Rubrik auswählen
 Schlangen

Polizeimeldungen aus Schlangen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Mit Lkw-Gespann durch die Leitplanken

    Paderborn (ots) - (mb) Ein Lkw-Fahrer ist am Montagmorgen auf der B1 zwischen Marienloh und Paderborn verunglückt. Die Bergungsarbeiten dauern auch am Nachmittag noch an. Gegen 07.25 Uhr fuhr ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Kreis Lippe mit einem Lkw-Gespann auf der B1 in Richtung Elsen. Zwischen den Anschlussstellen Diebesweg und Dubelohstraße kam das Gespann nach rechts von der Straße ab, durchbrach die Leitplanken in Höhe der Talleseen und kippte auf die rechte Seite in die Böschung. Teile der geladenen Steine flogen auf einen parallel verlaufenden Weg. Der Lkw-Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Ein zufällig vorbeikommender Sanitäter leistete Erste Hilfe. Mit einem Rettungswagen kam der 50-Jährige ins Krankenhaus, wo er zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Aus dem aufgerissenen Lkw-Tank flossen mehrere hundert Liter Diesel an die Böschung. Die Untere Wasserbehörde veranlasste einen Bodenaushub. Bis 12:00 Uhr war die B1 in Richtung Elsen gesperrt. Ab 12.00 Uhr musste die Bundesstraße zwischen Diebesweg und Dubelohstraße komplett gesperrt werden, da für die Bergung des Gespanns Kräne aufgestellt wurden. Die Bergungsarbeiten dauern derzeit (Stand 15.00 Uhr) weiter an. Die Polizei sicherte Unfallspuren und Lkw-Daten zur Auswertung. Der Führerschein des Lasterfahrers wurde beschlagnahmt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Joggerin von mehreren Hunden angegriffen - 58-Jährige schwer verletzt

    Borchen (ots) - (mb) Am Sonntagabend (26.09.2021) ist eine Joggerin auf einem Feldweg zwischen Etteln und Dörenhagen von mehreren Hunden angefallen und schwer verletzt worden. Die 58-jährige Frau aus Etteln joggte gegen 18.00 Uhr auf dem Husener Weg. Laut ihren Angaben wurde sie plötzlich von mindestens vier großen Hunden gleichzeitig angegriffen und zu Boden gebracht. Die Tiere bissen am gesamten Körper der Frau zu und verletzten sie schwer. Der 63-jährige Hundehalter musste die Hunde von der verletzten Joggerin wegziehen. Er gab später an, er habe seine vier Hunde der Rasse "Briard" an der Leine ausgeführt und an seinem Auto abgeleint, damit sie in den Kofferraum springen können. Die schwerverletzte Frau konnte noch selbständig mit ihrem Auto nach Hause fahren und wurde dann von Angehörigen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Dort stellten die Ärzte mehrere tiefe Bisswunden und weitere erhebliche Verletzungen fest. Die Verletzte musste noch am Abend operiert werden und blieb stationär in der Klinik. Die Polizei schaltete das Borchener Ordnungsamt sowie das Veterinäramt des Kreises Paderborn ein. Wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung wurde ein Strafverfahren gegen den Hundehalter eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Randalierer hinterlassen hohen Sachschaden in Gesamtschule

    Büren (ots) - (mb) Von Freitag auf Samstag (25.09.2021) letzter Woche sind Randalierer in die Gesamtschule an der Kleffnerstraße eingebrochen. Sie richteten mehrere tausend Euro Sachschaden an und entwendeten Computer. Der Hausmeister stellte den Einbruch und die Beschädigungen am Samstag gegen 07.30 Uhr fest. Am Haupteingang waren der oder die Täter auf einen Container geklettert und hatten eine Scheibe eingeschlagen, um in das Gebäude zu gelangen. Im Erdgeschoss und im Keller brachen die Randalierer zahlreiche Türen auf oder versuchten diese gewaltsam zu öffnen. Feuerlöscher wurden aus den Halterungen gerissen und Sicherungen in der Stromverteilung ausgeschaltet. In der Küche hatten die Täter Getränkepackungen und anderen Gegenstände auf den Boden geworfen sowie einen Wasserhahn geöffnet. Das überlaufende Wasser setzte die Aula unter Wasser. Aus den Computerräumen wurden Rechner und Monitore gestohlen. Einige Beutestücke lagen beschädigt außerhalb der Schule in einem Gebüsch, weitere PC-Teile in einer Mülltonne. Hinter der Sporthalle wurden an einem dort abgestellten Bagger die Scheiben zerstört und an der Kleffnerstraße waren Gullideckel ausgehoben worden, die auf dem Schulgelände lagen. Ein Täter muss sich bei der Tatausführung verletzt haben. Die Polizei sicherte Blut und andere Spuren am Tatort. Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht zu Samstag verdächtige Personen im Bereich der Gesamtschule beobachtet oder kann sonst Angaben zu den Randalierern machen? Sachdienliche Hinweise an die Polizei unter Telefon 05251/3060. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Einbruch in Sportheim

    Büren (ots) - Freitag, 24.09.2021, 22:00 Uhr - Samstag, 25.09.2021, 08:50 Uhr Spielenweg, 33142 Büren In der oben genannten Tatzeit versuchten unbekannte Täter ein doppelverglastes Fenster an einem am Sportplatz Büren befindlichen Lagerraum mit einem unbekannten Gegenstand einzuschlagen. Es wurde dabei lediglich die äußere Glasscheibe beschädigt. Durch Drücken gegen die beschädigte Fensterscheibe mittels Körperkraft konnte das Fenster geöffnet werden. Ob der Lagerraum betreten wurde ist nicht bekannt, Diebesgut ist nicht vorhanden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Einbruch in Fahrradhandlung

    Paderborn (ots) - Freitag, 24.09.2021, 18:45 Uhr - Samstag, 25.09.2021, 08:45 Uhr Bahnhofstraße, 33102 Paderborn In der oben genannten Tatzeit verschafften sich unbekannte Täter durch Hochschieben der Jalousie und Öffnen des Fensters Zutritt in die Werkstatt eines Zweiradgeschäfts. Aus den Räumlichkeiten wurde Bargeld entwendet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Einbruch in Fahrzeugpflegebetrieb

    Paderborn (ots) - Freitag, 24.09.2021, 19:00 Uhr - Samstag, 25.09.2021, 07:30 Uhr Barkhauser Straße, 33106 Paderborn In der oben genannten Tatzeit schlugen unbekannte Täter ein doppelverglastes Fenster zum Betriebsraum eines Aufbereitungsbetriebs ein. Durch Hereingreifen konnte das Fenster am Fenstergriff geöffnet werden. Mehrere Schränke und Schubläden im Büroinnenraum sind geöffnet, Diebesgut ist bislang nicht bekannt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Einbruch in Einfamilienhaus

    Hövelhof (ots) - Samstag, 25.09.2021, 19:20 Uhr - Samstag, 25.09.2021, 21:30 Uhr Hochstiftstraße, 33161 Hövelhof In der oben genannten Tatzeit verschafften sich unbekannte Täter durch Hochdrücken der Jalousie des Esszimmerfensters Zutritt in das freistehende Einfamilienhaus. Es wurden Bargeld, ein Silberbarren und Schmuck entwendet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • 2 Kraftstoffdiebe auf frischer Tat festgenommen

    Salzkotten (ots) - Samstag, 25.09.2021, 02:45 Uhr Salzkotten im Bereich Wulfstal zwischen Brenken und Salzkotten-Upsprunge In der oben genannten Zeit wurden zwei Männer auf einem Betriebsgelände im Bereich Wulfstal durch die Polizei festgenommen. Dort gingen sie einen großen Bagger an und zapften mit einem Schlauch eine große Menge Diesel ab. Als sie vor Ort festgenommen wurden, hatten sie bereits 16 Kanister mit einem Fassungsvermögen von jeweils 30 Litern abgefüllt und zum Teil schon zum Abtransport bereitgestellt. Doch dazu kam es nicht mehr, die Polizei war schneller. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Versuchter Tageswohnungseinbruch

    Paderborn (ots) - Freitag, den 24.09.2021, 16:30 Uhr - 20:00 Uhr Arnikaweg, 33100 Paderborn In der oben genannten Tatzeit gelangten unbekannte Täter über einen Holzzaun auf das Grundstück des Reihenhauses. Hier wurden der Geräte-, sowie der Garagenschuppen aufgehebelt. Mittels dort aufgefundenem Werkzeug wurde versucht, die Terrassentür des Reihenhauses aufzuhebeln. Es entstand massiver Schaden an der Terrassentür, jedoch konnte diese nicht geöffnet werden. Die Werkzeuge verblieben vor Ort, letzten Endes ist kein Diebesgut vorhanden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Sturz eines betrunkenen Radfahrers

    Delbrück-Lippling (ots) - Sonntag, 26.09.2021, 05:10 Uhr Delbrück-Lippling, Detmolder Weg Ein 48jähriger Delbrücker stürzt auf gerader Strecke infolge Alkoholgenusses mit seinem Fahrrad. Der Mann trug keinen Helm und wurde schwer verletzt mit einer Kopfplatzwunde bewusstlos aufgefunden. Er wurde zur weiteren Behandlung mit dem RTW dem Krankenhaus zugeführt. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Mit Alkoholeinfluß auf E-Scooter durch die Glasscheibe

    Paderborn (ots) - Samstag, 25.09.2021, 02:05 Uhr Paderborn, Heierswall, dortiges Bushaltestellenhäuschen Ein 26jähriger Paderborner fuhr infolge Alkoholgenusses mit einem Leih-E-Scooter gegen ein auf dem Gehweg befindliches Bushaltestellenhäuschen. Er fuhr geradewegs durch eine Glasscheibe und kam zu Fall. Er zog sich Schnittverletzungen an beiden Armen zu und wurde zur Behandlung mit dem RTW dem Krankenhaus zugeführt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Einer Katze ausgewichen und gegen einen Baum geprallt

    Altenbeken-Buke (ots) - 33184 Altenbeken-Buke, Dorfstraße Freitag, 24.09.2021, 14.40 Uhr Ein 45 jähriger Altenbekener befuhr mit seinem PKW Opel Mokka die Dorfstraße in Buke aus Richtung B 64 kommend in Fahrtrichtung Ortsmitte. In Höhe des Ortseingangsschildes an einer Fahrbahnverengung wich er einer von rechts querenden Katze aus. Er lenkte das Fahrzeug links an der Fahrbahnverengung vorbei, übersteuerte jedoch, so dass er nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen dort befindlichen Straßenbaum stieß. Der Fahrzeugführer zog sich hierbei Verletzungen im Gesichtsbereich zu und erlitt einen Schock. Er wurde daraufhin dem St. Vincenz Krankenhaus in Paderborn zugeführt wurde. Der Sachschaden wurde auf 5.000,-- EUR geschätzt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Ofen in Großbäckerei geriet in Brand

    Salzkotten-Thüle (ots) - (CK) - Am frühen Freitagmorgen (24.09., 03.20 Uhr) wurden Feuerwehr und Rettungskräfte über einen Brand in einer Bäckerei an der Thüler Straße informiert. Bei Eintreffen der sofort eingesetzten Polizeibeamten war die Feuerwehr bereits vor Ort. Die 71 Mitarbeiter der Großbäckerei hatten selbständig das Gebäude verlassen können. Vor Ort wurde festgestellt, dass in einem der Backöfen ein Brand entstanden war; infolge dessen war es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Das Feuer war durch die im Ofen integrierte Löschanlage erkannt und gelöscht worden. Weitere Löscharbeiten mussten durch die Feuerwehr nicht durchgeführt werden. Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Fünf Mitarbeiter der Bäckerei wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, weil sie Rauchgase eingeatmet hatten. Vor Ort eingesetzt waren Kräfte der Feuerwehren Salzkotten, Thüle und Scharmede. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • 39-Jähriger dreht auf der B 1 - Unfall mit einer Verletzten

    Paderborn (ots) - (CK) - Am Donnerstag (23.09., 16.35 Uhr) befuhr ein 39-jähriger Mann aus Paderborn mit seinem Audi A 6 die B1 aus Richtung Detmold kommend in Fahrtrichtung Paderborn-Elsen. Etwa 500 Meter vor der Ausfahrt Schloss Neuhaus beabsichtigte der Mann, trotz der doppelt durchgezogenen Linie zu wenden. Während dieses Vorgangs kam es zu einem Zusammenstoß mit dem VW T-Roc einer 42-jährigen Frau aus Bad Lippspringe, die dem Paderborner auf der B 1 entgegen kam. Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst in das St.- Josef- Brüderkrankenhaus nach Paderborn transportiert und dort ambulant behandelt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Unfallort abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 12 000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B 1 teilweise komplett gesperrt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Brand in Tiefgarage - Polizei ermittelt gegen 24-Jährigen wegen Brandstiftung

    Paderborn (ots) - (CK) - Am Dienstagnachmittag (21.09., 17.20 Uhr) kam es in der Tiefgarage eines Hauses an der Wewerstraße zu einem Brand, bei dem mehrere Autos beschädigt wurden. Das Feuer konnte durch die sofort eingesetzte Feuerwehr zeitnah gelöscht werden. Insgesamt wurden drei Fahrzeuge beschädigt. Ein älterer Opel Omega brannte komplett aus, ein Volga Getz und Renault Megane wurden beschädigt. Die Garage wurde durch Rauch und Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt liegt die Schadenshöhe bei etwa 20 000 Euro. Nach intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen gehen die Brandexperten der Polizei Paderborn mittlerweile von einer Brandstiftung aus. Brandherd war dabei der vordere Bereich des Opel Omegas. Dieser Straftat verdächtig wird ein 24-jähriger Mann. Die polizeilichen Ermittlungen - auch dazu, ob diese Brandstiftung fahrlässig oder vorsätzlich erfolgte - dauern an. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Auf Traktor aufgefahren - 34-Jährige verletzt sich schwer

    Bad Lippspringe (ots) - (CK) - Am Mittwochabend (22.09., 20.05 Uhr) war eine 34-jährige Frau aus Schlangen mit ihrem VW Multivan auf dem Kreuzweg / L 937 aus Richtung Schlangen kommend in Fahrtrichtung Neuenbeken unterwegs. Vor ihr war ein 55-jähriger Mann aus Bad Lippspringe mit seinem Traktor Deere unterwegs, an dem sich als Anhänger ein Grubber befand. Die Frau erkannte nach eigenen Angaben den langsam fahrenden Traktor zu spät und fuhr auf den Grubber auf. Durch die Wucht des Aufpralles driftete der Anhänger auf die Gegenfahrbahn und beschädigte dabei den hinteren linken Traktorreifen, welcher dabei die Luft verlor. Dabei wurde die Frau schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde sie in das St. Vincenz Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Vom VW entstand Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro, am Traktor und Anhänger 5000 Euro. Während der Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten wurde die L 937 für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Nach versuchtem Diebstahl - 31-Jähriger kehrt an den Tatort zurück

    Paderborn (ots) - (CK) - Am Mittwochnachmittag (22.09., 15.00 Uhr bis 16.15 Uhr) hielt sich ein bis dahin unbekannter Tatverdächtiger im Garten eines Reihenhauses an der Mastbruchstraße auf und hebelte hier die Tür des dortigen Gartenschuppens auf. Er entwendete daraus verschiedene Werkzeuge und legte sie zum Abtransport bereit. Mit einer vorgefunden Zierstange versuchte der Mann zudem, ein Kellerfenster aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Weiterhin sammelte der Tatverdächtige im Garten des Hauses, der frei betreten werden kann, Nüsse auf. In dieser Situation kam der Bewohner nach Hause. Er sprach den Beschuldigten an, bemerkte jedoch nicht, dass zuvor in das Gartenhaus eingebrochen worden war. Der mutmaßliche Einbrecher verließ dann nach einem Gespräch den Garten in Richtung Hatzfelder Straße. Erst danach bemerkte der Bewohner den Einbruch und informierte die Polizei. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige nicht mehr angetroffen werden. Gegen 19.50 Uhr meldete sich der Hausbewohner erneut bei der Polizei und teilte mit, dass der mutmaßliche Einbrecher soeben in den Garten zurückgekehrt war, offensichtlich, um seine zuvor zurückgelassene Jacke und eine Tasche abzuholen. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten trafen den Beschuldigten noch am Tatort an. Da seine Identität nicht zweifelsfrei festgestellt werden konnte, wurde er für weitere Maßnahmen zur Polizeiwache nach Paderborn gebracht. Es handelt sich um einen 31-jährigen Mann, der in Paderborn lebt. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten schweren Diebstahls wurde eingeleitet. Vermutlich kommt der Mann für eine weitere Tat in Betracht. Am selben Tag (12.00 Uhr) versuchte ein ähnlich aussehender Täter aus dem Garten eines Hauses An der Pfannkuchenschmiede Gemüse zu stehlen. Dabei wurde er von der Bewohnerin angetroffen und vertrieben. Die polizeilichen Ermittlungen dazu dauern an. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Unfall beim Überholen - 41-jährige Skoda-Fahrerin von Tanklastzug erfasst

    Lichtenau (ots) - (CK) - Am Mittwochmorgen (22.09., 08.50 Uhr) befuhren in genannter Reihenfolge ein 71-jähriger Mann mit seinem Traktor, eine 41-jährigerSkoda Fabia-Fahrerin aus Lichtenau und ein 60-jähriger Mann aus Mönchengladbach mit einem Tankfahrzeug die B 68 /Lange Straße in Fahrtrichtung Paderborn. Auf Höhe einer dortigen Tankstelle (Hausnummer 2) setzte der Fahrer des Tanklastzugs zum Überholen der Vorausfahrenden an. Während dieses Überholvorgangs zog die Skoda-Fahrerin seitlich nach links raus, um ihrerseits zu überholen. Dabei befand sie sich unmittelbar vor dem Sattelzug, von dem sie dann erfasst und etwa 180 Meter vor sich hergeschoben wurde. Dabei wurde auch der vorausfahrende Traktor leicht beschädigt. Nach eigenen Angaben hatte der Fahrer des Tankfahrzeugs lediglich einen Stoß bemerkt, konnte jedoch den Skoda aus seinem Führerhaus nicht sehen. Bei dem Zusammenstoß wurde die 41-Jährige leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in das St. Vincenz Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Ihr Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Lange Straße teilweise komplett gesperrt; der Verkehr wurde abgeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • 22-Jährige ist ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss stehend unterwegs

    Paderborn (ots) - (CK) - Am frühen Mittwochmorgen (22.09. 03.00 Uhr) war eine Streifenwagenbesatzung im Stadtgebiet von Paderborn unterwegs. Auf der Neuhäuser Straße kam den Polizeibeamten ein BMW entgegen. Da den Einsatzkräften dienstlich bekannt war, dass dieses Fahrzeug regelmäßig von einer 22-jährigen Frau benutzt wird, die nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, beschlossen sie, das Auto anzuhalten. Die Beamten wendeten den Streifenwagen und fuhren hinter dem BMW her. Dieser verlangsamte zunächst kurz, beschleunigte dann jedoch, fuhr über die Rotlicht zeigende Ampel Neuhäuser Straße / Rathenaustraße und bog dann hier nach rechts in die Rathenaustraße ein. Der Pkw beschleunigte weiter stark und bog anschließend ruckartig in die Gieferstraße ein. Offensichtlich versuchte sich die Fahrerin der Fahrzeugkontrolle zu entziehen. Schließlich konnte der BMW in der Gieferstraße angehalten werden. Die Beifahrerin riss die Beifahrertür auf und ergriff umgehend die Flucht. Die 24-jährige Paderbornerin konnte kurze Zeit später einer Hofeinfahrt versteckt entdeckt werden. Auch die 22-jährige Fahrerin versuchte sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen, was ihr jedoch nicht gelang. Sie konnte durch die Polizeibeamten festgehalten werden. In der sich anschließenden Überprüfung gab sie falsche Personalien an. Da die Frau den Polizeibeamten jedoch aus vorangegangenen Einsätzen persönlich bekannt war, konnte ihre Identität festgestellt werden. Im Fahrzeug befanden sich Betäubungsmittel, die beiden Frauen zugeordnet werden konnten. Weiterhin wurden zwei Magazine für eine Schreckschusspistole aufgefunden. Da der Verdacht bestand, dass die 22-jährige Fahrerin unter dem Einfluss von Betäubungsmiteln stand, wurde sie zur Polizeiwache nach Paderborn gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen die 22-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Wegen Letzterem wurde ein weiteres Verfahren gegen die 24-jährige Beifahrerin eingeleitet. Auch gegen den Halter des BMW wurde ein Strafverfahren eingeleitet, da er zugelassen hatte, dass die jüngere Frau den BMW benutzt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Grauer Mercedes Sprinter gestohlen

    Borchen (Alfen) (ots) - CK) - In der Nacht zu Montag (20.09.) entwendeten bislang unbekannte Täter einen Mercedes Sprinter, der vor einem Haus an der Straße Hellenberg geparkt worden war. An dem grauen Firmenfahrzeug befand sich zum Zeitpunkt des Diebstahls das amtliche Kennzeichen PB-B 4090, weiterhin war die Aufschrift einer Firma für Fenstertechnik sowie der Hinweis "Monteure gesucht" angebracht. Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Diebstahl machen? Wer hat verdächtige Personen in der Nacht zu Montag am Tatort oder in der Nähe beobachtet? Wer hat das Fahrzeug gesehen oder kann sonst Angaben machen? Hinweise dazu nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
Seite 1 von 10
vor

Schlangen

Gemeinde in Kreis Lippe

  • Einwohner: 8.770
  • Fläche: 75.98 km²
  • Postleitzahl: 33189
  • Kennzeichen: LIP
  • Vorwahlen: 05252
  • Höhe ü. NN: 165 m
  • Information: Stadtplan Schlangen

Das aktuelle Wetter in Schlangen

Aktuell
12°
Temperatur
10°/18°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Schlangen