Rubrik auswählen
 Gangelt

Polizeimeldungen aus Gangelt

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • Viersen-Helenabrunn: Einbrecher schieben Rollladen hoch und schlagen Scheibe ein - Kripo sucht weitere Zeugen

    Viersen-Helenabrunn (ots) - Am Montag zwischen 14.40 und 15.00 Uhr haben zwei Männer in Helenabrunn auf der Helenenstraße zunächst einen Rollladen hochgeschoben und anschließend eine Küchenscheibe eingeschlagen. Um die eingeschlagene Scheibe zu verbergen, ließen die Einbrecher den Rollladen von innen wieder runter. Sie durchsuchten systematisch die gesamte Doppelhaushälfte nach Wertgegenständen. Ein Zeuge sah von der Straße aus die Einbrecher im Haus stehen. Die Männer öffneten daraufhin den Rollladen der Terrassentür und flüchteten durch den Garten. Sie kletterten über einen Zaun und verschwanden in unbekannte Richtung. Zwei weitere Nachbarn sahen die Einbrecher weglaufen. Die beiden Männer waren etwa 20 bis 25 Jahre alt und dunkel angezogen. Ein Mann hatte einen Bart. Der Umfang der Beute steht noch nicht fest. Die Kripo fragt nun: Wer hat am Montag im Umfeld der Helenenstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 02162 377-0 entgegen. /mr (508) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Viersen Pressestelle Michael Radloff Telefon: 02162/377-1191 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell
  • 13-jähriger Radfahrer verursacht Unfall mit PKW und wird leicht verletzt

    Hövelhof (ots) - (md) Am Montagabend, 21.06.2021, kam es auf der Gütersloher Straße gegen 18.15 Uhr zu einer Kollision zwischen einem VW-Golf und einem 13-jährigen Fahrradfahrer. Die Golf-Fahrerin befuhr die Gütersloher Straße aus Richtung Bielefelder Straße in Fahrtrichtung Hövelriege. Kurz, nachdem sie den Kreisverkehr verlassen hatte, fuhren zwei Jungen mit ihren Fahrrädern von der Kirchstraße aus von rechts nach links quer vor ihr über die Straße. Einer der Radler, ein 13-jähriger Junge, stieß dabei gegen die Fahrerseite des vorbeifahrenden Golfs. Laut Zeugenaussagen waren die Kinder mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und achteten nicht auf den Verkehr. Der Radfahrer zog sich leichte Verletzungen zu, konnte aber vor Ort von den Rettungskräften entlassen werden. Er trug keinen Fahrradhelm. Sowohl das Fahrrad, als auch das Auto wurden bei der Kollision leicht beschädigt, waren aber weiter fahrbereit. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
  • Zwei Einbrüche in Firmen

    Kirchhundem (ots) - Zwei Einbrüche in Firmengebäuden in Würdinghausen wurden der Polizei am Montag gemeldet. Bisher unbekannte Täter drangen zwischen Freitag (18.6.) 16 Uhr und Montag (21.6.) 8 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster in eine Firma in der Straße "Auf dem Klebe" ein. Sie durchsuchten die Büroräume. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Ein weiterer Einbruch fand in der Nacht zu Montag in der Straße "Ohler Wiesen" statt. Hier gelang es den Tätern Bargeld aus einem Büroraum zu entwenden. Wie die Einbrecher in das Firmengebäude kamen, steht noch nicht fest. Die Kripo übernahm die Spurensicherung vor Ort. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Bereich. Hinweise bitte an die Polizei Olpe unter der Telefonnummer 02761-9269-0. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Olpe Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe Telefon: 02761 9269 2200 E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de https://olpe.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell
  • 17-Jähriger stürzt mit Leichtkraftrad auf Körner Hellweg

    Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0645 Ein 17-Jähriger ist gestern Mittag (21.6.) mit seinem Leichtkraftrad auf dem Körner Hellweg in Dortmund gestürzt und dabei schwer verletzt worden - es kam zu starken Verkehrsstörungen. Auf feuchter und offenbar teils regennasser Fahrbahn war der junge Dortmunder gestern gegen 11.55 Uhr stadtauswärts unterwegs. Im Bereich von Gleisen innerhalb der Fahrbahnen verlor er augenscheinlich die Kontrolle über sein Zweirad und schleuderte über den Körner Hellweg bis er schwer verletzt liegen blieb. Die genaue Verkehrsunfallursache wird nun ermittelt. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 1000 Euro. Aufgrund des ohnehin hohen Verkehrsaufkommens an dieser Stelle kam es am Mittag dort zu starken Verkehrsstörungen. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Amanda Nottenkemper Telefon: 0231-132-1022 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
  • Straelen- Verkehrsunfall/ 48-jährige Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

    Straelen-Herongen (ots) - Eine 48-jährige Frau aus Nettetal verletzte sich bei einem Alleinunfall am Dienstag (22. Juni 2021) gegen 00.45 Uhr auf der Riether Straße (L 2) schwer. Aus derzeit unbekannter Ursache kam die 48-Jährige in Höhe der Straße Nachtigall nach rechts von der Fahrbahn ab, querte anschließend die Fahrbahn, touchierten einen Baum und überschlug sich. Der Corsa kam auf dem Dach zum Stillstand. Die Fahrerin wurde von einem Ersthelfer aus dem Auto befreit und mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der schwarze Corsa musste abgeschleppt werden. (as) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de https://kleve.polizei.nrw/ Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter: https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle https://twitter.com/polizei_nrw_kle

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell
  • Recke, Verkehrsunfallflucht

    Recke (ots) - Am Donnerstag (17.06.) wurde in der Zeit von 07.50 Uhr bis 10.05 Uhr am Pottkamp 3 ein schwarzer Mercedes beschädigt. Das Fahrzeug war auf dem dortigen Parkplatz der Zahnarztpraxis abgestellt. Die Beschädigungen befinden sich hinten rechts am Kotflügel und an der hinteren Stoßstange. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.500 Euro. Der Unfallverursacher hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei in Ibbenbüren sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Hinweise bitte unter Telefon 05451/5914315. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell
  • Hörstel, 23-Jährige kommt mit Auto von Fahrbahn ab, schwer verletzt

    Hörstel (ots) - Eine 23-jährige Autofahrerin aus Hörstel ist am Montag (21.06.21) gegen 17.57 Uhr bei einem Alleinunfall auf der L590/Ecke Jacksonweg in Riesenbeck schwer verletzt worden. Die junge Frau befuhr die L590 (Emsdettener Straße) in Fahrtrichtung Emsdetten. In einer Rechtskurve kam sie aus bisher ungeklärten Gründen mit ihrem gelben VW Fox nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte in den Graben, wurde dann über die Fahrbahn geschleudert und kam schließlich im gegenüberliegenden Straßengraben zum Stillstand. Die 23-Jährige verletzte sich schwer und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallsachschaden beläuft sich schätzungsweise auf rund 7000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell
  • Greven, Zeugen gesucht

    Greven (ots) - Eine Zeugin informierte die Polizei über einen Vorfall an der Dansenbörger Heide. Die Zeugin war am Samstag (19.06.) mit ihrem Hund gegen 15.25 Uhr im Waldgebiet Gronenburg unterwegs. Im Bereich eines Baumstumpfes sah sie einen Mann, der versuchte diesen anzuzünden. Als die Frau den Mann ansprach, flüchtete er in Richtung Greven. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 35 Jahre alt, ungefähr 1,85 Meter groß und schlank. Er hatte einen blonden Haarkranz und trug eine blaue, lange Jeans und ein blaues T-Shirt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell
  • Geschwindigkeitskontrollen in der 26. Kalenderwoche

    Krefeld (ots) - Wir wollen Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen. Zu schnelles Fahren gefährdet alle, deshalb kontrollieren Stadt Krefeld und Polizei in der 26. Kalenderwoche unter anderem hier: Montag, 28.6.2021: Am Badezentrum, Bellenweg, Berliner Straße, Alte Gladbacher Straße, Bataverstraße, Kaiserstraße, Parkstraße, Heyenbaumstraße, Lehmheide, Weeserweg, Nauenweg Dienstag, 29.6.2021: Fungendonk, Anrather Straße, Kempener Straße, Ortmannsheide, Am Wallgarten, Hafenstraße, Breiten Dyk, Asberger Straße, Inrather Straße, Friedrichstraße, Stockweg Mittwoch, 30.6.2021: Kaiserstraße, Dießemer Bruch, Duisburger Straße, Kölner Straße, Magdeburger Straße, Kurfürstenstraße, Am Schicksbaum, Hubertusstraße, Rosenstraße, Fegeteschstraße, Heinrich-Malina-Straße Donnerstag, 1.7.2021: Westparkstraße, Flünnertzdyk, Ringstraße, Fütingsweg, Langen Donk, Nordwall, Kaiserplatz, Hüttenallee, Lange Straße, Mühlenfeld Freitag, 2.7.2021: Traarer Straße, Düsseldorfer Straße, Breite Straße, Breslauer Straße, Husarenallee, Am Flohbusch, Zwingenbergstraße, Hochfelder Straße, Glockenspitz, An der Elfrather Mühle Samstag, 3.7.2021: Südwall, Gladbacher Straße, Westwall, Birkschenweg Darüber hinaus müssen Sie im gesamten Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen. (251) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle Telefon: 02151 634 1111    oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell
  • Festnahme nach Polizeieinsatz in Hörde

    Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0644 Bei einem Polizeieinsatz in Dortmund-Hörde ist am Montagnachmittag (21. Juni) ein 32-jähriger Dortmunder vorläufig festgenommen worden. Der offenbar unter einer psychischen Erkrankung leidende Mann hatte zuvor einen Pkw beschädigt und einen Anwohner bedroht. Ermittlungen zufolge ereignete sich der erste Vorfall gegen 15 Uhr auf der Straße Clarenberg. Eine Dortmunderin fuhr mit ihrem Auto in Richtung Süden, als ein Mann mit einem Hammer gegen die Seite des Fahrzeugs schlug. Die Frau fuhr zügig weiter und blieb unverletzt. Wenig später beleidigte der Mann in der Cimbernstraße einen 40-jährigen Anwohner. Eine 62-jährige Dortmunderin erkannte die Situation und rief die Polizei. Als der offenbar ziemlich unter Strom stehende Mann dies mitbekam, flüchtete er zu Fuß in eine Wohnung in der Cimbernstraße. Die Polizei erschien mit mehreren Streifenwagen und umstellte das Gebäude. Anschließend drangen die Beamten in die Wohnung und nahmen den Mann vorläufig fest. Hierbei erlitt dieser leichte Verletzungen. Der offenbar unter einer psychischen Erkrankung leidende 32-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in einer medizinischen Einrichtung untergebracht. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
  • Greven, zwei Mülltonnen abgebrannt

    Greven (ots) - Auf unbekannte Weise sind in der Nacht zu Dienstag (22.06.021) zwischen 23.00 Uhr am Montagabend und 07.00 Uhr am Dienstagmorgen an der Straße Am Wall zwei Mülltonnen entzündet worden. Die Tonnen brannten komplett ab. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor. Die Polizei in Greven nimmt Zeugenhinweise entgegen unter Telefon 02571/928-4455. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell
  • Emsdetten, Greven, Lenk Dich nicht app - kein Handy am Steuer, Schwerpunktkontrollen

    Emsdetten, Greven (ots) - Am Montag (21.06.) hat die Polizei in Emsdetten und Greven Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Nutzung von technischen Geräten während der Fahrt. Die eingesetzten Beamten haben in der Zeit zwischen 11.00 und 19.00 Uhr mehr als 50 Verstöße festgestellt. Insgesamt haben 46 Autofahrer Ordnungswidrigkeitenanzeigen bekommen, weil Sie während der Fahrt ihr Smartphone nutzten. Auch drei Radfahrer erhielten Verwarnungsgelder. Sie nutzten ebenfalls während ihrer Fahrt das Smartphone. Des Weiteren stellten die Beamten zwei Gurtverstoße fest. Damit die Fahrzeugführer in Zukunft daran denken, während der Fahrt ihr Smartphone nicht zu nutzen, bekamen sie von den Beamten Flyer zu dieser Thematik ausgehändigt. Rückfragen bitte an: Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

    Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell
  • Odenthal - Zeugin verfolgt betrunkenen Fahrer nach Unfallflucht

    Odenthal (ots) - Gestern (21.06.) um kurz nach 15 Uhr hat eine aufmerksame Zeugin der Polizei gemeldet, dass hinter ihr ein Transporter mit sehr geringem Abstand und in deutlichen Schlangenlinien auf der L 101 von Dabringhausen nach Odenthal fahren würde. Als er in Höhe Schöllerhof in den Grünstreifen fuhr und einen Leitpfosten touchierte, hielt die Zeugin mit Warnblinkanlage am Straßenrand an. Der Fahrer des Mercedes Sprinter hielt ebenfalls kurz an und machte auf die Zeugin einen stark angetrunkenen Eindruck. Sie bat ihn, auf den Parkplatz am Schöllerhof zu fahren. Doch stattdessen raste er mit hoher Geschwindigkeit davon. An einer roten Ampel gelang es der Zeugin, die mittlerweile auch die Polizei alarmiert hatte, den Fahrer erneut anzusprechen. Doch auch diesmal flüchtete der Mann und fuhr mit Vollgas in Richtung Leverkusen weiter und in gefährlicher Weise nutzte er dabei durchgängig die Mitte der Fahrbahn. Glücklicherweise kam zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr. Die Zeugin musste ihre Nachfahrt dennoch wenig später abbrechen, da die Situation zu gefährlich war. Eine Streifenwagenbesatzung traf den Sprinter wenig später im Starenweg in Schildgen an. Auf dem Fahrersitz saß ein schlafender Mann, auf den die Personenbeschreibung der Zeugin zutraf. Auf Klopfen an der Fahrertür reagierte er zunächst nicht. Beim Öffnen der Fahrertür durch eine Polizistin konnte in der Türablage eine leere Bierflasche festgestellt werden. Der Mann, ein 59-jähriger Gladbacher, stand deutlich unter Alkoholeinfluss und pustete über 1,7 Promille. Ihm wurden anschließend in einem Krankenhaus durch einen Arzt zwei angeordnete Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf circa 600 Euro geschätzt. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie verbotenen Kfz-Rennens. (ct) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, PHK Tholl Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
  • Tönisvorst-St. Tönis: Einbrecher scheitern an gut gesicherten Haustür

    Tönisvorst-St. Tönis (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag haben unbekannte Täter in St. Tönis auf der Leipziger Straße versucht, die Haustür eines Reihenhauses aufzuhebeln, scheiterten jedoch an der guten Sicherung der Tür. Die Einbrecher flüchteten ohne Beute. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 02162 377-0 entgegen. /mr (507) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Viersen Pressestelle Michael Radloff Telefon: 02162/377-1191 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell
  • Nicht mal Danke gesagt...

    Fuchs

    Bochum (ots) - Jetzt müssen wir aber fast mal schimpfen! Jedem kann es mal passieren, dass man sich irgendwie oder irgendwo verläuft. Etwas schräg nur, wenn das in einer Firmenhalle an der Blumenfeldstraße in Bochum passiert. Und dann noch alle Leute dort in Angst und Schrecken versetzen? So geht das nicht! Da stellt man sich vor, man geht am 22. Juni, gegen 9 Uhr, routiniert seiner täglichen Arbeit nach und dann das ... plötzlich steht dir ein Fuchs im Weg. Erst ein kurzer Schockmoment und dann die Beine in die Hand. Natürlich rennen alle in unterschiedliche Richtungen - auch der kleine Reineke. 110 anrufen und auf Hilfe warten. Die Durchsuchungsmaßnahmen beginnen. Das ist in einer Maschinenhalle mit unzähligen Versteckmöglichkeiten natürlich nicht so einfach. Aber nach nur zehn Minuten konnte das kleine Spitzohr widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Da er sich nach ersten Erkenntnissen lediglich verlaufen hatte und kein strafrechtliches Verhalten erkennbar war, sind wir natürlich gerne Freund und Helfer. Eine kurze Fahrt in Richtung des nahe gelegenen Weitmarer Holz schien die beste Lösung zu sein. Dort wurde durch die Beamten noch eine intensive Gefährderansprache durchgeführt. Weil: So einfach Leute an ihrem Arbeitsplatz zu erschrecken geht natürlich nicht. Im Anschluss ist der kleine Vierbeiner dann auch zügig untergetaucht. Danke gesagt hat er leider nicht - aber wir sind froh, ihn wieder in Sicherheit gebracht zu haben. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Marco Bischoff Telefon: 0234 909-1022 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
  • Nordkirchen, Alte Ascheberger Straße / Handtasche aus Auto gestohlen

    Coesfeld (ots) - Durch das Einschlagen einer Seitenscheibe gelangten Unbekannte an eine Handtasche, die im Auto abgelegt war. Der Diebstahl ereignete sich am Montag (21.6.) im Zeitraum von 16.30 bis 17.20 Uhr. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen zu melden, Tel. 02591/7930. In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal darauf hin, dass es sich bei einem Auto nicht um einen Safe handelt. Wertgegenstände sollten nicht im Auto verbleiben. Immer wieder kommt es, insbesondere auf Parkplätzen an beliebten Ausflügszielen, zu gleichgelagerten Diebstählen. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
  • Coesfeld, Neustraße / Werkzeug aus Firmenfahrzeug entwendet

    Coesfeld (ots) - In der Nacht von Sonntag (20.06.2021) auf Montag (21.06.2021) brachen unbekannte Täter in ein an der Neustraße in Coesfeld geparkten Firmenwagen (Renault Traffic in weiß) ein und entwendeten hochwertiges Werkzeug aus diesem. Hinweise an die Polizei in Coesfeld unter 02541-140. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
  • Ascheberg, Uhrwerkerstraße / Versuchter Wohnungseinbruch

    Coesfeld (ots) - Nicht vollendet haben Unbekannte ihren Versuch in ein Wohnhaus an der Uhrwerkerstraße eizubrechen. Um kurz nach 1 Uhr in der Nacht zum Dienstag (22.06.) klingelten die Unbekannten vermutlich zunächst an dem Wohnhaus. Ca. eine Stunde später hörten die Bewohner ein lautes Geräusch und ca. 15 Minunten später ein weiteres Geräusch. Bei einer Nachschau stellten sie eine Beschädigung an einem Fenster fest. Die Unbekannten hatten vermutlich versucht das Fenster aufzuhebeln, als dieser Versuch misslang haben sie mit einem Stein eine Scheibe eingeschlagen. Das die Täter aufgrund der aufmerksam gewordenen Anwohner verschreckt wurden steht zu vermuten. Die Unbekannten gelangten nicht in das Innere des Gebäudes. Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag verdächtige Personen in Ascheberg beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden, Tel. 02591/7930. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
  • Gladbeck: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

    Recklinghausen (ots) - Auf der Lindenstraße ist am Montagnachmittag ein 50-jähriger Fahrradfahrer aus Gladbeck verunglückt. Der Mann war gegen 16.40 Uhr gegen eine Straßenlaterne geprallt - dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad, stieß gegen den Spiegel eines geparkten Autos und dann offensichtlich frontal gegen die Heckscheibe eines weiteren Autos, die dadurch zersplitterte. Der Radfahrer musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Pressestelle Annette Achenbach Telefon: 02361 55 1033 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
  • Zusammenstoß im Kreuzungsbereich- Zwei Beteiligte ins Krankenhaus

    Bild

    Herford (ots) - (sls) Polizeibeamte wurden am frühen Montagmorgen (21.6.) zu einem Unfall auf der Lübbecker Straße in Herford gerufen. Gegen 08.20 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen im Kreuzungsbereich Lübbecker Straße/Laarer Straße und Vilsendorfer Straße. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 48-Jährige aus Bad Salzuflen mit ihrem weißen VW T-Roc die Laarer Straße stadtauswärts. Im Fahrzeug befand sich eine 16-jährige Jugendliche auf dem Beifahrersitz. Zum selben Zeitpunkt war der Fahrer eines silbernen DB Vito unterwegs auf der Vilsendorfer Straße in Richtung Herford. An der Ampelkreuzung mit der Lübbecker Straße beabsichtigte die 48-Jährige bei Grünlicht nach links auf die Lübbecker Straße in Richtung Bielefeld abzubiegen. Hierbei übersah sie den Vito des 36-Jährigen aus Herford, der den Kreuzungsbereich ebenfalls bei Grünlicht in Richtung Laarer Straße überqueren wollte. Der 36-Jährige hat noch eine Vollbremsung eingeleitet, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision beschädigt, so dass ein Schaden von ca. 7.500 Euro entstand und sie abgeschleppt wurden. Sowohl die Fahrerin des T-Roc als auch ihre Insassin wurden leicht verletzt und zur ärztlichen Behandlung in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell
Seite 1 von 10
vor

Gangelt

Gemeinde in Kreis Heinsberg

  • Einwohner: 11.634
  • Fläche: 48.73 km²
  • Postleitzahl: 52538
  • Kennzeichen: HS
  • Vorwahlen: 02454
  • Höhe ü. NN: 72 m
  • Information: Stadtplan Gangelt

Das aktuelle Wetter in Gangelt

Aktuell
14°
Temperatur
12°/15°
Regenwahrsch.
80%

Weitere beliebte Themen in Gangelt