Rubrik auswählen
 Erftstadt

Polizeimeldungen aus Erftstadt

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Unfall in Lendersdorf: Mutmaßlich fuhr Elfjähriger mit dem Auto

    Bild von der Unfallstelle

    Düren (ots) - Die Polizei ermittelt nach einem Verkehrsunfall im Stadtteil Lendersdorf. Der Fahrer war am Freitagnachmittag zunächst geflüchtet. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen kommt ein Elfjähriger als Unfallverursacher in Frage. Gegen 16:20 Uhr waren Zeugen auf das Unfallgeschehen in der Rölsdorfer Straße aufmerksam geworden. Ein Autofahrer war zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen das Heck eines geparktes Auto gestoßen. Anschließend geriet er wenige Meter später auch nach links von der Straße, überfuhr den Gehweg, durchbrach einen Jägerzaun und kollidierte abschließend gegen den Eckpfeiler einer Vorgartenmauer. Aus dem havarierten Wagen lief dann ein Minderjähriger davon. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei vorläufig auf mehrere tausend Euro geschätzt. Sofortige Ermittlungen der eingesetzten Polizeibeamten führten zum Sohn eines in Düren wohnhaften Autobesitzers. Derzeit spricht das Ermittlungsergebnis dafür, dass der Elfjährige in Abwesenheit des Vaters den Schlüssel des Familienautos an sich genommen und zum Starten des Fahrzeugs genutzt hatte. Offenbar war der Junge bereits nach wenigen Metern Fahrstrecke unkontrolliert aus der Spur geraten und hatte die Zusammenstöße verursacht. Er blieb glücklicherweise unverletzt. Aufgrund einer krankheitsbedingt möglicherweise nicht ausgeprägt entwickelten Einsichtsfähigkeit konnte er zum Sachverhalt bislang nicht befragt werden. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Polizeihubschrauber findet gesuchtes Kind

    Euskirchen (ots) - Ein gutes Ende nahm am heutigen Freitag um kurz vor 19 Uhr die Suche nach einem vermissten Kind aus Euskirchen. Der Dreijährige war seinen Eltern bei einem Spaziergang in ein Maisfeld, das sich in der Nähe des Euskirchener Stadtwaldes befindet, entlaufen. Die Nachsuche durch den Vater blieb im zwei Meter hohen und dichtem Maisfeld erfolglos. Die Polizei Euskirchen setzte zur Suche neben Rettungshunden des Roten Kreuzes auch einen Hubschrauber ein, der das Kind sitzend mitten im unübersichtlich Maisfeld unversehrt auffand. Das Kind war knapp eineinhalb Stunden abgängig. Der Junge wurde den Eltern übergeben. Rückfragen bitte an: Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Telefon: 02251/799-203 od. 799-0 Fax: 02251/799-90209 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Fahrradfahrer nach Kollision mit Schüler leichtverletzt

    Kerpen (ots) - Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises sucht zur Klärung eines Verkehrsunfalls vier jugendliche Fahrradfahrer. Ein Fahrradfahrer (57) war am Donnerstag (23. September) gegen 18.30 Uhr auf der Gymnicher Straße in Kerpen-Balkhausen unterwegs, als er nach einer Kollision mit einem jugendlichen Fahrradfahrer stürzte. Der Mann verletzte sich dabei leicht. Der 57-Jährige fuhr auf dem Zufahrtsweg zu einem Fußballplatz, als ihm vier Schüler auf ihren Fahrrädern entgegenkamen. Laut derzeitigem Sachstand fuhren die circa 12-Jährigen nebeneinander auf der Fahrbahn. Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises bittet Zeugen und die jugendlichen Fahrradfahrer sich zur Klärung des Unfallhergangs beim Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft.kreis@polizei.nrw.de zu melden. (sc) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis
  • Überfall auf Fastfood-Restaurant

    Wesseling (ots) - Die Polizei sucht Zeugen nach einem Raub Am Donnerstagabend (23. September) hat ein 18 bis 25 Jahre alter Mann die Mitarbeiterin einer Fastfood-Kette an der Flach-Fengler-Straße ausgeraubt. Die Polizei fahndet nach einem schlanken Mann, der die Kassiererin (32) verbal bedrohte und Bargeld erbeutete. Hinweise zu dem Raub, der Identität des Täters und seiner Flucht nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. Um 17.53 Uhr sei der bislang Unbekannte hektisch in das Restaurant gelaufen. Die 32-jährige Mitarbeiterin gab an, dass sich der Täter bedrohlich vor ihr aufbaute. Er forderte die Herausgabe von Bargeld aus der Kasse. Dies legte die Angestellte in eine mitgebrachte weiße Plastiktüte. Daraufhin floh der Unbekannte in Richtung Elsässer Straße. Die Mitarbeiterin, eine Zeugin und ein Zeuge, die während des Raubs im Restaurant aßen, beschrieben den dunkelhaarigen Unbekannten als 180 bis 185 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Auffällig sei seine runde Kopfform. Er war zur Tatzeit mit einer grauen abgenutzten Kappe, einer blauen Weste, einer blauen Jeans, weißen Sneaker und grauen Winterhandschuhen bekleidet. Der Räuber sprach Deutsch und trug einen blauen Mund-Nasen-Schutz. (akl) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis
  • Verkehrsunfall im Kreisverkehr - Zwölfjährige verletzt

    VUP Friedrich-Ebert-Platz

    Düren (ots) - Gestern Nachmittag kam es im Kreisverkehr am Friedrich-Ebert-Platz zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Zwölfjährige leicht verletzt wurde. Weil insgesamt drei Autos beteiligt waren, entstand ein Sachschaden von 11500 Euro. Um etwa 14:30 Uhr parkte ein 36-Jähriger aus Düren seinen Pkw aus einer Parklücke am Kreisverkehr zwischen der Ausfahrt Kölnstraße und Euskirchener Straße rückwärts aus. Dazu setzte er auf die äußere Fahrbahn des Kreisverkehrs zurück, sodass er sich schließlich in Fahrtrichtung Euskirchener Straße befand. Mit im Auto befanden sich seine 33-jährige Frau und die zwölf und sechs Jahre alten Töchter. Von hinten näherte sich ein 58 Jahre alter Mann aus Düren mit seinem Pkw und fuhr auf den Wagen des 36-Jährigen auf. Der Aufprall war so stark, dass das vordere Auto noch gegen ein geparktes Fahrzeug geschoben wurde. Der 58-Jährige gab an, dass er das Auto, das sich vor ihm auf der Fahrbahn befunden hatte, nicht wahrgenommen habe. Das zwölfjährige Mädchen, das sich während des Unfalls auf dem Rücksitz befunden hatte, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den drei Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt 11500 Euro. Der Wagen des 36-Jährigen und der des 58-Jährigen mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Unfall mit Linienbus

    Niederzier (ots) - Auf der Ellener Straße in Oberzier pralle gestern ein Linienbus gegen die geöffnete Tür eines parkenden Pkw. Vier Personen wurden leicht verletzt. Der 57 Jahre alte Fahrer eines Pkw aus Niederzier fuhr gegen 19:00 Uhr auf der Ellener Straße in Richtung Ellen. Auf Höhe der Hausnummer 4 parkte er seinen Wagen auf dem Parkstreifen am rechten Fahrbahnrand. Als er die Tür öffnete, um auszusteigen, prallte ein Linienbus von Vorne gegen die Fahrertür. Der Busfahrer, ein 36-Jähriger aus Eschweiler, kam aus Richtung Ellen und fuhr in Richtung Niederzier. Er musste auf die Gegenfahrbahn lenken, um einem auf seiner Fahrbahn geparkten Pkw auszuweichen. Als er sah, dass die Autotür des 57-Jährigen geöffnete wurde, bremste er noch sehr stark ab, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern. Durch das Zuschlagen der Fahrertür wurde der 57-Jährige leicht verletzt. Auch vier Fahrgäste des Linienbusses trugen leichte Verletzungen davon, weil sie durch die Vollbremsung hingefallen oder gegen Stangen gestoßen waren. Alle Verletzten wollten selbstständig zum Arzt gehen. Der Sachschaden lag bei insgesamt 1000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Schwerverletzt nach Alleinunfall

    Nideggen (ots) - Bei einem Unfall auf der L 11 bei Nideggen verletzte sich am vergangenen Mittwoch ein Rollerfahrer schwer. Der 65-jährige Mann aus Eschweiler war gegen 16:55 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der L 11 aus Nideggen kommend in Richtung Brück unterwegs. Nach eigenen Angaben verlor der Hinterreifen des Fahrzeugs in einer Rechtskurve die Haftung. Dadurch kam der Roller zu Fall und rutschte über die Fahrbahn in Richtung Grünfläche. Der 65-Jährige verletzte sich hierbei schwer und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • "Brems dich - rette Leben"

    "Brems dich - rette Leben"

    Kreis Düren (ots) - Die Senkung des Geschwindigkeitsniveaus ist der wirksamste Schutz vor Verkehrsunfällen mit schwerverletzten und getöteten Menschen. Bei den hier aufgeführten Messstellen handelt es sich um die geplanten Messpunkte der kommenden Woche. Hier sind die voraussichtlichen Messstellen der 39. Kalenderwoche: Montag, 27.09.2021 - Krauthausen, B56 - Schophoven, K43 - Jülich, L253 Einmündung Waldstr - Aldenhoven, L136/Engelsdorfer Weg - Düren, L327 "Am Tierheim" - Düren, Einmündung L13/K27 - Düren, An Gut Nazareth - Hompesch, L366 Dienstag, 28.09.2021 - Rödingen, B56 - Rödingen B55 - Titz, K7 "Dackweiler Siedlung" - Stetternich, L136 - Ellen, K2 - Düttling, B265 - Vettweiß, L264 Kelz - Gey, B399 - Vlatten, L265 Mittwoch, 29.09.2021 - Oberzier, L264 - Welldorf, L213 - Ralshoven, L226 - Vossenack, L218 - Vlatten, B265 - Stockheim, L327 - Huchem-Stammeln, B56 Donnerstag, 30.09.2021 - Aldenhoven, L136 Einmündung Industriestr. - Aldenhoven, L136/Engelsdorfer Weg - Ameln, L12 - Titz, Ophertener Straße - Langerwehe, Eifelstraße - Schlich, Kirchstraße - D´horn, Schlicher Straße - Merzenich Ortslage Zone 30 Freitag,01.10.2021 - Girbelsrath, L264 - Golzheim, B264 - Rödingen, B55 - Rödingen, L213 - Nideggen, K32 - Schmidt/Harscheidt, L246 - Wollersheim, B265 - Eggersheim, B477 Am gesamten Wochenende werden nach wie vor wechselnde und kurzfristige Kontrollen im gesamten Kreisgebiet, insbesondere auf den Eifelstrecken durchgeführt. Außerdem kontrolliert die Polizei verstärkt an Schulen und deren Umfeld. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Fahrradfahrer auf rutschiger Fahrbahn gestürzt - Krankenhaus

    Hürth (ots) - Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises bittet Verkehrsteilnehmende in der Herbstzeit angepasst zu fahren, wenn Straßen und Wege mit Laub oder anderen Pflanzenteilen bedeckt sind. Am Donnerstagabend (23. September) ist ein Fahrradfahrer (58) gegen 19.15 Uhr in Hürth-Kalscheuren gestürzt und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Zum Unfallzeitpunkt lagen auf der Ursulastraße zahlreiche Pflanzenteile, die von einem Baum auf die Straße gefallen waren. Der 58-Jährige rutschte auf der unebenen Fahrbahn aus und stürzte von seinem Fahrrad. Rettungskräfte versorgten den Mann an der Unfallstelle und brachten ihn in ein Krankenhaus. Bei dem Verkehrsunfall wurden das Fahrrad des 58-Jährigen sowie ein geparkter BMW beschädigt. Der Mann war zuvor auf der Ursulastraße in Richtung Hans-Böckler-Straße unterwegs. Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises bittet Verkehrsteilnehmende, insbesondere Zweiradfahrer, in den kommenden Herbstmonaten angepasst zu fahren, wenn Laub oder Baumfrüchte auf der Straße liegen. Steigen Sie als Fahrrad-, Pedelec- oder Rollerfahrer, falls nötig, von ihrem Zweirad ab und schieben Sie es an rutschigen Fahrbahnteilen vorbei. Grundsätzlich gilt: - Reduzieren Sie die Geschwindigkeit, - vermeiden Sie plötzliche und starke Lenkbewegungen oder heftiges Abbremsen und - fahren Sie stets vorausschauend und umsichtig. (sc) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis
  • Mülleimer brannte aus - Kriminalpolizei fahndet weiter mit Hochdruck nach Brandstifter

    Quelle Polizei

    Frechen (ots) - Das Kriminalkommissariat 11 in Hürth hofft auf die Mithilfe aus der Bevölkerung. Ermittlungsgruppe geht jedem einzelnen Hinweis nach. Nach einem weiteren Brand in der vergangenen Nacht (23. September) bitten die Ermittler Bürgerinnen und Bürger, sich bei jedem verdächtigen Verhalten von Personen an Mülltonnen oder Müllcontainern zu melden und ohne Zögern den Polizeinotruf 110 zu wählen. Der Inhalt eines Mülleimers, der im Bereich der Dr.-Gottfried-Kremer-Allee/Clarenbergweg in Frechen installiert ist, brannte gegen 23.15 Uhr. Ein Zeuge bemerkte den Brand und informierte die Feuerwehr, die den Brand löschte. Polizeibeamte fertigten eine Anzeige wegen Brandstiftung. Die Ermittler fragen: "Wer hat an der Tatörtlichkeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Wer kann andere sachdienliche Hinweise zum Brand geben?" Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (bm) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis
  • Polizei unterstützt Stadt Jülich

    Jülich (ots) - Ein 42 Jahre alter Mann rückte sich am Freitagmorgen selbst in den Fokus der Behörden. Er wurde unter Einsatz von Spezialkräften kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Der Jülicher ist mit zahlreichen Ermittlungsvorgängen innerhalb der vergangenen Jahre unter anderem wegen Widerstands- und anderen Gewalttaten und damit verbunden zahlreichen Verurteilungen zu Geld- und Haftstrafen polizeilich als "Intensivtäter" bekannt. Aktuell sollte er von Mitarbeitern der Stadt Jülich einem Wohnungswechsel unterzogen werden. Bereits dem Eröffnen der Maßnahme trat er mit ausgesprochen aggressivem Verhalten gegenüber, bedrohte die Mitarbeiter dabei sogar mit einem Messer. Die Kooperationsvereinbarung Respekt kam zum Tragen und die Verwaltung der Stadt Jülich wurde im Rahmen der Amtshilfe mit Schutzmaßnahmen durch die Polizei unterstützt. Mit Hilfe von Spezialkräften konnte der 42-Jährige in den frühen Morgenstunden in seiner Wohnung im Jülicher Stadtgebiet in Gewahrsam genommen werden. Dabei zeigte er sich erneut aggressiv. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Stadt Jülich vollzog den Umzug des Mannes in eine Sozialwohnung. Sein mangelndes Unrechtsbewusstsein konnte damit nicht geheilt werden. Nichtsdestotrotz konnten die Aufgabe staatlicher und kommunaler Amtsträger professionell wahrgenommen und Autorität geachtet werden. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Flugunfall

    Dahlem-Schmidtheim (ots) - Bei der Landung einer einmotorigen Propellermaschine mit zwei Insassen kam es am Mittwochmittag gegen 12.45 Uhr aufgrund einer Fehlfunktion des Bugfahrwerks zu einer Bodenberührung mit der Front des Luftfahrzeugs. Hierbei wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Der Flugunfall ereignete sich auf dem Flugplatz der Dahlemer Binz. Rückfragen bitte an: Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Telefon: 02251/799-203 od. 799-0 Fax: 02251/799-90209 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Suche nach Lkw-Fahrer

    Nettersheim-Holzmühlheim (ots) - Am vergangenen Sonntag (19.09.2021), gegen 18 Uhr, verunfallte in Holzmülheim in der Trierer Straße, hinter einer Fahrbahnverschwenkung, ein Motorradfahrer und verletzte sich bei dem Sturz mit seinem Motorrad. Nach seinen Angaben kam ihm ein Lkw entgegen, der halb auf der Fahrspur des Motorradfahrers fuhr. Aus diesem Grund musste der Motorradfahrer nach rechts ausweichen, touchierte mit dem Krad den Bordstein und kam zu Fall. Bei dem entgegenkommenden Lkw soll es sich um einen Lkw mit geschlossenem Kasten in militärfarbenen oliv-grün gehandelt haben, der auffällig breit war und ein Kennzeichen mit der Städtekennung AW hatte. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu diesem auffälligen Lkw machen können oder aber den Unfall beobachtet haben und nähere Angaben zu dem Lkw machen können. Hinweise werden telefonisch an 02251 799-460 oder 02251 799-0 oder per Email an poststelle.euskirchen@polizei.nrw.de. Rückfragen bitte an: Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Telefon: 02251/799-203 od. 799-0 Fax: 02251/799-90209 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Zu schnell und zu laut unterwegs

    Blankenheim (ots) - Bei einer Verkehrskontrolle fielen am Mittwoch auf der Landstraße 115 im Bereich Blankenheim viele Verkehrsteilnehmer wegen Geschwindigkeitsverstößen auf. Spitzenreiter war eine 25-jährige aus Rheinland-Pfalz, die bei erlaubten 70 km/h die L 115 mit einer Geschwindigkeit von 114 km/h befuhr. Die Betroffene erwartet ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot. Nicht zu schnell, aber erheblich zu laut, war das Motorrad eines 57-Jährigen aus Mülheim an der Ruhr. An der Auspuffanlage des Krads war der DB-Eater entfernt worden. Eine Standgeräuschmessung ergab bei eingetragenen 95 db(A) einen Wert von 112 Dezibel. Das Krad des Betroffenen wurde daraufhin zur Begutachtung sichergestellt. Den Betroffenen erwartet ein Bußgeld im vierstelligen Euro-Bereich. Rückfragen bitte an: Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Euskirchen Pressestelle Telefon: 02251/799-203 od. 799-0 Fax: 02251/799-90209 E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Schwerer Verkehrsunfall - Drei Verletzte

    Vettweiß (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der L 264 wurden am Mittwoch drei Personen verletzt. Eine 58- Jährige aus Vettweiß befuhr gegen 11 Uhr mit ihrem Pkw die L 264 aus Kelz kommend in Fahrtrichtung Frauwüllesheim. Auf dem Beifahrersitz befand sich ihr 59- jähriger Ehemann. Da die Frau aus Vettweiß abbiegen wollte, hielt sie an der Einmündung zur Jakobusstraße an. Während sie dort verkehrsbedingt wartete, näherte sich ihr ein Auto von hinten. In diesem saß ein 86- jähriger Mann, ebenfalls aus Vettweiß. Dieser nahm den an der Einmündung wartenden Pkw offensichtlich nicht rechtzeitig wahr und fuhr mit seinem Auto von hinten auf den stehenden Pkw der 58 Jährigen auf. Durch den Zusammenstoß kam der Pkw des 86 Jährigen von der Fahrbahn ab und erst in einem Graben zum Stillstand. Sowohl der 86- jährige Unfallverursacher als auch der 59- jährige Beifahrer wurden bei dem Unfall schwerverletzt und müssen im Krankenhaus stationär behandelt werden. Die 58 Jährige konnte mit leichten Verletzungen nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Motorradunfall auf der Panaoramastraße

    Hürtgenwald (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten kam es am Montag auf der L 218. Am frühen Mittwochabend befuhr ein 16- jähriger aus Niederzier mit seinem Motorrad die Panoramastraße aus Richtung Vossenack in Fahrtrichtung Schmidt. Gegen 18:15 Uhr verlor der junge Mann in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad. Er geriet in dem abschüssigen Bereich der Straße ins Schlingern, befuhr den Grünstreifen und stürzte nach einer Kollision mit der Leitplanke. Der 16- Jährige verletzte sich hierbei leicht und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt, sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Auf der L 218 kommt es, gerade auf der Strecke zwischen Vossenack und Schmidt, immer wieder zu (Allein-) Unfällen, so zuletzt auch am vergangenen Dienstag (siehe https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/5027178). Betroffen sind hier häufig Motorradfahrer, die ihr Können auf der kurvenreichen und anspruchsvollen Strecke überschätzen. Die Polizei bittet darum, auf dieser Strecke besonders rücksichtsvoll und umsichtig zu fahren. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Mutmaßlicher Drogendealer bei Verkehrskontrolle aufgeflogen

    Düren (ots) - Eine Verkehrskontrolle endete für einen Dürener am Dienstag in Untersuchungshaft. Er steht in Verdacht, nicht nur Drogen zu konsumieren, sondern diese auch zu verkaufen. Gegen 17:00 Uhr fiel der Polizei auf der Nordstraße in Birkesdorf ein 38 Jahre alter Mann auf einem E-Scooter auf. Die Beamten entschlossen sich, den Mann einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Dabei fielen ihnen schnell die typischen Anzeichen von Drogenkonsum auf, die der Kontrollierte zeigte. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf verschiedenste illegale Substanzen. Zudem hatte der Angehaltene ein Klappmesser, verschiedene Drogen und Bargeld in unterschiedlicher Stückelung - sogenanntes Dealgeld - bei sich. Die Vermutung lag nahe, dass der Mann nicht nur selbst konsumiert hatte, sondern auch mit Drogen handelt. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung des Düreners fand die Polizei weitere Hinweise dafür, dass der Mann dealen könnte. Daher nahmen die Beamten den 38-Jährigen vorläufig fest. Ein Haftrichter ordnete am Mittwoch Untersuchungshaft an. Der Dürener wird sich vor Gericht wegen Handel mit Betäubungsmitteln verantworten müssen. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • 19 Heizkörper aus Rohbau gestohlen

    Düren (ots) - Unbekannte entwendeten aus einem Rohbau in der Arnoldsweilerstraße 19 Heizkörper. Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich zu melden. Am gestrigen Mittwochmorgen bemerkte ein Angestellter, der in dem Rohbau arbeitete, den Diebstahl der Heizelemente. Die unbekannten Täter müssen die Heizkörper, die bereits fest verbaut waren, aus allen drei Stockwerken des Hauses bis auf die Straße befördert haben. Da anzunehmen ist, dass die Täter ein größeres Fahrzeug zum Abtransport des Diebesgutes benutzt haben, bittet die Polizei mögliche Zeugen, die zwischen dem 14. und dem 22.09. rund um die Arnoldsweilerstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der 02421 949-6425 bei der Leitstelle der Polizei Düren zu melden. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Kiosk überfallen - Zeugen gesucht!

    Düren (ots) - Ein unbekannter Täter überfiel am Mittwochabend einen Kiosk und erbeutete eine Geldkassette. Gegen 20:10 Uhr betrat eine bislang unbekannte männliche Person den Kiosk auf der Schulstraße. Unter Vorhalt eines Messers forderte er die anwesende 32- jährige Mitarbeiterin auf, ihm Geld auszuhändigen. Die Frau aus Düren flüchtete daraufhin aus dem Verkaufsbereich des Kiosks. Der Unbekannte entwendete anschließend eine Geldkassette und verließ den Kiosk zu Fuß in Richtung "Alte Jülicher Straße". Beschreibung des unbekannten Täters: - etwa 180 cm groß - schlanke Statur - helle Haut - bekleidet mit einer weißen Hose und einem weißen T-Shirt - trug ein weißes Tuch über dem Kopf Die Polizei sucht nach Zeugen dieser Tat. Sachdienliche Hinweise werden unter der Nummer 02421 949-6425 entgegen genommen. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

    Original-Content von: Polizei Düren
  • Autofahrer fährt Jugendliche an - Zeugensuche

    Pulheim (ots) - Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises sucht den Fahrer eines schwarzen Fords. Am frühen Mittwochmorgen (22. September) hat ein Autofahrer eine Fahrradfahrerin (15) im Kreuzungsbereich der Mathildenstraße und der Klottenerstraße in Brauweiler angefahren. Danach habe der Mann seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um die 15-Jährige zu kümmern. Die Schülerin war nach ersten Ermittlungen gegen 7.45 Uhr auf dem Fahrradweg der Mathildenstraße in Richtung Brauweiler unterwegs. Zu dieser Zeit soll ein circa 40 bis 50-jähriger Autofahrer aus der Klottenerstraße nach links auf die Mathildenstraße abgebogen sein und die Schülerin angefahren haben. Die Jugendliche wollte laut eigener Aussage die Grünlicht anzeigende Ampel überqueren, um über die Straße 'Kastanienallee' weiterzufahren, als sie durch die Kollision hinfiel. Der Fahrer des schwarzen Fords fuhr laut derzeitigem Sachstand trotz des Zusammenstoßes weiter. Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises bittet Zeugen und den Fahrer des schwarzen Fords sich zur Klärung des Unfallhergangs beim Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft.kreis@polizei.nrw.de zu melden. (sc) Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis
Seite 1 von 10
vor

Erftstadt

Gemeinde in Rhein-Erft-Kreis

  • Einwohner: 50.553
  • Fläche: 119.88 km²
  • Postleitzahl: 50374
  • Kennzeichen: BM
  • Vorwahlen: 02235
  • Höhe ü. NN: 100 m
  • Information: Stadtplan Erftstadt

Das aktuelle Wetter in Erftstadt

Aktuell
15°
Temperatur
15°/23°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Erftstadt