Rubrik auswählen
 Schwalbach am Taunus

Polizeimeldungen aus Schwalbach am Taunus

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 6
  • Sexuelle Belästigung eines 17-Jährigen - Zeugen gesucht +++ Mutmaßlicher Einbrecher entdeckt +++ Einbruch in Kindergarten +++ Knall löst Polizeieinsatz aus - Schreckschusswaffe sichergestellt

    Hofheim (ots) - S 1. Sexuelle Belästigung eines 17-Jährigen - Zeugen gesucht, Hochheim, S-Bahn von Frankfurt M. Richtung Hochheim, Mo. 20.09.2021, circa 14:45 Uhr - 16:15 Uhr (he)Am Montagnachmittag kam es in Hochheim zu einer sexuellen Belästigung eines 17-Jährigen, bei der ein bisher unbekannter Täter den Jugendlichen unsittlich berührte. Den eigenen Angaben zufolge fuhr der Jugendliche um 14:45 Uhr mit der Linie 1 der S-Bahn von Frankfurt nach Hochheim. Schon während dieser Bahnfahrt sei der Jugendliche von einem fremden Mann angesprochen und gestreichelt worden. An der Haltestelle "Hochheim Bahnhof" stiegen sowohl der 17-Jährige als auch der Mann aus. Im Umfeld des Bahnhofes habe der Mann den Jugendlichen dann weiterhin belästigt, diesen ständig mit seinen Händen berührt und die körperliche Nähe gesucht. Im Anschluss des Vorfalles ging der Jugendliche dann nach Hause. Der Täter entfernte sich in unbekannte Richtung. In den Abendstunden wurde der Vorfall dann bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Täterbeschreibung: Circa 40 Jahre, klein gewachsen, circa 1,50 Meter, wellige schwarze etwas längere Haare, trug einen Bart, Raucher. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen um Hinweise. Wer hat eine Person solchen Aussehens am Montagnachmittag im Bereich des Hochheimer Bahnhofes gesehen? Wer kennt eine Person solchen Aussehens und kann Hinweise geben? Gibt es Passanten, denen der Jugendliche in Begleitung des mutmaßlichen Täters aufgefallen ist. Rufnummer: (06192) 2079-0 2. Mutmaßlicher Einbrecher entdeckt, Hattersheim, Okriftel, Händelstraße, Mi. 22.09.2021, 01:25 Uhr (he)In der vergangenen Nacht wurde in Hattersheim, Okriftel mutmaßlich ein Einbrecher erwischt, als dieser auf einem in der Händelstraße gelegenen Grundstück umherschlich. Gegen 01:30 Uhr wurde ein Anwohner durch verdächtige Geräusche aufmerksam und machte sich entsprechend bemerkbar. Dabei schreckte ein fremder Mann auf, welcher sich in einem Garten der Nachbarschaft aufhielt. Dieser ergriff unmittelbar in Richtung Händelstraße / Friedhof die Flucht. Eine eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Der Mann soll 1,70 - 1,80 Meter groß gewesen sein und eine auffällige, dunkle sogenannte Bomberjacke getragen haben. Die Polizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden. 3. Einbruch in Kindergarten, Sulzbach, Platz an der Linde, Mo. 20.09.2021, 17:30 Uhr - Di. 21.09.2021, 08:30 Uhr (he)In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Sulzbach zu einem Einbruch in eine Kindertagestätte, bei dem die Täter einen Gesamtschaden von circa 2.000 Euro verursachten. Zwischen Montag, 17:30 Uhr und gestern, 08:30 Uhr drangen die oder der Täter auf unbekannte Art und Weise in die an der Anschrift "Platz an der Linde" gelegene Einrichtung ein und entwendeten mehrere iPads sowie einen Laptop. Ein leerer Safe verschwand ebenfalls aus den Räumlichkeiten. Mit dem Diebesgut flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise liegen nicht vor. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden. 4. Knall löst Polizeieinsatz aus - Schreckschusswaffe sichergestellt, Hattersheim, Teplitzer Straße, Di. 21.09.2021, 17:40 Uhr (he)Nachdem Anwohner ein lautes Knallgeräusch aus einer in einem Mehrfamilienhaus gelegenen Wohnung gemeldet hatten und die Hintergründe dafür unklar waren, kam es gestern Abend in Hattersheim in der Teplitzer Straße zu einem größeren Polizeieinsatz. Unmittelbar wurden mehrere Streifen entsandt und eine Nachbarschaftsbefragung durchgeführt. Hierbei konnte der Sachverhalt nicht gänzlich aufgeklärt werden. Während diesen ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Wohnungsinhaber, aus dessen Wohnung die Knallgeräusche gedrungen sein sollen, auf der Straße angetroffen und festgenommen. Ihm wurden die Hintergründe des Polizeieinsatzes erläutert; dieser verhielt sich jedoch aufbrausend und aggressiv. So schlug er selbst mit dem Kopf gegen eine Hauswand und schrie währenddessen die Einsatzkräfte an. Während einer, durch eine Richterin, angeordneten Wohnungsdurchsuchung bei dem 32-Jährigen konnte eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt werden. Ob mit dieser die Knallgeräusche verursacht worden waren bedarf weiterer Ermittlungen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • 20-Jährige sexuell belästigt und beraubt +++ Audi Q7 entwendet +++ Mutmaßliche Trickdiebe in Wohnung +++ Polizeikräfte beleidigt und Dienstfahrzeug beschädigt

    Hofheim (ots) - 1. 20-Jährige sexuell belästigt und beraubt - dringend jugendliche Augenzeugen gesucht! Flörsheim, Kurmainzer Straße, Bachweg, dortiger Verbindungsweg, Montag, 20.09.2021, 18:20 Uhr (he)Gestern Abend kam es in Flörsheim zu einer sexuellen Belästigung, bei der ein unbekannter Täter eine 20-Jährige körperlich anging, diese dabei verletzte und schlussendlich, mit aus ihrer Handtasche entwendeten Wertgegenständen, flüchtete. Die junge Frau war um 18:20 Uhr auf dem Gehweg zwischen der Kurmainzer Straße und dem Bachweg, parallel zum dortigen Sportplatz, unterwegs, als ihr der Täter entgegenkam. Auf gleicher Höhe ging der Mann die Frau dann sofort an und berührte sie unsittlich. Hierbei kam es zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der Täter sein Opfer schlug. Nun griff sich der Angreifer aus der mitgeführte Handtasche Handykopfhörer, Bargeld sowie eine Bankkarte und flüchtete in Richtung Opelbrücke Rüsselsheim. Die 20-Jährige wurde zur Kontrolluntersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Täterbeschreibung: 20-25 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, schmale Statur, dunkelbrauner Dreitagebart, dunkle Hose, hellgrauer Kapuzenpullover. Der Täter sprach eine für das Opfer unverständliche Sprache, bzw. hatte es den Anschein, als spreche der Mann verwaschen. Insgesamt hinterließ der Täter einen merkwürdigen Eindruck. Während des Übergriffes sollen zwei 12-15 Jahre alte Jugendliche auf ihren Fahrrädern am Tatort vorbeigefahren sein. Die Hofheimer Kriminalpolizei bitte Zeuginnen und Zeugen sowie insbesondere die zwei Jugendlichen, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden. Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber, denen im Tatzeitzeitraum eine Person aufgefallen ist, welche sich entsprechend "merkwürdig" verhielt werden ebenfalls gebeten, sich zu melden. 2. Mutmaßliche Trickdiebe in Wohnung, Eschborn-Niederhöchstadt, Holunderweg, Montag, 20.09.2021, 17:00 Uhr (he)Gestern Nachmittag verschafften sich mutmaßliche Trickdiebe in Niederhöchstadt Zugang zum Einfamilienhaus einer 83-Jährigen und hatten offensichtlich vor, die Seniorin zu bestehlen. Die Hausbesitzerin roch den Braten gerade noch rechtzeitig, sodass nach dem bisherigen Kenntnisstand kein Schaden entstand. Gegen 17:00 Uhr klingelte das verdächtige Trio an der Haustür der Seniorin und erklärte, dass man von der Stadt Eschborn sei und die Wasserqualität überprüfen müssen. Plötzlich nahm das Gespräch eine andere Wendung und man fragte die Dame, ob sie 500 Euro wechseln könne, bzw. ob sie denn Bargeld oder andere Wertsachen im Haus habe. Nun wurde die 83-Jährige misstrauisch und sie verwies die drei Männer des Hauses. Beschreibung Täter 1: 25-30 Jahre, circa 1,75 Meter, dunkle Haare, weißes T-Shirt mit dunklen Streifen an der Seite, Täter 2: Kräftige Statur, laut der Seniorin "südländisches" Aussehen. Täter 3: Circa 1,70 Meter, hagere Statur. Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden. 3. Polizeikräfte beleidigt und Dienstfahrzeug beschädigt, Hattersheim, Mainzer Landstraße, Montag, 20.09.2021, 21:40 Uhr (he)Gestern Abend kam es in Hattersheim in der Mainzer Landstraße auf dem Gelände der dortigen Asylbewerberunterkunft zu einem Polizeieinsatz, in dessen Verlauf ein 28-jähriger Mann die eingesetzten Polizeibeamtinnen und Beamten auf das Übelste beleidigte und absichtlich die Scheibe eines Dienstfahrzeuges beschädigte. Gegen 21:50 Uhr wurde die Polizei auf das Gelände der Asylbewerberunterkunft gerufen, da sich dort ein Mann unberechtigt aufhalten solle und das Gelände, trotz einer entsprechenden Aufforderung durch das dort eingesetzte Sicherheitspersonal, nicht verlassen wollte. Auf eine Ansprache durch die Polizeikräfte reagiert der 28-jährige Afghane aggressiv und begann die Beamtinnen und Beamten massiv zu beleidigen und zu bedrohen. Da eine Personalienfeststellung vor Ort nicht möglich war, sollte der Mann zu einer Polizeidienststelle gebracht werden. Als er während des Einsatzes an einem Dienstfahrzeug stand, schlug er absichtlich mit seinem Kopf gegen eine Scheibe des PKW und beschädigte diese. Weiterhin versuchte er im Anschluss von der Örtlichkeit zu fliehen. Da sich der Festgenommenen durch seinen Kopfstoß Schnittwunden zugezogen hatte, wurde ein Rettungswagen verständigt und der Frankfurter zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 28-Jährige war stark alkoholisiert und hatte augenscheinlich auch Drogen zu sich genommen. Bezüglich der Sachbeschädigung an dem Dienstwagen und den Beleidigungen, bzw. der Drohungen wurden Ermittlungsverfahren eingeliefert. 4. Audi Q7 entwendet, Kriftel, Leicherstraße, Montag, 20.09.2021, 19:00 Uhr - Dienstag, 21.09.2021, 02:40 Uhr (he)In der vergangenen Nacht entwendeten unbekannte Täter in der Leicherstraße in Kriftel einen Audi Q7 und verursachten dadurch einen Schaden von circa 40.000 Euro. Der weiße PKW mit den Kennzeichen MTK-L 1518 wurde gestern Abend gegen 19:00 Uhr in einer Grundstückseinfahrt abgestellt. Heute, gegen 02.40 Uhr wurde der Diebstahl dann festgestellt. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Ersten Ermittlungen zufolge könnte der PKW gegen Mitternacht entwendet worden sein. Zu diesem Zeitpunkt wurden von der Straße Geräusche wahrgenommen. Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Tätlicher Angriff nach Festnahme+++Versuchter Raub+++Taxifahrer bestohlen und getreten+++ Verwirrte Person randaliert und greift Autofahrer an+++Einbruch in Mehrfamilienhaus+++Verkehrsunfallflucht

    Hofheim (ots) - 1. Tätlicher Angriff nach Festnahme, Freitag, 17.09.2021, 20:55 Uhr, 65719 Hofheim am Taunus, Zeilsheimer Str., (am) Am Freitagabend versuchte sich ein 16 Jahre alter Kelkheimer einer Personenkontrolle durch Flucht zu entziehen. Bei der anschließenden Festnahme konnte eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Im weiteren Verlauf attackierte die Person noch einen Polizeibeamten. Im Rahmen einer Personenkontrolle am Busbahnhof in der Straße "Alte Bleiche" in Hofheim am Taunus fielen den Beamten zwei jugendliche Personen auf, die sich verdächtig verhielten und daraufhin kontrolliert werden sollten. Einer der Jugendlichen rannte plötzlich los und konnte nach kurzer Verfolgung angehalten und festgenommen werden. Der Grund seiner Flucht stellte sich recht schnell heraus. Es konnte bei dem Jugendlichen eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Die Person wurde für weitere Maßnahmen zur Polizeistation Hofheim verbracht. Beim Aussteigen aus dem Streifenfahrzeug stieß die Person plötzlich mit dem Kopf in Richtung eines Polizeibeamten und versuchte diesen zu treffen. Der Beamte konnte jedoch ausweichen und den Täter fixieren. Zusätzlich erwartet ihn nun auch noch ein Strafverfahren wegen eines Tätlichen Angriffs auf einen Vollstreckungsbeamten. 2. Versuchter Raub, Sonntag, 19.09.2021, 03:44 Uhr, 65812 Bad Soden am Taunus, Am Bahnhof, (am) Am frühen Sonntagmorgen wurde ein junger Mann aus Bad Soden von einem Jugendlichen zur Herausgabe von Wertgegenständen aufgefordert und anschließend körperlich angegangen. Der 22 Jahre alte Geschädigte befand sich zu Fuß auf dem Heimweg, als er im Bereich des Bahnhofes auf einen Jugendlichen traf und mit diesem ins Gespräch kam. Mit diesem sei er zunächst einige Meter gegangen, als dieser ihn plötzlich zur Herausgabe der mitgeführten Gegenstände aufgefordert haben soll. Außerdem soll der Jugendliche ihn getreten haben. Der Geschädigte lief daraufhin zurück zum Bahnhof, wobei er hinfiel und sich leicht an den Händen verletzte. Zu einer Herausgabe von Wertgegenständen kam es nicht. Der 17 Jahre alte Täter konnte am Bahnhof angetroffen und festgenommen werden. Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen. 3. Taxifahrer bestohlen und getreten, Sonntag, 19.09.2021, 03:59 Uhr, 65824 Schwalbach am Taunus, Adlerstr., (am) Am frühen Sonntagmorgen wurde in Schwalbach ein Taxifahrer von einem Fahrgast zunächst bestohlen und getreten. Anschließend flüchtete der Täter. Der 25jährige Taxifahrer beförderte einen Fahrgast aus Frankfurt nach Schwalbach am Taunus. Anstatt am Fahrtziel in der Adlerstraße den Fahrtpreis zu entrichten, entwendete der Fahrgast einen geringen Bargeldbetrag aus der Mittelkonsole und beabsichtigte das Taxi zu verlassen. Als der Taxifahrer den Täter aufhalten wollte, trat dieser nach ihm. Der Angreifer flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Der Täter wird als 170 cm groß, 20-25 Jahre alt und mit schlanker Statur beschrieben. Dieser hatte kurze Haare und war mit einem dunklen Kapuzenpulli bekleidet. Vermutlich stand der Täter unter Alkoholeinfluss. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen. 4. Verwirrte Person randaliert und greift Autofahrerinnen und Autofahrer an, Sonntag, 19.09.2021, 13:40 Uhr, 65812 Bad Soden am Taunus, Friedrich-Uhde-Str., (am) Eine männliche Person attackierte am Sonntagmittag in Bad Soden mehrere Autofahrerinnen sowie Autofahrer. Ein 32 Jahre alter Mann aus Bad Soden stellte sich gegen 13:40 Uhr mitten auf die Friedrich-Uhde-Straße und fotografierte aus bisher nicht bekannten Gründen mehrere vorbeifahrende Personen. Als diese ihre Fenster öffneten, schlug der Täter scheinbar grundlos auf diese ein. Außerdem schlug und trat er gegen weitere vorbeifahrende Fahrzeuge. Einen Passanten schlug der Täter zu Boden und trat nach diesem. Der Täter konnte durch die alarmierten Polizeikräfte überwältigt und festgenommen werden. Da er sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er in eine Klinik eingeliefert. Zeuginnen und Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Eschborn unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 in Verbindung zu setzen. 5. Einbruch in Mehrfamilienhaus, Montag, 13.09.2021, 12:00 Uhr bis Sonntag, 19.09.2021, 18:50 Uhr, 65812 Bad Soden am Taunus, Händelstr., (am) Im Laufe der vergangenen Woche kam es Bad Soden in der Händelstraße zu einem Einbruch in eine Erdgeschoßwohnung in einem Mehrfamilienhaus. Die unbekannten Täter betraten den Garten des Anwesens und kletterten auf eine Garage. Von dort drangen sie über ein gekipptes Fenster in die Wohnung ein und entwendeten bisher nicht bekanntes Diebesgut. Zu den Tätern liegen keine Hinweise vor. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen. 6. Verkehrsunfallflucht, Samstag, 11.09.2021, 15:00 Uhr bis Samstag, 18.09.2021, 14:40 Uhr, 65817 Eppstein-Ehlhalten, Feldbergstr., (am) Im Laufe der vergangenen Woche kam es in Eppstein-Ehlhalten zu einem Verkehrsunfall, wobei sich die verursachende Person anschließend von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Geschädigte stellte ihren Pkw am Samstag, den 11.09.2021, gegen 15:00 Uhr auf einem Parkplatz in der Feldbergstraße ab. Als sie am Samstag, den 18.09.2021, gegen 14:40 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen Unfallschaden an der vorderen Stoßstange fest. Anstatt sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern, fuhr der oder die Verantwortliche davon. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2000,- EUR. Der Regionale Verkehrsdienst im Main-Taunus-Kreis ermittelt nun wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Hinweise werden unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss+++Btm-Fahrt+++Diebstähle aus PKW+++Wohnungseinbrecher auf frischer Tat ertappt+++Mann mit Flasche geschlagen

    Hofheim (ots) - 1. Radfahrer stürzt unter Alkoholeinfluss, Hattersheim L3011/Südring, 18.09.2021, 17:48 Uhr Eine 60-jährige Radfahrerin befuhr den Kreisverkehr in Hattersheim im Bereich Südring/Voltastraße. Hierbei kam sie ohne Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers von der Fahrbahn ab und stürzte mit ihrem Fahrrad. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme konnte durch die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,19 Promille. Da sich die Radfahrerin bei dem Sturz nicht unerheblich verletzte wurde sie in ein Krankenhaus verbracht, wo auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. 2. Weiterer gestürzter Radfahrer unter Alkoholeinfluss, Kelkheim, Beuthener Straße, 19.09.2021, 01:44 Uhr Ein weiterer Radfahrer musste feststellen, dass man bei einem zu hohen Alkoholkonsum sein Fahrrad besser stehen lassen sollte. Zur genannten Zeit stieß er mit seinem Rad gegen eine Zaunbefestigung und zog sich dabei Schürfwunden an Arm und Kopf zu. Ein durchgeführter, freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 2 Promille. Auch er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 3.Fahren unter Btm-Einfluss, Hofheim, Marxheimer Straße, 19:00 Uhr Am frühen Abend wurde ein PKW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Den geschulten Beamten kam schnell der Verdacht, dass dieser vor Fahrtantritt Btm konsumiert hat. Die Vermutung bestätigte sich durch einen durchgeführten, freiwilligen Schnelltest vor Ort. Zudem konnte geringe Mengen Btm bei dem Fahrzeugführer aufgefunden werden. Für die weiteren Maßnahmen wurde der 30-jährige Fahrzeugführer auf die Dienststelle sistiert, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. 4. Zwei Diebstähle aus PKW in Hochheim und Bad Soden Nur kurze Zeit stand ein PKW am Samstag gegen 14:11 Uhr unverschlossen in Hochheim, im Bereich Alte Malzfabrik. In einem unbeobachteten Augenblick öffnete ein unbekannter Täter die Beifahrertür und entwendete eine Stofftasche. In dieser Tasche befanden sich neben der Geldbörse des Geschädigten auch die Tageseinnahmen seines Obst-und Gemüseverkaufs im vierstelligen Euro-Bereich. Hinweise auf einen möglichen Täter liegen derzeit nicht vor. Personen die womöglich etwas gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizeistation Flörsheim unter der Telefonnummer 06145 5476-0 zu melden. Am Sonntag, den 19.09.2021, wurde in der Zeit von 01:30 Uhr und 03:20 Uhr ein PKW in Bad Soden aufgebrochen, welches in der Königsteiner Straße abgestellt war. Aus dem Fahrzeuginneren wurde eine Geldbörse entwendet. Weiterhin entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro am PKW. Zeugen oder Hinweisgeber gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 2079-0 zu melden. 5. Wohnungseinbrecher durch Anwohner gestört, Sulzbach, Am Schäfergraben, 18.09.2021, 20:38 Uhr Eine unschöne Überraschung erlebte am frühen Abend eine Anwohnerin in Sulzbach. Verdächtige Geräusche veranlassten sie im Schlafzimmer nach dem Rechten zu schauen. Hier erblickte sie eine Person, welche soeben dabei war mit einem Schraubendreher am Fensterrahmen zu hebeln. Dadurch gestört entfernte sich der Täter umgehend fußläufig, ohne zuvor in die Wohnung zu gelangen. Eine nähere Beschreibung des Flüchtenden war nicht möglich. Sollten sie etwas Verdächtiges bemerkt haben melden sie sich bitte bei der Kriminalpolizei Hofheim, unter der Telefonnummer 06192 2079-0 6. Mann mit Glasflasche geschlagen, Hofheim, Schmelzweg, 19.09.2021, 02:16 Uhr Ein 38-jähriger Mann aus Frankfurt geriet aus einem unbekannten Grund mit zwei männlichen Personen in ein Streitgespräch. Unvermittelt schlug einer der beiden Personen dem Geschädigten mit einer Glasflasche auf den Kopf. Dieser erlitt dadurch eine Platzwunde. Der Täter entfernte sich in unbekannte Richtung und konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Etwaige Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06192 2079-0 bei der Polizeistation Hofheim zu melden. gefertigt: Karl, POK'in Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Versuchter Wohnungseinbruchdiebstahl in Eschborn +++ Gefährliche Körperverletzung unter Jugendlichen in Eppstein-Bremthal

    Hofheim (ots) - 1. Versuchter Wohnungseinbruch Freitag, 17.09.2021, Tatzeitraum 09:00 bis 16:00 Uhr - 65760 Eschborn, Taunusblick Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich auf ungeklärte Art und Weise Zutritt zum Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Dort versuchte dieser durch Aufhebeln auch die im 2.OG gelegene Wohnungseingangstür der Geschädigten Familie zu überwinden, brach den Versuch jedoch erfolglos wieder ab. Ob der Täter bei der Tatausführung gestört wurde oder aber die Beschaffenheit und Sicherung der Tür hierfür ausschlaggebend war, konnte bislang nicht geklärt werden. An der Wohnungstür entstand lediglich geringer Sachschaden. Täterhinweise sind derzeit nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hofheim unter der 06192 - 20 79 0 entgegen. 2. Gefährliche Körperverletzung unter Jugendlichen Freitag, 17.09.2021, 22:10 Uhr - 65817 Eppstein, Skateranlage Im Bereich der Skateranlage in Eppstein-Bremthal kam es am Abend des 17.09.21 zu einer Auseinandersetzung zweier Jugendgruppen. Im Verlauf der zunächst verbalen Streitigkeiten wurden letztlich drei der anwesenden Jugendlichen leicht verletzt. Diese wurden nach eigenen Angaben zunächst geschlagen und zu Boden gebracht, sowie am Boden liegend mehrfach getreten. Die Beschuldigten flüchteten in der Folge, konnten durch die eingesetzten Beamten vor Ort jedoch zeitnah ermittelt werden. gefertigt: POK Weimar (stellv. KvD Main-Taunus) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Trickdiebinnen im Discounter +++ Wiederholter Schockanruf+++Unfall mit hohem Schaden

    Hofheim (ots) - 1. Trickdiebstahl von Geldbörse Bad Soden, Königsteiner Straße 16.09.2021, 16:30 Uhr (Gr) Am Donnerstagnachmittag wurde eine 85-jährige Frau in einem Einkaufsmarkt in Bad Soden in der Königsteiner Straße Opfer von zwei Trickdiebinnen. Die Dame war einkaufen und führte einen Rollator mit, auf dem sie ihre Handtasche ablegte. Die zwei mutmaßlichen Diebinnen verwickelten die Frau in ein Gespräch um sie abzulenken. Im Nachhinein stellte die Dame fest, dass ihr Portemonnaie samt Inhalt gestohlen wurde. Die zwei Täterinnen waren komplett dunkel bekleidet. Die Ermittlungen hat die Polizei in Eschborn aufgenommen. Sie nimmt Hinweise unter der Nummer 06196-96950 entgegen. 2. Erneute Schockanrufe - VORSICHT- Kelkheim, Fischbach, Am Mannstein 16.09.2021, 11:30 Uhr - 14:30 Uhr (Gr) In den Mittagsstunden des Donnerstages wurde ein 83-jähriger Herr aus Kelkheim, Fischbach, Opfer von mehrfachen sogenannten "Schockanrufen". Ein Unbekannter schilderte dem Herrn am Telefon, dass ein Familienangehöriger einen schweren Unglücksfall verursacht habe. Um Schlimmeres abzuwenden, müsse der Angerufene einen hohen Geldbetrag bereithalten, der dann abgeholt werden würde. Das Opfer täuschte am Telefon vor, den Geldbetrag zu besorgen, und stellte die Abholerin des Geldes an der Haustür zur Rede. Diese flüchtete unerkannt in Richtung "Am Wolfsgraben". Sie wird wie folgt beschrieben: weiblich, ca. 1,60 m groß, mollige Gestalt, rot gefärbte längere Haare zu einem "Dutt" nach oben gekämmt, weiße Jacke, schwarze Leggins, schwarze Handtasche und eine osteuropäische Erscheinung. Insgesamt wurde mehrere Hunderttausend Euro verlangt. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung, Hinweise unter der Telefonnummer 06192-2079-0 bei der Polizei zu melden. 3. Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Hofheim, L 3018 zwischen Hofheim und Frankfurt Zeilsheim 16.09.2021, 16:00 Uhr (Gr) Zwei Kraftfahrzeuge fuhren hintereinander auf der Landstraße 3018 aus Hofheim kommend in Richtung Frankfurt Zeilsheim. In Höhe eines Verkaufsstandes beabsichtigte der Fahrer des ersten PKW, ein VW Sharan, nach rechts abzubiegen, was der Fahrer des dahinterfahrenden Fahrzeuges, ein Peugeot, Expert, zu spät bemerkte und auf den ersten PKW auffuhr. Hierbei wurde der Fahrer des ersten PKW leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. 4. Aktueller Blitzreport Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Ziel der Maßnahmen ist die Wahrnehmung einer effektiven Ahndung und Sanktionierung von Verkehrsverstößen und damit die Schaffung von mehr Verkehrssicherheit für alle. Nachfolgend finden Sie die Messstellen für die kommende Woche: Donnerstag: L 3005, AS Eschborn Ost Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Frau niedergeschlagen +++ Telefonbetrüger scheitern +++ hochwertiges E-Bike entwendet

    Hofheim (ots) - 1. Frau niedergeschlagen, Flörsheim, Anne-Frank-Weg, Jahnstraße, Dienstag, 14.09.2021, circa 23:00 Uhr - 23:30 Uhr (he)Wie der Polizei erst gestern mitgeteilt wurde, kam es bereits am Dienstagabend in Flörsheim zu einem Angriff auf eine 58-jährige Frau, bei dem diese von einem unbekannten Täter niedergeschlagen und verletzt wurde. Die Geschädigte war zwischen 23:00 Uhr und 23:30 Uhr auf einem kleinen Fußweg zwischen der Anne-Frank-Weg und der Jahnstraße unterwegs, als sie plötzlich angegangen und geschlagen wurde. Hierbei verlor sie mutmaßlich kurz das Bewusstsein. Als sie kurz später wieder zu sich kam war der Täter geflüchtet. Zu dem Täter ist nur bekannt, dass er circa 1,70 Meter groß gewesen sein soll. Nach einer Untersuchung in einem Krankenhaus konnte die Frau dieses wieder verlassen. Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Anwohnerinnen und Anwohner aus dem betroffenen Bereich, welche verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder Personen festgestellt haben, sich unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0 zu melden. 2. Telefonbetrüger scheitern, Liederbach, Kelkheim, Mittwoch, 15.09.2021 (he)Gestern kam es in Kelkheim und Liederbach zu zwei Betrugsversuchen am Telefonen, bei denen die Täter mit dem sogenannten Schockanruf ihre Opfer zur Übergabe eines hohen Bargeldbetrages oder wertvollem Schmuck bewegen wollten. Glücklicherweise entstand bei diesen Fällen kein Schaden. In dem Liederbacher Fall wurde eine 56-jährige Frau angerufen und berichtet, dass ihr Vater während eines Island Urlaubes einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und diesbezüglich nun 64.000 Euro hinterlegt werden müssten. Verängstigt und aus Sorge um den Vater ging die Angerufene während eines mehrstündigen Telefonates zunächst auf die Forderung des angeblichen "Bundespolizisten" ein, packte hochwertigen Schmuck zusammen und fuhr in Richtung einer verabredeten Übergabeörtlichkeit. Auf der Anfahrt überkam die 56-Jährige jedoch ein ungutes Gefühl und sie brach aus eigenen Stücken das Telefonat und die Fahrt ab. Eine 80-Jährige aus Kelkheim wurde mit derselben Masche geschockt. Sie wurde von einem "Polizeibeamten" mit berliner Akzent angerufen. Dieser berichtete, dass die Tochter des ausgesuchten Opfers in Berlin während eines Verkehrsunfalles einen Radfahrer tödlich verletzt habe. Nun bräuchte man 84.000 Euro um die Tochter, so wörtlich "rauszulösen". In diesem Fall endete der Spuk zum Glück etwas schneller. Die 80-Jährige erklärte dem Anrufer, dass sie ihre Tochter angerufen habe, es ihr gut gehe und beendete daraufhin das Telefongespräch. Grundsätzlich gilt, dass die Polizei, die Staatsanwaltschaft oder andere Behörden niemals anrufen und, aus welchem Grund auch immer, telefonisch Geldsummen fordern! Seien Sie bei diesen Anrufen höchst sensibel und beenden Sie solche Telefonate grundsätzlich umgehend. Kontaktieren Sie immer ihre Bekannten oder Verwandten, welche angeblich Hilfe benötigen, auf der ihnen bekannten Nummer! Lassen Sie sich nichts erzählen von einem defekten Handy oder dass die betroffene Person gerade nicht erreichbar sei. Wählen Sie auch keine Nummer, welche Ihnen von den Anrufern genannt wird. Grundsätzlich sollte immer die Polizei informiert werden. Scheuen Sie sich nicht den Notruf zu wählen! Weitere Hinweise zu den Maschen der Telefonbetrüger finden Sie unter www.polizei-beratung.de 3. Hochwertiges E-Bike entwendet, Hattersheim, Goethestraße, Dienstag, 14.09.2021, 23:00 Uhr - Mittwoch, 15.09.2021, 14:00 Uhr (he)Zwischen Dienstag, 23:00 Uhr und Mittwoch, 14:00 Uhr wurde in Hattersheim in der Goethestraße ein hochwertiges E-Bike der Marke KTM im Wert von über 3.000 Euro entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad im Bereich eines Parkdecks mit zwei massiven Schlössern an einem Zaun angeschlossen. Bei seiner Rückkehr war das schwarze Bike, Model "Power Sport 11 CX5", spurlos verschwunden. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Polizei in Hofheim bittet Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Fahrraddieb erwischt +++ hochwertige E-Bikes verschwunden +++ Verkehrskontrolle ohne Beanstandungen

    Hofheim (ots) - 1. Fahrraddieb erwischt, Kriftel, S-Bahnhof Kriftel, Dienstag, 14.09.2021, 12:00 Uhr (he)Gestern Morgen wurde am S-Bahnhof Kriftel augenscheinlich ein Dieb von einem aufmerksamen Zeugen in die Flucht geschlagen, als der Langfinger gerade dabei war, sich an einem Fahrrad zu schaffen zu machen. Gegen 12:00 Uhr bemerkte der Zeuge, dass ein augenscheinlich Unberechtigter an einem vor dem Bahnhof abgestellten und gesicherten Fahrrad herumhantierte. Daraufhin sprach der Zeuge den Unbekannten an, worauf dieser auf einem schwarzen Mountainbike flüchtete. Dem Täter gelang es jedoch seine Beute zu sichern und ließ das Vorderrad des angegangenen Fahrrades mitgehen. Der Täter sei mit einer roten Basecap, einem blauen T-Shirt sowie einer kurzen Bermuda-Hose, ebenfalls in blau, bekleidet gewesen. Er habe eine medizinische Einwegmaske getragen. Die Polizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (06192)2079-0 um Hinweise. 2. Zwei E-Bikes aus Mehrfamilienhaus entwendet, Kriftel, Bahnhofstraße, Montag, 13.09.2021, 20:00 Uhr - Dienstag, 14.09.2021, 19:00 Uhr (he)Gestern Abend wurde der Polizei in Hofheim mitgeteilt, dass es in einem Mehrfamilienhaus in Kriftel zu einem Diebstahl von zwei E-Bikes gekommen war, bei dem ein Gesamtschaden von fast 7.000 Euro entstand. Die Räder standen im Erdgeschoss, bzw. Garage eines in der Bahnhofstraße gelegenen Mehrfamilienhauses. Am Montag, gegen 20:00 Uhr waren die Räder noch vor Ort, gestern, um 19:00 Uhr waren sie verschwunden. Es handelt sich um ein Herrenrad der Marke BULLS in schwarz, Modell EVO 3 RS sowie um ein Damenrad der Marke FLYER, Typ TS 7.30 in weiß. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Die Polizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (06192)2079-0 um Hinweise. 3. Kontrolle ohne Beanstandungen, Eschborn, Sossenheimer Straße, Mittwoch, 15.09.2021, 00:35 Uhr - 02:00 Uhr (he)In der vergangenen Nacht führte die Eschborner Polizei auf der Sossenheimer Straße eine Verkehrskontrolle durch, hatte jedoch bei den durchgeführten Kontrollen und Überprüfungen nichts zu beanstanden. Zwischen 00:35 Uhr und 02:00 Uhr wurden zwischen der BAB 66 und der Frankfurter Straße 27 Fahrzeuge und 36 Personen einer Kontrolle unterzogen. Während der Kontrollmaßnahmen wurden auch mehrere Atemalkoholtests durchgeführt. Das Ergebnis spricht für sich. Sämtliche polizeilichen Maßnahmen verliefen im Sinne der Verkehrssicherheit positiv. Um die Verkehrssicherheit stetig zu erhöhen, wird die Polizeidirektion Main-Taunus weiterhin entsprechende Kontrollen durchführen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Trickdiebe unterwegs +++ Werkzeug aus Kleintransporter gestohlen +++ Zeugensuche nach Unfallflucht

    Hofheim (ots) - 1. Trickdiebstahl in Flörsheim, Flörsheim, Dalbergstraße, Montag, 13.09.2021, 08:10 Uhr (wie) Am Montagmorgen wurde eine Frau nach ihrem Einkauf bestohlen. Eine 79-Jährige verließ nach dem Einkaufen einen Supermarkt in der Dalbergstraße in Flörsheim. Hierbei wurde sie von einer unbekannten Person auf Rabatte und Gutscheine angesprochen. Nach dem kurzen Gespräch ging die Dame weiter zu ihrem Fahrrad, wo sie das Fehlen ihrer Geldbörse bemerkte. Da die Geldbörse zwischen der Kasse und dem Fahrrad nicht aufzufinden war, wird wegen Trickdiebstahls ermittelt. 2. Kleintransporter aufgebrochen und Werkzeug entwendet, Schwalbach am Taunus, Berliner Straße, Freitag, 10.09.2021, 16:00 Uhr bis Montag, 13.09.2021, 09:30 Uhr (wie)Am Wochenende wurde in Schwalbach ein Kleintransporter aufgebrochen und Werkzeug daraus gestohlen. Ein 54-Jähriger stellte am Freitag einen weißen Ford Transit an der Berliner Straße in Höhe der Limesspange ab. Als er am Montagmorgen zu dem Fahrzeug zurückkam, musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter die Scheiben auf der Fahrerseite eingeschlagen und eine Motorflex, sowie den Fahrzeugschein entwendet hatte. Hinweise nimmt die Polizei in Eschborn unter der Rufnummer 06196/ 9695-0 entgegen. 3. Beim Parken Fahrzeug beschädigt und geflüchtet, Hofheim-Wallau, Werner-von-Siemens-Straße, Montag, 06.09.2021, 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr (fh)Bereits am Montag, dem 06.09.2021, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug in der Werner-von-Siemens-Straße in Wallau mutmaßlich im Rahmen eines Parkmanövers einen roten Hyundai i20 und flüchtete daraufhin. Ersten Ermittlungen zufolge könnte das unfallverursachende Fahrzeug im Zeitraum von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr links neben dem beschädigten Hyundai in einer Parkreihe gestanden haben. Der Hyundai wurde im Bereich der hinteren linken Stoßstange beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Der regionale Verkehrsdienst in Hattersheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06190) 9360-45 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Widerstand während Festnahme +++ PKW-Einbrecher flüchten +++ BMW entwendet +++ mehrere Wahlplakate beschädigt

    Hofheim (ots) - 1. Polizeibeamte bedroht und Widerstand geleistet, Hattersheim, Frankfurter Straße, Samstag, 11.09.2021, 05:35 Uhr - 06:25 Uhr (he)Am Samstagmorgen leistete ein 28-jähriger Mann, welcher Polizeibeamte bedroht und beleidigt hatte, während seiner Festnahme in Hattersheim kurzzeitig Widerstand. Während den polizeilichen Maßnahmen wurde jedoch niemand verletzt. Am frühen Samstagmorgen gingen auf der Polizeistation in Hofheim mehrere Anrufe ein, innerhalb derer eine männliche Person die die Anrufe entgegennehmenden Beamten beleidigte und bedrohte. Es konnte nachvollzogen werden, dass sich der Anrufer im Bereich der Polizeistation Hattersheim aufhält. Es wurden mehrere Polizeistreifen zu dem vermeintlichen Aufenthaltsort des Anrufers entsandt, und nach kurzer Zeit konnte eine verdächtige Person festgestellt werden. Dieser erklärte auf eine entsprechende Ansprache durch die Polizei, dass er ein Messer mitführe. Daraufhin erfolgte umgehend eine Festnahme, wogegen sich der 28-Jährige kurz wehrte. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnte in dem Rucksack des Mannes ein Küchenmesser aufgefunden und sichergestellt werden. Während der Festnahme und der anschließenden Fahrt zu einer Polizeistation wurden die eingesetzten Beamtinnen und Beamten dauerhaft beleidigt. Den ersten Erkenntnissen zufolge kann bei dem wohnsitzlosen Mann eine Erkrankung, welche ursächlich für sein Verhalten ist nicht ausgeschlossen werden. Zur entsprechenden Untersuchung wurde der 28-Jährige in eine Klinik eingeliefert. 2. BMW 320i xDrive entwendet, Kelkheim, Im Hain, Donnerstag, 09.09.2021, 18:00 Uhr - Freitag, 10.09.2021, 16:00 Uhr (he)In der Nacht von vergangenen Donnerstag auf Freitag entwendeten unbekannte Täter in Kelkheim einen in der Straße "Im Hain" abgestellten BMW und verursachten einen Schaden von circa 10.000 Euro. Der blaue 320i xDrive mit den Kennzeichen MTK-MR 998 wurde am Donnerstag gegen 18:00 Uhr auf der Straße abgestellt. Freitags, gegen 16:00 Uhr war der Wagen dann verschwunden. Hinweise auf die oder den Täter liegen nicht vor. Mutmaßlich könnte der BMW gegen 03:20 Uhr in der Nacht abhandengekommen sein. Zu diesem Zeitpunkt wurden auf der Straße verdächtige Geräusche wahrgenommen. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192/2079-0 zu melden. 3. PKW-Einbrecher gestört, Hochheim, Alleestraße, Montag, 13.09.2021, 04:40 Uhr (he)In der vergangenen Nacht waren in der Alleestraße in Hochheim mutmaßlich Auto-Einbrecher unterwegs, fühlten sich jedoch von einer Passantin gestört und flüchteten in einem PKW. Gegen 04:40 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie drei Personen sich an abgestellten Fahrzeugen zu schaffen machten. Den ersten Erkenntnissen zufolge wurde mindestens ein Fahrzeug von den Unbekannten durchwühlt. Als sich die Zeugin bemerkbar machte, stiegen die Personen in einen PKW und flüchteten in Richtung A671. Beschreibung Person 1: Circa 20 Jahre, circa 1,80 Meter, dunkle Kleidung, helles Käppi. Person 2: Circa 20 Jahre, circa 1,70 Meter, braune kurze Haare, weißer Pullover, dunkle Hose. Person 3: Circa 20 Jahre, circa 1,70 Meter, braune Haare, College-Jacke, dunkle Hose, dunkle Schuhe. Die Polizei Flörsheim bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06145) 5476-0 zu melden. 4. Wahlplakate beschädigt, Hofheim, Kelkheim, Kelkheim-Fischbach, Samstag, 11.09.2021 - Sonntag, 12.09.2021 (he)Im Verlauf des gestrigen Sonntages wurden bei der Polizei in Hofheim und Kelkheim mehrere Sachbeschädigungen an Wahlplakaten gemeldet. Es entstand ein geschätzter Schaden von mehreren Hundert Euro. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02:15 Uhr, wurde der Polizei in Hofheim gemeldet, dass augenscheinlich zwei Personen gerade auf der Rheingaubrücke Wahlplakate ansprühen würden. Anschließend seien die Unbekannten in Richtung Bahnhof Hofheim geflüchtet. Eine unmittelbar entsandte Streife konnte die vermeintlichen Täter im Rahmen einer Fahndung nicht mehr antreffen. Auf der Rheingaubrücke konnten vier, mit schwarzer Farbe übersprühte Plakate, festgestellt werden. Die zwei Geflüchteten werden beide als männlich, 16-17 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur beschrieben. Eine Person sei mit einem weißen Oberteil sowie einer weißen langen Hose, die andere mit einem schwarzen Kapuzenpullover sowie einer schwarzen langen Hose bekleidet gewesen. In Kelkheim wurden in der Hornauer Straße sowie in Kelkheim-Fischbach in der Langstraße mehrere Großplakate festgestellt, welche ebenfalls mutwillig beschädigt wurden. In sämtlichen Fällen hat die Kriminalpolizei in Hofheim die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192/2079-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • POL-MTK: POL-MTK: Verkehrsdelikte Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Sonntag, den 12.09.2021

    Hofheim (ots) - Verkehrsdelikte 1.1. Verdacht Fahren unter berauschenden Mitteln im öffentlichen Straßenverkehr Unfallort: 65830 Kriftel - Hornauer Weg Unfallzeit: Samstag, 11.09.2021 - gegen 13:30 Uhr Zeugen alarmierten die Polizeistation Hofheim, da ein 47 - jähriger Mann mit seinem Pkw versuchte einen Fußweg zwischen dem Hornauer Weg und der Königsberger Straße zu befahren. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort den Fahrzeugführer feststellen, welcher versuchte mit einem Spanngurt das Fahrzeug aus dem Fußweg zu ziehen. Der Fahrzeugführer konnte nicht erklären, wie er dorthin gekommen war. Die Beamten stellten die Personalien fest und prüften die Verkehrstüchtigkeit des Fahrzeugführers. Im Fahrzeug konnte neben einer Dose Bier noch Betäubungsmittel aufgefunden werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 0,1 Promille, außerdem zeigte der Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen. Zwecks weiterer polizeilichen Maßnahmen wurde der 47 - jährige auf die Polizeistation Hofheim sistiert. Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen aus dem Fußweg geborgen werden. Ein entsprechendes Strafverfahren, wegen des Verdachts Fahren unter Einfluss von berauschenden Mitteln, wurde eingeleitet. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde die Personen entlassen. 1.2. Verkehrsunfall Unfallort: 65795 Hattersheim am Main - Im Boden Unfallzeit: Samstag, 11.09.2021 - 20:45 Uhr Zwischen zwei Verkehrsteilnehmern aus Hattersheim am Main kam es im Kreisverkehr in der Straße Im Boden zum Verkehrsunfall. Eine 49-jährige aus Hattersheim fuhr aus Richtung Voltastraße in den Kreisverkehr hinein und beabsichtigte diesen an der Dürerstraße zu verlassen. Ein 56-jähriger aus Hattersheim übersah, beim Fahren in den Kreisverkehr, den Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf eine Höhe von 8000,00 Euro. Gefertigt: Pfaff, PK'in Genehmigt: Dietrich, PHK Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • POL-MTK: Verkehrsdelikte Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Samstag, den 11.09.2021

    Hofheim (ots) - Verkehrsdelikte 1.1. Fahren unter berauschenden Mitteln im öffentlichen Straßenverkehr Örtlichkeit: 65795 Hattersheim am Main - Flörsheimer Straße Zeit: Freitag, 10.09.2021, 22:05 Uhr Beamten der Polizeistation Hofheim unterzogen einen 20 Jahre alten Mann aus Ginsheim-Gustavsburg einer Verkehrskontrolle und überprüften die Verkehrstauglichkeit des Fahrzeugführers. Dabei fielen den Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Ein Drogenvortest fiel positiv aus, weshalb der 20 - jährige zwecks weiterer polizeilichen Maßnahmen auf die Polizeistation Hofheim sistiert wurde. Ein entsprechendes Strafverfahren, wegen des Fahrens unter Einfluss von berauschenden Mitteln, wurde eingeleitet. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde die Personen entlassen. 1.2. Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle Örtlichkeit: 65817 Eppstein - Rossertweg Zeitraum: Donnerstag, 09.09.2021 18:30 Uhr bis Freitag 10.09.2021 17:00 Uhr Der Fahrzeugführer parkte seinen Pkw, einen grauen Seat, ordnungsgemäß und unbeschädigt am Fahrbahnrand. Als er zu seinem Pkw zurückkam, stellte er einen Sachschaden an seinem Pkw fest. Vermutlich streifte, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, beim Vorbeifahren den Pkw des Geschädigten. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle, ohne die Pflichten der StVO als Unfallbeteiligter einzuhalten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500,00EUR. Der Regionale Verkehrsdienst in Hattersheim hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich telefonisch unter der Rufnummer 06190/9360-0 zu melden. Gefertigt: Pfaff, PK'in Genehmigt: Traxler, PHK Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Mehrere Verletzte bei Auseinandersetzung nach Fußballspiel +++ Diebstahl aus geparktem Pkw +++ An Handschuhfach gehebelt +++ Nissan kommt von Fahrbahn ab +++ Motorradfahrer Sturz verletzt

    Hofheim (ots) - 1. Auseinandersetzung nach abgebrochenem Fußballspiel endet mit mehreren Verletzten, Hochheim am Main, Massenheimer Landstraße, 09.09.2021, gg. 20.30 Uhr (pa)Am Donnerstagabend wurden in Hochheim mehrere Personen bei einer Auseinandersetzung verletzt, die sich im Anschluss an ein abgebrochenes Fußballspiel abspielte. Bereits während der Partie auf einem Sportplatz in der Massenheimer Landstraße war es zu Streitigkeiten gekommen, aufgrund derer das Spiel letztendlich abgebrochen wurde. Auf dem angrenzenden Parkplatz gerieten mehrere Personen jedoch erneut in Streit. In dessen Verlauf soll es zu Schlägen und dem Einsatz von Reizstoffspray gekommen sein. Fünf Beteiligte wurden im Verlauf der Auseinandersetzung verletzt, einer von ihnen musste in der Folge in einem Krankenhaus behandelt werden. Weiter wurde zudem ein Pkw offenbar mutwillig beschädigt. Die Polizei in Flörsheim ermittelt wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Hinweise werden unter der Rufnummer (06145) 5476 - 0 entgegengenommen. 2. Diebstahl aus geparktem Pkw, Schwalbach am Taunus, Rödelheimer Straße, 08.09.2021, 17:00 Uhr bis 09.09.2021, 12.00 Uhr (pa)In Schwalbach wurden von Mittwoch auf Donnerstag mehrere Gegenstände aus einem geparkten Pkw gestohlen. Ein schwarzer Chevrolet Epica stand zwischen dem späten Mittwochnachmittag und Donnerstagmittag in der Rödelheimer Straße, als jemand sich auf bislang unbekannte Weise Zugang ins Wageninnere verschaffte und darauf ein mobiles Navigationsgerät der Marke "TomTom", einen Schlüssel sowie einen Adapter zum Betanken mit Autogas entwendete. Der Gesamtwert des Diebesguts wird auf etwa 200 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Hofheimer Kriminalpolizei unter (06192) 2079 - 0 entgegen. 3. An Handschuhfach gehebelt, Kriftel, Mainzer Straße, 09.09.2021, 18.00 Uhr bis 18.15 Uhr (pa)Am Donnerstagabend entstand in Kriftel an einem geparkten Opel ein Sachschaden von etwa 250 Euro, als jemand versuchte, das Handschuhfach des Fahrzeugs gewaltsam zu öffnen. Die Fahrerin des Opel Astra Cabrio stellte ihren Pkw gegen 18.00 Uhr in der Mainzer Straße ab. Als sie etwa eine Viertelstunde später zurück zu ihrem Wagen kam, wies die Klappe des verschlossenen Handschuhfachs frische Hebelspuren auf. Das Handschuhfach hatte jedoch standgehalten, sodass nichts entwendet wurde. Die Hofheimer Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0. 4. Nissan kommt von Fahrbahn ab, L 3005, Gemarkung Eschborn, 09.09.2021, 09.45 Uhr (pa)Am Donnerstagmorgen musste nach einem Verkehrsunfall auf der L 3005 bei Eschborn eine Frau in eine Krankenhaus gebracht werden. Gegen 09.45 Uhr war eine 40-jährige Frankfurterin mit ihrem Nissan aus Richtung L 3006 kommend in Fahrtrichtung Schwalbacher Straße unterwegs, als sie mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abkam und gegen mehrere Verkehrsschilder prallte. Dabei zog sich die 72-jährige Beifahrerin der Frau leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte sie in eine Klinik. An dem Nissan der 40-Jährigen entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Er musste stark beschädigt von der Unfallstelle abgeschleppt werden. 5. Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz, Eschborn, Niederhöchstadt, Hauptstraße 09.09.2021, gg. 09.10 Uhr (pa)In Eschborn Niederhöchstadt verletzte sich am Donnerstagmorgen ein 23-Jähriger bei einem Sturz mit seinem Motorrad. Der Mann wollte gegen 09.10 Uhr von einem Tankstellengelände auf die Hauptstraße auffahren, als ihm das Hinterrad seiner Maschine wegrutschte. Der 23-Jährige kam daraufhin mit dem Motorrad zu Fall. Der Rettungsdienst brachte den Mann zu Behandlung in eine Klinik. Der Schaden an seiner Triumph wird auf einige Hundert Euro geschätzt. 6. Aktueller Blitzerreport für den Main-Taunus-Kreis Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Nachwuchsveranstaltung der Polizei Hessen: SCHICHTWECHSEL - Der Blaulichtzirkel

    Veranstaltungsplakat

    Hofheim (ots) - Polizeipräsidium Westhessen, Konrad-Adenauer-Ring 51, 65187 Wiesbaden Samstag, 25.09.2021, 10:00 - 14:00 Uhr Am Samstag, 25.09.2021 öffnet das Polizeipräsidium Westhessen erneut seine Pforten unter dem Motto "Schichtwechsel-Der Blaulichtzirkel" Für den Blaulichtzirkel werden motivierte, sportliche und kommunikative Jungkommissarinnen und Jungkommissare gesucht, die von 10:00 bis 14:00 Uhr mehr über den Polizeiberuf erfahren möchten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten unter anderem Einblicke in die Arbeit der Schutzpolizei sowie der Kriminalpolizei, der Diensthundführerstaffel, der Wasserschutzpolizei und der Bereitschaftspolizei. Wer kann teilnehmen? Teilnehmen können alle, die mindestens 16 Jahre alt sind und mehr über das Berufsbild der Polizeibeamtin/ des Polizeibeamten erfahren und sich eventuell bei der Polizei Hessen bewerben möchten. Anmeldung: Zur Anmeldung einfach eine E-Mail an einstellungsberatung.ppwh@polizei.hessen.de schreiben. Die E-Mail sollte den vollständigen Namen, die vollständige Anschrift, eine aktuelle Telefonnummer und die aktuelle Schulklasse/Studiengang oder den aktuellen Beruf beinhalten. Wichtige Info Um die aktuellen Hygienevorschriften einhalten zu können, sind unsere Plätze für die Veranstaltung begrenzt. Aus diesem Grund können nur angemeldete Personen zugelassen werden, die ein negatives Testergebnis vorlegen können oder vollständig geimpft oder genesen sind. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend! Jede/r Teilnehmer/in erhält von uns eine schriftliche Einladung per E-Mail, die an dem Tag vorgezeigt werden muss. Weiterführende Informationen zur Polizei Hessen sowie unsere Kontaktdaten unter: www.polizei.hessen.de/karriere Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Trickdieb stiehlt Mobiltelefon +++ Fahrzeugdiebe am Werk +++ Fahrradfahrer gestürzt und schwer verletzt +++ Angetrunkener Mofa-Fahrer bei Unfall mit Taxi verletzt

    Hofheim (ots) - 1. Trickdieb stiehlt Mobiltelefon, Hofheim am Taunus, Taubengasse, 08.09.2021, gg. 19.55 Uhr (pa)In Hofheim wurde am Mittwochabend ein Mann von einem dreisten Trickdieb um sein hochwertiges Mobiltelefon gebracht. Gegen 19.55 Uhr saß ein 65-jähriger Hofheimer in der Taubengasse im Außenbereich eines Restaurants, als ein Unbekannter eine Zeitung auf den Tisch legte, auf dem der Mann sein Handy abgelegt hatte. Beim Aufheben der Zeitung nahm der Fremde geschickt das darunterliegende iPhone XR im Wert von mehreren Hundert Euro an sich, um damit in Richtung Hauptstraße zu verschwinden. Beschrieben wird der Täter als etwa 35 Jahre alt, circa 175cm bis 180cm groß und sportlich. Er habe dunkles Haar, helle Haut und eine auffallend große Nase gehabt. Getragen habe der Mann eine Jeanshose, ein blau-türkisfarbenes Poloshirt und einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet um Hinweise unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0. 2. Fahrzeugdiebe am Werk, Eppstein, Lorsbacher Straße, 05.09.2021, 12.00 Uhr bis 08.09.2021, 11.00 Uhr (pa)In den vergangenen Tagen kam es in Eppstein zum Diebstahl eines Kraftfahrzeugs. Ein weißer Hyundai 350 Kleintransporter mit Wohnmobilausbau, der als Begleitfahrzeug von Schwertransporten genutzt wird, war auf einem Schotterparkplatz in der Lorsbacher Straße abgestellt, als Unbekannte im Zeitraum zwischen Sonntagmittag und Mittwochvormittag das Gelände betraten und das circa 70.000 Euro teure Sonderfahrzeug entwendeten. Es trug zuletzt Schilder mit dem amtlichen Kennzeichen "MTK-BK 79". Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0 zu melden. 3. Fahrradfahrer gestürzt und schwer verletzt, Flörsheim, Landwehr, Mittwoch, 08.09.2021, 18:39 Uhr (wie)Am Mittwochabend stürzte ein Fahrradfahrer auf einem Feldweg und verletzte sich dabei schwer. Ein 67-Jähriger befuhr mit einer Gruppe von Radfahrern den geschotterten Weg von Obermühle kommend in Richtung Wiesenmühle. Aufgrund der tiefstehenden Sonne erkannte der 67-Jährige eine Unebenheit auf dem Weg nicht und kam mit dem Fahrrad auf der abschüssigen Strecke zu Fall. Hierbei verletzte sich der Mann schwer und musste, nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst vor Ort, in ein Krankenhaus gebracht werden. 4. Angetrunkener Mofa-Fahrer bei Unfall mit Taxi verletzt, Sulzbach, Schwalbacher Straße, Donnerstag, 09.09.2021, 01:00 Uhr (wie) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in Sulzbach zu einem Unfall zwischen einem Mofa und einem Taxi, bei dem der angetrunkene Zweiradfahrer verletzt wurde. Ein 22-Jähriger befuhr mit seinem 25er Motorroller den Sossenheimer Weg in Richtung Schwalbacher Straße. An der Kreuzung mit der Schwalbacher Straße übersah der 22-Jährige einen 61-Jährigen, der mit seinem Taxi auf der vorfahrtsberechtigten Straße fuhr. Es kam zur Kollision im Kreuzungsbereich, wobei der 22-Jährige zu Fall kam und verletzt wurde. Da die hinzugerufenen Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 22-Jährigen feststellten, wurde er einem Atemalkoholtest unterzogen. Aufgrund des Ergebnisses von über 0,7 Promille wurde der Rettungswagen bis zum Krankenhaus begleitet, wo der 22-Jährige nicht nur wegen seiner Verletzungen behandelt wurde, sondern auch noch eine Blutprobe abgeben musste. Danach verblieb er im Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Dreistes Diebespaar nutzt Online-Inserate aus +++ Pkw kollidiert beim Abbiegen mit Radfahrer

    Hofheim (ots) - 1. Dreistes Diebespaar nutzt Online-Inserate aus, Schwalbach am Taunus, Berliner Straße / Hessenstraße, 07.09.2021, gg. 18.00 Uhr / 19.30 Uhr (pa)In Schwalbach am Taunus war am Dienstagabend ein Diebespaar am Werk, das sich zur Begehung von Diebstählen gezielt bei Inserenten von Online-Kleinanzeigen meldete. Gegen 18.00 Uhr wurde eine ältere Dame, die Porzellan im Internet zum Verkauf angeboten hatte, von einer Frau und einem Mann an ihrer Wohnanschrift in der Berliner Straße besucht. Die beiden hatten zuvor Kaufinteresse geäußert und wollten sich das Geschirr nun anschauen. Zum Kauf kam es letztendlich nicht, jedoch nutze eine der Personen einen günstigen Moment der Ablenkung, um unbemerkt mehrere Schmuckstücke aus der Wohnung zu stehlen. Gegen 19.30 Uhr ereignete sich eine gleichgelagerte Tat in der Hessenstraße. Auch dort war es eine Seniorin, die von den angeblichen Kaufinteressenten in ihrer Wohnung aufgesucht wurde. Die Frau hatte einen Sessel online inseriert, zu dessen Besichtigung das Paar vorstellig wurde. Wie im ersten Fall kam kein Kauf zustande, jedoch fehlte auch hier im Anschluss diverser Schmuck. Der Gesamtwert des Diebesguts der beiden Taten beläuft sich auf über 2.500 Euro. Die Täterin wurde beschrieben als 170cm bis 175cm groß und schlank mit dunklerem Teint und dunklen glatten Haaren. Sie habe ein schwarzes enges Kleid getragen und akzentfreies Deutsch gesprochen. Ihr Begleiter soll mit 160cm bis 165cm etwas kleiner und ebenfalls schlank gewesen sein. Er wurde auf Mitte/Ende Zwanzig geschätzt. Er habe schwarzes gewelltes Haar gehabt und ebenfalls akzentfreies Deutsch gesprochen. Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet Zeuginnen und Zeugen sowie Personen, bei denen das Duo möglicherweise ebenfalls auftrat, sich unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0 zu melden. 2. Pkw kollidiert beim Abbiegen mit Radfahrer, Hochheim am Main, Frankfurter Straße, 07.09.2021, 16.35 Uhr (pa)Am Dienstagnachmittag wurde in Hochheim ein Fahrradfahrer bei einer Kollision mit einem Pkw verletzt. Gegen 16.35 Uhr wollte ein 57-jähriger Dacia-Fahrer in der Frankfurter Straße auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen. Dabei übersah der Autofahrer einen auf dem Rad-/Fußweg fahrenden Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge der 81-jährige Radler stürzte und sich Verletzungen zuzog. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Audi in Brand gesetzt +++ Radfahrer kollidiert mit Pkw +++ Straßenverkehrsgefährdung mit unterschlagenem Auto +++ Unfall mit Verkehrsschild unter Drogeneinfluss

    Hofheim (ots) - 1. Audi in Brand gesetzt, Hofheim am Taunus, Niederhofheimer Straße, 07.09.2021, gg. 01.25 Uhr (pa)In Hofheim kam es in der Nacht zum Dienstag auf dem Gelände eines Autohauses zu einer Brandstiftung an einem geparkten Pkw, bei der ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro entstand. Die Tat ereignete sich gegen 01.25 Uhr in der Niederhofheimer Straße. Dort stand ein Audi TT auf dem frei zugänglichen Autohaus-Gelände. Unbekannte begaben sich zu dem Fahrzeug und setzten dieses auf bislang unbekannte Art und Weise in Brand. Die Täter entfernten sich anschließend unerkannt von der Örtlichkeit. Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0 zu melden. 2. Radfahrer kollidiert mit Pkw, Eschborn, Unterortstraße, 06.09.2021, 15.10 Uhr (pa)Am Montagnachmittag kam es in Eschborn zu einem Zusammenstoß zwischen einem 14-jährigen Fahrradfahrer und einem Pkw, in dessen Folge der Jugendliche in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen 15.10 Uhr wollte ein 64-jähriger VW-Fahrer den Gehweg der Unterortstraße kreuzen, um aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße zu fahren. Zeitgleich passierte der 14-Jährige mit seinem Rad den Gehweg im Bereich der Ausfahrt. Es kam zur Kollision und der Jugendliche stürzte von seinem Fahrrad. Er zog sich leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. 3. Straßenverkehrsgefährdung mit unterschlagenem Auto, Hofheim am Taunus und Umgebung, Montag, 06.09.2021, 08:00 Uhr (wie)Am Montag flüchtete ein Mann mit einem unterschlagenen VW Bus vor der Polizei und gefährdete bei der Flucht andere Verkehrsteilnehmer erheblich. Ein 35-Jähriger hatte einen geliehenen VW Bus trotz ausdrücklicher Aufforderung nicht an den Eigentümer zurückgegeben. Während der Fahndung nach dem Fahrzeug sichtete eine Polizeistreife den 35-Jährigen mit dem VW in Langenhain. Der Mann ließ sich zunächst von der Polizei anhalten, gab dann aber Gas und flüchtete. Während der Verfolgung fuhr der 35-Jährige immer rücksichtsloser und gefährlicher. Die Flucht führte von Langenhain nach Lorsbach und weiter nach Eppstein. Da der 35-Jährige über sämtliche roten Ampeln und stetig zu schnell fuhr, sowie gefährlich überholte und durch Wohngebiete fuhr, brachen die Streifenwagen die Verfolgung zum Schutz der Bevölkerung ab. Trotzdem konnte das Fahrzeug wenig später von einer anderen Streife zwischen Schneidhain und Königstein angehalten und der 35-Jährige festgenommen werden. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Das Fahrzeug wurde dem Eigentümer ausgehändigt. Die Polizei bittet Personen die durch die Flucht des 35-Jährigen gefährdet wurden, oder diese beobachtet haben, sich bei der Polizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192/2079-0 zu melden. 4. Unfall mit Verkehrsschild unter Drogeneinfluss, Liederbach, Sindlinger Weg, Montag, 06.09.2021, 20:40 Uhr (wie)Am Montagabend fuhr ein Mann unter Drogeneinfluss gegen ein Verkehrsschild. Ein 25-Jähriger wollte in Liederbach auf einen Parkplatz in der Sindlinger Straße einbiegen. Er verfehlte die Zufahrt jedoch und prallte gegen ein Verkehrsschild, welches er dabei aus der Verankerung riss. Zwei Passanten konnten sich gerade noch durch einen Sprung zur Seite vor dem Unfall retten. Die herbeigerufene Polizei stellte bei dem 25-Jährigen drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht der Beamten. Somit wurde der 25-Jährige festgenommen und musste eine Blutentnahme auf der Dienststelle über sich ergehen lassen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Diebstahl aus Container von Corona-Testcenter +++ In Gaststätte eingebrochen +++ Pedelecs entwendet +++ Schloss aufgebrochen - Elektrofahrrad gestohlen

    Hofheim (ots) - 1. Diebstahl aus Container von Corona-Testcenter, Hattersheim am Main, Karl-Eckel-Weg, 04.09.2021, gg. 20.30 Uhr bis 05.09.2021, 07.00 Uhr (pa)In Hattersheim kam es in der Nacht zum Sonntag zu einem Einbruch in den Lagercontainer eines Corona-Testzentrums. Die Tat ereignete sich zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen im Karl-Eckel-Weg. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang in einen dort aufgestellten Stahlcontainer und durchsuchten diesen nach Wertgegenständen. Mit Getränken, Süßigkeiten und mehreren Mehrfachsteckdosen flüchteten die Einbrecher unerkannt vom Tatort. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Hofheim bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0 zu melden. 2. In Gaststätte eingebrochen, Flörsheim am Main, Dr.-Georg-von-Opel-Anlage, 05.09.2021, 22.30 Uhr bis 06.09.2021, 06.30 Uhr (pa)In der Nacht zum Montag geriet in Flörsheim eine Gaststätte ins Visier von Einbrechern. Wie am Montagmorgen festgestellt werden musste, hatte sich jemand über Nacht durch das Aufhebeln der Hintertür Zugang zu dem im Bereich der "Dr.-Georg-von-Opel-Anlage" befindlichen Restaurant verschafft. Die Einbrecher entwendeten Wechselgeld und hinterließen durch ihr gewaltsames Eindringen einen Sachschaden von rund 500 Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079 - 0 entgegen. 3. Pedelecs entwendet, Hattersheim am Main, Teplitzer Straße, 03.09.2021, 19.30 Uhr bis 04.09.2021, 05.10 Uhr (pa)Zwei hochwertige Elektrofahrräder stahlen Unbekannte von Freitag auf Samstag in Hattersheim. Die Pedelecs der Marke "Victoria" in blau und weiß-türkis waren im Eingangsbereich eines in der Teplitzer Straße gelegenen Mehrfamilienhauses abgestellt und mittels Fahrradschlössern gesichert. Dies hielt unbekannte Diebe nicht davon ab, die beiden Räder im Laufe der Nacht zu entwenden. Der Wert der gestohlenen Pedelecs beläuft sich auf insgesamt über 6.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0 entgegen. 4. Schloss aufgebrochen - Elektrofahrrad gestohlen, Hofheim am Taunus, Reifenberger Straße, 05.09.2021, 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr (pa)Am Sonntagabend wurde in Hofheim ein Elektrofahrrad gestohlen. Das graue Rad der Marke "Winora" - Modell "Sinus iX11" - stand zur Tatzeit vor einem Mehrfamilienhaus in der Reifenberger Straße und war dort durch ein Schloss an einem Treppengeländer angekettet, als Unbekannte zwischen 16.00 Uhr und 20.00 Uhr das Schloss aufbrachen und das über 2.200 Euro teure Pedelec an sich nahmen. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079 - 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • ++Festnahme nach Sachbeschädigung++Radfahrer unter Alkoholeinfluss

    Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Sonntag, den 05.09.2021 Festnahme nach Sachbeschädigung an Asylbewerberheim | Sulzbach, Wiesenstraße | Samstag, 04.09.2021, 20:30 Uhr| Nach Hinweis von zwei Zeugen und kurzweiliger Fahndung konnte ein 29-jähriger Mann mit afghanischen Wurzeln durch eine Streife der Polizeistation Eschborn festgenommen werden. Dem Mann wird vorgeworfen, im Außenbereich einer Asylunterkunft in Sulzbach, einen Strahler bzw. eine Kamera mutwillig zerstört zu haben. Der Sachschaden wurde auf etwa 200 EUR beziffert. Nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder aus der polizeilichen Obhut entlassen. Trunkenheitsfahrt im öffentlichen Verkehrsraum | Hattersheim am Main, Speierlingallee| Sonntag, 05.09.2021, 05:30 Uhr | In der Feldgemarkung von Hattersheim in Richtung Flörsheim-Weilbach kam es zu einer Kontrolle eines 22-jährigen Fahrradfahrers aus Hattersheim. Hierbei fiel auf, dass der Mann deutlich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand, ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille. Nach der vorläufigen Sistierung auf die Polizeistation wurde der beschuldigte Radfahrer nach Entnahme einer Blutprobe durch einen Arzt wieder entlassen. Den Beschuldigten erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Gefertigt: Döring, PHK und KvD Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Sachbeschädigungen++Unerlaubtes Entfernen von Unfallstelllen

    Hofheim (ots) - Bedrohung, Sachbeschädigung | Hofheim-Wallau, Langenhainer Straße | Samstag, 04.09.2021, 00:16 Uhr| Ein unbekannter Täter schlug mehrfach gegen eine Haustür und gegen ein Regenfallrohr eines Wohnhauses, zertrat zudem einen Blumenkübel. Nachdem eine aufmerksam gewordene Bewohnerin einen Rollladen hochgeschoben hatte, habe der Täter sie verbal mit dem Tode bedroht und hat bei der fußläufigen Flucht in Richtung Bleichstraße weitere Blumenkübel an Nachbarhäusern beschädigt. Der Gesamtschaden betrug etwa 600 EUR. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, 180 - 185 cm groß, etwa 30 Jahre alt, wenig Haare bzw. eine Glatze, schlanke Statur, bekleidet mit einem T-Shirt und kurzer Hose, trug eine Bauchtausche mit sich. Die Polizeistation Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und ist für Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06192 20790 erreichbar. Drei Fälle von Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen | Hofheim-Marxheim, Königsberger Weg | Freitag, 03.09.2021, 18:00 - 20:00 Uhr | Ein unbekannter Täter beschädigte im Tatzeitraum drei geparkte Personenkraftwagen. Hierfür verwendete diese/e einen unbekannten Gegenstand. Bei den hinzugefügten Lackschäden entstand geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 5.000 EUR. Aufgrund mangelnder Täterhinweise ist die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Hofheim dringend auf Zeugen angewiesen, die sich unter der Rufnummer 06192 20790 melden können. Verkehrsunfallflucht | Eschborn, Frankfurter Straße, Parkhaus Sparparker | Freitag, 27.08.2021, 10:00 Uhr - Freitag, 03.09.2021, 14:45 Uhr | Im Unfallzeitraum stand das Fahrzeug der Geschädigten, ein brauner 5er BMW mit GER Zulassung, auf Ebene E6 des Parkhauses vorwärts einer Kopfplatzlücke ordnungsgemäß und unbeschädigt geparkt. Unbekannter Verursacher beschädigte mit unbekannten Fahrzeug die Beifahrerseite des BMW und entfernte sich anschließend unerlaubt an der Unfallstelle. Am BMW entstand geschätzter Sachschaden von 2.000 EUR. Der Regionale Verkehrsdienst erbittet Hinweise unter der Rufnummer 06190 93600. Verkehrsunfallflucht | Sulzbach, Oberliederbacher Weg / Kelkheimer Straße | Donnerstag, 02.09.2021, 19:00 - Freitag, 03.09.2021, 17:30 Uhr | Der Geschädigte stellte im Unfallzeitraum seinen weißen PKW Seat mit HG-Zulassung ordnungsgemäß und unbeschädigt am Fahrbahnrand ab. Unbekannter Verursacher beschädigte mit unbekannten Fahrzeug die linke Front des Seat, verursachte an diesem einen geschätzten Sachschaden von 2.000 EUR und entfernte sich anschließend unerlaubt an der Unfallstelle. Der Regionale Verkehrsdienst erbittet Hinweise unter der Rufnummer 06190 93600. Gefertigt: Döring, PHK und KvD Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Seite 1 von 6
vor

Schwalbach

Gemeinde in Main-Taunus-Kreis

  • Einwohner: 14.695
  • Fläche: 6.47 km²
  • Postleitzahl: 65824
  • Kennzeichen: MTK
  • Vorwahlen: 06196
  • Höhe ü. NN: 135 m
  • Information: Stadtplan Schwalbach

Das aktuelle Wetter in Schwalbach am Taunus

Aktuell
20°
Temperatur
10°/20°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Schwalbach am Taunus