Rubrik auswählen
 Schmallenberg
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Schmallenberg

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 9
  • Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

    Hochsauerlandkreis (ots) - Schmallenberg-Osterwald Gestern gegen 17:15 Uhr stürzte ein 45 jähriger Motorradfahrer aus Schenefeld auf der K19 bei Osterwald ohne Fremdeinwirkung und verletzte sich schwer. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Motorrad fährt auf stehendes Auto auf - Motorradfahrer schwer verletzt

    Hochsauerlandkreis (ots) - Grönebach Gestern gegen 13:45 Uhr wurde auf der Küstelberger Straße in Grönebach bei einem Verkehrsunfall ein 16 jähriger Motorradfahrer aus Medebach schwer verletzt. Der 16 jährige befuhr die Küstelberger Straße in Fahrtrichtung Hildfeld. Vor dem Abzweig in die Straße "Westernau" stand ein Auto, das links in die Straße abbiegen wollte. Der Autofahrer musste verkehrsbedingt warten, da er den Gegenverkehr durchlassen musste. Der Motorradfahrer fuhr ungebremst auf das stehende Auto auf und verletzte sich schwer. Er musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben des Motorradfahrers haben die Bremsen an seinem Motorrad versagt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Verkehrsunfall mit 6 Verletzten

    Hochsauerlandkreis (ots) - Brilon Wald Gestern gegen 23:40 Uhr ereignete sich auf der B251 von Willingen nach Brilon Wald ein schwerer Verkehrsunfall bei dem 6 Menschen verletzt wurden. Ein 25 jähriger Mann aus Winterberg fuhr auf der L743 von Elleringhausen nach Brilon Wald. In seinem Auto waren noch vier Mitfahrer im Alter von 19 bis 26 Jahren aus Winterberg und Bad Berleburg. An der Einmündung zur B251 bog er nach links Richtung Brilon Wald ab. Er befand sich nach dem Abbiegen schon einige Zeit auf der B251, als von hinten ein 32 jähriger Autofahrer aus Paderborn ungebremst auf sein Fahrzeug auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos von der Straße in den Graben geschleudert. Das Auto des Winterberges überschlug sich dabei und kam auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall wurden der 25 jährige Winterberger und drei seiner Mitinsassen schwer verletzt. Die fünfte Person in dem Auto wurde leicht verletzt. Auch der 32 jährige Paderborner wurde schwer verletzt. Es waren mehrere Rettungswagen, Notärzte und die Feuerwehr im Einsatz. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Bei dem Paderborner wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt, da der Verdacht besteht, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Die Strecke war für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der Autos gesperrt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Vorfahrt missachtet - Zwei Verletzte in Westenfeld

    Sundern (ots) - Am Mittwoch Morgen gegen 07:00 Uhr kam es an einer Kreuzung an der Kreisstraße 6 in der Nähe von Sundern-Westenfeld zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Ein 36jähriger Mann aus Sundern missachtete an der Unfallstelle die Vorfahrt eines von rechts kommenden Autos eines 17jährigen aus Balve. Durch den Zusammenstoß wurde der PKW des 17jährigen herum geschleudert und stieß im Gegenverkehr mit einem LKW eines 31jährigen aus Schmallenberg zusammen. Der Unfallverursacher wurde schwer, der Mann aus Balve leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge blieb die K6 zeitweise gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.<ck> Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Leitstelle Telefon: 0291-9020-3110 Fax: 0291-9020-3119 E-Mail: leitstelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Schwerverletzte Person nach Motorradunfall

    Medebach (ots) - Am frühen Mittwochabend ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Medebach ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad. Der 66jährige Fahrer aus Hünxe verlor beim Verlassen des Parkplatzes an einer Steigung vermutlich wegen zu geringer Geschwindigkeit das Gleichgewicht. Dabei stürzte das Motorrad auf die linke Seite. Hierbei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sozius des Motoradfahrers blieb unverletzt.<ck> Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Leitstelle Telefon: 0291-9020-3110 Fax: 0291-9020-3119 E-Mail: leitstelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Festnahmen nach Wohnungsdurchsuchungen

    Hochsauerlandkreis (ots) - Meschede, Bestwig Wie wir schon berichteten wurden gestern im Rahmen eines Verfahrens wegen Drogenhandels 7 Wohnungen und mehrere Fahrzeuge durchsucht. Vier Beschuldigte im Alter von 26 bis 43 Jahren aus Meschede und Bestwig wurden teilweise durch Spezialkräfte der Polizei vorläufig festgenommen. Ein Beschuldigter stellte sich im Nachgang selbst auf der Polizeiwache in Meschede. Bei den Durchsuchungen wurden ca. 90 Gramm Kokain und Bargeld sichergestellt . Der Straßenverkaufswert eines Gramms liegt etwa bei 70 Euro. Ein 39 Jahre alter Mann und ein 27 jähriger, beide aus Meschede, wurden dem Haftrichter vorgeführt. Beide gingen in Untersuchungshaft. Die anderen Beschuldigten befinden sich zurzeit wieder auf freiem Fuß. Gegen sie wird weiter ermittelt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Betrug über WhatsApp

    Hochsauerlandkreis (ots) - Olsberg Die Geschädigte erhielt gestern eine WhatsApp in der sich ein unbekannter Täter als ihre Tochter ausgab. Es wurde vorgespielt, dass die angebliche Tochter eine neue Handynummer habe und die aktuelle Nummer deswegen nicht in den Kontakten der Mutter sei. Dann wurde von dem Täter ein hoher Geldbetrag gefordert, der auf ein bestimmtes Konto zu überweisen sei. Das Geld würde angeblich an die Verkäuferin von Möbeln gehen, die die vermeintliche Tochter gekauft habe. Die Geschädigte überwies den Geldbetrag. Die Polizei rät: Diese Masche taucht immer wieder auf. Seien Sie skeptisch bei Nachrichten oder Telefonanrufen von angeblichen Verwandten. Nehmen sie selber über die Ihnen bekannten Kontaktdaten Verbindung zu den Personen auf und vergewissern Sie sich, dass es sich wirklich um die benannten Verwandten handelt. Im Zweifel wenden Sie sich an Ihre Polizei! Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Metalldieb festgenommen

    Hochsauerlandkreis (ots) - Sundern-Amecke Heute Morgen gegen 02:30 Uhr wurde die Polizei zu einem Einbruch auf ein Firmengelände in Amecke gerufen. Dort hatte ein Zeuge festgestellt, wie zwei Männer Kupferkabel auf einen Anhänger luden. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten die Männer zu Fuß vom Tatort. Einer der Täter konnte durch die Polizei gestellt und festgenommen werden. Der andere Täter ist weiter flüchtig. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Sundern unter der 02933 / 90 200. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • In geparktes Auto gefahren - Unfallfahrer stand unter Alkoholeinfluss

    Hochsauerlandkreis (ots) - Arnsberg Am Dienstagabend gegen 22:35 Uhr ereignete sich auf der Mescheder Straße in Rumbeck ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person. Ein 55 jähriger Autofahrer aus Arnsberg fuhr auf der Mescheder Straße in Richtung Arnsberg. Er kollidierte dort aus noch ungeklärter Ursache mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Auto. Während der Unfallaufnahme konnten die Polizisten feststellen, dass der Unfallfahrer nach Alkohol roch. Ein Alkoholvortest verlief positiv. Ihm wurde in dem Krankenhaus, in das er aufgrund seiner Verletzungen eingeliefert wurde, eine Blutprobe entnommen. Der Unfallfahrer verblieb stationär im Krankenhaus. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Polizei durchsucht mehrere Wohnungen und Fahrzeuge - Drogen aufgefunden und vier Personen festgenommen

    Hochsauerlandkreis (ots) - Meschede, Bestwig Die Kriminalpolizei durchsuchte heute zeitgleich 7 Wohnungen und 8 Autos. Es wurden teilweise Spezialkräfte der Polizei eingesetzt. Bei den Durchsuchungen wurde eine nicht geringe Menge an Drogen aufgefunden. 4 Personen wurden vorläufig festgenommen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Geparktes Auto angefahren - Unfallverursacher flüchtig

    Hochsauerlandkreis (ots) - Arnsberg Am Dienstag, 17.05.2022 zwischen 12:34 Uhr und 13:40 Uhr parkte ein Autofahrer seinen grauen Ford Mondeo auf der Königstraße vor Haus Nr. 18 in Fahrtrichtung Neumarkt. Als er zu seinem Auto zurückkehrte, bemerkte er an seinem Auto einen Schaden. Am vorderen, linken Kotflügel waren mehre Kratzer und roter Lack von einem anderen Fahrzeug. Es ist möglich, dass ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken oder beim Vorbeifahren die Beschädigungen verursacht hat. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932 / 90 200. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Unbekannte Täter entwenden Metall von Firmengelände

    Hochsauerlandkreis (ots) - Neheim Freitagabend um 23:35 Uhr drangen unbekannte Täter auf das Außengelände einer Firma in der Wiebelsheidestraße ein, indem sie den Drahtzaun durchschnitten. Sie entwendeten mehrere hundert Kilo Edelmetalle. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932 / 90 200. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Einbrüche im HSK

    Arnsberg/Meschede (ots) - Im Müscheder Weg wurde am Samstagmorgen zwischen 00.15 Uhr und 01.20 Uhr in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Es wurden diverse Gegenstände entwendet. In der Grüterstraße wurde zwischen dem 15. Mai und dem 20. Mai versucht in einen Kellerraum einzubrechen. Es wurde ein Fenster beschädigt. Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932 / 90 200. Auf'm Brinke wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in ein Betrieb eingebrochen. Vermutlich wurde nichts entwendet. Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Meschede unter der 0291 / 90 200. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Sebastian Held Telefon: 0291 / 90 20 - 1141 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Tödlicher Unfall

    Winterberg (ots) - Am Sonntagmittag kam es im Bikepark gegen 13.30 Uhr zu einem Unfall. Ein 49-jähriger Mann aus Sankt Augustin ist mit seinem Fahrrad im Bikepark Winterberg gestürzt. Hierdurch erlitt er tödliche Verletzungen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Sebastian Held Telefon: 0291 / 90 20 - 1141 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Unter Alkoholeinfluss gestürzt

    Arnsberg (ots) - Am Sonntagabend kam es um 20.20 Uhr im Niedereimerfeld zu einem Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Mann aus Arnsberg war mit seinem Pedelec in Richtung Niedereimer unterwegs. Aus unbekannten Gründen kam er zu Fall und verletzte sich schwer. Bei der Unfallaufnahme stellten die Kollegen fest, dass der Arnsberger unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Sebastian Held Telefon: 0291 / 90 20 - 1141 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Opferstock aufgebrochen

    Winterberg (ots) - Am 18.05.2022 wurde in der Zeit von 10.30 Uhr - 18.30 Uhr, in der St.-Jakobus Kirche in Winterberg ein Opferstock aufgebrochen. Ein unbekannter Geldbetrag wurde hieraus entwendet. Ein zweiter Opferstock hielt einem Aufbruchversuch stand. Täterhinweise an die Polizei in Winterberg unter 02981-90200. Pa. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Leitstelle Telefon: 0291-9020-3110 Fax: 0291-9020-3119 E-Mail: leitstelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Schmallenberg (ots) - Ein 10 Jähriges Kind aus Schmallenberg wurde bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt. Das Kind lief am 20.05.2022, gegen 19.15 Uhr, auf eine innerörtliche Straße im Ortsteil Fleckenberg, um diese zu überqueren. Hierbei stieß die 10 Jährige seitlich mit dem Pkw einer 41 Jährigen Fahrzeugführerin zusammen. Mit einem Rettungshubschrauber wurde das Kind in ein Krankenhaus gebracht. Pa. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Leitstelle Telefon: 0291-9020-3110 Fax: 0291-9020-3119 E-Mail: leitstelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Zeuge verhindert Autodiebstahl

    Hochsauerlandkreis (ots) - Marsberg Ein Zeuge beobachtete gegen 19:45 Uhr im Püllweg, wie ein 20 jähriger Beschuldigter mit einem Pflasterstein das Seitenfenster eines Autos einschlug. Der Zeuge rief die Polizei und eilte dann zum Tatort. Dort hielt er den 20 jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Beschuldigte gab gegenüber den Polizisten an, dass er das Auto stehlen wollte. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Beim Abbiegen Auto übersehen - zwei Personen bei Unfall schwer verletzt

    Hochsauerlandkreis (ots) - Medebach Gestern um 14:20 Uhr ereignete sich auf der L617 bei Medebach ein schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt drei verletzten Personen. Zwei Personen wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Eine 54 jährige Autofahrerin aus Willingen kam zusammen mit ihrer 85 jährigen Begleiterin, ebenfalls aus Willingen, auf der L617 aus Richtung Medebach. Sie wollte an der Einmündung zur L854 nach links Richtung Oberschledorn abbiegen. Vor der Frau befand sich ein Trecker mit Anhänger, hinter ihr ein anderes Auto einer 21 jährigen Frau aus Medebach. Die 54 jährige bog nach links ab, obwohl ihr wahrscheinlich die Sicht auf den entgegenkommenden Verkehr durch den Trecker nicht möglich war. Sie übersah dann das Auto des ihr auf der L617 aus Richtung Hillershausen entgegenkommenden 36 jährigen Mannes aus Medebach. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Frau aus Willingen nach hinten geschleudert. Dort kollidierte der Pkw mit dem Auto der 21 jährigen. Die 85 jährige Beifahrerin der Unfallverursacherin wurde durch den Unfall im Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie und die 54 jährige Fahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten mit zwei Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen werden. Der 36 jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die 21jährige Fahrerin des dritten beteiligten Autos blieb unverletzt. Die Strecke war für mehrere Stunden gesperrt. Der Trecker Fahrer war bei der Unfallaufnahme nicht mehr vor Ort. Er wird gebeten, sich bei der Polizei in Winterberg unter der Rufnummer 02981 / 90 200 zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Versuchter Einbruch in Ferienwohnung

    Hochsauerlandkreis (ots) - Winterberg Im Zeitraum von Anfang Januar bis gestern wurde in Winterberg, Am Waltenberg, versucht in eine Ferienwohnung einzubrechen. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. Die unbekannten Täter versuchten die Wohnungstür aufzuhebeln. Sie gelangten nicht in die Wohnung und konnten unerkannt entkommen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Volker Stracke Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Seite 1 von 9
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Schmallenberg

Gemeinde in Hochsauerlandkreis

  • Einwohner: 25.281
  • Fläche: 303.07 km²
  • Postleitzahl: 57392
  • Kennzeichen: HSK
  • Vorwahlen: 02725, 02977, 02975, 02974, 02972, 02971
  • Höhe ü. NN: 400 m
  • Information: Stadtplan Schmallenberg

Das aktuelle Wetter in Schmallenberg

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
16°
Temperatur
10°/17°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Schmallenberg