Rubrik auswählen
 Jena
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Rücksicht kommt an

Jena/ Weimar/ Saale-Holzland-Kreis/ Weimarer Land (ots) - Gegenseitige Rücksichtnahme sollte im Allgemeinen ein must have in der Gesellschaft sowie zum Zusammenleben darstellen. Es zeugt von Anstand sowie Respekt untereinander. Selbiges gilt natürlich auch für den Straßenverkehr, wobei es hier sogar noch in der Straßenverkehrsordnung gesetzlich normiert ist. So gibt es Wege für Kraftfahrzeuge, Radfahrer und auch Fußgänger. Natürlich gibt es auch Konstellationen wo sich verschiedene Verkehrsteilnehmer einen gemeinsamen Weg teilen. Gerade in der sonnigen Jahreszeit lockt es daher viele Radfahrer, Inlineskater, Skateboarder und Spaziergänger in die Natur. Auch ist es oft keine Seltenheit, dass Wege durch Parks oder (Rad-)Wanderwege durch diese Verkehrsteilnehmer stark frequentiert sind. Gerade hier sollte man mit Verständnis für den jeweils Anderen unterwegs sein. Ein absolutes no go ist es jedoch, wenn man Wege unerlaubt befährt. So ist es grundsätzlich nicht gestattet, dass Geh- und Radwege mit motorisierten Fahrzeugen, egal ob Zwei- oder Mehrrädrig, befährt. Entsprechende Ausnahmen sind klar ersichtlich. Vor allem birgt die höhere Geschwindigkeit von Kraftfahrzeugen ein erhebliches Risiko für die anderen Verkehrsteilnehmer. Nicht selten kommt es hierbei zu folgenschweren Unfällen, einhergehend mit erheblichen Verletzungen. Auch sind viele Rad- und Gehwege nicht für höhere Geschwindigkeit ausgelegt und vom Belag her beschaffen. Also bleiben Sie bitte auf die für Sie vorgesehenen Wegen und nehmen Sie Rücksicht auf alle Anderen.

Ihre Landespolizeiinspektion Jena

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Telefon: 03641- 81 1503 E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Jena