Rubrik auswählen
 Ilsede

Polizeimeldungen aus Ilsede

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 27. November 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 27. November 2021: Trunkenheit im Verkehr / Verstoß Pflichtversicherungsgesetz Freitag, 26.11.2021, 21:30 Uhr 38300 Wolfenbüttel, Rosenwall Durch eine Funkstreifenwagenbesatzung wird ein 29-jähriger Wolfenbütteler innerhalb einer Verkehrskontrolle auf einem E-Scooter angehalten. Innerhalb der Kontrolle wird durch die eingesetzten Beamten festgestellt, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln steht. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,7 Promille. Weiter wurde durch die eingesetzten Beamten festgestellt, dass der E-Scooter nicht ordnungsgemäß versichert ist. Durch die eingesetzten Beamten wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Gegen den Mann wurden Strafverfahren eingeleitet. Taschendiebstahl von Bargeld Freitag, 26.11.2021, 09:00 Uhr 38300 Wolfenbüttel, Breite Herzogstraße Durch einen z.Z. unbekannten Täter wird einer 82-jährigen Wolfenbüttelerin an der o.g. Örtlichkeit Bargeld in einer Höhe von ca. 1000EUR aus einer Handtasche gestohlen. Eine Täterbeschreibung konnte nicht getroffen werden. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0 Sachbeschädigung an Zaunelementen Samstag, 27.11.2021, 24:00 Uhr - 02:00 Uhr Blumenstraße, 38162 Cremlingen An der o.g. Örtlichkeit werden Zaunelemente eines Einfamilienhauses durch z.Z. unbekannte Täter beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500EUR. Durch die eingesetzten Beamten wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. i.A. Schömann, POK Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Dienstschichtleiter Telefon: 0 53 31 / 93 31 15 http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 26.11.2021:

    Peine (ots) - LKW fährt auf der Felge Am 23.11. gegen 14:00 Uhr teilten aufmerksame Verkehrsteilnehmer der Polizei in Peine einen beschädigten LKW mit. Das Fahrzeug sei aufgrund eines kaputten Reifens auf der Felge unterwegs, was teilweise zu Funkenflug führen würde. Die Meldenden befürchteten, dass der LKW-Fahrer den Schaden vielleicht gar nicht bemerkt habe. Kurz hinter der Stahlwerkbrücke in Peine konnte der 49-jährige LKW-Fahrer dann von einer Streife angetroffen werden. Es zeigte sich, dass er den Schaden sehr wohl bemerkt hatte. Allerdings wollte er nicht direkt auf der Stahlwerkbrücke stehen bleiben, um einen "unnötigen" Stau zu vermeiden. Der umsichtige Kraftfahrer hatte sich daher eine günstigere Gelegenheit zum Reifenwechsel gesucht. Verletzte Fahrradfahrerin Am 25.11. wurde eine 60-jährige Fahrradfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem auto leicht verletzt. Die Frau fuhr gegen 15:30 Uhr entlang der Straße "An der Ziegelei" in Vöhrum, als ein 55-jähriger VW Fahrer sie übersah und ihr die Vorfahrt nahm. Neben den Verletzungen an Arm und Bein entstand durch den Sturz Sachschaden am Fahrrad. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Malte Jansen, POK Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05171 / 99 9-107 malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 26. November 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Zeugen gesucht Mittwoch, 24.11.2021, gegen 09:40 Uhr Die Polizei Wolfenbüttel sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Mittwoch, 24.11.2021, gegen 09:40 Uhr, am Stadtgraben, Landeshuter Platz, in Höhe des dortigen Spielplatzes / der dortigen Gaststätte ereignet haben soll. Demnach sollen bislang fünf unbekannte Jugendliche unter Gewaltanwendung einem 13-jährigen männlichen Opfer eine 1 Euro Münze aus der rechten Jackentasche entwendet haben. Anschließend seien die Unbekannten in Richtung Schule Wallstraße geflüchtet. Die Unbekannten seien zirka 16-18 Jahre alt gewesen. Sie seien alle dunkel gekleidet gewesen und hätten eine Bierkiste mitgeführt. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0. Wolfenbüttel: E-Scooter Fahrer bei Unfall leicht verletzt Donnerstag, 25.11.2021, gegen 07:15 Uhr Am Donnerstagmorgen übersah vermutlich aus Unachtsamkeit ein 53-jähriger Autofahrer beim Fahren aus einer Hofeinfahrt in der Salzdahlumer Straße einen bevorrechtigten 20-jährigen Fahrer eines E-Scooters. Durch die Kollision stürzte der 20-Jährige zu Boden und verletzte sich hierbei leicht, er wurde mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum gebracht. Zum entstandenen Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 26.11.2021.

    Salzgitter (ots) - Versuchter Einbruch in ein Wohnhaus. Salzgitter, Gebhardshagen, Lustgarten, 20.11.2021, 15:00 Uhr-25.11.2021, 12:00 Uhr. Die unbekannten Täter hatten versucht, die Terrassentür des Wohnhauses aufzubrechen. Ein Zutritt in das Haus gelang jedoch nicht. Beim Versuch des Aufbruchs entstand ein Schaden in niedriger dreistelliger Höhe. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 zu richten. Zur optimalen Sicherung ihres Wohneigentums bietet ihnen die Polizei in Salzgitter ein kostenloses Beratungsgespräch an, das sie unter der Telefonnummer 05341/1897109 vereinbaren können. Sachbeschädigung an einer kommunalen Einrichtung. Salzgitter, Lebenstedt, Joachim-Campe-Straße, 19.11.2021, 15:00 Uhr-22.11.2021, 05:30 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei wurde offensichtlich mittels eines Steines versucht, eine Scheibe am Rathaus der Stadt Salzgitter einzuwerfen. Die Scheibe wurde jedoch nicht in Gänze zerstört. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von mindestens 1.000 Euro. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 zu richten. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 25.11.2021.

    Salzgitter (ots) - Kontrollen im Bereich des ÖPNV zur Überwachung der Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz und der niedersächsischen Corona-Verordnung. Am 25.11.2021 in der Zeit von 09:00-11:30 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion in Salzgitter im Zusammenwirken mit Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Salzgitter die Kontrollen im Bereich des ÖPNV durch. Im Bereich des ZOB in Salzgitter-Lebenstedt wurden die Insassen von 35 Linienbusse kontrolliert. Hierbei konnten 25 Verstöße gegen die "3 G-Regelung" festgestellt werden. Diesbezüglich wurden 12 Ordnungswidrigkeitenanzeigen eingeleitet. Die Kontrollen wurden zum großen Teil sehr positiv in der Bevölkerung wahrgenommen, wofür sich die Polizei ausdrücklich bedankt. Allerdings stießen die Einsatzkräfte auch bei den kontrollierten Personen teilweise auf Unverständnis und eine zum Teil unterschwellige Aggressivität. Die Polizei bittet ausdrücklich, sich an die geltenden 3 G-Regelungen zu halten. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 25.11.2021:

    Peine (ots) - Diebstahl aus Verkaufscontainer In der Nacht vom 23.11. auf den 24.11. haben unbekannte Täter aus einem provisorischen Verkaufscontainer an der Nimodlinstraße in Vechelde Bargeld entwendet. Mit einem Ladenschild wurde die Scheibe des Containers eingeschlagen und so der Container betreten. Brandstiftung an Wertstoffinsel In der Vechelder Albert-Schweitzer-Straße ist in den Nachtstunden des 25.11. eine Wertstoffinsel in Brand gesetzt worden. Gegen 01:45 Uhr schlugen Flammen aus den Containern. Mehrere Glas- und Altpapiercontainer sind zerstört worden. Der Gesamtschaden steht noch nicht fest. In beiden Fällen nimmt die Polizei in Vechelde Hinweise entgegen Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Malte Jansen, POK Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05171 / 99 9-107 malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 25. November 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: Altmetalldiebstahl Dienstag, 23.11.2021, zwischen 13:00 Uhr und 19:30 Uhr Unbekannte Täter entwendeten am Dienstagnachmittag aus einem Garten in der Schotteliusstraße in Wolfenbüttel eine hier abgestellte Kunststoffbox mit Altmetall. Der Wert des Diebesgutes wird mit rund 300 Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0. Apelnstedt: Verkehrsunfall, eine leicht verletzte Autofahrerin Mittwoch, 24.11.2021, gegen 07:40 Uhr Eine 19-jährige Autofahrerin ist am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Strecke zwischen Apelnstedt und Hötzum, Kreisstraße 5, leicht verletzt worden. Aus bislang unbekannte Gründen war sie alleinbeteiligt mit ihrem PKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hier mit einem Zaun und mit einer Hecke kollidiert. Insgesamt war Sachschaden in Höhe von zirka 3500 Euro entstanden. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 25.11.2021.

    Salzgitter (ots) - Täter entwendeten einen Pkw. Salzgitter, Lebenstedt, Elisabeth-Selbert-Ring, 22.11.2021, 18:00 Uhr-24.11.2021, 07:00 Uhr. Unbekannte Täter entwendeten einen auf einem Parkplatz abgestellten Toyota Lexus und verursachten hierdurch einen Schaden von ca. 33.000 Euro. Die Polizei kann keine Angaben zum Tatgeschehen machen. Zeugen werden in diesem Zusammenhang gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 24.11.2021.

    Salzgitter (ots) - Schockanrufe in Salzgitter Bad. Im Laufe des Vormittages erhielten mehrere ältere Bewohnerinnen und Bewohner aus Salzgitter-Bad sogenannte Schockanrufe. In den Telefonaten wurde den Angerufenen mitgeteilt, dass ihre Angehörigen einen schweren Verkehrsunfall verursacht hatten und nunmehr eine Kaution von ihnen gezahlt werden müsste. Es kam zu keiner Geldübergabe. Wir möchten insbesondere ältere Bewohnerinnen und Bewohner sensibilisieren. Bitte fallen Sie nicht auf diese Betrugsmasche herein. Sollten sie ein solches Telefonat erhalten haben, werden sie gebeten, sich immer zusätzlich noch mit Personen ihres Vertrauens darüber zu unterhalten. Informieren sie in jedem Fall auch ihre örtlich zuständige Polizei. Weitere wertvolle Informationen erhalten sie über die polizeiliche Kriminalprävention unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 24.11.2021.

    Rettungsaktion

    Salzgitter (ots) - Polizeibeamte aus Salzgitter-Bad retteten eine bewusstlose Frau aus einer verrauchten Wohnung. Salzgitter-Bad, Pfannenschmiede, Mehrfamilienhaus, 23.11.2021, 19:40 Uhr. Die Polizei erhielt einen Notruf, wonach es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zu einer Rauchentwicklung kam. Die daraufhin entsandte und sehr schnell eingetroffene Polizeistreife konnten diesen Sachverhalt bestätigen. Sie erhielten weiterhin die Information, dass sich in der betroffenen Wohnung noch eine Person aufhalten sollte. Ohne auf die alarmierte Feuerwehr zu warten, verschafften sich die Beamten einen Zutritt in die verrauchte Wohnung. Sie nahmen hierbei eine Gefahr für ihre eigene Gesundheit in Kauf und konnten die verletzte bewusstlose 90-jährige Frau aus der Wohnung bergen und aus dem Haus transportieren. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Ursache der Rauchentwicklung angebranntes Essen war. Die Frau musste dem Klinikum Salzgitter zugeführt werden. Durch die alarmierte Feuerwehr wurden weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Rauchentwicklung getroffen. Beide Polizeibeamte im Alter von 23 und 24 Jahren erlitten bei Ihrer Rettungsaktion leichte Verletzungen. Sie mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der Dienststellenleiter des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad, Erster Kriminalhauptkommissar Michael Organiszak, dankte den beiden Polizeibeamten für ihr couragiertes Verhalten. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Schwerer Verkehrsunfall mit LKW

    Peine (ots) - Am 24.11. gegen 11:00 Uhr kam ein polnischer Sattelzug auf der B494 bei Hohenhameln von der Fahrbahn ab. Der Lastwagen, beladen mit Bauholz, kam kurz hinter dem Ortsausgang von Stedum in Richtung Hohenhameln aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und geriet in den Seitenstreifen. Dort kollidierte das Gespann mit zwei Straßenbäumen, bevor es an einem dritten zum Stillstand kam. Der 40-jährige Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt und wurde ins Krankenhaus in Hildesheim eingeliefert. Lebensgefahr bestand nicht. Sowohl an der Sattelzugmaschine als auch am Auflieger entstand erheblicher Sachschaden, ein Straßenbaum wurde durch den Zusammenstoß gefällt zwei weitere schwer beschädigt. Der Gesamtschaden wird vorläufig auf rund 100.000 Euro geschätzt. Da die Entladung und anschließende Bergung des verunfallten Sattelzuges den Einsatz schweren Geräts erforderlich machte, war die Bundesstraße bis in den Nachmittag hinein voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Malte Jansen, POK Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05171 / 99 9-107 malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 24.11.2021: Polizeieinsatz in Peine- Telgte

    Peine (ots) - Aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichts gab es einen größeren Polizeieinsatz in der Vöhrumer Straße in Peine. Dabei handelte es sich um einen sogenannten Arrestbeschluss, der es ermöglicht Vermögenswerte zu sichern, um sie in einem anschließenden Verfahren verwerten zu können (Dinglicher Arrest). Gegen 08:30 Uhr setzten Polizeibeamte der PI Salzgitter/Peine/ Wolfenbüttel diesen Beschluss bei einem 35-jährigen Peiner durch. Da der Mann dem sogenannten "Clanmilieu" angehört, wurden für diesen Einsatz Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei Niedersachsen hinzugezogen. Während des Einsatzes leisteten mehrere männliche Personen Widerstand gegen die Maßnahmen und die eingesetzten Polizeibeamten. Eine ebenfalls anwesende weibliche Person erlitt einen Schock und musste in einem hinzugerufenen Rettungswagen behandelt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Malte Jansen, POK Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05171 / 99 9-107 malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 24.11.2021.

    Salzgitter (ots) - Nach Corona Kontrolle eskalierte die Lage. Salzgitter, Lebenstedt, Creteilpassage, 23.11.2021, 21:15 Uhr. Nachdem zwei unter Alkoholeinfluss stehende Männer im Alter von 27 und 45 eine Gaststätte betreten wollten, habe sich ein 57-jähriger Beschäftigter geweigert, diese zu bedienen. Bei den Männern kam ergänzend hinzu, dass sie ihren aktuellen Corona-Impfstatus nicht belegen konnten. Daraufhin haben sich die Männer sehr aggressiv verhalten und sich über diese Abweisung lautstark beschwert. Weiterhin hatten sie im Außenbereich mehrere Tische und Barhocker umgeworfen. In einer konkreten Situation wollte einer der Tatverdächtigen den Angestellten mit einem Barhocker angreifen. Dieser konnte daraufhin in den Gaststätte flüchten. Bis zum Eintreffen der Polizei wurden die Tatverdächtigen von Zeugen festgehalten. Für dieses Verhalten bedankt sich die Polizei. Bei einem Tatverdächtigen musste eine Blutprobe entnommen werden. Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 2 Promille. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Täter entwendeten einen verbauten Katalysator. Salzgitter, Lebenstedt, Schumannstraße, 19.11.2021, 20:00 Uhr-20.11.2021, 11:00 Uhr. Bei einem am Straßenrand abgestellten VW Lupo hatten die unbekannten Täter einen noch verbauten Katalysator entwendet und hierdurch einen Schaden von mindestens 500 Euro verursacht. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 zu richten. Täter drangen in Wohnhäuser ein. Salzgitter, Lebenstedt, Wiesenweg, 23.11.2021, 17:00-18:20 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand verschafften sich die unbekannten Täter einen widerrechtlichen Zugang in ein Einfamilienhaus und erbeuteten im Tatverlauf ein Schmuckstück. Es entstand hierbei ein Schaden von mindestens 500 Euro. Bei einem weiteren Einbruch in ein Einfamilienhaus und nach Aufhebeln eines Fensters erbeuteten die Täter in Heerte in der Gießereistraße Bargeld und verursachten hierbei einen Schaden von ca. 200 Euro. Die Tat ereignete sich am 23.11.2021 in der Zeit von 15:00-19:30 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 23. November 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Sickte: Diebstahl von Baustützen Freitag, 19.11.2021, 14:00 Uhr, bis Montag, 22.11.2021, 07:00 Uhr Unbekannte Täter entwendeten am vergangenen Wochenende in einem Transportgestell gelagerte Baustützen im Wert von rund 5000 Euro. Das Gestell war im Neubaugebiet der zukünftigen Straße Kaiserkamp in Sickte abgestellt. Wie der Abtransport des zirka 2,5 t schweren Diebsgutes erfolgte ist derzeit ungeklärt. Hinweise: 05331 / 933-0. Wolfenbüttel: Unfallgegner gesucht Samstag, 20.11.2021, gegen 14:00 Uhr Am Samstag, 20.11.2021, ereignete sich gegen 14:00 Uhr in Wolfenbüttel, Einmündungsbereich Doktorkamp / Öselweg ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Die mutmaßliche Verursacherin hatte sich offenbar nach der Kollision unerlaubt von der Unfallstelle entfernt und war in Richtung Ahlumer Straße davongefahren. Sie hatte sich dann einen Tag später bei der Polizei gemeldet und den Verkehrsunfall zu Protokoll gegeben. Bislang hat sich jedoch auch der Fahrer des anderen unbekannten Autos nicht bei der Polizei gemeldet. Hinweise: 05331 / 933-0. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 23.11.2021.

    Salzgitter (ots) - Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Sachbeschädigungen im Stadtgebiet von Salzgitter. Im Stadtgebiet von Salzgitter hatten ein oder mehrere Täter Sachbeschädigungen begangen. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass offensichtlich mittels eines Steines Scheiben sowohl an Fahrzeugen als auch an Gebäuden eingeworfen bzw. beschädigt wurden. Salzgitter, Lebenstedt, Chemnitzer Straße, Jobcenter, 19.11.2021, 15:00 Uhr-22.11.2021, 06:00 Uhr, eingeworfene Fensterscheibe. Salzgitter, Lebenstedt, Heckenstraße, 21.11.2021, 12:00 Uhr-22.11.2021, 06:30 Uhr, eingeworfene Heckscheibe an einem geparkten Pkw. Salzgitter, Lebenstedt, Lichtenberger Straße, 19.11.2021, 18:00 Uhr-22.11.2021, 06.00 Uhr, eingeworfene Fensterscheibe bei der Agentur für Arbeit. Salzgitter, Lebenstedt, Albert-Schweitzer-Straße, 19.11.2021, 16:30 Uhr-22.11.2021, 08:00 Uhr, eingeworfene Glastür auf der Rückseite eines Gebäudes. Salzgitter, Heckenstraße, 19.11.2021, 17:00 Uhr-22.11.2021, 10:00 Uhr, eingeworfene Heckscheibe eines geparkten Pkw. Salzgitter, Lebenstedt, Peiner Straße, Autohaus, 20.11.2021, 13:00 Uhr-22.11.2021, 07:00 Uhr, eingeworfene Scheibe eines auf dem Gelände eines Autohauses abgestellten Pkw. Salzgitter, Lebenstedt, Joachim-Campe-Straße, 22.11.2021, 12:30-18:30 Uhr, zerstochener Autoreifen eines kommunalen Fahrzeuges. Die Schadenshöhe wird derzeit ermittelt. Die Polizei ist bei den Taten auf Hinweise angewiesen. Zeugen, denen zur Tatzeit auffällige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen. Roller durch Feuer beschädigt. Salzgitter, Lebenstedt, Hans-Böckler-Ring, 19.11.2021, 14:00 Uhr-22.11.2021, 13:00 Uhr. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, nachdem dieser auf dem Gelände einer Schule ein durch Feuer beschädigten Roller aufgefunden hatte. Die Polizei ermittelt, auf welche Weise das Feuer entstanden ist und bittet Zeugen, sich bei der Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 zu melden. Es entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 23.11.2021:

    Peine (ots) - Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden Am 22.11. kollidierten auf dem Lehmkuhlenweg in Peine ein Auto und ein Sattelschlepper. Gegen 11:00 Uhr missachtete ein 72-jähriger Mann die Vorfahrt eines Sattelzuges, der auf dem Lehmkuhlenweg unterwegs war. Der 50-jährige Fahrer des LKW leitete zwar noch eine Notbremsung ein, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beide Fahrer bleiben unverletzt, allerdings müssen die Fahrzeuge abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden liegt bei rund 11.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Malte Jansen, POK Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05171 / 99 9-107 malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW mit schwerverletztem Fahrer

    Peine (ots) - Am 22.11. gegen 11:15 Uhr wurde der Polizei in Peine ein Unfall zwischen einem LKW und einem PKW gemeldet. Auf der B 65 kurz vor dem Ortseingang von Dungelbeck aus Richtung Sierße ist ein 49-jähriger Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache mit einem entgegenkommenden LKW kollidiert. Der VW Golf des Mannes schleuderte durch den Aufprall in den Grünstreifen und bleibt im Graben liegen. Der Fahrer wird im Wagen eingeklemmt und muss durch die ebenfalls alarmierte Feuerwehr befreit werden. Er erleidet schwere Verletzungen und wird in ein Klinikum in Braunschweig eingeliefert. Der Lastwagen kommt durch den Zusammenstoß ebenfalls von der Fahrbahn ab. Der 73-jährige Fahrer bleibt unverletzt. Beide Fahrzeuge sind durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die B 65 war während der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme zeitweise vollgesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Malte Jansen, POK Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05171 / 99 9-107 malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 22.11.2021.

    Salzgitter (ots) - Gewalttat in Salzgitter-Gebhardshagen In den Abendstunden des 17.11.2021 wurde in Salzgitter-Gebhardshagen eine 33-jährige Frau in Ihrer Wohnung attackiert und erlitt dabei schwere Verletzungen. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Da die Hintergründe der Tat noch unklar sind, bitten Staatsanwaltschaft und Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat am 17.11.2021 zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr im Bereich der Straßen Legdenwiese, Zwölfackerweg, Reichenberger Straße ungewöhnliche Beobachtungen gemacht? Wem sind dort Personen aufgefallen? Hinweise richten etwaige Zeugen bitte an die Polizei Salzgitter unter der Tel.-Nr. 05341/1897-0. Diebstahl eines Pkw. Salzgitter, Lebenstedt, Gesellensteig, 20.11.2021, 10:00 Uhr-21.11.2021, 10:50 Uhr. Ein auf einem Parkplatz vor einer Werkstatt abgestellter VW T 3 wurde auf derzeit nicht bekannte Art und Weise entwendet. Das Fahrzeug war zum Zeitpunkt der Tat nicht angemeldet. Es entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 zu richten. Papiercontainer gerieten in Brand. Salzgitter, Lebenstedt, Wehrstraße, 21.11.2021, 23:25 Uhr. Aus bislang nicht geklärter Ursache gerieten mehrere Papiercontainer in Brand. Durch die alarmierte Feuerwehr konnten die Brandherde abgelöscht werden. Dennoch entstand ein Schaden von mindestens 1.000 Euro. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Bei einem weiteren Feuer in Salzgitter Lebenstedt in der Konrad-Adenauer-Straße wurden am 22.11.21 gegen 02:00 Uhr zwei Kunststoff-Müllcontainer durch einen Brand beschädigt. Es entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro. Auch in diesem Fall leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Zeugenhinweise sind an die Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 zu richten. Täter beschädigten geparkten Pkw. Salzgitter, Lebenstedt, Hinteres Ostertal, 21.11.2021, 18:30-22:30 Uhr. Unbekannte Täter hatten einen am Straßenrand abgestellten Pkw Tesla beschädigt. Bei der Tat wurde offensichtlich mittels eines Steines die Heckscheibe und die Heckklappe beschädigt. Es entstand ein Schaden von mindestens 3.000 Euro. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 zu richten. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag, 22. November 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Schladen: Verkehrsunfall, Motorradfahrerin leicht verletzt Montag, 22.11.2021, gegen 10:30 Uhr Am Montagvormittag ereignete sich im Einmündungsbereich Bundesstraße 82 / Im Gewerbegebiet in Schladen ein Verkehrsunfall, bei dem eine 60-jährige Motorradfahrerin leicht verletzt worden ist. Demnach übersah ein 44-jähriger Fahrer eines Transporters vermutlich aus Unachtsamkeit beim Linkseinbiegen die bevorrechtigte Motorradfahrerin. Durch den Zusammenstoß und dem anschließenden Sturz verletzte sich die Motorradfahrerin leicht. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand lediglich geringer Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 22.11.2021:

    Peine (ots) - Sachbeschädigungen am Echternplatz Ein 25-jähriger Mann hat in den frühen Morgenstunden des 21.11. die Verglasung einer Bankfiliale und eine gläserne Eingangstür am Echternplatz in Peine beschädigt. Nachdem der Mann gegen 03:00 Uhr eine Gaststätte verlassen musste, verteilte er zunächst Absperrmaterial einer dortigen Baustelle über den Echternplatz, bevor er die Scheiben beschädigte. Eine Funkstreifenbesatzung konnte den Mann ganz in der Nähe antreffen und aufgrund von Zeugenmeldungen mit den Schäden in Zusammenhang bringen. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2000 Euro angegeben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Malte Jansen, POK Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05171 / 99 9-107 malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter
Seite 1 von 10
vor

Ilsede

Gemeinde in Kreis Peine

  • Einwohner: 22.043
  • Fläche: 72.06 km²
  • Postleitzahl: 31241
  • Kennzeichen: PE
  • Vorwahlen: 05171, 05174, 05172
  • Höhe ü. NN: 71 m
  • Information: Stadtplan Ilsede

Das aktuelle Wetter in Ilsede

Frost, Temperatur in 2 Meter Höhe unter 0 Grad
Aktuell
Temperatur
0°/3°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Ilsede