Rubrik auswählen
 Altheim b. Ehingen

Polizeimeldungen aus Altheim b. Ehingen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • (HDH) Heidenheim - Überholer rammt Gegenverkehr / Bei einem Unfall am Montag bei Heidenheim wurden zwei Personen schwer verletzt.

    Ulm (ots) - Der Unfall ereignete sich zur Mittagszeit auf der Landstraße zwischen Heidenheim und Oggenhauser Keller, berichtet die Polizei. Kurz vor 13 Uhr fuhr ein 31-Jähriger in Richtung Giengen. Er habe überholt und offenbar den Gegenverkehr übersehen, so die Erkenntnisse der Polizei. Sein VW rammte einen Opel. Beide Autos wurden in den Graben geschleudert. Der VW blieb kopfüber liegen. Die schwer verletzten Fahrer konnten sich selbst aus den Fahrzeugen retten. Der Rettungsdienst brachte sie in Kliniken. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Ein Gutachter unterstützte sie dabei. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 45.000 Euro. Die Landesstraße musste bis zum Ende der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeug vollständig gesperrt werden. Die Polizei mahnt zur Vorsicht: "Überholen darf nur, wer übersehen kann, dass während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen ist," sagt die Straßenverkehrsordnung. Das bedeutet, dass jeder, der überholen will, sich zunächst ausreichend Sicht verschaffen muss, um wirklich sicher vorbei zu kommen. Genau dies hilft, dass alle sicher ankommen. ++++++++ 1853826 Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (HDH) Niederstotzingen - Streit eskaliert / Leicht verletzt wurde ein 21-Jähriger am Sonntag in Niederstotzingen.

    Ulm (ots) - Kurz nach 14 Uhr betrat der 21-Jährige einen Imbiss in der Bahnhofstraße. Dabei rauchte er wohl eine Zigarette. Das missfiel wohl einem 32-jährigen Mitarbeiter und es entwickelte sich sofort ein Streit. Hierbei drückte der 32-Jährige den 21-Jährigen gegen eine Wand und drohte ihm wohl mit einem Messer. Als der 32-Jährige das Messer zurückzog, erlitt der 21-Jährige eine Schnittverletzung an der Hand. Die musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die hinzugerufene Polizei nahm den 32-Jährigen vorläufig fest und brache ihn auf ein Polizeirevier. Das durfte er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. +++++++ 1847350 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Biberach - Berauscht und ohne Führerschein unterwegs / Eine auffällige Autofahrerin meldeten Zeugen der Polizei am Sonntag in Biberach.

    Ulm (ots) - Gegen 5.30 Uhr waren Zeugen im Bismarckring unterwegs. Dort fiel ihnen ein BMW und wählten den Notruf. Bei einer Kontrolle stellte die Polizei fest, dass die 18-jährige Fahrerin keinen gültigen Führerschein hat. Außerdem hatten die Beamten den Verdacht, die Frau sei unter der Einwirkung von Alkohol und Drogen gefahren. Ein Test bestätigte dies, weshalb die Fahrerin eine Blutprobe abgeben musste. Die soll Aufschluss darüber geben, welche Drogen und wie viele davon die Frau konsumiert hatte. Sie muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen. Die Polizei lobt das Verhalten des aufmerksamen Zeugen. "Hinschauen, helfen, melden" sind die drei Stichworte, mit denen die Polizei dafür wirbt, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bittet die Polizei Zeugen, sich zu melden. Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen. ++++1846357++++1846356++++1846359++++1846360 Bernd Kurz, Tel.0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Mietingen - Auto brennt aus / Am Sonntag löschte die Feuerwehr einen brennenden Pkw in Mietingen.

    Ulm (ots) - Gegen 14 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem brennenden Auto aus. Dessen Fahrer parkte sein Auto in der Hauptstraße. Dabei bemerkte er zunächst Rauch im Heckbereich und kurz darauf Flammen am Fahrzeugunterboden. Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte das Auto aber nicht mehr retten. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Schadenshöhe am Mercedes ist noch unklar. Vermutlich dürfte ein technischer Defekt für den Brand ursächlich gewesen sein. ++++ 1847624 Bernd Kurz / Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Ulm - Mann stößt Drohungen aus / Am Sonntag nahm die Polizei in Ulm einen 25-Jährigen vorläufig fest.

    Ulm (ots) - Im Verlauf des Wochenendes stieß der Mann wohl immer wieder Drohungen gegenüber Angehörigen aus. Am späten Sonntag Vormittag bedrohte der 35-Jährigen Angehörigen erneut massiv über das Telefon. Er sei wohl nun im Besitz einer Schusswaffe und würde diese einsetzen. Um mögliche Gesundheitsgefahren abzuwenden, umstellte die Polizei das Gebäude im Wohngebiet Eichberg. Da nicht auszuschließen war, dass sich der 35-Jährige im Besitz einer Schusswaffe befinden könnte, kam ein Spezialeinsatzkommando der Polizei zum Einsatz. Gegen 13.30 Uhr konnte der Mann in seiner angetroffen Wohnung angetroffen und widerstandslos vorläufig festgenommen werden. Im Anschluss kam er in eine Gewahrsamseinrichtung der Polizei. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten keinerlei Waffen aufgefunden werden. Lediglich geringe Mengen an Marihuana befanden sich in der Wohnung. +++++++ 1847316 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Laupheim - Polizei gibt Tipps zum Thema "Sicher Leben" Am 28. September informiert die Polizei in Laupheim wie man sich vor Einbrechern und Betrügern schützen kann.

    Informationsfahrzeug Polizei

    Ulm (ots) - Sicher leben" - das wünschen wir uns alle. Vor allem die eigenen vier Wänden sollen Schutz bieten. So ist es nachvollziehbar, dass ein Einbruch in die eigene Wohnung für viele Menschen ein traumatisches Erlebnis darstellt. Nicht nur der entstandene materielle Schaden, sondern die Verletzung der Privatsphäre und das verloren gegangene Sicherheitsgefühl macht den Menschen zu schaffen. Auch Gewerbe- und Dienstleistungsobjekte bleiben vom Einbruchsdiebstahl nicht verschont. Dem begegnet die Polizei mit intensiven Ermittlungen, auch in Ermittlungsgruppen. Außerdem verstärkt sie die Streifen und sie informiert ausführlich über die Medien, auf Wochenmärkten oder in Veranstaltungen über das Thema Einbruchschutz. Ein anderes Phänomen sind Telefonbetrügereien. Die Betrüger bedienen sich dabei vielfältiger Betrugsmaschen. Als vermeintlicher Verwandter erschleicht sich der Betrüger das Vertrauen der Angerufenen, täuscht eine Notlage vor und veranlasst so das Opfer zum Aushändigen von Geld. Bei dem Phänomen, in dem sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgeben, erwecken die vermeintlichen Beamten den Eindruck, die Angerufenen seien im Visier von Einbrechern. Deshalb sollten die Opfer sämtliche Wertgegenstände einem Boten geben, der von den vermeintlichen Polizisten vorbeigeschickt wird. Auf dem Display des Teilnehmers erscheint oftmals - durch technische Manipulation - die Telefonnummer einer Polizeidienststelle oder die Notrufnummer "110". Über Einbruchschutz und Schutz vor Betrügern informiert die Polizei am Dienstag, 28. September 2021, auf dem Parkplatz des E-Centers in der Erwin-Rentschler-Straße. Von 14 bis 17 Uhr steht dort das Kleine Informationsfahrzeug der Polizei. Im sogenannten "IFZ" finden Sie die richtigen Tipps zur Sicherung von Fenstern, Türen und anderen Bereichen des Hauses oder der Wohnung oder auch des gewerblichen Objektes. Eine Vielzahl von Exponaten, von der einfachen Fenster-bzw. Türsicherung bis zur Einbruch- oder Überfallmeldeanlage machen deutlich, wie Sie sich wirkungsvoll schützen können. Denn: Einbruchschutz lohnt sich: Über 40% der versuchten Wohnungseinbrüche scheitern an der richtigen Sicherungstechnik. Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit und informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich! Darüber hinaus können Sie ganzjährig unter der Telefonnummer 0731/188-1444 ein Termin bei der Kriminalprävention des Polizeipräsidiums Ulm für eine individuelle Beratung zur Sicherungstechnik vereinbaren. Erste Informationen finden Sie auch in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.k-einbruch.de. +++++++ Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (ES) Wendlingen/A8 - Auf Vordermann geprallt / Hoher Sachschaden und mehrere verletzte Personen sind das Ergebnis eines Unfall am Sonntag auf der A8.

    Ulm (ots) - Gegen 5.45 Uhr fuhr der 74-Jährige mit seinem BMW auf der A8 in Richtung Stuttgart. Dabei übersah er einen vorausfahenden Skoda mit Anhänger. Nahezu ungebremst krachte der BMW in den Anhänger. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern prallten gegen die rechte Leitplanke und kamen dann im Bereich des Seitenstreifens zum Stehen. Im BMW wurde die 77-jährige Beifahrerin eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Bei dem Unfall erlitten der Fahrer des BMW und seine Beifahrerin schwere Verletzungen, der 35-jährige Skoda Fahrer wurde leicht verletzt. Sie kamen in Krankenhäuser. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf über 100.000 Euro. +++++++ 1846275 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Gammelshausen - Verkehrszeichen umgefahren / Schaden hinterließ ein 20-Jähriger am Sonntag in Gammelshausen.

    Ulm (ots) - Zeugen meldeten die beschädigten Verkehrszeichen gegen 20.15 Uhr. Ein zunächst Unbekannter war im Bereich Hauptstraße - Dürnauer Straße über die Verkehrsinsel gefahren und hatte mehrere Verkehrszeichen beschädigt. An der Unfallstelle fand die Polizei ein Kennzeichen vom Verursacher. An der Halteranschrift konnte der Verursacher ermittelt werden. Ein 20-Jähriger war kurz zuvor mit seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine und Anhänger über die Verkehrsinsel gefahren. Er war deutlich betrunken. Ein Arzt nahm dem jungen Mann Blut ab. Seinen Führerschein ist er auch los. Eine Schadenshöhe lässt sich derzeit noch nicht beziffern. +++++++ 1848447 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Blaubeuren - Streit eskaliert / Zu einer Auseinandersetzung kam es am Sonntag in Gerhausen.

    Ulm (ots) - Gegen 18.30 Uhr gerieten im Riedweg mehrere Personen in einen Streit. Der Streit mündete in einer handfesten Auseinandersetzung. Die Polizei rückte mit mehreren Streifen an und trennte die Gruppen. Ersten Erkenntnissen erlitten sechs Personen leichte Verletzungen. Die ließen ihre Verletzungen in einem Krankenhaus behandeln. Kurz nach 20 Uhr trafen Teile der Gruppe vor einem Krankenhaus in Blaubeuren wieder aufeinander. Dort entwickelte sich erneut ein verbaler Streit zwischen den Parteien. Eintreffende Polizeistreifen erteilten den etwa zehn Personen einen Platzverweis. Dem kamen alle nach. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht nun herauszufinden warum der Streit eskalierte und wer letztendlich in welcher Form daran beteiligt war. +++++++ 1848273 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Ulm - Beim Anfahren nicht aufgepasst / Mit Verletzungen kamen am Sonntag nach einem Unfall zwei Frauen ins Krankenhaus.

    Ulm (ots) - Gegen 22.30 Uhr stand der BMW am rechten Fahrbahn in der Einsteinstraße. Der 21-Jährige fuhr fuhr los und wollte wenden. Dabei achtete er nicht auf den Verkehr. Von hinten kam eine 21-Jährige mit ihrem Seat. Der Seat und BMW stießen zusammen. An dem Seat lösten die Airbags aus. Dadurch erlitt die Fahrerin des Seat und ihre 28-Jährige Beifahrerin leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf etwa 11.000 Euro. +++++++ 1848884 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Kuchen - Motorrad prallt gegen ausscherenden PKW

    Ulm (ots) - Gegen 11.10 Uhr ereignete sich am Samstag ein Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde. Aufgrund einer roten Ampel hatte sich auf der Bahnhofstraße ein Stau gebildet. Eine 28-jährige PKW-Lenkerin wollte nicht mehr länger warten und beschloss auf einen zehn Meter entfernten Parkplatz zu wenden. Hierzu scherte sie aus der Fahrzeugschlange aus, ohne auf das von hinten kommende Motorrad zu achten. Der 65-jährige Kradlenker konnte nicht mehr anhalten und fuhr in das Heck des PKW. Dabei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 4 000 Euro geschätzt. ++++++++++++++++++1841852; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Hohenstadt (A8) - Ladung verloren (Zeugenaufruf)

    Ulm (ots) - Am Samstag, gegen 22.10 Uhr, fuhr ein PKW-Gespann auf der A 8 in Richtung Stuttgart. Eine Transportbox des Autoanhängers hatte sich gelöst und wurde funkensprühend mitgezogen. Die beschädigte Box verteilte über eine längere Strecke ihren Inhalt auf die Fahrbahn. Zunächst waren dies Schuhe, eine Jacke und drei Spanngurte. Auf Höhe von Hohenstadt folgte dann eine PKW-Batterie. Zwei andere Autofahrer konnten dieser nicht mehr ausweichen und prallten dagegen. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 1 000 Euro. Zeugen berichteten der Polizei, dass das PKW-Gespann in einer Nothaltebucht am Drackensteiner Hang angehalten habe. Die Beamten konnten den Verursacher jedoch nicht mehr antreffen. Bei dem Gespann soll es sich um einen dunklen Geländewagen mit einem Autotransportanhänger gehandelt haben. Zeugen, die ebenfalls durch Teile geschädigt wurden oder nähere Angaben zum Verursacherfahrzeug machen können, werden gebeten sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen (07335/96260) zu melden. ++++++++++++++++++1844256; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Ulm - Betrunkene Störer verprügelt

    Ulm (ots) - In der Keltergasse hatten am Samstag, gegen 23.00 Uhr, zwei Brüder im Alter von 23 und 27 Jahren, deutlich zu viel Alkohol getrunken. So viel, dass der Betreiber der Gaststätte eine weitere Abgabe alkoholischer Getränke verweigerte. Woraufhin das Brüderpaar begann lautstark seinen Unmut zu äußern und den Wirt zu beleidigen. Dieser machte von seinem Hausrecht Gebrauch und verwies sie der Lokalität. Als die Trinkbrüder das Lokal nicht verlassen wollten und immer aggressiver wurden, wiesen ihnen mehrere Gäste handfest den Weg nach Draußen. Dort entwickelte sich eine Prügelei, die damit endete, dass die zwei Brüder in einer Klinik medizinische Hilfe in Anspruch nehmen mussten. ++++++++++++++++++1844005; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (HDH) Heidenheim - Mit Scheckschuss Pistole herumgeschossen

    Ulm (ots) - Nachdem der Polizei am Sonntag, gegen 01.40 Uhr, ein Mann mit einer Pistole gemeldet worden war, fuhren mehrere Streifen in den Innenstadtbereich. Im Rahmen der Suchmaßnahmen fielen plötzlich mehrere Schüsse. In der Grabenstraße wurde eine Person festgestellt, auf die die Personenbeschreibung zutraf. Der 30-jährige Mann wurde überwältigt und gefesselt. Bei seiner Durchsuchung wurde eine leergeschossene Schreckschusspistole aufgefunden. Der Mann zeigte keinerlei Verständnis für die Polizeimaßnahmen, da er seiner Meinung nach nur mit einer "Spaßwaffe" geschossen habe. Ein Alkoholtest ergab einen Wert über zwei Promille. Zeugen konnten beobachten, wie der Mann mehrere Schüsse in den Himmel abgegeben hatte. ++++++++++++++++++1844448; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Göppingen - Gas und Bremse verwechselt

    Ulm (ots) - Am Samstag, gegen 16.10 Uhr wollte ein 80-jähriger PKW-Lenker in seine Garage in der Dürerstraße einfahren. Dabei verwechselte er das Brems- mit dem Gaspedal. In der Folge fuhr der PKW zunächst ca. 50 Meter geradeaus, überfuhr den Randstein und prallte schließlich gegen eine Hauswand. Durch den Aufprall lösten die Airbags des Fahrzeugs aus. Sie verhinderten schwere Verletzungen bei den Insassen. Der Lenker und seine 76-jährige Beifahrerin wurden zur weiteren Untersuchung in eine Klinik gefahren. Der Sachschaden wird auf ca. 7 000 Euro geschätzt. ++++++++++++++++++++1842876; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (HDH) Giengen - Unfallfahrer muss gefesselt werden

    Ulm (ots) - Im Rahmen der Streifenfahrt kamen die Beamten des Polizeireviers Giengen am Samstagabend gegen 23.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Zeulenrodaer Straße. Ein 58-jähriger PKW-Lenker hatte am rechten Fahrbahnrand angehalten. Ein nachfolgender PKW fuhr an dem stehenden PKW vorbei. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden fuhr der Stehende los und kollidierte mit dem anderen PKW. Zu einem Personenschaden kam es nicht. Die Beamten stellten fest, dass der 58-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Trotz mehrmaliger Aufforderung an der Unfallstelle zu bleiben, versuchte der Mann diese zu verlassen. Er wurde immer aggressiver und musste schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden. Er wurde zum Revier gebracht. Einen Alkoholtest verweigerte er. Ein Arzt führte eine Blutentnahme auf der Dienststelle durch. Anschließend wurde er in die Obhut der Tochter entlassen. ++++++++++++++++++++1844168; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Biberach - Unter Holzlatten begraben

    Ulm (ots) - Am Samstag ereignete sich gegen 12.45 Uhr in der Schlierenbachstraße ein Arbeitsunfall. Ein Mann wurde schwer verletzt. Der 25-jährige führte mittels einer Fernbedienung einen Kran. Er wollte ein Bündel Holzlatten anheben und zu einer Baustelle transportieren. Dabei löste sich aus bislang unbekannten Gründen einer von zwei Gurten. Die Latten stürzten herab und begruben den Mann. +++++++++++++++++1842152; Polizeiführer vom Dienst (GU); Tel. 0731/188-1111; Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Langenau - Pkw überschlägt sich / Zum Glück unverletzt blieb eine Pkw-Lenkerin, als ihr Auto in einem Maisacker landete.

    Ulm (ots) - Eine 20-Jährige befuhr am Freitagabend gegen 23.20 Uhr die L1079 von Ulm kommend in Richtung Albeck. Weil sie vom Gegenverkehr geblendet wurde, geriet sie nach rechts von der Straße ab. Als sie gegenlenkte, verlor die junge Frau die Kontrolle über ihr Auto. Der Pkw kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals in einem Maisfeld. Die 20-Jährige überstand den Unfall unbeschadet. Ihr Auto war aber stark demoliert. Es entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. ++++++++++++++++1839526 Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Eislingen - Ohne Versicherungsschutz unterwegs / An Ort und Stelle musste ein Autofahrer sein Fahrzeug abstellen, weil kein Versicherungsschutz bestand.

    Ulm (ots) - Beamte des Polizeireviers Eislingen kontrollierten am Samstag gegen 02.00 Uhr in der Salacher Straße einen Pkw. Dabei stellten sie fest, dass das Auto zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war, weil kein Versicherungsschutz bestand. Der 41 Jahre alte Pkw-Lenker musste das Fahrzeug an Ort und Stelle abstellen. Die Beamten entstempelten die Kennzeichen. ++++++++++++++++1839538 Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (HDH) Heidenheim - Randalierer schnell gefasst / Einen Pkw beschädigte ein junger Mann. Dabei entstand erheblicher Sachschaden.

    Ulm (ots) - Ca. 1.200 Euro Schaden verursachte ein 21 Jahre alter Mann am Samstagmorgen gegen 02.10 Uhr. Er demolierte in der Würzburger Straße einen Pkw Mercedes, indem er die Heckscheibe einschlug und einen Außenspiegel abtrat. Dabei wurde er vom Fahrzeugbesitzer beobachtet, der umgehend die Polizei verständigte. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Darüber hinaus muss er für den entstandenen Schaden aufkommen. ++++++++++++++++1838561 Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
Seite 1 von 10
vor

Altheim

Gemeinde in Alb-Donau-Kreis

  • Einwohner: 582
  • Fläche: 7.8 km²
  • Postleitzahl: 89605
  • Kennzeichen: UL
  • Vorwahlen: 07391
  • Höhe ü. NN: 606 m
  • Information: Stadtplan Altheim

Das aktuelle Wetter in Altheim b. Ehingen

Aktuell
19°
Temperatur
11°/21°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Altheim b. Ehingen