplakate der FDP unweit der Hunsrückhöhenstraße bei Niedert. Mittels Filzstift wurden die Ausdrücke "Giftbauer" und "Pestizide töten!" geschrieben. Zusätzlich am Sonntagfrüh, 26.09.2021, um kurz vor 5 Uhr, wurde durch bislang unbekannte Täter ein Wahlplakat der FDP in der Straße "Im Reitel" in Boppard-Buchenau angezündet. Der entstandene Brand konnte durch die Polizei mittels bordeigenem Feuerlöscher gelöscht werden. In beiden Fällen wurden jeweils Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Boppard 06742 809-0 piboppard@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Nachtrag: Lahnstein - Schwerer Verkehrsunfall am 25.09.2021 - Insasse verstorben

    Lahnstein (ots) - Wie die Polizei Lahnstein berichtete, ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag ein schwerer Verkehrsunfall in Lahnstein in der Max-Schwarz-Straße. Einer der Insassen ist am Samstag, den 25.09.2012, nachmittags auf Grund seiner schweren Verletzungen verstorben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lahnstein Telefon: 02621-9130 pilahnstein@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Trickdiebstahl - Unbekannte Täter stehlen hochwertigen Schmuck einer älteren Dame

    Bendorf (ots) - Am Freitag dem 24.09.2021 kam es zwischen ca. 11:15 - 11:30 Uhr durch zwei bislang unbekannte Täter zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer älteren Dame in der Bahnhofstraße in Bendorf. Das Täterduo bestehend aus einem Mann und einer Frau verwickelte die Geschädigte unter einem Vorwand in ein Gespräch. Hierbei zeigte die Frau der Geschädigten immer wieder einen Zettel mit der Aufschrift "UNICEF". Währenddessen begab sich der männliche Täter in das Anwesen und durchsuchte die Räumlichkeiten im Erdgeschoss. Nachdem die Täter das Anwesen verließen, musste die Geschädigte feststellen, dass diverse Goldringe entwendet wurden. Die Goldringe waren mit Edelsteinen besetzt (Brillanten, Rubine, Diamanten). Die Schadenshöhe wird auf einige tausend Euro geschätzt. Personenbeschreibung des Täters: - ca. 30 Jahre alt - ca. 150-160cm groß - grauer Pullover - grau/schwarzes kurzes Haar - gelbliche Hautfarbe - asiatisches Aussehen Personenbeschreibung der Täterin: - längeres, ergrautes schulterlanges Haar - Jacke/Strickjacke - gebrochenes Deutsch - gelbliche Hautfarbe - asiatisches Aussehen Die Polizei Bendorf bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise benutzten die Täter ein Fahrzeug, welches in der Umgebung des Tatortes abgestellt wurde. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bendorf erbeten, siehe unten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bendorf Zegrir, POK Lohweg 34 56170 Bendorf Tel.: 02622 94020 E-Mail: pibendorf@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Lahnstein (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, 25.09.2021, gegen 00:00 Uhr, ereignete sich in der Max-Schwarz-Straße in Lahnstein ein schwerer Verkehrsunfall. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam eine 26-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem VW Lupo, die aus Richtung Braubach unterwegs war, nach einer langen Geraden in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte sie frontal gegen eine Betonwand rechts neben der Fahrbahn. Alle drei Insassen des PKWs wurden schwer verletzt und mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden sie in umliegende Krankenhäuser in Koblenz und Neuwied verbracht. An dem PKW entstand Totalschaden. Die Ermittlungen zur Klärung der endgültigen Unfallursache dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Koblenz Polizeiinspektion Lahnstein Telefon: 02621 / 913-0 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Bundespolizei fahndet mit Hubschraubern im Saarland

    Kontrollstelle Bild

    Koblenz, Saarbrücken /Saarland (ots) - Am heutigen Tag führte die Bundespolizeidirektion Koblenz in der Zeit von 11-19 Uhr im Bereich des Grenzübergangs Saarbrücken "Goldene Bremm" und weiteren, benachbarten Grenzübergängen eine sogenannte Hubschraubersprungfahndung durch. Die Hubschraubersprungfahndung ist eine planmäßig vorbereitete, gezielte, mit Einsatzschwerpunkten durchgeführte Suche nach Personen oder Sachen unter Verwendung von Polizeihubschraubern als Einsatzmittel. Zum Einsatz kamen ein mittlerer Transporthubschrauber vom Modell Super Puma sowie ein leichter Transporthubschrauber vom Modell EC 155, die Einsatzkräfte der Mobilen- Kontroll- und Überwachungseinheit (MKÜ) schnell und dynamisch zwischen den Kontrollstellen transportierte. Mit dieser Art der Fahndung konnten viele Routen und Strecken in einem großen Einsatzraum abgedeckt werden. Die Bundespolizeidirektion Koblenz, die örtlich für die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland zuständig ist, setzt ihr Personal zeitlich und örtlich flexibel ein. Hiermit reagiert sie lageangepasst, schnell und effizient auf polizeiliche Anlässe oder Lageentwicklungen. Ziel dieser flexiblen Kontrollen im deutsch französischen Grenzgebiet ist es, die irreguläre Migration sowie die grenzüberschreitende Kriminalität zu bekämpfen und das Dunkelfeld aufzuhellen. Die Bilanz des Fahndungseinsatzes kann sich sehen lassen: Insgesamt kontrollierte die Bundespolizei rund 1000 Personen. Hierbei stellten die Einsatzkräfte zehn Fahndungstreffer fest. Besonders zu erwähnen ist, dass vier Haftbefehle vollstreckt werden konnten. Gegen einen 60-jährigen Franzosen lagen gleich zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Saarbrücken vor. Doch damit nicht genug, denn der Gesuchte führte zudem sechs Joints mit sich und muss sich nun auch wegen des unerlaubten Drogenbesitzes verantworten. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Ottweiler eingeliefert. Ferner stellten die Beamtinnen und Beamten zwei weitere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, einen weiteren wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, sowie eine unerlaubte Einreise einer 27-jährigen Serbin fest. Ins Netz der Fahndungskräfte geraten sind zudem vier Personen, die ohne Fahrerlaubnis unterwegs waren. Der Einsatzleiter der heutigen Hubschraubersprungfahndung, Polizeidirektor Andreas Schmidt, zeigte sich zufrieden mit der Bilanz des Tages und stellt fest: "Wir haben mit dem heutigen Fahndungseinsatz gezeigt, dass wir unsere Beamtinnen und Beamten jederzeit schnell, flexibel und koordiniert zu den Kontrollörtlichkeiten verlegen können und dadurch - auch in Zukunft - für das Gegenüber letztlich unberechenbar bleiben." Die angehängten Bilder sind für redaktionelle Zwecke mit dem Bildnachweis Bundespolizei freigegeben. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Koblenz Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit PHK Irmen Telefon: 0152-04780015 E-Mail: bpold.koblenz@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion Koblenz
  • Zeugen gesucht...

    Koblenz (ots) - Ein bislang unbekannter männlicher Täter betrat am 23.09.2021 gegen 17:40 Uhr ein Bekleidungsgeschäft in der Koblenzer Löhrstraße und packte mehrere Bekleidungsstücke in eine mitgebrachte Plastiktüte um diese zu stehlen. Dabei wurde er durch einen anwesenden Ladendetektiv beobachtet. Bei dem Versucht den Dieb im Kassenbereich festzuhalten, riss dieser sich los, besprühte den Detektiven und einen weiteren Kollegen mit Pfefferspray und flüchtete. Ersten Ermittlungen zufolge war der Dieb in Begleitung einer ebenfalls unbekannten weiblichen Person. Die Polizei Koblenz bittet um Hinweise zum Täter und/oder zur der weiblichen Begleitung. Hinweise bitte an die 0261 103-0 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz PHK L. Brummer Telefon: 0261-103-0 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Küchenbrand im Mehrfamilienhaus

    Oberwesel (ots) - Am Mittwoch, den 22.09.2021 wurde gegen 14:10 Uhr ein Wohnungsbrand in Oberwesel gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Küche einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Vollbrand stand. Der Wohnungsinhaber war bei Eintreffen der Einsatzkräfte nicht im Haus, jedoch wurde noch ein Hund vermisst. Dieser konnte im Rahmen der Löscharbeiten aus der brennenden Küche gerettet werden. Die Schadenshöhe lässt sich noch nicht genau beziffern. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Koblenz Telefon: 0261-103-0 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Vermisste 30-Jährige aus Wiebelsheim verstorben

    Koblenz (ots) - Die seit dem 04. September 2021 vermisste Katharina W. aus Wiebelsheim wurde am 20.09.2021 tot in der Nähe ihres Wohnortes aufgefunden. Eine am heutigen Tag durchgeführte Obduktion des Leichnams ergab keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013, Georg E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Unfallflucht auf der B 9, stadtauswärts

    Koblenz (ots) - Am Dienstag, 21.09.2021, kam es im Bereich der Baustelle auf der B 9 im Bereich der Auffahrt Koblenz-Metternich in Fahrtrichtung Bonn zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines grauen Daimler-Benz war im dortigen Bereich auf die B 9 aufgefahren und befand sich auf der rechten der beiden verengten Fahrspuren. Auf der linken Spur fuhr ein blauer Lkw mit blauem Anhänger in gleicher Richtung an ihm vorbei, geriet hierbei auf die rechte Spur und streifte den Pkw. Anschließend setzte der Lkw-Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen die Angaben zum Unfallhergang sowie zum besagten blauen Lkw machen können werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Koblenz 2 in Verbindung zu setzen. 0261-1032911. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013, Georg E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Unfallflucht auf der B 9 in Koblenz, stadteinwärts

    Koblenz (ots) - Am 21.09.2021 ereignete sich gegen 19:30 Uhr auf dem Einfädelungsstreifen der Anschlussstelle Eifelstraße auf die B9 in Fahrtrichtung Koblenz-Innenstadt eine Verkehrsunfallflucht. Zwei Verkehrsteilnehmer warteten aufgrund der neuen Verkehrsführung an der Haltelinie, um auf die B9 aufzufahren. Von hinten (ebenfalls aus Richtung Eifelstraße) näherte sich diesen eine schwarze Mercedes A-Klasse mit nicht angepasster Geschwindigkeit. Kurz vor Erreichen der wartenden Pkw lenkte der Fahrer/ die Fahrerin des Mercedes ruckartig nach links, offensichtlich um den drohenden Auffahrunfall zu verhindern. Er fuhr links an den wartenden Fahrzeugen vorbei und berührte hierbei zwei Baustellenschilder (Warnbaken), von denen eines auf einen der wartenden Pkw geschleudert wurde. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261-1032911. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013, Georg E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Verkehrsunfall auf der B42 mit Personenschaden (leichtverletzt)

    Lahnstein (ots) - Am 21.09.2021, gegen 11.30 Uhr, kam es auf der B42, Koblenz in Fahrtrichtung Lahnstein kur vor der AS B260, zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Nach derzeitigem Sachstand wurden bei dem Verkehrsunfall zwei Fahrzeuginsassen leichtverletzt. Zwei der beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Für die Unfallaufnahme musste die rechte von zwei Fahrspuren der B42 in Fahrtrichtung Lahnstein komplett gesperrt werden. Die Unfallaufnahme, einhergehend die Sperrung, dauerte bis ca. 12:30 Uhr an. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Koblenz Polizeiinspektion Lahnstein Telefon: 0261-9130 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Einbruchsversuch in ein Koblenzer Ärztehaus

    Koblenz (ots) - In der Nacht zum 20.09.21 versuchte ein bislang unbekannter Täter in eine Arztpraxis in der Görgenstraße in Koblenz einzubrechen. Dessen Versuch, die massive Eingangstür der in der vierten Etage gelegenen Praxis aufzubrechen, schlug allerdings fehl. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, 0261-1032690. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013, Georg E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Einbruch in Antiquitätengeschäft

    Koblenz (ots) - Unbekannte drangen am vergangenen Wochenende (18.09-20.09.21) in das Geschäft in der Kornpfortstraße in Koblenzer Altstadt ein. In dem Raum wurden Kasse und Vitrine von den Tätern durchwühlt. Soweit bislang bekannt, kam es zum Diebstahl von mehreren hochwertigen Uhren und Bargeld. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, 0261-1032690. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013, Georg E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Einbruch in Pizzeria

    Koblenz (ots) - In der Nacht zum Montag, 20.09.2021 wurde in eine Pizzeria in Koblenz, Hohenzollernstraße 89 eingebrochen. Bislang unbekannte Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf. Aus dem Restaurant wurde ein hoher dreistelliger Bargeldbetrag gestohlen. Hinweise nimmt die Kripo Koblenz unter der Telefonnummer 0261-1032690 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013, Georg E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Einbruch in Bürogebäude

    Koblenz (ots) - In der Zeit zwischen Freitag, 17.09.21, 18.00 Uhr und Montag. 07.40 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Bürogebäude in Koblenz, Maria Trost 3. Aus den Ingenieurbüros wurden soweit bislang bekannt, mehrere Smartphones, ein Tablet-PC, zwei Digitalkameras und ein zweistelliger Bargeldbetrag gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, 0261-1032690. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013, Georg E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz
  • Mehr als 800 Meter Kabel von Baustelle gestohlen

    Koblenz (ots) - In der Zeit zwischen Freitag dem 17.09.2021, 16:00 Uhr, und Montag, 20.09.2021, 07:00 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter von der Baustelle des Eisenbahntunnels in der Emser Straße mehr als 800 Meter Kabel. Dieses wurde von den Kabeltrommeln abgerollt und abgeschnitten. Zuvor hatten die Diebe zwei Überwachungskameras abgebaut, die sie ebenfalls mitnahmen. Da weder der Diebstahl noch der Abtransport besonders unauffällig vonstatten gegangen sein dürfte, bittet die Polizei Lahnstein unter der Telefonnummer 02621-9130 um Zeugenhinweise. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lahnstein Telefon: 02621-913-0 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Teddybären auf der Südbrücke

    Teddybären

    Koblenz (ots) - Am Sonntagmittag wurden der Polizeiinspektion Lahnstein mehrere Müllsäcke auf der Südbrücke in Höhe Abfahrt Lahnstein gemeldet. Darin befanden sich drei große Stoffteddybären. Der Verlierer wird gebeten, sich mit der Dienststelle in Lahnstein in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lahnstein Nordallee 3 56112 Lahnstein Telefon: 02621/913-0 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
  • Sachbeschädigungen an Pkw

    Sankt Goar (ots) - Seit mehreren Wochen kommt es im Stadtgebiet St. Goar zu Sachbeschädigungen an Pkw. Der oder die Täter zerkratzt/en mutwillig die Fahrzeuge mittels spitzen Gegenstand. Es werden Zeugen gesucht, denen im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen etwas aufgefallen ist oder die Hinweise auf den/die Täter geben können. Weitere Geschädigte werden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei Boppard zu melden. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Boppard oder telefonische Meldungen unter der 06742 8090. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Koblenz Telefon: 0261-103-0 www.polizei.rlp.de/pd.koblenz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz
Seite 1 von 10
vor

Höhr-Grenzhausen

Gemeinde in Westerwaldkreis

Das aktuelle Wetter in Höhr-Grenzhausen

Aktuell
15°
Temperatur
13°/22°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Höhr-Grenzhausen