Rubrik auswählen
 Osnabrück
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Kontrollwoche der Polizei - Handy und Co. im Fokus

Osnabrück/Nordhorn/Lingen/Leer/Emden/Aurich/Wittmund (ots) -

Vom 16. bis 22. September steht das Thema Ablenkung im Straßenverkehr im Fokus der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit in der Polizeidirektion Osnabrück. Ziel der Aktion: Die Verkehrsteilnehmer für die Gefahren von Handynutzung und anderen Ablenkungen im Straßenverkehr zu sensibilisieren und entsprechende Verstöße zu ahnden.

Ablenkung am Steuer verringert die Aufmerksamkeit auf das Verkehrsgeschehen und verlängert die Reaktionszeiten. Das Telefonieren während der Fahrt ist genauso gefährlich wie das Fahren mit 0,8 bis 1 Promille Blutalkohol, belegen wissenschaftliche Studien. Internationale Studienergebnisse belegen noch dazu, dass Ablenkung mit der Hälfte der Verkehrsunfälle in Zusammenhang steht.

Aber nicht nur die Nutzung von Handys und Smartphones, auch Trinken, Essen, Rauchen oder das Bedienen des Radios bzw. Navigationsgerätes führt zu Unaufmerksamkeit. "Augen auf im Straßenverkehr! Nur ein kurzer unaufmerksamer Moment kann zu einem Verkehrsunfall führen", betont eine Sprecherin der Polizeidirektion Osnabrück. "Wer dem Straßenverkehr nicht seine volle Aufmerksamkeit widmet, steigert das Unfallrisiko um ein Vielfaches."

Die Kontrollwoche findet im sogenannten ROADPOL-Verbund statt. Dieser stellt den Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedsländer der EU dar, die durch gemeinsame Aktionen die europaweit häufigsten Unfallursachen bekämpfen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Osnabrück Nadine Kluge-Gornig Telefon: 0541/327-1034 E-Mail: pressestelle@pd-os.polizei.niedersachsen http://www.pd-os.polizei-nds.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeidirektion Osnabrück

Weitere beliebte Themen in Osnabrück