Rubrik auswählen
 Schwelm
Merkliste (0)

Feuerwehreinsätze in Schwelm

Seite 1 von 1
  • "Rauch aus Gebäude", Bahnhof Schwelm

    Schwelm (ots) - Am Sonntagabend (15.05.2022) um 19:41 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort "Feuer - Rauchentwicklung aus Gebäude" zum Bahnhof Schwelm alarmiert. Die zuerst an der Einsatzstelle eintreffenden Einsatzkräfte bestätigten die Meldung, aus dem Eingangsbereich des Bahnhofgebäudes drang gut sichtbar Rauch, Personen hatten das Gebäude bereits verlassen. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Erkundung und Brandbekämpfung vor. Der Trupp fand einen brennenden Mülleimer als Quelle der Rauchentwicklung vor, der schnell gelöscht werden konnte. Um das Gebäude zu entrauchen wurde ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht, während der Brandbereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert wurde. Nachdem der Rauch aus dem Gebäude entfernt war, konnte der Bahnhof für Fahrgäste wieder freigegeben werden. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn übergeben. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 23 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Winterberg, die hauptamtliche Wachbesatzung sowie der Einsatzführungsdienst. Der Einsatz war gegen 20:45 Uhr beendet. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de

    Original-Content von: Feuerwehr Schwelm
  • Verkehrsunfall auf der BAB43

    ...

    Schwelm (ots) - Die Feuerwehr Schwelm wurde am 25.04.2022 um 04:30 Uhr auf die A43 Fahrtrichtung Münster zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Vor Ort war ein PKW in die Mittelleitplanke geraten. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, leuchtete die Einsatzstelle aus und sicherte sie gegen den fließenden Verkehr ab. Die drei verunfallten Personen wurden medizinisch versorgt und durch drei RTW und einen Notarzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Vor Ort waren drei Fahrzeuge mit 10 Einsatzkräften zuzüglich Rettungsdienst. Auf der Wache befanden sich weitere Kräfte zur Sicherung des Grundschutzes. Eingesetzt waren die hauptamtlichen Kräfte, ehrenamtliche Kräfte der Hausbesatzung und des Löschzuges Stadt sowie der Einsatzführungsdienst. Der Einsatz war um 06:00 beendet. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de

    Original-Content von: Feuerwehr Schwelm
  • Brand in einem Abstellraum einer Wohnung

    Durch einen Trupp im Korb der Drehleiter wurde das Dach von außen mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

    Schwelm (ots) - Die Feuerwehr Schwelm wurde am heutigen Freitag, dem 22.04.2022 um 09:35 Uhr in die Drosselstraße alarmiert. Hier wurde ein Brand in einer Wohnung im Dachgeschoss gemeldet. Vor Ort konnte die Meldung bestätigt werden. Glücklicherweise war zu dem Zeitpunkt keine Person mehr in der Wohnung. Es ging sofort ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Parallel dazu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Eine Person, die das Feuer entdeckt hatte, wurde durch den mit alarmierten Rettungsdienst untersucht. Der Brand in einer Abstellkammer der Wohnung konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Da der Abstellraum unmittelbar unter dem Dach war, wurde aufwändig mittels Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern gesucht und der über der Wohnung befindliche Dachboden ebenfalls sowohl von innen als auch von außen kontrolliert. Nachdem alle Glutnester abgelöscht und der Bereich durch die Feuerwehr mittels Hochleistungslüfter vom Rauch befreit waren, konnte die Feuerwehr einrücken. Die Person, die vom Rettungsdienst untersucht wurde, brauchte nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 17 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort. Alarmiert waren der Einsatzleitdienst, die hauptamtliche Wachbesatzung, der Löschzug Stadt und der Löschzug Winterberg. Neben den Einsatzkräften vor Ort besetzten weitere Kräfte die Wachen. Der Einsatz konnte gegen 11:00 Uhr beendet werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de

    Original-Content von: Feuerwehr Schwelm
  • Brandgeruch in einem Wohnhaus

    Schwelm (ots) - Am Dienstag (19.04.2022) um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort "Feuer - Brandgeruch aus einer Wohnung" in die Schulstr. alarmiert. Dort sollte Rauch aus einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienwohnhauses dringen. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um angebranntes Essen auf einem Kochfeld, dass vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits abgestellt wurde. Der Küchenbereich wurde von einem Angriffstrupp unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und im Anschluss wurde die Einsatzstelle an der Bewohner der Wohnung übergeben. Aufgrund der Meldung waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit 23 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen in Richtung Schulstr. ausgerückt. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Winterberg, der Einsatzführungsdienst und die hauptamtliche Wachbesatzung. Der Einsatz war gegen 17:15 Uhr beendet. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de

    Original-Content von: Feuerwehr Schwelm
  • Parallele Feuermeldungen

    Mit einem Radlader wurden die verbrannten Paletten und Plastikreste auseinandergezogen und abgelöscht.

    Schwelm (ots) - Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr zu mehreren parallelen Einsätzen alarmiert. Um 01:41 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Containerbrand in die Bahnhofstr. alarmiert. Zu dieser Einsatzstelle rückte das Tanklöschfahrzeug mit 3 Einsatzkräften der hauptamtlichen Wachbesatzung aus. Hier brannte eine Mülltonne, die mit dem Schnellangriff abgelöscht wurde. Während der Brandbekämpfung wurde ein weiterer Containerbrand in der Bahnhofstr. gemeldet, dieses Mal sollte ein Container in unmittelbarer Gebäudenähe brennen. Annähernd gleichzeitig wurde ein weiteres Feuer in Gebäudenähe am Bahnhofplatz gemeldet sowie eine brennende Hecke an der Wilhelmstr. Zur Abarbeitung wurden ehrenamtliche Einsatzkräfte des Löschzuges Stadt und aufgrund der Parallelereignisse der Einsatzführungsdienst alarmiert. Während die gemeldeten Kleinfeuer bekämpft und die Bahnhofstr. kontrolliert wurde, meldete die Leitstelle das nächste Feuer. Im Bereich der Wilhelmstr. sollte eine Lagerhalle brennen. Einsatzleiter Markus Kosch ließ die Alarmstufe erhöhen und die Löschzüge Stadt und Winterberg alarmieren. Vor Ort fanden die ersteintreffenden Einsatzkräfte einen Palettenstapel aus Holz und Plexiglas, der an der Außenwand eines Gebäudes stand und in voller Ausdehnung brannte. Das Feuer schlug bereits auf das Dach des Gebäudes über und es platzen Glasbausteine, die sich unmittelbar am Feuer befanden. Es kam zu einer Rauchausbreitung in das Gebäude. Das Feuer wurde insgesamt mit 3 C-Rohren von mehreren Trupps unter Atemschutz bekämpft, dabei wurde ein C-Rohr über die Drehleiter vorgenommen und der Dachbereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Parallel verschafften sich die Einsatzkräfte Zugang zum Gebäude, kontrollierten dieses und aktivierten den vorhandenen Rauch- und Wärmeabzug. Schlussendlich konnte das Feuer auf den Außenbereich und die Dachtraufe begrenzt und der Innenbereich des Gebäudes schnell entraucht werden. Die aufgrund des verbrannten Plexiglases teilweise verklebten Paletten wurden mit Hilfe eines Radladers der Technischen Betriebe Schwelm auseinandergezogen und dann abgelöscht. Die anderen Kleinfeuer wurden alle mit C-Strahlrohren von Trupps unter Atemschutz gelöscht. Die zweite gemeldete Einsatzstelle an der Bahnhofstr. konnte nicht gefunden werden, hier handelte es sich um eine Fehlalarmierung. Feuerwehr und Rettungsdienst waren insgesamt mit 24 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen im Einsatz. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Winterberg sowie der Einsatzführungsdienst und die hauptamtliche Wachbesatzung. Gegen 04:30 Uhr waren alle Einsätze abgearbeitet und die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de

    Original-Content von: Feuerwehr Schwelm
  • Hohes Einsatzaufkommen für die Feuerwehr

    Abgebrochener Ast aus einer Baumkrone an der Kita Märkische Str.

    Schwelm (ots) - Im Laufe des Donnerstags (24.02.2022) musste die Feuerwehr zu sieben Einsätzen ausrücken. Um 07:33 Uhr rückte die hauptamtliche Wachbesatzung mit 6 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen sowie einem Rettungswagen zur Kreuzung Hattinger Str. / Gevelsberger Str. aus, dort war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert, und Fahrzeugteile beiseite geräumt. Der Brandschutz wurde sichergestellt und eine Person vom Rettungsdienst untersucht, ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Die Einsatzstell wurde an die Polizei übergeben und der Einsatz gegen 07:15 Uhr beendet. Um 10:26 Uhr rückten 2 Einsatzkräfte mit dem Kleineinsatzfahrzeug zu einem First-Respond-Einsatz in die Bahnhofstr. aus, um einen Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu versorgen. Nach der Erstversorgung konnte der Patient an Rettungswagen und Notarzt übergeben werden. Der Einsatz war um 11:00 Uhr beendet. Unmittelbar im Anschluss wurde die Besatzung des Kleineinsatzfahrzeuges von der Leitstelle zum nächsten First-Respond-Einsatz in die Schulstr. disponiert. Auch hier wurde ein Patient bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt rettungsdienstlich erstversorgt und an die nachrückenden Einsatzmittel übergeben. Einsatzende war um 11:38 Uhr. Um 11:35 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem PKW-Brand auf die Autobahn A1 alarmiert. Es konnte jedoch weder auf der Autobahn 1 noch im Autobahnkreuz Wuppertal Nord ein brennender PKW gefunden werden, so dass der Einsatz nach Abstimmung mit der Leitstelle beendet wurde. Die Feuerwehr war mit 13 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen im Einsatz. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Tagesmelderschleife sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Einsatzende war gegen 12:30 Uhr. Es folgten 3 Sturmeinsätze. Um 16:47 Uhr rückte die Drehleiter zum Kindergarten in der Märkischen Str. aus. An der Einsatzstelle waren 2 große Teile aus zwei Baumkronen gebrochen. Ein großer Ast landete auf dem Kindergartendach und beschädigte dies, ein anderer großer Ast verklemmte sich in der Baumkrone eines zweiten Baumes. Mit Mitteln der Feuerwehr konnte er von dort nicht entfernt werden. Nach Abstimmung mit dem Einsatzführungsdienst wurde der Bereich weiträumig abgesperrt. Die Leitung der Kindertagesstätte wurde informiert und die Einsatzstelle übergeben. Die Technischen Betriebe kümmern sich um die Beseitigung der Gefahrenbäume. Einsatzende war gegen 17:45 Uhr. Parallel zum Einsatz in der Märkischen Str. rückten um 16:53 Uhr 3 Einsatzkräfte mit dem Rüstwagen zur Scharlicker Str. aus. Hier drohte ein Baum umzustürzen. Der Baum wurde gefällt und beiseite gelegt. Einsatzende war auch hier gegen 17:45 Uhr. Bei der Beseitigung der Sturmfolgen waren die hauptamtliche Wachbesatzung sowie ehrenamtliche Einsatzkräfte der Hausbesatzung und der Einsatzführungsdienst beteiligt. Zum vorerst letzte Einsatz wurde die Feuerwehr um 19:25 Uhr in die Carl-vom-Hagen-Str. alarmiert. Dort war eine Plakatwand umgestürzt. Die Plakatwand wurde demontiert und beiseite geräumt. Die Technischen Betriebe wurden informiert und der Einsatz konnte dann gegen 19:45 Uhr beendet werden. Eingesetzt waren drei Kräfte der hauptamtlichen Wachbesatzung mit dem Rüstwagen. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de

    Original-Content von: Feuerwehr Schwelm
Seite 1 von 1

Schwelm

Gemeinde in Ennepe-Ruhr-Kreis

  • Einwohner: 28.614
  • Fläche: 20.5 km²
  • Postleitzahl: 58332
  • Kennzeichen: EN
  • Vorwahlen: 0202, 02339, 02336
  • Höhe ü. NN: 220 m
  • Information: Stadtplan Schwelm

Das aktuelle Wetter in Schwelm

Aktuell
13°
Temperatur
10°/17°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Schwelm