Rubrik auswählen
Wiesbaden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Fahrzeugteilediebe verursachen hohen Schaden +++ Gewerbliche Einbrüche +++ Sieben Fahrzeuge zerkratzt +++ Zweiräder entwendet +++ Fahrradfahrer entwendet Handtasche +++ 6 Verletzte auf A 66

Jens Rother / Adobe Stock

Wiesbaden (ots) -

1. Fahrzeugteilediebe verursachen hohen Schaden, Wiesbaden-Sonnenberg, Sooderstraße und Pfahlerstraße, Donnerstag, 13.06.2024, 22.15 Uhr bis Samstag, 15.06.2024, 17.50 Uhr

(mb)Zwischen Donnerstag und Samstag waren Autoteilediebe im Wiesbadener Stadtteil Sonnenberg unterwegs und verursachten hohen Sachschaden.

Betroffen waren drei BMW. Zwei der drei Fahrzeuge, ein grauer BMW 430d und ein schwarzer BMW 428i, parkten von Donnerstagabend bis Freitagmorgen am Fahrbahnrand in der Sooderstraße. Die Diebe brachen die Fahrertür auf, gelangten so ins Fahrzeuginnere und bauten das Lenkrad sowie die Bordelektronik aus. Zudem traf es einen grauen BMW 420i in der Pfahlerstraße. Wie die Diebe das Fahrzeug öffneten, ist noch unklar. Sie machten jedoch die gleiche Beute wie in den ersten Fällen. Dieser Fahrzeugteilediebstahl fiel erst am Samstagnachmittag auf, könnte aber im Zusammenhang mit den zuvor angezeigten Einbrüchen stehen. Der Gesamtschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. Einbruch in Gewerbe,

Wiesbaden, Westendstraße, Rathausstraße, Am Weyer, Mittwoch, 12.06.2024, 16.15 Uhr bis Freitag, 14.06.2024, 7.15 Uhr

(mb)Zwischen Mittwochnachmittag und Freitagmorgen wurden in Wiesbaden gleich drei gewerbliche Räumlichkeiten von Einbrechern heimgesucht.

In der Westendstraße kam es im Tatzeitraum zu einem versuchten Einbruch in ein Frisörsalon. Unbekannte Täter drückten den Rollladen des im Erdgeschoss liegenden Salons hoch und versuchten das Fenster aufzuhebeln. Nachdem dieses misslungen war, entfernten sie sich unerkannt. Der Sachschaden wird auf 400 Euro geschätzt. In der Nacht zum Freitag näherten sich Einbrecher einem im Erdgeschoss ansässigen Restaurant in der Rathausstraße. Im rückwärtigen Bereich drangen sie über den Hintereingang in die Räumlichkeiten ein und entwendeten das in der Kasse und im Kellnerportemonnaie aufgefundene Bargeld in einer ungefähren Höhe von 600 Euro. Der Sachschaden an der Tür beträgt etwa 200 Euro. Von Donnerstag auf Freitag hebelten Unbekannte ein Fenster zu einem Imbiss in der Straße "Am Weyer" auf, betraten aber anschließend aufgrund unbekannter Ursache das Objekt nicht. Hier wird der Schaden auf circa 500 Euro beziffert.

Täterhinweise liegen in allen Fällen bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden bittet Zeuginnen und Zeugen sich unter der Telefonnummer (0611) 345 0 zu melden.

3. Sieben Fahrzeuge zerkratzt,

Wiesbaden, Mz-Kastel, Boelckestraße, Samstag, 15.06.2024, 23.30 Uhr bis Sonntag, 16.06.2024, 8.00 Uhr

(mb)In der Nacht zum Sonntag wurden in Wiesbaden sieben unmittelbar hintereinander parkende Fahrzeuge zerkratzt.

Alle waren ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Boelckestraße zwischen Hausnummer 6 und 12 abgestellt. Als einer der Fahrzeugverantwortlichen am Sonntagmorgen zu seinem Kfz zurückkehrte, stellte er die Beschädigungen fest und erstattete Anzeige. Bei der Anzeigenaufnahme konnten von den Polizeibeamten sechs weitere beschädigte Fahrzeuge festgestellt werden, die durch die Unbekannten zerkratzt worden waren. Der Gesamtschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise nimmt das 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 entgegen.

4. Diebstahl von Leichtkraftrad,

Wiesbaden, Assmannshäuser Straße, Samstag, 15.06.2024, 10 Uhr bis Sonntag, 16.06.2024, 8.45 Uhr

(mb)Im Zeitraum von Samstag, 10 Uhr bis Sonntag, 8.45 Uhr entwendeten Diebe ein auf einem Parkplatz in der Assmannshäuser Straße in Wiesbaden abgestelltes Leichtkraftrad der Marke "Yamaha" vom Modell "SE41" auf unbekannte Art und Weise. Das graue Zweirad hat einen Wert von etwa 4.000 Euro. Zum Zeitpunkt des Diebstahls war das Kennzeichen "WI-TQ 48" an dem Motorrad angebracht. Es liegen bislang keine Hinweise auf den oder die Täter vor.

Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

5. Fahrräder entwendet,

Wiesbaden, Kurhausplatz und Kiedricher Straße, Samstag, 15.06.2024, 13 Uhr bis Sonntag, 16.06.2024, 15 Uhr

(mb)Diebe haben zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag in Wiesbaden zwei hochwertige E-Bikes entwendet.

Das Pedelec der Marke "Cube" Modell "Kathmandu" im Wert von knapp 3.000 Euro war am Seiteneingang des Kurhauses an der Sonnenberger Straße gesichert abgestellt. Die Täter nahmen das Zweirad ohne dessen Sicherung im Abstellzeitraum zwischen 16.30 Uhr und 2.45 Uhr mit. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Aus einem Fahrradkeller in einem Mehrfamilienhaus in der Kiedricher Straße entwendeten Unbekannte ein hellgraues E-Bike der Marke "Specialized" Modell "Como 5.0 Low Entry 700C NB". Der Diebstahl ereignete sich zwischen Samstagmittag, 13 Uhr und Sonntagmittag 15 Uhr. Der Wert des Zweirades liegt bei etwa 1.000 Euro.

Wer verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Tatorte gemacht hat, wird gebeten sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

6. Fahrradfahrer entwendet Handtasche,

Wiesbaden, Kurhausplatz, Samstag, 15.06.2024, 17.55 Uhr

(mb)Ein Fahrradfahrer hat am Samstagabend in Wiesbaden im Vorbeifahren die Handtasche eines Passanten entwendet und floh unerkannt.

Kurz nachdem der Bestohlene zusammen mit seiner Frau aus der Kurhaus Tiefgarage gekommen war und den Schotterweg auf dem Kurhausvorplatz in Richtung Wilhelmstraße ging, näherte sich von hinten ein Unbekannter auf einem Fahrrad und riss dem Mann die dunkelbraune Lederherrenhandtasche aus der Hand. Das Pärchen verfolgte den Täter noch bis zum Kaiser-Friedrich-Platz, verlor ihn aber dann aus den Augen. Der Dieb war zwischen 30 und 35 Jahre alt und hatte kürzere braune Haare. Er war mit einem älteren schwarzen Fahrrad unterwegs. Gestohlen wurden unter anderem Ausweise und persönliche Karten.

Das 1. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

7. Diebstahl aus unverschlossenem Fahrzeug, Wiesbaden, Charlotte-Posenenske-Straße, Freitag, 14.06.2024, 1.45 Uhr

(mb)Der unbekannte Täter näherte sich dem auf einem Privatparkplatz in der Charlotte-Posenenske-Straße abgestellten Porsche Panamera 4 mit einem Fahrrad. Nachdem er das Zweirad vor der Hausnummer 27 abgestellt hatte, begab sich zum unverschlossenen PKW der Geschädigten, öffnete die Fahrertür und durchsuchte den Fahrzeuginnenraum nach Wertgegenständen. Mit der Zulassungsbescheinigung, die er im Handschuhfach vorfand, flüchtete der Dieb anschließend. Ersten Ermittlungen zufolge war der Täter Bartträger und mit einer rot-weißen Jacke und einer grauen Kappe bekleidet.

Sachdienliche Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

Autobahnpolizei

1. Sechs Verletzte bei Unfall auf A 66,

Wiesbaden, Bundesautobahn 66, Montag, 17.06.2024, 07:50 Uhr

(wie) Bei einem Verkehrsunfall auf der A 66 bei Wiesbaden sind am Montagmorgen sechs Personen verletzt worden, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ein 48-Jähriger befuhr mit einem Volvo die A 66 in Fahrtrichtung Rüdesheim auf dem rechten Fahrstreifen. Trotz dichten Verkehrs wollte er noch auf die Verzögerungsspur zu B 455 in Richtung Mz-Kastel wechseln. Hierbei fuhr er gegen das Heck eines dort fahrenden VW T-Roc, wurde dadurch wieder auf den rechten Fahrstreifen abgewiesen und stieß dort mit einem BMW zusammen, der dadurch gegen die Mittelschutzplanke und einen VW Golf gedrückt wurde. Der Volvo dreht sich dadurch seitlich und überschlug sich. Auf dem Dach rutschend kam es noch zur Kollision mit einem VW Polo. Der VW Golf kollidierte noch mit einem Renault, bevor schließlich alle Fahrzeuge zum Stillstand kamen. Bei dem Unfall wurden insgesamt sechs Personen verletzt und in Krankenhäuser gebracht, zwei weitere entließ der Rettungsdienst nach Untersuchung an der Unfallstelle. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sperrte die Autobahnpolizei die A 66 in Richtung Rüdesheim komplett. Der Verkehr wurde von der Autobahnmeisterei an der Anschlussstelle Erbenheim abgeleitet. Die Zufahrt von der B 455 auf die A 66 in Richtung Rüdesheim wurde ebenfalls gesperrt. Es entstand auf der Autobahn ein Rückstau von circa zehn Kilometern. Den Sachschaden schätzt die Autobahn auf über 50.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 / 1041 / 1043 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Inhalt melden
Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung
Aktuelle Meldungen in der meinestadt.de App

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Wiesbaden

Der meinestadt.de Wochenstart
Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.
Zur Newsletteranmeldung