Rubrik auswählen
 Ibbenbüren

Polizeimeldungen aus Ibbenbüren

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Hagen a.T.W.: Radfahrer angefahren und vom Unfallort geflüchtet

    Hagen a.T.W. (ots) - Am vergangenen Dienstag ereignete sich in Hagen a.T.W. eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein Fahrradfahrer verletzt wurde und der verursachende Autofahrer von der Unfallstelle flüchtete. Gegen 17:55 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mann aus Hagen den Fahrradweg entlang der Lengericher Straße in Richtung Natrup-Hagen. Aus der Einmündung Zum Jägerberg fuhr ein schwarzer Kleinwagen, der ihm die Vorfahrt nahm. Der Fahrradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen, er wurde über die Motorhaube geschleudert und verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn später in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher stieg aus, räumte seine Schuld am Unfall ein, stieg kurz darauf aber wieder in sein Fahrzeug ein und entfernte sich zurück in die Straße Zum Jägerberg. Augenzeugen bestätigten den Unfallhergang und die Flucht. Ein Kennzeichen konnte leider nicht abgelesen werden. Am Zweirad und dem Pkw entstanden leichte Sachschäden. Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach dem Unfallverursacher. Der flüchtige Unfallverursacher kann wie folgt beschrieben werden: - männlich - ca. 40 Jahre alt - sprach Deutsch ohne Akzent - große und hagere Statur - Vollbart - kurzes Kopfhaar, grau meliert - insgesamt ungepflegte Erscheinung - viele Tattoos, ein großes Tattoo im Halsbereich - eingefallenes Gesicht - schwarzer Kleinwagen - im Pkw saß ein Kleinkind Hinweise nimmt das Polizeikommissariat in Georgsmarienhütte unter 05401/879500 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Bad Essen / Minden-Lübbecke: Polizei überführt Tankstellenräuber

    Bad Essen (ots) - Die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke hat einen 22-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, mehrere Raubüberfalle begangen zu haben. Unter anderem am 16.08.2021 in Bad Essen (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4996019) Hier die Meldung der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke: Im Zuge intensiver kriminalpolizeilicher Ermittlungen konnten Beamte der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke einen Lübbecker festnehmen. Neben diversen Tankbetrügereien steht der 22-Jährige im Verdacht, zwei Tankstellen überfallen zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde der Mann am Donnerstag dem Amtsgericht in Bielefeld vorgeführt. Hier erließ der Richter einen Untersuchungshaftbefehl. Zunächst hatte der Mann am Samstagabend, dem 14. August, eine Tankstelle in der Mindener Straße in Preußisch Oldendorf überfallen. Hier erbeutete er wenige Hundert Euro. Bereits zwei Tage später kam es zu einer gleich gelagerten Tat in Bad Essen. Ein daraufhin durchgeführter länderübergreifender Abgleich der hiesigen Ermittler mit den Beamten des Polizeikommissariats Bramsche deutete bereits auf denselben Täter hin. Im Rahmen interner Ermittlungen ergaben sich darüber hinaus aus dem Kollegenkreis konkrete Hinweise auf den nun Festgenommenen. Dieser stand zudem schon im Verdacht, diverse Tankbetrügereien begangen zu haben. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld folgten dann am Donnerstag zwei Wohnungsdurchsuchungen. Neben einer Wohnung in Lübbecke, die dem Beschuldigten zugeordnet werden kann, nahmen die Ermittler auch den aktuellen Aufenthaltsort in Preußisch Oldendorf unter die Lupe. Dort konnte auch der 22-Jährige angetroffen und festgenommen werden. Bei den Durchsuchungen stießen die Beamten auf diverse Bekleidungs- und Tatgegenstände, die den Überfällen auf den Tankstellen zuzuordnen sind. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Emsdetten, Verkehrsunfallflucht, Unfallbeteiligter wird gesucht

    Emsdetten (ots) - Am Mittwoch (15.09.), gegen 07.30 Uhr, befuhr eine Zeugin mit ihrem Pkw die Borghorster Straße in Fahrtrichtung Steinfurt. Vor ihr fuhr ein Ford Fiesta ebenfalls in Steinfurter Richtung. In Höhe einer dort ansässigen Bäckerei, Hausnummer 87, beobachtete die Zeugin, wie der vor ihr fahrende Fiesta immer weiter zum rechten Fahrbahnrand fuhr. Die Zeugin gab an, dass es zu einem Kontakt mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug gekommen sein könnte. Trotzdem fuhr das Fahrzeug weiter in Richtung Steinfurt. Die Zeugin teilte ihre Beobachtungen und das Kennzeichen des Ford Fiesta telefonisch der Polizeiwache Emsdetten mit. Polizeibeamte suchten im Anschluss an dieses Telefonates die mögliche Unfallstelle auf. Dort wurden Teile des rechten Spiegels des Fords auf der Fahrbahn gefunden. Fahrzeugteile eines anderen möglicherweise beschädigten Fahrzeugs wurden nicht gefunden. Die Beamten suchen nun ein beschädigtes Fahrzeug, das in Höhe der Hausnummer 87 am rechten Straßenrand geparkt war und beschädigt wurde. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 - 4415. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lienen, Rennradfahrerin stößt mit Reh zusammen und wird schwer verletzt

    Lienen (ots) - Eine Rennradfahrerin ist am Donnerstag (16.09.21) gegen 09.10 Uhr mit ihrem Rad auf dem Alten Postdamm in Richtung Westen gefahren, als plötzlich ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn querte. Die 42-Jährige aus Hagen am Teutoburger Wald stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Das Wildtier, das aus einem angrenzenden Maisfeld gekommen war, war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Die Rennradfahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Saerbeck, Autofahrerin bei Kollision mit anderem Auto schwer verletzt

    Saerbeck (ots) - Auf der B219 ist am Donnerstag (16.09.21) gegen 14.12 Uhr eine 43-jährige Autofahrerin aus Saerbeck bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein weiterer Autofahrer wurde leicht verletzt. Die Kreuzung Saerbecker Straße (B219)/Westladbergener Straße (B475) musste für die Dauer der Unfallaufnahme zum Teil gesperrt werden. Die 43-Jährige war zunächst mit ihrem grauen VW auf der B475 in Richtung B219 unterwegs und wollte nach links abbiegen. Zeitgleich fuhr ein 49-jähriger Mann aus Hörstel mit einem blauen Audi auf der B219, der vorfahrtberechtigten Straße, in Richtung Ibbenbüren. Beim Abbiegen auf die B219 in Fahrtrichtung Greven übersah die Saerbeckerin ersten Erkenntnissen zufolge den 49-Jährigen, beide Autos kollidierten auf dem Fahrstreifen des Hörstelers miteinander. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die 47-Jährige wurde schwer verletzt, der 49-Jährige der leicht. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Rheine, Verkehrsunfallflucht, 61-jährige Pedelec-Fahrerin verletzt

    Rheine (ots) - Am Donnerstag (16.09.) gegen 17:25 Uhr befuhr ein anthrazitfarbener Pkw Kombi die Straße Am Thietor in Fahrtrichtung Neuenkirchen. Im Kreuzungsbereich bog der Pkw bei grünem Lichtzeichen der dortigen Ampel nach rechts auf die Salzbergener Straße. Zeitgleich beabsichtigte die 61-jährige Pedelec-Fahrerin die Salzbergener Straße in Fahrtrichtung Neuenkirchen, innerhalb der Fahrradfurt, bei grünem Lichtzeichen der Ampel für Fußgänger und Radfahrer, zu queren. Um eine Kollision mit dem nach rechts abbiegenden Pkw zu vermeiden, bremste die Pedelec-Fahrerin und stürzte. Der Pkw fuhr weiter in Richtung Salzbergen, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Rheine zu melden, Telefon 05971/938-4215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Saerbeck, 47-jährige Autofahrerin konnte schwere Kollision mit stürzendem Baum gerade noch verhindern

    Der Baum stürzte plötzlich auf die Fahrbahn.

    Saerbeck (ots) - Genau richtig reagiert hat am Donnerstag (16.09.21) gegen 15.15 Uhr eine 47-jährige Autofahrerin in Saerbeck: Durch eine Gefahrenbremsung und ein gelungenes Ausweichmanöver konnte die Frau gerade noch verhindern, dass ein Baum auf ihren Pkw herabstürzte. Ihr Auto, mit dem sie auf der Straße Südhoek in Fahrtrichtung Saerbeck unterwegs war, kollidierte lediglich mit der Baumkrone der Eiche. Die 47-jährige blieb unverletzt. Das Auto hat jedoch einiges abbekommen. Der Sachschaden liegt schätzungsweise bei rund 3000 Euro. Die Autofahrerin hatte etwa 100 Meter vor der Zufahrt zur Hausnummer 13 bemerkt, dass die Eiche mit einem Durchmesser von 30 bis 40 Zentimetern ins Wanken geriet und dann umfiel. Die Frau reagierte schnell und richtig. Der Unfall ging glimpflich aus. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Quakenbrück: Zeugen nach Einbruch in der Haydnstraße gesucht

    Quakenbrück (ots) - Zwischen Donnerstagnachmittag (16 Uhr) und Donnerstagabend (20.30 Uhr) ist ein Mehrparteienhaus in der "Haydnstraße" in Visier von Unbekannten geraten. Auf einem leicht erhöhten Balkon hebelten die Täter ein Fenster gewaltsam auf und drangen in die Erdgeschosswohnung ein. Im Inneren suchten die Diebe nach Wertgegenständen und nahmen schließlich diverse Elektrowerkzeuge und weiteres Material an sich. Anschließend entfernten sich die Täter mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Die Polizei aus Bersenbrück sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können. Sie werden gebeten, sich unter 05439/9690 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Fußgängerin ausgewichen und verunfallt - Polizei sucht Zeugen

    Osnabrück (ots) - Am späten Donnerstagmittag, gegen 14.21 Uhr, befuhr eine 24-Jährige mit ihrem VW Polo die Ausfahrt des Parkhauses "Neustadt Caré" und beabsichtigte an der Einmündung zur "Kommenderiestraße" nach rechts in diese einzubiegen. Kurz darauf überquerte eine unbekannte Fußgängerin die Fahrbahn ohne auf den Verkehr und die Polofahrerin zu achten. Die Autofahrerin aus Versmold wich daraufhin nach rechts aus, um eine Kollision mit der Frau zu verhindern. Dabei beschädigte sie den Metallzaun des Parkhauses, der sich rechts neben dem Gehweg befindet. Nach dem Unfall entfernte sich die Fußgängerin von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Unbekannte war 60 bis 70 Jahre alt und trug eine graue Jacke. Sie hatte eine gelbe Handtasche bei sich und trug eine blaue Hose. Die Polizei aus Osnabrück sucht nun nach der Fußgängerin und bittet Zeugen, die Hinweise auf die Verursacherin geben können, sich unter 0541/327-2315 oder -2215 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Verkehrsunfallflucht, Ibbenbüren

    Steinfurt (ots) - Am Donnerstag (16.09.) wurde in Ibbenbüren in der Zeit von 08.15 Uhr bis 09.40 Uhr ein geparkter silberner Opel Crossland beschädigt. Das Fahrzeug war am Merschweg seitlich im Bereich des Geschäftes "Babyhaus" geparkt. Ein unbekannter Unfallverursacher beschädigte den Pkw an der Fahrertür. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren 05451/5914315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Osnabrück: Im Supermarkt mit fremden Pay-Accounts bezahlt - Täterfestnahme im Nahbereich

    Osnabrück (ots) - Am Mittwochmittag, gegen 13.45 Uhr, besuchten zwei Männer die Filiale eines Supermarktes in der Hannoverschen Straße. An der Kasse fragten die Unbekannten eine Mitarbeiterin gezielt nach Supermarkt-Gutscheinen. Die Kassiererin händigte den Kunden daraufhin zwei Wunschgutscheine im Wert von jeweils 100 Euro aus und bat um entsprechende Bezahlung. Statt jedoch mit Bargeld oder einer EC-Karte zu zahlen, zeigten die Unbekannten der Mitarbeiterin zwei fremde "Pay-Accounts" vor, die sie vorher vermutlich ausgespäht hatten. Als die Kassiererin den Betrug aufdeckte, flüchteten die Täter mit den Gutscheinen aus der Filiale. Die Betrüger konnten kurze Zeit später von zwei Beamten in der "Schweerstraße" entdeckt und festgenommen werden. Personaldokumente führten die Täter nicht mit sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde schließlich das Fahrzeug der beiden Paderborner durchsucht. Dabei konnten weitere Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden. Auf den 18-Jährigen und seinen 19-jährigen Komplizen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Ausspähens von Daten zu. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Georgsmarienhütte: Kupferfallrohre vom Vereinsgebäude gestohlen - Polizei sucht Zeugen

    Georgsmarienhütte (ots) - Zwischen Dienstagabend (23 Uhr) und Mittwochnachmittag (17 Uhr) haben sich Unbekannte an dem Vereinshaus des Hockey-Clubs Georgsmarienhütte zu schaffen gemacht. Die Täter verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt zu dem umzäunten Grundstück im "Heinrich-Stürmann-Weg" , welches sich in unmittelbarer Nähe einer Sporthalle befindet. Die Diebe trennten die Kupferfallrohre von dem Vereinsgebäude und nahmen diese an sich. Anschließend entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung vom Tatort. Die Polizei aus Georgsmarienhütte sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können. Sie werden gebeten, sich unter 05401/879500 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Lkw erfasst Kind

    Osnabrück (ots) - Am Donnerstagmorgen wurde eine 10-jährige Schülerin auf dem Ickerweg von einem Lkw überrollt und dabei verletzt. Gegen 07:17 Uhr befuhr ein 42-jähriger Mann aus Merzen mit einem Zementmischer den Ickerweg in Richtung Ellerstraße. Der Mann hatte gerade die Einmündung zur Straße "In der Dodesheide" passiert, als er seine Fahrt vor einer Querungshilfe für Fußgänger stoppte. Er ließ mehrere Fußgänger von links nach rechts passieren. Anschließend beabsichtigte der Mann seine Fahrt fortzusetzen und fuhr wieder an. Dabei übersah er ein 10-jähriges Mädchen, das die Fahrbahn an der Querungshilfe in Richtung stadteinwärts überquerte. Der Lkw erfasste das Mädchen, welches sein Fahrrad in diesem Augenblick schob. Der Unfallspurenlage nach zu urteilen, wurde das Mädchen von dem Lkw vollständig überrollt. Glücklicherweise geriet die Schülerin dabei nicht unter die Reifen und erlitt nur leichte Verletzungen. Ihr Fahrrad und weitere Gegenstände wurden von den Reifen überrollt und zerstört. Der Rettungsdienst brachte das Mädchen in ein Krankenhaus. Der Verkehrsunfalldienst sicherte Spuren für die Rekonstruktion des Unfallhergangs. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter 0541/327-2315 oder 0541/327-2215 zu melden. Zeugen könnten wartende Fahrgäste an der Bushaltestelle "In der Dodesheide" in stadtauswärtige Richtung geworden sein. Ebenso werden Kinder gesucht, die das zerstörte Fahrrad und weitere Gegenstände nach dem Unfall von der Fahrbahn räumten. Die Ermittlerinnen und Ermittler erhoffen sich ergänzende Angaben zum Unfallgeschehen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Nachtragsmeldung zum Wohnungsbrand in Eversburg

    Osnabrück (ots) - Wie berichtet, brannte am Mittwochvormittag eine Wohnung im Wilkienskamp im Stadtteil Eversburg. Bei den Löscharbeiten stießen die Einsatzkräfte auf den Leichnam des 65-jährigen Wohnungsinhabers. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Todes- und Brandursache auf. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kann eine technische Ursache für den Brand ausgeschlossen werden. Brandursächlich könnte eine Kerze oder ein ähnlicher Gegenstand gewesen sein, der Mobiliar entflammte. Am kommenden Dienstag wird der Verstorbene obduziert, von den Untersuchungsergebnissen erhoffen sich die Ermittler nähere Erkenntnisse zu den Umständen des Geschehensablaufs. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Bad Rothenfelde: Außenhülle im Freibecken beschädigt - Polizei sucht Zeugen

    Bad Rothenfelde (ots) - Am frühen Samstagmorgen, gegen 5.10 Uhr, haben sich Unbekannte unbefugt Zutritt zu dem Außenbereich einer Therme in der Frankfurter Straße verschafft. Die leicht bekleideten Männer begaben sich auf die Schutzhülle eines Außenbeckens und beschädigten diese mit ihren Füßen. Nach einer Pose für ein Foto verließen die zwei jungen Männer das Becken und flüchteten vom Tatort. Einer der beiden Täter ist auf seinem gesamten linken Arm tätowiert. Die Polizei aus Bad Rothenfelde sucht nun nach den Unbekannten und bittet Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder durchnässten Personen geben können, sich unter 05424/293290 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Badbergen: Zeitungsausträgerin von Lkw erfasst

    Badbergen (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen auf der Hauptstraße in Badbergen. Gegen 05:25 Uhr befuhr ein 63-jähriger Mann aus Löningen mit seinem Sattelzug die Hauptstraße aus Richtung Quakenbrück kommend. Kurz vor der Einmündung zur Jahnstraße überquerte plötzlich eine 23-jährige Frau von links nach rechts die Fahrbahn. Die Frau prallte gegen den Lkw und wurde auf die Fahrbahn geschleudert, überrollt wurde sie glücklicherweise nicht. Die Quakenbrückerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Zuvor hatten sich Zeugen und Ersthelfer um die junge Frau gekümmert. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war die Frau unvermittelt auf die Fahrbahn getreten, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Die Polizei sicherte Spuren und führte eine aufwändige Vermessung der Unfallstelle durch. Für die Arbeiten war die Ortsdurchfahrt Badbergen zeitweise voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Warenautomat aufgebrochen - Polizei sucht Zeugen

    Osnabrück (ots) - Zwischen Dienstagabend (21 Uhr) und Mittwochmorgen (6 Uhr) ist ein Warenautomat in der Töpferstraße ins Visier von Unbekannten geraten. Die Täter hebelten den Automaten für Grillartikel, der zu einem dortigen Supermarkt gehört, mit Gewalt auf und nahmen die gesamte Grillware sowie eine Menge Bargeld an sich. Anschließend flüchteten die Unbekannten vom Tatort. Hinweise zu der Tat oder den Tätern nimmt die Polizei in Osnabrück unter 0541/327-2215 oder -3203 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Osnabrück: Zeugen nach Autorennen in der Innenstadt gesucht

    Osnabrück (ots) - Am vergangenen Freitagabend ist es in der Osnabrücker Innenstadt zu einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen gekommen. Gegen 22.40 Uhr rasten ein weißer VW Golf, eine schwarze Mercedes E-Klasse und ein weißer BMW X6 vom "Neumarkt" aus in Richtung der "Pagenstecher Straße". Dabei überholten die drei Wagen mehrere Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit. In der Straße "An der Bornau", welche in die "Pagenstecherstraße" mündet, fuhren die drei Autofahrer mit quietschenden Reifen an und lieferten sich möglicherweise ein Beschleunigungsrennen in Richtung stadtauswärts. Bei einer anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass eines der Fahrzeuge nicht versichert war. Die Beamten untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Nun sucht die Polizei aus Osnabrück Zeugen, die am Freitagabend auf die drei genannten Fahrzeuge aufmerksam geworden sind. Sie werden gebeten, sich unter 0541/327-2315 oder -2215 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
  • Rheine, Eigentümer gesucht

    Kegelsichergestellt

    Rheine (ots) - Das Kriminalkommissariat Rheine hat wegen des Verdachts des schweren Diebstahls aus Pkw in mehreren Fällen in Rheine gegen einen Tatverdächtigen ermittelt. Durch das Amtsgericht Münster ist daraufhin ein Dursuchungsbeschluss ergangen. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten verschiedene Gegenstände sicher, die noch keinem Eigentümer zugeordnet werden konnten. Dazu gehört unter anderem ein etwa 40 Zentimeter hoher silberner, metallener Kegel. Dieser diente als Spardose und ist mit folgender Aufschrift versehen: "Brigitte und Cornelius". Die Ermittler bitten die Eigentümer oder Personen, die diesen Kegel kennen, sich bei der Polizei in Rheine zu melden, Telefon 05971/938-4215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Melle: VW Tiguan auf Parkplatz beschädigt

    Melle (ots) - In der Zeit von 16:35 Uhr bis 17:05 Uhr ereignete sich am Dienstagnachmittag eine Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Lidl-Discounters an der Industriestraße. Ein weißer VW Tiguan wurde am Kotflügel hinten rechts beschädigt, mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken. Der entstandene Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei bitte Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, sich unter 05422/920600 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück
Seite 1 von 10
vor

Ibbenbüren

Gemeinde in Kreis Steinfurt

  • Einwohner: 51.522
  • Fläche: 108.59 km²
  • Postleitzahl: 49477
  • Kennzeichen: ST
  • Vorwahlen: 05451, 05459, 05455
  • Höhe ü. NN: 75 m
  • Information: Stadtplan Ibbenbüren

Das aktuelle Wetter in Ibbenbüren

Aktuell
15°
Temperatur
11°/20°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Ibbenbüren