Rubrik auswählen
 Büren

Polizeimeldungen aus Büren

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Einbruch in Brotfabrik

    Salzkotten (ots) - (mb) An der Geseker Straße ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Einbruch in eine Brotfabrik verübt worden. Der Einbruch wurde am Mittwoch gegen 05.50 Uhr entdeckt. Der oder die Täter waren an der Rückseite des Firmenkomplexes vom Bahngelände auf ein Flachdach geklettert. Sie hebelten mehrere Fenster auf, um die Büros zu gelangen. Im Gebäude wurden Türen aufgebrochen. Die Einbrecher erbeuteten eine geringe Summe Bargeld und Computerzubehör. Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Einbrüche im HSK

    Hochsauerlandkreis (ots) - Schmallenberg: Im Zeitraum zwischen Mittwoch 18:30 Uhr und Donnerstag 5:15 Uhr sind Unbekannte in eine Bäckerei in der Straße "Wehrscheid" eingebrochen. Die Täter hebelten eine Tür auf und verschafften sich so Zugang zu dem Gebäude. Im Inneren durchwühlten sie sämtliche Schränke und Schubladen und brachen einen Tresor auf. Die Täter entwendeten Bargeld. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Schmallenberg unter der 02974 / 90 200. Brilon: Im Zeitraum zwischen Montag 12 Uhr und Dienstag 13 Uhr haben Unbekannte versucht in eine Wohnung in der Straße "Hagedorn" einzubrechen. Die Täter scheiterten bei dem Versuch die Tür aufzuhebeln. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Brilon unter 02961 /90 200. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Kindergarten beschmiert

    Sundern (ots) - Am Mittwochmorgen wurde der Polizei eine Sachbeschädigung an einem Kindergarten auf der Michaelstraße gemeldet. Unbekannte Täter hatten eine rückwärtige Fassade mit Farbe beschmiert. Die Tatzeit liegt zwischen dem 10. und 15. September. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Sundern unter 0 29 33 - 90 200 in Verbindung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Graffiti an der Rochuskapelle

    Brilon (ots) - Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr wurde der Polizei eine verdächtige Person im Bereich der Rochuskapelle gemeldet. An der Kapelle stellten die Beamten zwei noch feuchte Graffitis fest. Eine Zeugin hatte zuvor eine schwarz gekleidete Person mit schwarzen Haaren gesehen. Die Polizei leitete direkt eine Fahndung ein. Diese blieb jedoch ohne Erfolg. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Brilon unter 02961 - 90 200 in Verbindung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Exhibitionist vorläufig festgenommen

    Meschede (ots) - Am Mittwochnachmittag konnte ein 20 jähriger Tatverdächtiger im Bereich des Campus in Meschede vorläufig festgenommen werden. Er hatte sich zuvor mehreren Personen in schamverletzender Weise gezeigt. Ermittlungen durch die Kriminalpolizei dauern an. mipa Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Leitstelle Telefon: 0291-9020-3110 Fax: 0291-9020-3119 E-Mail: leitstelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Zeugen gesucht

    Olsberg (ots) - Am Dienstag um 20:55 Uhr meldete sich eine Zeugin bei der Polizei und gab an, dass sie auf der K 15 zwischen Altenbüren und Olsberg von einem zivilen Fahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt worden sei. Auch andere Fahrzeuge seien von dem schwarzen VW Golf mit erhöhte Geschwindigkeit überholt worden. Zur Sachverhaltsklärung bittet die Polizei die Fahrer der überholten Autos sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Weitere Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können, werden ebenfalls geben, die Polizei in Brilon unter der 02961 /90 200 zu kontaktieren. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Diebstähle aus PKW

    Meschede (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendete ein bislang unbekannter Täter diverse Gegenstände aus insgesamt sieben Autos. Der Unbekannte öffnete die Türen von geparkten Autos in der Liegnitzer Straße, Warsteiner Straße, Ziegeleistraße, Uhlandstraße, Marienstraße, Theodor-Storm-Straße und Oppelner Straße. Aufbruchspuren sind an den Autos nicht zu finden. Daher geht die Polizei davon aus, dass der Täter gezielt nach unverschlossenen Autos gesucht hat. Anschließend durchwühlte er die PKW und entwendete geringe Mengen an Bargeld sowie Fahrzeugdokumente und Tankkarten. Bei einer Tat wurde der Mann von einer Überwachungskamera gefilmt. Er ist circa 1,70 Meter groß und trug während der Taten eine dunkle Kappe und eine dunkle Jacke. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Meschede unter der 0291 / 90 200. Die Polizei rät: - Schließen Sie Ihr Auto immer ab. - Lassen Sie weder Wertsachen noch Bargeld im Auto liegen. Dabei gilt: Auch Verstecken ist sinnlos. Denn erfahrende Diebe kennen jedes Versteck. - Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurück. Entfernen Sie auch die Halterung des Geräts. - Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug tatsächlich durch die Funkfernbedienung abgeschlossen wird - beispielsweise indem Sie sich vergewissern, dass sich die Schließknöpfe nach unten bewegt haben, oder indem Sie den Türgriff betätigen. - Nehmen Sie Ausweise, Fahrzeugpapiere, Schriftstücke mit der Wohnungsanschrift und besonders Hausschlüssel immer mit aus dem Fahrzeug. - Bewahren Sie keine Wertsachen im Kofferraum auf. - Suchen Sie zum Abstellen Ihres Fahrzeugs belebte und gut beleuchtete Parkplätze auf oder nutzen Sie eine abschließbare Garage. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Auf frischer Tat beim Diebstahl ertappt - Mittäter gesucht

    Paderborn (ots) - (CK) - Am Montagabend (13.09., 21.05 Uhr) verließ ein Mitarbeiter eines Autohauses seine Arbeitsstelle, um nach Hause zu fahren. Als er auf sein im Hof geparktes Auto zuging, wurde er auf einen Mann aufmerksam, der sich in hockender Position neben einem anderen Auto befand. Der Mitarbeiter sprach den Unbekannten daraufhin an. Dieser versuchte sofort, mehrfach mit der Faust auf den Zeugen einzuschlagen. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige in Richtung eines angrenzenden Feldes. Der 34-jährige Angestellte nahm die Verfolgung auf und rief seinen Chef, der sich ebenfalls noch im Autohaus befand, lautstark zur Hilfe. Beiden Verfolgern gelang es schließlich, den Beschuldigten - einen 57-Jährigen aus 49451 Holdorf - auf dem Feld festzuhalten und am Boden bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten zu fixieren. Die Einsatzkräfte fanden bei der Durchsuchung des Mannes Werkzeug, einen Wagenheber sowie ein Funkgerät vor. Da bei diesem Fund davon auszugehen war, dass mehrere Täter gemeinschaftlich handelten, wurde umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die jedoch erfolglos verliefen. Im Innenhof des Autohauses stellten die Beamten dann fest, dass der Beschuldigte versucht hatte, den Katalysator eines Autos auszubauen und dabei von dem Zeugen auf frischer Tat ertappt worden war. Entsprechende Utensilien für dieses Vorhaben hatte der Beschuldigte in einem Einkaufstrolley mitgeführt. Der Tatverdächtige wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Da er sich bei seiner Flucht leicht verletzt hatte, wurde er mit einem Rettungswagen zunächst in ein Krankenhaus gebracht, bevor er für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Polizeiwache Paderborn gebracht wurde. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bandendiebstahls wurde eingeleitet. Die Polizei geht davon aus, dass der 57-Jährige als Teil einer Bande handelte, die gemeinsam den Diebstahl an dem Fahrzeug geplant hatte und umsetzen wollte. Deshalb werden Zeugen gebeten, die Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben können, die sich am Montagabend im Bereich der Bielefelder Straße in Sennelager aufgehalten haben, sich zu melden, Telefon 05251 306-0. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Vandalen auf Schulgelände

    Arnsberg (ots) - Unbekannte Vandalen trieben am vergangenen Wochenende ihr Unwesen auf dem Gelände des Laurentianums an der Klosterstraße. Die Täter beschädigten eine Scheibe sowie die Fassade der Sporthalle. Zudem versuchten sie eine Türklingel anzuzünden. Neben den Beschädigungen hinterließen die Täter ihren Müll auf dem Gelände. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, 06.30 Uhr. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 in Verbindung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Einbrüche im HSK

    Hochsauerlandkreis (ots) - Meschede: In den Rohbau eines Hauses auf der Straße "Windhäuser" brachen unbekannte Täter am vergangenen Wochenende ein. Zwischen Samstag und Montag betraten die Täter die Baustelle des Gebäudes. Hier entwendeten sie einen Spanngurt, eine Leiter sowie ein etwa fünf Meter hohes Rollgerüst. Hinweise zu den Einbrechern liegen bislang nicht vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 in Verbindung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Unfall mit hohem Sachschaden

    Bad Lippspringe (ots) - Bei einem Alleinunfall auf der Vom-Stein-Straße in Bad Lippspringe hat ein 32-jähriger Autofahrer einen hohen Sachschaden verursacht. Anwohner hatten Samstagnacht gegen 01.55 Uhr einen lauten Knall gehört und die Polizei verständigt. Vor Ort fanden die Beamten einen quer auf der Straße stehenden BMW Mini vor, der augenscheinlich gegen einen Baum gefahren war und nach dem Zusammenprall noch einen Volkswagen Crafter touchiert hatte. Dem 32-jährigen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 16.000 Euro. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • 12-jähriger Radfahrer verletzt

    Paderborn-Elsen (ots) - Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich der Alisostraße mit der Von-Ketteler-Straße in Paderborn-Elsen hat sich ein 12-jähriger Radfahrer am Montagmorgen leichte Verletzungen zugezogen. Eine 42-jährige VW Polofahrerin wollte gegen 07.55 Uhr von der Alisostraße aus nach rechts in die Von-Ketteler-Straße einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Kind, das auf der Von-Ketteler-Straße auf dem Radweg entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Sander Straße unterwegs war. Ein Rettungswagen brachte den Jungen in ein Paderborner Krankenhaus. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Trunkenheit im Verkehr, Verbotenes Kraftfahrzeugrennen, Urkundenfälschung..... Polizei ermittelt gegen Brüderpaar

    Delbrück (ots) - (CK) - Am Sonntagnachmittag (12.09, 15.20 Uhr) meldeten mehrere Zeugen einen verdächtigen Audi RS 5. An verschiedenen Örtlichkeiten, unter anderem an der Wewerstraße und im Verlauf der B 64, sei der Fahrer durch eine aggressive Fahrweise aufgefallen; weiterhin soll er aus dem Fenster gebrüllt und mehrfach grundlos gehupt haben. Erste polizeiliche Ermittlungen ergaben dann, dass das am Audi angebrachte Kennzeichen ursprünglich für einen Mercedes ausgegeben wurde. Sofort entsandten Polizeibeamten kam der Audi auf der B 64 in Höhe Hövelhofer Straße / Anreppener Straße entgegen. In dem Auto befand sich augenscheinlich ein einzelner jüngerer Mann. Die Beamten wendeten umgehend den Streifenwagen und fuhren direkt hinter dem Audi in Richtung Rietberg; sie beabsichtigten, das Fahrzeug anzuhalten und den Fahrer zu kontrollieren. Allerdings reagierte der Fahrer nicht: Weder das Anhaltezeichen "Stopp Polizei" noch Blaulicht bewegten den Mann zum Anhalten. Der Fahrer fuhr stattdessen mit überhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung Boke und Lippstadt. Bei seiner Flucht vor der Polizei wurden zwischenzeitlich Geschwindigkeiten von etwa 200 km/h erreicht. Um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, brachen die Polizeibeamten die Verfolgung des Audis ab, lösten aber umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrzeug aus, das sie inzwischen aus ihrem Sichtbereich verloren hatten. Im Rahmen dieser Fahndung trafen weitere Einsatzkräfte den Audi gegen 15.40 Uhr am Bösendamm an. Neben ihm befanden sich zwei Brüder im Alter von 22 und 25 Jahren aus dem Kreis Gütersloh. Beide Männer wurden daraufhin von den Beamtem kontrolliert, da sie im dringenden Verdacht standen, zuvor mit dem Audi unterwegs gewesen zu sein. Die Tatverdächtigen machten keine Angaben dazu, wer von ihnen zuvor mit dem Audi, dessen letztmaliger Halter ein weiteres Familienmitglied war, gefahren war. Der ältere Bruder stand deutlich erkennbar unter dem Einfluss von Alkohol. Ferner verhielt er sich verbal aggressiv und unkooperativ. Ein bei dem jüngeren Mann durchgeführter Alco-Test und Drogenvortest verlief negativ. Beide Männer wurden daraufhin zwecks weiterer Ermittlungen zur Polizeiwache nach Paderborn gebracht. Nach Rücksprache mit Richterin und Staatsanwalt wurde dem 25-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Weiterhin wurden sein Führerschein und sein Mobiltelefon sichergestellt. Aus Gründen der Beweissicherung wurden ebenso der Audi und die Oberbekleidung beider Männer sichergestellt. Da die polizeilichen Ermittlungen dazu andauern, wer Fahrer des Audis war, wurden zunächst gegen beide Tatverdächtigen Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Verbotenes Kraftfahrzeugrennen, Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
  • Fahrradunfall unter Alkoholeinfluss

    Brilon (ots) - Am Sonntag gegen 22 Uhr befuhr ein 40-jähriger Fahrradfahrer die Straße "Rosentwiete" in Richtung Bahnhofstraße. Der Briloner kam von der Fahrbahn ab und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der Führerschein des 40-Jährigen wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Zusammenstoß zwischen Fahrradfahrern

    Sundern (ots) - Am Sonntag gegen 13:30 Uhr befuhr ein 45-jähriger Sunderner den Fahrradweg in der Straße "Gut Selmke" in Richtung Sundern, als er mit einem entgegenkommenden Radfahrer zusammenstieß. Die beiden Sunderner stürzten und der 60-Jährige verletzte sich schwer. Der 45-Jährige blieb unverletzt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Unfall unter Alkoholeinfluss

    Schmallenberg (ots) - Am Samstag gegen 3:55 Uhr meldete ein Zeuge ein unfallbeschädigtes Auto an einer Baustelle in der Leißestraße. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnte der Fahrer des PKW im Nahbereich angetroffen werden. Der 19-jährige Schmallenberger befuhr zuvor die B 236 von Oberkirchen in Richtung Gleidorf, als er von der Fahrbahn abkam und möglicherwiese eine Schutzleitplanke touchierte. Ohne eine Schadensregulierung einzuleiten, flüchte der junge Mann vom Unfallort. Ein vor Ort durch die Beamten durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der Führerschein des Schmallenbergers wurde beschlagnahmt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Räuberischer Diebstahl

    Arnsberg (ots) - Am Freitag gegen 17:10 Uhr betraten zwei Männer ein Bekleidungsgeschäft in der Apothekerstraße. Eine Angestellte bemerkte, wie die Täter Ware aus dem Regal nahmen und diese in ihrer Tasche verstauten. Als die Unbekannten flüchten wollten, lief die Zeugin den Männern hinterher. Ein 44-Jähriger, der vor dem Laden stand, erkannte die Situation und verfolgte die flüchtigen Diebe. Als der Arnsberger einen der Männer festhalten konnte, sprühte dieser Reizstoffsprühgas in Richtung des Zeugen. Die beiden Diebe konnten unerkannt flüchten. Täterbeschreibung: 1. Täter: männlich, circa 1,80-1,85 Meter groß, schlanke Statur, kurze dunkle Haare, helle Jacke, blaue Jeans, schwarzes T-Shirt 2. Täter: männlich, circa 1,80-1,85 Meter groß, schlanke Statur, kurze dunkle Haare, helle Jacke, schwarze Jeans, weißes T-Shirt mit rotem Aufdruck Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932 / 90 200. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Motorradkontrollen am Sonntag

    Sundern (ots) - An verschiedenen Stellen in Sundern fanden am Sonntag zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr gezielte Motorradkontrollen statt. Gemeinsam mit einem Radarwagen des Hochsauerlandkreises kontrollierten die eingesetzten Polizeibeamten die Geschwindigkeit und Motorräder auf technische Veränderungen. Bei durchwachsenem Wetter wurden 66 Motorradfahrer kontrolliert. Wegen Geschwindigkeitsverstößen fielen insgesamt neun Motorradfahrer auf. Sieben weitere verstießen gegen ein geltendes Durchfahrtsverbot oder wiesen technische Mängel auf. Deutlich mehr Geschwindigkeitsverstöße legten am Sonntag allerdings Autofahrer hin. Insgesamt 156 waren zu schnell. In den letzten beiden Wochen sind bedauerlicherweise drei Motorradfahrer im HSK ums Leben gekommen. Auch an diesem Wochenende kam es zu drei Verkehrsunfällen mit verletzten Kradfahrern. Welche Folgen ein Verkehrsunfall für Motorradfahrer hat, hängt von vielen Faktoren ab. Unabhängig von der Verursacherfrage. Durch angepasste Geschwindigkeit und die richtige Schutzausrüstung können Unfallfolgen gemindert werden. Wir wollen durch weitere Kontrollen unseren Beitrag für die Sicherheit im Straßenverkehr leisten. Kommen Sie heile nach Hause! Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Sebastian Held Telefon: 0291 / 90 20 - 1141 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Einbrüche im HSK

    Hochsauerlndkreis (ots) - Arnsberg: Einen etwa 300 Kilogramm schweren Tresor entwendeten unbekannte Täter bei einem Einbruch aus einem Einfamilienhaus an der Johannesstraße. Zwischen Samstag, 18.15 Uhr, und Sonntag, 01 Uhr, drangen die Einbrecher auf unbekannte Weise in das Gebäude. Hier entwendeten sie den Tresor aus dem Keller. Zudem durchsuchten sie die Wohnräume und entwendeten Bargeld und hochwertige Handtaschen. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 in Verbindung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
  • Einbruch in Kindergarten sowie angrenzenden Garagen

    Paderborn (ots) - 33098 Paderborn, Pankratiusstraße 82 Samstag 11.09.2021, 01:00 Uhr - 06:00 Uhr Zur o. g. Tatzeit gelangten UBT durch Auftreten einer Terrassentür in den Kindergartens St. Elisabeth in der Pankratiusstrße 82. Aus den Räumlichkeiten wurde diverses Diebesgut im Innen- u. Außenbereich zusammengetragen und zum Abtransport bereit gelegt. Des Weiteren wurden auf dem Gelände des Kindergartens ein Holzschuppen sowie zwei in der Nähe befindliche Garagen von den Tätern teilweise gewaltsam geöffnet. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Der genaue Umfang des Diebesgutes steht noch nicht fest. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

    Original-Content von: Polizei Paderborn
Seite 1 von 10
vor

Büren

Gemeinde in Kreis Paderborn

  • Einwohner: 21.500
  • Fläche: 170.87 km²
  • Postleitzahl: 33142
  • Kennzeichen: PB
  • Vorwahlen: 02951, 02958, 02955
  • Höhe ü. NN: 230 m
  • Information: Stadtplan Büren

Das aktuelle Wetter in Büren

Aktuell
14°
Temperatur
10°/14°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Büren