Rubrik auswählen
 Mettmann
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Dank aufmerksamer Zeugen Unfallflucht unter Alkoholeinfluss geklärt - Ratingen - 2109068

Atemalkohol-Test.jpg

Mettmann (ots) -

Aufmerksame Zeugen beobachteten am Dienstagabend (14. September 2021) eine Verkehrsunfallflucht auf der Düsseldorfer Straße in Ratingen. Sie informierten die Polizei, als die augenscheinlich alkoholisierte Fahrzeugführerin die Unfallörtlichkeit mit ihrem Daimler A140 verließ. Die Beamten stellten die Unfallverursacherin an ihrer Wohnanschrift und leiteten ein Strafverfahren gegen sie ein.

Das war geschehen:

Gegen 21:15 Uhr beobachteten aufmerksame Zeugen eine augenscheinlich alkoholisierte Frau, welche versuchte, ihren Daimler Chrysler A140 aus einer Parklücke an der Düsseldorfer Straße auszuparken. Nachdem die Fahrzeugführerin bei ihrem Ausparkversuch einen vor ihr abgestellten VW Golf mehrfach am Heck beschädigt hatte, versuchten die Zeugen zunächst, die Dame durch lautes Rufen und Winken an der Wegfahrt zu hindern. Unbeirrt setzte die Frau jedoch ihre Fahrt in Richtung Ratingen-Zentrum fort.

Die Zeugen informierten folgerichtig die Polizei, welche die Unfallverursacherin an ihrer Wohnanschrift antreffen konnte. Die augenscheinlich stark alkoholisierte 71-jährige Ratingerin war vor Ort nicht in der Lage, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen die Ratingerin ein und brachten sie zur Polizeiwache Ratingen. Zur weiteren Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt.

Der Führerschein der 71-Jährigen wurde sichergestellt und die Beamten untersagten ihr bis auf weiteres das Führen jeglicher führerscheinpflichtiger Fahrzeuge.

Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Gesamtsachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Mettmann

Weitere beliebte Themen in Mettmann