Rubrik auswählen
 Pampow b. Schwerin

Polizeimeldungen aus Pampow b. Schwerin

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 3
  • Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit Flucht

    Schwerin (ots) - Am 15.09.2021 kam es gegen 16:10 Uhr in der Wismarschen Straße, Ecke Moritz-Wigger-Straße, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden und Unfallflucht. Eine junge Fahrradfahrerin befuhr die Wismarsche Straße in Richtung Marienplatz und wollte in die Moritz-Wigger-Straße einbiegen, als sie von einem aus der Moritz-Wigger-Straße kommenden PKW seitlich umgefahren wurden. Die Fahrradfahrerin stürzte über die Motorhaube zu Boden und verletzte sich so, dass sie später einen Arzt aufsuchen musste. Der PKW- Fahrer verließ die Unfallstelle mit seinem Fahrzeug, vermutlich ein blau-metallic farbener Ford, älteren Baujahres und Schweriner Kennzeichen in Richtung Marienplatz ohne der Fahrerin zu helfen oder einen Personalienaustausch zu ermöglichen. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: - ca. Anfang 50 - graue lange Haare zum Zopf gebunden - schlanke Statur - ohne weitere Besonderheiten Zwei Passanten, welche den Unfall gesehen haben und der jungen Fahrerin halfen, werden nun gesucht, um weitere Information zum flüchtigen Fahrer samt PKW zu geben. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Hinweise dazu geben? Informationen geben Sie bitte an das Polizeihauptrevier Schwerin unter der Telefonnummer 0385/5180-2224, an die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 110 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Chris Blankenburg Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Tatverdächtige nach Sachbeschädigung an mehreren Pkw gestellt

    Schwerin (ots) - Am heutigen Tage, gegen 02:40 Uhr, erhielt das Polizeihauptrevier Schwerin den Hinweis, dass es in der Dr.-Hans-Wolf-Straße zu einer Sachbeschädigung an dort geparkten Pkws gekommen sei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die eingesetzten Beamten drei deutsche Tatverdächtige im Alter von 17-20 Jahren feststellen. Die Tatverdächtigen waren alkoholisiert. Nach ersten Erkenntnissen wurden an vier Fahrzeugen die Heckscheibenwischer abgebrochen. Die Kriminalpolizei Schwerin hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Schwerin unter Telefon 0385- 51802224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Frank Roloff Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind

    Schwerin (ots) - Am 08.09.2021 kam es gegen 15:00 Uhr in der Goethestraße in Schwerin, in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Schlossblick, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 10jährigen Jungen und einem Bus. Laut Zeugenaussagen befuhr der 10jährige mit seinem Fahrrad den neben der vom Marienplatz wegführenden Richtungsfahrbahn befindlichen Gehweg in entgegengesetzter Richtung. Im Bereich der Haltestelle Schlossblick verlor der Junge die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Im Fallen wurde er von der Front eines entgegenkommenden Busses erfasst und zu Boden geschleudert. Der Fahrer des Busses leitete umgehend eine Notbremsung ein und konnte noch vor dem halb auf der Fahrbahn liegenden Jungen anhalten. Der durch den Zusammenstoß schwer verletzte Junge wurde vor Ort durch Passanten erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen ins HELIOS-Klinikum verbracht. Durch die Notbremsung kam eine Insassin des Busses zu Fall und verletzte sich leicht. Am Bus entstand ein Sachschaden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die Goethestraße halbseitig gesperrt, der Fahrzeugverkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet, es kam zu Verkehrsbehinderungen. Ein Sachverständiger der DEKRA wurde zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Die halbseitige Sperrung wurde nach Abschluss der Unfallaufnahme gegen 18:15 Uhr aufgehoben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Steffen Witt-Manß Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Wohnungsbrand mit einer leicht verletzten Person

    Schwerin (ots) - Am Morgen des 08.09.2021, gegen 08:35 Uhr, ging über den Feuerwehrnotruf die Meldung über eine unklare Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Gagarinstraße 61 in Schwerin ein. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Sofa in der Wohnung in Brand. Die angetroffene Wohnungsmieterin wurde mit leichten Verbrennungen an den Händen und einer Rauchgasintoxikation zur weiteren Behandlungen in die Schweriner Helios- Kliniken eingeliefert. Der Brand konnte durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Der Sachschaden wird auf circa 30.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Steffen Witt-Manß Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Tatverdächtiger nach räuberischem Diebstahl in Haft

    Schwerin (ots) - Am 04.09.2021 gegen 12:20 Uhr kam es im "Modehaus Kressmann", in der Mecklenburgstraße in Schwerin, zu einem räuberischen Diebstahl. Der Tatverdächtige, ein 28-jähriger Algerier entwendete Bekleidungsgegenstände und flüchtete mit der gestohlenen Ware im Wert von rund 200 Euro. Hierbei wurde er von einem Sicherheitsdienstmitarbeiter beobachtet und konnte nach kurzer Flucht gestellt werden. Dabei kam es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der Tatverdächtige konnte vor Ort von Beamten des Polizeihauptrevier Schwerin festgenommen werden. Aufgrund dieses und ähnlich gelagerter Sachverhalte erging am 05.09.2021 durch das Amtsgericht Schwerin ein Untersuchungshaftbefehl gegen den jungen Mann. Er wurde im Anschluss direkt in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Katrin Hilberling Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • VW Beetle wurde gefunden - Löschung der Sachfahndung

    Schwerin (ots) - Soeben wurde der Schweriner Polizei gemeldet, dass der VW Beetle aus dem Schulacker wieder gefunden wurde. Nach Angaben der Fahrzeughalterhalter wurde der Beetle im Nahbereich geparkt, der Abstellort geriet hierbei in Vergessenheit. Das Fahrzeug ist unbeschädigt. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung bei der Suche und bittet um Löschung des Fotos. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • LKW- Fahrer fährt betrunken durch M-V

    Schwerin (ots) - Am 30.08.2021 gegen 11:30 Uhr erhielt die Polizei Schwerin von einer Zeugin den Hinweis, dass sich im Stadtteil Mueßer Holz ein LKW mit laufendem Motor befinden würde. Der Fahrer würde mit dem Kopf auf dem Lenkrad liegen. Die ebenfalls alarmierten Rettungskräfte konnten den 47-jährigen, aus Weißrussland stammenden Mann in seinem Fahrzeug feststellen. Er war mit 2,48 Promille in stark alkoholisiertem Zustand im Fahrerhaus eingeschlafen. Die anschließenden Ermittlungen hatten ergeben, dass der Fahrer an diesem Tag bereits die Strecke von Rostock nach Schwerin zurückgelegt hatte. Der Führerschein wurde dem Fahrer entzogen, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Am Kraftfahrzeug wurden diverse Schäden festgestellt. Ob diese aus einem Unfallgeschehen stammen, muss nun ermittelt werden. Zeugen oder mögliche Geschädigte melden sich bitte beim Polizeihauptrevier Schwerin unter der Telefonnummer 0385/5180-2224 oder -1560, bei der Einsatzleitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 110 oder wenden sich an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de . Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Katrin Hilberling Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung an Straßenbahnhaltestelle

    Schwerin (ots) - Am 30.08.2021 gegen 21:00 Uhr kam es an der Straßenbahnhaltestelle Gartenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen. Der Geschädigte erlitt hierbei leichte Verletzungen. Bereits in der Straßenbahn kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den stark alkoholisierten Männern. Als der 37 Jahre alte, ukrainische Geschädigte an der Haltestelle Gartenstadt die Straßenbahn verließ, folgten ihm die beiden aus Marokko und Algerien stammenden Tatverdächtigen. Sie griffen den Geschädigten an und schlugen auf diesen ein. Nach Eintreffen der Polizeibeamten konnte die Situation beruhigt werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen und das Kriminalkommissariat Schwerin ermittelt nun. Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet? Gibt es Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können? Hinweise geben Sie bitte an das Polizeihauptrevier Schwerin unter der Telefonnummer 0385/5180-2224, an die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 110 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de . Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Katrin Hilberling Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Räuberische Erpressung an Corona Testzentrum

    Schwerin (ots) - Am Morgen des 30.08.2021 kam es gegen 10:00 Uhr im Corona Testzentrum Am Blumenbrink in Schwerin zu einer räuberischen Erpressung. Die Mitarbeiterin des Testzentrums wurde durch zwei unbekannte männliche Personen bedroht und dazu aufgefordert Bargeld herauszugeben. Nach Herausgabe des Geldes flüchteten die Täter vom Tatort. Beide Täter waren dunkel gekleidet und trugen Kapuzen. Wer kann Hinweise zum Sachverhalt oder den Tätern geben? Informationen geben Sie bitte an das Polizeihauptrevier Schwerin unter der Telefonnummer 0385/5180-2224 oder -1560, an die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 110 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de . Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Katrin Hilberling Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Zehnjähriger nach Unfall schwerverletzt in Helios-Klinik verbracht

    Schwerin (ots) - Am 27.08.2021 kam es gegen 14:00 Uhr an der Kreuzung Ostorfer Ufer/ Brunnenstraße in Schwerin zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 10-jähriger Junge schwer verletzt wurde. Ein 55 Jahre alter PKW- Fahrer, der vom Ostorfer Ufer in die Brunnenstraße einbog, übersah den fußläufig kreuzenden Jungen und es kam zum Zusammenstoß. Es wurden sofort Rettungskräfte verständigt, welche sich nach Eintreffen um den Jungen kümmerten. Dieser wurde mit Abschürfungen und dem Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma in die Helios- Klinik verbracht. Der Fahrer des PKW wurde nicht verletzt. Durch den Unfall entstand zeitweise ein starker Rückstau. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Katrin Hilberling Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Zeugenaufruf nach Trunkenheit im Verkehr

    Schwerin (ots) - Am 29.08.2021 gegen 00:00 Uhr löste eine 59-jährige deutsche Radfahrerin aus dem Schweriner Umland einen polizeilichen Einsatz aus. Ein Zeuge meldete eine Radfahrerin in der Ortslage Sukow in Fahrtrichtung Schwerin, die ihm aufgrund erheblicher Ausfallerscheinungen auffiel. Sie befuhr mit ihrem roten Pedelec wiederholt die entgegengesetzte Fahrspur und missachtete rote Ampeln. Der Zeuge folgte der Radfahrerin nach seiner Meldung weiter, sodass die Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin die Radfahrerin gezielt kontrollieren konnten. Ein durchgeführter Atemalkoholvortest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,68 Promille. Daraufhin erfolgte eine Blutprobenentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Personen, die Beobachtungen in oben genannter Sache machen können oder selbst durch die Fahrweise der Radfahrerin gefährdet wurden, werden gebeten dies dem Polizeihauptrevier Schwerin unter der Telefonnummer 0385/5180- 2224 oder -1560, der Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei-mvnet.de oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Einsatz wegen zwei herrenloser Koffer beendet

    Schwerin (ots) - Am heutigen Morgen wurden am Schweriner Hauptbahnhof zwei herrenlose Koffer aufgefunden. Die Bundespolizei sowie Beamte des Polizeihauptreviers Schwerin waren vor Ort im Einsatz. Nachdem der Bereich weiträumig gesperrt wurde, nahm der Munitionsbergungsdienst die Überprüfung der Koffer vor. Beide Koffer wurden geröntgt. Wie sich herausstellte waren beide Koffer leer. Die Absperrungen wurden aufgehoben und der Bahnverkehr konnte wieder aufgenommen werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Katrin Hilberling Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Herrenlose Koffer lösen Einsatz der Polizei aus

    Schwerin (ots) - Erstmeldung: Derzeit läuft am Bahnhof in Schwerin ein Polizeieinsatz. Vor dem Bahnhofsgebäude Am Grunthalplatz in Schwerin wurden zwei herrenlose Koffer aufgefunden. Da man nicht ausschließen kann, dass es sich hierbei um gefährliche Gegenstände handelt, wurde der Bereich weiträumig gesperrt. Beamte des Polizeihauptreviers Schwerin befinden sich vor Ort und überprüfen den Sachverhalt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Katrin Hilberling Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Fahndung nach Tätern

    Täter am Geldautomaten in Pampow

    Schwerin (ots) - Am 14.04.2021 wurde einer Geschädigten die Geldbörse aus einem Büro in der Hagenower Straße in Schwerin entwendet. Mit den darin befindlichen EC-Karten wurde in der Folge am Geldautomaten in Pampow und im Stadtgebiet Hamburg unberechtigt verfügt. Hierbei wurden Aufnahmen von dem oder den handelnden Tatverdächtigen gemacht. Wer kennt die abgebildete(n) Person(en) und kann Angaben zur Identität machen? Hinweise nimmt die Polizei Schwerin unter den Telefonnummern 0385/5180-2224 und -1560 sowie die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen, andere Polizeidienststelle können ebenfalls kontaktiert werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Polizei bittet bei der Suche nach Tätern (Ergänzung)

    Tatverdächtiger 2

    Schwerin (ots) - Am 15.06.2021 wurde einem Schweriner gegen 22:25 Uhr in der Straßenbahn Linie 2 von der Keplerstraße bis zum Platz der Jugend aus seinem Rucksack die Geldbörse entwendet. Mit der darin befindlichen EC-Karte erfolgten in der Folge unberechtigte Transaktionen. Die nachfolgenden Bilder zeigen die beiden noch unbekannten Tatverdächtigen. Wer kennt die beiden Männer oder kann Hinweise zu Ihnen geben? Hinweise nimmt die Polizei unter den Telefonnummern 0385/5180-2224 oder 0385/51801560 sowie jede andere Polizeidienststelle sowie die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Zeugenaufruf zum Brand eines Mehrfamilienhauses

    Schwerin (ots) - Am 15.08.2021 kam es in den frühen Abendstunden in der Geibelstraße 9 in Schwerin zu einer besonders schweren Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Schwerin unter den Telefonnummern 0385-5180-2224 oder -1560 sowie jede andere Polizeidienststelle sowie die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de<http://www.polizei.mvnet.de> entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Löschung der Vermisstenfahndung nach 15-jährigen Schweriner

    Schwerin (ots) - Der gestern als vermisst gemeldete 15-jährige Schweriner ist wieder da, es geht ihm gut. Die Polizei bedankt sich bei der Unterstützung und bittet um die Löschung aller personenbezogenen Daten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Verkehrsunfallgeschehen am vergangenen Wochenende in der Landeshauptstadt Schwerin

    Schwerin (ots) - Am 20.08.2021 gegen 14:00 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen einem 15-jährigen Schweriner und einem 6-jährigen Mädchen. Der 15-jährige Radfahrer befuhr die Fußgängerzone in der Mecklenburgstraße währenddessen sich neben einigen anderen Passanten ein 6-jähriges Mädchen mit ihrer Familie in der Einkaufsstraße befand. Es kam zu einem Zusammenstoß der Minderjährigen, infolge dessen das Mädchen leicht verletzt wurde. Vor Ort wurde eine Erstversorgung des Kindes durch die RTW Besatzung durchgeführt. Das Befahren der Einkaufsstraße war zu dieser Uhrzeit nicht gestattet. Die Beamten des Polizeihauptrevieres werden weiterhin regelmäßig Verkehrskontrollen in der Innenstadt durchführen. Ein weiterer Unfall wurde durch einen 18-jährigen Jugendlichen verursacht. Der 18-jährige Schweriner fuhr mit dem Leichtfahrzeug einer Bekannten am 20.08.2021 gegen 23:00 Uhr die Lennestraße, kam von der Straße ab und überschlug sich mit dem Fahrzeug. Der Fahrzeugführer und der 16-jährige Beifahrer entfernten sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Mithilfe eines Fährtenhundes und weiteren Streifenbeamten konnten die beiden Insassen festgestellt werden. Bei Antreffen der Personen stellte sich heraus, dass der Beifahrer leicht verletzt und der Fahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 0,49 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurden mehrere Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubten Entfernen vom Unfallort und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Gegen die Fahrzeughalterin wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht

    Schwerin (ots) - Am 19.08.2021 gegen 14:00 Uhr bemerkten zwei aufmerksame 10-jährige Jungen ein offenbar unbeaufsichtigtes Kleinkind auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Schweriner Stadtteil Großer Dreesch. Der 2-jährige syrische Junge, befand sich zu diesem Zeitpunkt in einem Gebüsch und war lediglich mit einer Jogginghose bekleidet. Ermittlungen durch die hinzugezogenen Polizeikräfte ergaben, dass sich der Junge selbstständig und ohne dass dies von seinen Eltern bemerkte wurde aus der Wohnung der Tante, bei der die Familie zu Besuch war, entfernte hatte. Anschließend überquerte das Kleindkind selbstständig die viel befahrene Hamburger Allee und begab sich anschließend zum Parkplatz des Supermarktes, wo er glücklicherweise unversehrt durch die aufmerksamen jungen Zeugen aufgegriffen werden konnte. Er wurde in die Obhut der erleichterten Eltern übergeben, die ihrerseits bereits verzweifelt nach dem kleinen Ausreißer gesucht hatten. Ein Strafverfahren wegen Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht i. S. d. § 171 StGB wurde eingeleitet. In dieser Sache sucht die Polizei nun Zeugen, die Beobachtungen machen konnten. Diese werden gebeten sich beim Polizeihauptrevier Schwerin unter 0385/51802224, der Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei-mvnet.de<http://www.polizei-mvnet.de> oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
  • Verkehrsunfallgeschehen am 18.08.2021 in der Landeshauptstadt Schwerin

    Schwerin (ots) - Am gestrigen Tag kam es in der Landeshauptstadt zu mehreren Unfällen mit verletzten Personen. In den frühen Morgenstunden gegen 06:20 Uhr kam es im Bereich Johannes-Stelling-Straße /Jägerweg zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern. Das Blickfeld der 56-jährigen Unfallverursacherin war durch eine Hecke eingeschränkt, sie übersah einen 41-jährigen Radfahrer und konnte nicht rechtzeitig bremsen um einen Unfall zu verhindern. Beide Radfahrer erlitten Verletzungen, wobei die Unfallverursacherin schwer verletzt ins Klinikum verbracht wurde. In der Johannes-Brahms-Straße fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Renault Transporter beim Rückwärtseinparken gegen 12:10 Uhr gegen einen Fußgänger. Der 72-Jährige wurde leicht verletzt ins Klinikum verbracht. Gegen 15:43 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall zwischen zwei Radfahrern. Ein 32-Jähriger und eine 58 Jährige befuhren in entgegengesetzter Richtung den Radweg am Lankower See. In einer Kurve kam es zum Zusammenstoß beider Radfahrer. Die 58-jährige Schwerinerin wurde leichtverletzt ins Klinikum verbracht. Der Unfallverursacher war mit 0,16 Promille leicht alkoholisiert und stand laut Drogenvortest unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Durch Zeugenhinweise wurde die Polizei auf einen 84-jährigen Ludwigsluster aufmerksam. Dieser fiel den Zeugen gegen 16:45 Uhr in Schwerin Friedrichsthal durch seine unsichere Fahrweise auf. Es erfolgte eine Verkehrskontrolle bei dem der Verdacht erhoben wurde, dass der Audi Fahrer unter Einfluss von Medikamenten stand, die die Verkehrstüchtigkeit beeinflussen können. In allen vier Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schwerin Pressestelle Juliane Zgonine Telefon: 0385/5180-3004 E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin
Seite 1 von 3
vor

Pampow

Gemeinde in Kreis Ludwigslust-Parchim

  • Einwohner: 2.868
  • Fläche: 10.91 km²
  • Postleitzahl: 19075
  • Kennzeichen: LWL
  • Vorwahlen: 0385, 03865
  • Höhe ü. NN: 50 m
  • Information: Stadtplan Pampow

Das aktuelle Wetter in Pampow b. Schwerin

Aktuell
Temperatur
9°/20°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Pampow b. Schwerin