Rubrik auswählen
 Lüdenscheid

Polizeimeldungen aus Lüdenscheid

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 719
  • Olfen, Badeunfall im Naturbad

    Coesfeld (ots) - Am Samstagnachmittag (19.06.21) erhielt die Polizei Kenntnis von einem Badeunfall im Naturbad Olfen. Ein 3-jähriges Kind aus Datteln war in das tiefe Wasser geraten, als die Mutter es kurz aus den Augen verloren hatte. Das Kind konnte von Badegästen aus dem Wasser geborgen werden. Zu diesem Zeitpunkt atmete es nicht mehr, konnte aber durch den Schwimmmeister wiederbelebt werden. Die eingetroffenen Rettungssanitäter übernahmen die weiteren Maßnahmen. Das Kind wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung in die Kinderklinik Datteln eingeliefert. Die 23-jährige Mutter stand unter Schock und wurde ebenfalls mit einem RTW vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
  • Schwimmmeister rettet 11-Jährigen Jungen

    Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück (RB) - Am Samstagmittag, gegen 12:50 Uhr besuchten zwei Brüder im Alter von 11 und 12 Jahren, mit ihrem Onkel das Freibad in Rheda-Wiedenbrück. Der 11-Jährige Junge war noch kein so guter Schwimmer, begab sich jedoch unter Aufsicht des Onkels in den Schwimmerbereich des Beckens. Der Onkel verlor das Kind nur für einen kurzen Moment aus den Augen. Zum Glück sahen andere Schwimmer, wie der Junge mit den Armen ruderte und offensichtlich Hilfe brauchte. Der Schwimmmeister, welcher sich in der Nähe aufhielt wurde von anderen Schwimmern auf den Jungen aufmerksam gemacht und sprang umgehend ins Wasser um den Jungen aus dem Becken zu holen. Wieder an Land übergab sich der Junge mehrfach, da er schon etwas Wasser geschluckt hatte. Der Schwimmmeister verständigte noch vorsorglich den Rettungsdienst. Die hinzugerufenen Rettungskräfte konnten allerdings keinerlei körperlichen Schaden bei dem Jungen feststellen, so dass er an seine hinzugerufene Mutter vor Ort übergeben werden konnte. Wenige Stunden später gegen 17:03 Uhr erhielt die Polizei erneut Kenntnis von einem Kind was beim Baden in Not geraten war. Die Eltern hatten ihren 8 jährigen Sohn für wenige Minuten aus den Augen gelassen. Diese Zeit nutzte der Junge um von einem Sprungbrett (dem sog. "Einer") ins Wasser zu springen. Auch hier reagierte zum Glück ein anderer Badegast sehr schnell und half dem Jungen aus dem Wasser und übergab ihn den hinzugeeilten Schwimmmeister. Auf Grund der Verantwortungslosigkeit wurde den Eltern ein Aufenthaltsverbot für das Schwimmbad ausgesprochen. Gegen die Eltern wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
  • Badeunfall in Schwimmbad.

    Halver (ots) - Ein 11- jähriger Junge wird bei einem Badeunfall im Schwimmbad am heutigen Abend, gegen 18 Uhr, von zwei 13 jährigen Kindern leblos aus dem Schwimmerbereich geborgen. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen wurden erfolgreich abgeschlossen und der Junge konnte mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt werden. Es geht im den Umständen entsprechend. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
  • Motorradfahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

    Hamm-Bockum (ots) - Am Samstag, 19. Juni, wurde ein 27-jähriger Motorradfahrer bei einem Alleinunfall schwer verletzt. Gegen 12.40 Uhr befuhr der Kradfahrer mit seiner Honda die Barsener Straße in Richtung Norden, als er unweit der Einmündung Barkerfeld, ausgangs einer Linkskurve, stürzte. Der Mann aus Hamm wurde mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden wird auf 2000 Euro beziffert.(mw) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer

    Hamm-Bockum (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 19. Juni, wurde ein 52-jähriger Kradfahrer an der Kreuzung Hammer Straße / Stockumer Straße / Carl-Goerdeler-Straße leicht verletzt. Der Harley-Fahrer befuhr gegen 8.30 Uhr die Hammer Straße in Richtung Westen, als er im Kreuzungsbereich mit einem 22-jährigen Passat-Fahrer zusammenstieß, der die Stockumer Straße befuhr. Der Motorradfahrer kam zu Fall und wurde mittels Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf 4500 Euro geschätzt.(mw) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfall mit sieben Verletzten

    Olpe - Sondern (ots) - Am 19.06.2021, um 12:40 Uhr, ereignete sich in Olpe auf der L 512, in Fahrtrichtung Attendorn, ca. 100 Meter hinter dem Kreisverkehr Sonderner Kopf, ein Verkehrsunfall mit insgesamt 7 leichtverletzten Personen. Ein 46- jähriger Fahrzeugführer aus Gummersbach übersah das verkehrsbedingte Halten einer vorausfahrenden Fahrzeugkolonne. Beim Ausweichversuch in den Gegenverkehr, streifte er zunächst ein entgegenkommendes Auto und fuhr anschließend auf das vorausfahrende Fahrzeug, ein mit vier Personen ( im Alter von 23- 28 Jahren) besetztes Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Fahrzeug auf ein weiteres, vorausfahrendes Fahrzeug, welches mit zwei Personen besetzt war, geschoben. Die leicht verletzten Personen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die L 512 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe FLD / Leitstelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2050 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell
  • W Größerer Polizeieinsatz in Wuppertal-Elberfeld

    Wuppertal (ots) - Heute Mittag (19.06.2021), kam es in Wuppertal-Elberfeld zu einem größeren Polizeieinsatz. Gegen 12:00 Uhr wurde im Bereich der Stadthalle an der Straße Johannisberg eine Gruppe von etwa 40 Personen festgestellt, die zum Teil Banner mit sich führten. Im Vorfeld erfolgten für diesen Bereich bei der Polizei keine Anmeldungen von Versammlungen oder Veranstaltungen. Aufgrund polizeilicher Erkenntnisse, dass es zu einer Blockade der B7 kommen sollte, schritt die Polizei ein, als sich aus der Ansammlung mehrere kleinere Gruppen lösten und in verschiedene Richtungen entfernten. Die Gruppen wurden von Polizeikräften gestoppt und die Personalien festgestellt. Alle Personen erhielten zudem Platzverweise. Die Südstraße musste zwischen der Gesundheitstraße und der B7 Bundesallee zeitweilig gesperrt werden. (sm) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle Telefon: 0202 / 284 - 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell
  • Goch - Verkehrsunfall / Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

    Goch (ots) - Am Samstagmorgen (19. Juni 2021) ereignete sich auf der Grunewaldstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 32-jähriger Motorradfahrer lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Mann aus Schortens war dort gegen 10:35 Uhr mit seinem Krad der Marke Triumpf in Richtung Kleve unterwegs. Kurz vor dem Parkplatz am Reichswald überholte er eine Fahrzeugkolonne von drei PKW und kollidierte mit dem vorrausfahrenden vierten Wagen eines 72-Jährigen aus Kevelaer, der im Begriff war, nach links in eine Zufahrt in den Wald abzubiegen. Der Motorradfahrer stürzte und wurde schwer verletzt. Unter Lebensgefahr wurde er in eine Klinik gebracht, später noch mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die beiden Fahrzeuge, an denen Sachschaden entstand, wurden sichergestellt, ein Sachverständiger zum Unfallort gerufen. Einsatzkräfte sperrten für die Dauer der Unfallaufnahme die Grunewaldstraße in beide Richtungen. Der polizeiliche Opferschutz kümmerte sich um die Angehörigen des 32-Jährigen. (cs) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de https://kleve.polizei.nrw/ Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter: https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle https://twitter.com/polizei_nrw_kle

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell
  • Krankenfahrstuhl vs. Bus (Langenfeld) 2106099

    Aua Rollstuhl

    Mettmann (ots) - Am Samstag, 19.06.21, kam es gegen 11:15 Uhr Auf dem Sändchen in Langenfeld zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Ein 71-jähriger Mann aus Langenfeld war mit seinem elektonischen Krankenfahrstuhl in Langenfeld unterwegs. Als er, von der Turnerstraße kommend, die Straße Auf dem Sändchen überqueren wollte, musste er feststellen, dass sein Gefährt, scheinbar aufgrund eines technischen Defektes, immer weiter beschleunigte, sich aber nicht mehr bremsen ließ. Es war dem älteren Herrn deshalb nicht möglich einen Zusammenstoß mit einem Linienbus zu verhindern, der auf der Straße Auf dem Sändchen in nördlicher Richtung unterwegs war. Der Busfahrer, ein 50-jähriger Mann aus Düsseldorf, bemerkte, dass ein Rollstuhlfahrer ohne zu bremsen auf den Bus zufuhr. Trotz eines Ausweichmanövers konnte er nicht verhindern, dass der Rollstuhl mit dem hinteren Drittel des Busses kollidierte. Der Senior wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung einem Krankenhaus zugeführt werden musste. Der Busfahrer kam mit dem Schrecken davon. Der durch den Zusammenstoß entstandene Sachschaden liegt wahrscheinlich im dreistelligen Bereich. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028 E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

    Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
  • Lüdinghausen, Olfener Str. / 68-jähriger Olfener bei Verkehrsunfall verletzt

    Coesfeld (ots) - Am Freitag (18.06.21), gegen 15.45 Uhr befuhr ein 68-jähriger Olfener mit seinem Leichtkraftfahrzeug die Olfener Str. (B 235) von Lüdinghausen kommend in Richtung Olfen. In Höhe Tetekum kam der Olfener aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Der 68-Jährige wurde nach Erstversorgung durch die Rettungskräfte mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht. Die B 235 musste für die Rettungsmaßnahmen und bei der Bergung des Fahrzeugs kurzfristig gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
  • Streitigkeiten auf der Strasse

    Kamen (ots) - Bereits am Freitagabend kam es zu Streitigkeiten zwischen zwei Familien in Kamen. Aus diesem Streit entwickelte sich eine Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten. Nach ersten Erkenntnissen wurden fünf Personen leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Durch die Polizei wurden Strafverfahren eingeleitet. Redaktionelle Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell
  • Korrektur zur Meldung: Zwei schwere Verkehrsunfälle innerhalb einer Stunde auf der Olfener Straße in Selm

    Selm (ots) - Bei dem Verkehrsunfall mit dem 25 jährigen Motorradfahrer hat sich in die o.g. Pressemeldung der Fehlerteufel eingeschlichen. Hier die Korrektur: Der Motorradfahrer befuhr die Olfener Straße aus Fahrtrichtung Selm kommend. Der Pkw befuhr die Olfener Straße aus Fahrtrichtung Olfen kommend und bog nach Links in den Strandweg ab. Es kam zum Zusammenstoss im Einmündungsbereich des Strandweges. Hierbei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Zur Unfallspurensicherung wurde der Polizeihubschrauber eingesetzt, welcher die Unfallstelle von oben fotografierte. Redaktionelle Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell
  • Zwei schwere Verkehrsunfälle innerhalb einer Stunde auf der Olfener Straße in Selm

    Selm (ots) - Am Samstagvormittag ereignete sich innerhalb von einer Stunde zwei schwere Verkehrsunfälle auf der Olfener Straße in Selm. Bei dem ersten Verkehrsunfall wurde ein 25 jähriger Selmer auf seinem Motorrad schwer verletzt in ein Krankenhaus mittels Rettungshubschrauber geflogen. Ein Pkw bog aus dem untergeordneten Strandweg auf die Olfener Strasse ein und übersah aus ungeklärter Ursache den vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoss im Einmündungsbereich. Bei dem zweiten Verkehrsunfall auf der Olfener Straße wollten zwei Rollerfahrer (Kleinkrafträder) im Alter von 53 und 58 Jahren von der Olfener Straße in eine weitere Einmündung zum Strandweg nach Links abbiegen. Hierbei übersahen sie den Pkw einer 32 Jährigen, welcher im Gegenverkehr fuhr. Es kam zum Zusammenstoss mit einem Rollerfahrer und dem Auto auf der Olfener Straße. Der andere Rollerfahrer stürzte daraufhin ohne Berührung mit dem Auto. Die beiden Rollerfahrer wurden verletzt in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die Olfener Straße wurde während der Unfallaufnahmen durch die Polizei komplett gesperrt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden durch eine Abschleppfirma geborgen. Redaktionelle Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell
  • Brand einer Halle für Verpackungen.

    Balve / Garbeck (ots) - Seit ca. 12.35 Uhr brennt die Halle einer Firma für Verpackungen im Bereich Bronbecke. Die Polizei und die Feuerwehr sind vor Ort, die Löscharbeiten dauern an. Es wurden keine Personen verletzt. Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung auf Grund der Rauchentwicklung. Die Löscharbeiten dauern an. Die Ursache des Brandes ist bisher nicht bekannt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
  • Junge Fahrerin verliert Kontrolle über ihr Fahrzeug - Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten auf der L306

    Marienheide (ots) - Am Samstag (19. Juni) kam es gegen 07:50 Uhr zwischen der Ortslage Marienheide-Holzwipper und Meinerzhagen auf der L 306 zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 18-jährige Unfallfahrerin die L306 aus Richtung Marienheide in Richtung Meinerzhagen, als sie aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort streifte der Pkw der jungen Frau aus Marienheide 2 Baumstämme und kam nach ca. 100m in Höhe des dortigen Flugplatzes in einem Feld zu stehen. Die junge Unfallfahrerin wurde schwerverletzt mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Pkw der Marienheiderin erlitt einen Totalschaden. Die L306 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Leitstelle Telefon: 02261 8199-625 Fax: 02261 8199-607 E-Mail: leitstelle.gummersbach@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
  • Oelde. Prospekte in Brand gesetzt - Zeugenhinweise erbeten

    Warendorf (ots) - Am heutigen Samstag (19.06.2021, 08.05 Uhr) meldeten aufmerksame Passanten ein Feuer im Bereich der Bahnunterführung an der Warendorfer Straße in Oelde. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei setzten zwei jungen Mädchen Prospektmaterial in Brand, welches zuvor mit einem Einkaufswagen herangeschafft wurde. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte das Feuer mittels Feuerlöscher abgelöscht werden. Aufgrund der erhöhten Brandgefahr führte die alarmierte Feuerwehr Nachlöscharbeiten durch. Die Mädchen werden wie folgt beschrieben: 13-15 Jahre alt, 165 - 175 cm groß Beide Mädchen hatten schwarze Haare und trugen schwarze T-Shirts Die tatverdächtigen Mädchen entfernten sich in Richtung Pott´s Holte. Die Polizei bittet weitere Zeugen, die Hinweise zu den beiden Mädchen geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, Telefon 02522-9150 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell
  • Unfall: Motorradfahrer gestürzt - Rettungshubschrauber im Einsatz -#polsiwi

    Erndtebrück (ots) - Am Samstagmorgen (19.06.2021) um 09:30 Uhr zog sich ein Motorradfahrer auf der Kreisstraße K33 schwere Verletzungen zu. Der 61-Jährige war von Rüppershausen in Richtung Erndtebrück unterwegs. Im Verlauf mehrerer Kurven kam er aus noch unbekannter Ursache nach links von der Straße ab und stürzte nach Kollision mit einem Verkehrszeichen. Der 61-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Leitstelle Telefon: 0271 7099 3130 E-Mail: GE-LST.Siegen-Wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell
  • Eine Leichtverletzte und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall auf dem Bockumer Weg

    Hamm-Bockum-Hövel (ots) - Am Samstagmorgen (19. Juni) kam es auf dem Bockumer Weg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 39-jährige Autofahrerin aus Hamm schwer verletzt wurde. Die Fordfahrerin war dort in Fahrtrichtung stadteinwärts unterwegs, als ein 71-jähriger Hyundaifahrer in Höhe Haus - Nummer 172 dazu ansetzte, von einer Parkbox aus in gleicher Fahrtrichtung in den fließenden Verkehr einzufahren. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Ford ins Schlingern und kollidierte mit einem, am Fahrbahnrand abgestellten Audi. Anschließend drehte sich der Fiesta um 180 Grad und blieb entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf der Fahrbahn stehen. Die Fordfahrerin wurde anschließend in ein Hammer Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieb. Der Fiesta und der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Höhe des Gesamtsachschadens können noch keine genauen Angaben gemacht werden, er wird aber auf etwa 21000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Verkehr auf dem Bockumer Weg über angrenzende Straßenzüge umgeleitet werden.(es) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
  • Unfall: Zwei Verletzte - Rettungshubschrauber im Einsatz -#polsiwi

    Bad Laasphe (ots) - Am Samstagmorgen (19.06.2021) um 08:40 Uhr ereignete sich auf der Landstraße L718 zwischen Bad Laasphe und Sassenhausen ein folgenschwerer Unfall. Ein 24-Jähriger war dort mit seinem BMW in Richtung Sassenhausen unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto und kam zunächst nach links von der Straße ab. Anschließend schleuderte der BMW in die gegenüberliegende Böschung und landete anschließend auf dem Dach wieder auf der Straße. Der 24-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde durch den Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Sein 23-jähriger Beifahrer wurde durch Rettungskräfte ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 50000 Euro. Die Landstraße L718 war über eine Stunde gesperrt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Leitstelle Telefon: 0271 7099 3130 E-Mail: GE-LST.Siegen-Wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell
  • Selm - Verkehrsunfallflucht - 27jähriger alkoholisiert

    Selm (ots) - Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde die Polizei am 19.06.2021 (Sa.), gegen 00.10 Uhr, über einen unfallflüchtigen Fahrzeugführer in Kenntnis gesetzt, welcher auf dem Sandforter Weg in Selm ein parkendes Fahrzeug beschädigt hatte. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, ist der 27jährige Fahrzeugführer aus Selm weiter über die Kreisstraße, Neue Werner Straße, Schachtstraße und Funnemannstraße gefahren, wo das Fahrzeug mit einem Stein kollidierte. Das nun erheblich beschädigte Fahrzeug flüchtete jedoch weiter und kam schließlich auf dem Zeche-Hermann-Wall, mit dem linken Hinterrad auf einer Leitplanke hängend, zum Stillstand. Der 27jährige Fahrzeugführer konnte hier angetroffen werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 27jährige alkoholisiert war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Die angeforderte Feuerwehr musste auslaufende Betriebsmittel binden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.300 Euro Redaktionelle Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Lüdenscheid

Gemeinde in Märkischer Kreis

Das aktuelle Wetter in Lüdenscheid

Aktuell
25°
Temperatur
18°/28°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Lüdenscheid