Rubrik auswählen
 Sprockhövel

Feuerwehreinsätze in Sprockhövel

Seite 1 von 2
  • Mehrere Einsätze am Wochenende - Vorbildliche Rettungsgasse auf der Autobahn

    BAB 43

    Sprockhövel (ots) - Am Freitagnachmittag versperrte ein großer Ast die Durchfahrt im Kressieper Weg. Die alarmierte Feuerwehr Sprockhövel beseitigte das Hindernis mit Hilfe einer Motorsäge. Am Samstagmorgen kam es durch einen Fahrzeugdefekt zu einer Ölspur auf der Querspange. Die um 9:06 Uhr alarmierten Einsatzkräfte streuten die rund 200 Meter lange Spur mit Bindemittel ab. Eine Kehrmaschine reinigte die Straße im Anschluss. Am Sonntagnachmittag ereignete sich gegen 14:10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen auf der BAB 43 zwischen den Anschlussstellen Sprockhövel und Witten-Herbede. Insgesamt mussten drei Verletzte vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und nahm auslaufende Betriebsmittel auf. Zeitweise war die Autobahn in Fahrtrichtung Münster voll gesperrt. Aufgrund einer vorbildlich eingerichteten Rettungsgasse konnten die anrückenden Rettungskräfte die Unfallstelle schnell erreichen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Feuerwehr zur Türöffnung gerufen

    Sprockhövel (ots) - Am Dienstag wurde die Feuerwehr Sprockhövel gegen 11.10 Uhr zu einer Türöffnung zu einer Wohnung in der Straße Hobeuken gerufen. Es war unklar, ob ein Patient die Wohnungstür eigenständig öffnen könnte. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war die Wohnungstür bereits durch Angehörige mit einem Zweitschlüssel geöffnet worden. Der Patient wurde von den Einsatzkräften bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut und diesem dann übergeben. Einsatzende war gegen 11.45 Uhr. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Matthias Kleineberg Telefon: 02339 917 387 E-Mail: matthias.kleineberg@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Unfall auf Autobahn

    Sprockhövel (ots) - Am Sonntag rückte die Feuerwehr Sprockhövel gegen 20.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn aus. In Fahrtrichtung Münster war ein PKW verunfallt und an der Mittelleitplanke zum Stehen gekommen. Dabei wurde eine Person verletzt und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete diese aus. Nachdem das Fahrzeug abgeschleppt worden war, musste noch die Fahrbahn gereinigt werden. Gegen 21.40 Uhr war der Einsatz beendet. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Matthias Kleineberg Telefon: 02339 917 387 E-Mail: matthias.kleineberg@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Einsatz in Schule

    Sprockhövel (ots) - In einem Schulgebäude in Hiddinghausen hat am Mittwoch gegen 11.40 Uhr die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sprockhövel fest, dass der Alarm durch überkochende Milch ausgelöst wurde. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Topf bereits vom Ofen entfernt worden. Ein weiteres Tätigwerden der Feuerwehr wurde nicht erforderlich. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Matthias Kleineberg Telefon: 02339 917 387 E-Mail: matthias.kleineberg@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Feuerwehr am Dienstag zweimal im Einsatz

    Sprockhövel (ots) - Am Dienstag wurde die Feuerwehr Sprockhövel gegen 20.15 Uhr zu einem PKW-Brand auf die BAB 43 gerufen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der PKW in Vollbrand. Mit zwei Schnellangriffsleitungen wurde der Brand gelöscht. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden mit Bindemitteln aufgenommen. Während des Einsatzes war die Autobahn für den Verkehr gesperrt. Einsatzende war gegen 21.25 Uhr. Zeitgleich wurden die Einsatzkräfte gegen 20.30 Uhr zur Gevelsberger Straße gerufen. Dort musste ein Patient mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden. Landung und Start des Hubschraubers wurden durch die Einsatzkräfte abgesichert. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst beim Transport des Patienten. Hier war gegen 21.30 Uhr Einsatzende. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Matthias Kleineberg Telefon: 02339 917 387 E-Mail: matthias.kleineberg@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Einsatzreiches Wochenende für die Feuerwehr - Mehrere Verkehrsunfalle und Brandeinsätze

    Sprockhövel (ots) - Bereits am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 18:39 Uhr zu einem gemeldeten Pkw-Brand auf der A43 alarmiert. Tortz der Kontrolle von Autobahnabschnitten der drei Autobahnen 43, 46 und A1 konnte kein brennender Pkw gefunden werden. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen. Am Samstagmorgen rückte die Feuerwehr um 8:45 Uhr ebenfalls zu einem gemeldeten Brand aus. Die meldende Person hat von der A43 aus eine vemeintliche Rauchentwicklung in Sprockhövel festgestellt. Die Einsatzkräfte konnten auch nach intensiver Suche keinen Brand auffinden, sodass auch dieser Einsatz als Fehlalarm galt. Kurze Zeit später ereignete sich gegen 13 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Wittener Straße. Die Feuerwehr versorgte eine verletzte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und stellte den Brandschutz sicher. Der Einsatz war nach 30 Minuten beendet. Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich gegen 15:15 Uhr auf der Hauptstraße. Durch den Auffahrunfall von zwei beteiligten Pkw liefen Betriebsmittel aus, die von der Feuerwehr abgestreut wurden. Die fünf unfallbeteiligten Personen wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Keine der Personen musste allerdings für eine Krankenhausbehandlung durch den Rettungsdienst transportiert werden. Gegen 16 Uhr wurde durch ein defektes Fahrzeug eine Ölspur auf der Querspange verursacht. Diese wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Auch dieser Eisnatz war nach 30 Minuten beendet. Am Sonntagmorgen nahm ein aufmerksamer Nachbar den Signalton eines Rauchwarnmelders in einem Wohnhaus an der Wuppertaler Straße wahr und wählte den Notruf. Die um 10:30 Uhr alarmierte Feuerwehr konnte die Wohnungstür mit Spezialwerkzeug beschädigungsarm öffnen, um so die Räumlichkeiten zu kontrollieren. Zur Zeit des Einsatzes war niemand zuhause. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen technischen Defekt des Rauchwarnmelders handelte. Trotzdem war das Handeln des Nachbars vorbildlich und hätte im Ernstfall gegebenfalls Leben gerettet. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Verunreinigung der Fahrbahn durch auslaufende Betriebsmittel

    Sprockhövel (ots) - Am 17.08.2021 wurde eine 500 m lange Betriebsmittelspur, die durch einen PKW verursacht wurde, abgestreut. Hierfür wurden 30 Säcke Bindemittel benötigt. Das Bindemittel wurde mittels Kehrmaschine wieder aufgenommen. Der Einsatz begann um 16:40 Uhr und dauerte ca. zwei Stunden. Es waren 11 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen vor Ort. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Arno Peters Telefon: 0160 741 54 51 E-Mail: arno.peters@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Verkehrsunfall mit Motorrad

    Absicherung der Unfallstelle

    Sprockhövel (ots) - Am 15.8.21 um 15:30 Uhr wurde die Feuerwehr Sprockhövel zu einem Motorradunfall im Kreisverkehr Engelsfeld gerufen. Die Unfallstelle wurde abgesichert, der Brandschutz sichergestellt und der Rettungsdienst bei der Versorgung des Patienten unterstützt. Der Einsatz dauerte eine Stunde. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden die Einsatzkräfte mit der Meldung "Fahrzeugbrand" auf der Auffahrt der A43 Richtung Wuppertal alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es ein Motorschaden war und Öl auslief. Das auslaufende Öl wurde abgestreut. Der Einsatz konnte nach 40 Minuten beendet werden. Am Vormittag wurde die Feuerwehr erneut zu einem Motorbrand auf der A43 gerufen. Auch bei diesem Einsatz lag ein Motorschaden vor. Die Einsatzkräfte mussten nicht eingreifen. Bei einem zweiten Einsatz wurde eine Person mit der Drehleiter aus dem zweiten Obergeschoß gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Der Einsatz dauerte ca. eine Stunde. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Arno Peters Telefon: 0160 741 54 51 E-Mail: arno.peters@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Einsatzreiches Wochenende für die Feuerwehr Sprockhövel

    Einsatzstelle Sirrenbergstraße

    Sprockhövel (ots) - Am Wochenende wurde die Feuerwehr Sprockhövel bis jetzt zu insgesamt vier Einsätzen alarmiert. Am Freitagabend alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr um 20:16 Uhr zu einer Not-Türöffnung in der Straße "Egen". Vor Ort wurde die Tür jedoch durch die betroffene Person selbstständig geöffnet. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde diese dann betreut. Am frühen Samstagmorgen wurden um 3:37 Uhr erneut Kräfte zu einer Not-Türöffnung am Gedulderweg alarmiert. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr wurde dort jedoch die Tür schon gewaltsam geöffnet und die Patientin durch den Rettungsdienst versorgt. Ebenfalls am Samstagmorgen löste die automatische Brandmeldeanlage in einem Gewerbebetrieb an der Wuppertaler Straße aus. Die um 9:12 Uhr alarmierte Feuerwehr stellte fest, dass die Anlage durch handwerkliche Arbeiten in einer der Hallen ausgelöst hatte. Nach einer ausreichenden Belüftung der Halle war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Um 20:30 Uhr forderte der Rettungsdienst nach einem Unfall mit einem Quad in der Sirrenbergstraße einen Rettungshubschrauber an. Die alarmierte Feuerwehr Sprockhövel sicherte dort auf einer angrenzenden Wiese die Landung und späteren Start des Rettungshubschraubers ab. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Pkw kommt von Straße ab - Intensive Suche nach möglichen Verletzten

    Unfallfahrzeug

    Sprockhövel (ots) - Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 21:47 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Straße "Im Hoppenbruch" alarmiert. Ein Pkw war dort von der Straße abgekommen und verunfallt. Da sich keine Personen mehr in dem Unfallfahrzeug befanden, wurden durch die Feuerwehr intensive Suchmaßnahmen eingeleitet, um mögliche verletzte Personen im Umfeld zu finden. Dazu wurde auch eine Wärmebildkamera eingesetzt. "Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Unfallbeteiligte unter Schock vom Ort des Geschehens entfernen und dann plötzlich akut hilfsbedürftig sind oder medizinisch versorgt werden müssen.", erläuterte der Einsatzleiter. Im weiteren Verlauf fand sich eine Person selbstständig an der Unfallstelle ein. Im Anschluss wurde das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Fahrzeugs unterstützt. Die Feuerwehr war bis Mitternacht im Einsatz. Zehn ehrenamtliche Feuerwehrkräfte waren mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einem Rüst- und einem Einsatzleitwagen ausgerückt. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Unterstützung des Rettungsdienstes

    Absicherung der Landung und des Starts des Rettungshubschraubers

    Sprockhövel (ots) - Die Feuerwehr Sprockhövel wurde um 11:54 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Eine verletzte Person musste liegend auf einer Vakuummatratze mit der Drehleiter aus dem ersten Obergeschoß transportiert werden. Nach Übergabe an den Rettungsdienst forderte der Notarzt einen Rettungshubschrauber für den Transport der Person in eine Spezialklinik an. Der Rettungshubschrauber landete auf dem Sportplatz "Im Baumhof". Die Einsatzkräfte sicherten die Landung und den Start des Hubschraubers ab. Neun Feuerwehrleute waren zwei Stunden im Einsatz. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Arno Peters Telefon: 0160 741 54 51 E-Mail: arno.peters@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Brand einer Filteranlage

    Drehleitereinsatz auf der Rückseite der Halle

    Sprockhövel (ots) - Um 8:30 Uhr wurde die Feuerwehr Sprockhövel zu einem Industriebrand in der Lagerstraße gerufen. Es wurde auf der Anfahrt gemeldet, dass eine Filteranlage brennt. Diese Meldung führte dazu, dass weitere Einheiten alarmiert wurden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten alle Mitarbeiter bereits die Produktionshalle verlassen. Um eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern, wurden Bereiche in und außerhalb der Halle gekühlt. Außerhalb der Halle wurde hierzu die Drehleiter eingesetzt. Teile der Filteranlage wurden demontiert und außerhalb der Halle abgelöscht. Die Halle wurde anschließend belüftet und die Filteranlage mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Der Einsatz dauerte ca. zwei Stunden und es waren 45 Einsatzkräfte vor Ort. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Arno Peters Telefon: 0160 741 54 51 E-Mail: arno.peters@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Verletzte Person im Garten - Feuerwehr leistet Tragehilfe

    Sprockhövel (ots) - Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 13:46 Uhr zur Straße "Zum Pleßbach" alarmiert. Vor Ort war eine Person im Garten gestürzt. Aufgrund des unwegsamen Geländes unterstützte die Feuerwehr den Rettungsdienst und transportierte den Verletzten mit einem Schleißkorb zum bereitstehenden Rettungswagen an der Straße. Im Einsatz waren neun ehrenamtliche Feuerwehrkräfte mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und einer Drehleiter. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Fehlalarm in Gewerbebetrieb

    Sprockhövel (ots) - Am Montagmorgen löste gegen 9 Uhr die automatische Brandmeldeanlage eines Betriebs im Gewerbegebiet "Alt Bossel" aus. Die Anlage hatte unsachgemäß ausgelöst. Die Anlage wurde mit der Auflage wieder an den Betreiber übergeben, einen Fachbetrieb zur Überprüfung zu bestellen. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Im Eisatz waren 15 ehrenamtliche Feuerwehrkräfte mit drei Fahrzeugen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Ballenpresse brennt

    Foto: Hans-Georg Höffken

    Sprockhövel (ots) - Seit Freitag hatte die Feuerwehr Sprockhövel drei Einsätze. Am Freitag gegen 17:20 Uhr brannte eine Ballenpresse auf der Straße "Huxel". Der Brand wurde mit drei Feuerlöschern und durch Vornahme des Schnellangriffes des Löschfahrzeuges gelöscht. Aufgrund der Meldung wurden auch Einheiten der Feuerwehr Wuppertal alarmiert. Während des Einsatzes wurde die Straße beidseitig gesperrt. Am Samstag wurden vereinzelte Ölflecke auf der Wittener Straße abgestreut. Der Einsatz begann um 10:00 Uhr und endete um 10:50 Uhr. Um 11:00 Uhr am Samstag wurde eine Rauchbelästigung "Am alten Bahndamm" gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass Holz verbrannt wurde. Der Eigentümer wurde aufgefordert das Feuer zu löschen. Die Feuerwehr musste nicht eingreifen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Arno Peters Telefon: 0160 741 54 51 E-Mail: arno.peters@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Rettungshubschrauber bei Reitunfall im Einsatz

    RTH Christoph 8

    Sprockhövel (ots) - Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 10:06 Uhr zu einem Reitunfall in der Straße "Alt Bossel" alarmiert. Die Feuerwehr sollte dort die Landung eines parallel alarmierten Rettungshubschraubers absichern. Die Feuerwehr richtete vor Ort einen Wendehammer als Ladeplatz für den ADAC-Hubschrauber "Christoph 8" ein. Der verletzte 66-jährige Reiter wurde nach der Versorgung in eine Klinik der Maximalversorgung nach Bochum geflogen. Die Feuerwehr war mit zehn ehrenamtlichen Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Erster Jugendfeuerwehr-Übungsdienst in Sprockhövel seit Beginn der Corona-Pandemie

    Drehleiter

    Sprockhövel (ots) - Seit gut eineinhalb Jahren konnte die Jugendfeuerwehr Sprockhövel nicht mehr in Präsenz zusammenkommen, Kontakte richtig pflegen und Übungen ausrichten. Digitale Zusammenkünfte mussten diese Rituale ersetzen. Das hat sich am letzten Wochenende geändert: Am Samstag fand mit einem Hygienekonzept der erste Übungsdienst der Jugendfeuerwehr Sprockhövel an der neugebauten Feuerwache in Niedersprockhövel statt. Die Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren bekamen eine Führung durch die neue Wache des Löschzugs und konnten sich Funktionsweise sowie Einsatzmöglichkeiten einer Drehleiter anschauen. Dass die Jugendabteilung das Ausrollen von Feuerwehrschläuchen nicht verlernt hatte, wurde spielerisch und mit Ehrgeiz beim Schlauchkegeln unter Beweis gestellt. "Für unsere Jugendarbeit ist der persönliche Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen sehr wichtig. Feuerwehr ist grundsätlich ein gelebtes Miteinander und wir haben bei der gemeinsamen Grillwurst gemerkt, ein richtiges Treffen tat sowohl den Nachwuchsfeuerwehrleuten als auch den Betreuern richtig gut!", berichtet Lars Hellhammer, der Jugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel. "Abhängig von der Corona-Lage streben wir nach den Sommerferien wieder einen regulären Dienstbetrieb im zweiwöchigen Rhythmus an.", so Hellhammer weiter. Info zur Jugendfeuerwehr: Die Jugendfeuerwehr ist eine eigenständige, stadtteilübergreifende Einheit innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel. Sie ist einerseits die wichtigste Nachwuchsquelle der örtlichen Feuerwehr, andererseits findet dort auch wichtige gesellschaftliche Jugendarbeit statt. Neben dem Heranführen an feuerwehrtechnisches Wissen und praktischen Fähigkeiten, stehen auch Sport und Gruppenaktivitäten auf dem Plan. Mädchen und Jungen können ab einem Alter von 10 Jahren bei der Jugendfeuerwehr mitmachen (Kontakt über: jugendfeuerwehr@feuerwehr-sprockhoevel.de). Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Hilflose Person hinter Tür vermutet

    Sprockhövel (ots) - Am Mittwochnachmittag wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 15:21 Uhr zu einer Not-Türöffnung in der Hölterstraße alarmiert. Vor Ort jedoch konnte der Betroffene die Tür eigenständig öffnen und so vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Feuerwehr war mit acht ehrenamtlichen Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen ausgerückt und nach rund 30 Minuten wieder einsatzbereit an ihrer Wache. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Stellv. Pressesprecher Max Blasius Telefon: +49 163 8647373 E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Wagen landet im Vorgarten

    Unfall Blumenstraße

    Sprockhövel (ots) - In der Blumenstraße verunfallte am Sonntag gegen 12.00 Uhr ein PKW. Dabei durchbrach dieser einen Zaun und kam an einem Baum im Vorgarten eines Wohngrundstückes zum Stehen. Die Feuerwehr Sprockhövel fing auslaufendes Kühlmittel mit einer Schuttmulde auf. Weiterhin wurde Bindemittel zum Abstumpfen der Flächen verteilt. Einsatzende für die 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr war 12.40 Uhr. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Matthias Kleineberg Telefon: 02339 917 387 E-Mail: matthias.kleineberg@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
  • Land unter in Sprockhövel

    Unwetter 2

    Sprockhövel (ots) - Aufgrund der heftigen Niederschläge ist die Feuerwehr Sprockhövel seit Mittwochnachmittag im ständigen Einsatz. Alle Löschzüge und Löschgruppen sind mit ihren Fahrzeugen im Einsatz. Am Donnerstagmorgen um 7.00 Uhr hatten die Einsatzkräfte bereits über 80 Einsätze abgearbeitet. Überwiegend mussten mit Wasser vollgelaufene Keller, Garagen und Wohnungen wieder leergepumpt werden. Am Kaninchenweg drohte aufgrund des Wasserdrucks ein Gebäude einzustürzen. Aus diesem mussten die Einsatzkräfte noch eine gehbehinderte Bewohnerin retten. Während des Einsatzes stürzte ein Baum auf einen PKW und ein Feuerwehrfahrzeug. Der Fahrer des Fahrzeuges wurde in seinem Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Leiterpark des Einsatzfahrzeuges wurde dabei ebenfalls beschädigt. Aufgrund des umgestürzten Baumes verletzte sich ein Feuerwehrmann und musste stationär behandelt werden. Darüber hinaus musste eine weitere Einsatzkraft zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei beiden stellten sich die Verletzungen als nicht schwerwiegend heraus, so dass beide das Krankenhaus bereits wieder verlassen konnten. wegen der Wassermassen waren mehrere Straßen nicht mehr befahrbar und mussten gesperrt werden. Hierzu zählte die Hiddinghauser Straße und der Bereich vom Feuerwehrgerätehaus Gennebreck bis Huxel. Mittlerweile können diese Bereich aber wieder alle befahren werden. Aufgrund der hohen Pegelstände der Bachläufe wurde auch der Bereich Alte Mühlenstraße völlig unter Wasser gesetzt. Aufgrund dessen schaltete die AVU einen Teilbereich der Alten Mühlenstraße stromfrei. Erst gegen Mitternacht beruhigte sich das Einsatzaufkommen, so dass ein Teil der Einsatzkräfte aus dem Einsatz entlassen werden konnten. Unterstütz wurde die Feuerwehr durch den städtischen Bauhof und das Technische Hilfswerk. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Sprockhövel Pressestelle Matthias Kleineberg Telefon: 02339 917 387 E-Mail: matthias.kleineberg@feuerwehr-sprockhoevel.de www.feuerwehr-sprockhoevel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel
Seite 1 von 2
vor

Sprockhövel

Gemeinde in Ennepe-Ruhr-Kreis

Das aktuelle Wetter in Sprockhövel

Aktuell
20°
Temperatur
14°/20°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Sprockhövel