Rubrik auswählen
 Nachrodt-Wiblingwerde

Polizeimeldungen aus Nachrodt-Wiblingwerde

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Einbruch in Gemeindehaus/ Pkw durchwühlt

    Iserlohn (ots) - Unbekannte sind durch ein Toilettenfenster in ein Gemeindehaus Im Wiesengrund eingebrochen. Aus einem der Räume entwendeten sie Beamer, Verstärker und Musikanlage. Unbekannte hebelten heute Morgen in der Immermannstraße zwei Fahrzeuge auf bzw. zerstörten Fenster. Beide Wagen wurden durchwühlt. Offenbar fanden die Täter nichts Verwertbares. Gegen 4.20 Uhr war die Alarmanlage einer der beiden Wagen losgegangen. Weil der Alarm jedoch rasch verstummte, ging niemand dem Signal nach. Am Donnerstag zwischen 20.30 und 21 Uhr durchwühlte ein Unbekannter am Westergraben einen 1er BMW. Der Fahrer hatte angehalten, um sich etwas in einem Imbiss zu kaufen. Als er zurückkehrte, waren Bankkarte, Bargeld und Armbanduhr aus dem Wagen verschwunden. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Fahrraddieb

    Halver (ots) - Zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag wurde an der Straße Langenscheid ein Mountainbike gestohlen. Am Donnerstag gegen 17 Uhr hing nur noch ein durchschnittenes Schloss an dem Holzzaun. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Mountainbike gestohlen

    Hemer (ots) - In der Nacht zum Donnerstag wurde Am Alten Weg ein Mountainbike gestohlen. Das Rad stand in einem nicht verschlossenen Klein-Lkw an der Straße. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Versuchter Einbruch ins Lehrerzimmer/ Beulen in Pkw getrampelt / Feuerlöscher geleert und aus Parkhaus geschmissen

    Lüdenscheid (ots) - Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen wurde versucht, eine Tür zum Lehrerzimmer der Knapper Grundschule aufzubrechen. An der Jokuschstraße, vor dem Brauhaus Schillerbad, wurde am Donnerstagnachmittag ein Renault Trafic beschädigt. Ein Unbekannter trampelte über Heck und Front und hinterließ Fußabdrücke und Dellen. Unbekannte leerten in der vergangenen Nacht mehrere Feuerlöscher im Parkhaus am Rathausplatz und warfen die leeren Behälter anschließend vom fünften Parkdeck aus auf ein Gebäudedach. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Versuchter Einbruch in Garage

    Meinerzhagen (ots) - Zwischen Dienstag- und Donnerstagnachmittag wurde an der Straße Zum Koppenkopf versucht, eine Garage aufzubrechen. Das misslang. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Geldbörsen aus Pkw gestohlen

    Kierspe (ots) - Aus einem blauen Kia Optima, der an der Leharstraße parkte, wurden in Nacht zum heutigen Freitag zwei Geldbörsen gestohlen. Darin steckten diverse Papiere, Bargeld, Bank- und Krankenkarten. In der Nacht zum Donnerstag oder im Laufe des Vormittags wurden an der Otto-Ruhe-Straße zwei Reifen eines weißen Dacia zerstochen. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Auto beschädigt/ Klingel geklaut/ Taschendieb im Discounter kassiert doppelt ab

    Altena (ots) - An einem schwarzen Kia Rio, der an der Rosmarter Allee parkte, wurden am Donnerstag zwischen 13.20 und 21.45 Uhr beide Kennzeichen und der Heckscheibenwischer abgebrochen. Unbekannte klauten am Donnerstag zwischen 13.30 und 15.30 Uhr die Klingel einer Hauseingangstür Auf dem Löttringsen. Taschendiebe haben am Donnerstag bei einer 73-jährigen Altenaerin gleich doppelt abkassiert. Bevor sie den Diebstahl bei der Polizei melden konnte, landete ihre Geldbörse auf der Wache - allerdings ohne Bargeld und Bankkarte. Ein Passant hatte das Portemonnaie auf dem Gehweg der Lenneuferstraße gefunden und bei der Polizei abgeliefert. Zehn Minuten später erschien die 73-Jährige bei der Polizei. Sie berichtete, dass sie gegen 10.10 Uhr in einem Discounter an der Werdohler Straße einkaufen wollte. Als sie sich ein Angebot anschaute, legte sie ihre Jutetasche mitsamt Geldbörse neben sich ab. An der Kasse suchte sie vergeblich nach ihrem Portemonnaie. Die Taschendiebe waren postwendend zum nächsten Geldautomaten gegangen: Gegen 10.25 Uhr zogen sie mit Bankkarte und PIN einen hohen Geldbetrag aus dem Automaten der Volksbank an der Lennestraße. Die Polizei warnt immer wieder: Tragen Sie beim Einkaufen insbesondere in Discountern Wertsachen dicht am Körper! Legen Sie keinen Zettel mit der PIN mit ins Portemonnaie! (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Motorradfahrer fährt vor der Polizei weg

    Menden (ots) - Am 16.09.2021, 07:40 Uhr sollte in Menden, Bräukerweg ein Motorradfahrer durch Beamte des Verkehrsdienstes Iserlohn einer Verkehrskonrolle unterzogen werden. Als der Motorradfahrer die Polizisten bemerkte, versuchte er, ab dem Bereich des Reiseunternehmens Filthaut-Reusch bis zur Einmündung Baufastraße, über den Gehweg in Richtung Innenstadt zu flüchten. Aufgrund der rücksichtslosen Fahrweise auf dem Gehweg mussten mehrer Passanten sowie Schulkinder zur Seite springen. Nur durch Zufall und absolut glücklicher Umstände wurde hierbei niemand verletzt. Der Fahrer konnte dann durch die Beamten auf der Märkischen Straße gestoppt und kontrolliert werden. Da das Fahrzeug technisch verändert wurde, wurde es zur Beweissicherung sichergestellt. Der Führerschein des Fahrers wurde ebenfalls sichergestellt. Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 02373/9099-0 oder 02373/9099-7128 zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2021 im nördlichen Kreisgebiet MK

    Iserlohn/Neuenrade (ots) - Pressemitteilung über die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2021 im nördlichen Kreisgebiet MK 1. Messstelle Ort Iserlohn-Kalthof, Leckingser Straße Zeit 16.09.2021, 07:20 Uhr bis 09:45 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 355 Verwarngeldbereich 31 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 1 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 55 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 2. Messstelle Ort Iserlohn, Seilerseestraße Zeit 16.09.2021, 10:40 Uhr bis 11:20 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 231 Verwarngeldbereich 3 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 71 km/h 50 bei km/h außerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 3. Messstelle Ort Iserlohn-Grüne, Untergrüner Straße Zeit 16.09.2021, 12:00 Uhr bis 13:05 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 425 Verwarngeldbereich 13 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 69 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 4. Messstelle Ort Neuenrade-Küntrop, Küntroper Straße Zeit 16.09.2021, 13:30 Uhr bis 16:42 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 1025 Verwarngeldbereich 25 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 70 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen Blatt -2- zur Pressemitteilung 5. Messstelle Ort Neuenrade-Küntrop, Küntroper Straße Zeit 16.09.2021, 17:12 Uhr bis 18:30 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 269 Verwarngeldbereich 11 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 1 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 79 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 6. Messstelle Ort Iserlohn, Hans-Böckler-Straße Zeit 16.09.2021, 18:56 Uhr bis 19:50 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 196 Verwarngeldbereich 5 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 69 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Schwere Beute gemacht

    Hemer (ots) - Nach einem Diebstahl bei einer Firma in der Deilinghofer Straße (direkt am Sauerlandpark) sucht die Polizei nach Zeugen: Zwischen Mittwochabend und Donnnerstagmorgen sind Unbekannte dort mit einem Lkw angerollt. Mit Hilfe eines Gabelstaplers transportierten sie mehrere Paletten mit Messing-, Kupfer- und Bronze-Stangen von hohem Wert ab. Gegen 5.30 Uhr bemerkten Mitarbeiter, dass Fenster aufgehebelt und Rolladen abgerissen sowie Türen gewaltsam geöffnet wurden. In der Montagehalle wurden mehrere Schreibtische und Werkzeugwagen aufgebrochen und durchsucht. Die Polizei geht davon aus, dass die nächtliche Aktion bemerkt worden sein muss. Hinweise bittet unter Telefon 02373/9099-6134. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Öltank auf B 229 verloren: Ermittlungen nach Unfallflucht

    Werdohl (ots) - Nach dem Hydrauliköl-Unfall am Mittwochmorgen auf der B 229 wird als Verursacher ein 54-jähriger Forstarbeiter verdächtigt. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen sollte der Forstarbeiter aus Rheinland-Pfalz sollte Hydrauliköl in Lüdenscheid abholen. Auf der Rückfahrt nach Werdohl fiel der 1000-Liter-Behälter gegen 9.20 Uhr zwischen Rotenhohl und Altenmühle aus noch unbekannten Gründen von seinem Anhänger. Durch einen Riss lief ein Teil des Bio-Schmiermittels aus. Vier oder fünf Personen halfen dem Fahrer, den umgekippten Anhänger wieder aufzurichten. Der Mann setzte sich ans Steuer und fuhr davon. Durch den Verkehr verteilte sich der ölige Film auf der nassen Fahrbahn. Ein anderer Autofahrer geriet auf dem entstandenen Schmierfilm ins Rutschen, konnte seinen Wagen jedoch abfangen. Er alarmierte Feuerwehr und Polizei. Der Unfallfahrer tauchte erneut an der Unfallstelle auf. Als er hörte, dass der andere Autofahrer die Polizei angerufen hatte, fuhr er erneut davon. Die Polizei musste die Strecke angesichts des gefährlichen Schmierfilms komplett sperren und ein Spezialunternehmen hinzu ziehen. Die Sperrung führte angesichts der ebenfalls gesperrten B 236 zwischen Altena und Werdohl und dem ebenfalls gesperrten Höhenweg zwischen Lüdenscheid und Werdohl zu erheblichen Verkehrsstörungen im Kreisgebiet. Die Polizei regelte in Altena und auf der Strecke an der Verse vorbei den Verkehr. Die Feuerwehr pumpte den liegengebliebenen Tank leer. Lediglich Linienbusse konnten die Unfallstelle passieren. Seit der Freigabe der Strecke am Mittwoch gegen 17.45 Uhr darf der Verkehr dort mit maximal 10 km/h rollen. Die Beschränkungen bleiben voraussichtlich über das Wochenende bestehen. Die Reinigungsarbeiten dauern an. Der mutmaßliche Unfallverursacher ist seitdem weder bei seinem Chef aufgetaucht, noch hat er sich bei der Polizei gemeldet. Die kennt ihn allerdings: Nach einer Trunkenheitsfahrt in Lüdenscheid hatte die Polizei am Wochenende zuvor seinen Führerschein sichergestellt. Die Polizei fordert den Unfallfahrer dringend auf, sich zu melden. Außerdem werden Zeugen des eigentlichen Unfalls gesucht - insbesondere die Personen, die halfen, den Anhänger wieder aufzurichten. Sie können sich melden in Werdohl, Telefon 02392/9399-0, oder in Lüdenscheid, Telefon 02351/9099-0. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Fahrzeugeinbruch/ Ladentür beschädigt/ Wechseltrickbetrüger

    Lüdenscheid (ots) - Am Schäferland wurde am Mittwoch die Seitenscheibe eines geparkten Wagens eingeschlagen. Die Fahrerin hatte den Wagen gegen 13.30 Uhr gegenüber der Christlichen Realschule abgestellt und einen Kunstlederrucksack auf dem Rücksitz liegen gelassen. Das bot dem unbekannten Täter offenbar genug Anreiz, die Scheibe einzuschlagen und den Rucksack herauszuziehen. In dem Rucksack lagen allerdings keine Wertsachen. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen wurde an der Wilhelmstraße versucht, die Tür zu einem Geschäft gewaltsam zu öffnen. Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen sind Unbekannte auf ein Baustellengelände an der Herscheider Landstraße eingedrungen. Dort entwendeten sie Kabel sowie Kabeltrommeln. Ein Wechseltrickbetrüger hat am Mittwochnachmittag in einem Geschäft an der Werdohler Straße abkassiert. Er fragte eine Mitarbeiterin zunächst nach einem kleineren Artikel und wollte dann einen 50-Euro-Schein gewechselt haben. Er redete sehr viel, befragte die Angestellte und ließ sich noch den Weg zu einem Schnellrestaurant zeigen. Am Ende gab ihm die Mitarbeiterin das Wechselgeld für den kleinen Artikel zurück, ohne den hingehaltenen 50-Euro-Schein entgegen genommen zu haben. Der Mann stieg in einen silbernen VW, der vor einem Lokal geparkt war, und fuhr davon. Erst dann wurde der Mitarbeiterin der mögliche Fehler bewusst. Eine Kassenkontrolle bestätigte den Verdacht. Sie rief die Polizei. Die fand heraus, dass es der Unbekannte auch in dem Restaurant gegenüber versucht hatte und in einem weiteren Restaurant tatsächlich einen 50-Euro-Schein in kleinere Scheine getauscht hatte. Der Unbekannte ist ca. 1,85 Meter groß, 45 bis 50 Jahre alt und sehr schlank. Er trug einen dunklen Pullover, dunkle Jeans, sprach Deutsch mit Akzent, hatte kurze schwarz-graue Haare, einen schwarz-grauen 3-Tage-Bart und ungepflegte Zähne. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung

    Lüdenscheid (ots) - Messstelle Lüdenscheid, Altenaer Straße Zeit 16.09.2021, 8 bis 12.45 Uhr Art der Messung: ESO Gemessene Fahrzeuge 3100 Verwarngeldbereich 183 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 3 Anzahl der Fahrverbote 1 Höchster Messwert 88 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart Pkw Zulassungsbehörde MK. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Wasserschaden nach Sachbeschädigung

    Iserlohn (ots) - Unbekannte haben in den vergangenen zwei Wochen die Dachrinne eines Kindergartens verstopft. Sie kletterten über ein Baugerüst auf das Flachdacht und stopften einen Gegenstand in das Rohr. Das Regenwasser, das nicht ablaufen konnte, suchte sich einen Weg in das Innere der Küche und landete in der Küche. Dort entstand Sachschaden an Möbeln und Decke. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Kinderwagen gestohlen/ Enkeltrickbetrüger kassieren ab

    Iserlohn (ots) - Einem Vater, der seine Tochter in den Kindergarten gebracht hat, wurde am Dienstag der Kinderwagen gestohlen. Er brachte seine Tochter kurz vor 9 Uhr in die Kita Henry an der Gerichtsstraße und ließ den schwarzen Kinderwagen der Marke ABC im Vorraum stehen. Darin wollte er sie mittags wieder nach Hause fahren. Doch da war der Wagen weg. Er hoffte, dass vielleicht andere Eltern den Wagen versehentlich mitgenommen hätten. Als der Wagen einen Tag später nicht wieder aufgetaucht war, erstattete er Anzeige bei der Polizei. Ein 93-jähriger Letmather ist am Mittwoch auf den Schockanruf eines Enkeltrick-Betrügers hereingefallen. Er übergab am Nachmittag in Stübbeken eine hohe Geldsumme an eine Abholerin. Die Polizei warnt weiter sehr dringend vor der Betrugsmasche. Binnen kürzester Zeit übergaben drei ältere Menschen in Iserlohn sehr hohe Geldbeträge an die Täter. Der Ablauf am Mittwoch war typisch für die Fälle der vergangenen Tage: Am Vormittag meldete sich eine weibliche Anruferin bei dem Senior. Sie gaukelte ihm vor, sie sei seine Tochter und extrem schwer an Covid 19 erkrankt. Sie müsse an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen werden oder könne alternativ eine lebensrettende Spritze bekommen. Doch die koste 30.000 bis 35.000 Euro. Die Anruferin bat um Hilfe. So viel hatte der Senior nicht zu Hause. Doch bei einem zweiten Anruf bekam er die Order, das vorhandene Geld in einen Umschlag zu stecken und draußen vor die Tür zu gehen. Dort warte bereits eine Frau, die das Geld entgegen nehme. Danach solle er zum Elisabeth-Krankenhaus gehen und sich dort bei einem Professor melden. Die Unbekannte stand, wie angekündigt, vor seiner Haustür. Die 40 bis 45 Jahre alte Abholerin ist ca. 1,70 Meter groß. Sie hatte ihre dunklen, schulterlangen Haare hinten zusammengebunden und trug schwarze Hose, schwarze Jacke und eine helle Lederhandtasche. Die Frau nahm den Umschlag entgegen und ging davon. Der alte Mann folgte der Unbekannten noch ein paar Schritte, verlor sie dann jedoch aus den Augen. Am Nachmittag erstattete der Senior Anzeige bei der Polizei. Die Betrüger werten Telefonverzeichnisse aus auf der Suche nach älter klingenden Vornamen. Wer die Gefahr solcher Schockanrufe verringern will, sollte sich entweder ganz aus dem Telefonbuch streichen lassen oder zumindest Adresse und Vornamen weglassen bzw. abkürzen. Die Polizei warnt dringend davor, Geld an fremde Personen zu übergeben. Lassen Sie niemanden in Ihre Wohnung! Geben Sie keine Auskunft über vorhandene Wertsachen oder Guthaben auf Bankkonten. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung

    Märkischer Kreis (ots) - Pressemitteilung über die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2021 im nördlichen Kreisgebiet MK 1. Messstelle Ort Iserlohn-Letmathe, Brinkhofstraße Zeit 15.09.2021, 06:45 Uhr bis 07:37 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 75 Verwarngeldbereich 10 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 48 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen Schulwegsicherung 2. Messstelle Ort Iserlohn-Letmathe, Reinickendorfer Straße Zeit 15.09.2021, 07:40 Uhr bis 08:45 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 59 Verwarngeldbereich 6 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 48 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde BO Bemerkungen Schulwegsicherung 3. Messstelle Ort Hemer, Lohstraße Zeit 15.09.2021, 09:30 Uhr bis 10:20 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 40 Verwarngeldbereich 2 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 46 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 4. Messstelle Ort Iserlohn, Schlesische Straße Zeit 15.09.2021, 10:25 Uhr bis 12:20 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 648 Verwarngeldbereich 12 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 12 Höchster Messwert 69 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 5. Messstelle Ort Is-Letmathe, Von-Der-Kuhlen-Str. Zeit 15.09.2021, 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 194 Verwarngeldbereich 21 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 49 km/h 30 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen 6. Messstelle Ort Menden, Provinzialstr. Zeit 15.09.2021, 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 576 Verwarngeldbereich 16 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 0 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 69 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Pkw gestohlen/ Einbruch in Pkw/ Dachrinne demontiert

    Iserlohn (ots) - In der Fichtenstraße wurde am Wochenende oder am Montag ein blauer GM Daewoo Kalos gestohlen. Der Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen MK-BA 1941 parkte seit Samstagabend gegen 21 Uhr in einer Garagenzufahrt. Am Montagnachmittag bemerkte die Nutzerin das Verschwinden. Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag an der Brändströmstraße die Seitenscheibe eines schwarzen Hyundai Tucson eingeschlagen. So kamen sie in das Fahrzeug und konnten ein Autoradio stehlen. Am Dienstagmorgen bemerkte ein Anwohner, dass unbekannte an seinem Haus Am Westhang Teile der Kupferdachrinne gestohlen hatten. Am Nachmittag zuvor war die Anlage noch in Ordnung. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung

    Altena (ots) - Pressemitteilung über die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2021 im südlichen Kreisgebiet MK 1. Messstelle Ort Altena-Evingsen, Ihmerter Straße Zeit 15.09.2021, 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr Art der Messung: Radar 0 ESO 1 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 576 Verwarngeldbereich 67 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 7 Anzahl der Fahrverbote 1 Höchster Messwert 87 km/h 50 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart Pkw Zulassungsbehörde D Bemerkungen Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Dachrinnen-Dieb im Taschenlampenschein

    Menden (ots) - Angestrahlt von einer Taschenlampe hat am Dienstag ein Fallrohr-Dieb sein Werk unterbrochen. Bewohner des Wohn- und Geschäftshauses am Kirchplatz wurden gegen 3.30 Uhr durch Geräusche an der Hausfassade wach. Sie schauten aus dem Fenster und entdeckten eine Person am Fallrohr der Dachrinne. Darauf richteten sie eine Taschenlampe auf den Unbekannten und sprachen ihn an. Doch der Erwischte verlor kein Wort und verschwand in der Dunkelheit. Die erst später hinzu gezogene Polizei stellte fest, dass versucht wurde, ein drei Meter langes Fallrohr aus Kupfer aus der Halterung zu drehen. Dabei bekam ein Verbindungsstück Risse. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
  • Einbrecher klauen Bargeld

    Lüdenscheid (ots) - Bisher unbekannte Täter hebelten gestern die Terrassentür eines Wohnhauses am Wauerthang auf. Sie durchsuchten die Wohnräume und entwendeten Bargeld. Es entstand Sachschaden. Die Täter kamen zwischen 9 und 17 Uhr. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchdiebstahls und sucht Zeugen. (dill) Vermutlich in der Nacht zu Mittwoch drangen Einbrecher auf ein abgesperrtes Baustellengelände an der Herscheider Landstraße ein. Die Unbekannten nahmen unterschiedliche Kabel sowie eine Kabeltrommel mit. Wem ist zwischen Dienstag, 16 Uhr und Mittwoch, 7 Uhr, etwas Verdächtiges aufgefallen? (dill) Unbekannte haben am Wochenende versucht, in die Westschule an der Kölner Straße einzubrechen. Die Täter bearbeiteten eine Seitentür. An der Grundschule Gevelndorf am Brockhauser Weg wurde die Scheibe einer Durchgangstür eingeschlagen. (cris) Hinweise nimmt die Wache Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Seite 1 von 10
vor

Nachrodt

Gemeinde in Märkischer Kreis

  • Einwohner: 6.724
  • Fläche: 29 km²
  • Postleitzahl: 58769
  • Kennzeichen: MK
  • Vorwahlen: 02334, 02352
  • Höhe ü. NN: 180 m
  • Information: Stadtplan Nachrodt

Das aktuelle Wetter in Nachrodt-Wiblingwerde

Aktuell
11°
Temperatur
10°/20°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Nachrodt-Wiblingwerde