Rubrik auswählen
 Offenburg

Polizeimeldungen aus Offenburg

Seite 1 von 10
  • Reisende im Bahnhof Rastatt bestohlen/Bundespolizei warnt vor Taschendieben

    Rastatt (ots) - Auf Bahnhöfen und in Zügen sind immer mehr professionell agierende Banden unterwegs, die mithilfe verschiedener Tricks die Wertgegenstände von Reisenden unbemerkt entwenden. Die Täter gehen dabei oft arbeitsteilig vor und sind gut organisiert. Innerhalb von nur wenigen Sekunden sind Geldbeutel, Kreditkarten oder das Handy verschwunden. Opfer von Taschendieben wurde gestern Nachmittag auch eine Reisende im Bahnhof Rastatt. Laut Aussage der Reisenden befand sie sich mit ihrem Fahrrad in der Unterführung und bat eine bislang unbekannte männliche Person ihr dabei behilflich zu sein, das Rad zum Bahnsteig zu bringen. Anschließend bemerkte sie, dass ihr Geldbeutel, der sich in einem Korb auf dem Gepäckträger befand, entwendet war. Darin befanden sich neben Bargeld, ihr Personalausweis, Führerschein sowie eine EC Karte. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige liegen nicht vor. Einige Tipps der Bundespolizei wie Sie sich vor einem Taschendiebstahl schützen: - Tragen Sie Geld, Zahlungskarten, Papiere und andere Wertgegenstände immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. - Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper. - Lassen Sie Ihre Handtasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt. - Achten Sie gerade in einem Gedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen. Werden Sie misstrauisch, wenn Sie plötzlich angerempelt oder "in die Zange" genommen werden. - Notieren Sie niemals Ihre PIN irgendwo im Portemonnaie (schon gar nicht auf der Zahlungskarte). - Sollten Ihnen Zahlungskarten abhandengekommen sein, lassen Sie diese sofort für den weiteren Gebrauch sperren, am besten telefonisch über den bundesweiten Sperr-Notruf 116 116. - Sollte es doch einmal zu einem Diebstahl gekommen sein, dann sollten die Betroffenen sofort bei der nächsten Polizeidienststelle Anzeige erstatten. Die Bundespolizei ist rund um die Uhr über die kostenlose Servicenummer 0800/6 888 000 erreichbar. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Dieter Hutt Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • Zell am Harmersbach - Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

    Zell am Harmersbach (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch gegen 18 Uhr auf der Verbindungsstraße von Unterentersbach nach Zell am Harmersbach ereignet. Ein 83-jähriger Toyota-Fahrer dürfte in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Daraufhin konnte ein erster entgegenkommender Pkw nach derzeitigem Stand noch ausweichen, ein nachfolgender Ford kollidierte allerdings frontal mit dem Toyota. Der Ford wurde durch die Kollision in den Grünstreifen abgewiesen und kam dort zum Stehen. Der Toyota drehte sich auf der Fahrbahn und kam zum Stillstand. Die 29 Jahre alte Insassin des Ford wurde schwer verletzt und von einem Rettungswagen in ein Klinikum in Offenburg gebracht. Der Fahrer des Toyota und seine 78-jährige Beifahrerin wurden durch den Unfall ebenfalls verletzt und in ein nahes gelegenes Krankenhaus gebracht. Zur Absicherung der Unfallstelle und zur Versorgung der Verletzten waren mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei im Einsatz. Der Verkehrsdienst Offenburg ermittelt nun, wie es zu diesem schweren Unfall kam. /hil Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Hornberg - Fahrraddiebstahl, Zeugen gesucht

    Hornberg (ots) - Ein zwischenzeitlich ermittelter Täter entwendete am Montag, den 9. Mai im Zeitraum zwischen 19 Uhr und 19:30 Uhr auf dem Parkplatz der Volksbank in der Hauptstraße ein blaues Damen Pedelec der Marke Cube, das auf dem Fahrradträger eines Pkw, Opel Meriva, befestigt war. Das geklaute Zweirad wurde zwischenzeitlich bei dem mutmaßlichen Dieb wieder aufgefunden, jedoch ist dieser nicht geständig. Zum Vorfall soll es laut polizeilichen Erkenntnissen Zeugen geben. Diese werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Wolfach (Tel.: 07834-8357-0) in Verbindung zu setzen. /ab Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Lahr - Fahrradfahrerin schwer verletzt

    Lahr (ots) - Ein Unfall hat am Dienstagnachmittag zu einer schwer verletzten Fahrradfahrerin und einem Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro geführt. Gegen 13:35 Uhr war ein Mercedes-Fahrer auf der "Alte Rheinstraße" aus Richtung Rheinstraße kommend unterwegs. An einer Einmündung bog er nach rechts ab, um der Straße weiter in aufsteigender Fahrtrichtung zu folgen. Aus Richtung Eisenbahnstraße fuhr gleichzeitig eine 40-Jährige mit ihrem Zweirad und wollte ebenfalls die "Alte Rheinstraße" in aufsteigender Fahrtrichtung befahren. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Durch den Unfall wurde die Zweiradlenkerin schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in das Klinikum Lahr gebracht. Die Beamten vom Verkehrsdienst Offenburg haben die Ermittlungen aufgenommen. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Renchen - Zeugen gesucht

    Renchen (ots) - Ein 32-Jähriger fuhr am Mittwoch mit seinem weißen Fiat gegen 13:10 Uhr auf der L 88 von Renchen-Ulm kommend in Richtung Achern Mösbach. Hierbei soll ihm ein weißer Kleinwagen auf seiner Fahrbahnseite entgegengekommen sein so dass es trotz Ausweichversuches zu einem so genannten Spiegelstreifer kam. Hierbei ging am Auto des 32 Jahre alten Mannes nicht nur der Spiegel sondern auch die Seitenscheiben der Fahrerseite kaputt. Trotz der Kollision entfernte sich der Unfallbeteiligte unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich bei den Ermittlern des Polizeireviers Achern-Oberkirch unter der Rufnummer, 07841 7066-0, zu melden. /ag Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Kehl - Eingestiegen

    Kehl (ots) - Unbekannte sind im Verlauf des Dienstagmittags in zwei Wohnungen in der Großh.-Friedrich-Straße und in der Straße Hofreit eingestiegen. Im Zeitraum zwischen 12 Uhr und 13.30 Uhr suchten die zwei ungebetenen Besucher zunächst die Räume einer Seniorin in der Großh.-Friedrich-Straße auf, welche die Langfinger während der Tatausführung überraschte. Daraufhin suchten sie ohne Beute das Weite. Im Zeitraum zwischen 14 Uhr und 15 Uhr stiegen sie dann durch ein offenes Fenster in eine Wohnung in der Straße Hofreit ein. Dort entwendeten sie unterschiedliche elektronische Artikel. Ob bei den zwei Vorfällen dieselben Täter am Werk waren, ist auch Gegenstand der Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Kehl. /ya Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Bühl - Schwer verletzt

    Bühl (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in der Balzhofener Straße hat sich ein 74-jähriger Radfahrer schwer verletzt. Der Mann passierte kurz nach 18 Uhr eine Hofeinfahrt, als plötzlich ein Hund die Fahrbahn des Zweiradlenkers querte und ihn dadurch zu Fall gebracht haben soll. Der Senior musste durch hinzugerufener Helfer des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten des Polizeireviers Bühl haben die Ermittlungen aufgenommen. /ya Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Rastatt - Hohe Rechnung

    Rastatt (ots) - Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, sollen am vergangenen Dienstag zwei Mitarbeiter eines im Internet werbenden 24-Stunden-Elektro-Notdienstes in einem Anwesen in der Bismarckstraße eine kleine Reparatur vorgenommen und dann einen vierstelligen Betrag in Rechnung gestellt haben. Die beiden unbekannten Männer stellten nicht nur die völlig überhöhte Rechnung aus, sondern sollen auch Bargeld aus einer in der Wohnung befindlichen Geldbörse entwendet haben. Die Polizei rät: - Versichern Sie sich, mit wem sie es zu tun haben - Fragen Sie vor Auftragserteilung nach den Stundensätzen und Kosten - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen - Hinterfragen Sie verdächtige und nicht alltägliche Situationen - Nehmen Sie Kontakt mit dem Familienmitglied auf und vergewissern Sie sich über die Richtigkeit der Angaben. - Überweisen Sie kein Geld an unbekannte Bankverbindungen. - Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter 110 (ohne Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. - Sprechen Sie mit Freunden und Verwandten über das Thema und sensibilisieren Sie Ihr Umfeld für diese Betrugsarten. - Seien Sie stets misstrauisch. Immer wieder entwickeln die Gauner neue Betrugsmaschen mit dem Ziel, an Geld heranzukommen. /ph Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Ottersweier - Folgenreicher Fahrradsturz

    Ottersweier (ots) - Schwere Verletzungen zog sich eine 42-jährige Fahrradfahrerin am Dienstagnachmittag zu, als sie auf dem Radweg entlang der K3750 stürzte. Die Frau war gegen 17:20 Uhr mit ihrem Ehemann von Unzhurst in Richtung Ottersweier unterwegs, als sie auf Höhe des Ortsteils Breithurst aus Unachtsamkeit auf die Grasnarbe fuhr und dadurch zu Fall kam. Sie trug zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Fahrradhelm. Aufgrund der Schwere ihre Verletzungen musste die Zweiradfahrerin mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden. /pi Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Feststellung im Reisebus

    Kehl (ots) - Die intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben in der Nacht die Vollstreckung eines Haftbefehls ermöglicht. Der 47-jährige Rumäne wurde in Kehl, in einem Reisebus von Paris nach Budapest, kontrolliert. Bei der Fahndungsüberprüfung wurde ein offener Vollstreckungshaftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen festgestellt. Der Mann sollte 100 Euro Strafe bezahlen oder für 10 Tage Ersatzfreiheitsstrafe in Haft gehen. Da er das Geld nicht aufbringen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Offenburg eingeliefert. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Christian Zapp Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • Strafvollstreckung in Kehl

    Kehl (ots) - In Kehl wurde gestern Nachmittag, bei den intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, durch die Bundespolizei, ein Vollstreckungshaftbefehl festgestellt. Der 33-jährige Serbe wurde gesucht, da er wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl verurteilt worden war. Nun stand die Vollstreckung der Haftstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten an. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde zudem noch eine geringe Menge Haschisch aufgefunden und deshalb ein neues Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Anschluss wurde er ins Gefängnis gebracht. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Christian Zapp Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • Bundespolizei nimmt vermeintlichen Fahrraddieb fest

    sichergestelltes Mountainbike

    Offenburg (ots) - Nach dem Hinweis eines Zeugen konnten Beamte der Bundespolizei am Bahnhof Offenburg vergangene Nacht (18.05) einen vermeintlichen Fahrraddieb festnehmen. Der 23-jährige guineische Staatsangehörige wurde dabei beobachtet, wie er ein am Hausbahnsteig abgestelltes Mountainbike einfach mitnahm. Als ihn die Beamten vor dem Bahnhof antreffen konnten, gab er an, dass das Rad nicht ihm gehöre. Dieses wurde daraufhin sichergestellt und den 23-Jährigen erwartet eine Anzeige. Die Bundespolizei sucht nun den rechtmäßigen Eigentümer des schwarz-weißen Rades der Marke Yazoo. Dieser wird gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter 0781/9190-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Dieter Hutt Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • Am Flughafen Haftbefehl vollstreckt

    Rheinmünster (ots) - Bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Belgrad wurde gestern, am Flughafen Karlsruhe Baden-Baden, ein Haftbefehl festgestellt. Der 34-jährige Serbe war wegen Beleidigung verurteilt worden und sollte nun 450 Euro Geldstrafe bezahlen oder für 50 Tage Ersatzfreiheitsstrafe in die Justizvollzugsanstalt gehen. Nach einer kurzen Diskussion und eingehender Belehrung bezahlte er die Geldstrafe und durfte im Anschluss seine Reise fortsetzen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Offenburg Christian Zapp Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • Hornberg - Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

    Hornberg (ots) - Im Rahmen einer Kontrollstelle in der Reichenbacher Straße wurde in der Nacht auf Mittwoch ein 29-jähriger Fahrzeugführer einer genaueren Prüfung unterzogen. Hierbei konnten die Beamten des Polizeireviers Haslach Auffälligkeiten feststellen, die auf einen vorangegangenen Konsum von Betäubungsmitteln hinweisen. Da ein Vortest den Verdacht bestätigten, musste der Fahrer des VW eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass der Endzwanziger ohne Führerschein hinter dem Steuer seines Wagens gesessen ist. Er muss nun mit Post von der Staatsanwaltschaft rechnen. /pi Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Baden-Baden, Lichtental - Auf frischer Tat ertappt

    Baden-Baden (ots) - Zwei 21-Jährige und ein 17-Jähriger wurden in der Nacht auf Mittwoch kurz vor 1 Uhr von Zeugen dabei beobachtet, wie sie dabei waren, in der Hauptstraße einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Zwei der jungen Männer machten sich mit entsprechendem Werkzeug an dem Automaten zu schaffen, während der dritte Schmiere stand. Noch bevor die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden eintrafen, entfernte sich das Trio von der Örtlichkeit. Dank einer Personenbeschreibung gelang es den Polizisten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung die mutmaßlichen Täter vorläufig festzunehmen. Weiterhin konnten in der näheren Umgebung das Tatwerkzeug und das verwendete Fahrzeug festgestellt werden. Am Zigarettenautomat entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Zigaretten wurden nicht entwendet. Die drei jungen Männer müssen nun mit einem Strafverfahren rechnen. /pi Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Offenburg - Gebäudebrand - Update

    Offenburg (ots) - Bei dem Großbrand im Danziger Weg am Mittwochmorgen wurden sechs Reihenhäuser völlig zerstört. Dabei liegt der Sachschaden nach ersten Schätzungen im Millionenbereich. Insgesamt konnten 25 Bewohner der betroffenen Häuser in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand, eine Person wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt. Die Ermittler der Polizei führten noch in der Nacht im Umfeld des Brandortes die ersten Befragungen durch und gehen derzeit nicht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Bei dem Großbrand, der inzwischen unter Kontrolle gebracht werden konnte, waren 161 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Offenburg, Lahr, Schutterwald und Kehl, 27 Helfer vom DRK und den Maltesern und mehrere Polizeistreifen im Einsatz. Die Löscharbeiten dauern noch an. Die Straßen rund um den Einsatzort waren in der Nacht teilweise gesperrt. /ks Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Offenburg - Gebäudebrand

    Offenburg (ots) - In der Nacht zum Mittwoch wurde das Führungs- und Lagezentrum über ein Feuer in einem Reihenhaus im Danziger Weg informiert. Gemeinsam mit den Einsatzkräften von Feuerwehr und DRK trafen die Beamten gegen 01.35 Uhr vor Ort die ersten erforderlichen Massnahmen. Die Bewohner des betroffenen Gebäudes sowie der Nachbargebäude konnten nach ersten Erkenntnissen aus den Gebäuden evakuiert werden, einzelne Personen wurde dabei leicht verletzt und medizinisch erstversorgt. Inzwischen hat sich das Feuer auf die umliegenden Reihenhäuser ausgebreitet, so dass mehreren Gebäude von dem Feuer betroffen sind. Die Klärung zur Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Höhe des Sachschadens kann aktuell noch nicht beziffert werden. /ks Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-210 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Gengenbach - Einsatzmaßnahmen - Nachtragsmeldung

    Gengenbach (ots) - Nach derzeitigem Ermittlungsstand ging den polizeilichen Einsatzmaßnahmen am heutigen Dienstagmittag an einer Schule in Gengenbach mutmaßlich voraus, dass ein Jugendlicher in bedrohlicher Weise mehreren Schülern gegenübergetreten war. Aktuellen Erkenntnissen zufolge soll er hierbei auch ein Messer mit sich geführt haben, weshalb umgehend umfangreiche polizeiliche Maßnahmen eingeleitet wurden. Letztlich blieben alle Schüler sowie der zunächst gesuchte Jugendliche unversehrt. Letzterer suchte wenig später eigenständig den Polizeiposten Gengenbach auf. Die weiteren Ermittlungen werden nun beim Haus des Jugendrechts Offenburg geführt und durch die Kriminalpolizei Offenburg unterstützt. Gleichzeitig wurde das zuständige Jugendamt eingeschaltet und in die weiteren Maßnahmen eingebunden. /ya Ursprüngliche Meldung vom 17. Mai, 12:56 Uhr Gengenbach - Einsatzmaßnahmen Nach einer mutmaßlichen Bedrohung durch einen Schüler am späten Dienstagvormittag sind derzeit starke Polizeikräfte an einer Schule in der Nollenstraße. Die Schule ist von den Einsatzkräften abgesperrt. Die Schülerinnen und Schüler befinden sich in Sicherheit. Nach den ersten Abklärungen zu dem sich kurz nach 11:30 Uhr zugetragenen Vorfall hat sich der mutmaßliche Verantwortliche zwischenzeitlich selbständig beim Polizeiposten Gengenbach gemeldet. Die Maßnahmen an der Schule werden derzeit noch aufrechterhalten. /wo Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Durmersheim - Kontrolle mit Folgen

    Durmersheim (ots) - Eine Kontrolle durch Beamte des Polizeireviers Rastatt wurde am Montagabend einem 20 Jahre alten Rollerfahrer zum Verhängnis. Der Zweiradlenker wurde im Umfeld der Weissenburger Straße einer genaueren Überprüfung unterzogen. Hierbei stellten die Ermittler fest, dass der junge Mann mutmaßlich ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz im Straßenverkehr unterwegs war. Außerdem deuteten mehrere Anzeichen auf einen vorangegangenen Betäubungsmittelkonsum hin. Ihm steht nun allerlei Ungemach ins Haus. /ya Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
  • Kehl - Fahrzeug beschädigt, Hinweise erbeten

    Kehl (ots) - Der Pkw einer 43-Jährigen, der auf einem öffentlichen Parkplatz in der Blumenstraße Höhe Gebäude Nummer 12 geparkt wurde, soll angeblich am Montag zwischen 15:30 Uhr und 16 Uhr durch einen derzeit unbekannten Autofahrer beschädigt worden sein. Der Frontspoiler auf der linken Seite des VW Tiguan wurde komplett beschädigt. Es entstand ein Schaden von ungefähr 3.000 Euro. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07851 893-0 entgegengenommen. /ab Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781 - 211211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Offenburg

Gemeinde in Ortenaukreis

  • Einwohner: 59.215
  • Fläche: 78.38 km²
  • Postleitzahl: 77652
  • Kennzeichen: OG
  • Vorwahlen: 0781
  • Höhe ü. NN: 163 m
  • Information: Stadtplan Offenburg

Das aktuelle Wetter in Offenburg

Aktuell
20°
Temperatur
15°/29°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Offenburg