Rubrik auswählen
 Borken/Westfalen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Rhede - Taschendiebstähle im Discountermarkt

Rhede (ots) - Am Donnerstagmorgen kam es in einem Discountermarkt am Molkereihof zu zwei Taschendiebstählen. Der erste Fall trug sich gegen 10.15 Uhr zu. Eine 55-jährige Rhederin hatte Waren bezahlt und kurz darauf auf dem Parkplatz festgestellt, dass ihre Geldbörse, die sie in der Jackentasche aufbewahrt hatte, gestohlen worden war. Im Bereich des mutmaßlichen Tatortes (noch im Geschäft, hinter dem Kassenbereich) waren ihre drei Personen aufgefallen, die auch in ihrer unmittelbaren Nähe gestanden hatten. Es handelt sich um zwei Männer und eine Frau, alle augenscheinlich südländischer Herkunft, ca. 25 - 30 Jahre alt und schlank. Die Frau ist ca. 160 - 165 cm groß und trug ein schwarzes Kopftuch sowie eine längere graue Jacke. Einer der Männer ist ca. 180 - 185 cm groß, hat einen Dreitagebart und trug eine schwarze kurze Jacke, eine schwarze Hose und ein Baseballkappe. Der zweite Mann trug eine blaue kurze Jacke, ein weißes T-Shirt und eine Baseballkappe.

Gegen 10.35 Uhr wurden an einem Geldausgabeautomaten der Volksbank-Filiale am Gildekamp mehrere hundert Euro vom Konto der Geschädigten abgehoben. Die Auswertung der Videoüberwachung dauert an. Nach erster Sichtung passt die Beschreibung der Verdächtigen aus dem Markt auf die Personen, die in der Volksbank-Filiale das Geld abgehoben haben.

Zwischen 11.15 und 11.55 Uhr wurde eine 83-jährige Frau aus Rhede in demselben Markt Opfer von Taschendieben. Ihr wurde die Geldbörse aus ihrem Einkaufskorb gestohlen.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990.

Die Polizei erneuert in diesem Zusammenhang ihre Warnung vor Taschendieben. Sie nutzen für ihr kriminelles Handwerk gerne Situationen, in denen es zu Gedränge kommt - eine flüchtige Berührung oder ein kurzer Rempler fallen dort nicht so schnell auf. Den Taschendieben reichen schon wenige Augenblicke und gegebenenfalls das Ablenkungsmanöver eines Mittäters, um an ihre Beute zu kommen. Wer sich davor schützen will, sollte Wertsachen in einer verschlossenen Innentasche verstauen - am besten Geld und Papiere in unterschiedlichen Taschen. Brustbeutel, Gürtelinnentaschen oder ähnliches bieten zusätzliche Sicherheit. Bei Taschen sollte die Verschlussseite zum Körper hin und auf der Vorderseite des Körpers getragen werden. Weitere Tipps und Informationen dazu bietet unter anderem die Internetseite www.polizei-beratung.de.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Borken/Westfalen