Rubrik auswählen
 Wesel

Polizeimeldungen aus Wesel

Seite 1 von 10
  • Duisburg / Hünxe / Dinslaken - Durchsuchungen und Festnahmen

    Dinslaken (ots) - Erfolgreicher Großeinsatz der Staatsanwaltschaft, Steuerfahndung und der Polizei. Am Mittwochmorgen hat die Polizei mehrere Wohnungen und Geschäftsräume in Hünxe, Dinslaken und Duisburg durchsucht. Hintergrund ist ein umfangreiches Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Kreispolizeibehörde Wesel wegen des Verdachtes des Betruges und der Steuerhinterziehung gegen mehrere Beschuldigte. Neben der Polizei war auch die Steuerfahndung an der Durchführung des Einsatzes beteiligt. Zwei Beschuldigte wurden durch Spezialeinheiten der Polizei festgenommen. Im Rahmen des Einsatzes konnten durch die Ermittler zahlreiche Vermögenswerte festgestellt und für das weitere Verfahren gesichert werden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Wesel - Trecker-Anhänger blockiert Kreuzung

    Wesel (ots) - Ein umgefallener Spritzmittelanhänger eines Treckers hat heute mehr als drei Stunden eine Kreuzung in Lackhausen blockiert. Gegen 08.00 Uhr wollte ein Treckerfahrer mit einem Spritzmittelanhänger von der Emmericher Straße in die Nordstraße einbiegen. Beim Abbiegen ist der Anhänger des Treckergespanns umgefallen und hat dabei eine Fußgängerampel beschädigt. Gleichzeitig sind Spritzmittel und Hydrauliköl ausgelaufen. Die Beseitigung der ausgelaufenen Stoffe hat die Feuerwehr übernommen. Mit Hilfe einer Spezialfirma konnte der Anhänger des Treckers wieder aufgestellt werden. Für den Einsatz musste die Umfallstelle teilweise komplett gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Kreis Wesel - Schutz vor Kriminellen im Urlaub

    Kreis Wesel (ots) - Die anhaltende Pandemie und die damit verbundenen Beschränkungen in den vergangenen Monaten haben bei vielen Bürgerinnen und Bürgern den Wunsch nach Urlaub und Erholung erhöht. Damit die geplante Reise im In- oder Ausland die gewünschte Erholung bietet, sollten sich Reisende vor Betrügern und Dieben vor Ort in Acht nehmen. Auch zu Hause sind vor der Abreise einige Vorsichtsmaßnahmen angezeigt. Die folgenden Tipps der Polizei helfen dabei, sich vor Kriminellen im Urlaub zu schützen. "Seien Sie beim Buchen einer Unterkunft vorsichtig. Vielfach und spontan wird das Internet genutzt, um schnell eine Ferienwohnung, ein Hotelzimmer oder einen Stellplatz auf dem Campingplatz zu reservieren. Bei den Online-Portalen ist Aufmerksamkeit gefragt, denn neben seriösen Angeboten gibt es auch gefälschte Verkaufsplattformen, sogenannte "Fake-Shops". Diese vermitteln günstige Angebote gegen Vorkasse, die oftmals gar nicht existieren. Ist die vermeintliche Ferienwohnung erst einmal bezahlt, dann ist das Geld weg. Aus dem Schnäppchen wird dann ganz schnell eine böse Überraschung", so Dr. Stefanie Hinz, Vorsitzende der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Wichtig ist, ein Buchungsportal vor Bezahlung einer Leistung immer auf ausreichende und stimmige Informationen zum Anbieter zu prüfen. Unterwegs sein, bedeutet wachsam sein: Diebe schlagen auch bei einer nur kurzen Abwesenheit gerne zu und stehlen Wertsachen aus dem Auto oder Wohnmobil. Die Wachsamkeit gilt aber auch für die eigenen vier Wände. Denken Sie daran, Ihre Wohnung oder Ihr Haus vor Antritt der Reise zu sichern und bitten Sie Ihre Nachbarn um ein wachsames Auge, damit Einbrecher keine Chance haben. Beachten Sie bitte auch die folgenden Tipps der Polizei für einen sicheren Urlaub: Lassen Sie Ihr Haus beziehungsweise Ihre Wohnung während Ihrer Abwesenheit nicht unbewohnt erscheinen. Bitten Sie Ihre Nachbarn darum, regelmäßig den Briefkasten zu leeren. Hinterlassen Sie auch auf Ihrem Anrufbeantworter oder in den sozialen Netzwerken keine entsprechenden Hinweise auf Ihre Abwesenheit. Kopieren Sie wichtige Unterlagen (Pass, Kreditkarte, Impfausweis) vor Reiseantritt und bewahren Sie diese an separater Stelle in Ihrem Gepäck auf. Nehmen Sie nur so viel Bargeld, Zahlungskarten oder Ausweise mit wie nötig und tragen Sie diese immer am Körper (z.B. in einer verschließbaren Innentasche der Kleidung, im Brustbeutel oder in einer Gürteltasche). Behalten Sie auch beim Bezahlen Ihre Kreditkarte immer im Auge. Bewahren Sie Ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN) nicht in Ihrer Geldbörse auf. Lernen Sie sie auswendig. Schließen Sie Auto, Wohnwagen, Hotelzimmer oder Ferienwohnung immer ab, auch wenn Sie nur kurz weg sind. Lassen Sie Geld und andere Wertsachen nie offen herumliegen. Wurde Ihre Zahlungskarte gestohlen, lassen Sie diese sofort unter der Sperrnotruf-Nummer 116 116 sperren. Die Nummer ist auch aus dem Ausland mit der entsprechenden Landesvorwahl +49 für Deutschland erreichbar. Zur zusätzlichen Sicherheit, insbesondere für die Erreichbarkeit aus dem Ausland, ist der Sperr-Notruf auch unter der Rufnummer +49 (0)30 40 50 40 50 zu erreichen. Notieren Sie sich die entsprechenden Nummern beziehungsweise speichern Sie diese in Ihrem Mobiltelefon ab. Mehr Tipps gibt es unter: www.polizei-beratung.de Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Rheinberg - Diebe stehlen Kfz-Anhänger und Arbeitsgeräte

    Rheinberg (ots) - Einen doppelachsigen Kfz-Anhänger, eine Kabelschälmaschine und einen Glashebebock haben Unbekannte aus einer Lagerhalle gestohlen. Der Anhänger ist mit dem amtlichen Kennzeichen WES-QS-199 ausgestattet. Die Täter brachen in der Zeit zwischen Montag, 20.00 Uhr, und Dienstag, 08.45 Uhr, in das Gebäude an der Straße Alte Landstraße ein. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Rheinberg unter der Telefonnummer 02843 / 9276-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Wesel - Einbrecher stiehlt Kupferplatten und Elektrokabel

    Wesel (ots) - Die Polizei hat einen Einbrecher vorläufig festgenommen. Der 36-Jährige aus Wesel stahl aus einer Firma an der Delogstraße mehrere Kupferplatten und Elektrokabel. In das Gebäude war er am Montag eingedrungen. Ein Firmenmitarbeiter bemerkte während seines Kontrollgangs Geräusche und wurde auf den Einbrecher aufmerksam. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Dinslaken - Polizei sucht Eigentümer eines blauen Gazelle-Damenrads

    Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Gazelle-Damenrad.

    Dinslaken (ots) - Die Polizei bittet den Eigentümer eines blauen Gazelle-Damenfahrrads, sich bei ihr zu melden. Das Fahrrad haben ein Kind und ein Jugendlicher am vergangenen Donnerstag gegen 20.45 Uhr beschädigt. Es steht auf einer Holzbrücke am Thomashof. Der Eigentümer kann die Polizei Dinslaken unter der Telefonnummer 02064 / 622-0 erreichen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Dinslaken - Mitarbeiterin entdeckt Exhibitionist im Fitnessstudio

    Dinslaken (ots) - Ein Exhibitionist hat sich in schamverletzender Weise der Mitarbeiterin eines Fitnessstudios gezeigt. Der Frau fiel der Mann am vergangenen Montag gegen 18.30 Uhr auf, als er im Treppenhaus des Studios an der Saarstraße stand. Der Exhibitionist trug eine bräunliche Pyjamahose, die vermutlich kariert war. Sein Erscheinungsbild wirkte etwas verwahrlost. Hinweise nimmt die Polizei Dinslaken unter der Telefonnummer 02064 / 622-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Alpen - Junge Männer zeigen nach Sturz eines Seniors zwei Gesichter

    Alpen (ots) - Zwei junge Männer haben einem Senior nach einem Sturz Erste Hilfe geleistet. Doch nach der guten Tat folgte eine schlechte: Sie stahlen dem 88-Jährigen Bargeld. Der Senior hatte am vergangenen Samstag in seinem Garten An der Vorburg Erdbeeren gepflückt. Dabei stürzte er eine Kellertreppe herunter. Die zwei Männer hörten die Hilfeschreie und kletterten über einen Zaun in den Garten. Sie halfen dem Verletzten ins Haus. Im Badezimmer des Seniors kümmerten sie sich um die Verletzungen des Mannes. Als die Männer wieder gegangen waren, bemerkte der Gestürzte, dass in seiner Geldbörse, die in der Küche lag, Geld fehlte. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Dieben geben können. Beide Täter sind etwa zwischen 16 und 20 Jahre alt, circa 180 cm groß und haben eine schmächtige Figur. Der Täter mit hellblonden Haaren trug ein weißes T-Shirt und eine weiße Umhängetasche mit der Aufschrift "TAP". Sein Komplize hat dunkelblonde Haare und war mit einem dunkelblauen T-Shirt sowie einer dunklen Shorts bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei Xanten unter der Telefonnummer 02801 / 71420 entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Neukirchen-Vluyn - Autos beschädigt

    Neukirchen-Vluyn (ots) - Unbekannte beschädigten am Freitag, in der Zeit von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr, mindestens sechs Autos an der Schöttenstraße. Sie hinterließen an den Fahrzeugen jeweils mindestens einen Kratzer im Lack. Dieser befand sich jeweils auf der dem Gehweg zugewandten Seite. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Neukirchen-Vluyn, Tel.: 02845 / 30920. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Schermbeck - Wer fuhr mehrere Dellen ins Auto? / Polizei sucht Hinweise

    Schermbeck (ots) - Die Polizei sucht Zeugen, um eine Unfallflucht auf einem Parkplatz an der Malberger Straße aufzuklären. Ein 53-jähriger Mann aus Münster hatte am Sonntag gegen 12.05 Uhr seinen grauen Mercedes auf dem Parkplatz eines Gasthofes abgestellt. Als er gegen 14.00 Uhr zurückkam, stellte er unterhalb des hinteren amtlichen Kennzeichens mehrere Dellen fest. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Hinweise auf dem Verursacher geben können. Hinweise bitte an die Polizei in Hünxe, Tel.: 02858 / 91810-0. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Dinslaken - Autofahrer gesucht

    Dinslaken (ots) - Ein 41-jähriger Oberhausener befuhr bereits am Freitag gegen 05.10 Uhr mit einem Motorrad die Gerhard-Malina-Straße in Richtung Hünxer Straße. Im Bereich der Eisenbahnbrücke musste er einem dunklen Fahrzeug ausweichen, welches von rechts kam. Zu einem Zusammenstoß kam es nicht. Der Oberhausener stellte jedoch im Anschluss eine leichte Verletzung am Bein fest, die durch das Ausweichen entstanden sein könnte. Die Wunde wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt. Wir bitten nun den den unbekannten Fahrzeugführer sowie weitere Zeugen, sich bei der Polizei in Dinslaken, Tel.: 02064 / 6220, zu melden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Xanten - Motorrad gestohlen / Zeugen gesucht

    Xanten (ots) - Unbekannte stahlen am Sonntag, in der Zeit von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr, ein Motorrad vom Parkplatz P7 an der Siegfriedstraße. Die Ducati ist auf das Kennzeichen KR-RS 21 zugelassen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Xanten, Tel.: 02801 / 71420, entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Rheinberg - Vermisster Mann aus Rheinberg ist wieder da. Nachtrag zu Auftrags Nr. 4429393

    Rheinberg (ots) - Der vermisst gemeldete 43-jährige Mann aus Rheinberg wurde am Sonntag wohlbehalten im Bereich Oberhausen angetroffen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Leitstelle Telefon: 0281 / 107-1121 Fax: 0281 / 107-1130 E-Mail: poststelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Rheinberg - Polizei sucht 43-Jährigen

    Hussein Lalu Tadad wird seit Samstagnachmittag vermisst.

    Rheinberg (ots) - Seit Samstagnachmittag wird der 43-jährige Hussein Lalu Tadad vermisst. Der Mann verließ gegen 15 Uhr seine Wohnung in Rheinberg und kehrte nicht zurück. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber und einem Spürhund nach dem Mann. Der Vermisste ist cira 170 bis 180 cm groß, dick, hat kurze Haare und trug ein blaues T-Shirt, eine schwarze lange Hose und schwarze Schuhe. Er spricht nur Türkisch und Arabisch. Hinweise zu dem Aufenthaltsort des Mannes nimmt die Polizei Rheinberg unter der Telefonnummer 02843 / 9276-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Dinslaken - schwerer Verkehrsunfall mit einer verltzten Person

    Dinslaken (ots) - Am 18.06.2021 um 19:00 Uhr kam es in Dinslaken im Kreuzungsbereich Hünxer Straße / Max-Eyth-Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 71-jähriger Mann aus Dinslaken befuhr mit seinem Kleinkraftrad die Hünxer Straße in Fahrtrichtung Hünxe. Nach bisherigen Ermittlungen kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit dem PKW einer 58-jährigen Frau aus Wesel. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 71-jährige Mann schwer. Vorsorglich landete ein Rettungshubschrauber am Unfallort. Nach notärztlicher Erstversorgung konnte der verletzte Kleinkraftradfahrer durch den Einsatz eines Rettungswagens dem katholischen Krankenhaus in Dinslaken zugeführt werden. Während der Rettungsmaßnahmen erstellte ein 46-jähriger Mann aus Dinslaken mit seinem Mobiltelefon Filmaufnahmen, die die Hilflosigkeit des Verletzten zur Schau stellen. Die Polizeibeamten stellten das Mobiltelefon sicher und erstatteten eine Strafanzeige wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen. Genau das Gegenteil bewiesen die am Unfallort anwesenden Ersthelfer, die bei dem verletzten 71-jährigen vorbildlich Erste Hilfe leisteten und ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versorgten. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Leitstelle Telefon: 0281 / 107-1122 Fax: 0281 / 107-1130 E-Mail: poststelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Hamminkeln/Wesel - Polizei nimmt Einbrecher vorläufig fest

    Hamminkeln/Wesel (ots) - Die Polizei konnte einen 25-Jährigen aus Recklinghausen vorläufig festnehmen. Der Mann war mit einer weiteren Person gegen 02.10 Uhr in ein Frisörgeschäft an der Weseler Straße eingebrochen. Als die Polizei vor Ort eintraf, waren die Täter gerade dabei, unter anderem eine Kaffeemaschine, Münzgeld und Frisörgeräte durch ein aufgehebeltes Fenster des Geschäftes zu tragen. Den 25-Jährigen konnte die Streifenwagenbesatzung festhalten. Die zweite Person war beim Eintreffen des Wagens weggelaufen. Ein Nachbar hatte die beiden Männer bei der Tat beobachtet und die Polizei angerufen. Die Täter stehen auch im Verdacht, eine andere Tat begangen zu haben. Gegen 01.40 Uhr versuchten Personen in eine Gaststätte an der Straße Auf dem Steinberg in Wesel einzubrechen. Sie haben es aber nicht geschafft, das Gebäude zu betreten. Ein Zeuge hatte die Täter beim versuchten Einbruch beobachtet. Beim Eintreffen der Polizei waren die Täter schon verschwunden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Kreis Wesel - Polizei warnt vor neuer Variante des Enkeltricks /Korrektur

    Kreis Wesel (ots) - Die Polizei Wesel warnt vor einer neuen Variante des Enkeltricks. Bis jetzt sind drei Personen aus Wesel, Kamp-Lintfort und Moers Opfer geworden. Zum Glück haben alle drei kein Geld überwiesen. Die Taten laufen immer nach dem gleichen Muster ab: Die Täter nehmen über einen Messenger-Dienst (wie in den oben genannten Fällen WhatsApp) mit einer dem Opfer unbekannten Rufnummer Kontakt auf. In der Regel wird das Opfer mit "Hallo Mama! Ich habe eine neue Telefonnummer." oder ähnlichem angesprochen. Die Kontaktaufnahme wird damit begründet, dass zum Beispiel das eigene Handy verloren wurde. Als nächstes wird das Opfer aufgefordert, die neue Nummer zu speichern. Kurze Zeit danach geht die nächste Nachricht ein, dass beispielsweise eine offene Rechnung von mehreren Tausend Euro bezahlt werden müsse. Die oder der angebliche "Tochter" oder "Enkel" habe aber wegen der Umstände keine Möglichkeit, auf Online-Banking zuzugreifen, um so Geld zu überweisen. Verbunden ist die Info mit der Bitte, Geld auf ein unbekanntes Konto zu überweisen, um so die angeblich offene Rechnung zu bezahlen. Das Geld würde dann in wenigen Tagen an das Opfer zurückgezahlt werden, was jedoch nicht geschieht. Tipps der Polizei: Gehen Sie auf keinen Fall auf Geldzahlungsforderungen über Messenger-Dienste ein. Wenn Sie auf diese Weise von einer oder einem angeblich Bekannten oder Verwandten unter einer fremden Nummer kontaktiert werden, fragen Sie unter den Ihnen zuvor bekannten Erreichbarkeiten persönlich nach, ob tatsächlich die Nummer gewechselt wurde. Nehmen Sie eine fremde Nummer nicht sofort als Kontakt auf. Informieren Sie Ihr kontoführendes Geldinstitut, um eventuell getätigte Überweisungen anzuhalten oder rückgängig zu machen. Wenn sie Opfer geworden sind, informieren Sie die Polizei unter 110. Nur so erhält die Polizei Kenntnis von der Straftat und kann die Täterinnen oder Täter verfolgen. Außerdem erhält sie dadurch Informationen zum Ausmaß des Deliktes und kann Zusammenhänge herstellen und eventuell Tatserien erkennen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Dinslaken - Erfolgreiche Suchaktion der Polizei: Fahrrad-Eigentümerin meldet sich

    Glückliche Eigentümerin: Tanja Schocke holt ihr Fahrrad an der Polizeiwache Dinslaken ab.

    Dinslaken (ots) - Happy End: Tanja Schocke hat heute ihr Hollandrad zurückbekommen. Vor etwa einer Woche wurde ihr das Fahrrad vor ihrer Wohnung in Dinslaken gestohlen. Wenig später tauchte es am Bahnhofsplatz in Dinslaken auf. Die Speichen des rosa Rads der Marke Altec Roma waren beschädigt. Nach dem Suchaufruf der Polizei hat sich Tanja Schocke gemeldet. Mit einem Schlüssel für das Speichenschloss wies sie sich als Eigentümerin aus. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Moers - Verkehrsunfall zwischen Auto und Motorrad

    Moers (ots) - Am Mittwoch gegen 19.45 Uhr kam es im Ortsteil Scherpenberg zu einem Unfall, bei dem sich ein 31-jähriger Motorradfahrer aus Moers schwer und eine 23 Jahre alte Frau aus Moers leicht verletzte. Eine 23-jährige Frau aus Moers befuhr mit einem Pkw die Scherpenberger Straße aus Richtung Kornstraße kommend in Richtung Homberger Straße in Moers. Im Kreuzungsbereich Scherpenberger Straße/ Homberger Straße hielt sie an und beabsichtigte, anschließend die Homberger Straße weiter in Richtung Essenberger Straße zu fahren. Als die junge Frau auf die Homberger Straße einfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einem von links aus Fahrtrichtung Duisburg kommenden 31-jährigen Motorradfahrer aus Moers. Der Motorradfahrer versuchte abzubremsen, stürzte und stieß gegen die linke Fahrzeugseite der Frau. Der 31-Jährige verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Die Moerserin verletzte sich leicht. Auch sie brachte ein Rettungswagen in ein Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
  • Kreis Wesel - Geplante Fahrsicherheitstrainings für Pedelec-Fahrende / Terminübersicht

    Foto: Polizei

    Kreis Wesel (ots) - Die Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Wesel werden an folgenden Terminen kostenlose Fahrsicherheitstrainings für Pedelec-Fahrende im Kreisgebiet anbieten: 1. Donnerstag, den 08.07.2021, 09.00 - 12.00, Voerde, Sternbuschweg 13, Otto-Willmann-Grundschule 2. Freitag, den 09.07.2021, 09.00 - 12.00, Alpen, Zum Wald 16, Grundschule Zum Wald 3. Dienstag, den 13.07.2021, 09.00 - 12.00, Xanten, Heinrich-Lensing-Str. 3, Gesamtschule 4. Montag, den 19.07.2021, 09.00 - 12.00, Schermbeck, Weseler Str. 12, Gemeinschaftsgrundschule 5. Dienstag, den 20.07.2021, 09.00 - 12.00, Wesel, Ida-Noddack-Gesamtschule, Martinistr. 12 6. Donnerstag, den 22.07.2021, 09.00 - 12.00, Hünxe, Grundschule Am Dicken Stein, Waldweg 55 7. Mittwoch, den 28.07.2021, 09.00 - 12.00, Sonsbeck, Johann-Hinrich-Wichern-Grundschule, Taubenweg 47 8. Donnerstag, den 29.07.2021, 09.00 - 12.00, Neukirchen-Vluyn, Stursberg-Gymnasium, Tersteegenstr. 85 a 9. Mittwoch, den 04.08.2021, 09.00 - 12.00, Rheinberg, Amplonius-Gymnasium, Dr. Aloys-Wittrup-Str. 18 10. Donnerstag, den 05.08.2021, 09.00 - 12.00, Kamp-Lintfort, Unesco-Gesamtschule, Moerser Str. 167 11. Freitag, den 06.08.2021, 09.00 - 12.00, Moers, Mercator-Berufskolleg, An der Berufsschule 3 12. Dienstag, den 10.08.2021, 09.00 - 12.00, Dinslaken, Kirchstr. 50, Schulzentrum Einige wichtige Infos zum Ablauf der Trainings in Corona-Zeiten: Die Seminare finden unter Beachtung des genehmigten Hygienekonzepts statt. Eine telefonische Anmeldung (!!) ist unbedingt erforderlich. Tel.: 0281 / 107 - 3222 o d e r 107 - 7777 Alle Anwesenden müssen einen gültigen Schnelltest vorweisen, komplett geimpft sein oder als genesen gelten.(3-G-Regel: Zutritt nur für getestete, genesene oder geimpfte Personen) Während des Trainings ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Das Mitbringen eines eigenen Pedelecs sowie das Tragen eines eigenen Fahrradhelms sind für die Teilnahme an dem praktischen Seminarteil (Fahrradparcour) verpflichtend. Die Trainings finden soweit wie möglich unter Beteiligung der Kreisverkehrswacht Wesel e. v. statt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell
Seite 1 von 10
vor

Wesel

Gemeinde in Kreis Wesel

  • Einwohner: 60.750
  • Fläche: 122.53 km²
  • Postleitzahl: 46483
  • Kennzeichen: WES
  • Vorwahlen: 02803, 02859, 0281
  • Höhe ü. NN: 27 m
  • Information: Stadtplan Wesel

Das aktuelle Wetter in Wesel

Aktuell
13°
Temperatur
13°/19°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Wesel