Rubrik auswählen
 Geilenkirchen

Polizeimeldungen aus Geilenkirchen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • Falscher Wasserwerker in Hombruch unterwegs - Polizei sucht Zeugen

    Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0794 Ein falscher Wasserwerker hat am Montag (26.7.) in Dortmund-Hombruch Schmuck und Bargeld erbeutet. Bei einer weiteren Tat blieb es beim Versuch. Die Polizei sucht Zeugen. Ersten Erkenntnissen zufolge hielt sich der Täter gegen 14.15 Uhr im Flur eines Wohnhauses in der Straße Luisenglück auf - nahe der Harkortstraße. Dort traf er auf eine 84-jährige Bewohnerin und sprach sie an. Der Mann gab vor, überprüfen zu müssen, ob Wasser in ihre Wohnung gelaufen sei. Er konnte die Frau überzeugen und ging mit ihr in ihre Wohnung. Dort ließ er sie im Badezimmer etwas festhalten, während er sich in den anderen Räumen umsah. Dann verließ der Täter die Wohnung und die Dortmunderin bemerkte, dass Schmuck und Bargeld fehlten. Sie beschrieb den Mann wie folgt: etwa 45 Jahre alt, ungefähr 180 cm groß, schlanke Statur, dunkle Haare, schwarz gekleidet (schwarzes T-Shirt, schwarze Hose), schwarze medizinische Maske, akzentfreies Deutsch. Kurz vor der Tat hatte der Mann es offenbar bereits unter dem gleichen Vorwand bei einem anderen Bewohner des Hauses versucht. Auch dort gelangte er in die Wohnung. Allerdings wurde der in dem Fall 99-jährige Dortmunder misstrauisch und blieb in der Nähe des Täters. Dieser verließ die Wohnung daraufhin ohne Beute. Der Bewohner beschrieb den Mann als 180 cm groß und muskulös gebaut. Zudem soll er ein graues Hemd getragen haben. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441. In dem Zusammenhang warnt die Dortmunder Polizei ausdrücklich: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Fragen Sie die potenziellen "Wasserwerker" oder auch andere angebliche Mitarbeiter von Firmen nach ihrem Ausweis sowie dem Ausweis zur Firma/zum Betrieb. Oder bieten Sie an, in der Firma/dem Betrieb anzurufen und zu erfragen, ob diese/dieser wirklich Mitarbeiter zu Ihnen geschickt hat. Bitten Sie Ihre Nachbarn um Unterstützung und rufen Sie in Zweifelsfällen die Polizei unter 110! Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Dortmund
  • Coesfeld, Sirksfeld/Auto prallt gegen Baum

    Der Fahrer aus Coesfeld wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

    Coesfeld (ots) - Schwere Verletzungen hat sich ein 23-jähriger Coesfelder am Montag (26.07.21) zugezogen. Gegen 20.30 Uhr befuhr er eine Straße in der Bauerschaft Sirksfeld. Aus noch nicht bekannter Ursache verlor der Mann nach dem Ausgang einer Linkskurve die Kontrolle über das Auto. Nachdem es hin und her schleuderte, kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto geriet auf die Bankette der rechten Fahrbahnseite. Dabei zerbrach der Stamm eines kleinen Baumes. Zum Stehen kam der Wagen letztlich nach der Kollision mit einem weiteren Baum. Ersthelfer berichten, dass der 23-Jährige nach dem Unfall eine Dose Bier trank. Da die Notärztin Alkoholgeruch bei dem Coesfelder feststellte, wurden ihm im Krankenhaus zwei Blutproben entnommen. Die Straße war während der Unfallaufnahmne gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Zigarettenautomatensprengung misslingt - Zeugen gesucht

    Gütersloh (ots) - Rietberg (FK) - Am frühen Montagmorgen (26.07., 02.00 Uhr - 03.00 Uhr) haben bislang unbekannte Täter versucht einen Zigarettenautomaten an der Westerwieher Straße aufzusprengen. Zeugen nahmen in der Nacht einen lauten Knall wahr, nachdem sie eine Konversation zwischen mehreren Personen gehört hatten. Durch die Sprengung wurde ersten Erkenntnissen nach keine Zigaretten gestohlen. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Sachverhalt machen? Wer kann Hinweise zu verdächtigen Personen in der Umgebung geben? Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Rosendahl, Osterwick, Dorfpark / Jugendliche begehen Sachbeschädigungen - Zeugen gesucht

    Beschädigung Beschilderung

    Coesfeld (ots) - Bereits an zwei Wochenenden sind Jugendliche im Dorfpark von Osterwick negativ aufgefallen. In der Nacht zum Montag (19.7.) rissen sie Baustellenabsperrungen aus ihren Halterungen und warfen diese um. Am vergangenen Wochenende, in der Nacht zum Samstag (24.7.), kam es an mehreren Stellen zu Sachbeschädigungen durch Graffiti. Mit einer schwarzen Farbe wurde ein Kühlwagen, eine Plane, eine Beschilderung sowie mehrere Steine besprüht. Nach Zeugenaussagen soll sich zu dem Zeitpunkt eine Gruppe von ca. 8-9 Jugendlichen im Park aufgehalten haben. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld zu melden, Tel. 02541/140. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Duisburg / Moers / Rumeln-Kaldenhausen: Aufmerksamer Zeuge verhindert Brand eines Pferdestalls

    Duisburg / Moers (ots) - Einem 28-jährigen Autofahrer fiel am Montagmorgen (26. Juli, 5:45 Uhr) auf, dass Rauch aus einem Pferdestall auf dem Sittardweg in Rumeln-Kaldenhausen aufstieg. Er benachrichtigte die Anwohner und rief die Feuerwehr, die schnell vor Ort war und einen brennenden Heuhaufen löschte. Tiere oder Menschen kamen nicht zu Schaden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist ein Unbekannter in den Stall eingebrochen und hat den Brand gelegt. Das Kriminalkommissariat 11 der Duisburger Polizei sucht Zeugen, denen im Umfeld des Hofs verdächtige Personen aufgefallen sind (Tel. 0203 2800). Da der Hof an der Bereichsgrenze zu Moers liegt, werden auch aus diesem Stadtteil Zeugen gesucht. Rückfragen bitte an: Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizei Duisburg Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203 280 1049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw außerhalb der Bürodienstzeiten: Polizei Duisburg Telefon: 0203 2800

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Isselburg-Anholt - Einbruch in Wohnhaus

    Isselburg-Anholt (ots) - Am Montag drangen Einbrecher zwischen 08.00 Uhr und 15.30 Uhr in ein Wohnhaus an der Straße Am Mühlenkanal ein. Der oder die Täter hatten die Terrassentür aufgehebelt und im Haus mehrere Räume durchsucht. Entwendet wurden Schmuck und Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken
  • Waldhütte durch Feuer beschädigt - #polsiwi

    Kreuztal (OT Burgholdinghausen) (ots) - Polizei und Feuerwehr sind am Dienstagmorgen (27.07.2021) zu einem Feuer nach Kreuztal-Burgholdinghausen gerufen worden. Ein Zeuge hatte gegen 06:30 Uhr eine brennende Hütte im Wald im Bereich der Müsener Straße entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen hatten Holzbalken Feuer gefangen. Anschließend ist der Brand auf das Dach der Hütte übergegriffen. Brandermittler der Polizei haben den Einsatzort am Vormittag begutachtet. Nach jetzigem Stand ist ein technischer Defekt an einer Maschine zur Gewinnung von Holzpellets ursächlich für das Feuer. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
  • Streit, Burgerwurf, Bedrohung mit Schreckschusspistole und Schlagstock

    Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück (FK) - In der Nacht zu Sonntag (25.07., 02.00 Uhr) ereignete sich im Nahbereich eines Schnellrestaurants an der Bielefelder Straße ein Streit zwischen zwei Parteien. Die Polizei wurde in der Nacht informiert, da zwei 20-jährige Männer aus Rheda-Wiedenbrück angaben, von zwei bis dahin unbekannten Männern mit einem Schlagstock und einer Schreckschusswaffe bedroht worden zu sein. Durch eine Streifenwagenbesatzung wurden an der Bielefelder Straße die zwei Unbekannten angetroffen. Ein 18-Jähriger und ein 19-jähriger Mann aus Langenberg. Sie hatten einen Teleskopschlagstock und eine Schreckschusspistole bei sich. Ebenso fanden die Beamten ein Reizstoffsprühgerät und ein Messer bei den Männern auf. Alle Gegenstände wurden sichergestellt. Eskaliert war die Situationen zwischen den Parteien an dem Drive-In des Restaurants. Ersten Angaben nach stritt man sich zunächst verbal. Anschließend warf einer der Männer ein Burger auf das Auto der gegnerischen Partei. Daraufhin geriet die Situation außer Kontrolle. Die Burger werfende Partei gab an, dass es dann zu einem körperlichen Übergriff seitens der 20-Jährigen gekommen sei. Daraufhin haben die 18- und 19-Jährigen den Schlagstock und die Schreckschusspistole drohend gezogen, bevor sie mit ihren Rädern wegfuhren. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung und die Hintergründe dazu werden durch die Kriminalpolizei Gütersloh ermittelt. Ermittlungsverfahren gegen alle vier Beteiligte wurden eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

    Original-Content von: Polizei Gütersloh
  • Bocholt - Bus zu Vollbremsung gezwungen / Zeugen gesucht

    Bocholt (ots) - Am Montagmorgen fuhr ein noch unbekannter Autofahrer gegen 10.00 Uhr von der Teutonenstraße auf die Karolingerstraße ohne auf den herannahenden Stadtbus zu achten. Der Busfahrer machte eine Vollbremsung und der Autofahrer setzte seine Fahrt fort. Eine Insassin des Busses erstattete im Nachhinein Anzeige, da ihr sieben Monate alter Sohn infolge des Bremsmanövers aus dem Kinderwagen gefallen war und vorsorglich zur Beobachtung im Krankenhaus aufgenommen wurde. Der Autofahrer bzw. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871) 2990 zu melden. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken
  • Dorsten/Recklinghausen: Einbrüche und Diebstahl

    Recklinghausen (ots) - Dorsten: Auf dem Bakeler Weg wurde am Montag in ein Wohnhaus eingebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen versuchten die unbekannten Täter zunächst, eine Terassentür aufzubrechen, was aber misslang. Anschließend hebelten sie ein Schlafzimmerfenster auf und durchsuchten intensiv das Schlafzimmer. Auch andere Räume wurden durchsucht. Die Täter flüchteten offensichtlich über die Kellertür in unbekannte Richtung. Sie konnten Schmuck erbeuten. Recklinghausen: Auf der Thomasstraße sind unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen und haben Bargeld, eine Fotokamera und Teile einer Spielekonsole gestohlen. Die Täter nutzten nach bisherigen Erkenntnissen ein gekipptes Fenster, um einzubrechen. Die Tat selbst passierte vermutlich am frühen Sonntagmorgen, zwischen 2.15 Uhr und 3.15 Uhr. Wer Verdächtiges beobachtet hat und/oder Hinweise geben kann, wird gebeten, die Polizei unter Tel. 0800/2361 111 anzurufen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Pressestelle Annette Achenbach Telefon: 02361 55 1033 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Castrop-Rauxel: Unfallflucht mit Sachschaden

    Recklinghausen (ots) - Am Montagvormittag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Ford Focus an der Lönsstraße. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen nicht vor. An dem Auto entstand etwa 1.000 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Andreas Lesch Telefon: 02361 55 1031 E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Polizisten ertappen alkoholisierten Autofahrer bei Kontrolle - Fahrer pustet 1,22 Promille

    Westerkappeln/Münster (ots) - Am Sonntagmittag (25.07., 14:51 Uhr) haben Polizisten einen alkoholisierten Autofahrer auf der Autobahn 30 bei Westerkappeln gestoppt. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft des 34-Jährigen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,22 Promille. Die Beamten nahmen den PKW-Fahrer aus Dänemark mit zur Wache. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem musste er eine Sicherheitsleistung von 900 Euro hinterlegen. In erwartet nun ein Strafverfahren. Verfasserin: Jette Kantereit Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Angela Lüttmann Telefon: 0251 - 275 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Münster
  • Möhnesee-Echtrop - Automaten an Tankstelle aufgebrochen

    Möhnesee (ots) - In der Nacht von Montag auf Dienstag (27. Juli) brach ein dunkel gekleideter Mann mit Sturmhaube um 00.53 Uhr fünf Automaten einer Tankstelle an der Kreisstraße auf. Aus den Geräten der Waschanlage und der Staubsauger entwendete er anschließend das Münzgeld. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02921-91000 entgegen. (reh) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest
  • BPOL NRW: 34-Jähriger wegen sexueller Belästigung durch Bundespolizei festgenommen

    Düsseldorf (ots) - Am gestrigen Montagnachmittag stellte die Bundespolizei bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Istanbul/ Türkei einen türkischen Staatsangehörigen fest, der per Haftbefehl gesucht wurde. Das Amtsgericht Essen hatte gegen den 34-jährigen Mann bereits im August 2020 einen Strafbefehl wegen sexueller Belästigung erlassen. Da der Verurteile die Geldstrafe von 100 Tagessätzen zu je 30 Euro bisher nicht beglichen und sich der Strafvollstreckung entzogen hatte, wurde er durch die Staatsanwaltschaft Essen zur Festnahme ausgeschrieben. Der Mann aus Tönisvorst konnte die Geldstrafe in einer Gesamthöhe von 3000 Euro bei der Bundespolizei vor Ort nicht begleichen und wurde daher in die Justizvollzugsanstalt verbracht. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Pressestelle Bundespolizeiinspektion Flughafen Düsseldorf Telefon: 0211/9518-108 E-Mail: presse.nrw@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Einbruch in Reitstall

    Jülich (ots) - Ein Reitstall im Ortsteil Bourheim war am vergangenen Wochenende Ziel von Einbrechern. Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen näherten sich der oder die Unbekannten von der Rückseite des Hofes in der Straße "Zur Burg". Dazu wurden Sperrpfosten an einem Feldweg entfernt, um mit einem Fahrzeug anzufahren. Nach der Beschädigung eines Zaunes und der gewaltsamen Öffnung von Türen und Toren wurden aus dem Inneren des Reitstalls diverse Dinge entwendet. Dazu zählen unter anderem insgesamt sechs Kutschen, 15 Trensen und Halfter sowie ein Quad. Zum Zeitpunkt des Diebstahls war an diesem das Kennzeichen JÜL-JA 44 angebracht. Es muss davon ausgegangen werden, dass das Diebesgut mit einem großen Fahrzeug abtransportiert wurde. Die Kriminalpolizei hat Spuren vor Ort gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen rund um den Reitstall nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu jeder Zeit entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Bocholt - Fahrradfahrer bei Unfall verletzt / Transporterfahrer flüchtet

    Bocholt (ots) - Am Montagmorgen befuhr ein 35 Jahre alter Fahrradfahrer aus Bocholt gegen 08.00 Uhr die Bärendorfstraße in Richtung Hohenzollernstraße. In Höhe der Wesselstraße wurde er nach eigenen Angaben im Bereich einer Fahrbahnverengung unter Missachtung des vorgeschriebenen Seitenabstands durch den Fahrer eines weißen Kastenwagens überholt. Es kam zur seitlichen Kollision, durch die der Radfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Der Fahrer des Kastenwagens setzte seine Fahrt fort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871) 2990. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken
  • Lippstadt - Raubüberfall auf ältere Dame - Polizei sucht Zeugen

    Lippstadt (ots) - Die Polizei ist auf die Hilfe weiterer Zeugen angewiesen, nachdem am Freitag (23. Juli) eine ältere Dame, um 14.22 Uhr, Opfer eines Raubüberfalls im Bereich der Nordstraße wurde. Die Lippstädterin ging zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Rollator über einen Verbindungsweg vom Kastanienweg in Richtung Nordstraße, als ihr zwei Personen von hinten ihre Handtasche entrissen und sie hinfiel. Während die ältere Dame sich durch den Sturz leicht verletzte liefen die beiden Unbekannten in Richtung Nordstraße davon. Die Frau konnte lediglich angeben, dass es sich bei den beiden Tätern um eine junge Frau und einen jungen Mann gehandelt hatte. Zeugen, die ihre Hilferufe hörten, kümmerten sich um die Frau bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 02941-91000 zu melden. (reh) Rückfragenvermerk für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest
  • Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung

    Kierspe/Meinerzhagen (ots) - Pressemitteilung über die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2021 im südlichen Kreisgebiet MK 1. Messstelle Ort Kierspe, Kölner Str., FR B54 Volmestr. Zeit 27.07.2021, 06:42 Uhr bis 07:44 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 224 Verwarngeldbereich 13 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 68 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 2. Messstelle Ort Meinerzhagen-Valbert, L707, FR Herscheid Zeit 27.07.2021, 09:09 Uhr bis 10:15 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 82 Verwarngeldbereich 8 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 74 km/h 60 bei km/h außerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde WI Bemerkungen 3. Messstelle Ort Meinerzhagen-Valbert, L707, FR Valbert Zeit 27.07.2021, 10:30 Uhr bis 11:45 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 70 Verwarngeldbereich 1 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 2 Anzahl der Fahrverbote 1 Höchster Messwert 121 km/h 60 bei km/h außerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Ahlen. Roten Audi A 6 an der linken Seite erheblich beschädigt

    Warendorf (ots) - Zwischen Montag, 26.7.2021, 22.15 Uhr und Dienstag, 27.7.2021, 11.15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer auf der Luise-Schröder-Straße in Ahlen einen roten Audi A 6. Trotz des erheblichen Schadens an der linken Fahrzeugseite flüchtete der Verursacher, ohne sich weiter darum zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf
  • Seniorin (86) wird in Fahrstuhl beraubt - Polizei sucht Zeugen

    Bochum (ots) - Nach einem Raubdelikt am frühen Nachmittag des 26. Juli (Montag) ermittelt die Kripo. Es werden Zeugen gesucht. Nach bisherigem Kenntnisstand betrat eine 86-jährige Frau aus Bochum gegen 14.45 Uhr einen Aufzug des Ärztehauses am Kurt-Schumacher-Platz 7. Als dieser im ersten Obergeschoß anhielt, stiegen zwei unbekannte Frauen ein. Diese drängten die Bochumerin unmittelbar gegen die Fahrstuhlwand und entrissen ihr gewaltsam die Armbanduhr. Nachdem die Seniorin sich wehrte, stiegen die beiden Unbekannten im Erdgeschoss wieder aus und flüchteten in unbekannte Richtung. Die 86-Jährige wurde leicht verletzt. Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: weiblich; ca. 35 Jahre alt; etwa 170 cm groß; normale bis stabile Statur; eine (oder beide) der Tatverdächtigen hat mittelblonde Haare. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu dem Vorfall oder den Tatverdächtigen machen? Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 31 unter der Rufnummer 0234 909-8105 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Bochum Marina Sablic Telefon: 0234 909-1026 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Bochum
Seite 1 von 10
vor

Geilenkirchen

Gemeinde in Kreis Heinsberg

  • Einwohner: 28.253
  • Fläche: 83.23 km²
  • Postleitzahl: 52511
  • Kennzeichen: HS
  • Vorwahlen: 02451, 02462, 02453
  • Höhe ü. NN: 80 m
  • Information: Stadtplan Geilenkirchen

Das aktuelle Wetter in Geilenkirchen

Aktuell
23°
Temperatur
15°/23°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Geilenkirchen