Rubrik auswählen
 Riegelsberg

Polizeimeldungen aus Riegelsberg

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Autofahrerin flüchtet nach Verkehrsunfall

    Luisenthal (ots) - Völklingen-Luisenthal. Am Mittwoch, gegen 22:30 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall In der Acht. Eine bislang unbekannte Autofahrerin mit ihrem Ford Fiesta rückwärts aus einer Parklücke aus. Hierbei kollidierte der Ford Fiesta mit dem dahinter geparkten blauen Peugeot 106. Der Peugeot wurde dadurch beschädigt. Die unbekannte Fahrerin entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Völklingen unter der Telefonnummer 06898/202-0 zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- ESD Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • Unbekannter kippt Säure über Pkw

    Püttlingen (ots) - Püttlingen. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen kippte ein unbekannter eine säurehaltige Flüssigkeit auf einen roten Seat Ibiza, der in der Hengstwaldstraße geparkt war. Dadurch entstand ein Schaden im Wert eines vierstelligen Eurobetrages. Hinweise erbittet die Polizei Völklingen unter der Telefonnummer 06898/202-0. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- ESD Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • Silberner Kleinwagen flüchtet nach Unfall auf Parkplatz

    Großrosseln (ots) - Großrosseln. Am späten Mittwochnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße. Ein silberfarbener Kleinwagen mit französischem Kennzeichen kollidierte beim Ausparken aus einer Parklücke des DM-Marktes mit einem grauen Mercedes. Die bislang unbekannte Fahrzeugführerin entfernte sich anschließend mit ihrem Kleinwagen unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898/202-0 zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- ESD Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • Verkehrsunfallflucht durch Motorradfahrer

    Riegelsberg-Walpershofen (ots) - Zu einer Verkehrsunfallflucht durch einen Motorradfahrer kam es am Dienstagabend gegen 18:20 Uhr in der Etzenhofer Straße. Nachdem ein 33-Jähriger seinen grauen BMW hinter einem haltenden Linienbus verkehrsbedingt abbremsen musste, verlor ein nachfolgender Motorradfahrer beim Bremsen zunächst die Kontrolle über sein Motorrad und überholte den BMW und den haltenden Linienbus über den rechtsseitigen Fahrradweg. Dabei stieß er mit seiner Maschine gegen den rechten Außenspiegel des BMW und beschädigte diesen. Im Anschluss setzte der Motorradfahrer seine Fahrt in Richtung Heusweiler fort, ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern. Bei dem Motorrad soll es sich um eine schwarze Motocross-Maschine gehandelt haben. Der Fahrer war schwarz gekleidet und trug einen dunklen Helm. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- ESD Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • Versuchter PKW-Diebstahl

    Heusweiler (ots) - Am Mittwochabend in der Zeit zwischen 21:30 Uhr und 22:20 Uhr kam es in der Saarbrücker Straße in Höhe des Anwesens Nr. 59 zu einem versuchten PKW-Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich Zugang zum Fahrzeuginnern eines grauen Hyundai Getz und versuchte diesen zu entwenden, nachdem er zuvor eine Abdeckung aus Kunststoff im Bereich der Lenksäule entfernt hatte. Als dies misslang verließ er das Wageninnern, nicht ohne dieses nach möglichem Diebesgut durchwühlt zu haben. Ein Strafverfahren gegen Unbekannt wurde eingeleitet. Hinweise zu dem versuchten Diebstahl erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- ESD Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • 39-Jähriger und 48-Jähriger an Drogenvergiftung verstorben

    Rehlingen-Siersburg/Schiffweiler (ots) - Zwei Männer aus Rehlingen-Siersburg und Schiffweiler sind das 21. und 22. Drogenopfer im Jahr 2021. Ein 39-jähriger Mann aus Rehlingen-Siersburg verstarb am 14.06.2021 in einem Saarlouiser Krankenhaus. Er war zuvor in der Wohnung von Freunden kollabiert. Ein 48 Jahre alter Mann aus Schiffweiler verstarb am 30.06.2021 in seiner Wohnung. Besorgte Angehörige alarmierten die Polizei. Beide Männer waren den Behörden bereits als langjährige Drogenkonsumenten bekannt. Die Rechtsmedizin hat bei beiden eine Drogenvergiftung als Todesursache festgestellt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Falk Hasenberg Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8012 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Geschwindigkeitskontrollen im Saarland / Ankündigung der Kontrollörtlichkeiten und -zeiten, 39. KW 2021

    Quelle: Polizei

    Saarbrücken (ots) - In der Zeit von Montag, 27.09.2021, bis Sonntag, 03.10.21, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt: Montag 27.09.2021 - Heusweiler - B 51 zwischen Saarbrücken und Kleinblittersdorf - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Dienstag, 28.09.2021 - Homburg - BAB 8 zwischen Landesgrenze Luxemburg und AS Merzig - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Mittwoch, 29.09.2021 - St. Wendel - B 406 zwischen Nennig und Oberleuken - BAB 8 zwischen AS Heusweiler und AK Neunkirchen - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Donnerstag, 30.09.2021 - Saarlouis - L 266 zwischen Humes und Göttelborn - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Freitag, 01.10.2021 - Saarbrücken - L 157 zwischen Weiskirchen und Losheim am See - BAB 62 zwischen AD Nonnweiler und Landesgrenze Rheinland - Pfalz - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Samstag, 02.10.2021 - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Sonntag, 03.10.2021 - BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis - BAB 623 zwischen AS Sbr.- Ludwigsberg und AS Sulzbach-Altenwald Hinweis: Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden. Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen. Weitere Infos der Polizei im Internet unter: www.polizei.saarland.de Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Falk Hasenberg Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8012 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Raubüberfall auf Kiosk / Polizei fahndet nach Tätern

    Täter1

    Saarbrücken (ots) - Am Freitag, 10.09.2021, gegen 12:49 Uhr, betreten zwei männliche Täter einen Kiosk in 66117 Saarbrücken in der Nähe der französischen Grenze. Einer der Täter springt über den Tresen und nimmt die komplette Kassenschublade an sich. Die 55-jährige Angestellte hinter dem Tresen schreckt zurück, während ihr die zweite Angestellte zur Hilfe eilen will. Der zweite Täter nähert sich von hinten und stößt die 31-jährige Angestellte mit voller Wucht mit dem Oberkörper gegen den Tresen, schlägt ihr ins Gesicht und drückt sie gegen den Tresen. Währenddessen hält er ein Messer in der Hand. Beide Täter flüchten mit der Geldkassette. Die Täter werden folgendermaßen beschrieben: Täter 1: männlich, etwa 30-35 Jahre alt, schmale Statur, etwa 180 cm groß, südländischer Erscheinungsbild, schwarze Haare, trug einen medizinischen Mundschutz einen Sonnenhut und eine schwarze Sonnenbrille, dunkle Jacke mit weiß/roten Streifen an den Ärmeln, blaue Jeanshose, sprach gebrochen Deutsch, 3-Tage Bart Täter 2: männlich, etwa 30-35 Jahre alt, etwa 190 cm groß, schmale Statur, südländischer Erscheinungsbild, trug einen dunkelblauen Jogginganzug und einen medizinischen Mundschutz, schwarze Haare. Zeugen, die Angaben zum Täter oder der Tat machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, Telefon 0681/9321-233, in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt SBR-STADT- ESD Karcherstraße 5 66111 Saarbrücken Telefon: 0681/9321-233 E-Mail: pi-saarbruecken-stadt@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt
  • 29-Jähriger und 35-Jähriger an Drogenvergiftung verstorben

    Saarbrücken/Homburg (ots) - Zwei Männer aus Saarbrücken und Homburg sind das 19. und 20. Drogenopfer im Jahr 2021. Der 29 Jahre alte Mann aus Homburg verstarb am 10.09.2021 in seiner Wohnung. Besorgte Angehörige alarmierten die Polizei. Er war den Behörden bereits als Drogenkonsument bekannt. Ein 35-jähriger Saarbrücker verstarb bereits am 11.03.2021 in seiner Wohnung. Er war ebenfalls bereits als Drogenkonsument in Erscheinung getreten. Die Rechtsmedizin hat bei beiden eine Drogenvergiftung als Todesursache festgestellt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Falk Hasenberg Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8012 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pferdes in Püttlingen

    Püttlingen-Riegelsberg (ots) - Ein 55jähriger Fahrer eines VW mit SB-Kreiskennzeichen befährt am Freitag, den 17.09.2021 gegen 19:45Uhr die L 269 aus Püttlingen kommend in Fahrtrichtung Riegelsberg. In Höhe der Einmündung Sommerbergstraße, 66346 Püttlingen, quert plötzlich ein Pferd, ohne Reiter aus einem Waldweg kommend, von rechts die Fahrbahn. Es kommt zur Kollision zwischen dem VW und dem Pferd. Der VW wird durch die Kollision erheblich im Frontbereich beschädigt und ist nicht mehr fahrbereit, weshalb dieser abgeschleppt werden musste. Der Fahrzeugführer des VW erleidet durch das Unfallgeschehen einen Schock. Im Rahmen von Suchmaßnahmen im angrenzenden Waldstück stellt ein Unfallzeuge auf dem Waldweg, ca. 500 Meter von der Unfallstelle entfernt, die 26jährige Reiterin des Pferdes fest, die von diesem abgeworfen wurde und über Schmerzen am Kopf und an der Hüfte klagte. Die Reiterin und der Fahrzeugführer wurden zur medizinischen Begutachtung und Versorgung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Das Pferd wurde, ersten Erkenntnissen zu Folge, nur leicht verletzt und musste durch einen Veterinär versorgt werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- DGL Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • Zwei Verkehrsunfälle mit verletzten Fahrradfahrern im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Völklingen

    Zuständigkeitsbereich PI Völklingen (ots) - Am Samstag, den 18.09.2021 gegen 14:05Uhr befährt ein 74jähriger Mann, der keinen Helm trug, mit seinem E-Bike die Schwarzenholzer Straße aus Obersalbach kommend, in Fahrtrichtung L306. Ca. 20m vor der Einmündung beabsichtigt der Mann aus Sicherheitsgründen von seinem Fahrrad abzusteigen und kommt hierbei zu Fall. Durch das Sturzgeschehen wird der Mann schwer verletzt und wurde zwecks weiterer Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Aufgrund der gemeldeten Verletzungen wurde ebenfalls ein Notarzt verständigt, welcher mittels Rettungshubschrauber zur Örtlichkeit verbracht wurde. Am Samstag, den 18.09.2021 ereignete sich gegen 17:55Uhr ein Verkehrsunfall in der Goethestraße in Riegelsberg, bei dem ein alleinbeteiligter 56jähriger Fahrradfahrer, der keinen Fahrradhelm trug, aufgrund eines zu starken Bremsvorgangs stürzte und sich so schwer verletzte, dass er zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. D ie Polizei empfiehlt immer einen geeigneten Sicherheitshelm zu tragen, um schwerwiegende Verletzungen zu verhindern. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- DGL Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • Verkehrsunfallflucht in Völklingen-Geislautern

    Völklingen (ots) - Am Samstag, den 18.09.2021 zwischen 15:00Uhr und 16:00Uhr stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug in der Ludweilerstraße in 66333 Völklingen-Geislautern gegen eine Palisadenmauer, beschädigte diese und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Wer Hinweise zum Unfallhergang, auf den Pkw oder den Fahrer geben kann oder Zeuge des Unfalls war, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Völklingen unter 06898/2020 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- DGL Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • Trunkenheitsfahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln in Püttlingen

    Püttlingen (ots) - Im Rahmen der allgemeinen Streife wurde am Sonntag, den 19.09.2021 gegen 02:05Uhr ein schwarzer Opel Corsa in der Straße Zum Veltheimstollen in 66346 Püttlingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es erhärtete sich der Verdacht, dass der 34jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand, weshalb auf hiesiger Dienststelle zunächst einen Drogenvortest durchgeführt wurde, welcher ein positives Ergebnis brachte. Durch einen verständigten Arzt wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Völklingen VK- DGL Cloosstraße 14-16 66333 Völklingen Telefon: 06898/2020 E-Mail: pi-voelklingen@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Völklingen
  • Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

    Sulzbach-Neuweiler (ots) - Am heutigen Freitagabend, gegen 19:30 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden und zwei beteiligten Pkw im Bereich der Einmündung der L 126 und L 250 zw. Sulzbach und St. Ingbert. Der Unfallverursacher missachtete beim Abbiegen den Vorrang eines entgegenkommenden Pkws, wobei es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Der Aufprall war derart massiv, dass ein Fahrzeuginsasse eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Zur Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle waren neben Polizeibeamten der PI Sulzbach auch zwei Notarztwagen, drei Rettungswagen und Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Ingbert im Einsatz. Die L 126 war über die Dauer von ca. einer Stunde voll gesperrt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sulzbach SULZ- DGL Gärtnerstraße 12 66280 Sulzbach Telefon: 06897/9330 E-Mail: pi-sulzbach@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sulzbach
  • Öffentliche Vereidigung vor der Ludwigskirche in Saarbrücken / 140 Kommissaranwärterinnen und -anwärter leisten ihren Diensteid

    Quelle: Polizei

    Saarbrücken (ots) - Am kommenden Donnerstag, 23. September 2021, findet ab 17:00 Uhr die diesjährige Vereidigung in einer besonderen Umgebung statt. Erstmalig ist die Veranstaltung nicht nur Angehörigen und geladenen Gästen vorbehalten, sondern findet mitten in der Gesellschaft auf dem Vorplatz der Ludwigskirche in Saarbrücken statt. Bürgerinnen und Bürger die der feierlichen Zeremonie beiwohnen wollen sind herzlich dazu eingeladen. Für alle die das Event nicht vor Ort miterleben können, wird die Zeremonie live auf dem Facebook-Kanal des Landespolizeipräsidiums übertragen. Ministerpräsident Tobias Hans, Innenminister Klaus Bouillon, Landespolizeipräsident Norbert Rupp sowie Landespolizeivizepräsidentin Natalie Grandjean führen dieses Jahr durch die Vereidigungsfeier und begrüßen den Polizeinachwuchs in der saarländischen Polizei. Umrahmt wird die Veranstaltung von der BigBand der Polizei. Rund um die Veranstaltungsfläche hält das Landespolizeipräsidium verschiedene Informations- und Werbestände für polizeibegeisterte Interessentinnen und Interessenten bereit. Aufgrund des zu erwartenden Besucheraufkommens kann es vor und während der Vereidigung zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Veranstaltungsraum kommen. Darüber hinaus weist die Polizei auf die derzeit gültigen Corona-Regularien hin und bittet alle Besucherinnen und Besucher auf Einhaltung der entsprechenden Abstands- und Hygienestandards. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland Falk Hasenberg Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8012 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland
  • Europäischer Haftbefehl vollstreckt - Bruder möchte helfen, wird aber selber gesucht

    Saarbrücken (ots) - Sechs Jahre, einen Monat und 18 Tage muss ein 40-Jähriger jetzt wegen schwerer Körperverletzung in einer französischen Justizvollzugsanstalt verbringen. Er war gestern Nacht von einer Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei in Saarbrücken einer Personenkontrolle unterzogen worden. Bei dieser stellte sich heraus, dass er seit 2019 von den französischen Behörden infolge einer Verurteilung wegen schwerer Körperverletzung mit einem europäischen Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte 2001 einen Mann in Hombourg-Haut durch Schläge mit einem Werkzeug und Tritte so schwer verletzt, dass dieser seither unter einer dauerhaften körperlichen Beeinträchtigung leidet. Kurios wurde es für die erfahrenen Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei, als kurze Zeit nach der Verhaftung des 40-Jährigen sein jüngerer Bruder auf der Dienstelle erschien. Denn auch er wurde von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken mit einem Haftbefehl gesucht. Den haftbefreienden Betrag in Höhe von 973,50 Euro konnte der 39-Jährige, dank der finanziellen Unterstützung seines verhafteten Bruders, vor Ort bezahlen. Er durfte die Dienststelle anschließend wieder verlassen. Sein 40-jähriger Bruder wurde in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken eingeliefert, wo er auf seine Auslieferung wartet. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Saarbrücken Maxie Imgenberg Pressesprecherin Telefon: 06826/522-1006 E-Mail: bpoli.saarbruecken.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Saarbrücken
  • Kind von Pkw angefahren / Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

    Saarbrücken (ots) - Am 16.09.2021 um 13:55 Uhr wechselt im Mecklenburgring ein Kind die Straßenseite unmittelbar vor einem haltenden Bus. Ein Auto, das den Bus gerade passiert, kommt trotz eingeleiteter Vollbremsung nicht rechtzeitig zum Stehen und erfasst das Kind. Als die Autofahrerin (22) nach dem Kind sehen will, läuft das Kind weiter über die Straße und ist nicht mehr aufzufinden. Ob das Kind verletzt wurde ist bislang unklar. Das Kind ist männlich, ca. 6-8 Jahre alt, hat dunkle Haare und war mit blauer Weste bekleidet. Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt sucht Zeugen, welche den Unfall beobachtet oder sachdienliche Hinweise zu dem Kind geben können. Telefon 0681/9321-233. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt SBR-STADT- ESD Karcherstraße 5 66111 Saarbrücken Telefon: 0681/9321-233 E-Mail: pi-saarbruecken-stadt@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt
  • Kinderansprecher im Umfeld einer Schule

    Spiesen-Elversberg (ots) - Am 15.09.2021, gegen 13:00 Uhr, kam es vor der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule in Spiesen-Elversberg zu einem Vorfall, bei dem ein dort wartendes, 11-jähriges Mädchen von einer ihr unbekannten, männlichen Person aus einem Pkw heraus angesprochen wurde. Dem Mädchen wurde hierbei angeboten, nach Hause gefahren zu werden, was von dieser jedoch verneint wurde. Besagter Pkw wurde daraufhin zügig von der Örtlichkeit entfernt. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeuginnen und Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Sachverhalt machen können. Etwaige Hinweise werden an die PI Neunkirchen, unter der Telefonnummer 06821/2030, erbeten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Landespolizeipräsidium Saarland DLS 12 - Pressestelle Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681-962 8011 oder 8012 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sulzbach
  • Zusammenarbeit von Bundespolizei, Landespolizei und Gendarmerie führt zu Fahndungserfolg

    Saarbrücken (ots) - Gestern Nachmittag zahlte sich die gute behörden- und länderübergreifende Zusammenarbeit im Saarland aus: Gegen 16:00 Uhr bat die Führungs- und Lagezentrale der saarländischen Polizei die Bundespolizei um Mitfahndung nach einem silbernen Volkswagen Golf. Dieser soll Zeugenaussagen zufolge einen Fahrradfahrer in Saarbrücken absichtlich angefahren und dabei verletzt haben. Anschließend sei er geflüchtet. Gegen 17:00 Uhr fiel der gesuchte Volkswagen einer Beamtin und einem Beamten der Bundespolizei im Bereich der Metzer Straße in Saarbrücken, Fahrtrichtung Frankreich, auf. Die Streifenwagenbesatzung folgte dem Fahrzeug daraufhin im Rahmen der Nacheile auf französisches Hoheitsgebiet. Dort konnte der 32-jährige Fahrer in Zusammenarbeit mit den französischen Kolleginnen und Kollegen der Gendarmerie unmittelbar nach dem Grenzübertritt gestellt werden. Dem 32-Jährigen wurde daraufhin der Tatvorwurf eröffnet. Er erklärte sich bereit, freiwillig nach Deutschland zurückzukehren, wo ihn Einsatzkräfte der saarländischen Polizei zunächst vorläufig festnahmen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann gestern Abend entlassen. Die Ermittlungen dauern an und werden von der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt geführt. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Saarbrücken Maxie Imgenberg Pressesprecherin Telefon: 06826/522-1006 E-Mail: bpoli.saarbruecken.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Saarbrücken
  • Unbekannter Hundehalter lässt kranken Hund an Tankstelle zurück

    Saarbrücken - Dudweiler (ots) - Am Abend des 14.09.2021 ging bei der Polizeiinspektion Sulzbach gegen 21:30 Uhr ein Hinweis ein, wonach neben einer Tankstelle in der Scheidter Straße in 66125 Saarbrücken - Dudweiler ein Hund an einem Pfosten angeleint und zurückgelassen wurde. Der beschriebene Sachverhalt erwies sich vor Ort als zutreffend. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme bisher keine Hinweise auf den verantwortlichen Hundehalter erlangt werden. Das augenscheinlich kranke Tier, welches sich in einem schlechten Gesamtzustand befand und einen großen Abszess am Hals aufwies, wurde durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Saarbrücken in ein Tierheim verbracht. Die Polizeiinspektion Sulzbach bittet im Sachzusammenhang um die Mithilfe aus der Bevölkerung und um entsprechende Hinweise bezüglich des noch unbekannten Hundehalters. Diese werden unter der Rufnummer 06897/9330 entgegengenommen. Weitere Ermittlungen bezüglich eines möglichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz folgen. Es handelte sich um eine mittelgroße Hündin, ca. 45cm Schulterhöhe, Mischling, kurzes Fell, weiße Farbgebung. Die Hündin trug ein Halsband samt Leine. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sulzbach SULZ- DGL Gärtnerstraße 12 66280 Sulzbach Telefon: 06897/9330 E-Mail: pi-sulzbach@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sulzbach
Seite 1 von 10
vor

Riegelsberg

Gemeinde in Regionalverband Saarbrücken

Das aktuelle Wetter in Riegelsberg

Aktuell
14°
Temperatur
9°/21°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Riegelsberg