Rubrik auswählen
 Waldfeucht

Polizeimeldungen aus Waldfeucht

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • Unfall: Rad und Auto kollidieren an Einmündung

    Herne (ots) - Zu einem Verkehrsunfall ist es am 24. Juli in Herne gekommen. Eine Radfahrerin (52) ist verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Gegen 15.20 Uhr befuhr die Hernerin mit ihrem Rad die Schillerstraße von der Mont-Cenis-Straße kommend. Im Einmündungsbereich der Annettstraße stieß die Frau mit einem Auto eines 27-jährigen Herners zusammen, der nach links auf die Schillerstraße abbiegen wollte. Durch die Kollision stürzte die Radfahrerin und verletzte sich, so dass sie mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Den genauen Unfallhergang ermittelt nun das Bochumer Verkehrskommissariat. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Einbruch, Badezimmerfenster aufgehebelt

    Kempen - Tönisberg (ots) - In der Zeit von Samstag, 24.07.2021, 19.30 Uhr, bis Sonntag, 25.07.2021, 11.30 Uhr, hebelten unbekannte Täter das Badezimmerfenster eines Hauses, auf dem Windmühlenweg, auf. Die Täter gelangten so ins Haus. Augenscheinlich wurde jedoch nichts entwendet. Die Einbrecher entkamen unerkannt. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162-377 0 erbeten. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Viersen Leitstelle Udo Breuer Telefon: 02162/377-1150 während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191 Fax: 02162/377-1155 E-Mail: leitstelle.viersen@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen
  • Fußgängerin läuft in Fahrspur von zwei Radfahrern und flüchtet - Zeugen gesucht!

    Bochum (ots) - Am 23. Juli, gegen 19.25 Uhr, kam es in der Bochumer Innenstadt zu einem Verkehrsunfall. Zwei Radfahrer (33 und 38 aus Bochum) wurden dabei verletzt - eine Fußgängerin ist flüchtig und wird gesucht. Nach bisherigem Kenntnisstand waren die beiden Bochumer mit ihrem Pedelec auf dem Radweg der Königsallee in Richtung Konrad-Adenauer-Platz unterwegs. Sie fuhren nebeneinander, als plötzlich in Höhe der Kronenstraße von links eine Fußgängerin ihre Fahrspur kreuzte. Die noch unbekannte Frau passierte die Königsallee an der dortigen Fußgängerampel und querte den dortigen Radweg, ohne auf die von rechts kommenden Radfahrer zu achten. Die Männer versuchten durch Ausweichen eine Kollision zu vermeiden. Dabei stießen sie jedoch miteinander zusammen. Der 38-Jährige flog über seinen Lenker zu Boden und verletzte sich schwer. Der 33-Jährige konnte einen Sturz verhindern, verletzte sich leicht. Passanten leisteten sofort Erste Hilfe und kümmerten sich um den am Boden liegenden Radfahrer. Ein Rettungswagen brachte den 38-Jährigen in ein Krankenhaus. Trotz der Aufforderung stehen zu bleiben, entfernte sich die junge Frau in Richtung City. So kann sie beschrieben werden: zwischen 18 und 25 Jahre, etwa 170 bis 175 cm groß, schulterlange braune Haare und trug einen kurzen Rock mit Blumenmuster. Sie hatte eine weibliche Begleiterin dabei. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte beim Bochumer Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 0234 909-5206 oder außerhalb der Geschäftszeit auf der Polizeiwache Mitte unter der Durchwahl -3121. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Kevelaer (ots) - Am Sonntagmorgen um 00:41 Uhr befuhr ein 27 jähriger Mann aus Weeze mit seinem Pkw Smart die B9 in Fahrtrichtung Weeze. In der Ortslage Kevelaer in Höhe der Lindenstraße, überholte er einen vor ihm fahrenden Pkw und prallte frontal mit dem Mazda einer 50 jährigen Frau aus Geldern zusammen, die die B9 in Richtung Geldern befuhr. Die 50 Jährige wurde glücklicherweise bei dem Zusammenstoß nur leicht verletzt, der 27 Jährige blieb unverletzt. Da bei ihm der Verdacht des Alkohol- und Drogenkonsums vorlag, wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Des Weiteren wurde durch den Unfall der Zaun einer angrenzenden Tierarztpraxis, sowie ein Lichtmast beschädigt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de https://kleve.polizei.nrw/ Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter: https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle https://twitter.com/polizei_nrw_kle

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve
  • Radfahrer kollidiert mit geöffneter Autotür - Krankenhaus!

    Herne / Oberhausen (ots) - Am Samstagmorgen, 24. Juli gegen 9.50 Uhr, ereignete sich in Herne-Baukau ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer (51) verletzt worden ist. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der 51-Jährige mit seiner Ehefrau (50) hintereinander die Jobststraße in Richtung Bahnhofstraße. In Höhe der Hausnummer 46 kollidierte der Herner mit einer geöffneten Fahrzeugtür. Ein 58-jähriger Oberhausener wollte zu diesem Zeitpunkt das dort abgestellte Auto verlassen und übersah den von hinten kommenden Radfahrer. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radler mit dem Kopf auf die Fahrbahn. Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde der 51-Jährige zur weiteren Behandlung und Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Ermittlungen hat das Bochumer Verkehrskommissariat aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Verkehrsunfall mit zwei verletzten Person und Sachschaden

    Lichtenau (ots) - Sonntag, 25.07.2021, 07:05 Uhr, Lichtenau-Grundsteinheim, B 68 Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer befuhr, zusammen mit seinem 22-jährigen Beifahrer, die B 68 von Paderborn in Richtung Lichtenau. In Höhe Grundsteinheim kam der Pkw in einer langgezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb anschließend auf der Seite im Dickicht liegen. Ursächlich dürfte die Übermüdung des Pkw-Fahrers sein, der kurz einschlief. Das Eingreifen des Beifahrers konnte den Unfall nicht mehr verhindern. Die beiden Insassen wurden durch den Unfall verletzt und ins Krankenhaus verbracht. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Kraftradfahrer (41) verletzt sich bei Unfall schwer

    Bochum / Castrop-Rauxel / Menden (ots) - Am Nachmittag des 23. Juli ist es im Bochumer Stadtteil Steinkuhl zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 41-jähriger Kraftradfahrer aus Castrop-Rauxel schwer verletzt worden ist. Kurz vor 15 Uhr befuhr nach bisherigen Ermittlungen der Zweiradfahrer die Markstraße in Richtung Opelring. In Höhe der Hausnummer 20 fuhr vom Seitenstreifen plötzlich ein Lkw, eines 51-jährigen Fahrers aus Menden, auf die Straße ein. Um eine Kollision zu verhindern, wich der Castrop-Rauxeler mit dem Zweirad nach links aus. Dabei verlor er die Kontrolle über seine Maschine und stürzte zu Boden. Das Motorrad rutschte weiter in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Markstraße in beide Fahrtrichtungen für den Fahrzeugverkehr bis 16.40 Uhr gesperrt. Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Siebenjährige läuft auf Straße und wird von Auto erfasst

    Herne (ots) - Am frühen Freitagabend (23. Juli) ist es in Wanne-Eickel zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein siebenjähriges Kind verletzt worden ist. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr gegen 17.10 Uhr ein Herner Autofahrer (18) die Franzstraße in Richtung Rathausstraße. In Höhe der Hausnummer 36 lief plötzlich das Kind hinter einem abgestellten Eiswagen auf die Straße. Der junge Fahrer versuchte noch zu bremsen, erfasste das Mädchen jedoch mit seinem Wagen. Die junge Hernerin wurde bei der Kollision verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Kinderklinik gebracht, wo sie stationär verblieb. Nach bisherigem Kenntnisstand kaufte sich das Mädchen zuvor an dem Eiswagen ein Eis und rannte danach - ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten - über die Straße in Richtung Parkanlage. Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • Täter-Trio attackiert Hagener (33) und erbeutet Handy - Polizei sucht Zeugen!

    Witten / Hagen (ots) - Zu einem Raubdelikt ist es am 24. Juli, gegen 2.45 Uhr, nahe der Parkanlage am "Voß'scher Garten" in Witten gekommen. Ein 33-jähriger Mann aus Hagen wurde von drei unbekannten Tätern körperlich angegriffen und sein Handy entwendet. Seine Begleiterin (30, ebenfalls aus Hagen) blieb zum Glück unverletzt. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Nach bisherigem Kenntnisstand waren beide Hagener zu Fuß an der Kreuzung Gerichtsstraße / Schillerstraße unterwegs. Plötzlich griffen drei Männer den 33-Jährigen an. Der Hagener wurde mit einem unbekannten Gegenstand am Kopf getroffen. Dabei verlor er seine mitgeführte Tasche, indem sich auch sein Handy befand. Das Trio flüchtete mit dem Mobiltelefon in Richtung Wittener City. Der Hagener wurde am Kopf verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die drei Tatverdächtigen sollen etwa 178 cm groß und augenscheinlich "Südländer" sein. Einer von den Männern trug ein weißes Oberteil mit einer Kapuze. Ein weiterer war mit einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich an das Wittener Kriminalkommissariat (KK 33) unter der Rufnummer 0234 909-8305 oder außerhalb der Geschäftszeit unter der Durchwahl -4441 (Bochumer Kriminalwache) zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
  • PKW fährt in Hauswand

    Nettetal - Lobberich (ots) - Am heutigen Tag, gegen 09.15 Uhr, befuhr ein 43 jähriger Mann aus Nettetal, mit seinem PKW Opel, die Kempener Straße, in Richtung Marktstraße. In Höhe der Hausnummer 23 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Hauswand. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Eine anschließende Prüfung des Hauses ergab, dass es nicht mehr bewohnbar ist Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Viersen Leitstelle Udo Breuer Telefon: 02162/377-1150 während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191 Fax: 02162/377-1155 E-Mail: leitstelle.viersen@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen
  • Tatverdächtiger wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes in Untersuchungshaft - Nachtrag zur Pressemitteilung Nr. 301 -

    Krefeld (ots) - Der 51-jährige Beschuldigte wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld beim Amtsgericht Krefeld vorgeführt. Es erging ein Haftbefehl gegen den Mann. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft. (303) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle Telefon: 02151 634 1111    oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Raesfeld - Autofahrerin bei Unfall schwer verletzt

    Raesfeld (ots) - In der Nacht zum Sonntag kam eine 22 Jahre alte Autofahrerin gegen 02.15 Uhr auf der B 224 zwischen Erle und Raesfeld eingangs einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Der Pkw kam total beschädigt auf dem angrenzenden Feld zum Stillstand. Die 22-Jährige war schwer verletzt aber bei Bewusstsein. Der Rettungsdienst brachte die Borkenerin ins Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand könnte Sekundenschlaf die Unfallursache gewesen sein. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken
  • Einbrüche im Stadtgebiet

    Mönchengladbach (ots) - 1. Am Freitag, 23.07.2021, 16.45 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus auf der Theodor-Heuss-Straße. Unbekannte Täter gelangten zunächst auf nicht bekannte Weise in den Hausflur. Dort brachen sie eine Wohnungstür auf und durchwühlten die Räume. Sie entwendeten Schmuck und Bargeld. 2. Am Sonntag, 25.07.2021, gegen 11.30 Uhr, stellten urlaubsrückkehrende Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Staufenstraße Hebelspuren an der Eingangstür fest. Dem unbekannten Täter war es nicht gelungen, die Tür aufzubrechen; es blieb beim Versuch. Zeugen, die tatrelevante Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02161/290 an die Polizei Mönchengladbach zu wenden. (so) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizei Mönchengladbach Leitstelle Telefon: 02161/29 20 145 Fax: 02161/29 20 199 https://moenchengladbach.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Mönchengladbach
  • Streit am Mauritiuswall endet mit schwerer Kopfverletzung - Ermittlungen gegen sechs Tatverdächtige

    Köln (ots) - Am Samstagmorgen (24. Juli) hat ein 28-Jähriger in der Kölner Innenstadt bei einer heftigen Auseinandersetzung mit sechs jungen Männern schwere Kopfverletzungen erlitten. Die vierzehn bis neunzehn Jahre alten Tatverdächtigen müssen sich nun in Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Zeugenaussagen zufolge soll der 28-Jährige gegen 3.20 Uhr in der Unterführung einer Bankfiliale am Mauritiuswall mit mehreren jungen Männern in Streit geraten sein, woraufhin diese ihn eine Treppe hinunter gestoßen und ihn geschlagen und getreten haben sollen. Alarmierte Polizisten stellten vier der fußläufig geflüchteten Tatverdächtigen noch in der Nähe und übergaben sie nach der Anzeigenaufnahme an die Erziehungsberechtigten oder brachten sie in Jugendheimen unter. Die beiden noch flüchtigen Jungen sind namentlich bekannt. Die Gründe für die folgenschwere Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar. Die Ermittlungen inklusive der Auswertung der Videoaufzeichnungen dauern an. (as/rr) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de https://koeln.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Köln
  • Polizei stellt Graffiti-Sprayerin auf frischer Tat

    Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0782 Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag (24.07.2021) , gegen 1.40 Uhr, eine Graffiti-Sprayerin auf frischer Tat gestellt. Die offenbar unbelehrbare Tatverdächtige griff dann allerdings zwei Polizistinnen an und verbrachte anschließend ihre Nacht im Polizeigewahrsam. Hinweisen zur Folge war die 48-jährige Dortmunderin beim Graffitisprayen auf der Brückstraße in Dortmund aufgefallen und hatte gerade einen Stromkasten beschmiert, da stellte eine Polizeistreife sie auf frischer Tat. Die 48-Jährige verhielt sich offenbar wiederkehrend unkooperativ und versuchte sich in ein angrenzendes Lokal zurückzuziehen. Hier leistete die Tatverdächtige erheblichen Widerstand und verletzte dabei auch zwei Polizistinnen leicht. Sie wurde in Gewahrsam genommen und verbrachte ihre Nacht im Polizeigewahrsam. Die 48-Jährige erwartet nun nicht nur ein Strafverfahren wegen der Sachbeschädigung, sondern auch wegen des Widerstandes. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Amanda Nottenkemper Telefon: 0231-132-1022 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Dortmund
  • Legden - Versuchter Einbruch

    Legden (ots) - In der Nacht zum Samstag versuchten noch unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Kolpingstraße einzubrechen. Der oder die Täter hatten dazu eine Rolllade hochgeschoben, konnten aber nicht in das Haus eindringen. Die Tatzeit kann mit 04.20 Uhr angegeben werden, da Zeugen zu dieser Zeit verdächtige Geräusche gehört hatten. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561) 9260. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken
  • Ladendetektivin überwältigt Mann mit Beil

    Waldbröl (ots) - Beim Diebstahl von Alkoholika hat eine Ladendetektivin am Samstagabend (24. Juli) einen 33-jährigen Waldbröler erwischt; als dieser ein Beil aus seiner Tasche zog, überwältigte sie den Mann. Der 33-Jährige hatte sich nach Aussage der Detektivin zwei Spirituosenflaschen eingesteckt und den Lebensmittelmarkt am Raabeweg gegen 19.00 Uhr ohne Bezahlung der Waren verlassen. Nachdem die Detektivin den Verdächtigen daraufhin angesprochen hatte und nach einem Ausweis verlangte, kramte dieser in seiner mitgeführten Tasche und zog plötzlich ein Beil hervor. Die Detektivin reagierte blitzschnell und brachte den stark alkoholisierten Mann zu Boden, bevor es zu einer weiteren Eskalation der Situation kommen konnte. Wegen Diebstahls mit Waffen leitete die Polizei gegen den 33-Jährigen, der laut einem Alkoholvortest fast 2,7 Promille intus hatte, ein Strafverfahren ein; das Beil wurde beschlagnahmt. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Isselburg-Anholt - Wiederholte Ruhestörung

    Isselburg-Anholt (ots) - Am Samstagabend wurde der Polizei gegen 22.45 Uhr eine Ruhestörung durch überlaute Musik gemeldet. Die Beamten forderten die 21-jährige Veranstalterin der Gartenparty auf, die Nachtruhe einzuhalten. Gegen 00.20 Uhr mussten die Beamten dies wiederholen und machten dabei auch die möglichen Folgen einer erneuten Missachtung deutlich. Diese Konsequenzen (Erstattung einer Anzeige und Auflösung der Veranstaltung) erfolgten dann gegen 03.20 Uhr, da die Nachtruhe erneut gestört worden war. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken
  • Pedelecs im Visier von Dieben

    Bergneustadt / Nümbrecht (ots) - Gleich in zwei Fällen haben Diebe am Wochenende Pedelecs aus Garagen gestohlen. In Bergneustadt-Belmicke kamen zwischen 11 und 18 Uhr am Samstag (24. Juli) zwei Mountainbikes mit Elektrounterstützung abhanden, die in einer unverschlossenen Garage untergestellt waren. Die Räder selbst waren in der Garage mit Kettenschlössern an einem Schrank angeschlossen. Die Schlösser nahmen die Diebe ebenso mit wie die Ladegeräte der Räder, die sich ebenfalls in der Garage befanden. Auch in Nümbrecht-Berkenroth haben Unbekannte zwei Pedelecs aus einer Garage gestohlen. Die Räder standen in der Straße Tannenbusch in einer vermutlich ebenfalls unverschlossenen Garage. Zeugen bemerkten gegen 01.30 Uhr am Samstagmorgen, wie zwei Unbekannte die Räder vom Grundstück der Geschädigten wegschoben und etwas abseits des Tatortes in oder auf ein Fahrzeug luden. Das Fahrzeug, an dem vermutlich der Auspuff defekt war, entfernte sich anschließend in Richtung der B 478. Auch in diesem Fall hatten die Täter zunächst die Schlösser der Räder geknackt und auch die in der Garage gelagerten Ladegeräte mitgenommen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02261 81990 entgegen. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
  • Weißes Mofa gestohlen

    Engelskirchen (ots) - Ein weißes Mofa vom Typ Peugeot Speedfire 3 haben Unbekannte am Freitagabend (23. Juli) in Engelskirchen-Broich gestohlen. Der Mofa-Roller mit dem Versicherungskennzeichen 175NDD war am Eingang eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Broich" abgestellt. Hinweise zu dem Diebstahl, der sich zwischen 18 Uhr und Mitternacht ereignet hat, nimmt das Kriminalkommissariat Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Seite 1 von 10
vor

Waldfeucht

Gemeinde in Kreis Heinsberg

  • Einwohner: 9.196
  • Fläche: 30.27 km²
  • Postleitzahl: 52525
  • Kennzeichen: HS
  • Vorwahlen: 02452, 02455
  • Höhe ü. NN: 50 m
  • Information: Stadtplan Waldfeucht

Das aktuelle Wetter in Waldfeucht

Aktuell
24°
Temperatur
16°/24°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Waldfeucht