Rubrik auswählen
 Offenburg
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Offenburg

Seite 1 von 10
  • Gernsbach, Obertsrot - In Firma eingebrochen, Hinweise erbeten

    Gernsbach, Obertsrot (ots) - Ein noch unbekannter Einbrecher gelangte in der Zeit zwischen Freitag, 14 Uhr und Montag, 7 Uhr, in eine Firma in der Fabrikstraße. Der Unbekannte verschaffte sich nach ersten Erkenntnissen über einen unwegsamen Schleichweg an der rückwärtigen Seite des Firmengeländes Zutritt. Im Inneren entwendete der Dieb ein Mikroskop samt Transporttasche im Wert von etwa 2.500 Euro. Die Beamten des Polizeipostens Gernsbach haben die Ermittlungen aufgenommen und nehmen Hinweise unter der Telefonnummer: 07224 3663 entgegen. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Sasbach - Ohne Führerschein mit Auto im Graben gelandet

    Sasbach (ots) - Ein 20-Jähriger war am Montag mit einem Mercedes auf der Sasbachrieder Straße unterwegs. Kurz nach 23 Uhr verlor er offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und in einem Graben zwischen der Sasbachrieder Straße und einem Sportplatz zum Liegen. Der Heranwachsende blieb glücklicherweise unverletzt. Am Fahrzeug, das mittels eines Krans geborgen wurde, entstand ein Sachschaden von etwa 35.000 Euro. Ob es zu einem Flurschaden kam, ist noch nicht bekannt. Bei der Überprüfung des Fahrzeuglenkers stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der 30 Jahre alte Besitzer des Wagens gelangt ebenfalls wegen Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Zell am Harmersbach - Mit rund zwei Promille in Kontrolle geraten

    Zell am Harmersbach (ots) - Ein 39 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am Montag kurz vor Mitternacht mit seinem Wagen auf den Parkplatz eines Discounters in der Unterentersbacher Straße vorgefahren zu sein, obwohl er rund zwei Promille intus hatte. Beamte des Polizeireviers Haslach haben den Enddreißiger gegen 23:55 Uhr in seinem Auto sitzend einer Kontrolle unterzogen, in deren Verlauf sich herauskristallisierte, dass der Mann zuvor gefahren sein dürfte. Neben einer erfolgten Blutentnahme wurde auch der Führerschein des 39-Jährigen beschlagnahmt. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Offenburg, Elgersweier - Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Vorfahrtsmissachtung

    Offenburg, Elgersweier (ots) - Eine Vorfahrtsmissachtung hat am Dienstagmorgen zu zwei Verletzten und einem Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro geführt. An der Kreuzung zweier Feldwege im Bereich der Nikolaus-Fässler-Straße sind kurz vor 8 Uhr ein Mercedes Vito und ein Mitsubishi zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte hierbei der Fahrer des Vito die Vorfahrt des von rechts herannahenden Mitsubishi-Lenkers missachtet haben. Der Aufprall war derart heftig, dass sich der Vito überschlagen hat und in einem dortigen Graben zum Liegen kam. Beide Fahrer wurden verletzt und vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Nach einer ersten Einschätzung der Beamten der Verkehrspolizei Offenburg dürfte beide Fahrzeuge Totalschaden erlitten haben. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Offenburg - Mutmaßliche Aufbrecher von Zigarettenautomaten vorläufig festgenommen

    Offenburg (ots) - Beamten des Polizeireviers Offenburg ist es in der Nacht auf Sonntag zusammen mit einer Streife der Polizeihundeführerstaffel gelungen, zwei Verdächtige eines Zigarettenautomatenaufbruchs vorläufig festzunehmen. Ein Zeuge meldete sich kurz vor 3 Uhr über Notruf und schilderte, dass sich zwei Männer mit einem Trennschleifer an einem Zigarettenautomaten in der Carl-Zeiss-Straße zu schaffen machen würden. Kurz vor dem Eintreffen mehrerer alarmierter Streifenbesatzungen entfernte sich das Duo vom Ort des Geschehens. Der Zigarettenautomat war von der gewaltsamen Einwirkung entsprechend beschädigt. Im Verlauf einer umgehend eingeleiteten Fahndung unter Einbindung ziviler Kräfte der Kriminalpolizei sowie eines Polizeihubschraubers konnte zunächst ein 22 Jahre alter Verdächtiger in der Kreuzwegstraße angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Sein zwei Jahre älterer mutmaßlicher Komplize geriet parallel in der Carl-Zeiss-Straße in die Fänge der Polizisten. Er hatte sich in der Garage eines dortigen Malergeschäftes versteckt. Bei der Absuche des Fluchtwegs konnte ein Rucksack mit einem Trennschleifer aufgefunden werden. Ferner stießen die Ermittler im Bereich eines Autohauses auf einen weißen Transporter, in dessen Zündschloss der Fahrzeugschlüssel steckte und in dessen Fahrzeuginnern sich verschiedene Teile von Zigarettenautomaten sowie Akkus für Trennschleifer befanden. Sowohl der Transporter als auch die vorgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt. Zur Spurensicherung wurden Spezialisten der Kriminaltechnik hinzugezogen. Die Beamten des Polizeipostens Hohberg haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Gegen die beiden 22 und 24 Jahre alten Männer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Kehl - Mutmaßliche Brandstiftung, Zeugen gesucht

    Kehl (ots) - Zeugen meldeten am vergangenen Donnerstag gegen 17:15 Uhr einen Flächenbrand in einem Clubheim im Mühlenweg. Noch bevor die Polizei bei der Örtlichkeit eintraf, konnten die Zeugen das Feuer bereits löschen. An der Hauswand des Gebäudes konnte ein Stapel Holzscheite, der bereits zur Hälfte abgebrannt war, aufgefunden werden. Die Feuerwehr löschte sicherheitshalber die glühenden Holzreste, um ein erneutes Entzünden auszuschließen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von Brandstiftung ausgegangen. Die Zeugen sollen beobachtet haben, wie zwei Jugendliche im Alter von etwa 13 bis 14 Jahren nach deren Eintreffen den Tatortbereich verließen. Der Schaden des Brandes wird auf etwa 3.000 Euro beziffert. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07851 893-0 entgegengenommen. /ab Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Kehl, L 75 - L 75 nach Unfall aktuell gesperrt - NACHTRAGSMELDUNG

    Kehl (ots) - Nach dem Verkehrsunfall an der Einmündung der Kinzigallee in die L 75, ist die 82 Jahre alte Audi-Fahrerin in Folge der erlittenen Verletzungen verstorben. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war die Audi-Lenkerin auf die L 75 eingefahren und übersah dabei offenbar den vorfahrtsberechtigen Lkw. Derzeit sind die Arbeiten an der Unfallstelle noch im Gange. Zur Rekonstruktion der Geschehnisse wurde ein Gutachter beauftragt. /rs Ursprüngliche Nachricht vom 23.05.2022, 12:29 Uhr Kehl, L 75 - L 75 nach Unfall aktuell gesperrt Kehl (ots) - Die L 75 ist nach einem Unfall am Montagmittag an der Einmündung der Kinzigallee zur Graudenzer Straße derzeit in beide Richtungen gesperrt. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr sowie der Polizei sind vor Ort und treffen die ersten Maßnahmen. Ersten Erkenntnissen zufolge ist gegen 11:50 Uhr der Fahrer eines Lastwagens mit einer Audi-Lenkerin kollidiert. Die mutmaßliche ältere Frau im Audi wurde durch den Zusammenprall in ihrem Wagen eingeklemmt. Die Wehrleute sind aktuell mit der Befreiung der Frau beschäftigt. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Durmersheim, B36 - Verkehrsunfall mit Verletzungen

    Durmersheim (ots) - Auf der B36 in Fahrtrichtung Karlsruhe ereignete sich am Sonntag ein Verkehrsunfall, der leichte Verletzungen und einen geschätzten Schaden von etwa 60.000 Euro zur Folge hatte. Eine 38-Jährige bog gegen 10:30 Uhr auf Höhe der Ausfahrt Durmersheim Mitte mit ihrem VW nach links ab, ohne das entgegenkommende vorfahrtsberechtigte Fahrzeug passieren zu lassen. Ein Ausweichmanöver der 23-jährigen Fahrerin des Mercedes blieb erfolglos und es kam zur Kollision. Während der Mercedes nach rechts abgewiesen wurde und auf einem Grünstreifen zum Stehen kam, wurde der VW um die eigene Achse gedreht und landete auf einer Verkehrsinsel. Ein Verkehrszeichen wurde dabei abgerissen. Durch den Aufprall löste sich ein Hinterrad, welches gegen ein drittes Auto, das zum Unfallzeitpunkt auf dem Abbiegeast der B36 stand, schlug. Sowohl die Insassen des VWs als auch die Insassen des Mercedes wurden leicht verletzt. /ab Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Achern, Önsbach - In Wohnung eingebrochen, Zeugen gesucht

    Achern (ots) - Ein ausgelöster Alarm rief am Samstag gegen 3:30 Uhr Beamte des Polizeireviers Achern/Oberkirch auf den Plan. Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich vier unbekannte Täter offenbar durch das gewaltsame öffnen eines Fensters Zugang zu einem Anwesen in der Straße "Wiesenrain". Im Inneren durchwühlten die Unbekannten sämtliche Schränke und Schubladen und entwendeten Schmuck, Bargeld und Laptops im Wert von mehreren Tausend Euro. Beim Erblicken der Polizeistreife flüchteten zwei Männer durch das Einstiegsfenster über Dächer des Wohnanwesens in Richtung Offenburger Straße und weiter in die Straße "Im Katenfeld". Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei den Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch unter der Telefonnummer: 07841 7066-0 zu melden. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Kippenheim, B 3 - Zeugen zu Unfall gesucht

    Kippenheim (ots) - Nach einem Unfall, bei dem sich bereits am vergangenen Donnerstag (19. Mai) ein 32 Jahre alter Radfahrer leichte Verletzungen zugezogen hat, sind die Beamten des Polizeipostens Ettenheim auf der Suche nach Zeugen. Der Radler kollidierte kurz vor 11:30 Uhr mit einem VW Golf, dessen Fahrer nach bisherigen Erkenntnissen von der B 3 nach rechts in Herrenweg abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß kam der 32-Jährige zu Fall und musste mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Mögliche Zeugen des Unfalls setzen sich bitte unter der Rufnummer: 07822 44695-0 mit den Ermittlern in Verbindung. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Iffezheim, B500 - Unter Alkoholeinfluss am Steuer

    Iffezheim (ots) - Ein 55-jähriger Autofahrer muss sich nach einer Verkehrskontrolle in der Nacht von Sonntag auf Montag mit einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr auseinandersetzen. Der Mann bog gegen 2 Uhr von der K3760 auf die L75 ab, wo er vorerst die Anhaltesignale der ihm folgenden Streife nicht beachtete. Nach einem Abbiegevorgang auf die B500 kam der 55-Jährige am rechten Fahrbahnrand zum Halt, wo er anschließend einer Kontrolle unterzogen wurde. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen konnten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von mehr als 1,2 Promille ergab. In einem Krankenhaus musste der Lenker des Fahrzeugs im Anschluss eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. /ab Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Baden-Baden - Verkehrsunfall durch Trunkenheit

    Baden-Baden (ots) - Die Trunkenheitsfahrt eines 27-jährigen Renault-Fahrers endete am Sonntag in einem Verkehrsunfall mit leichten Verletzungen. Gegen 5 Uhr sei der Mann auf der "Lange Straße" stadtauswärts unterwegs gewesen und offenbar aufgrund von Alkoholisierung vom Fahrstreifen abgekommen sein. Dabei kollidierte dieser mit einem entgegenkommenden BMW, dessen 37 Jahre alte Fahrer vergebens versuchte dem Renault auszuweichen und hierbei einen dortigen Absperrpfostens treifte. Sowohl die zwei Männer, die am Steuer saßen als auch die beiden Mitfahrer im BMW erlitten leichte Verletzungen, die daraufhin ärztlich behandelt wurden. Der Unfall verursachte einen Sachschaden von etwa 20.500 Euro. Ein im Anschluss durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 27-Jährigen Wert von rund 1,5 Promille. Er kann sich nun auf strafrechtliche Konsequenzen gefasst machen. /ab Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Kehl, L 75 - L 75 nach Unfall aktuell gesperrt

    Kehl (ots) - Die L 75 ist nach einem Unfall am Montagmittag an der Einmündung der Kinzigallee zur Graudenzer Straße derzeit in beide Richtungen gesperrt. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr sowie der Polizei sind vor Ort und treffen die ersten Maßnahmen. Ersten Erkenntnissen zufolge ist gegen 11:50 Uhr der Fahrer eines Lastwagens mit einer Audi-Lenkerin kollidiert. Die mutmaßliche ältere Frau im Audi wurde durch den Zusammenprall in ihrem Wagen eingeklemmt. Die Wehrleute sind aktuell mit der Befreiung der Frau beschäftigt. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rheinmünster, L 85 - Lebensgefährlich verletzt

    Rheinmünster (ots) - Ein 45 Jahre alter Rollerfahrer ringt nach einem alleinbeteiligten Unfall am späten Sonntagabend auf der L 85 zwischen Oberbruch und Hidmannsfeld um sein Leben. Der Lenker des Kleinkraftrades war nach bisherigen Feststellungen in Richtung Oberbruch unterwegs, als er kurz vor Mitternacht aus noch unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und stürzte. Hierbei erlitt der 45-Jährige lebensgefährliche Kopfverletzungen und wurde zur stationären Behandlung in das Städtische Klinikum nach Karlsruhe gebracht. Der Sachschaden am Roller dürfte im Bereich weniger Hundert Euro liegen. Die Beamten des Verkehrsdienstes Baden-Baden haben die weiteren Ermittlungen übernommen. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Sinzheim, B 3 - Bei Kontrolle geflüchtet

    Sinzheim (ots) - Nach einem Zeugenhinweis über eine vermeintlich alkoholisierte oder unter Drogeneinfluss stehende Autofahrerin, konnten Beamte des Polizeireviers Baden-Baden am Sonntagnachmittag eine 24 Jahre alte Renault-Lenkerin im Bereich der Kreuzung der B 3 zur Industriestraße einer Kontrolle unterziehen. Die Überprüfung erfolgte allerdings keineswegs wie beabsichtigt, denn die Mittzwanzigerin trat während der Kontrolle plötzlich aufs Gaspedal, sodass die beiden Polizisten einen Satz zur Seite machen mussten. Einem Beamten gelang es nicht ganz, sich in Sicherheit zu bringen und wurde von dem Kleinwagen erfasst. Er trug hierdurch leichte Verletzungen an seinen Beinen davon und musste zur ärztlichen Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus. Auch der Dienstwagen kam durch die unvorhersehbare Aktion der Frau nicht ohne Delle davon. Zur Reparatur des Streifenwagens dürften mehrere Hundert Euro fällig sein. Die in Richtung Baden-Baden flüchtende Renault-Fahrerin konnte im Zuge einer umgehenden Verfolgung auf der B 500 im Bereich der Straße "Im Heitzenacker" angehalten und vorläufig festgenommen werden. Durchgeführte Tests haben ergeben, dass die 24-Jährige weder unter Alkohol- noch unter Drogenbeeinflussung stand. Vielmehr könnte ihr Verhalten auf eine psychische Ausnahmesituation zurückzuführen sein. Dennoch wurden das Fahrzeug und der Führerschein der jungen Frau beschlagnahmt. Gegen sie wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Sinzheim - Nach Unfallflucht gestellt - Kaution erhoben

    Sinzheim (ots) - Ein 29 Jahre alter Autofahrer konnte nach einer begangenen Unfallflucht am Sonntagabend von Beamten des Polizeireviers Baden-Baden im Zuge einer eingeleiteten Fahndung gestellt werden. Der Audi-Lenker stand mit über einem Promille unter Alkoholeinwirkung. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Endzwanziger gegen 19:20 Uhr beim Ausparken gegen einen in der Kartunger Straße abgestellten Seat gestoßen und flüchtete anschließend vom Ort des Geschehens. Er hat hierbei einen Sachschaden von rund 2.500 Euro angerichtet. Nach Erhebung einer Blutprobe musste der in Polen wohnhafte Unfallverursacher ferner eine Kaution von 1.500 Euro entrichten. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Baden-Baden - Suchaktion nach hilfloser Person

    Baden-Baden (ots) - Eine 82-jährige Frau stürzte in Lichtental und zog sich eine Verletzung am Rücken zu, aufgrund derer sie nicht mehr aufstehen konnte. Die Dame konnte zwar noch telefonieren, aber ihren Unglücksort nicht mitteilen. Eine Suchaktion mit Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurde eingeleitet. Ein Polizeihubschrauber beteiligte sich ebenfalls an der Suche. Schlussendlich wurde die Dame von einem Mann aufgefunden, der durch den Polizeihubschrauber animiert, sich eigenständig an der Suche beteiligte. /CBR Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-210 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Offenburg - Zweiradunfälle im Bereich des Polizeipräsidium Offenburg

    Offenburg (ots) - Das herrliche Wetter am Sonntag zog zahlreiche Zweiradfahrer ins Freie, wobei einige Ausfahrten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidium Offenburg von Unfällen überschattet wurden. In Oberkirch übersah am Vormittag ein 47-jähriger Autofahrer an der Kreuzung Eisenbahnstraße/Renchallee einen Radfahrer und prallte mit ihm zusammen. Der Radfahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Zur gleichen Zeit stürzte der 61-jährige Fahrer einer Yamaha im Kreisverkehr L87 / Maiwaldkreuzung aufgrund eines Fahrfehlers alleinbeteiligt und verletzte sich. Er wurde stationär ins Klinikum Achern eingeliefert. Ebenfalls am Vormittag stürzte eine 27-jährige Inlinerin aus eigenem Verschulden auf dem nagelneuen Radweg entlang der L91 zwischen Marlen und Eckartsweier. Die junge Dame wurde ins Ortenauklinikum Kehl eingeliefert. Am Mittag stürzte eine 65-jährige Radfahrerin in Bühlertal im Bereich Bildeiche auf einem Waldweg ohne Fremdeinwirkung. Womöglich hat sie ihr Fahrradhelm von schwereren Verletzungen bewahrt. Dennoch musste sie ins Klinikum Bühl eingeliefert werden. Über einen tödlichen Mountainbike-Unfall in Oberwolfach und einen schweren Motorradunfall in Ettenheim wurde gesondert berichtet. / CBR Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-210 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Ettenheim - Trauriges Ende einer Motorradausfahrt

    Ettenheim (ots) - Eine Motorradausfahrt mit Freunden nahm am Sonntagmittag gegen 12:20 Uhr auf der L103 in Richtung Streitberg ein trauriges Ende. Ein vorausfahrender 31-jähriger stürzte kurz nach Ettenheimmünster mit seiner Suzuki aufgrund eines Fahrfehlers. Ein hinterherfahrender 27-Jähriger versuchte dem Gestürzten auszuweichen und kam dabei mit seiner Suzuki ebenfalls zu Fall. Beide wurden schwerverletzt in umliegende Kliniken verbracht. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. An beiden Motorrädern entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 EURO. / CME Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-0 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Oberwolfach - Mountainbiker tödlich verunglückt

    Oberwolfach (ots) - Am Sonntagmorgen gegen 10:30 Uhr fuhr ein 49-jähriger mit seinem Mountainbike im Wald zwischen Oberwolfach und Oberharmersbach bergauf. Im Bereich Oberwolfach-Gelbach konnten Zeugen beobachten, wie der Mann immer langsamer wurde und schließlich mit seinem Fahrrad stürzte. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte in ein Krankenhaus verbracht, wo er wenig später verstarb. Ursächlich für seinen Tod dürfte nach aktuellem Stand ein medizinischer Notfall gewesen sein. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsdienst Offenburg. /CME Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-0 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Offenburg

Gemeinde in Ortenaukreis

  • Einwohner: 59.215
  • Fläche: 78.38 km²
  • Postleitzahl: 77652
  • Kennzeichen: OG
  • Vorwahlen: 0781
  • Höhe ü. NN: 163 m
  • Information: Stadtplan Offenburg

Das aktuelle Wetter in Offenburg

Aktuell
14°
Temperatur
12°/19°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Offenburg