Rubrik auswählen
 Heinsberg

Polizeimeldungen aus Heinsberg

Seite 1 von 10
  • Werkzeuge aus mehrere Handwerkerfahrzeugen gestohlen

    Erkelenz (ots) - Im Tatzeitraum zwischen dem 14. September (Dienstag), 22 Uhr, und dem 15. September (Mittwoch), 7.30 Uhr, waren drei Handwerker Fahrzeuge das Ziel von unbekannten Tätern. In allen Fällen drangen Personen in die Wagen ein und stahlen daraus diverse Werkzeuge. Die Tatorte lagen in Hetzerath auf der Houverather Straße, in Holzweiler auf der Landstraße sowie in Granterath an der Straße In Granterath. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft unter anderem, ob die Taten in Zusammenhang stehen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Energydrinks aus Lagerhalle entwendet

    Erkelenz-Granterath (ots) - Nachdem Unbekannte gewaltsam in eine Lagerhalle in der Straße Am Vogelbusch eingedrungen waren, entwendeten sie eine Palette Energydrinks und mehrere Reifen. Die Tatzeit lag zwischen dem 14. September (Dienstag), 17 Uhr, und dem 15. September (Mittwoch), 12.40 Uhr. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Motorradfahrer stürzte beim Abbiegen

    Wegberg-Wildenrath (ots) - Am Mittwoch (15. September) kam es gegen 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 56 Jahre alter Mann schwer verletzt wurde. Der Wegberger befuhr mit seinem Motorrad die Heinsberger Straße aus Richtung Dalheimer Straße kommend in Fahrtrichtung Hochstraße. Beim Abbiegevorgang in Fahrtrichtung Am alten Zollhaus stürzte er aus bislang ungeklärter Ursache und verletzte sich hierbei so schwer, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Sexuelle Belästigung / Zeugen gesucht

    Übach-Palenberg-Übach (ots) - Nach einer Polizeimeldung über einen Exhibitionisten, der sich am Montagabend (13. September) auf der Friedensstraße vor einer Frau entblößte (wir berichteten mit PB Nr. 257 vom 14.09.2021), meldete sich nun ein Mann für eine weitere Anzeigenerstattung bei der Polizei. Er hatte bereits am 5. September (Dienstag), gegen 19.45 Uhr, beobachtet, wie sich ein Mann, auf den die veröffentlichte Beschreibung passt, auf der Josef-van-der-Velden Straße einer Frau unsittlich näherte. Als der Zeuge lautstark auf sich aufmerksam machte, entfernte sich der Mann fußläufig. Die Polizei bittet die betroffene Dame, sich zu melden. Auch um weitere Hinweise zum Täter wird gebeten. Entsprechend der bereits bekannten Beschreibung war dieser etwa 175 Zentimeter groß, etwa 35 bis 40 Jahre alt und hatte eine schlanke Statur. Er wirkte südländisch, hatte dunkle Haare und trug einen "Ziegenbart". Zuständig ist das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0. Alternativ besteht die Möglichkeit, Hinweise online zu übermitteln: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Kabel aus Halle entwendet

    Übach-Palenberg-Holthausen (ots) - Aus einer Halle an der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße haben unbekannte Täter zirka 1400 Meter Kabel entwendet. Die Tatzeit lag zwischen 15.30 Uhr am Montag (13. September) und 7.30 Uhr am Dienstag (14. September). Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Gestohlenes Motorrad angezündet

    Geilenkirchen (ots) - Am Dienstag (14. September) rückten Feuerwehr und Polizei gegen 6 Uhr morgens zu einem brennenden Motorrad an der Straße Am Mühlenkamp aus. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass das Krad bereits vollständig ausgebrannt war. Aufgrund der noch leichten Rauchentwicklung löschte die Feuerwehr das Motorrad dennoch ab. Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen. Die Beamten stellten außerdem fest, dass es sich um ein Motorrad der Marke Yamaha handelte, welches ein paar Tage zuvor als gestohlen gemeldet wurde. Für weitere Untersuchungen wurde das Zweirad sichergestellt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Fiat Doblo entwendet

    Waldfeucht (ots) - Zwischen Montag, 13. September, 20 Uhr, und Dienstag, 14. September, 7.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter einen weißen Pkw Fiat Doblo. Das Fahrzeug stand zum Tatzeitpunkt an der Straße Auf dem Kamp und war mit Heinsberger Kennzeichen (HS-) ausgestattet. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Hydrant mit Wasseruhr gestohlen

    Übach-Palenberg-Übach (ots) - Zwischen dem 10. September (Freitag), 14 Uhr, und dem 13. September (Montag), 00 Uhr, stahlen unbekannte Personen von einem Baustellengelände an der Daimlerstraße einen Hydranten mitsamt einer Wasseruhr aus einem Wasserschacht. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Exhibitionist zeigte sich Frau / Zeugen gesucht

    Übach-Palenberg-Übach (ots) - Eine 18 Jahre alte Übach-Palenbergerin wurde Montagabend (13. September) Opfer eines Sexualdelikts. Die junge Frau war um kurz nach 21.30 Uhr zu Fuß auf der Friedensstraße in Richtung Roermonder Straße unterwegs, als sie von einem bislang unbekannten Mann angesprochen wurde. Als dieser seine Hände in den Beckenbereich legte, bemerkte die Frau, dass sein Geschlechtsteil entblößt war und er lediglich ein helles Oberteil trug. Die 18-jährige entfernte sich und verständigte die Polizei. Der Mann war etwa 175 Zentimeter groß, etwa 35 bis 40 Jahre alt und hatte eine schlanke Statur. Er wirkte südländisch, hatte dunkle Haare und trug einen "Ziegenbart". Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Angaben über die Identität des beschriebenen Mannes machen können, sich beim Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg zu melden, Telefon 02452 920 0. Auch online können Sie Hinweise zur Tat geben. Dies ist auf der Internetseite der Polizei Heinsberg möglich oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Zwei Festnahmen nach Einbruch in Supermarkt

    Geilenkirchen (ots) - Am frühen Dienstagmorgen (14. September) erhielt die Polizei gegen 03.50 Uhr Kenntnis über einen Einbruch in einen Supermarkt an der Gerbergasse. Bei Eintreffen am Verbrauchermarkt konnte ein Täter, ein 28 Jahre alter Mann aus Geilenkirchen, noch im Tatobjekt vorläufig festgenommen werden. Ein zweiter Mann, ein 23-Jähriger, der aus Baden-Württemberg stammt, konnte im Rahmen der Fahndung in Tatortnähe ebenfalls gestellt werden. Beide Männer werden sich jetzt für ihre Tat verantworten müssen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Mann zahlte mit Guthabenkarten für vermeintliche Computerwartung

    Waldfeucht (ots) - Ein 66 Jahre alter Mann aus Waldfeucht wurde Ende August diesen Jahres im Internet auf ein Unternehmen aufmerksam, dass die Wartung von Computern bewarb. Unter verschiedenen Angeboten entschied sich der Mann für ein "lebenslanges" Angebot. Die Kosten hierfür bezahlte er mit Guthabenkarten. Nachdem dies geschehen war, erhielt der Waldfeuchter immer wieder Anrufe von Unbekannten. In diesen Gesprächen gelang es den Anrufern immer wieder, den Mann davon zu überzeugen, dass der betroffene Computer immer noch mit Viren infiziert sei. Ihren Forderungen über weitere Zahlungen mittels Guthabenkarten kam der Mann nach. Nachdem die Betrüger eine sehr hohe Geldforderung stellten, schöpfte der 66-Jährige Verdacht, zumal er zu diesem Zeitpunkt von seiner Bank angesprochen wurde. Mitarbeitern waren entsprechende Kontobewegungen aufgefallen. Die Polizei rät in solchen Fällen: - Guthaben-Karten eignen sich üblicherweise nicht zum Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen. Sie kommen in der Regel bei Vertriebsplattformen für Spiele, Computer, Filme und Serien im Internet zum Einsatz. Werden Sie deshalb misstrauisch, wenn vermeintlich seriöse Unternehmen eine Zahlung mittels Guthaben-Karten in anderen Kontexten verlangen. - Eine Bitte geht auch an die Verkäufer/-innen von Guthabenkarten: Stellen Sie ungewöhnlich hohe Käufe fest, sprechen Sie mit den oft lebensälteren Kunden über mögliche Betrugsmaschen. - Sollten Sie Opfer eines Betrugs geworden sein, erstatten Sie umgehend eine Anzeige bei der Polizei. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Verkehrskontrollen am vergangenen Wochenende

    Kreis Heinsberg (ots) - Bei Kontrollen der Polizei Heinsberg am vergangenen Wochenende konnten folgende Verkehrsverstöße festgestellt werden: Fahrten unter Betäubungsmittel-/Alkoholeinfluss: - Heinsberg-Oberbruch: Landstraße 227 (Alkohol) - Gangelt: Heinrich-Josef-Otten-Straße 6 (BTM) - Selfkant-Süsterseel: Annastraße, Suestrastraße (Alkohol) - Geilenkirchen: Herzog-Wilhelm-Straße (Alkohol) - Übach-Palenberg: Hangweg (Alkohol) - Erkelenz: Commerdener Heide (BTM), Mühlenstraße (Alkohol), Kölner Straße (Alkohol) - Hückelhoven-Brachelen: Rischmühlenstraße (Alkohol) Allen Betroffenen wurden Blutproben entnommen, die Weiterfahrt untersagt und Anzeigen gegen sie gefertigt. Fahren ohne Fahrerlaubnis: Bei Kontrollen in - Übach-Palenberg: Friedrich-Ebert-Straße, Carlsplatz, Hangweg - Erkelenz: Commerdener Höhe stellten die Beamten fest, dass die fahrzeugführenden Personen nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis waren. Gegen sie wurde eine Anzeige gefertigt und ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt. Betäubungsmitteldelikte: In - Übach-Palenberg-Palenberg: Hangweg - Erkelenz: Schulring, Commerdener Höhe stellten Polizisten bei Kontrollen fest, dass die betroffenen Personen Betäubungsmittel bei sich hatten. Diese wurden sichergestellt und Anzeigen gefertigt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Brand einer mobilen Toilette

    Hückelhoven-Baal (ots) - Am 10. September (Freitag) wurden die Polizei und die Feuerwehr Baal gegen 22.15 Uhr über den Brand eines mobilen Toilettenhäuschens an der Ottostraße informiert. Die Toilette stand auf einer Grünfläche zwischen dem Bahnhofsgelände und dem Pendlerparkplatz. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • PKW-Diebstahl

    Heinsberg-Kirchhoven (ots) - Zwischen Sonntagabend (12. September), 21 Uhr, und Montagmorgen (13. September), 2 Uhr, stahlen Unbekannte einen weißen Fiat 500 mit rotem Cabrio-Verdeck und Heinsberger Kennzeichen (HS-). Der Wagen stand auf der Straße Pfingsstuhl. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Mülltonnen in Hausflur angezündet

    Heinsberg (ots) - Am frühen Sonntagmorgen (12. September) kam es gegen 7.20 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus auf der Hochstraße. Bei Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr Heinsberg drang dichter Rauch aus dem Hausflur. Bei den Löscharbeiten der Feuerwehr stellten die Einsatzkräfte fest, dass Unbekannte Mülltonnen in einem Unterstand im Treppenhaus angezündet hatten. Insgesamt vier Personen erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Brandes aufgenommen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • PKW erfasste Fußgänger

    Hückelhoven-Brachelen (ots) - Sonntagmorgen (12. September), gegen 6 Uhr, befuhr ein 36 Jahre alter Mann aus Heinsberg mit seinem PKW die Rischmühlenstraße in Fahrtrichtung Brachelen. Im Straßenverlauf geriet er nach links von der Fahrbahn ab und stieß auf dem dort befindlichen Gehweg mit einem 21 Jahre alten Fußgänger aus Linnich zusammen. Dieser wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Da der PKW-Fahrer augenscheinlich Alkohol getrunken hatte, stellte die Polizei seinen Führerschein sicher. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Mann half Frau beim Ausparken / Zeugen gesucht

    Hückelhoven (ots) - Am 10. September (Freitag), gegen 11.15 Uhr, wollte eine Frau ihren PKW auf der Parkhofstraße aus einer Parklücke setzen. Da der Abstand zu den neben ihrem Wagen geparkten Fahrzeugen gering war und sie sich das Ausparken nicht zutraute, bat sie einen bislang unbekannten Mann um Hilfe. Dieser setzte den PKW aus der Parklücke und entfernte sich. Die Besitzerin eines Fahrzeugs, das direkt neben dem PKW stand, beobachtete, wie sich die Wagen bei dem Ausparkmanöver berührten. Der Mann war etwa 65 bis 70 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß und hatte graue Haare mit Geheimratsecken. Zudem trug er eine Brille. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Heinsberg zu melden, Telefon 02452 920 0. Außerdem bittet die Polizei darum, dass sich der beschriebene Mann zur Klärung des Unfalls meldet. Auch online können Sie Hinweise zur Tat geben. Dies ist auf der Internetseite der Polizei Heinsberg möglich oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Radfahrerin wich PKW aus und stürzte / Zeugen gesucht

    Hückelhoven (ots) - Am Donnerstag (9. September), gegen 10.30 Uhr, befuhr eine 31 Jahre alte Hückelhovenerin mit ihrem Fahrrad die Parkhofstraße in Fahrtrichtung Sophiastraße. In Höhe der Filiale einer Krankenkasse wurde sie von einem PKW überholt, der dann direkt vor ihr nach rechts in eine Parklücke fuhr. Die Radfahrerin musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und kam hierbei zu Fall. Sie zog sich leichte Verletzungen zu. Die Fahrerin des PKW entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Sie war etwa 60 Jahre alt, zirka 165 Zentimeter groß und hatte eine normale Statur. Ihre Haare waren blond und schulterlang. Bei dem von ihr geführten PKW soll es sich um einen weißen Kleinwagen gehandelt haben. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Identität der Fahrerin machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Heinsberg zu melden, Telefon 02452 920 0. Auch online können Sie Hinweise zur Tat geben. Dies ist auf der Internetseite der Polizei Heinsberg möglich oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Pressebericht Nr. 255 vom 12.09.2021

    Kreis Heinsberg (ots) - Delikte/Straftaten: Heinsberg-Kirchhoven, Kennzeichendiebstahl In der Nacht von Freitag, 10.09.2021, auf Samstag, entwendeten unbekannte Täter die amtlichen Kennzeichen eines Pkw. Das Fahrzeug stand auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt an der Waldfeuchter Straße. Heinsberg-Karken, Kennzeichendiebstahl In der Nacht von Freitag, 10.09.2021, auf Samstag, entwendeten unbekannte Täter die amtlichen Kennzeichen eines Pkw. Das Fahrzeug parkte auf der Roermonder Straße. Geilenkirchen-Teveren, Kennzeichendiebstahl Am Freitag, 10.09.2021, zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter die amtlichen Kennzeichen eines an der Teverener Heide geparkten Pkw. Verkehrsunfälle: Erkelenz, Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person Am Sonntag, 12.09.2021, gegen 01.50 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Mann aus Mönchengladbach mit seinem Fahrrad den Gehweg auf der Mühlenstraße aus Richtung Rosenstraße kommend in Richtung "Im Mühlenfeld". Aus noch unbekannter Ursache stürzte er mit seinem Fahrrad und schlug mit dem Kopf auf. Hierbei verletzte er sich so schwer, dass er mittels Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden musste. Dort verblieb er stationär zur Beobachtung. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Pressebericht Nr. 254 vom 11.09.2021

    Kreis Heinsberg (ots) - Delikte/Straftaten: Übach-Palenberg, Motorraddiebstahl Am Freitag, 10.09.2021, zwischen 08.00 Uhr und 13.15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz einer Schule auf der Comeniusstraße ein Motorrad der Marke KTM entwendet. Verkehrsunfälle: Geilenkirchen, Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und zwei schwerverletzten Personen. Am Samstag, 11.09.2021, gegen 01.00 Uhr, befuhr eine 27-jährige Frau aus Raeren/Belgien mit ihrem Pkw die L 164 aus Richtung Geilenkirchen kommend in Richtung Übach-Palenberg. Als ein Tier die Fahrbahn kreuzte, versuchte die Fahrerin nach rechts auszuweichen, geriet in den Grünstreifen neben der Straße und fuhr frontal gegen ein Baum. Infolgedessen drehte sich das Fahrzeug, rutschte die dortige Böschung hinab und blieb stark beschädigt im Strauchwerk liegen. Beim Unfall verletzte sich die Fahrerin leicht am rechten Bein. Ihr 31-jähriger Beifahrer aus Würselen wurde schwerverletzt im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt diverse Verletzungen. Im Fond des Pkw befand sich noch eine weitere Person. Ein 45-jähriger Mann aus Würselen. Er verletzte sich schwer im Brustbereich. Die verletzten Personen wurden mittels Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Nach derzeitigem Stand, besteht für niemanden Lebensgefahr. Die L 164 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt. Nach der Bergung des Pkw wurde die Straße gegen 02.30 Uhr wieder frei gegeben. Ratheim, Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Pedelec-Fahrerin Am Samstag, 11.09.2021, gegen 01.15 Uhr, verletzte sich eine 54-jährige Frau aus Hückelhoven schwer, als sie mit ihrem Pedelec stürzte. Sie befuhr den Radweg entlang der L 227 aus Richtung Dremmen kommend in Richtung Ratheim. Am Kreisverkehr L 227/K 22 musste sie verkehrsbedingt warten. Beim Anfahren fiel sie dann mit dem Pedelec auf ihre linke Seite und verletzte sich am Bein sowie an der Hüfte. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht, wo sie stationär verblieb. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg
Seite 1 von 10
vor

Heinsberg

Gemeinde in Kreis Heinsberg

  • Einwohner: 40.760
  • Fläche: 92.21 km²
  • Postleitzahl: 52525
  • Kennzeichen: HS
  • Vorwahlen: 02452, 02453
  • Höhe ü. NN: 38 m
  • Information: Stadtplan Heinsberg

Das aktuelle Wetter in Heinsberg

Aktuell
12°
Temperatur
12°/19°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Heinsberg