Rubrik auswählen
 Jena

Polizeimeldungen aus Jena

Seite 1 von 24
  • Auf den Schuh gekommen

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - Scheinbar noch nicht vollständig für den Sommer ausgestattet war ein Dieb in Eisenberg. Für die warme Jahreszeit fehlten ihm offensichtlich noch die richtigen Sandalen. Wie ein 60-Jähriger am Donnerstagvormittag der Polizei meldete, haben unbekannte Täter seine Sommer-Schuhe, welche vor der Wohnungstür standen, entwendet. Die Sandaletten hatten einen Wert von 100 Euro. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-811504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Wiederholungstäter

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - In Bobeck wurde am Donnerstagabend ein 58-Jähriger mit seinem Transporter kontrolliert. Wie sich bei der Überprüfung herausstellte, lenkte der Mann das Fahrzeug, welches auf seine Frau zugelassen war, völlig unberechtigt. Nicht nur, dass seine Frau gar nichts von dem Ausflug wusste, hatte der 58-Jährige auch keine gültige Fahrerlaubnis die er den Polizeibeamten vorlegen konnte. Der Mann hat sich stillschweigend die Fahrzeugschlüssel genommen, tat dies aber nicht zum ersten Mal. Bereits in der Vergangenheit war der 58-Jährige ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-811504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Beschädigtes Toilettenhaus

    Jena (ots) - Ein beschädigtes Toilettenhäuschen auf der Rasenmühleninsel im Paradies, meldete am Donnerstagabend ein Mitarbeiter der Stadt Jena. Unbekannten schleuderten scheinbar Steine gegen die Fenster auf der Rückseite und beschädigten diese. Als Tatzeitraum wird angenommen, dass der oder die unbekannten Täter vom 09.06.2021, 21:00 Uhr, bis 10.06.2021, 21:00 Uhr, agierten. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-811504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Dummer Vandalismus

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - Die 58-jährige Leiterin der Kindertagesstätte Pfiffikus in Hermsdorf, musste Donnerstagfrüh eine traurige Entdeckung machen. Unbekannte haben am Mittwochnachmittag Flaschen auf das Grundstück geworfen. Die Glassplitter verteilten sich über den Außenbereich und fanden ihren Weg auch in den Sandkasten. Sich dem Ausmaß des Schadens anscheinend nicht bewusst, oder ohne jegliches Gewissen, haben die Unbekannten durch ihre dumme Aktion den kleinen Burgenbauern nämliche jede Möglichkeit des Spielens genommen. Der Sandkasten ist bis auf weiteres nicht bespielbar und auch der Außenbereich muss erst einmal gründlich gereinigt werden. Hinzu kommt, dass die lange Weile so groß war, dass sich der oder die Täter auch noch unrechtmäßig Zutritt zum Grundstück verschafften und diverse Gegenstände mit Zahnpasta beschmierten. Einfach ohne Worte... Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-811504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • In die Enge manövriert

    Jena (ots) - Zwei Rehe sorgten Donnerstagfrüh auf der Stadtrodaer Straße für Aufruhr. Die zwei haben sich im Bereich der Burgauer Brücke (Lobedaer Straße) und dem dortigen Zubringer auf die Stadtrodaer Straße in die Enge manövriert. Die suchten Schutz auf dem dortigen Grünstreifen. Nach erfolgter Verkehrswarnmeldung konnte der Stadtförster die Tiere im Laufe des Tages in den nahegelegenen Wald zurück treiben. Zu Schaden kam zum Glück niemand. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-811504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Herrenlose Koffer sorgen für große Aufregung

    Jena (ots) - Für helle Aufregung und kurzzeitige Sperrung der Rudolstädter Straße in Jena sorgten gestern Mittag zwei herrenlose Reisekoffer. Die beiden Gepäckstücke standen auf einer Grünfläche, unweit einer Tankstelle. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, wurden verschiedene Zuwegungen zur Rudolstädter Straße gesperrt, die Tankstelle und umliegende Firmen evakuiert und die Spezialeinheit der Thüringer Polizei angefordert. Glücklicherweise konnte diese aber zeitnah wieder abbestellt werden, da sich zwischenzeitlich ein Mann bei der Polizei meldete und mitteilte, dass seine Frau die Gepäckstücke schlichtweg dort vergessen hat. Die Koffer wurden an die Eigentümer übergeben und die Tankstelle, sowie alle anderen beteiligten Firma konnten ihre Arbeit wieder aufnehmen. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-811504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Pressebericht der PI Apolda

    Transporter mit Kennzeichen und Aufkleber

    Apolda (ots) - Kriminalitätslage Am 10.06.2021 im Tagesverlauf wurde in Niedertrebra ein weißer Transporter gesichtet, welcher in Verdacht steht, Katzen von der Straße zu entwenden. Der Transporter trägt ein ausländisches Kennzeichen, AT5962-7, Länderkennung (BY). Auf der rechten Hecktür befindet sich ein Aufkleber mit dem Schriftzug Live Animals Inside. (Foto des Transporters anhängig) Bei Feststellung wird gebeten sich bei der Polizei in Apolda unter der Telefonnummer 03644/541-0 zu melden. Verkehrsgeschehen Im Zeitraum von 06:00 Uhr - 16:00 Uhr am 10.06.2021 fanden im Zuständigkeitsbereich der PI Apolda mobile Verkehrskontrollen statt. Es wurden in diesem Zeitraum 24 Fahrzeuge kontrolliert. Es gab keine Beanstandungen. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 10.06.2021 gegen 07:45 Uhr in Niederroßla, Buttstädter Straße, Karl-Schlömilch-Straße. Die Fahrerin eines Pkw Kia befuhr die Karl-Schlömilch-Straße, mit der Absicht auf die Buttstädter-Straße einzubiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Pkw Honda, welcher aus Richtung Apolda gefahren kam. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 1000,-EUR. Zu einem Kleinunfall kam es am 10.06.2021 gegen 12:20 Uhr in Bad Sulza, Salzstraße. Die Fahrerin eines Pkw Mercedes beschädigte beim Ausparken den hinter ihr geparkten Pkw BMW. Es entstand Sachschaden bei dem geparkten Fahrzeug im Frontbereich in Höhe von ca. 1000,-EUR, bei dem Pkw Mercedes im Heckbereich in Höhe von ca. 3000,-EUR. Personen kamen nicht zu Schaden. Am 10.06.2021 gegen 17:35 Uhr wurde ein Unfall in Apolda, Ackerwand, gemeldet. Hier ist ein geparkter Pkw Seat gegen zwei Sperrbaken und einen Baum gerollt. Das Fahrzeug wurde hier nicht richtig gegen das Wegrollen gesichert. Das Fahrzeug wurde am rechten Fahrbahnrand geparkt, dort befindet sich eine Steigung. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug in Höhe von ca. 800,-EUR, an den Sperrbaken und Baum in Höhe von ca. 200,-EUR. Gegen 17:55 Uhr am 10.06.2021 kam es zu einem Verkehrsunfall in Bad Sulza, Mühlstraße. Die Fahrerin eines Pkw VW Golf befuhr die Leopold-Bing-Straße aus Richtung Ilmbrücke, mit der Absicht, die Fahrt in Richtung Untere Marktstraße weiter fortzusetzen. Der Fahrer eines Lkw Ford Transit befuhr die Mühlstraße und wollte nach rechts in die Leopold-Bing-Straße abbiegen. Beim Abbiegen fuhr dieser in einem zu großen Bogen und beschädigte den Pkw VW Golf an dessen Tür, Kotflügel und Rad hinten links. Das Fahrzeug war aufgrund beschädigtem Rad nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000,-EUR. Bei dem Ford Transit entstand Schaden im Bereich des Stoßfängers vorn in Höhe von 1000,-EUR. Verletzt wurde niemand. Zu einem Unerlaubten Entfernen vom Unfallort kam es am 10.06.2021 in der Zeit von 20:30 Uhr - 20:50 Uhr auf dem 1.Parkdeck des Kauflandes Apolda. Die Fahrerin eines Pkw Fiat Doblo hatte ihr Fahrzeug in diesem Zeitraum geparkt und Einkäufe erledigt. Bei Rückkehr zum ihrem Fahrzeug stellte sie erheblichen Sachschaden im Bereich hinten links fest, ca. 3000,-EUR. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne Angaben zu seiner Person zu hinterlassen. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 03644/5410 zu melden. Ein plötzlich auf die Straße laufender Hund in der Buttstädter Straße in Apolda hat einen Verkehrsunfall mit Personenschaden ausgelöst. Am 10.06.2021 gegen 21:45 Uhr befuhr der Fahrer eines Kleinkraftrades Simson hinter dem Fahrer eines Pkw Skoda die Buttstädter Straße in Richtung Stadtzentrum. Der Fahrer des Pkw Skoda musste stark abbremsen, da vor ihm ein Hund auf die Straße lief. Der Mopedfahrer bremste ebenfalls, versuchte auszuweichen und kam zu Fall. Dabei zog er sich Verletzungen zu. Am Moped und Helm entstand leichter Sachschaden in Form von Kratzern. Zu einer Kollision mit dem Fahrzeug ist es nicht gekommen. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Apolda Telefon: 03644 541225 E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall in Weimar

    Weimar (ots) - Am Donnerstag, den 10.06.2021 kam es in Weimar am Plan, an der Einmündung zur Martin-Luther-Straße, zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw. Die Schülerin überfuhr die Martin-Luther-Straße an der Fußgängerampel und wurde hier leicht von einem grauen oder braunen Auto erfasst, welches im Begriff war vom Plan aus abzubiegen. Die 17-Jährige kam zu Fall und verletzte sich leicht. Der Autofahrer schaute nach dem Mädchen, verließ aber nachdem er sich vergewisserte hatte, dass keine größeren Schäden entstanden sind, die Unfallstelle. Es handelte sich um einen etwa 60-jährigen Mann mit Brille, Kinn- und gezwirbelten Schnauzbart. Vor Ort erkundigte sich zudem ein etwa Mitte 50-jähriger Mann nach dem Befinden der Radlerin. Keiner der Beteiligten dachte daran den Unfall polizeilich aufnehmen zu lassen. Zur ordnungsgemäßen Unfallsachbearbeitung werden nun sowohl der Zeuge, der sich um das Mädchen bemühte, wie auch der Fahrer des Unfallwagens gesucht. Hinweise bitte an die PI Weimar unter 03643/882-0 oder pi.weimar@polizei.thueringen.de. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Medieninformation der PI Weimar vom 11.06.2021

    Weimar (ots) - Helfer angegriffen Am Donnerstagmittag waren Rettungskräfte in der Landgemeinde Am Ettersberg im Einsatz. Ein Mann war so sehr betrunken, dass er augenscheinlich ärztliche Hilfe benötigte. Der 43-Jährige sah das aber anders; als sich die Rettungsassistenten seiner annehmen wollten, schubste er diese und trat nach ihnen. Erst mit Hilfe der hinzugerufenen Polizisten konnte der Mann dann in den Krankenwagen und später ins Krankenhaus verbracht werden. Bremsen geklaut In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag machte sich ein unbekannter Dieb an einem in der Geschwister-Scholl-Straße abgestellten Lastenfahrrad zu schaffen. Wahrscheinlich in aller Seelenruhe baute der Dieb das gesamte Bremssystem des Rades ab und verschwand damit in unbekannte Richtung. Dadurch wurde ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro verursacht. Zeugen, die Beobachtungen zur Tat gemacht haben, werden gebeten, sich bei der PI Weimar zu melden. Radlerin gestürzt In der Belvederer Allee kam gestern Abend eine 14-Jährige zu Fall. Aus noch nicht geklärter Ursache kam das Mädchen mit ihrem Rad ins Straucheln und stürzte. Sie stürzte so unglücklich, dass sie sich massive Gesichtsverletzungen zu zog, welche in einer Spezialklinik behandelt werden müssen. Glücklicherweise konnte der Unfall von einem Autofahrer beobachtet werden, der sich umgehend um das Mädchen kümmerte und ärztliche Hilfe rief. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Hoher Leidensdruck für Tiere - die Polizei ruft zur besonderen Vorsicht auf

    Jena (ots) - Leidende Tiere und hoher finanzieller Kostenaufwand für die Halter sind die Folge, wenn Hunde oder andere Kleintiere aufgrund ausgelegter Giftköder erkranken. Die Täter allerdings können, sehr zum Leidwesen von Tier, Halter und Polizei, nur in den seltensten Fällen ermittelt werden. Völlig unscheinbar für das menschliche Auge liegen diese gefährlichen "Leckerlies" am Wegesrand und sind für jeden Streuner ein gefundenes Fressen. Doch so klein und unauffällig diese Köder auch wirken, umso gefährlicher sind die Folgen und der Leidensdruck der Tiere, die diese "Nascherein" zuvor genussvoll verzehrten. Oftmals sind es kleine Würste, gespickt mit Gift, Zahnstochern oder Nägel, die die Täter auslegen, um bewusst Hunde zu schädigen. Das Tatmotiv hierbei oftmals völlig unklar. In den vergangenen Wochen wurden vereinzelt im Stadtgebiet von Jena (im Bereich Schweizerhöhenweg - Forstweg - Forsthaus) mehrere Hunde verletzt, bei denen der Verdacht naheliegt solche Giftköder aufgenommen/gefressen zu haben. In diesem Zusammenhang ermittelt nun die Kriminalpolizei Jena und rät gerade Hundehaltern entsprechende Vorsicht walten zu lassen. Derzeit erscheint es sinnvoll, die Hunde an der Leine zu führen, um folglich mehr Kontrolle über das Verhalten des Tieres zu haben. Aber auch Eltern sollten vorsichtig sein, denn was für den besten Freund des Menschen gefährlich ist, kann auch für die Kleinsten unter uns schädlich sein. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Warum Ausweichen, wenn es auch drüber geht

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - Ein 49-Jähriger war am Mittwochvormittag mit seinem Dacia in der Reichenbacher Straße in Hermdorf unterwegs. Anscheinend unvorhergesehen stellte sich ihm eine Verkehrsinsel in den Weg. Er überfuhr nicht nur die Insel sondern die Warnbaken darauf gleich mit. Nach der Kollision entfernte er sich vom Unfallort, hinterließ aber sein Kennzeichen. Beamte konnten das Fahrzeug und kurz darauf auch den Fahrer auf dem nahegelegenen Baumarktparkplatz ausfindig machen. Beim Atemalkoholtest bot der Mann über 2 Promille an. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Angedockt

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - Auf der Brückenstraße in Dorndorf-Steudnitz, musste ein 58-Jähriger mit seinem VW am Mittwochmorgen verkehrsbedingt halten. Eine 32-Jährige bemerkt das Bremsmanöver zu spät und fährt mit ihrem Seat auf. Zum Glück blieben beide unverletzt und es entstand lediglich Sachschaden. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Sekundenschlaf

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - Eine 55-Jährige fuhr mit ihrem VW am Mittwochnachmittag auf der Bahnhofstraße in Stadtroda. Eigenen Angaben zufolge, fiel sie in einen Sekundenschlaf und geriet deshalb auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Kipplasterfahrer. Die Frau verletzte sich bei dem Unfall leicht. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Zum Wohl der Kinder

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - Am Mittwoch wurde auf der Dorfstraße in Bucha, an der dortigen Kindertagesstätte, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Von knapp 120 Fahrzeugen hielten sich 13 nicht an die Begrenzung von 30 km/h. Einem Fahrer waren die 30 km/h und der Umstand einer KiTa anscheinend völlig egal, denn dieser wurde mit über 50 km/h geblitzt. Zum Wohl der Kinder sollte lieber einmal mehr als zu wenig vom Gas gegangen werden! Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Aufgegabelt

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - Ein 63-Jähriger wollte am Mittwochmittag in der Jenaer Straße in Eisenberg, mit seinem Opel rückwärts ausparken. Dabei übersah er eine vorbeifahrende Staplerfahrerin. Beide Fahrer blieben unverletzt, es entstand lediglich Sachschaden am Gabelstapler. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Berauschter Langfinger

    Saale-Holzland-Kreis (ots) - Eine 22-Jährige bediente sich am Mittwochmittag in einem Netto-Markt in Eisenberg. Sie steckte einfach alles Ansprechende in ihren Rucksack. Als sie durch das Verkaufspersonal darauf angesprochen wird, ließ die junge Frau den Rucksack fallen und verließ das Geschäft. Beamte konnten die polizeibekannte Frau unweit des Marktes stellen. Dabei schob die Frau ein neues Mountainbike neben sich her. Die Beschreibung, wie sie zu dem neuwertigen Drahtesel kam, war jedoch unschlüssig und einen Nachweis für den Erwerb konnte sie ebenfalls nicht erbringen, sodass dieses von den Beamten sichergestellt wurde. Des Weiteren stand die junge Frau unter dem Einfluss berauschender Mittel. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Bienenalarm

    Jena (ots) - Am Mittwochnachmittag verursachte ein Bienenvolk in der Herderstraße einen Einsatz der Polizei und Feuerwehr. Die Behausung der Insekten ist allem Anschein nach vom Baum gefallen und landete auf der Straße. Nicht erfreut darüber summten die Bienen wild umher, sodass die Feuerwehr die Tierchen mit Wasser benetzen musste. Während die Imkerin ihr Volk einsammelte, sicherte die Polizei den Bereich ab. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Party ohne Ende

    Jena (ots) - Anwohner wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag unsanft aus dem Schlaf gerissen. Das Wenigenjenaer Ufer wurde von ca. 20 - 25 Jugendlichen einfach in eine "Disco" umfunktioniert. Auch in der Karl-Liebknecht-Straße wurde in der Nacht lauthals gefeiert und die Bewohner am Schlafen gehindert. "Zu guter Letzt" meldeten sich noch Anwohner vom Bereich Am Egelsee und gaben völlig übermüdet an, dass Personen seit Stunden einen Balkon zum Tanzsaal umfunktionierten. In allen drei Fällen sorgten die Beamten für Ruhe und ermöglichten den Bewohnern, zumindest für die restlichen Stunden, eine angenehme Nachtruhe. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641-81 1504 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Pressebericht der PI Apolda

    Apolda (ots) - Kriminalitätslage Bei einer Personenkontrolle wurden am 10.06.2021 gegen 00:30 Uhr in Apolda, Kantplatz, bei einer männlichen Person Betäubungsmittel festgestellt. Anzeige wurde dementsprechend gefertigt. Eine weitere männliche Person mit Betäubungsmitteln wurde am 10.06.2021 gegen 03:50 Uhr in Apolda, Schillerstraße, festgestellt. Auch hier wurde die entsprechende Anzeige gefertigt. Verkehrsgeschehen Zu einem Verkehrsunfall kam es am 09.06.2021 gegen 06:40 Uhr auf der B 87, kurz vor der Ampelkreuzung. Der Fahrer eines Pkw Skoda befuhr die B 87 aus Richtung Eckartsberga und bog an der Aral-Tankstelle verbotswidrig nach links auf das Tankstellengelände ab. Der Fahrer eines Pkw Mercedes, welcher aus Richtung Weimar die B 87 in Richtung Eckartsberga befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und es kam zur Kollision. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von jeweils ca. 15.000,-EUR. Verletzt wurde niemand. Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am 09.06.2021 gegen 14:30 Uhr in der Ortslage Willerstedt, An der Lehmgrube. Der Fahrer eines Lkw MAN rangierte in der dort befindlichen Baustelle und stieß beim Vorbeifahren gegen die hintere rechte Seite des geparkten Pkw VW Golf. Es entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 2000,-EUR und bei dem Lkw in Höhe von ca. 150,-EUR. Gleich wegen mehrerer Sachverhalte wird sich der Fahrer eines Kleinkraftradrollers verantworten müssen, welcher im Rahmen der Streifentätigkeit durch die Polizei Apolda am 09.06.2021 gegen 16:10 Uhr in Apolda, Utenbacher Straße kontrolliert wurde. Die Pflichtversicherung für den Roller war abgelaufen, der Fahrer hat keine gültige Fahrerlaubnis, stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und auch der Verdacht des rechtswidrigen Gebrauches des Kleinkraftrades steht im Raum. Maßnahmen und Anzeigen wurden dementsprechend eingeleitet. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 03644/5410 zu melden. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Apolda Telefon: 03644 541225 E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
  • Medieninformation der PI Weimar vom 10.06.2021

    Weimar (ots) - Tür beschädigt Die Eingangstür eines Supermarktes in Weimar Nord wurde in der Nacht zum Mittwoch beschädigt. Auf unbekannte Weise zerstörten ein oder mehrere Täter eine Scheibe der Schiebetür. Ins Ladeninnere seien er oder sie aber nicht vorgedrungen. Da es bisher keine Hinweise auf den oder die Täter gibt, werden Zeugen zur Tat gesucht. Personen, die Angaben zu Tat oder Tätern machen können, werden gebeten sich bei der PI Weimar zu melden. (Tel. 03643/882-0 oder pi.weimar@polizei.thueringen.de) Überhitzte Gemüter Zum Einwerfen einer Zeitung hielt Mittwochmittag ein 65-jähriger Mann in Weimar Nord auf einem Parkplatz, der in dem Bereich aber nur für die dortigen Anwohner ausgelegt ist. Einer dieser Anwohner wies den Zeitungsbringer auch deutlich auf dessen Fehlverhalten hin. Während der daraus resultierenden verbalen Auseinandersetzung schubsten sich die Streithähne. Der Anwohner (65) kam rücklings zu Fall und zog sich eine Platzwunde zu. Die Kopfverletzung musste im Krankenhaus behandelt werden. Wieder Nachtbader Erneut wurden in der letzten Nacht im Weimarer Schwanseebad nächtliche Badegäste erwischt. Insgesamt müssen nun zehn junge Frauen und Männer, die zum Teil erheblich alkoholisiert waren, mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs rechnen. Unter Alkohol Gestern Abend, kurz nach 22:00 Uhr, geriet ein Mann in der Weimarer Westvorstadt in eine Verkehrskontrolle. Der 44-Jährige war sichtlich alkoholisiert. In einem ersten Test pustete der Weimarer über 2,6 Promille. Er musste zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Drogen sind allgegenwärtig Während durchgeführter Personenkontrollen in der vergangenen Nacht konnten bei zwei Personen Betäubungsmittel aufgefunden werden. Bei der Kontrolle einer 44-jährigen polizeibekannten Frau in Weimar West wurden chemische Drogen festgestellt. In der Nordvorstadt übergab ein 38-Jähriger auf Nachfrage der Polizisten denen sein Marihuana. Sämtliche verbotene Substanzen wurden beschlagnahmt. In Kranichfeld wurde der Fahrer eines Mitsubishis einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein mit dem 35-Jährigen durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf die Einnahme verbotener Substanzen vor Fahrtantritt. Ebenso positiv reagierte der Test bei einem 22-Jährigen, der in der Ackerwand in eine Kontrolle geriet. Beide mussten zur Blutentnahme. Die Weiterfahrt wurde ihnen für die kommenden Stunden untersagt. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Jena

Stadt in Thüringen

  • Einwohner: 105.129
  • Fläche: 114.47 km²
  • Postleitzahl: 07743
  • Kennzeichen: J
  • Vorwahlen: 03641, 036425
  • Höhe ü. NN: 148 m
  • Information: Stadtplan Jena

Das aktuelle Wetter in Jena

Aktuell
17°
Temperatur
13°/25°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Jena