Rubrik auswählen
 Westoverledingen

Polizeimeldungen aus Westoverledingen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 6
  • Pressemeldung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Sonntag, den 26.09.2021

    Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfallflucht ++ Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss ++ Gefährdung des Straßenverkehrs ++ Sachbeschädigung an Bushaltestelle ++ Brand eines PKW ++ Einbruch in Kindergarten ++ Leer - Verkehrsunfallflucht, Zeugen gesucht Am Samstag, in der Zeit von Mitternacht bis 07:30 Uhr, wurde ein ordnungsgemäß in der "Alte Marktstraße" geparkter Renault Kangoo durch einen unbekannten Unfallverursacher beschädigt. Der entstandene Sachschaden im Frontbereich wurde auf ca. 3000 Euro geschätzt. Am Renault war orangefarbener Fremdlack ersichtlich. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen. Leer - Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss Am Samstag, gegen 22:30 Uhr, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung den 26-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Seat in der Nessestraße. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf eine Betäubungsmittelbeeinflussung des 26-Jährigen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest auf Urinbasis erhärtete den Verdacht. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. A 28/ PP Nortmoor - Gefährdung des Straßenverkehrs Am Samstag, gegen 20:00 Uhr, erhielt die Autobahnpolizei in Leer einen Hinweis auf einen PKW mit auffälliger Fahrweise. Ein VW Lupo sollte die A 31 in Höhe des Emstunnels in Fahrtrichtung Emden befahren. Dabei fiel der PKW durch eine unsichere Fahrweise (Schlangenlinien) auf. Eine Streifenwagenbesatzung konnte das beschriebene Fahrzeug dann auf der A 28 in Fahrtrichtung Oldenburg feststellen. Die Kontrolle erfolgte letztendlich auf dem Parkplatz Nortmoor. Bei dem 25-jährigen Fahrzeugführer mit Wohnsitz in Meppen wurde eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,92 Promille. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst. Ferner wurde der Führerschein des 25-Jährigen beschlagnahmt. Er muss sich nunmehr strafrechtlich verantworten. Emden - Sachbeschädigung an Bushaltestelle Am Samstagabend, in der Zeit von 19:45 Uhr bis 20:45 Uhr, wurde im Emder Sielweg eine Glasscheibe der dortigen Bushaltestelle beschädigt. Die Glasscheibe wurde dabei komplett zerstört. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen. Emden - Brand eines PKW rechtzeitig bemerkt Am Samstagabend gegen 21:30 Uhr bemerkte eine aufmerksame Spaziergängerin in der Uferstraße (Wolthusen), dass der Vorderreifen eines parkenden PKW BMW aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten und der Reifen auch schon geplatzt war. Durch die zeitnah eintreffende Feuerwehr Emden konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen. Emden - Einbruch in Kindergarten Am Sonntagmorgen gegen 05:15 Uhr gelangten unbekannte Täter durch Einschlagen eines Fensters in einen Kindergarten an der Großen Straße im Emder Stadtzentrum. Durch aufmerksame Anwohner wurden die Täter offenbar gestört, so dass sie sich fluchtartig von dem Kindergarten entfernten. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden i.A. Engberts, POK Telefon: 0491-97690 212 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemeldung der PI Leer/Emden für den 25.09.2021

    Leer (ots) - ++Diebstahl aus Pkw++Handtaschendiebstahl++Gefährliche Körperverletzung++Ladendiebstahl, Beleidigung und Widerstand++ Führen Pkw unter Einfluss von Betäubungsmitteln++Trunkenheitsfahrt++Verkehrsunfall mit Sachschaden++ Diebstahl aus PKW -ZEUGEN gesucht- Emden - Am Freitag wurde im Zeitraum von 13:45 bis 14:30 Uhr aus einem PKW Honda, der in der Bolardusstraße auf dem Parkplatz des dortigen Kindergartens abgestellt war, eine Geldbörse entwendet. Dabei gelang es dem unbekannten Täter offensichtlich durch das nicht ganz geschlossene Fenster des älteren PKW zu greifen und die Tür zu entriegeln. Anschließend konnte er die Fahrzeugtür öffnen und die Geldbörse samt Inhalt aus der im Fußraum abgelegten Handtasche entwenden. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 60 EUR. Handtaschendiebstahl -ZEUGEN gesucht- Emden - Am Freitag wurde gegen 14 Uhr in der Großen Straße einer Frau die Handtasche aus ihrem Fahrradkorb gestohlen. Sie hatte das Rad vor einer dortigen Bank abgestellt und hatte es kurz unbeaufsichtigt gelassen, um mit einem Mitarbeiter der Bank zu sprechen. Als sie wieder zum Rad zurückkehrte, war die Handtasche samt Inhalt verschwunden. Die Frau hatte zu ihrem Leidwesen einen hohen Bargeldbetrag von ca. 1800 EUR in ihrer Handtasche deponiert. Gefährliche Körperverletzung -Zeugen gesucht- Emden - Kurz nach Mitternacht von Freitag auf Samstag kam es in der Neutorstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einer größeren Personengruppe. Hierbei wurde ein 23-jähriger junger Mann aus Emden zunächst geschlagen. Als dieser infolge der Schläge zu Boden gegangen war wurde er dort durch einen weiteren Täter mehrfach gegen den Oberkörper und ins Gesicht getreten. Die Täter sind zurzeit unbekannt, Zeugen der Schlägerei werden gebeten, sich bei der Polizei in Emden zu melden. Das Opfer wurde vor Ort medizinisch versorgt, ob eine stationäre Aufnahme erforderlich wurde, ist hier nicht bekannt. Ladendiebstahl, Beleidigung und Widerstand Leer - Gegen 03 Uhr des Samstages kam es in der Tankstelle an der Bremer Straße zu einem Ladendiebstahl durch einen 29-jährigen Leeraner. Dieser hatte sich mehrere Bierflaschen aus dem Verkaufsraum genommen und die Räumlichkeiten verlassen, ohne zu bezahlen. Der Diebstahl wurde jedoch von der Angestellten beobachtet und der Täter angehalten und angesprochen. Der Täter reagierte hierauf sehr aggressiv und beleidigte die Angestellte. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes durch die Polizei zeigte sich der Beschuldigte weiter sehr aggressiv, beleidigte und bedrohte die Beamten. Gegen die erforderlich werdende Ingewahrsamnahme wehrte er sich, muss sich folglich auch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die Beamten blieben unverletzt. Führen eines Pkw unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Emden/Leer - Sowohl in Emden als auch in Leer konnten bei Verkehrskontrollen zwei Frauen angehalten werden, die im Verdacht stehen, ihr jeweiliges Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt zu haben. In Emden handelte es sich um eine 29-jährige junge Frau aus Emden, der Kontrollort ist hier nicht bekannt. Sie wurde gegen 02 Uhr des Samstages kontrolliert. Bei dem Fall in Leer handelte es sich um eine 39-jährige Frau aus Leer, die Kontrolle erfolgte in der Pferdemarktstraße am Freitagnachmittag gegen 15:30 Uhr. In beiden Fällen erfolgte eine Blutentnahme und die Weiterfahrt wurde untersagt. Trunkenheit im Verkehr Emden - Gegen 03:40 Uhr des Samstages mussten die Beamten bei der Kontrolle eines 21-jährigen Pkw-Führers aus Hinte im Harsweg eine erhebliche Alkoholisierung feststellen. Ein Vortest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Verkehrsunfall mit Sachschaden Emden - Am Freitag verließ ein Mann aus Emden (75 J.) mit seinem VW Tiguan gegen 11:10 Uhr das Gelände einer Waschstraße und fuhr nach rechts auf die Auricher Straße und dort auf die rechte der beiden Fahrspuren in Richtung Innenstadt. Ein anderer Mann aus Düsseldorf (83 J.) befuhr mit seinem Pkw Skoda Octavia bereits die Auricher Straße in dieselbe Richtung, allerdings auf der linken Fahrspur. Als er in Höhe der Waschstraße auf die rechte Fahrspur wechselte, kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Tiguan. An beiden Fahrzeugen entstand relativ hoher Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Verletzte gab es nicht. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden i.A. Dienstschichtleiter PHK Penning des ESD Leer Telefon: 0491-97690 215 o. 212 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Präventionskampagne der Polizeiinspektion Leer/Emden zum Thema Betrug, Teil 2 - Ausspähen von Daten

    PI Leer/Emden (ots) - Ausspähen von Daten Die Polizei warnte bereits in der Vorwoche vor den Anrufen durch falsche Bankmitarbeitende. Eine ähnliche Variante gibt es per E-Mail. Neue E-Mails von der Hausbank, die über dringende Kontoklärungen informiert? Wie auch die Anrufe von den vermeintlichen Bankmitarbeitenden, klingt dies zunächst unbedenklich. Weiter wird in diesem betrügerischen Schreiben behauptet, dass ohne umgehende Kontoklärung eine Sperrung des Kontos unausweichlich sei. Möglich sei dies nur mit dem angefügten Link. Klicken Mail-Empfänger auf diesen Link, werden sie aufgefordert, alle persönlichen Daten und die Kontoverbindung einzugeben. Einmal eingegeben, werden die Daten automatisch verarbeitet und für weitere Betrugstaten eingesetzt. Die Polizei weist darauf hin, dass diese Links unbedingt zu ignorieren sind. Es wird davor gewarnt, dort Daten zur Bankverbindung oder anderen persönlichen Umständen einzugeben. Empfänger solcher E-Mails, die unsicher sind, sollten sich durch einen Anruf bei der Hausbank vergewissern. Personen, die diesem Betrug zum Opfer gefallen sind und denen ein Schaden entstanden ist, wird empfohlen, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Dies ist auch online möglich unter: https://www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de/ Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle / Polizeiliche Prävention Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 24.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Taschendiebstahl++Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen++Gemeinschaftlicher Ladendiebstahl++ Leer - Taschendiebstahl Am 23.09.2021 kam es gegen 17:00 Uhr im Bereich des Bahnhofsringes zu einem Diebstahl aus einer Handtasche. Eine 40-jährige Frau aus Ostrhauderfehn war zu Fuß vom Mühlenplatz in Richtung Bahnhof unterwegs, als eine nicht bekannte Person in einem abgepassten Moment die Geldbörse der Frau aus deren Handtasche entwendete. Das Fehlen der Geldbörse bemerkte die Frau kurze Zeit später bei einem Blick in ihre Tasche. Durch den Diebstahl entstand der Frau ein Schaden im oberen dreistelligen Bereich. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen. Emden - Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen Am 23.09.2021 kam es gegen 21:59 Uhr auf der Frisiastraße in Höhe der Kreuzung "Zum Emskai" zu einem Unfall zwischen zwei Pkw. Eine 57-jährige Frau aus Emden hatte die Absicht von der Straße "Zum Emskai" nach links in die Frisiastraße abzubiegen und übersah dabei den Pkw eines vorfahrtberechtigten 26-jährigen Mannes aus Oldenburg, welcher sich auf der Frisiastraße in Richtung stadteinwärts bewegte. Die beiden Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen, wobei der Oldenburger und sein 41-jähriger Beifahrer aus Emden, leicht verletzt und eine Krankenhaus zugeführt wurden. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen. Emden - Gemeinschaftlicher Ladendiebstahl Am 23.09.2021 wird bei der Polizei in Emden mitgeteilt, dass es in einem Lebensmitteldiscounter an der Geibelstraße zu einem Ladendiebstahl gekommen sei, welcher durch zwei weibliche Personen begangen worden sei. Vor Ort wurde festgestellt, dass eine 42-jährige Frau und ihre 14-jährige Tochter gemeinschaftlich Waren auf den Auslagen entnommen und diese in einen mitgeführten Kinderwagen verstaut hätten, indem sich zu dem ein Kleinstkind befand. Nach dem Diebstahl wollte die jugendliche Tatverdächtige den Kinderwagen aus dem Geschäft verbringen. Die 42-jährige Frau bezahlte noch einige Warenteile an der Kasse, um die Tat zu verdecken und hatte dann die Absicht, ihrer Tochter zu folgen. Dabei wurden sie dann von dem zuständigen Ladenpersonal auf den Diebstahl angesprochen. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 23.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Schwerer Diebstahl aus zwei Firmengebäuden++Verkehrsunfall auf der Autobahn++ Uplengen - Schwerer Diebstahl aus zwei Firmengebäuden In der Zeit vom 22.09.2021, 17:30 Uhr bis zum 23.09.2021, 07:20 kam es an zwei Firmengebäuden in einem Industriegebiet im Bereich Jübberde zu schweren Diebstählen, bei welchen sich unbekannte Täter Zutritt zu zwei dort befindlichen Firmengebäuden verschafften. Zu dem Zweck des Betretens der Firmengelände und Gebäude wurde zuerst an einem Objekt ein Durchstieg in einer äußeren Umzäunung geschaffen und anschließend auf ein Fenster eingewirkt. Auch bei dem zweiten Objekt wirkten die Täter auf ein Fenster ein und stiegen in das Gebäude ein. Danach durchsuchten die Täter beide Objekte und entwendeten, neben einem Geldbetrag im hohen vierstelligen Bereich, auch einen Würfeltresor, drei hochwertige Elektrofahrräder und Werkzeug. Die Polizei hat beide Tatorte untersucht, die Sachverhalte aufgenommen und jeweils eine Spurensuche durchgeführt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Uplengen oder Leer in Verbindung zu setzen. BAB 28 Westerstede-West - Verkehrsunfall auf der Autobahn Am 23.09.2021 kam es um 08:55 Uhr auf der BAB 28, zwischen den AS Westerstede-West und Apen/Remels in Fahrtrichtung Leer, im Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei Leer, zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Sattelzug aus Leer aus bislang nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam und zur Seite kippte. Bei dem Unfall wurde der 23-jährige Fahrzeugführer des Sattelzuges leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug wurde vor Ort gesichert und bis zur geplanten Bergung vor Ort belassen. Zur anschließenden Bergung des Fahrzeuges wurde die BAB 28 ab Westerstede-West in Fahrtrichtung Leer in der Zeit von ca.12:00 Uhr bis 13:10 Uhr gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 22.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Räuberischer Diebstahl in Verbrauchermarkt++Angelausrüstung und Sonnenschirm entwendet++Kupferdiebstahl++Unfall auf der Autobahn++ Leer - Räuberischer Diebstahl in Verbrauchermarkt Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 16:30 Uhr zu einem räuberischen Diebstahl in einem Verbrauchermarkt in der Ringstraße. Ein 36-jähriger Mann aus Norden wurde dabei beobachtet, wie er mehrere Flaschen Alkohol in seinem Rucksack verstaute und das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen wollte. Der 36-Jährige war zu diesem Zeitpunkt in Begleitung einer 32-jährigen Frau aus Norden. Nachdem der Mann durch eine Ladendetektivin angesprochen worden war, versuchte er zu flüchten. Dabei kam es zu einer Rangelei zwischen dem Mann und einer weiteren Mitarbeiterin, die der Ladendetektivin zu Hilfe kam. Diese wurde dabei zu Boden gestoßen. Der Norder konnte durch weitere Mitarbeiter an der Flucht gehindert werden und wurde anschließend durch die Polizei dem Polizeigewahrsam zugeführt. In den Abendstunden wurde er aus diesem entlassen. Die 32-Jährige versuchte nach Ansprache durch die Ladendetektivin ebenfalls zu flüchten, was nicht gelang. Gegen beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Rhauderfehn - Angelausrüstung und Sonnenschirm entwendet In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in der Hahnentanger Straße zu einem Diebstahl aus einer Garage. In dem Zeitraum von 22:00 Uhr bis 15:00 Uhr wurden eine Angelausrüstung und ein Sonnenschirm aus einer unverschlossenen Garage von einem Privatgrundstück entwendet. Weener - Kupferdiebstahl In dem Zeitraum vom 17.09.2021 bis zum 21.09.2021 kam es in der Lilienstraße zu einem weiteren Kupferdiebstahl. Unbekannte Täter entwendeten eine etwa 10 Meter lange Regenrinne samt Fallrohr von der Blockhütte eines Privatgrundstücks. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Weener gebeten. Moormerland - Unfall auf der Autobahn Am gestrigen Tag kam es gegen 13:00 Uhr auf der A31 in Richtung Emden zu einem Auffahrunfall. Ein 51-jähriger Mann aus Einbeck befuhr mit seinem Pkw Chevrolet die A31 in Richtung Emden und bremste seinen Pkw in Höhe KM 220 ab, um einem liegen gebliebenen Lkw auszuweichen. Dies übersah eine 71-jährige Frau aus Leer, welche die A31 mit ihrem Pkw VW hinter dem Mann aus Einbeck befuhr. Sie konnte ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Chevrolet auf. Bei dem Zusammenstoß entstand lediglich leichter Sachschaden. Die Autobahnpolizei hat den Unfall aufgenommen. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 21.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person++Verkehrsunfallfluchten (3)++Diebstahl von Kupfer und Bauzubehör++ Moormerland - Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person Am 20.09.2021 kam es um 13:50 Uhr auf der Timmeler Straße in Höhe des Meintemoorwegs zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Nach bisherigen Erkenntnissen übersah der 35-jährige Fahrer des Pkw das Abbiegemanöver eines vorausfahrenden 65-jährigen Motorradfahrers und fuhr auf diesen auf. Durch den Aufprall stürzte der 65-jährige Mann aus Moormerland von seinem Motorrad auf die Straße. Dabei wurde er lebensgefährlich verletzt. Durch den umgehenden Einsatz zweier Ersthelfer konnte der Moormerländer stabilisiert und im Anschluss durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Verletzungen des 35-jährigen Pkw-Fahrers aus Großefehn sind derzeit nicht bekannt. An dem Motorrad des 65-jährigen und an dem Pkw des 35-jährigen entstand Totalschaden. Die Polizei leitete vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache ein und führte ein spezielles Unfallaufnahmeverfahren durch. Die Ermittlungen dauern an. Emden - Verkehrsunfallflucht In der Zeit vom 19.09.2021, 19:45 Uhr bis zum 20.09.2021, 09:00 Uhr kam es an der Cellostraße zu einer Verkehrsunfallflucht, bei welcher ein unbekannter Fahrzeugführer einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Ford, vermutlich bei einem Parkmanöver, an der rechten Fahrzeugseite touchierte. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden im unteren vierstelligen Bereich zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Emder Polizei zu kontaktieren. Weener - Verkehrsunfallflucht Am 19.09.2021 kam es in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Vereinsheimes an der Hilkenborger Straße zu einer Verkehrsunfallflucht, bei welchem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw VW am Heck beschädigte. Nach ersten Erkenntnissen ist der Unfall durch ein Rangiermanöver mit einem Anhänger entstanden. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden im mittleren dreistelligen Bereich zu kümmern. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Weener in Verbindung zu setzen. Emden - Verkehrsunfallflucht mit verletzter Person Am 19.09.2021 kam es gegen 18:15 Uhr auf dem Sielweg in Höhe der Einmündung zur Frankfurter Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrrad und einem Pkw. Ein derzeit nicht näher bekannter Fahrzeugführer hatte die Absicht mit seinem Pkw aus der Frankfurter Straße nach rechts auf den Sielweg einzufahren und übersah dabei eine 16-jährige Radfahrerin, die den Einmündungsbereich kurz zuvor passiert hatte. Der unbekannte Fahrzeugführer stieß mit der jungen Frau zusammen, welche daraufhin stürzte und sich dabei verletzte. Der Pkw-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen. Weener - Diebstahl von Kupfer und Bauzubehör. In der Zeit vom 19.09.2021, 11:00 Uhr bis zum 20.09.2021, 08:00 Uhr kam es an einem Grundstück an der Bürgermeister-Werner-Straße zu einem Diebstahl von ca. 30 Metern Kupferdachrinne, welche zum Zweck der Wegnahme vom einem Dach abmontiert wurde. Zudem wurden eine Kettensäge, eine Kabeltrommel und ein Verlängerungskabel vom Grundstück entnommen und entwendet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Weener zu wenden. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 20.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Kupferfallrohr entwendet++Fahren ohne Versicherungsschutz und unter Alkoholeinfluss++Verkehrsunfallflucht (3)++Betrug mittels Love-Scamming++ Weener - Kupferfallrohr entwendet In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Reginhardtstraße zu einem Diebstahl eines Kupferfallrohrs. In der Zeit von 22:00 Uhr bis 07:00 Uhr gelangten bisher unbekannte Täter auf das Privatgrundstück und entwendeten ein an einer Garage angebrachtes Fallrohr aus Kupfer. Die Schadenshöhe beläuft sich auf einen dreistelligen Betrag. Die Polizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Fahren ohne Versicherungsschutz und unter Alkoholeinfluss Am 19.09.2021 wurde gegen 19:25 Uhr der Fahrer eines E-Scooters auf der Heisfelder Straße kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 34-jährige Mann aus Leer unter dem Einfluss alkoholischer Getränk stand und sein E-Scooter nicht versichert war. Eine Überprüfung ergab einen Wert von 1,42 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Weiterhin wurden entsprechende Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Leer - Verkehrsunfallflucht Am 18.09.2021 wurde in der Zeit von 12:45 Uhr bis 13:45 Uhr ein Pkw auf einem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Nüttermoorer Straße beschädigt. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte einen geparkten weißen Volvo im Bereich des rechten Außenspiegels und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Verkehrsunfallort. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Verkehrsunfallflucht Bereits am 17.09.2021 kam es in dem Zeitraum von 11:45 Uhr bis 13:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Osterstraße. Ein grüner Opel wurde im Bereich der rechten Fahrzeugseite von einem bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Dieser entfernte sich anschließend unerlaubt vom Verkehrsunfallort. Die Polizei in Emden sucht Zeugen des Vorfalles. Rhauderfehn - Verkehrsunfallflucht Bereits am 17.09.2021 kam es in dem Zeitraum von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Straße Rosmarienheide. Ein geparkter Pkw Peugeot in silber wurde im Bereich des Kotflügels hinten rechts durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Peugeot war in der Nähe eines Einkaufswagenstandes abgestellt. Die Polizei in Rhauderfehn bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Rhauderfehn - Betrug mittels Love-Scamming Eine Frau aus der Gemeinde Rhauderfehn wurde kürzlich Opfer des sogenannten "Love-Scamming". Bei dieser Betrugsmasche suchen die Täter häufig über den Messenger-Dienst "WhatsApp" Kontakt zum Opfer und bauen eine persönliche Beziehung auf. Die Täter geben meist vor, vermögend zu sein und sich derzeit im Ausland aufzuhalten. Es wird die große Liebe versprochen und ein persönliches Treffen in naher Zukunft in Aussicht gestellt. Neben Liebesbekundungen erfolgen durch die Täter anschließend Forderungen nach Gutscheinen oder Überweisungen. Der Kontakt wird durch die Täter aufrecht gehalten, so lange den Forderungen seitens der Opfer nachgegangen wird. Im konkreten Fall aus Rhauderfehn wurde die Frau zur Übersendung von Gutscheinen aufgefordert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand beläuft sich der finanzielle Schaden auf eine Summe im vierstelligen Bereich. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemeldungen der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - +++ Verkehrsunfallflucht ++ Sachbeschädigung an PKW +++ Verkehrsunfallflucht Leer - Am Samstag wurde in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 18:30 Uhr ein, auf einem Parkplatz in der Straße "Bahndamm" abgestellter, Opel Corsa erheblich beschädigt. Die Hinweislage vor Ort deutet darauf hin, dass der Opel durch ein anderes Fahrzeug, vermutlich beim Ausparken, beschädigt wurde. Der Verursacher oder die Verursacherin entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne die eigene Beteiligung am Unfall mitgeteilt zu haben. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Leer zu melden. Sachbeschädigung an PKW Weener - Bei zwei, auf einem Hinterhof in der Graf-Edzard-Straße abgestellten, PKW (Marken: Audi und Seat) stellten die Besitzer am Samstag frische Kratzspuren im Lack fest, welche wahrscheinlich vorsätzlich durch unbekannte Täter verursacht wurden. Die Tatzeit konnte auf den Zeitraum von 02:00 Uhr bis 08:00 Uhr eingegrenzt werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Weener zu melden. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizeistation Weener 04951-914820 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Thorsten Lünemann Telefon: 0491-97690-215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, den 18.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++ Werkzeuge entwendet ++ Handtasche aus PKW entwendet ++ Geldbörse aus PKW entwendet ++ Verkehrsdelikte ++ Brand eines Sportbootes ++ Schmuck entwendet ++ Leer - Werkzeuge entwendet Leer - Im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen drang ein unbekannter Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Autoverwertungsfirma mit Sitz in der Zinnstraße ein. Der Unbekannte entwendete aus den Werk- und Lagerhallen mehrere Elektrowerkzeuge sowie Kleinwerkzeuge. Der Schaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. Rhauderfehn - Handtasche aus PKW entwendet Rhauderfehn - Am Freitagmorgen gegen 03:50 Uhr schlug ein unbekannter Täter eine Seitenscheibe eines PKW ein, der in der Jürgenaswieke auf einer Grundstücksauffahrt unter einem Carport geparkt war. Der Unbekannte entwendete die auf der Rücksitzbank abgelegte Handtasche, in der sich persönliche Dokumente befanden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. Rhauderfehn - Geldbörse aus PKW entwendet Rhauderfehn - Am Samstagmorgen gegen 06:15 Uhr entwendete ein unbekannter Täter eine Geldbörse samt Bargeld und Ausweisdokumenten aus einem PKW, der auf einem Grundstück in der Straße Plümers Kamp geparkt war. Der Unbekannte hatte zuvor eine Seitenscheibe des PKW mit einem Schlagwerkzeug zerstört. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. Emden - Verkehrsdelikte Emden - Am Freitagvormittag gegen 11:15 Uhr meldete ein Bürger der Polizei, dass er soeben einen PKW im Straßenverkehr gesehen habe, an welchem die gestohlenen Kennzeichen vom Fahrzeug seines Sohnes angebracht seien. Die alarmierten Beamten konnten den betroffenen PKW, einen VW Golf, auf einem Parkplatz in der Ubierstraße feststellen. An diesem waren tatsächlich Kennzeichen angebracht, die vor wenigen Wochen als gestohlen gemeldet wurden und für einen VW Polo ausgegeben sind. Der Eigentümer des Golfs war zunächst nicht vor Ort, kehrte jedoch nach kurzer Wartezeit der Beamten zu seinem Fahrzeug zurück. Wie sich herausstellte, ist der VW Golf weder zugelassen noch versichert. Der Eigentümer, ein 21-jähriger Emder, ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen den 21-Jährigen wurden diverse Strafverfahren eingeleitet. Emden - Brand eines Sportbootes Emden - Am Samstagmorgen gegen 07:00 Uhr erhielten Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr die Meldung über den Brand eines Sportbootes, welches im Binnenhafen in Höhe der Nesserlander Schleuse im Wasser angelegt war. Der Eigner des 12,5 m langen Bootes des Herstellers Smelne befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs an Bord und informierte die Einsatzkräfte über eine Brandentwicklung. Der Eigner konnte das Boot unverletzt verlassen, ehe es vollständig in Brand geriet und durch die Flammen zerstört wurde. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf eine sechsstellige Summe. Die Feuerwehr legte vorsorglich eine Ölsperre im Gefahrenbereich aus, weil das Boot mit mehreren hundert Litern Kraftstoff beladen ist. Glücklicherweise liefen keine Betriebsstoffe aus, sodass es zu keiner Wasserverunreinigung kam. Da kein Sinken des Bootes drohte, war eine unverzügliche Bergung nicht notwendig. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden durch Dritte, das zum Brandausbruch geführt haben könnte, liegen nicht vor. Westoverledingen - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Westoverledingen - Am Samstagmorgen gegen 07:45 Uhr meldete ein Bürger mehrere ausgehobene Schachtdeckel entlang der Folmhuser Straße/Bahnhofstraße. Die Beamten überprüften die Meldung und stellten insgesamt sechs Schachtdeckel fest, die herausgehoben und neben die Fahrbahn geschmissen wurden. Zwei weitere Schachtdeckel saßen verkeilt in der Aufnahmevorrichtung. Die Beamten setzten die Deckel wieder ein. Die Polizei ermittelt wegen versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen einen unbekannten Täter. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. Leer - Schmuck entwendet Leer - Am frühen Samstagmorgen erhielt die Polizei den Hinweis auf einen Einbruch in einen Verbrauchermarkt in der Ringstraße. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten fest, dass ein unbekannter Täter gewaltsam auf eine Scheibe des Gebäudes einwirkte und so in die Räumlichkeiten eindringen konnte. Abgesehen hatte es der Unbekannte offensichtlich auf Schmuck eines in dem Gebäude ansässigen Juweliers. Der Täter hatte diversen Goldschmuck aus den Auslagen des Juweliers entwendet, ehe er unerkannt vom Tatort flüchtete. Der Sachschaden liegt ersten Erkenntnissen zufolge im fünfstelligen Bereich. Der Tatzeitraum liegt zwischen 00:30 Uhr und 02:00 Uhr. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Christoph Kettwig Telefon: 0491/97690-212 E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Präventionskampagne der Polizeiinspektion Leer/Emden zum Thema Betrug, Teil 1

    PI Leer/Emden (ots) - Betrug ist ein wahrer Formenwandler. Mittlerweile gibt es vielfältige Formen, in denen er auftritt, denn Täter*innen werden immer kreativer. Damit Bürger*innen nicht in die Klauen der Betrüger*innen geraten, stellt die Polizeiinspektion Leer/Emden in den nächsten Wochen die aktuellen Betrugsformen vor. Worauf Bürger*innen achten müssen, wie man Betrug erkennt und was in solchen Fällen zu unternehmen ist, erfahren interessierte Leser*innen hier im Presseportal und auf der Facebookseite der Polizei Leer/Emden wöchentlich immer an den kommenden Sonntagen. Gemeinsam geben wir Betrug keine Chance! Teil 1 Betrug am Telefon durch angebliche Bankmitarbeiter. Die Bank ruft an, hat unrechtmäßige Abbuchungen festgestellt und braucht kurz Ihre Hilfe? Was zunächst wie ein glücklicher Zufall erscheint, schlägt innerhalb von wenigen Sekunden um und zwar in einen Betrugsversuch. In den letzten Wochen verzeichnete die Polizei ein verstärktes Aufkommen von Betrugsanrufen, bei welchen sich Betrüger*innen als Mitarbeitende einer Bank tarnen. Oft ähneln die Telefonnummern denen der Banken. Diese Veränderungen der Telefonnummern wird durch einen elektronischen Prozess herbeigeführt, welcher sich Call-ID Spoofing nennt. Die Betrüger*innen fordern am Telefon den Abgleich von den persönlichen Kontodaten. Üblich wird auch nach der persönlichen PIN (Geheimzahl zum Geldabheben) für die EC-Karte oder der TAN (Transaktionsnummer zur Erteilung eines Bankauftrages) gefragt. Diese persönlichen Daten werden dann missbräuchlich genutzt, um zum Beispiel Geldtransaktionen durchzuführen. Die Polizei warnt davor, diese sensiblen Kontodaten einfach am Telefon preiszugeben. Solche Anrufe und Abfragen werden von den Banken und Sparkassen nicht durchgeführt. Betroffene, die von einem angeblichen Bankmitarbeitendem nach sensiblen Kontodaten am Telefon gefragt werdet, sollten von einem Betrugsversuch ausgehen und das Telefonat beenden. Bürger, die durch eine solche Tat geschädigt worden sind, sollten unbedingt Anzeige erstatten. Dies geht schnell und einfach online: https://www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de/ Zudem wird empfohlen zusammen mit der zuständigen Hausbank Sicherheitsmaßnahmen für das eigene Konto zu veranlassen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Beauftragte für Kriminalprävention/ Pressestelle Telefon: 0491-97690 108 / 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 17.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Diebstahl einer Geldbörse++ Verkehrsunfall auf der Gronewoldstraße++Sachbeschädigung an Pkw++Verkehrsunfallflucht++ Leer - Diebstahl einer Geldbörse Am 16.09.2021, gegen 10:50 Uhr, kam es im Leeraner Bahnhof zu dem Diebstahl einer Geldbörse. Einem 79-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen wurde vermutlich im Bereich der Unterführung eine braune Ledergeldbörse samt Bargeld und persönlicher Dokumente aus der hinteren Hosentasche entwendet. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Rhauderfehn - Verkehrsunfall auf der Gronewoldstraße Am 16.09.2021, gegen 15:55 Uhr, ereignete sich auf der Gronewoldstraße ein Verkehrsunfall. Ein 74-jähriger Mann aus Weener befuhr mit seinem Pkw Kia die Gronewoldstraße in Fahrtrichtung Papenburg. Vermutlich aufgrund eines schweren gesundheitlichen Problems kam der Mann plötzlich mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Baum. Daraufhin überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Durch Unfallzeugen wurde der 74-jährige aus seinem Pkw geborgen und sofort reanimiert. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein umliegendes Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden. Leer - Sachbeschädigung an Pkw In dem Zeitraum vom 15.09.2021, 08:00 Uhr, bis zum 16.09.2021, 13:00 Uhr, kam es in der Brahmsstraße zu einer Sachbeschädigung an einem schwarzen Pkw Skoda. Dieser wurde im Bereich der Motorhaube, Beifahrerseite und des Fahrzeughecks durch Kratzer erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf einen vierstelligen Bereich geschätzt. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht! Am 15.09.2021 kam es in der Zeit von 20:08 Uhr bis 20:13 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Mühlenstraße/ Ecke Norderstraße. Ein geparkter Pkw VW in grau wurde durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer im vorderen Fahrzeugbereich stark beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 16.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Grenzüberschreitende Zusammenarbeit nach Tankbetrug++Ladendiebstahl++Sachbeschädigung an Kfz++ Weener/ Winschoten-Niederlande - Grenzüberschreitende Zusammenarbeit nach Tankbetrug Am 15.09.2021 um 09:33 Uhr kam es an einer Tankstelle an der Rathausstraße in Weener zu einem Tankbetrug durch einen 34-jährigen Niederländer. Der Mann begab sich auf das Tankstellengelände und befüllte dort diverse Kanister mit insgesamt 247 Litern Benzin. Nach dem Tankvorgang verlud er den Kraftstoff im Wert von über 400 Euro in seinen Pkw und verließ die Örtlichkeit, ohne den Kaufbetrag zu begleichen. Die umgehend hinzugerufene Polizei aus Weener gab die Meldung mit Beschreibung des zur Tat genutzten niederländischen Fahrzeuges an die Kräfte des "GPT" (Grenzüberschreitendes Polizeiteam) in Bad Nieuweschans/NL weiter, welche umgehend eine Nahbereichsfahndung im Grenzbereich der Niederlande einleiteten. Dort konnte das verdächtige Fahrzeug samt Fahrer 30 Minuten später im Bereich Winschoten/NL angehalten und kontrolliert werden. Der Kraftstoff wurde nach niederländischen Recht vorerst sichergestellt, bis der Tatbetroffene den Gegenwert in bar bei der geschädigten Tankstelle bezahlt hatte. Trotz der nachträglichen Bezahlung des Kraftstoffes, ermittelten die eingesetzten Polizeibeamten Tatsachen, die den dringenden Verdacht begründen, dass der Niederländer die Tankstelle bereits in Betrugsabsicht betreten habe. Daher muss der 34-jährige sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Weener - Ladendiebstahl Am 15.09.2021 kam es um 08:15 Uhr in einem Geschäft in der Bahnhofstraße zu einem Diebstahl von Tabakwaren. Ein 23-jähriger Mann mit Wohnsitz in Kassel entwendete aus den Ladenräumlichkeiten Tabakwaren in einem unteren zweistelligen Warenwert und wurde dabei von einer Zeugin beobachtet. Nachdem er auf sein Vergehen angesprochen wurde, flüchtete er aus dem Geschäft. Die von einer Mitarbeiterin umgehend benachrichtigten Einsatzkräfte der Polizei Weener konnten den Tatverdächtigen im Nahbereich antreffen. Der Mann führte die besagten Tabakwaren mit sich, bestritt aber, diese entwendet zu haben. Die abschließende Klärung der Tat wird nun in einem eingeleiteten Strafverfahren erfolgen. Emden - Sachbeschädigung an Pkw In der Zeit vom 13.09.2021, 22:00 Uhr bis zum 14.09.2021, 13:30 Uhr kam es auf der Schweckendieckstraße zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Unbekannte Täter verursachten mit einem derzeit nicht näher bekannten Gegenstand Lackschäden an einem Pkw Audi. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 15.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Verkehrsunfall zwischen Pkw und Motorrad++Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrradfahrer++Verkehrsunfall auf der Autobahn mit alleinbeteiligtem Lkw++Verkehrsunfallflucht++Diebstahl einer Geldbörse++ Leer - Verkehrsunfall zwischen Pkw und Motorrad Am 15.09.2021 kam es um 07:27 Uhr auf der Bremer Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem links abbiegenden Pkw. Eine 22-jährige Frau aus Stuhr befuhr mit ihrem Pkw die Bremer Straße in Fahrtrichtung Bahnübergang und hatte die Absicht vor diesem nach links in die Reimerstraße abzubiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden bevorrechtigten 27-jährigen Mann aus Westoverledingen, welcher mit seinem Motorrad die Bremer Straße weiter geradeaus befahren wollte. In Höhe der Reimerstraße kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern, wo bei der 27-jährige Mann schwer verletzt und anschließend mittels eines Rettungswagens in ein Leeraner Krankenhaus verbracht wurde. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, weshalb beide Fahrzeug von Abschleppunternehmen geborgen werden mussten. Austretende Kraftstoffe machten eine professionelle Reinigung der Fahrbahn am Unfallort erforderlich. Die Polizei hat den Unfallhergang aufgenommen. Nach den Bergungs-und Reinigungsarbeiten war die Unfallstelle gegen 08:50 Uhr wieder freigegeben. Leer - Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrradfahrer Am 14.09.2021 kam es gegen 16:40 Uhr auf der Hauptstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Eine 24-jährige Frau aus dem Landkreis Aurich hatte die Absicht aus einer Grundstückszufahrt nach links auf die Hauptstraße einzubiegen. Dabei übersah sie den von links kommenden bevorrechtigten 59-jährigen Fahrradfahrer aus Leer, welcher versuchte, den Zusammenstoß mittels einer Bremsung zu verhindern. Dabei stürzte der Mann und verletzte sich, wodurch eine Verbringung in ein Leeraner Krankenhaus erforderlich wurde. Am Pkw der jungen Frau entstand kein Sachschaden. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen. Uplengen - Verkehrsunfall auf der Autobahn mit alleinbeteiligtem Lkw Am 14.09.2021 kam es um 04:04 Uhr auf der Autobahn 28 in Fahrtrichtung Leer zu einem Unfallgeschehen, bei welchem der Fahrer eines Sattelschleppers mit Auflieger die Autobahnauffahrt Apen/Remels mit zu hoher Geschwindigkeit befuhr und dabei nach links von der Fahrbahn abkam und Sachschaden verursachte. Bei der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei wurde zudem festgestellt, dass der 49-jährige Fahrer aus Oldenburg unter dem Einfluss von Alkohol stand und einen Atemalkoholwert von 1,77 Promille aufwies. Gegen den Mann, der bei dem Vorfall unverletzt blieb, wurde eine Blutprobe angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem wurde der Führerschein sichergestellt. Der verunfallte Sattelzug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Rhauderfehn - Verkehrsunfallflucht Bereits am 09.09.2021 kam es gegen 12:00 Uhr auf dem Bargkamp zu einer Verkehrsunfallflucht, bei welcher ein unbekannter Fahrzeugführer einen Pkw Ssangyong streifte, welcher entgegengesetzt der Fahrbahn auf einem Grünstreifen abgestellt war. Dabei wurde das Fahrzeug im Bereich des linken hinteren Kotflügels beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf einen mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei hat den Vorfall aufgenommen und eine Spurensuche durchgeführt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Polizei in Rhauderfehn zu kontaktieren. Emden - Diebstahl einer Geldbörse Am 14.09.2021 kam es in der Zeit von 16:45 Uhr bis 17:10 Uhr in einem Discounter an der Fritz-Reuter-Straße zu dem Diebstahl einer Geldbörse aus einem Einkaufskorb. Eine 65-jährige Emderin hatte ihre Korb samt Geldbörse in einen Einkaufswagen gelegt und diesen unbeobachtet gelassen. Diesen Umstand nutzten unbekannte Personen aus, um die Geldbörse samt Inhalt zu entwenden. Dabei kam Bargeld im dreistelligen Bereich, EC-Karte und persönliche Unterlagen abhanden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Polizei in Emden zu kontaktieren. In diesem Zusammenhang weist die Polizei daraufhin, Wertsachen beim Einkaufen immer körpernah zu tragen und nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 14.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Diebstahl aus Pkw++Schwerer Diebstahl aus kirchlichem Nebengebäude++Warenbetrug++Verkehrsunfallflucht++Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen++ Leer - Diebstahl aus Pkw Am 13.09.2021 kam es in der Zeit von ca.13:30 Uhr bis 13:35 Uhr in der Annenstraße zu einem Diebstahl aus einem Pkw. Ein 74-jähriger Mann parkte seinen Pkw und begab sich für lediglich einige Minuten auf das dortige Friedhofsgelände. Nach bisherigen Erkenntnissen vergaß der Mann, seinen Pkw zu verschließen. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass unbekannte Personen die Beifahrertür geöffnet und Gegenstände aus seinem Pkw entwendet hatte. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass ein Diebstahl oftmals nur wenige Minuten dauert. Daher wird empfohlen, bei Fahrzeugen den ordnungsgemäßen Verschluss immer nochmal zu überprüfen und keine Wertsachen dort aufzubewahren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen. Uplengen - Schwerer Diebstahl aus kirchlichem Nebengebäude In der Zeit vom 10.09.2021, 20:00 Uhr bis zum 13.09.2021, 08:30 Uhr kam es an einer kirchlichen Einrichtung an der Neudorfer Straßenzug einem schweren Fall des Diebstahls, bei welchem sich unbekannte Täter über ein Fenster Zutritt zu einem Nebengebäude verschafften und dieses nach Wertsachen durchsuchten. Weiterhin wurde ein dortiger Schuppen geöffnet und daraus Gartengeräte entwendet. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich. Die Polizei hat eine Spurensuche durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Uplengen gebeten. Landkreis Leer - Warenbetrug In der Zeit vom 05.09.2021 bis zum 13.09.2021 kam es im Landkreis Leer wieder zu Fällen des sogenannten Warenbetrugs, bei welchem Waren bestellt und per Vorkasse bezahlt, aber anschließend nicht geliefert wurden. Unter anderem kam es im Bereich der Polizei Moormerland zu einem Fall, bei welchem ein Kaufbetrag in Höhe von 300 Euro für Hobbybedarf mit der Möglichkeit per "PayPal - Geld an Freunde senden" bezahlt wurde. Auch hier wurde die versprochene Ware von einem Privatanbieter nicht geliefert, welcher diese auf einem Kleinanzeigenportal angeboten hatte. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, bei Kaufvorgängen im Internet nicht per Vorkasse oder in der Form "Geld an Freunde senden" zu bezahlen. Weiter empfiehlt die Polizei, dass Käufer auf Kleinanzeigenportalen unbedingt die Sicherheitshinweise des Portalanbieters beachten sollten. Emden - Verkehrsunfallflucht In der Zeit vom 12.09.2021, 17:30 Uhr bis zum 12.09.2021, 20:45 Uhr kam es auf der Schützenstraße zu einem Unfall, bei welchem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer bei einem Parkmanöver einen ordnungsgemäß abgestellten Pkw VW beschädigte. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen. Holtland - Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen Am 13.09.2021 kam es um 13:00Uhr auf der Filsumer Straße (B72), Höhe Siebestocker Straße, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 77-jähriger Mann aus Uplengen befuhr die Siebestocker Straße und hatte die Absicht die bevorrechtigte Filsumer Straße in Fahrtrichtung Holtland zu überqueren und dort auf der Siebestocker Straße weiterzufahren. Dabei übersah der Uplengener den Pkw eines 84-jährigen Mannes aus Apen, welcher mit seiner Ehefrau auf der Filsumer Straße aus Hesel kommend in Fahrtrichtung Filsum unterwegs war. Der bevorrechtigte Mann aus Apen prallte mit seinem Pkw gegen das Heck des querenden Pkw, woraufhin sich das Fahrzeug des 77-jährigen überschlug. Alle drei Personen wurden leicht verletzt und medizinisch betreut. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, so dass diese mittels Abschleppunternehmen geborgen werden mussten. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 13.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Fahren ohne Fahrerlaubnis unter dem Einfluss von Alkohol++Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort++ Leer - Fahren ohne Fahrerlaubnis unter dem Einfluss von Alkohol Am 12.09.2021 erfolgte um 23:10 Uhr nach dem Hinweis einer Zeugin die Kontrolle eines Pkw, welcher von einem 40-jährigen Mann mit Wohnsitz in Weener geführt wurde. Der Mann hatte das Fahrzeug in unsicherer Fahrweise auf dem Stadtring geführt. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 40-jährige unter dem Einfluss von Alkohol stand und zur Kontrollzeit einen Atemalkoholwert von 2,66 Promille aufwies. Zudem gab der Mann an, nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Die verantwortliche Halterin des Fahrzeuges, die sich auf dem Beifahrersitz befand, lies die Fahrt zu. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Beide Personen müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Emden - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Am 11.09.2021 gegen 18:15 Uhr befuhr eine derzeit unbekannte Person mit einem Fahrrad die Straße "Am Burggraben" stadtauswärts und nutze dabei nach bisherigen Erkenntnissen den Fußgängerweg. Als der Radfahrer einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Opel passiert, fällt er aus derzeit nicht bekannten Gründen gegen den Pkw und beschädigt diesen. Anschließend entfernt sich die verursachende Person, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Polizei in Emden zu kontaktieren. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 12.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - +++ Räuberischer Diebstahl ++ Einbrüche in PKW ++ Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne Fahrerlaubnis +++ Räuberischer Diebstahl Leer - Am Samstag erhielt die Polizei gegen 17:15 Uhr die Mitteilung, dass ein Mann in einem Discount-Lebensmittelmarkt an der Heisfelder Straße eine Packung Cerealien eingesteckt und anschließend nicht gezahlt habe. Als er daraufhin vom Personal angesprochen wurde, verhielt er sich aggressiv und bedrohte die Mitarbeiter mit einem Messer. Durch eingesetzte Polizeikräfte konnte der 45jährige Mann aus Leer noch am Tatort festgenommen werden. Einbrüche in PKW Bunde - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Straße "Alte Pferdekoppel" zu einem Einbruch in einen PKW durch bisher nicht bekannte Täter. Zwischen 19:00 Uhr und 08:00 Uhr wurde die Seitenscheibe eines abgestellten Peugeot eingeschlagen und aus dem Inneren des Fahrzeugs eine Geldbörse entwendet. Bunde - Am Samstag kam es gegen 04:20 Uhr zu einem weiteren Einbruch in einen PKW in der Mühlenstraße. Auch hier schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines Volkswagen ein und entwendeten eine hochwertige Jacke aus dem Fahrzeug. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen. Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne Fahrerlaubnis Westoverledingen - Beamte der Bundespolizei kontrollierten am Samstag gegen 21:00 Uhr in der Süderstraße einen PKW aus dem Landkreis Emsland und stellten dabei fest, dass der Fahrzeugführer nicht über eine Fahrerlaubnis verfügt und zudem, nach eigenen Angaben, unter dem Einfluss von Kokain und Heroin steht. Zuständigkeitshalber wurde die Bearbeitung durch die Polizei Rhauderfehn übernommen. Ein Schnelltest erhärtete den Verdacht der Drogenbeeinflussung und darüber hinaus wurden bei dem 41jährigen Beschuldigten weitere Betäubungsmittel aufgefunden. Bei dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und gegen ihn mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Thorsten Lünemann Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690-215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemeldung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 11.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - Trunkenheit im Verkehr Emden - Frisiastraße: In der Nacht vom 10.09.2021 auf den 11.09.2021 gegen 22:00 Uhr befuhr ein 41-jähriger die Frisiastraße mit seinem Pkw. Im Rahmen einer anschließenden Verkehrskontrolle ergab sich der Verdacht einer Beeinflussung des Fahrers durch Alkohol. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von 1,90 Promille. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden i. A. Wieliczka, PK Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 10.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Betrug über WhatsApp++Vortäuschen einer Straftat++Fahren unter Alkoholeinfluss++Verkehrsunfallflucht++Sachbeschädigung++ Leer - Betrug über WhatsApp - Die Polizei warnt! Leer - Am 08.09.2021 kam es zu einem Betrug über WhatsApp. Unter einer fremden Nummer gab sich ein Betrüger als Tochter eines Ehepaares aus Leer aus. Das Handy der angeblichen Tochter sei in die Toilette gefallen und nun defekt, daher sollte die alte Handynummer gelöscht werden. Nach einem kurzen Chat wurde seitens der vermeintlichen Tochter um die Begleichung von zwei Rechnungen im vierstelligen Bereich gebeten. Die Bankdaten des angeblichen Zahlungsempfängers wurden den Eltern im Chatverlauf übermittelt und um eine Bestätigung der Überweisung gebeten. Kurz nachdem eine Überweisung durch Angehörige der Eltern veranlasst worden war, bat der Betrüger um eine weitere Überweisung im vierstelligen Bereich. Die Eltern nahmen daraufhin Kontakt zu ihrer Tochter auf und erfuhren so, dass es sich um einen Betrug handelt. Die Zahlung konnte seitens der Bank gestoppt werden. Die Polizei warnt nochmals eindringlich vor dieser Betrugsmasche! Sobald Sie eine Nachricht einer unbekannten Nummer mit der geschilderten Masche erhalten, seien Sie wachsam. Nehmen Sie persönlich oder unter der Ihnen bekannten Nummer ihrer Angehörigen telefonisch Kontakt auf und überprüfen Sie die Angaben. Tätigen Sie keine Überweisungen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich umgehend an die Polizei. Leer - Vortäuschen einer Straftat Leer - Am 09.09.2021 wurde der Polizei in Leer gegen 19:50 Uhr mitgeteilt, dass es am Badesee im Westerhammrich zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen gekommen sei. Vor Ort konnten durch die Polizei lediglich drei Frauen im Alter von 18, 20 und 21 Jahren festgestellt werden. Diese gaben an, keine Auseinandersetzung gemeldet zu haben. Durch polizeiliche Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Anruf von dem Handy der 21-Jährigen aus Leer ausging. Diese hatte den Notruf unter Angabe falscher Personalien gewählt und den Sachverhalt erfunden. Weiterhin wurde bei der 21-Jährigen eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Die Frau muss sich nun in einem Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten. Leer - Trunkenheit im Straßenverkehr Leer - Am 09.09.2021 wurde gegen 17:00 Uhr eine Trunkenheitsfahrt auf der Eisinghausener Straße festgestellt. Ein 47-jähriger Mann aus Weener befuhr mit seinem Pkw BMW die Eisinghausener Straße in Richtung Nüttermoorer Straße und kam plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann blieb unverletzt, ebenso entstand kein Sachschaden. Während der Sachverhaltsaufnahme vor Ort konnte bei dem 47-Jährigen eine deutliche Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,45 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Emden - Verkehrsunfallflucht Emden - Bereits am 07.09.2021 kam es gegen 07:40 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Fraunhoferstraße/ Philipp-Reis-Straße. Eine 75-jährige Frau aus Emden befuhr mit ihrem Fahrrad die Fraunhoferstraße und wollte nach links in die Phillip-Reis-Straße abbiegen. Auf dieser fuhr eine bisher unbekannte Frau mit einem Pkw in Richtung Am Constantiadeich. Um einen Zusammenstoß im Einmündungsbereich zu verhindern, musste die 75-Jährige stark abbremsen und stürzte daraufhin mit ihrem Fahrrad. Dabei wurde sie erheblich verletzt. Die unbekannte Pkw-Führerin stieg zwar kurz aus, verließ den Unfallort dann jedoch ohne Angabe persönlicher Daten. Die Polizei in Emden sucht Zeugen oder Hinweisgeber und bittet um Kontaktaufnahme. Nortmoor - Sachbeschädigung an Heurundballen Nortmoor - In der vergangenen Nacht kam es auf einer Weidefläche an der Dorfstraße zu einer Sachbeschädigung. Ein bisher unbekannter Täter rollte einen Heurundballen in dem Zeitraum von 21:00 Uhr bis 08:00 Uhr am heutigen Morgen von der Weide in den angrenzenden Helmtsschloot. Der Rundballen ist nicht mehr zu verwerten. Die Polizei Filsum bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 09.09.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++Exhibitionistische Handlung++Diebstahl einer Handtasche++Diebstahl eines E-Scooter++Verkehrsunfallflucht++Diebstahl aufgeklärt - Eigentümer gesucht! ++ Westoverledingen - Exhibitionistische Handlung Westoverledingen - Am 08.09.2021 kam es gegen 09:40 Uhr zu einer exhibitionistischen Handlung an einem Badesee an der Straße Krummspät im Ortsteil Steenfelde. Ein 49-jähriger Mann aus Rhauderfehn wurde beim Schwimmen im See auf einen unbekannten Mann aufmerksam, welcher nackt am Seeufer stand und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Anschließend entfernte sich der Täter in unbekannte Richtung. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 30 Jahre alt, kräftige Statur, dunkelblonde und kurze Haare, gebräunte Haut. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Diebstahl einer Handtasche Emden - Am 08.09.2021 kam es in der Zeit von 15:30 Uhr bis 16:00 Uhr zu dem Diebstahl einer Handtasche auf einem Friedhof in der Straße Tholenswehr. Eine 73-jährige Emderin war mit Grabpflegearbeiten beschäftigt und hatte ihre Handtasche in einer Fahrradtasche abgelegt. Das Fahrrad hatte die Dame hinter sich abgestellt. Ein bisher unbekannter Täter nutzte die Gelegenheit und entwendete die braun-graue Damenhandtasche samt Geldbörse und persönlicher Dokumente. Die Polizei in Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Diebstahl eines E-Scooter Leer - Am 08.09.2021 kam es in der Zeit vom 13:45 Uhr bis 14:15 Uhr zu einem Diebstahl eines E-Scooter von einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Papenburger Straße. Ein bisher unbekannter Täter entwendete den abgestellten E-Scooter. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Leer gebeten. Emden - Verkehrsunfallflucht in der Herderstraße Emden - In dem Zeitraum vom 03.09.2021 bis zum 06.09.2021 kam es auf einem Parkplatz eines Non-Food-Discounters in der Herderstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte mit seinem Fahrzeug die Regenrinne des Gebäudes. Die Unfallspuren deuten darauf hin, dass es sich um ein Lieferfahrzeug gehandelt haben könnte. Die Polizei in Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Diebstahl aufgeklärt - Eigentümer gesucht! Leer - Im Rahmen einer Personenkontrolle im Wessel-Onken-Weg wurde bei einem 24-jährigen Leeraner am frühen Abend des 08.07.2021 Diebesgut aufgefunden. Der Mann führte eine Kartenmappe samt persönlicher Dokumente einer 45-jährigen Frau aus Leer sowie ein hochwertiges Fahrrad der Marke Bulls in schwarz- rot, Modell Nandi Street, mit sich. Auf Nachfrage zur Herkunft der Gegenstände konnte der Mann keine plausible Begründung nennen. Die Besitzerin der Kartenmappe konnte durch die Polizei ermittelt und über den Sachverhalt informiert werden. Diese hatte den Diebstahl bis dahin nicht bemerkt. Die Polizei in Leer sucht den Eigentümer des beschriebenen, sichergestellten Fahrrades und bittet um Kontaktaufnahme. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
Seite 1 von 6
vor

Westoverledingen

Gemeinde in Kreis Leer

Das aktuelle Wetter in Westoverledingen

Aktuell
18°
Temperatur
15°/23°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Westoverledingen