Rubrik auswählen
 Hörstel
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Hörstel

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Mettingen, Verkehrsunfallflucht

    Mettingen (ots) - Am Mittwoch (18.05.) wurde auf dem Aldi-Parkplatz an der Recker Straße ein grauer VW Caddy im Heckbereich beschädigt. Das Fahrzeug war in der Zeit von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Als die Fahrerin zu ihrem Wagen zurückkam, entdeckte sie die Beschädigung. Der Sachschaden liegt bei etwa 3.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Recke, Sachbeschädigungen auf dem Friedhof, Nachtrag

    Recke (ots) - Die Sachbeschädigungen konnten bereits aufgeklärt werden. Zwei Minderjährige haben diese begangen. Geschädigte der Sachbeschädigungen werden dennoch gebeten, sich bei der Polizei in Ibbenbüren zu melden, Telefon 05451/591-4315. Erstmeldung vom 18.05.2022, 14.53 Uhr: Die Polizei ist am Dienstag (17.05.) gegen 19.25 Uhr auf Sachbeschädigungen am Alten Friedhof an der Hopstener Straße aufmerksam gemacht worden. Die Beamten stellten fest, dass an mehr als 30 Gräbern Grablichter beschädigt und vereinzelt Bepflanzungen aus den Beeten gerissen wurden. Des Weiteren lagen vom Friedhof bereitgestellte Arbeitsgeräte über das Gelände verteilt auf dem Rasen. Hinweise auf den oder die Täter gibt es keine. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer im Bereich des Friedhofs verdächtige Beobachtungen gemacht hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315. 220517-2041-057409 Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Recke, Sachbeschädigungen auf dem Friedhof

    Recke (ots) - Die Polizei ist am Dienstag (17.05.) gegen 19.25 Uhr auf Sachbeschädigungen am Alten Friedhof an der Hopstener Straße aufmerksam gemacht worden. Die Beamten stellten fest, dass an mehr als 30 Gräbern Grablichter beschädigt und vereinzelt Bepflanzungen aus den Beeten gerissen wurden. Des Weiteren lagen vom Friedhof bereitgestellte Arbeitsgeräte über das Gelände verteilt auf dem Rasen. Hinweise auf den oder die Täter gibt es keine. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer im Bereich des Friedhofs verdächtige Beobachtungen gemacht hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Greven, Ersthelfer und Zeugen nach Radunfall gesucht

    Greven (ots) - Am Freitag (13.05.2022) kam es gegen 17:00 Uhr auf dem Radweg der Kardinal-von-Galen Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Eine 89-jährige Grevenerin fuhr mit ihrem Pedelec auf der Kardinal-von-Galen-Straße. Etwa in Höhe der Einmündung mit der Philipp-Manz-Straße stieß die Frau mit einem entgegenkommenden Radfahrer zusammen. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht. Mehrere Zeugen leisteten Erste Hilfe bei der 89-jährigen. Der Radfahrer fuhr weiter, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Der Radfahrer war männlich und hell gekleidet. Weitere Angaben konnten zu dem Mann nicht gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht die Ersthelfer, deren Personalien nicht bekannt sind, sowie weitere Zeugen. Sie werden gebeten sich mit der Polizei in Greven in Verbindung zu setzen, Telefon 02571/928-4455. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Emsdetten, Kupferkabel-Diebstahl von Baustelle

    Emsdetten (ots) - Unbekannte Täter haben in der Nacht von Montag (16.05.22) auf Dienstag (17.05.22) auf einer Baustelle an der Straße Im Hagenkamp das Hauptversorgungskabel durchtrennt und rund 50 Meter des Kabels entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen 18.00 Uhr am Montagabend und 07.00 Uhr am Dienstagmorgen. Es handelt sich um ein Kupferkabel, das sich entlang eines Bauzauns befand, der das Baustellengelände zur Straße "Endken" abgrenzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht. Diese melden sich bitte bei der Wache in Emsdetten unter Telefon 02572/9306-4415. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lengerich, 53-jährige Autofahrerin fährt in Gegenverkehr, Kollision mit Lieferwagen

    Lengerich (ots) - Eine 53-jährige Autofahrerin ist am Dienstagnachmittag (17.05.22) auf der Ladberger Straße in den Gegenverkehr geraten. Sie stieß mit einem Lieferwagen zusammen - und wurde schwer verletzt. Die Frau aus Lengerich fuhr gegen 15.20 Uhr mit ihrem blauen Ford Fiesta in Fahrtrichtung Lengerich. Aus bisher ungeklärten Gründen geriet sie auf Höhe der Einmündung Gutenbergstraße auf die Gegenfahrbahn. Ihr Wagen kollidierte mit dem weißen Ford Transit eines 47-jährigen Autofahrers aus Ladbergen, der mit dem Lieferwagen-Anhänger-Gespann in Richtung Ladbergen unterwegs war. Durch die Kollision wurde die Lengericherin in ihrem Auto eingeklemmt, die Feuerwehr befreite sie. Die 53-Jährige musste mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 47-Jährige wurde leicht verletzt. Auch er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 14.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Steinfurt-Bu., Einbruchdiebstahl in Restaurant

    Steinfurt_Bu. (ots) - Ein unbekannter Täter ist am Dienstag (17.05.) gegen 01.15 Uhr an der Straße Kalkwall in ein Restaurant eingestiegen. Ein Zeuge beobachtete den Täter und informierte die Polizei. Ersten Ermittlungen zufolge hebelte der Täter die Eingangstür auf und verschaffte sich so Zugang zum Restaurant. Dort öffnete er diverse Schubladen und eine Kasse. Aus dieser entwendete der Unbekannte ersten Angaben zufolge einen geringen dreistelligen Geldbetrag. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß und hat schwarze Haare. Der Unbekannte war zur Tatzeit mit einem schwarzen Trainingsanzug mit weißen Streifen bekleidet und trug einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wer in der angegebenen Zeit etwas Auffälliges beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Altenberge, Einbruch in Bäckerei

    Altenberge (ots) - Unbekannte sind in der Zeit zwischen Samstag (14.05.), 15.00 Uhr und Montag (16.05.), 06.45 Uhr in eine Bäckerei an der Siemensstraße eingestiegen. Ersten Ermittlungen zufolge hebelten die Täter ein Fenster auf und gelangten so in einen Büroraum der Bäckerei. Dort durchwühlten sie diverse Bürocontainer. Ob die Täter etwas entwendet haben, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lienen, Motorradfahrerin bei Sturz schwer verletzt, mit Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen

    Lienen (ots) - Eine 29-jährige Motorradfahrerin ist am Montag (16.05.22) gegen 16.35 Uhr bei einem Alleinunfall auf der Holperdorper Straße schwer verletzt worden. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor sie in einer Linkskurve auf Höhe der Hausnummer 10 die Kontrolle über ihre Kawasaki-Maschine. Sie stürzte und verletzte sich schwer. Das Motorrad rutschte weiter in den Graben, kollidierte mit einem Betonpfosten, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem angrenzenden Feld liegen. Die 29-Jährige aus Hagen am Teutoburger Wald (Landkreis Osnabrück) musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht werden. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen nicht vor. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lienen, Baggerschaufel von Baustelle gestohlen

    Lienen (ots) - Unbekannte Täter haben von einer Baustelle an der Hohner Straße auf Höhe der Einmündung zum Paradiesweg eine Baggerschaufel gestohlen. Die Tat ereignete sich am Montag (16.05.22) in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 15.45 Uhr. Die Schaufel befand sich auf einem Anhänger und war mit Spanngurten gesichert. Der Beuteschaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Polizei in Lengerich nimmt Hinweise von Zeugen entgegen unter Telefon 05481/9337-4515. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Lengerich, zwei Brände im Waldstück in der Nähe des Canyons

    Lengerich (ots) - In der Nähe des Canyons hat es im Laufe des Montags (16.05.22) zweimal gebrannt. Es handelte sich jeweils um kleinere Flächenbrände in einem Waldstück. In der Zeit von 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr am Montagvormittag war eine Fläche von rund 50 Quadratmetern betroffen. Der Brandort befand sich in Richtung der Straße Am Kleeberg. Das Feuer, das sich hauptsächlich auf der Bodenfläche ausgebreitet hatte, konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Größere Bäume oder Sträucher waren nicht betroffen. Der Schaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Am frühen Abend zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr kam es erneut zu einem Feuer in dem Waldstück. Betroffen waren rund 10 Quadratmeter in der Nähe der Straße Osterkamps Kamp, auf der südlichen Seite des Canyons. Auch hier löschte die Feuerwehr den Brand. Wie genau die Flächen in Brand gerieten, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zur Entstehung der Brände geben kann, meldet sich bitte bei der Wache in Lengerich unter Telefon 05481/9337-4515. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Metelen, Motorradkontrollen

    Metelen (ots) - Bei hochsommerlichen Temperaturen haben Beamte des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Steinfurt am Sonntag (15.05.) an der Ochtruper Straße Motorradkontrollen durchgeführt. Dabei wurde wiederholt festgestellt, dass die originalen Brems- und Kupplungshebel gegen eloxierte Hebel mit Griffweiteneinstellung ausgetauscht wurden. Auf diesen Hebeln waren allerdings keine Genehmigungszeichen (zum Beispiel eine fünfstellige KBA-Nummer) vorhanden. Aufgrund der Gefährdungserwartung wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Überprüfung des zulässigen Geräuschpegels. Dazu wurden insgesamt drei Schallpegelmessungen durchgeführt. Zum Leidwesen der Anwohner wurden abermals Kräder festgestellt, an denen der Endschalldämpfer manipuliert wurde. In den meisten Fällen wurde der sogenannte "dB-Killer" zur Geräuschreduzierung entfernt. In diesen Fällen wurde die Weiterfahrt ebenfalls untersagt. Aufgrund einer erheblichen Geräuschentwicklung wurde eine umgebaute Kawasaki zur technischen Beweissicherung sichergestellt, da hier eine unzulässige Abgasanlage ohne Genehmigungszeichen verbaut war. Ein vor Ort durchgeführter Vortest ergab einen Wert von 113 statt 89 dB. Hierzu sei angemerkt, dass sich die empfundene Lautstärke bei einer Erhöhung um 10 dB(A) bereits verdoppelt. Weiterhin wurden u. a. folgende Mängel und unzulässige Veränderungen festgestellt: - mangelhafte Reifen - unzulässige LED-Leuchtmittel - offenliegende Antriebsketten - falsch angebaute Beleuchtungseinrichtungen und Kennzeichen - undichte Antriebe und Gabeln Bei den gleichzeitig durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen wurden teilweise erhebliche Überschreitungen festgestellt. Trauriger Spitzenreiter war ein 21-jähriger Kradfahrer aus Gronau, der mit 146 km/h gemessen wurde, bei zulässigen 70 km/h. Ihn erwarten jetzt ein Bußgeld in Höhe von 700 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei und ein dreimonatiges Fahrverbot. Die Kreispolizei Steinfurt weist darauf hin, dass auch in den nächsten Monaten regelmäßig Motorradkontrollen im Kreisgebiet stattfinden werden. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Rheine, sexuelle Nötigung, Zeugen gesucht

    Rheine (ots) - Am Samstag (14.05.) ist es am Staelschen Hof zwischen 03.00 Uhr und 04.30 Uhr zu einer sexuellen Nötigung gekommen. Eine 52-jährige Frau aus Salzbergen war mit einem Mann, den sie kurz zuvor in einer Gaststätte kennengelernt hatte auf dem Weg von der Klosterstraße zum Staelschen Hof. Dort schlug der Unbekannte in Höhe der dortigen Eisdiele plötzlich die Frau und versuchte sie auszuziehen. In diesem Moment kamen zwei Jugendliche am Staelschen Hof vorbei. Daraufhin ließ der Unbekannte von der Frau ab und flüchtete. Die beiden Jugendlichen verfolgten den Mann, konnten ihn aber nicht einholen. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 1.70 Meter groß, hatte einen schwarz-grauen Bart, trug ein Cap und eine schmale Brille, die rot-blau abgesetzt war. Die Polizei hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach den beiden Jugendlichen, die der 52-jährigen zur Hilfe gekommen sind. Von ihnen sind keine Personalien bekannt. Die beiden Jugendlichen, wie auch weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Rheine zu melden, Telefon 05971/938-4215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Emsdetten, 83-jährige Pedelec-Fahrerin kollidiert mit Auto und wird schwer verletzt

    Emsdetten (ots) - Eine Pedelec-Fahrerin ist am Sonntagnachmittag (15.05.22) gegen 17.45 Uhr mit einem Auto kollidiert und dabei schwer verletzt worden. Die 83-jährige Frau aus Emsdetten fuhr auf der Weststraße und wollte mit ihrem Pedelec die Amtmann-Schipper-Straße überqueren. Dabei übersah sie ersten Erkenntnissen zufolge den von links kommenden VW Caddy eines 38-jährigen Emsdetteners, der auf der Amtmann-Schipper Straße in Fahrtrichtung Voßstraße fuhr. Es kam zur Kollision. Die 83-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 38-jährige VW-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 250 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Auto gestohlen

    Ibbenbüren (ots) - Ein Auto, das in Langewiese an der Johannesstraße neben einem Einfamilienhaus abgestellt war, ist gestohlen worden. Es handelt sich bei dem Pkw um einen weißen Audi Q5 mit dem amtlichen Kennzeichen ST-DI 502. Der Wagen stand nach Angaben des Geschädigten seit Sonntagabend (15.05.22), 21.30 Uhr, auf dem Stellplatz links neben dem Wohnhaus. Am Montagmorgen (16.05.22) stellte er um 05.30 Uhr fest, dass der Audi nicht mehr da ist. Auffällig am dem Audi ist ein an der hinteren Stoßstange angebrachter Kratzschutz in den Farben Silber und Schwarz. Darauf abgebildet ist die Aufschrift "Q5". Der aktuelle Sachwert des Autos liegt im fünfstelligen Eurobereich. Wie die unbekannten Täter das Auto entwendeten, ist unklar. Der Pkw ist zur Fahndung ausgeschrieben worden. Wer von dem Diebstahl etwas mitbekommen hat oder Hinweise zum Verbleib des Audis geben kann, wird gebeten, sich bei der Wache in Ibbenbüren zu melden unter Telefon 05451/591-4315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Ibbenbüren, Unbekannte bedrohen junge Frau und stehlen Bargeld

    Ibbenbüren (ots) - Eine junge Frau ist am frühen Sonntagmorgen (15.05.22) an einer Bushaltestelle am Tecklenburger Damm von Unbekannten bedroht worden. Die Täter erbeuteten Bargeld. Die Frau stand gegen 03.00 Uhr morgens an der Bushaltestelle auf Höhe der Hausnummer 68. Dann kamen zwei Unbekannte auf Fahrrädern aus Richtung Innenstadt angefahren. Sie hielten an und bedrohten das Opfer. Außerdem forderten sie die Herausgabe von Wertsachen. Die Täter griffen einen 20-Euro-Schein, den die junge Frau im Portemonnaie hatte und flüchteten anschließend in Richtung Kreisverkehr Tecklenburger Damm/Südring. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Sie waren männlich, der eine etwas kleiner als der andere. Sie waren dunkel gekleidet. Beide trugen Kapuzenpullover. Und sie sprachen gebrochen Deutsch. Die Polizei in Ibbenbüren ermittelt wegen räuberischer Erpressung und nimmt Hinweise entgegen unter Telefon 05451/591-4315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Nordwalde, Verkehrsunfallflucht, Zeugen gesucht

    Nordwalde (ots) - In der Zeit von Freitag (13.05.), 22.00 Uhr bis Samstag (14.05.), 10.00 Uhr ist an der Rottstiege ein weißer VW Up beschädigt worden. Der VW parkte am rechten Fahrbahnrand der Rottstiege, etwa zehn Meter vom Kreuzungsbereich mit der Altenberger Straße/Wehrstraße entfernt. Das Fahrzeug wurde von einem Unbekannten an der rechten Seite im Heckbereich beschädigt. Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei 1000 Euro. Der Verursacher hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Rheine, Diebstähle aus Kfz

    Rheine (ots) - In der Innenstadt haben Unbekannte in der Zeit zwischen Donnerstag (12.05.) und Samstag (14.05.) an drei Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen. Eine Zeugin informierte die Polizei am Samstag (14.05.) gegen 07.45 Uhr über einen schwarzen Hyundai, der an der "Runde Straße" abgestellt war. An dem Fahrzeug war das Fenster an der Beifahrerseite eingeschlagen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde bekannt, dass das Fahrzeug am Donnerstag (12.05.) gegen 11.15 Uhr abgestellt wurde. Ob etwas aus dem Fahrzeug entwendet wurde, konnte noch nicht geklärt werden. Der Sachschaden liegt bei etwa 300 Euro. An der Bültstiege schlugen Unbekannte in der Zeit zwischen Freitag (13.05.), 21.30 Uhr und Samstag (14.05.), 07.30 Uhr an einem schwarzen Mercedes Benz eine Seitenscheibe ein. Aus dem Fahrzeuginnern entwendeten die Täter eine Brille, diverse Büromaterialien, Elektrokabel und das fest eingebaute Radio. Der Sachschaden liegt bei insgesamt etwa 1.800 Euro. Aus einem VW Transporter stahlen unbekannte Täter einen Laptop. Das Fahrzeug war am Samstag in der Zeit von 00.00 Uhr bis 08.30 Uhr auf der Poststraße in Höhe der Stadtsparkasse abgestellt. Auch hier schlugen die Täter ein Seitenfenster am Fahrzeug ein, um in das Innere zu gelangten. Die Polizei hat in allen drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich zu melden. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Kreis Steinfurt, Besuch der Kreispolizeibehörde in der Villa ten Hompel in Münster, Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit der Polizei

    Führungskräfte der Kreispolizeibehörde Steinfurt haben sich intensiv mit den Dokumenten in der Dauerausstellung der Villa ten Hompel beschäftigt. Mit dabei war auch der Abteilungsleiter Polizei im Kreis Steinfurt, Jörg Voigt.

    Kreis Steinfurt (ots) - Gerechtigkeit, Neutralität, Empathie, Demokratie, Toleranz - dies sind fünf zentrale Werte, die mit zahlreichen anderen in einem bunten Wort-Mosaik auf einer großen Leinwand angezeigt werden. Vor der Leinwand sitzen an diesem Donnerstagmorgen rund 15 Führungskräfte der Kreispolizeibehörde Steinfurt. Die Polizistinnen und Polizisten haben sich in der Villa ten Hompel in Münster eingefunden, um sich mit einem wichtigen Thema auseinanderzusetzen: Den Werten in der Polizeiarbeit - und damit, wie diese Werte während der NS-Zeit uminterpretiert, unterlaufen und vergessen wurden. Die Villa ten Hompel ist eine Gedenkstätte für die Verbrechen von Polizei und Verwaltung im Nationalsozialismus. Während dieser Zeit war das Haus am Kaiser-Wilhelm-Ring Sitz der Ordnungspolizei im sogenannten Wehrkreis 6. Der dortige Befehlshaber hatte auf seiner Hierarchieebene rund 200.000 Mann unter sich. Ganz über ihm stand der Reichsführer SS, Heinrich Himmler, der damals auch Chef der deutschen Polizei war. Dass die Ordnungspolizei Teil des verbrecherischen NS-Regimes war und tatkräftig mithalf bei der Ausgrenzung, Deportation und Ermordung von Menschen, die nicht zur sogenannten "Volksgemeinschaft" gehörten, wurde den Beamtinnen und Beamten aus dem Kreis Steinfurt in der Villa ten Hompel deutlich vor Augen geführt. Anhand von zahlreichen Text-, Audio- und Bilddokumenten wird dies in der Ausstellung eindrücklich dargestellt. So wurden nicht nur Juden und andere Angehörige von Minderheiten durch die Polizei kontrolliert und später dann für die Deportationszüge aufgelistet und kategorisiert. Auch wurden in der Villa Wachmannschaften für die Züge und in die Vernichtungslager gestellt. Ebenso waren Polizisten an den Exekutionen von Juden in Osteuropa damals massiv beteiligt. Die Beamtinnen und Beamten der Kreispolizeibehörde - darunter der Abteilungsleiter Polizei, Jörg Voigt - beschäftigten sich ausführlich mit den Themenschwerpunkten in den einzelnen Ausstellungsräumen. Auch die Zeit nach 1945 wird dort thematisiert, wie die Entnazifizierung und der bürokratische Versuch einer "Wiedergutmachung". Ein Beispiel: Für einen Tag im KZ gab es eine Entschädigung von 5 DM. In Diskussionsrunden mit historischen Fachkräften, die durch die Villa ten Hompel führten, wurden die Verbrechen in der NS-Zeit eingehend besprochen. Und es wurde klar: Aus der Geschichte zu lernen ist keine überflüssige Floskel. Das Wissen über die Vergangenheit hilft, einen eigenen Wertekompass zu entwickeln. Sich diesen immer wieder in Erinnerung zu rufen und im Berufsalltag danach zu handeln, das ist der eigene Anspruch der Polizei heute. Durch den Vormittag in der Villa ten Hompel ist das noch mal allen Polizistinnen und Polizisten bewusst geworden. Weitere Besuche in anderen Konstellationen werden folgen. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
  • Westerkappeln, Einbruch in Einfamilienhaus

    Westerkappeln (ots) - Unbekannte sind am Samstag (14.05.22) in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 23.30 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Pommernstraße, Ecke Am Königsteich, eingestiegen. Die Unbekannten hebelten ersten Erkenntnissen zufolge die Terrassentür auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Sie durchsuchten diverse Schränke und Schubladen. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Hörstel

Gemeinde in Kreis Steinfurt

  • Einwohner: 19.883
  • Fläche: 107.39 km²
  • Postleitzahl: 48477
  • Kennzeichen: ST
  • Vorwahlen: 05454, 05978, 05459
  • Höhe ü. NN: 45 m
  • Information: Stadtplan Hörstel

Das aktuelle Wetter in Hörstel

Aktuell
12°
Temperatur
11°/23°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Hörstel