Rubrik auswählen
 Oberbergischer Kreis

Polizeimeldungen aus Oberbergischer Kreis

Seite 1 von 10
  • Gestohlene Pedelecs - Zeugen gesucht

    Engelskirchen (ots) - Mehrere Pedelecs sind in den vergangenen Tagen in Engelskirchen gestohlen worden. Im Tatzeitraum zwischen Dienstag 17 Uhr und Mittwoch (22. September) 0:12 Uhr ist am Bahnhofsplatz ein weißes Pedelec der Marke R+M Nevo Nuvinci gestohlen worden. Das Pedelec war mit einem Sicherheitsschloss an einem Geländer gesichert gewesen. Zuvor, im Tatzeitraum zwischen Montag 6:30 Uhr und Dienstag 17 Uhr, sind in Loope bereits zwei Pedelecs gestohlen worden. Die beiden rosafarbenen Pedelecs der Marke Crussis e-Guera waren auf dem Betriebsgelände einer Schlosserei in der Straße Ehreshoven mit Sicherheitsschlössern an einem Geländer gesichert gewesen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Waldbröl unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Tür hielt Hebelversuchen stand

    Engelskirchen (ots) - In der Nacht zu Dienstag (21. September) haben Einbrecher vergeblich versucht, in eine Firma in der Gebrüder-Lukas-Straße einzusteigen. Die Täter hebelten gegen 2:30 Uhr eine Metalltür am Außengelände der Firma auf und gelangten so auf das Grundstück. Dort versuchten sie eine Außentür aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Rufnummer 02261 81990. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Alarm ausgelöst

    Hückeswagen (ots) - In der Islandstraße haben sich Eindringlinge im Zeitraum zwischen Sonntag 23 Uhr und Montag (20. September) 10 Uhr gewaltsam Zugang zu einem Firmengelände verschafft. Anschließend versuchten sie eine Tür zu dem Firmengebäude aufzuhebeln. Dabei lösten die Täter den akustischen Alarm aus. Offenbar davon abgeschreckt ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Rufnummer 02261 81990. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Einbrecher stehlen Bargeld

    Gummersbach (ots) - Mehrere Schränke haben Kriminelle in einem Rehazentrum in der Vollmerhauser Straße durchwühlt. Gestohlen haben sie drei Geldkassetten mit Bargeld. Im Tatzeitraum zwischen Montag 16:15 Uhr und Dienstag (21. September) 6:53 Uhrhebelten die Täter ein Fenster auf und gelangten so in das Büro des Rehazentrums. Erstmal im Objekt durchwühlten sie die Schränke und Schreibtische und stahlen drei Geldkassetten mit Bargeld. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • In den Gegenverkehr geraten - drei Kinder verletzt

    Marienheide (ots) - Drei verletzte Kinder und hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen (20. September) auf der Straße "Am Krüenberg" in Marienheide ereignet hat. Eine 43-jährige Marienheiderin fuhr um 7:40 Uhr mit ihrem silbernen Seat auf der Straße "Am Krüenberg" in Fahrtrichtung Klosterstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie in einer Rechtskurve plötzlich in den Gegenverkehr. Dort kam ihr in einem grauen Kia eine 33-jährige Marienheiderin entgegen. Diese versuchte noch dem entgegenkommenden Auto auszuweichen, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern. Während die 33-jährige Kia-Fahrerin und deren Beifahrerin unverletzt blieben, erlitten drei Kinder (7, 8 und 10 Jahre) auf der Rückbank leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte die verletzten Kinder für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus. Die Seatfahrerin blieb unverletzt. An den beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Hoher Sachschaden und zwei Verletzte nach Ausweichmanöver

    Marienheide (ots) - Einem Tier wollte ein 26-jähriger Gummersbacher am späten Samstagabend (18. September) ausweichen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Um 23:07 Uhr fuhr der 26-Jährige mit seinem grauen Ford auf der Straße "Dahl" aus Richtung Müllenbach kommend in Fahrtrichtung Dahl. Er gab an, dass unmittelbar nach einer Kurve mehrere Tiere auf die Fahrbahn gelaufen sind. Der 26-Jährige versuchte auszuweichen und lenkte dabei nach links. Dort kollidierte er mit einem Strommasten, einem Holzhaus sowie einem Holzzaun. Der 26-Jährige und sein 22-jähriger Beifahrer zogen ich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Beide wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Ford entstand erheblicher Sachschaden. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Zu Boden geschlagen

    Radevormwald (ots) - Am frühen Sonntagmorgen (19. September) haben Unbekannte in der Elberfelder Straße plötzlich und unvermittelt auf zwei Männer eingeschlagen. Die zwei Männer aus Radevormwald, im Alter von 28 und 29 Jahren befanden sich um 5:50 Uhr auf der Elberfelder Straße im Bereich der Innenstadt. Sie waren deutlich alkoholisiert und hatten nach Zeugenaussagen einen verbalen Streit mit anderen Personen. Ein älterer silberner Mercedes mit Remscheider Kennzeichen näherte sich aus Richtung Remscheid kommend. Der Fahrer hielt an, drei Männer stiegen aus dem Wagen und gingen auf die beiden Männer zu. Unvermittelt schlugen sie auf den 28-Jährigen und dessen Begleiter ein. Der 28-Jährige ging durch den Schlag sofort bewusstlos zu Boden. Anschließend stiegen die drei Unbekannten wieder in ihr Fahrzeug und fuhren in Richtung Westfalenstraße. Umstehende Zeugen leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Ein Rettungswagen brachte den verletzten 28-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Die drei Unbekannten werden wie folgt beschrieben: Die drei arabisch/türkisch aussehenden Männer waren etwa 1,65-,170 Meter groß und etwa 25-30 Jahre alt. Einer war korpulent, hatte dunkelbraune kurze Haare und einen Vollbart. Die Hintergründe der Tat sind derzeit nicht bekannt. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Einbruch in Gartenhaus

    Gummersbach (ots) - Aus einem Gartenhaus auf dem Gelände einer Kirchengemeinde in der Straße "In der Kalkschlade" haben Kriminelle am Wochenende einen Rasenmäher, eine Motorsense und einen Werkzeugkoffer gestohlen. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und gelangten so in das Gartenhaus hinein. Der Einbruch muss sich im Zeitraum zwischen Freitag 11 Uhr und Sonntag (19. September) 9:45 Uhr ereignet haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • 19-jähriger Randalierer landete in Zelle

    Gummersbach (ots) - Heftig zur Wehr gesetzt hat sich am Samstag (18. September) ein 19-jähriger Gummersbacher. Zwei Polizisten erlitten bei dem Einsatz Verletzungen. Um 2:25 Uhr hatte der 19-Jährige vor einer Wohnungstür in der Ganghoferstraße randaliert. Die hinzugezogenen Polizisten forderten den 19-Jährigen auf, das Haus zu verlassen. Es sollte wieder Ruhe einkehren in dem Mehrfamilienhaus. Der 19-Jährige war alkoholisiert und aggressiv. Er zeigte sich nicht einsichtig und wollte sich von der Polizei nichts sagen lassen. Die Einsatzkräfte legten ihm schließlich unter heftiger Gegenwehr Handfesseln an und mussten ihn aus dem Haus tragen. Der 19-Jährige weigerte sich selbständig zu gehen, stattdessen trat er mehrfach nach den Polizisten. Auf der Fahrt zur Polizeiwache stieß er unentwegt Beleidigungen gegen die Polizisten aus und auch auf dem Weg in die Zelle trat er erneut nach den Polizisten. Der 19-Jährige verblieb bis zu seiner Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. Auf ihn wartet nun eine Strafanzeige. Zwei Polizisten erlitten bei dem Einsatz leichte Verletzungen. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Hoher Schaden bei Auffahrunfall

    Bergneustadt (ots) - Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist am Samstag (18. September) ein 21-jähriger Bergneustädter leicht verletzt worden. Der Unfall hatte sich gegen 12:30 Uhr auf der Kölner Straße ereignet. Der 21-jährige Bergneustädter fuhr mit seinem grauen VW Sharan auf der Kölner Straße in Richtung Bergneustadt. Er wollte nach links auf ein Grundstück abbiegen, musste aber verkehrsbedingt warten. Hinter ihm fuhr ein 23-jähriger Bergneustädter in einem grauen Ford Focus. Dieser bremste ab und wartete hinter dem 21-Jährigen. Der Fahrer eines schwarzen Touareg, ein 22-jähriger Gummersbacher, war nach eigenen Angaben auf dem Weg zur Waschstraße. Er hatte nur kurz zum Beifahrersitz geschaut, da er seine Geldbörse gesucht hatte. Als er seinen Blick wieder auf die Fahrbahn richtete, sah er den vor ihm auf der Fahrbahn stehenden Focus. Der 22-Jährige versuchte noch zu bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Focus des 23-Jährigen auf den davor stehenden Sharan des 21-Jährigen geschoben. Der 21-jährige Bergneustädter zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. An den drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Touareg war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Schwelmer landete schwerverletzt im Maisfeld

    Schwelmer landete schwerverletzt im Maisfeld

    Radevormwald (ots) - In einer langgezogenen Linkskurve ist ein 31-jähriger Motorradfahrer am Freitag (17. September) von der Fahrbahn abgekommen. Er stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Gegen 23:30 Uhr fuhr der Schwelmer auf seiner Suzuki auf der B483 in Richtung Schwelm. Im Bereich der Ortschaft Vogelshaus, in einer langgezogenen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den dortigen Grünstreifen. Der 31-Jährige stürzte, rutschte in ein angrenzendes Maisfeld und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Nach notärztlicher Behandlung vor Ort, brachte ihn ein Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Warnung vor Abzocke durch Phishing

    Oberbergischer Kreis (ots) - Betrüger konnten in den vergangenen Tagen einen hohen vierstelligen Betrag erbeuten. Ein 86-jähriger Wipperfürther ist ihr Opfer gewesen. Der Senior hatte eine Email erhalten, die auf den ersten Blick von seiner Sparkasse stammte. Er wurde in der Email sogar persönlich mit seinem Namen angesprochen. In der Mail ging es um die Aktualisierung und Umstellung des Tan-Verfahrens. Auch ein Hinweis, dass es sich um eine Pflichtumstellung handeln würde, war vorhanden, verbunden mit einem Button "Weiter zur Umstellung". Als er darauf klickte, war es eigentlich schon zu spät. Betrüger hatten sich Zugang zu seinem Konto verschafft. Der 86-Jährige wurde auf eine Seite gelotst, die der Sparkassenseite ähnelte. Dort nahm ein angeblicher Bankmitarbeiter dann Kontakt mit ihm auf und brachte ihn dazu, seine Tan an ihn weiterzugeben. Auf diese Art schafften es die Betrüger zwei höhere Beträge von seinem Konto abzubuchen. In diesem Fall ermittelt nun die Kriminalpolizei. Da in den vergangenen Tagen mehrere Anzeigen bei der oberbergischen Polizei eingegangen sind, warnen wir erneut vor dieser Masche. Auch die örtlichen Geldinstitute warnen vor Betrügern. - Vergewissern Sie sich, mit wem Sie es zu tun haben. Überprüfen Sie die Adressleiste in Ihrem Browser. Bei geringsten Abweichungen sollten Sie stutzig werden. - Klicken Sie niemals auf den angegeben Link in der übersandten E-Mail. Versuchen Sie stattdessen, die in der E-Mail angegebenen Seiten über die Startseite Ihrer Bank zu erreichen (ohne diese in die Adresszeile einzutippen). - Kreditinstitute fordern grundsätzlich keine vertraulichen Daten per E-Mail oder per Telefon oder per Post von Ihnen an. Wenn Sie sich unsicher sind, halten Sie in jedem Fall Rücksprache mit Ihrer Bank. - Übermitteln Sie keine persönlichen oder vertraulichen Daten (bspw. Passwörter, TANs oder andere Transaktionsnummern) per E-Mail. - Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Kontostand sowie Ihre Kontobewegungen. So können Sie schnell reagieren, falls ungewollte Aktionen stattgefunden haben. - PIN und TANs sollten Sie nur dann eingeben, wenn eine gesicherte Verbindung mit Ihrem Browser hergestellt ist. Eine Sichere Verbindung erkennen Sie an dem https:// in der Adresszeile: Im Browserfenster erscheint ein kleines Icon, z. B. in Form eines Vorhängeschlosses, das den jeweiligen Sicherheitsstatus symbolisiert ("geschlossen" bzw. "geöffnet"). Informationen erhalten Sie hier: https://polizei.nrw/artikel/vorsicht-phishinganrufe https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/phishing/ Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Drogenkonsum - 17-Jähriger geriet in Polizeikontrolle

    Wipperfürth (ots) - In der Ringstraße kontrollierten Polizisten am Donnerstag (16. September) einen 17-Jährigen aus Odenthal. Er war mit seinem Kleinkraftrad mit überhöhter Geschwindigkeit von der Gladbacher Straße in Richtung Ringstraße unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 17-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem zeigte er körperliche Symptome, die auf kürzlichen Drogenkonsum schließen ließen. Mit dem Verdacht konfrontiert gab der 17-Jährige den Konsum von Cannabis zu. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten geringe Mengen Cannabis, welches sichergestellt wurde. Der 17-Jährige musste eine Blutprobe abgeben und blickt nun einem Ermittlungsverfahren entgegen. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Rollerfahrer musste zur Blutprobe

    Gummersbach (ots) - Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte vergangene Nacht (17. September) wohl ein 38-jähriger Gummersbacher. Die Polizei stoppte ihn um kurz vor 7 Uhr morgens auf einem Kleinkraftrad in der Straße "Auf der Brück" in Dieringhausen. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 38-Jährigen fest. Ein freiwilliger Alkoholtest vor Ort bestätigte diesen Verdacht, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Zudem wird gegen den 38-Jährigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt, da er nach eigenen Angaben nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Versuchter Einbruch in Seniorenheim

    Wipperfürth (ots) - Vergeblich haben Kriminelle in der Nacht zu Freitag (17. September) versucht, in ein Seniorenheim in der Straße "Auf dem Silberberg" einzubrechen. Gegen 0.30 Uhr hebelten sie am Hintereingang des Gebäudes, schafften es jedoch nicht, die Tür zu öffnen. Bei ihrem Tun lösten die Täter den Alarm aus; sie flüchteten unverrichteter Dinge. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Rufnummer 02261 81990. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Stangenweise Zigaretten gestohlen

    Marienheide (ots) - Auf Tabakwaren hatten es Diebe abgesehen, die in der Nacht zu Freitag (17. September) in ein Tabak-Lotto-Geschäft in Marienheide eingebrochen sind. Gegen 2 Uhr nachts verschafften sich die Unbekannten gewaltsam Zugang zu einem Verbrauchermarkt in der Straße "Schemmen". Erstmal im Objekt war ihr das Ziel das Tabak-Lotto-Geschäft. Dort öffneten sie gewaltsam Schränke und Schubläden und entwendeten etwa 150 Stangen Zigaretten. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen, Personen oder Kennzeichen bitte an das das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Rufnummer 02261 81990. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Mit gefälschtem Ausweis zur Polizei

    Waldbröl (ots) - Ein 30-jähriger Waldbröler blickt seit Mittwoch (15. September) einem Ermittlungsverfahren entgegen. In einer Polizeikontrolle am Mittwochmorgen hatte er keinen Führerschein vorzeigen können und einen Kontrollbericht erhalten. Gegen Mittag wollte er das Problem lösen und suchte die Polizeiwache in Waldbröl auf. Er zeigte den Kontrollbericht vor und wollte seinen Führerschein vorzeigen, damit keine weiteren Ermittlungen gegen ihn notwendig werden. Bei dem vorgelegten Dokument handelte sich um einen tschechischen Führerschein. Da der 30-Jährige in Deutschland geboren ist, nahmen die Polizisten den vorgelegten Führerschein genauer in Augenschein. Dabei stellte sich heraus, dass diverse Sicherheitsmerkmale einer tschechischen Fahrerlaubnis nicht vorhanden waren. So dass davon auszugehen ist, dass es sich bei dem vorgelegten Dokument um eine Fälschung handelt. Gegen den 30-Jährigen wird nun ermittelt. Zum einen wegen der morgendlichen Fahrt und auch der Fahrt mittags zur Wache. In beiden Fällen besteht der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Und Zweitens wegen dem Verdacht der Urkundenfälschung. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Von der Straße abgekommen - Kürtenerin schwerverletzt ins Krankenhaus

    Lindlar (ots) - Schwere Verletzungen hat sich am Mittwochnachmittag (15. September) eine 25-jährige Kürtenerin zugezogen. Auf der L284 in Lindlar war sie mit ihrem roten VW Up von der Straße abgekommen. Um kurz nach 17 Uhr fuhr die Kürtenerin auf der Landstraße aus Richtung Untereschbach kommend in Fahrtrichtung Lindlar-Bruch. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den dortigen Grünstreifen. Beim Versuch gegenzulenken verlor sie die Kontrolle, geriet ins Schleudern und landete schließlich links der Fahrbahn auf einer Weide. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. An ihrem VW entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Mit Auto überschlagen und geflüchtet

    Morsbach (ots) - Am Mittwochabend (15. September) ist der Polizei in Morsbach zwischen den Ortschaften Herbertshagen und Flockenberg ein verunfallter Wagen gemeldet worden. Ein Renault lag mit eingeschaltetem Warnblinklicht etwa zehn Meter abseits der Fahrbahn auf der Fahrerseite. Personen befanden sich keine am Fahrzeug. Zeugen hatten wenige Minuten nach dem Unfall eine Frau gesehen, die sich vom Unfallfahrzeug entfernt hatte. Nach Auswertung der Unfallspuren kam die Renaultfahrerin aus Richtung Flockenberg und fuhr in Richtung Herbertshagen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Verkehrszeichen und überschlug sich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Fahrerflucht aufgenommen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Drei Kisten Bier gestohlen

    Gummersbach (ots) - Bier hatten Einbrecher im Visier, die zwischen Montagabend 18 Uhr und Mittwoch (15. September) 15 Uhr in einen Geräteschuppen in der "Alte Landstraße" in Gummersbach-Elbach eingebrochen sind. Die Täter hatten die Eingangstür des Schuppens aufgehebelt und anschließend drei Kisten Bier daraus gestohlen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Seite 1 von 10
vor

Unser Newsletter zum Wochenstart ist da

Vielleicht ja auch für deinen Ort?

Erhalte montagmorgens unseren kostenlosen Newsletter mit lokalen Meldungen und relevanten Terminen für deinen Ort: Jetzt abonnieren und informiert sein!

Visual Wochenstart Newsletter auf Handyscreen