Rubrik auswählen
 Gelsenkirchen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss

Gelsenkirchen (ots) - Am vergangenen Wochenende sind wieder mehrere Fahrer aufgefallen, die ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von berauschenden Substanzen führten. Besonders zu erwähnen ist zunächst ein 24 Jahre alter Gelsenkirchener, der am Freitagabend, 19. Februar 2021, um 23.49 Uhr auf der Hohenzollernstraße in Bulmke-Hüllen im Einmündungsbereich Bornstraße mit einem anderen Fahrzeug kollidierte. Im Zuge der Unfallaufnahme nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann war. Der versuchte zunächst, einen Atemalkoholtest zu umgehen. Schließlich führte er freiwillig einen Atemalkoholtest durch, der positiv verlief. Als er daraufhin aufgefordert wurde die Beamten zwecks Blutprobe zur Wache zu begleiten, wurde er zunehmend aggressiv. Die Beamten fixierten ihn daraufhin und nahmen ihm mit zur Wache. Hier täuschte er fortlaufend gesundheitliche Probleme vor, so dass vorsorglich Rettungskräfte alarmiert wurden. Schließlich konnte ein Arzt ihm eine Blutprobe entnehmen. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung mit Fahrunsicherheit infolge von Alkoholgenuss, stellten seine Fahrerlaubnis sicher und untersagten dem Mann vorläufig das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeugen. Am Samstagabend, 20. Februar 2021, beobachteten Zeugen gegen 22.40 Uhr, wie ein 44 Jahre alter Autofahrer gegen einen geparkten PKW an der Idastraße in Schalke stieß. Als sie den Mann ansprechen wollten, entfernte er sich. Der Verdächtige konnte schließlich durch Einsatzkräfte im Nahbereich zu Fuß angetroffen werden. Bei einer weiteren Nachschau konnte das von ihm genutzte Fahrzeug geparkt im Umfeld festgestellt werden. Wie sich herausstellte, waren die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen zuvor von einem ebenfalls in der Nähe befindlichen Pkw entwendet worden. Der 44-Jährige, der unter Alkoholeinfluss stand, räumte schließlich ein, gefahren zu sein. Auch dieser Mann musste die Beamten zur Wache begleiten, wo ihm ein Arzt Blutproben entnahm. Die Polizisten leiteten Strafverfahren ein. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Thomas Nowaczyk Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015 E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Gelsenkirchen