Rubrik auswählen
 Niederkassel

Polizeimeldungen aus Niederkassel

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 682
  • Marl: Zusammenstoß auf der Bergstraße/ Wiesenstraße

    Recklinghausen (ots) - Heute Morgen stießen um 9.20 Uhr an der Einmündung Bergstraße/Wiesenstraße eine Auto- und eine Fahrradfahrerin zusammen. Die Fahrradfahrerin verletzte sich dabei leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Eine 64-jährige Marlerin fuhr mit ihrem Auto auf der Bergstraße in Richtung Herzlia Allee. Sie bog dann nach links in die Wiesenstraße ab. Zeitgleich nutzte eine 86-jährige Fahrradfahrerin aus Marl den Radweg der Bergstraße in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Im Einmündungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß beider Beteiligten. Der Sachschaden beträgt etwa 2.500 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
  • Zwei Autos beschädigt - Zeugenaufruf

    Marienmünster (ots) - Ein Unbekannter beschädigte am letzten Wochenende mutwillig in Marienmüster-Vörden zwei geparkte Autos. Ein Ford Fiesta und ein VW Polo standen in Parkbuchten an der Berliner Straße zwischen Annetteweg und Am Wiehenbrink. Im Zeitraum zwischen Freitag, 11. Juni, 16.00 Uhr, und Sonntag, 13. Juni, 19.00 Uhr, wurde an beiden Fahrzeugen der Lack erheblich zerkratzt. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf über 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05271/962-0 entgegen. /ell Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Höxter - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Bismarckstraße 18 37671 Höxter Telefon: 05271/962-1520 E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de https://hoexter.polizei.nrw/ Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Höxter Telefon: 05271 962 1222

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell
  • Kamp-Lintfort - Mann pöbelt und bedroht Passanten

    Kamp-Lintfort (ots) - Ein 56-jähriger Mann aus Rheinberg hat am Busbahnhof an der Kamperdickstraße mehrere Passanten angepöbelt. Im Verlauf des Streits entzündete der Mann ein Papiertaschentuch, das er in eine PET-Flasche gesteckt hatte. Der Mann drohte damit, die Flasche in Richtung einer 50-jährigen Frau aus Kamp-Lintfort zu werfen. Er sah jedoch davon ab und warf die Flasche in einen Mülleimer. Dort geriet die Flasche mit dem Müll in Brand. Das Feuer konnte durch Zeugen gelöscht werden. Die Polizei nahm den 56-jährigen Rheinberg vorläufig fest. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Autofahrerin übersieht Motorrad bei Wendemanöver

    Paderborn-Neuenbeken (ots) - (mb) Bei der Kollision eines Autos mit einem Motorrad auf der L755 zwischen Neuenbeken und Altenbeken sind am Dienstag zwei Personen verletzt worden. Gegen 12.00 Uhr fuhr eine 49-jährige Frau mit einem C-Klasse-Mercedes auf der L755 von Neuenbeken in Richtung Altenbeken. Sie verpasste den Abzweig zum Dunetal und nutzte die angrenzende Bushaltebucht, um mit ihrem Auto zu wenden. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Motorradfahrer (20), der mit seiner BMW in Richtung Neuenbeken fuhr. Das Motorrad prallte gegen die rechte Seite des Daimlers und kam nach rechts von der Straße ab. Der Fahrer stürzte in den etwa drei Meter tiefen Graben. Er zog sich Verletzungen zu und musste nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Mercedesfahrerin erlitt einen Schock und kam ebenfalls zur Behandlung in ein Hospital. Während der Unfallaufnahme musste die Landesstraße in Richtung Neuenbeken gesperrt werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
  • Verdacht Tötungsdelikt in Asylunterkunft - Mordkommission eingesetzt

    Köln (ots) - Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Köln geben bekannt: Eine Kölner Mordkommission hat am Vormittag (15. Juni) Ermittlungen zu einem mutmaßlichen Tötungsdelikt in der Asylunterkunft auf der Heinrich-Rohlmann-Straße im Kölner Stadtteil Ossendorf aufgenommen. Gegen 10 Uhr wurden der Polizei zwei verletzte Männer in einem Zimmer gemeldet. Einer der Männer erlag in der Unterkunft seinen schweren Verletzungen. Rettungskräfte brachten den zweiten Mann mit Verletzungen in eine Klinik. Die Hintergründe sind noch unklar.(jk/de) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de https://koeln.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
  • Bonn-Schweinheim: 49-jährige Fahrradfahrerin verletzt sich bei Sturz schwer

    Bonn (ots) - Bei einem Alleinunfall auf Horionstraße in Schweinheim hat sich am Montagvormittag (14.06.2021) eine Radfahrerin schwer verletzt. Die 49-Jährige war zur Unfallzeit gegen 12:15 Uhr mit einer weiteren Fahrradfahrerin auf der Horionstraße in Richtung Wichterichstraße unterwegs. Nach Angaben der Zeugin habe die Radfahrerin bei einer Bremsung die Kontrolle über das Rad verloren und stürzte. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu. Die Verletzte wurde vor Ort durch Rettungssanitäter versorgt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizei Bonn Pressestelle Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell
  • Schwerer Unfall zwischen Fahrradfahrern - Polizei ermittelt nach Frontalkollision

    Neuss (ots) - Am Montag (14.06.), gegen 17:50 Uhr, waren Polizei und Rettungskräfte an der Stresemannallee, zwischen der Langemarckstraße und dem Willy-Brand-Ring, im Einsatz. Auf dem dortigen Fuß- und Radweg, der für beide Fahrtrichtungen freigegeben ist, waren offenbar zwei Radfahrer (61 und 42 Jahre alt) frontal miteinander kollidiert und schwer gestürzt. Der Gesundheitszustand beider Männer war so kritisch, dass sie von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht und dort teils intensivmedizinisch behandelt werden mussten. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen und sucht mögliche Zeugen des Zusammenstoßes (Telefon 02131 300-0). Denn aufgrund schwerer Kopfverletzungen konnte einer der beiden Beteiligten nach wie vor nicht befragt werden. Derzeit soll nach Auskunft der Mediziner sein Zustand jedoch nicht mehr akut lebensbedrohlich sein. Fahrradfahrer haben keine Knautschzone. Zusätzlich zur notwendigen gegenseitigen Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer, ist es daher ratsam auch selbst den teils gravierenden Folgen eines Sturzes vorzubeugen und einen Fahrradhelm zu tragen, damit schwere Kopfverletzungen, selbst bei unverschuldeten Unfällen, vermieden werden. Das Tragen eines Helms kann keine Unfälle verhindern, aber manchmal Leben retten. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
  • Zweifacher Schädelbruch nach Auseinandersetzung - Zeugensuche

    Köln (ots) - Die Polizei Köln sucht Zeugen, die in der Nacht zu Samstag (12. Juni) eine Auseinandersetzung am Aachener Weiher in der Kölner Innenstadt beobachtet haben. Gegen 3.15 Uhr soll ein etwa 20 Jahre alter, etwa 1.80 Meter großer und kräftiger Mann mit schwarzen Haaren zwischen Biergarten und Richard-Wagner-Straße (in Höhe der dortigen Geschwindigkeitsmessanlage) einem Kölner (19) ins Gesicht geschlagen haben. Der 19-Jährige fiel zu Boden, schlug mit dem Kopf auf den Bürgersteig auf und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Bei Eintreffen der alarmierten Beamten waren die beteiligten Personen nicht mehr am Tatort. Am Samstag verschlechterte sich der Gesundheitszustand des 19-Jährigen derart, dass er sich selbstständig in eine Klinik begab. Dort diagnostizierten Ärzte einen zweifachen Schädelbruch. Nach der Information an die Polizei sucht das Kriminalkommissariat 52 Zeugen, die Hinweise zu der Auseinandersetzung oder zum flüchtigen Tatverdächtigen geben können. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (jk/de) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de https://koeln.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
  • Kradfahrer bei Zusammenprall mit Auto schwer verletzt

    Wipperfürth (ots) - Bei einem Motorradunfall auf dem Dellweg am Sonntagmorgen (13. Juni) hat sich ein Kradfahrer aus Ennepetal schwere Verletzungen zugezogen. Der 58-Jährige war um 8.30 Uhr mit seiner Suzuki auf dem Dellweg unterwegs. Zeitgleich befuhr eine 45 Jahre alte Frau aus Wipperfürth die Straße in entgegengesetzte Richtung aus Gimborn kommend. Als der Motorradfahrer aufgrund eines Schlaglochs die Kontrolle über seine Maschine verlor und zu Fall kam, rutschte er über die Fahrbahn und krachte in den Wagen der Wipperfürtherin. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Kathrin Popanda Telefon: 02261/8199-651 E-Mail: kathrin.popanda@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
  • Kradfahrer nach Bremsmanöver leicht verletzt

    Hückeswagen (ots) - Eine leichte Verletzung zog sich ein 28 Jahre alter Motorradfahrer aus Remscheid bei einem Unfall am Montag (14. Juni) auf der B237 zu. Der Remscheider fuhr um 22.50 Uhr mit seiner Honda aus Richtung Wipperfürth kommend auf der B237. Nach einem abgebrochenen Überholmanöver verbremste sich der 28-Jährige beim Einscheren und stürzte. Die Honda rutschte weiter und prallte gegen den VW Beetle einer 21-jährigen Burscheiderin, die mit ihrem Wagen auf der Bevertalstraße in Richtung B237 unterwegs war. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Kathrin Popanda Telefon: 02261/8199-651 E-Mail: kathrin.popanda@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
  • Velen - Pkw stoßen auf Kreuzung zusammen

    Velen (ots) - Kollidiert sind am Montag in Velen im Außenbereich zwei Pkw. Ein 34-jähriger war auf dem Hellweg in Richtung Gescher-Estern unterwegs. Dabei stieß der Gronauer mit dem Fahrzeug einer 51-jährigen Velenerin zusammen, die die bevorrechtigte Eschstraße in Richtung Nordvelener Straße befuhr. Sie erlitt schwere Verletzungen, ebenso eine 47 Jahre alte Gronauerin, Insassin im Wagen des Gronauers. Dieser und eine 28-jährige Beifahrerin seines Wagens, ebenfalls aus Gronau, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.400 Euro. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Thorsten Ohm Telefon: 02861-900 2204 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
  • Stadtlohn - Autoscheibe beschädigt

    Stadtlohn (ots) - Ein kreisrundes Loch mit einem Durchmesser von rund 6 Millimeter sowie eine faustgroße Beschädigung hat die Seitenscheibe eines blauen Ford zersplittern lassen. Zu der Tat auf der Straße Helmert kam es am Montag zwischen 17.30 und 18.00 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an die Kripo in Ahaus unter Tel. (02561) 9260. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Dietmar Brüning Telefon: +49 (0) 2861-900 2202 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
  • Versuchter Wasserwerkertrick in Lürrip

    Mönchengladbach (ots) - Wie die Polizei am Montag, 14. Juni, erfuhr, haben am Mittwoch, 9. Juni, angebliche Mitarbeiter eines Wasserwerkes versucht, eine Seniorin in ihrer Wohnung am Gierthmühlenweg zu bestehlen. Die 73-Jährige berichtete, dass eine Frau am Mittwoch, 9. Juni, gegen 12.30 Uhr bei ihr geklingelt und sich als Mitarbeiterin eines Wasserwerks ausgegeben habe. Wie bei dieser Masche üblich, bat sie die Seniorin dann in der Wohnung, in das Badezimmer zu gehen, dort die Wasserhähne aufzudrehen und den Wasserfluss zu beobachten. Als die 73-Jährige aus dem Bad kam, nachdem sie dies erledigt hatte, verließ die Frau ohne ein weiteres Wort die Wohnung. Die Dame sah sie noch auf dem Flur mit einem Mann zusammen weggehen. Tage später stellte sie dann fest, dass in einem anderen Raum in ihrer Wohnung Türen und Schubladen eines Schrankes offen standen. Die Schublade war augenscheinlich durchwühlt worden. Glücklicherweise hatten die Trickdiebe keine Beute gemacht. Die angebliche Wasserwerkerin wurde als ca. 40 Jahre alte Frau mit langen dunklen Haaren und von schlanker Statur beschrieben. Der Mann sei ca. 60 Jahre alt und von kräftiger Statur gewesen. Hinweise zu den Personen bzw. zu etwaigen weiteren derartigen Versuchen, in eine Wohnung zu gelangen, bitte an die Polizei unter der Rufnummer 02161-290. (cw) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
  • Isselburg-Anholt - Portemonnaie beim Einkaufen entwendet

    Isselburg (ots) - Taschendiebe haben am Montag in Isselburg-Anholt eine Seniorin um ihre Geldbörse gebracht. Die Isselburgerin hatte sich gegen 11.30 Uhr in einem Verbrauchermarkt an der Straße Linders Feld aufgehalten, als es zu der Tat kam. Die Unbekannten entwendeten in einem unbeobachteten Moment das Portemonnaie samt Geld und Papieren, das im Einkaufswagen gelegen hatte. Hinweise erbittet die Kripo in Bocholt: Tel. (02871) 2990. Die Polizei rät an dieser Stelle erneut zur Vorsicht vor Taschendieben. Seien Sie äußerst vorsichtig und misstrauisch, wenn Sie von fremden Personen angesprochen und z. B. um Geldspenden oder um Wechselgeld gebeten werden. Lassen Sie niemanden in die Nähe Ihres Portemonnaies - die Trickdiebe und Trickdiebinnen sind äußerst geschickt und schnell. Bewahren sie Ihre Wertgegenstände sicher auf und lassen z.B. Ihre Handtaschen nicht aus den Augen. Weitere Tipps finden Sie auf der Internetseite www.polizei-beratung.de Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Thorsten Ohm Telefon: 02861-900 2204 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
  • Gronau - Autofahrer nach Unfall mit Radfahrerin gesucht

    Gronau (ots) - Leichte Verletzungen hat eine Radfahrerin am Freitag vergangener Woche in Gronau erlitten. Die 14-Jährige war gegen 17.30 Uhr auf der Straße Zum Bahnhof zwischen dem Bahnhof und dem St.-Agatha-Domizil unterwegs. Als sie an scheinbar parkenden Fahrzeugen vorbei fuhr, scherte einer dieser Wagen aus. Der Fahrzeugführer hatte den Gegenverkehr passieren lassen, um dann seine Fahrt fortzusetzen. Es kam zu einer Berührung zwischen der Radfahrerin und dem PKW, wobei die Radfahrerin stürzte. Der Pkw-Fahrer und die Radfahrerin unterhielten sich, wobei diese angab, dass ihr nichts passiert sei. Man trennte sich, ohne die Personaldaten auszutauschen. Erst im Nachhinein bemerkte die 14-Jährige, dass sie sich doch verletzt hatte. Der Autofahrer im Alter zwischen 30 und 35 Jahren mit hellen Haaren war mit einem grauen PKW unterwegs. Er sowie mögliche weitere Zeugen werden gebeten, Kontakt mit dem Verkehrskommissariat unter Tel. (02562) 9260 aufzunehmen. Die Polizei appelliert erneut, bei Unfällen mit Kindern und Jugendlichen in jedem Fall die Polizei sofort hinzuzuziehen. Nach einem Unfall sind Kinder und Jugendliche oft nicht in der Lage, die Situation und die Folgen des Geschehens richtig einzuschätzen. Kinder können keine rechtlich verbindliche Einwilligung zum Weiterfahren nach einem Unfall geben! Oft wollen sie nach einem Unfall schnell aus der ungewohnten Situation heraus und geben im ersten Moment an, dass alles in Ordnung sei. Später stellt sich oftmals aber heraus, dass Verletzungen oder Sachschäden eingetreten sind. Auf der sicheren Seite ist grundsätzlich, wer als Beteiligter vor Ort bleibt - auch, wenn das Kind weitergefahren ist -, und unverzüglich die Polizei informiert. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Dietmar Brüning Telefon: +49 (0) 2861-900 2202 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
  • Bocholt - Motorrad und Pkw kollidieren

    Bocholt (ots) - Leichte Verletzungen hat ein Motorradfahrer am Montag in Bocholt bei einem Verkehrsunfall erlitten. Der 17-Jährige war gegen 14.20 Uhr auf der Markgrafenstraße in Richtung Moddenborgstraße unterwegs. Auf der Kreuzung mit den Straßen Am Hünting stieß er mit dem von rechts kommenden Pkw zusammen: Eine 46-jährige Bocholterin hatte von der Straße Am Hünting kommende geradeaus weiterfahren wollen. An der Kreuzung gilt die Rechts-vor-links-Regel. Der Rettungsdienst brachte den verletzten Reeser in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden liegt circa bei 3.000 Euro. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Thorsten Ohm Telefon: 02861-900 2204 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
  • SG Mädchen sexuell belästigt und geschlagen - Polizei sucht Zeugen

    Wuppertal (ots) - Am 07.06.2021, gegen 07:55 Uhr kam es in Solingen an der Bushaltestelle "Scheffelstraße" in der Badstraße zu einer sexuellen Belästigung. In dem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, um die Täter ermitteln zu können. Drei bislang unbekannte Jugendliche näherten sich einer 13-Jährigen und griffen ihr an das Gesäß und an die Brüste. In der Folge hielt einer der Straftäter sie fest, während ein weiterer ihr mehrfach ins Gesicht schlug. Ein bislang unbekannter Jugendlicher half dem Mädchen, sich aus der Gewalt der Täter zu befreien und zu entfernen. Die Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Die Tatverdächtigen sind circa 16 bis 17 Jahre alt und haben ein südeuropäisches Äußeres. Ein Täter hat eine schlanke Figur. Er trug eine schwarze Kappe, ein schwarzes T-Shirt mit weißem Aufdruck und eine schwarze Jogginghose. Ein weiterer war mit einem T-Shirt und einer grauen Jogginghose bekleidet. Er hat eine dickliche Figur. Die dritte Person hat eine schlanke Figur und schwarze Haare. Er trug eine braune Brille und eine Jogginghose. Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden. (sw) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell
  • Gronau-Epe - Kradfahrer kollidiert mit Auto

    Gronau (ots) - Zu später erkannt hat ein 31 Jahre alter Motorradfahrer, dass vor ihm ein 51-jähriger Autofahrer verkehrsbedingt hielt. Der Krad-Fahrer stürzte bei der Notbremsung und kollidierte mit dem Wagen. Beide Gronauer waren auf der Gronauer Straße in Richtung Bundesstraße 54 unterwegs, als der Autofahrer nach links in den Schückingsweg abbiegen wollte. Bei dem Sturz am Montag gegen 13.00 Uhr verletzte sich der 31-Jährige leicht. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Insgesamt wird der Sachschaden mit rund 9.000 Euro beziffert. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Dietmar Brüning Telefon: +49 (0) 2861-900 2202 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
  • Gronau - Vandalismus am Kindergarten

    Gronau (ots) - Klingeln oder die Tür elektronisch öffnen konnten Erzieher, Kinder und Eltern nicht mehr an einer Tageseinrichtung in Gronau. Unbekannte hatten an der Buterlandstraße eine Säule mit den Bedienelementen aus dem Betonsockel gezogen sowie Kabel herausgerissen. Zu dem Geschehen kam es zwischen Samstag, 14.00 Uhr, und Montag, 07.15 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an die Kripo in Gronau unter Tel. (02562) 9260. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Dietmar Brüning Telefon: +49 (0) 2861-900 2202 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
  • Fahrraddiebstahl

    Hückelhoven-Millich (ots) - Unbekannte Personen entwendeten am 12. Juni (Samstag), zwischen 17 Uhr und 18 Uhr, aus dem Einfahrtsbereich eines Hauses am Mahrweg ein Mountainbike. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Niederkassel

Gemeinde in Rhein-Sieg-Kreis

Das aktuelle Wetter in Niederkassel

Aktuell
27°
Temperatur
15°/28°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Niederkassel