Rubrik auswählen
 Spaichingen

Polizeimeldungen aus Spaichingen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Baden-Württemberg
Seite 1 von 10
  • Mannheim-Oststadt: Verkehrsunfall zwischen Straßenbahn und Fahrradfahrer / Pressemitteilung Nr. 2

    Mannheim-Oststadt (ots) - Der 14-jährige Mountainbike-Fahrer bog in Höhe der Haltestelle Fernmeldeturm nach rechts in Richtung Fernmeldeturm ab und übersah offensichtlich die herannahende Straßenbahn. Der Junge wurde von der Straßenbahn erfasst und gegen eine Warntafel geschleudert, wodurch er schwere Verletzungen davontrug. Nach notärztlicher Versorgung wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Fahrgäste wurden nicht verletzt. Der Straßenbahnverkehr musste bis 18.00 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim PvD Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • (St. Georgen/Schwarzwald-Baar-Kreis) - starke Rauchentwicklung aus leerstehendem Hotel ruft Feuerwehr auf den Plan (26.09.2021)

    (St. Georgen/Schwarzwald-Baar-Kreis) (ots) - Zu einem Heizraumbrand mit starker Rauchentwicklung ist es am Sonntagmorgen um 09.25 Uhr im Stockwaldtalweg in St. Georgen gekommen. Aus bislang noch unbekannter Ursache brach im Heizraum eines leerstehenden Hotels ein Feuer aus. Durch die starke Rauchentwicklung wurde ein 53-Jähriger, welcher mit zwei Bekannten in dem Gebäude übernachtet hatte, auf den Brand aufmerksam. Die Personen konnten unverletzt das Gebäude verlassen. Der Feuerwehr aus St. Georgen, welche mit insgesamt 77 Einsatzkräften ausgerückt war, gelang es schnell, den Brand im Heizraum zu lokalisieren und das Feuer zu löschen. Durch das Feuer wurde lediglich der Heizraum in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000 EUR geschätzt. Beamte des Polizeireviers St. Georgen haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen (AM). Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Konstanz Führungs- u. Lagezentrum PHK André Meyer Telefon: 07531 995-3355 E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • Stuttgart/Heilbronn - Aktualisierung zur Öffentlichkeitsfahndung

    Stuttgart (ots) - Bezugnehmend auf unsere heutige Pressemitteilung (26.09.2021 - 14.32 Uhr) mit Verweis auf die Verlautbarungen des Polizeipräsidiums Heilbronn, weisen wir erneut auf die aktuelle Pressemitteilung des PP Heilbronn hin. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/5030257 Entgegen ersten Annahmen ergaben weitere Ermittlungen, dass es sich bei der in der Stuttgarter Innenstadt festgestellten Person, nicht um einen der Gesuchten handelte. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
  • AKTUALISIERUNG - Öffentlichkeitsfahndung des Polizeipräsidiums Heilbronn

    Heilbronn (ots) - In Stuttgart gesichteter Mann war keine der gesuchten Personen In der Nacht auf Donnerstag, den 23. September, sind vier im Klinikum am Weissenhof in Weinsberg untergebrachte Personen aus einer geschlossenen Station/Maßregelvollzug geflüchtet. Durch intensive Fahndungsmaßnahmen konnte eine der vier Personen bereits festgenommen werden. Bei den heute Mittag neu veröffentlichten Fahndungsfotos einer Überwachungskamera hat sich nach kriminalpolizeilichen Ermittlungen herausgestellt, dass es sich nicht um den Gesuchten Yousef Cherif handelt. Die in der Stuttgarter Innenstadt gesehene Person konnte angetroffen und überprüft werden. Die Fahndungsmaßnahmen laufen weiter. Zeugenhinweise werden unter 07131 104 4444 entgegengenommen. Alle Lichtbilder der drei noch gesuchten Männer sind unter folgendem Link abrufbar: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/weinsberg-entwichene-strafgefangene/ Wer erkennt die abgebildeten Männer und kann weitere Hinweise auf den Aufenthaltsort geben? DUGA, Cristian Beschreibung: ca. 171 cm ca. 57 kg 36 Jahre alt südeuropäisches Aussehen Piercing Ohr links und rechts diverse Tätowierungen braune dunkle kurze Haare Kleidung unbekannt ADEMI, Mekail Beschreibung: ca. 184 cm ca. 70 kg 28 Jahre alt hager Hakennase Geheimratsecken braune Augen Bart Kleidung unbekannt CHERIF, Yousef Beschreibung: ca.189 cm ca. 69 kg 24 Jahre alt schlank, nordafrikanisches Aussehen Piercing Ohr links und rechts O-Beine mehrere Narben braune Augen schwarze Haare kurz, gelockt Kleidung unbekannt Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn E-Mail: heilbronn.pp.fest.pvd@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • Heidelberg-Rohrbach: Motorradfahrer alleinbeteiligt gestürzt

    Heidelberg-Rohrbach (ots) - Der Fahrer eines Motorrades und sein Sozius waren am Sonntagabend gegen 17.50 Uhr auf der Straße am Götzenberg in Richtung Heidelberg-Emmertsgrund unterwegs. In einer Linkskurve verlor der Motorradfahrer, vermutlich aufgrund regennasser Fahrbahn, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Sowohl der Fahrer als auch sein Sozius kamen zu Fall. Beide Personen sind verletzt. Derzeit befinden sich Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Die Unfallaufnahme läuft. Es kommt bereits zu Verkehrsbehinderungen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Tobias Misch Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Brand in Gebäude

    Stuttgart-Ost (ots) - Am Samstagabend (25.09.2021) ist in einem Gebäude an der Neckarstraße ein Brand ausgebrochen. Ein Zeuge machte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers 5 Ostendstraße gegen 23.30 Uhr auf das Feuer aufmerksam. Durch die Polizei wurden die Bewohner des Gebäudes noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Die Neckarstraße wurde für die Zeit der Brandbekämpfung beidseitig für den Straßen- und Schienenverkehr gesperrt. Es kam zu keinen Personenschäden. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt an einem Kühlschrank in der Küche des dort befindlichen Restaurants im Erdgeschoss. Der Schaden wird derzeit auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
  • Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Rabiate Ladendiebin festgenommen

    Stuttgart-Süd (ots) - Polizeibeamte haben am Samstagnachmittag (25.09.2021) gegen 16.20 Uhr eine 25-jährige Frau festgenommen, die kurz zuvor in einem an der Hauptstätter Straße gelegenen Discounter Waren gestohlen und sich beim Festhalten durch die Mitarbeiterinnen gewehrt haben soll. Die Frau soll die Ware beim Passieren der Kasse unter ihrem Pullover versteckt haben. Als zwei Mitarbeiterinnen im Alter von 37 und 43 Jahren sie ansprachen, soll sie diesen in die Bauchgegend und ins Gesicht geschlagen haben. Letztendlich konnte sie vor dem Geschäft von drei weiteren Mitarbeitern festgehalten und der Polizei übergeben werden. Hierbei soll sie noch einem 22-jährigen Beschäftigten gegen das Bein getreten und die beiden anderen bespuckt haben. Die deutsche Staatsangehörige wurde am Sonntag, dem 26.09.2021, mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Richter vorgeführt, der den Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
  • Mannheim-Oststadt: Verkehrsunfall zwischen Straßenbahn und Fahrradfahrer

    Mannheim-Oststadt (ots) - Am Sonntagabend gegen 17.15 Uhr kam es auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle Fernmeldeturm am Hans-Reschke-Ufer zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Fahrradfahrer. Der Radfahrer wurde verletzt. Aktuell befinden sich sowohl Feuerwehr als auch Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Zum Unfallhergang ist noch nichts bekannt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Tobias Misch Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • -Stuttgart/Heilbronn

    Stuttgart (ots) - Bezüglich vier Personen, welche am 23. September aus dem geschlossenen Maßregelvollzug des Klinikum am Weissenhof in Weinsberg bei Heilbronn geflüchtet sind, verweisen wir auf eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/5030127 Eine der flüchtigen Personen wurde in der Stuttgarter Innenstadt gesehen. Zeugenhinweise werden vom Polizeipräsidium Heilbronn unter der Rufnummer 07131 104 4444 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
  • PP Ravensburg: Meldung aus dem Landkreis Sigmaringen

    Ravensburg (ots) - Ostrach Auffahrunfall fordert schwer verletzten Motorradfahrer Am Samstagvormittag, gegen 12:00 Uhr kam es auf der L286 in Bernweiler zu einem folgenschweren Auffahrunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 41-jährige Autofahrerin die Landesstraße und wollte in Bernweiler nach links in Richtung Levertsweiler abbiegen. Dass sie vor dem Abbiegevorgang ihren Audi verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte ein 41-jähriger Motorradfahrer zu spät und prallte mit seiner BMW in das Heck des Autos. Ein Rettungshubschrauber transportierte den schwer verletzten Motorradfahrer zur eingehenden medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Beide beteiligte Fahrzeuge dürften einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten haben. Die Schäden werden auf insgesamt ca. 18 000 Euro geschätzt. Sie mussten durch Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Zur Versorgung des Verletzten, zur Bergung der Fahrzeuge und zur abschließenden Reinigung der Fahrbahn blieb die Landesstraße bis 13:45 Uhr gesperrt. Neben einem Notarzt, einem Rettungswagen und Rettungshubschrauber, war auch die Freiwillige Feuerwehr Ostrach mit 3 Fahrzeuge, sowie die Polizei mit einer Streife vor Ort eingesetzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ravensburg Polizeiführer vom Dienst Sven Herbstrith Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Unfall in Crailsheim

    Schwäbisch Hall (ots) - Crailsheim: Unfall auf Tankstellengelände Am Samstag gegen 13:20 Uhr hielt ein 60-Jähriger Radfahrer an der Luftstation einer Tankstelle in der Haller Straße. Ein 24-jähriger Autofahrer, der in die Tankstelle einfuhr, übersah den Radfahrer und stieß gegen diesen. Dabei wurde der Radfahrer leicht am Knöchel verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Ostalbkreis: Unfälle in Lorch und Schwäbisch Gmünd

    Aalen (ots) - Schwäbisch Gmünd: Wegen Spinne von Fahrbahn abgekommen Am Samstag gegen 12:00 Uhr befuhr eine 56-Jährige mit ihrem Audi die K3334 von Schwäbisch Gmünd kommend in Richtung Lorch. Auf Höhe des Sachsenhofs wurde sie durch eine Spinne im Fahrzeug abgelenkt, wodurch sie nach links von der Fahrbahn abkam. Sie fuhr mit ihrem Pkw einen ca. 5 Meter tiefen Abhang hinunter. Dabei wurde sie leicht verletzt. Der Verbleib der Spinne konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Schwäbisch Gmünd: Pkw auf Baumarktparkplatz beschädigt Gegen 13:40 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Buchstraße ein Mini Cooper Clubman abgestellt. Als der Besitzer ca. 20 Minuten später zurückkam, bemerkte er einen Schaden am rechten Seitenschweller im Bereich des Kotflügels. Vermutlich wurde dieser Schaden durch einen schwer beladenen Einkaufswagen, der gegen den Pkw prallte, verursacht. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd erbeten. Tel.: 07171 3580 Lorch: Unfallflucht am Muckensee Im Zeitraum von ca. 19:15 bis 22:00 Uhr war am Samstagabend ein Skoda auf dem Parkplatz am Muckensee abgestellt. Als die Besitzerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer ihren Pkw am linken Fahrzeugheck gestreift hat und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 EUR. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd erbeten. Tel.: 07171 3580 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Brand, Verkehrsunfälle, Polizeibeamte verletzt

    Reutlingen (ots) - Beim Überholen Kollision verursacht (Zeugenaufruf) Eine leicht verletzte Fahrzeuglenkerin und insgesamt 5.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagvormittag gegen 11.00 Uhr in Degerschlacht ereignet hat. Ein 71 Jahre alter Seat-Lenker befuhr die Osianderstraße in Richtung Sickenhausen und überholte innerorts am Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve eine Fahrzeugkolonne. Im Bereich der Barlachstraße kollidierte der Seat mit dem Ford einer 28-jährigen Frau, welche in der genannten Fahrzeugkolonne unterwegs war und in diesem Moment nach links abbiegen wollte. Die Ford-Lenkerin erlitt durch den Zusammenstoß eine leichte Verletzung und wurde vom Rettungsdienst zur medizinischen Behandlung in eine Klinik verbracht. Der Verkehrsunfall wurde von Zeugen, welche ebenfalls in der Fahrzeugkolonne unterwegs waren, beobachtet. Diese gaben im Rahmen der Unfallaufnahme an, dass dem Seat-Lenker während seinem Überholvorgang ein bislang unbekannter Pkw entgegenkam, welcher zur Vermeidung des Unfalls bis zum Stillstand hätte abbremsen müssen. Weitere Zeugen des Verkehrsunfalls, welche Angaben zu dem bislang unbekannten Pkw machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 07121/942-3333 mit dem Polizeirevier Reutlingen in Verbindung zu setzen. Eningen unter Achalm (RT): Fünf Polizeibeamte bei Einsatz verletzt Am Samstagabend ist es gegen 20.00 Uhr zu einem polizeilichen Einsatz in der Hauptstraße gekommen, bei dem 5 Beamte leicht verletzt worden sind. Durch Nachbarn wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Mann Flaschen und andere Gegenstände vom Gebäude aus auf die Straße wirft. Als die Beamten vor Ort eintrafen, wurden auch sie mit den Gegenständen sowie großen Glasscheibenteilen beworfen und beleidigt. Daraufhin wurde der Bereich abgesperrt. Bei der darauffolgenden Festnahme in dem Gebäude wurden fünf Beamte leicht verletzt. Der 35-Jährige befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand. Er wurde in eine Spezialklinik gebracht. Bad Urach (RT): Kollision zwischen Pkw und Motorrad (Zeugenaufruf) Zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Kraftrad ist es am Samstagnachmittag auf der B 28 bei Bad Urach gekommen. Ein 54 Jahre alter Fahrer einer Harley-Davidson befuhr um 14.50 Uhr die Bundesstraße aus Richtung Metzingen kommend in Richtung Bad Urach. Etwa 500 Meter vor dem Ortsschild Bad Urach staute sich der Verkehr auf der übersichtlichen, gerade verlaufenden Strecke. Der Motorradfahrer überholte hierbei die stehenden/langsam fahrenden Fahrzeuge, wobei er sich laut einem Zeugen noch auf dem rechten Fahrstreifen befand. Ein 63-jähriger Fahrer eines Chevrolet Captiva befuhr die B 28 im selben Moment in Fahrtrichtung Metzingen. An den überholenden Harley-Fahrer gerichtet nutzte der Pkw-Lenker die Hupe und Lichthupe. Zudem fuhr der Chevrolet-Fahrer nach derzeitigem Ermittlungsstand vorsätzlich immer weiter nach links, so dass es letztlich zu einer Kollision zwischen dem Pkw und dem Kraftrad kam. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich unter Telefon 07123/9240 mit dem Polizeirevier Metzingen in Verbindung zu setzen. Neuhausen (ES): Technischer Defekt an einem Trockner führt zu einem Kellerbrand Am Samstagmittag, gegen 13.40 Uhr, kam es im Schlehenweg, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes an einem Trockner, zu einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich 3 Personen im Gebäude. Ein 76-Jähriger wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Klinikum eingeliefert. Die beiden anderen Bewohner blieben glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich durch die enorme Rauchentwicklung nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf ca. 50.000 Euro. Das Gebäude selbst ist derzeit unbewohnbar. Die Bewohner kamen zunächst bei Nachbarn unter. Die Feuerwehren waren mit insgesamt 44 Einsatzkräften, 7 Fahrzeugen und der Rettungsdienst mit 5 Fahrzeugen und 9 Einsatzkräften vor Ort. Tübingen (TÜ): Unter Alkoholeinwirkung überschlagen Mit seinem Fahrzeug auf dem Dach gelandet ist ein Pkw-Lenker am frühen Samstagmorgen zwischen Unterjesingen und Tübingen. Der 21 Jahre alte Lenker eines Ford befuhr um 05.14 Uhr die B 296 in Fahrtrichtung Tübingen und kam kurz vor der Zufahrt zum Schwärzlocher Hof nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich der Pkw und kam im angrenzenden Feld, auf dem Dach liegend, zum Stehen. Der Fahrzeuglenker konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte die Streifenbesatzung beim Unfallverursacher eine Alkoholisierung feststellen, ein durchgeführter Alkoholtest ergab daraufhin einen Wert von knapp zwei Promille. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Rettungsdienst verbrachte den 21-jährigen Mann zur medizinischen Versorgung in eine Klinik. Den Führerschein des Mannes behielten die Beamten ein. Neustetten (TÜ): Kollision zwischen Krad und Traktorgespann Am Samstag gegen 11.20 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger zusammen mit seiner 42-jährigen Sozia auf einer Ducati die K6920 von Remmingsheim kommend in Richtung Seebronn. Ein vorausfahrender Traktor mit einem Gülleanhänger bog zwischen Remmingsheim und Seebronn nach links auf einen Feldweg ein. Zeitgleich setzte der 44-jährige Zweiradfahrer zum Überholen an. Nachdem das Traktorgespann bereits nahezu eingebogen war, kollidierte der Ducati-Fahrer mit dem Gülleschlauch des Anhängers. Der 44-Jährige sowie seine 42-jährige Sozia wurden vom Krad getrennt. Der 44-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen und seine 42-jährige Sozia schwere Verletzungen. Die 42-Jährige wurde mittels Rettungstransporthubschraubers und der 44-Jährige mit dem Rettungswagen in ein Klinikum eingeliefert. Der 37-jährige Traktorfahrer blieb unverletzt. An dem Krad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 8.000 Euro und am Traktorgespann lediglich sehr geringer Sachschaden. Das Motorrad musste von einem Unternehmen abgeschleppt werden. Die Verkehrspolizei Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Ammerbuch (TÜ): Auffahrunfall nach Überholmanöver (Zeugenaufruf) Noch unklar ist der genaue Ablauf eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der B 296 zwischen Unterjesingen und Entringen ereignet hat. Der 31 Jahre alte Fahrer eines BMW 2er Active Tourers befuhr die Strecke von Unterjesingen kommend in Richtung Entringen. Vor ihm fuhr ein Pkw VW Polo, der offensichtlich relativ langsam unterwegs war. Kurz nach der Kuppe/Linkskurve zwischen Pfäffingen und dem Ortseingang Entringen überholte der BMW-Fahrer den VW Polo. Ein 53 Jahre alter Fahrer eines Mercedes-Benz ML, welcher hinter dem BMW fuhr, überholte zunächst ebenfalls den VW Polo und im weiteren Verlauf auch noch den BMW. Im Bereich des Ortseingangs von ch-Entringen reduzierte der Mercedesfahrer seine Geschwindigkeit, woraufhin der BMW auf den Mercedes auffuhr. Hierdurch entstanden an den beiden Unfallfahrzeugen Beschädigungen in Höhe von jeweils etwa 3.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam es seitens der Unfallbeteiligten hinsichtlich des Bremsverhaltens des Mercedes-Lenkers zu unterschiedlichen Angaben. Zeugen des Verkehrsunfalls werden daher gebeten, sich unter Telefon 07472/9801-0 mit dem Polizeirevier Rottenburg in Verbindung zu setzen. Geislingen (ZAK): Motorradfahrer bei Kollision mit Pkw gestürzt Leicht verletzt worden ist ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag auf der K7127 zwischen Geislingen und Erzingen. Der 58 Jahre alte Lenker eines Kawasaki-Kraftrads befuhr die Kreisstraße gegen 12.00 Uhr von Erzingen kommend in Richtung Geislingen. Auf Höhe der Einmündung zur Deponie "Kellerle" kam ihm ein 51-jähriger Pkw-Fahrer entgegen, welcher dort mit seinem Citroën nach links abbog und hierbei den Zweiradfahrer übersah. In der Folge kollidierte das Kraftrad mit der rechten Fahrzeugseite des Pkw, wodurch der Motorradfahrer stürzte und sich hierbei leicht am Nacken und an den Beinen verletzte. Der Rettungsdienst war mit einem Fahrzeug vor Ort und verbrachte den Verletzten zur weiteren Untersuchung in eine Klinik. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 6.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Reutlingen Gerd Aigner Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen
  • Rems-Murr-Kreis: Unfälle in Waiblingen und Alfdorf

    Waiblingen (ots) - Waiblingen: Unfall mit hohem Sachschaden: In der Korber Straße ereignete sich in der Nacht auf Sonntag gegen 02:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 33-Jähriger befuhr mit seinem Ford Kuga von Waiblingen kommend in Richtung Korb. Als er einem Kleintier ausweichen wollte, streifte er einen ordnungsgemäß geparkten Porsche Macan und prallte in der Folge auf einen davor geparkten Smart. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 EUR. Alfdorf: Unfall mit Motorradfahrerin Am Samstagnachmitttag gegen 18:00 Uhr befuhr eine 38-Jährige mit ihrem Pkw die Lorcher Straße von Brech kommend. An der Eimündung Gmünder Straße missachtete sie die Vorfahrt einer von links kommenden Motorradfahrerin, wodurch es zum Unfall kam. Die 58-jährige Motorradfahrerin stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Missachtung der Vorfahrt

    Freiburg (ots) - Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald [Stadt Titisee-Neustadt;] Am 25.09.2021, gegen 10.00 Uhr wollte ein 29-jähriger Mann mit seinem Pkw von der Pfauenstraße kommend, in Richtung Donaueschinger Straße weiterfahren. Hierbei übersah dieser einen von rechts kommende, auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Autofahrer. Der 61-jährige Fahrzeuglenker versuchte noch dem Unfallverursacher auszuweichen, was ihm aber misslang. Durch die Kollision entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Beide Fahrzeuglenker konnten nach der erfolgten Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Verkehrsunfallaufnahme durchgeführt und bittet Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de H.P. 07651 9336-0 Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Titisee-Neustadt - Polizei konnte bei Personenkontrolle Betäubungsmittel sicherstellen

    Freiburg (ots) - Am Samstag den 25.09.21 gegen 21.15 Uhr führte eine Polizeistreife im Bereich der Schützenstraße eine Jugendschutzkontrolle durch. Im Verlaufe der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 16-jährige Jugendliche Betäubungsmittel bei sich führte. Nach erfolgter Kontrolle wurde der junge Mann an seine Eltern übergeben. Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de H.P. 07651 9336-0 Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • E-Bike Fahrer kollidiert mit Rennradfahrer und verletzt sich hierbei

    Freiburg (ots) - Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald [Gemeinde Hinterzarten) Am 25.09.21, gg. 15.45 Uhr fuhr ein 61-jähriger E-Bike Fahrer, hinter seiner Ehefrau auf dem Winterhaldenweg in Richtung Titisee. Als der Mann ausscherte um seine Frau zu überholen, kam es zum Streifvorgang mit einem ebenfalls überholenden Rennradfahrer. Hierauf stürzte der E-Bike Fahrer und verletzte sich. Er wurde durch das DRK in eine nahegelegene Klinik verbracht. An den beiden Zweirädern entstand nach momentanem Sachstand kein Schaden. Alle beteiligten Personen trugen zum Unfallzeitpunkt einen Fahrradhelm. Hierdurch wurde sicherlich Schlimmeres vermieden. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de H.P. 07651 9336-0 Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Fehler beim Ausparken; Unfallflucht

    Freiburg (ots) - Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald [Stadt Titisee-Neustadt;] Am Montag den 24.09.21, wurde gegen 10.20 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Freiburger Straße ein geparkter Pkw durch ein ausparkendes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalles, sich unter der Telefonnummer 07651/9336-0 zu melden. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de H.P. 07651 9336-0 Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg
  • Öffentlichkeitsfahndung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.09.2021

    Heilbronn (ots) - Aktualisierung: Eine der drei noch gesuchten Personen wurde in Stuttgart gesichtet. In der Nacht auf Donnerstag, den 23. September, sind vier im Klinikum am Weissenhof in Weinsberg untergebrachte Personen aus einer geschlossenen Station / Maßregelvollzug geflüchtet. Durch intensive Fahndungsmaßnahmen konnte eine der vier Personen bereits festgenommen werden. Ein weiterer Geflohener, Yousef CHERIF, wurde vor kurzem in der Stuttgarter Innenstadt gesichtet. Aktuelle Lichtbilder einer Überwachungskamera wurden nachfolgendem Link hinzugefügt. Zeugenhinweise werden unter 07131 104 4444 entgegengenommen. Alle Lichtbilder der drei noch gesuchten Männer sind unter folgendem Link abrufbar: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/weinsberg-entwichene-strafgefangene/ Wer erkennt die abgebildeten Männer und kann weitere Hinweise auf den Aufenthaltsort geben? DUGA, Cristian Beschreibung: ca. 171 cm ca. 57 kg 36 Jahre alt südeuropäisches Aussehen Piercing Ohr links und rechts diverse Tätowierungen braune dunkle kurze Haare Kleidung unbekannt ADEMI, Mekail Beschreibung: ca. 184 cm ca. 70 kg 28 Jahre alt hager Hakennase Geheimratsecken braune Augen Bart Kleidung unbekannt CHERIF, Yousef Beschreibung: ca.189 cm ca. 69 kg 24 Jahre alt schlank, nordafrikanisches Aussehen Piercing Ohr links und rechts O-Beine mehrere Narben braune Augen schwarze Haare kurz, gelockt Kleidung unbekannt Polizeipräsidium Heilbronn Kriminalpolizei Heilbronn Karlstraße 104 74076 Heilbronn Tel.: 07131/ 104-4444 (24h- Erreichbarkeit) E-Mail: HEILBRONN.KD@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1018 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn
  • 18-Jähriger geschlagen und räuberisch erpresst - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Feuerbach (ots) - Drei bislang unbekannte Männer haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag (26.09.2021) einen 18-Jährigen geschlagen und unter anderem Geld gefordert. Der 18-Jährige saß gegen 00:30 Uhr gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Begleiter in der Stadtbahnlinie U6 von Giebel nach Feuerbach, als die drei Männer an der Haltestelle Wilhelm-Geiger-Platz zustiegen und sich zu den beiden begaben. Einer der Unbekannten forderte von dem 18-Jährigen dessen AirPods, die dieser ihm in der Folge auch aushändigte. Anschließend musste er gemeinsam mit den drei Männern an der Haltestelle "Maybachstraße" aussteigen und zu einer Tankstelle in der Wiener Straße gehen, wo er am dortigen Geldautomat Geld abheben und den Dreien aushändigen sollte. Auf dem Weg dorthin wurde er von diesen mehrfach geschlagen und getreten. An der Tankstelle gelang es dem 18-Jährigen, sich bis zum Eintreffen der Polizei in der Toilette einzuschließen. Den drei Tätern gelang in der Zwischenzeit unerkannt die Flucht. Sie sollen 19 bis 23 Jahre alt mit südländischem Erscheinungsbild sein. Der Haupttäter soll zirka 180 cm groß sein, eine athletische Statur, ein kantiges Gesicht und dunkle, etwas längere Haare haben. Die beiden anderen Täter sollen etwas kleiner sein. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
Seite 1 von 10
vor

Spaichingen

Gemeinde in Kreis Tuttlingen


Weitere beliebte Themen in Spaichingen