Rubrik auswählen
 Kreis Borken

Polizeimeldungen aus Kreis Borken

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Nordrhein-Westfalen
Seite 1 von 10
  • Tödlicher Verkehrsunfall in Haltern am See

    Recklinghausen (ots) - Am Sonntag, den 1. August 2021, befuhr um 14:14 Uhr ein 47jähriger Dorstener mit seinem Krad die Dorstener Str. (L 509) aus Richtung Haltern am See kommend in Fahrtrichtung Lippramsdorf. Aus bislang unbekannten Gründen kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb der Kradfahrer noch an der Unfallörtlichkeit. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen bis dato nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. Zum Zwecke der Unfallörtlichkeit war die Dorstener Str. bis gegen 17:00 Uhr gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Recklinghausen Frank Grapatin Telefon: 02361/55-2979 E-Mail: re.lst@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

    Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen
  • Schwerte-Suche nach vermißter Person

    Schwerte (ots) - Seit der Nacht zu Sonntag, 01.08.2021, ist der 63- jährige Schwerter Martin Berkenkopf von seiner Wohnanschrift in Schwerte-Holzen abgängig. Ein suizidaler Hintergrund oder ein Unglücksfall kann nicht ausgeschlossen werden. Daher bittet die Polizei dringend um Mithilfe bei der Suche nach dem Vermissten. Er ist etwa 180 cm groß und schlank, hat graue Haare und dürfte mit einer Jeans und anthrazitfarbenen Schuhen der Marke Mephisto bekleidet sein. Bisherige Suchmaßnahmen führten nicht zum Auffinden der Person. Hier der Link zum Fahndungsportal NRW mit dem Lichtbild des Vermissten: https://polizei.nrw/fahndungen/vermisste/unna-vermisste-person Wer hat Herrn Berkenkopf gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter den Rufnummern 02303 921 3535 oder 921 0 oder aber unter 110 an jede andere Polizeidienststelle. Redaktionelle Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna
  • Dülmen-Hiddingsel, Neustraße, Trunkenheitsfahrt

    Coesfeld (ots) - Am 01.08.2021, gegen 16:10 Uhr, meldete ein aufmerksamer Zeuge eine augenscheinlich fahruntüchtige, weibliche Person im Bereich Neustraße in Hiddingsel. Die stark schwankende Person wurde beobachtet, wie sie in ihren Pkw einstieg und sich von der Örtlichkeit entfernte. Die 60 jährige Frau aus Dülmen konnte an ihrer Wohnanschrift, noch im Fahrzeug sitzend, angetroffen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Bei der Fahrzeugführerin wurden zwei Blutproben angeordnet und der Führerschein wurde sichergestellt. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

    Hamm - Berge (ots) - Am Sonntag, 01. August 2021 um 14.35 Uhr wurde im Einmündungsbereich Ostfdorfstraße / Am Südbad eine 68-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall verletzt. Die 68-Jährige befuhr mit ihrem E-Bike den Radweg der Ostdorfstraße und wollte in die Straße Am Südbad einbiegen. Zeitgleich befuhr ein 35-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Hyundai die Straße Am Südbad und wollte nach rechts in die Ostdorfstraße abbiegen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, in dessen Folge die Radfahrerin zu Fall kam. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, dass sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 1800 Euro. (ab) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm
  • Verkehrsunfall auf der BAB 2 mit vier beteiligten Fahrzeugen und drei verletzten Personen

    Bielefeld (ots) - MS / Am 01.08.2021, gegen 13.40 Uhr, ereignete sich auf der BAB 2, Fahrtrichtung Hannover, zwischen der Anschlussstelle Bielefeld Süd und der Anschlussstelle Bielefeld Ost ein Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Zur Unfallzeit befuhren vier zusammengehörende Kradfahrer die BAB 2 Richtung Hannover. Verkehrsbedingt mussten diese in Höhe der späteren Unfallstelle abbremsen. Dabei stieß ein 69-jähriger Kradfahrer aus Ganderkesee seitlich gegen das Krad eines 65-jährigen Kradfahrers, ebenfalls aus Ganderkesee. Ein Transportkoffer, welcher an einem der Kräder befestigt war, löste sich dabei und rutschte über die Fahrbahn der BAB. Ein nachfolgender 31-jähriger Fahrzeugführer aus Porta Westfalica musste nun dem auf der Fahrbahn liegenden Koffer ausweichen und ebenfalls abbremsen, worauf eine 49-jährige Fahrzeugführerin aus Herford mit ihrem PKW dem vorausfahrenden auffuhr. Dadurch geriet der PKW der 49-jährigen Fahrzeugführerin ins Schleudern und kippte zur Seite. Im Anschluss kam der PKW auf der linken Spur schließlich zum Stillstand. Bei dem Verkehrsunfall wurden die 49-jährige Fahrzeugführerin sowie zwei Mitfahrer im Alter von 24 und 25 Jahren leicht verletzt. Die verletzten Beteiligten wurden an der Unfallstelle ärztlich versorgt und im Anschluss in umliegende Krankenhäuser verbracht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde niemand lebensgefährlich verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle für ca. 1 1/2 Stunden voll gesperrt werden. In der Folge kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen bis ca. 15.30 Uhr. Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de https://bielefeld.polizei.nrw/ Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

    Original-Content von: Polizei Bielefeld
  • Nottuln, Frieda-Nadig-Straße, Sachbeschädigung an Pkw

    Coesfeld (ots) - In der Zeit vom 30.07.2021, 18:00 Uhr, bis 31.07.2021, 16:20 Uhr, wurde bei einem Pkw Ford C-Max, welcher in der Einfahrt des Hauses Frieda-Nadig-Straße 31 in 48301 Nottuln geparkt war, durch unbekannbte Person/en die Beifahrerscheibe beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Dülmen unter 02594-7930 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Nordkirchen, Johann-Conrad-Schlaun-Schule, Scheibe eingeworfen, Zeugen gesucht

    Coesfeld (ots) - Am 30.07.2021, gegen 23:45 Uhr, warfen unbekannte Personen einen Pflasterstein durch die Fensterscheibe eines Klassenzimmers der Johann-Conrad-Schlaun-Schule in Nordkirchen, Am Gorbach 4. In unmittelbarer Nähe zur eingeworfenen Scheibe konnte ein noch warmer Kohlegrill festgestellt werden und ein Zusammenhang mit diesem Grillevent ist nicht auszuschließen. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591-7930 entgegenen. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Nordkirchen, An der Mühle, Sachbeschädigung

    Coesfeld (ots) - In der Nacht zum 31.07.2021 beschädigten unbekannte Personen die Glasschiebetür des Edeka Marktes in Nordkirchen, An der Mühle 17. Der oder die Täter nutzten vermutlich einen in unmittelbarer Nähe aufgefunden Einkaufswagen. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591-7930 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Nordkirchen, Schlaunweg, Diebstahl aus Pkw

    Coesfeld (ots) - In der Nacht zum 31.07.2021 entwendeten unbekannte Täter, aus einem silberfarbenen Pkw Hyundai, welcher auf dem Stellplatz eines Wohnhauses am Schlaunweg 20 in Nordkirchen abgestellt war, einen weißen Laptop der Marke Asus. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591-7930 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Lüdinghausen, Ermen, Wohnungseinbruchdiebstahl, Zeugen gesucht

    Coesfeld (ots) - Am 30.07.2021, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr, brachen unbekannte Täter die Terrassentür einer Wohnung in Lüdinghausen, Ermen 18, auf und entwendeten eine Geldkassette mit Münzen. Der Wert des erlangten Gutes beläuft sich auf ca. 100,-EUR. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591-7930 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Coesfeld, Schützenring, Sachbeschädigung durch Feuer, Zeugen gesucht

    Coesfeld (ots) - In der Zeit vom 30.07.2021, 17:30 Uhr, bis 31.07.2021, 10:00 Uhr, beschädigte/n ein oder mehrere unbekannte Täter einen Gartenstuhl im Gartenbereich der Anschrift Schützenring 38 in Coesfeld. Der Gartenstuhl, welcher zuvor im Bereich einer Gartenhütte abgestellt war, wurde durch die Geschädigten halb abgebrannt auf der Terrasse des Hauses aufgefunden und weitere Beschädigungen am Schloss der Hoftür und einer Verglasung der Gartenhütte festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 70,-EUR. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld unter 02541-140 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Ascheberg-Herbern, Altenhammstraße, Brand eines Pkw, Zeugen gesucht

    Coesfeld (ots) - Am 30.07.2021, gegen 23:30 Uhr, kam es in Ascheberg-Herbern zu einem Brand eines schwarzen VW Polo. Das Fahrzeug parkte zum Zeitpunkt des Brandes auf dem Parkstreifen gegenüber der Anschrift Altenhammstraße 6. Durch den Brand entstand am Fahrzeug Totalschaden und an einem vor dem Fahrzeug abgestellten Anhänger leichter Sachschaden. Der Brand wurde durch einen Verkehrsteilnehmer festgestellt und zunächst der Feuerwehr gemeldet, die den Brand löschte. Die Schadenshöhe beläuft sich ca. auf 8.000,-EUR. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591-7930 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Coesfeld
  • Motorradkorso durch Dortmund und Lünen - rund 1.700 Menschen demonstrieren friedlich

    Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0813 In Dortmund und Lünen haben am heutigen Sonntag (1.8.) rund 1.700 Menschen friedlich für die Rechte von Motorradfahrerinnen und -fahrern demonstriert. Die Versammlung verlief störungsfrei. Der Korso mit rund 1.250 Motorrädern und vereinzelten Trikes und Quads startete gegen 12 Uhr auf einem Parkplatz an den Dortmunder Westfalenhallen und führte in Richtung Lünen. Auf der Emscherallee kam es zu einem Zwischenfall: Eine teilnehmende Motorradfahrerin war aus bislang ungeklärter Ursache gestürzt und verletzte sich schwer. Die Polizei stoppte daraufhin einen Teil des Korsos, sodass Rettungskräfte sich um die Verletzte kümmern konnten. Die Frau kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus, die wartenden Versammlungsteilnehmerinnen und -teilnehmer fuhren weiter. Kurz vor 15 Uhr traf der Korso wieder am Start- und Endpunkt an den Westfalenhallen an. Dort endete die Demonstration wenig später. Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4981660 Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Dortmund
  • Alleinunfall mit drei Verletzten

    Bielefeld (ots) - (Ku) Bielefeld Senne, Windelsbleicher Straße / Karl-Oldewurtel-Straße Am Sonntag, 1. August 2021, gegen 14:35 Uhr, erhielt die Leitstelle des PP Bielefeld über Notrufe Kenntnis von einem Unfall auf der Windelsbleicher Straße in Höhe des Bezirksamtes Senne, bei der drei Personen verletzt wurden. Ein 62jähriger Bielefelder verlor mutmaßlich aufgrund eines medizinischen Notfalles die Kontrolle über den von ihm geführten Ford Focus. Er befuhr die Windelsbleicher Straße von der Buschkampstraße kommend und prallte dann gegen das im Kreisverkehr zur Karl-Oldewurtel-Straße dort befindliche Denkmal. Seine mit im Fahrzeug befindliche Ehefrau (65 Jahre) sowie sein Sohn (27 Jahre) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Alle drei Insassen des Ford wurden durch den eingesetzten Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. Die Bielefelder Feuerwehr wurde zudem eingesetzt, da das verunfallte Fahrzeug Betriebsstoffe verlor. Der PKW musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden. Der Sachschaden wird seitens der Polizei auf ca. 7.000,- Euro geschätzt. Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de https://bielefeld.polizei.nrw/ Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

    Original-Content von: Polizei Bielefeld
  • Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld zu einem versuchten Tötungsdelikt in Minden - Zeugen gesucht

    Bielefeld (ots) - DS / Bielefeld / Minden. Am Samstagnachmittag, dem 31.07.2021, wurden zwei männliche Jugendliche aus Minden im nördlich angrenzenden Bereich der "Kanzlers Weide" von Unbekannten angegriffen und teilweise schwerverletzt. Die beiden 16-Jährigen hatten einige Tage zuvor regen Chat-Kontakt über ein soziales Netzwerk mit einer unbekannten Jugendlichen. Es wurde ein Treffen für den Samstagnachmittag auf dem Volksfest an der "Kanzlers Weide" in Minden ausgemacht. Als die beiden 16-Jährigen gegen 17:45 Uhr am Treffpunkt ankamen, wurden sie von der unbekannten Jugendlichen in die Uferstraße, zur sogenannten "Regenbogengarage" gelockt. Dort traten drei weitere unbekannte Personen aus den Büschen hervor, umringten die 16-Jährigen und griffen diese ohne Vorwarnung an. Dabei erlitt einer der Mindener lebensgefährliche Verletzungen durch eine Stichwaffe. Der andere 16-Jährige wurde durch Faustschläge leicht verletzt. Die beiden 16-Jährigen konnten nach dem Hinterhalt in eine Besuchergruppe auf der "Kanzlers Weide" flüchten und Hilfe anfordern. Nach Notärztlicher Versorgung wurde der schwerverletzte Jugendliche in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert. Es besteht weiterhin Lebensgefahr. Die Polizei Bielefeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Zusammen mit Beamten der Kreispolizeibehörde Minden und des Polizeipräsidiums Bielefeld wurde unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens die Mordkommission "Kanzler" eingerichtet. Die vier unbekannten Personen wurden wie folgt beschrieben: 1. Weiblich, ca. 1,70 m groß, zwischen 16 und 18 Jahren alt, schlank, blonde Haare, weiße Trainingsjacke, lange graue Jogginghose, eine Art Bandana um den Kopf, weiße Maske 2. Männlich, ca. 1,78 bis 1,80 m groß, zwischen 16 und 18 Jahren alt, blonde kurze Haare, schlank, schwarze Trainingsjacke, weiße Hose, Goldkette, großes schwarzes Mobiltelefon 3. Männlich, ca. 1,78 bis 1,80 m groß, ca. 18 Jahre alt, schwarze kurze Haare, schwarzer Vollbart, schwarze Hose, schwarzes T-Shirt, schwarze Maske 4. Männlich Wer ist Zeuge des Geschehens? Wer hat die vier unbekannten Jugendlichen gesehen? Wer kann darüber hinaus Angaben zum Tatgeschehen machen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der 0521 545-0 entgegen. Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de https://bielefeld.polizei.nrw/ Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

    Original-Content von: Polizei Bielefeld
  • Leichtkraftrad (Roller) aus Garten entwendet

    Kleve (ots) - In der Sonntagnacht des 01.08.2021 zwischen 00:00 Uhr und 06:15 Uhr wurde auf der Merowingerstraße ein Leichtkraftrad (Roller) der Marke MBK entwendet. Zum Zeitpunkt des Diebstahls stand das Leichtkraftrad im hinteren Gartenbereiches eines Reihenhauses. Am Fahrzeug war das amtliche Kennzeichen KLE-HD401 angebracht. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei in Kleve unter Telefon 02821-5040 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de https://kleve.polizei.nrw/ Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter: https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle https://twitter.com/polizei_nrw_kle

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve
  • 700 Motorradfahrer demonstrieren friedlich

    Neuenrade/Balve (ots) - Heute versammelten sich nach polizeilichen Zählungen rund 700 Motorradfahrerinnen und -fahrer zum Thema "Leis ist kein Scheiß. Fahre mit Verstand durch das Sauerland.". Nach einer Auftaktkundgebung am Hüttenweg in Neuenrade, fuhren die Motorradfahrer als Aufzug eine insgesamt 41km lange Strecke durch Neuenrade und Balve. Der Konvoi hatte in der Spitze eine Länge von etwa 4 Kilometern. Es kam zu Verkehrsstörungen. Polizeibeamte regelten den Verkehr. Neben Einsatzkräften der Polizei des Märkischen Kreises, waren auch Polizeibeamte aus Hagen, Olpe, Soest, Unna und dem Hochsauerlandkreis im Einsatz. Um kurz nach 12 Uhr fuhr ein 42-jähriger Nachrodter - im laufenden Konvoi - in Höhe des Flugplatzes Neuenrade (Im Brauke) auf einen vor ihm fahrenden Fahrer auf. Hierdurch kam er zu Fall und verletzte sich leicht. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn in ein Krankenhaus. Auf den Zufahrtsstraßen wurden im Vorfeld insbesondere technische Motorradkontrollen durchgeführt. In insgesamt zehn Fällen mussten wegen abgefahrener Reifen Anzeigen vorgelegt werden. Für einen Fahrer war die Fahrt und damit auch die Teilnahme an der Demonstration beendet. (dill) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Bocholt - Drogen im Straßenverkehr

    Bocholt (ots) - Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamte einer Streife gegen 16.50 Uhr auf der Sporker Ringstraße einen 23-jährigen Autofahrer aus Dinxperlo. Dabei stellten sie fest, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und brachten den Fall zur Anzeige. Ein Arzt entnahm dem Niederländer auf der Polizeiwache Bocholt eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Markus Hüls Telefon: 02861-900-2203 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken
  • Rhede - Unfallflucht auf Baumarktparkplatz

    Rhede (ots) - Am Samstagvormittag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen Audi Q7. Der Wagen parkte in der Zeit von 10.40 Uhr bis 11.00 Uhr gegenüber eines Baumarkteinganges auf einem Kundenparkplatz an der Gronauer Straße. Am beschädigten hinteren rechten Kotflügel entstanden Kratzer mit weißen Lackanhaftungen, die vermutlich vom unfallverursachenden Fahrzeug stammen. Dabei könnte es sich um einen weißen Caddy handeln, der zur Abstellzeit neben dem Audi parkte. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer des Caddys, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Markus Hüls Telefon: 02861-900-2203 https://borken.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken
  • Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

    Waldbröl (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Waldbröl-Spurkenbach hat sich am Freitagabend (30. Juli) ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zugezogen. Der 22-jährige Gummersbacher war gegen 21.30 Uhr mit seinem Motorrad auf der Siegstraße (B 256) in Richtung Schladern gefahren. Vor ihm fuhr ein 30-jähriger Autofahrer, der nach links in Richtung Seifen abbiegen wollte und bereits den Blinker gesetzt hatte. Obwohl der Motorradfahrer dies gesehen hatte, setzte er noch zum Überholen an. Dabei wurde er von dem abbiegenden Auto getroffen und zog sich bei dem anschließenden Sturz schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 4.000 Euro. Rückfragen von Pressevertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Seite 1 von 10
vor