Rubrik auswählen
 Rheurdt
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Rheurdt

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Rheurdt los ist.

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 6
  • Stadtmitte: Rauschgiftermittler decken Marihuana-Plantage auf - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

    Krefeld (ots) - Am Dienstag (24. Mai 2022) haben Rauschgiftermittler der Krefelder Polizei eine Marihuana-Plantage entdeckt und den Tatverdächtigen festgenommen. Zwölf Monate intensive Ermittlungen haben die Beamten auf die Spur eines 36-jährigen Krefelders gebracht. Die Arbeit endete mit der Durchsuchung seiner Wohnung, dem Keller und einem Baucontainer an der Gerberstraße und Roßstraße. Sie fanden neben hochwertigem Plantagenequipment knapp 7,5kg Marihuana, einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag und zwei Luftdruckgewehre. Darüber hinaus fanden sie weitere 52 Jungpflanzen, sogenannte Setzlinge. Bei dem Marihuana gehen Ermittler von einem Straßenverkaufswert in Höhe von 75.000 Euro aus. Alle Beweismittel wurden sichergestellt. Den Tatverdächtigen nahmen sie fest. Es handelt sich hierbei um einen 36-jährigen Mann, der bereits wegen Drogendelikten polizeilich bekannt ist. Er wurde zwischenzeitlich einem Haftrichter beim Amtsgericht Krefeld vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und ordnete Untersuchungshaft an. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. (179) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Nachtrag zu unserer Pressemeldung 176 ("Zeugin fotografiert mutmaßlichen Drogendealer"): Verdächtiger in U-Haft

    Krefeld (ots) - Für den 24-Jährigen, der am Dienstag (24. Mai 2022) beim Verstecken von Drogen beobachtet worden war, hat der Haftrichter Untersuchungshaft angeordnet. Die Originalmeldung finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/5231424 (178) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Geschwindigkeitskontrollen in der 22. Kalenderwoche

    Krefeld (ots) - Wir wollen Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen. Zu schnelles Fahren gefährdet alle, deshalb kontrollieren Stadt Krefeld und Polizei in der 22. Kalenderwoche unter anderem hier: Montag, 30.05.2022: Moerser Straße, Am Brustert, Königsberger Straße, Lange Straße, Buddestra-ße, Hülser Straße, Oberbenrader Straße, Plückertzstraße, Anrather Straße, Moerser Straße. Dienstag, 31.05.2022: Traarer Straße und Lange Straße, Inrather Straße, Flünnertzdyk, Kempener Straße, Kleinewefersstraße, Langendonk, Neue Ritter Straße, Moerser Landstraße, Schönwasserstraße. Mittwoch, 01.06.2022: Oberbruchstraße und Nauenweg, Buschstraße, Ispelsstraße, Düsseldorfer Straße, Bismarckstraße, Schönwasserstraße, Kuhleshütte, Moylandstraße, Europaring. Donnerstag, 02.06.2022: Hafelsstraße, Werner-Voß- Straße, Klever Straße, Mevissenstraße, Königs-berger Straße, Siemensstraße, Vulkanstraße, Mühlenfeld, Topsstraße, Nieper Straße. Freitag, 03.06.2022: Oberdießemer Straße, Anrather Straße, Buscher Holzweg, Hüttenallee, Schwertstraße, Uerdinger Straße, Flünnertdyk, Glindholzstraße, Parkstraße. Samstag, 04.06.2022: Ostwall, St.-Anton Straße, Europaring, Nieper Straße. Darüber hinaus müssen Sie im gesamten Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen. (177) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Stadtmitte: Zeugin fotografiert mutmaßlichen Drogendealer

    Krefeld (ots) - Auf der Petersstraße hat eine Frau am Dienstag (24. Mai 2022) beobachtet, wie ein Mann Trinkpäckchen unter Müllcontainern versteckte, die er kurz zuvor von einem anderen Mann in Empfang genommen hatte. Die Frau fotografierte den Verdächtigen und rief die Polizei. Die Beamten fanden zwei mit Marihuana gefüllte Päckchen und fahndeten nach dem Mann. Dank des Fotos konnten sie ihn kurz darauf auf dem Ostwall stellen. Bei ihm wurde ebenfalls Marihuana gefunden. Bereits am Vortag hatte der 24-Jährige bei einer Polizeikontrolle Drogen bei sich. Am Dienstag wurde er festgenommen, er wird heute dem Haftrichter vorgeführt. (176) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Uerdingen: Rollerfahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

    Krefeld (ots) - Am Dienstagmittag (24. Mai 2022) gegen kurz vor 12 Uhr befuhr ein 61-Jähriger mit seinem Roller die Duisburger Straße in Richtung Bahnhof Uerdingen. Auf Grund einer roten Ampel bildete sich ein Rückstau, an dessen Ende ein 56-jähriger Lkw-Fahrer stand. Der Rollerfahrer leitete eine Notbremsung ein, stürzte auf die Seite und rutschte unter den Lastwagen. Er wurde dabei schwer verletzt und kam für eine stationäre Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht für den Mann nicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Duisburger Straße in beide Richtungen gesperrt. (175) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Mönchengladbach: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster 13-Jähriger

    Krefeld (ots) - Die Polizei Mönchengladbach sucht nach der 13-jährigen Soey W. und bittet um Ihre Mithilfe! Soey kehrte am Sonntag, 22. Mai, nicht zu ihrem Wohnort in Mönchengladbach zurück. Sie ist ungefähr 1,60 bis 1,65 Meter groß, schlank, hat dunkelblonde schulterlange glatte Haare und trug zuletzt eine weite blaue Hose, ein rotes Hemd, ein braunes Top und Nike-Schuhe. Ein Foto der 13-Jährigen kann unter folgendem Link im Fahndungsportal der Polizei NRW aufgerufen werden: https://polizei.nrw/fahndung/80202. Möglicherweise hält sich Soey im Raum Krefeld auf. Die Polizei fragt: Wer hat sie gesehen oder kann sonstige Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an die Polizei Mönchengladbach unter 02161-290. (174) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Bockum: Pkw überschlägt sich - Drei Verletzte

    Krefeld (ots) - Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall, der sich Montag (23.Mai 2022) um 13:45 Uhr auf dem Glockenspitz ereignete. Ein 22-jähriger Krefelder fuhr mit seinem Pkw auf der Straße Hausbend in Richtung Innenstadt. Ausgangs einer langgezogenen Linkskurve kam der Pkw von der Fahrbahn ab, geriet auf eine Böschung und überschlug sich. Die drei Insassen konnten sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Der 22-jährige Fahrer und seine beiden 20 und 21 Jahre alten Mitfahrer wurden in Krankenhäuser geliefert. Der Glockenspitz war während der Unfallaufnahme bis 15:10 Uhr gesperrt. (173) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Hüls: Autofahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet - Blutprobe

    Krefeld (ots) - Am Sonntagmorgen (22. Mai 2022) um 3:19 Uhr meldeten Zeugen einen Verkehrsunfall auf der Klever Straße. Der 19-jährige Unfallverursacher kollidierte mit einem geparkten Pkw. Als er und sein 18-jähriger Beifahrer von einem Zeugen angesprochen wurden, flüchteten die Männer von der Unfallstelle in Richtung "Am Strathof". Im Rahmen der Fahndung konnte der 19-Jährige angetroffen werden. Da der Verdacht bestand, dass er den Unfall unter dem Einfluss von Alkohol verursacht hat, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Der Beifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (172) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • _Flüchtender Räuber konnte mit Hilfe von Zeugen festgenommen werden - Polizist bei Widerstand verletzt

    Krefeld (ots) - Am Freitag (20. Mai 2022) hat die Polizei Krefeld mit Hilfe von zwei couragierten Zeugen einen Räuber auf der Flucht gestellt und festgenommen. Gegen 10:50 Uhr nährte sich ein Mann einer 76-jährigen Krefelderin auf der Bogenstraße. Er lief an ihr vorbei und entriss ihren Rucksack, welcher über ihrer Schulter hing. Die Seniorin kam zu Fall und verletzte sich leicht. Der Täter lief in Richtung Moltkestraße davon. Eine Autofahrerin beobachtete auf der Moltkestraße, wie ein Mann Bargeld aus einem Rucksack nahm. Sie sah die ältere Dame, welche um Hilfe rief, wählte den Notruf und verfolgte den Mann mit ihrem Auto. So konnte ein Polizeibeamter den 36-jährigen Mann kurze Zeit später stellen. Als er dem 36-Jährigen Handfesseln anlegen wollte, wehrte dieser sich und verletzte den Beamten leicht. Ein Autofahrer erkannte die Notsituation des Beamten und unterstütze diesen. Auch er verletzte sich leicht. Mit der Hilfe weiterer Polizeibeamter konnte der Mann festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. (171) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Nachtrag zur Pressemitteilung Nr. 132: Brand in Pizzeria - Zeugen gesucht

    Krefeld (ots) - Am Mittwoch (27. April 2022) gegen 2:50 Uhr brannte es in einer Pizzeria auf der Bahnstraße. Wir berichteten darüber in einer Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/5206912 Die Staatsanwaltschaft sowie die Polizei Krefeld ermitteln nun wegen vorsätzlicher, schwerer Brandstiftung. In diesem Zuge richtet sich der Tatverdacht gegen zwei männliche Personen, die in der Tatnacht beobachtet wurden. Wir bitten erneut Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben oder sonstige Hinweise geben können, sich unter 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden. (170) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Kleve, Polizei Krefeld und Kleve: Emmerich: Einbruch in das Hauptzollamt Duisburg, Dienstort Emmerich - Tatverdächtige ermittelt

    Krefeld (ots) - Wie wir in folgenden Pressemitteilungen berichteten, ist es am Sonntag, dem 1. November 2020 zu einem Einbruch in das Hauptzollamt Duisburg, Dienstort Emmerich gekommen, bei dem rund 6,5 Millionen Euro Bargeld entwendet wurden. Pressemitteilung vom 4. November 2020: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/4753793 Pressemitteilung vom 5. November 2020: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/4754870 Pressemitteilung vom 11. November 2020: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/4759690 Pressemitteilung vom 13. November 2020: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/4762483 Nach langwierigen und aufwändigen Ermittlungen der Ermittlungskommission Kern, die durch Angehörige der Polizei Krefeld und der Polizei Kleve gebildet wurde, konnten in enger Zusammenarbeit mit der Polizei in Sachsen und den polnischen Strafverfolgungsbehörden am Dienstag (10. Mai 2022) vier Tatverdächtige aufgrund bestehender Haftbefehle festgenommen werden. Bei den festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen deutschen Zollbeamten, welcher Tippgeber gewesen sein soll und zugleich die polnische Staatsangehörigkeit besitzt, eine polnische Staatsangehörige, die vor allem als Vermittlerin fungiert haben soll, und zwei mutmaßliche Täter aus Polen, welche die Tat ausgeführt haben sollen. Alle Festnahmen erfolgten in Zgorzelec und Karpacz (Polen). Die festgenommenen Personen sind zwischenzeitlich dem zuständigen Haftrichter in Polen vorgeführt worden und befinden sich nunmehr in Untersuchungshaft. Deutsche Polizeibeamte durchsuchten am 10. Mai 2022 die beiden Wohnungen des tatverdächtigen Zollbeamten in Köln und Görlitz sowie dessen Arbeitsstätte in Bonn. Darüber hinaus wurden seitens der polnischen Strafverfolgungsbehörden eine Vielzahl von Objekten in Polen durchsucht. Der Einbruch in das Hauptzollamt ist auch Gegenstand eines in Polen geführten eigenständigen Ermittlungsverfahrens. Vor dem Hintergrund der sowohl in Polen in als auch in Deutschland laufenden Ermittlungen können gegenwärtig nähere Informationen nicht gegeben werden. Bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung. (169) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Hüls: Bilanz einer Verkehrskontrolle

    Krefeld (ots) - Am Dienstag (17. Mai 2022) hat die Krefelder Polizei Autofahrer in Hüls kontrolliert. Im Zeitraum zwischen 12 und 20 Uhr konnten die Beamten 229 Geschwindigkeitsverstöße feststellen. 220 Personen müssen ein Verwarngeld zahlen und neun von ihnen waren so schnell, dass sie ein Bußgeld-Verfahren erwartet. 13 Autofahrer legten den Gurt nicht an. Während der Fahrt benutzten sieben Fahrer ein elektronisches Gerät und 50 überfuhren das Stop-Schild. Die Verkehrskontrollen fanden unter anderem auf der Tönisvorster Schulstraße, dem Steeger Dyk, dem Reepenweg und der Klever Straße statt. (168) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Sicher unterwegs mit dem Fahrrad, Pedelec und E-Bike: Infostand der Polizei Krefeld am Hülser Markt

    Krefeld (ots) - Am Samstag (21. Mai 2022) steht die Polizei Krefeld im Rahmen einer Schwerpunkt-Aktion mit einem Infostand vor der Kirche am Hülser Markt. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr überprüfen die Experten die Fahrräder der Bürgerinnen und Bürger auf Verkehrssicherheit und geben wertvolle Tipps zum Thema "Diebstahlschutz für Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes". Zusätzlich können sich Interessierte vor Ort zum Thema "Seniorensicherheit" informieren. (167) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Dießem-Lehmheide: Autofahrer schneidet Fahrradfahrer und flüchtet - Zeugen gesucht

    Krefeld (ots) - Am späten Montagabend (16. Mai 2022) gegen 21:10 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Krefelder die Kölner Straße in Richtung Fischeln. Hinter der Melanchthonstraße schnitt ein Autofahrer, der in die gleiche Richtung fuhr, den Fahrradfahrer. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 28-Jährige aus und stürzte. Er verletzte sich leicht. Der Autofahrer entfernte sich ohne anzuhalten. Bei dem Auto handelt es sich um einen schwarzen 3er oder 5er BMW neueren Baujahrs. Das Kennzeichen mit Krefelder Städtekennung war lediglich vorne angebracht. Der Autofahrer ist 20 bis 30 Jahre alt. Er trug schwarze Kleidung und hatte einen Vollbart. Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder per Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (166) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Hüls: Geldautomat gesprengt

    Krefeld (ots) - Am Dienstagmorgen (17. Mai 2022) haben zwei Unbekannte im Vorraum einer Bank auf der Tönisberger Straße einen Geldautomaten gesprengt. Gegen 2:10 Uhr hörten Anwohner zwei laute Knallgeräusche und riefen die Polizei. Kurze Zeit später stiegen die dunkel gekleideten Männer in ein silbernes Auto, vermutlich einen VW Golf, indem ein weiterer Täter wartete und flüchteten in Richtung Kempener Straße. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, unter anderem mit einem Hubschrauber, blieben bisher ohne Erfolg. Der Vorraum der Bank wurde erheblich beschädigt, das Gebäude ist aber nicht einsturzgefährdet. Vier geparkte Autos wurden durch herumfliegende Trümmer leicht beschädigt. In einer Geldkassette befand sich eine Farbpatrone. Diese löste aus, wodurch das Geld unbrauchbar gemacht wurde. Wie hoch die Beute ist, ist bislang unklar. Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich unter 02151 6340 oder per E-Mail unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden. (165) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Nachtrag zur Pressemitteilung Nr. 159: Drei Autos brannten in der Nacht - Zeugen gesucht

    Krefeld (ots) - In der Nacht zu Samstag (14. Mai 2022) wurden drei Autos durch Brände stark beschädigt bzw. zerstört. Wir berichteten darüber in einer Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/5222003 Im Rahmen der Ermittlungen erhielt die Polizei den Hinweis auf zwei Männer, die zum Zeitpunkt des Brandes auf der Lewerentzstr. Fotos von Jugendlichen gemacht haben, die dort mit Böllern hantiert haben sollen. Weder diese Männer noch die Jugendlichen haben sich bisher als Zeugen bei Polizei gemeldet. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei unter 02151-6340 oder per E-Mail unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden. (164) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Hüls: Frau auf der Straße beraubt - Zeugen gesucht!

    Krefeld (ots) - Am Montag (16. Mai 2022) wurde eine Frau in Hüls auf offener Straße beraubt. Die Täter flüchteten mit einem Auto. Die Polizei bittet um Hinweise. Gegen 16:41 Uhr rief eine Passantin bei der Polizei an und meldete, dass eine Frau auf der Bruckerschen Straße in Hüls überfallen wurde. Vor Ort trafen die Polizisten auf die 87-jährige Geschädigte. Es konnte ermittelt werden, dass ein Mann der Frau die Kette vom Hals gerissen hatte und danach in ein Auto gestiegen und das Auto sich dann in Richtung Steeger Dyk entfernte. Die Kette wurde bei der Handlung zerrissen, wodurch er nur einen Teil der Kette mitnahm. Die geschädigte Frau wurde bei der Tat zum Glück nicht verletzt. Der Täter ist nach der Handlung als Beifahrer in ein graues Auto, eine Limousine gestiegen, so dass zumindest eine weitere Person an dem Raub beteiligt war. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Es liegt nur eine Beschreibung des Mannes vor, der die Kette vom Hals der Frau gerissen hatte. Er soll ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank gewesen sein. Er hatte kurze Haare und war mit einer kurzen braunen Hose und einem grauen Oberteil bekleidet gewesen. Ferner trug er eine graue Kappe. Zu dem Auto sind bisher keine weiteren Einzelheiten bekannt. Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (163) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Geschwindigkeitskontrollen in der 21. Kalenderwoche

    Krefeld (ots) - Wir wollen Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen. Zu schnelles Fahren gefährdet alle, deshalb kontrollieren Stadt Krefeld und Polizei in der 21. Kalenderwoche unter anderem hier: Montag, 23.05.2022: Vulkanstraße, Maria Sohmann Straße, Am Badezentrum, Buschstraße, Sollbrüggenstraße, Am Schicksbaum, Horkesgath, Traarer Straße, Löschenhofweg, Blumentalstraße. Dienstag, 24.05.2022: Am Badezentrum, Blumentalstraße, Langen Donk, Fungen Donk, Buddestraße, Blumentalstraße, Oberschlesienstraße, Louisbilldyk, Nieper Straße, Kölner Straße. Mittwoch, 25.05.2022: Siemensstraße, Am Wallgarten, Violstraße, Friedrich-Ebertstraße, Oppumer Straße, Glockenspitz, Berliner Straße, Herbertzstraße, Am Verschubbahnhof, Buddestraße. Donnerstag, 26.05.2022: Nauenweg, Forstwaldstraße. Freitag, 27.05.2022: Ispelsstraße, Widdersche Straße. Samstag, 28.05.2022: Westwall, Kimpler Straße. Darüber hinaus müssen Sie im gesamten Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen. (162) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Benrad-Nord: Aufmerksamer Zeuge beobachtet Auto-Aufbrecher: Täter gefasst

    Krefeld (ots) - Am frühen Montagmorgen (16. Mai 2022) hat ein Anwohner zwei Männer dabei beobachtet, wie sie in sein Auto einbrachen. Er alarmierte die Polizei; die Beamten konnten die zwei Männer zeitnah festnehmen. Gegen 2:50 Uhr vernahm der Anwohner auf dem Krützpoort ungewöhnliche Geräusche. Er sah aus dem Fenster und entdeckte zwei Männer, die sich bereits im Innern seines Autos aufhielten. Der 31-jährige Krefelder kontaktierte die Polizei. Dann lief er nach draußen und versteckte sich zwischen zwei LKW, um weiterhin den aktuellen Standort der Täter an die Leitstelle übermitteln zu können. Dabei sah er, dass die beiden Täter sich bereits an einem weiteren Auto zu schaffen machten. Sie schlugen die Seitenscheibe ein und durchsuchten das Fahrzeug. Als die Beamten am Tatort eintrafen, deutete der Zeuge die Fluchtrichtung der Täter an; sie waren zu Fuß in Richtung Gatherhofstraße unterwegs. In der Nähe konnten ein 19-Jähriger sowie ein 20-Jähriger festgenommen werden. Bei ihnen wurde Einbruchswerkzeug gefunden und sichergestellt. Beide Männer erwartet nun ein Strafverfahren. (161) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
  • Stadtmitte: E-Scooter-Fahrer bei Verkehrsunfall verletzt

    Krefeld (ots) - Am Freitag (13. Mai 2022) gegen 22:50 Uhr kam es im Bereich Friedrichsplatz zu einem Verkehrsunfall. Ein 78-jähriger Krefelder fuhr mit seinem Peugeot über den Nordwall und wollte am Friedrichsplatz nach rechts in den Kreisverkehr einfahren. Dabei kollidierte er mit einem 22-jährigen Fahrer auf seinem E-Scooter, der den Kreisverkehr befuhr. Der Fahrer vom E-Scooter verletzte sich dabei leicht. Am Auto entstand kein sichtbarer Schaden, der E-Scooter wurde leicht beschädigt. Der Verletzte sucht selbstständig das Krankenhaus auf. (160) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Krefeld Pressestelle: 02151 634 1111 oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0 E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de https://krefeld.polizei.nrw/ Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

    Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld
Seite 1 von 6
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Rheurdt

Gemeinde in Kreis Kleve

  • Einwohner: 6.736
  • Fläche: 30.01 km²
  • Postleitzahl: 47509
  • Kennzeichen: KLE
  • Vorwahlen: 02833, 02845
  • Höhe ü. NN: 32 m
  • Information: Stadtplan Rheurdt

Das aktuelle Wetter in Rheurdt

Aktuell
20°
Temperatur
10°/22°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Rheurdt